The Beat goes on: Vom Nationalbolschewisten zum Hippie

0
Als hätte es zwei Karl Otto Paetels gegeben: Konservative kennen ihn nur als Nationalbolschewiken der 1920er Jahre und späteren Chronisten dieser Bewegung. Beatnik-Fans hingegen wissen lediglich von seiner bahnbrechenden Anthologie zu ihrem Leib-und-Magen-Thema. Dass es sich in beiden Fällen aber um die gleiche Person handelt, ist kein Zufall. Erstabdruck in COMPACT 04/2018. _ von Jonas Glaser Seit Beginn waren die Beatniks mehr als eine literarische Strömung: Wenn Jack Kerouac in On the Road (1956) den


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel