Thunberg & Co: Jetzt startet die Denunziations-Strategie gegen Konzerne und Promis

33
Im tiefen Tal der Klimaschützer: Die Umwelt-Ikonen Greta Thunberg und Luisa Neubauer betreten ein neues Stadium des Aktivismus – von allgemeiner Drohung und Panikerzeugung zum Angriff auf konkrete Firmen oder Personen. Nachdem der australische Buschbrand ganz „zweifelsfrei“ das Resultat des – natürlich menschengemachten – Klimawandels ist, haben Fridays-for-Future-Aktivisten vor der Siemens Konzernzentrale in München demonstriert. Das indische Unternehmen Adani plant nämlich die Errichtung eines Kohlebergwerks in Australien, und Siemens soll dazu Signaltechnik liefern. Die Forderung


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel