Terror: Antifa macht Jagd auf Datenschützerinnen, versucht Grundgesetz-Druckausgabe anzuzünden

51

Die Antifa macht Hetzjagd auf drei Frauen, die für Datenschutz demonstrieren und versucht eine Bücherverbrennung: Diesmal sollten Exemplare des Grundgesetzes den Flammen übergeben werden. Wiederkehr der SA im Jahre 2020. Ein Erlebnisbericht.

_von Ulrike Haun

Am Samstag, dem 04. Januar 2020, hatten wir zu einer angemeldeten Versammlung über „DSGVO in der Praxis“ auf dem Hanns-Hartmann-Platz in Köln eingeladen. Wir wollten die Bürger über die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren und dazu das DSGVO-Formular von „Hallo Meinung“ (www.hallo-meinung.de) sowie Grundgesetze verteilen. Die Versammlung sollte von 15 – 16 Uhr zeitgleich zu einer Demonstration auf dem Appellhofplatz stattfinden.

Bereits vor Veranstaltungsbeginn versammelten sich 70 Vermummte auf dem Hanns-Hartmann-Platz. Sie waren schwarz gekleidet, Kapuzenpullover, Sonnenbrille, den Schal bis über die Nase hochgezogen und kamen vermutlich von der Demo, die früher beendet wurde. Da noch keine Polizei vor Ort war und wir die Zeit bis zu Beginn unserer Veranstaltung überbrücken mussten, zogen wir – eine kleine Gruppe aus drei Frauen – uns in das Karstadt-Kaufhaus zurück. Dort wurden wir von den ersten Vermummten erkannt und verfolgt.

Die Situation wurde bedrohlich, und wir riefen den Polizeinotruf an und baten um Hilfe. Als wir vor die Eingangstür traten, beschimpften sie uns mit „Nazis raus“-Rufen. Ich entgegnete: „Ihr seid ganz schön mutig. Habt Ihr was dagegen, wenn wir Grundgesetze verteilen?“ Ein Vermummter zückte sein Feuerzeug und wollte ein Grundgesetz anzünden, ein weiterer wollte mir den Stapel Grundgesetze entreißen. Sie kamen immer näher an uns heran. Die Lage war gefährlich. Endlich kamen zwei Polizeibeamte und stellten sich schützend vor mich. Ich wurde trotz Anwesenheit der Polizei weiter angegriffen, meine Mütze riss man mir vom Kopf, und von hinten versuchte man mir mein Handy zu entreißen.

Die Polizistin schob mich in eine Ecke und stellte sich vor mich. Die Polizisten konnten nichts gegen die Angreifer unternehmen, da sie mich schützen mussten. Meine beiden Begleiterinnen flohen in das Karstadt Parkhaus, das mittlerweile vom Sicherheitsdienst verriegelt worden war. Die Polizisten forderten Verstärkung an. Kurze Zeit darauf rückten zwölf behelmte Polizisten an und bildeten eine Sicherheitskette zwischen mir und den 70 Angreifern. Mittlerweile richtete sich die Wut auch gegen die Polizisten, und sie riefen: „Bullen schützen die Faschistenschweine.“ Ich löste die Versammlung auf, die eigentlich noch gar nicht begonnen hatte. Unter diesen Umständen war das Verteilen von Flugblättern nicht möglich.

Wie kommen wir jetzt zum Parkhaus, wo unser Auto steht? Ich hatte gehofft, die Polizei würde uns aus dieser gefährlichen Situation zu unserem Auto begleiten. Man riet uns, den Hinterausgang von Karstadt zu nehmen. Ich hatte Bedenken, weil ich damit rechnete, dass uns dort der schwarze Mob erwarten würde. Die Tür hinter mir wurde wieder aufgeschlossen, ich trat ein und traf meine beiden Mitstreiterinnen. Gemeinsam gingen wir zügig zum Hinterausgang. Es dauerte nicht lange, und wir wurden auf der Straße von der Antifa verfolgt. Wir wollten zum Taxistand. Die Antifa rief den Taxifahrern bereits zu, dass wir Nazis seien. Sie wollte verhindern, dass wir ein Taxi nehmen.

Spießrutenlauf einer Demonstrantin zum Taxi. Foto: Autorin

Der mutige Taxifahrer, ich glaube er hatte türkischen Migrationshintergrund, ließ sich nicht beirren. Er diskutierte noch mit ihnen, während wir versuchten, ins Taxi zu steigen. Die Antifa stellte sich vor die hintere Tür auf der Fahrerseite. Sie wollte nicht, dass wir einsteigen. Wir gingen schnell auf die andere Seite, wurden bespuckt und sprangen ins Taxi. Da wollten sie schon die Türe aufreißen, um uns anzugreifen. Aber ich hatte rechtzeitig die Türen verriegelt. Der Taxifahrer stieg ein, und wir fuhren los.

An diesem Tag wurde uns das Recht auf Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit genommen. Wir wurden angegriffen, bedroht, bespuckt und durch Köln gejagt. Durch eine entschlossene Polizistin und einen mutigen Taxifahrer sind wir ohne Verletzungen nach Hause gekommen. Aber wir lassen uns nicht einschüchtern, setzten uns weiter für die Demokratie ein und zeigen unser Gesicht.

Im Propaganda-Nebel des Mainstreams werden freie, unabhängige Medien unverzichtbar – Medien wie COMPACT. Stärken Sie COMPACT durch ihr Abo der monatlichen Printausgabe. Klicken Sie dazu auf das untere Banner:

Über den Autor

Online-Autor

51 Kommentare

  1. Avatar

    Der CO2 Tsunami holt uns jetzt bei den Arbeitsplätzen ein.
    Kinder was wollt ihr mehr?
    Bedankt euch bei den finanziell gut gebetteten CO2 Hypern, wenn Mami und Papi arbeitslos sind und die Grosseltern nichts mehr rausrücken.

    Jouwatch vom 13.01.2020 -AUSZUG-

    Berlin – Das kommt davon, wenn linksgrüne Ideologen uns weis machen wollen, dass in Berlin-Mitte das Klima entsteht und sich von dort aus in der ganzen Welt ausbreitet:
    Durch die Umstellung auf die Elektromobilität sind in Deutschland in einem Extremszenario bis 2030 rund 410.000 Arbeitsplätze gefährdet. Allein in der Produktion des Antriebsstrangs, also bei Motoren und Getrieben, könnten bis zu 88.000 Stellen wegfallen, heißt es in einem Bericht der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), über den das „Handelsblatt“ berichtet. Die Ergebnisse sollen an diesem Montag vorgestellt werden – zwei Tage vor dem für Mittwoch geplanten Autogipfel.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Das interresiert diese Verkorksten Freitags Kreischkinder nicht, die merken nichts mehr, die sind später nicht mehr fähig sich zu ernähren, wenn alle Arbeitslos sind, die sind immer darauf ausgerichtet vom Staat ernährt zu werden die Zahl der Leistungserbringer wird aber immer geringer und die der Alimentierten immer größer.

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Deutsche scheinen nichts anderes zu machen (können), außer Autos bauen. 🙂

      Es werden sehr viele neue Arbeitsplätze entstehen. Zwar vorwiegend steuergeldfinanzierte, oder hirnrissiger, sinnloser Kram, den wir dann zu bezahlen haben (ob wir wollen oder nicht), aber entstehen werden sie, verlassen sie sich drauf.

  2. Avatar

    Zur Erinnerung.

    Epoch Times13. January 2020 Aktualisiert: 13. Januar 2020 -Auszug-

    FDP ruft Steuerzahler zum Widerstand gegen verfassungswidrigen Soli auf

    "Seit dem 1. Januar ist der Soli eindeutig verfassungswidrig. Schon auf dem ersten Gehaltszettel, den die Menschen in diesem Monat erhalten, steht eine Steuer, die der Bund überhaupt nicht mehr erheben darf", sagte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr.
    Die FDP ruft Steuerzahler auf, Widerstand gegen den Solidaritätszuschlag zu leisten und Einspruch gegen Steuerbescheide einzulegen. „Seit dem 1. Januar ist der Soli eindeutig verfassungswidrig. Schon auf dem ersten Gehaltszettel, den die Menschen in diesem Monat erhalten, steht eine Steuer, die der Bund überhaupt nicht mehr erheben darf“, sagte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben).
    „Union und SPD haben ohne zu zögern die Verfassung gebrochen. Dagegen müssen sich die Bürger wehren“, fügte er hinzu. „Wir wissen, dass viele Unternehmer bereits gegen ihren Vorauszahlungsbescheid für 2020 geklagt haben.“ Das sei gut, „aber genauso wichtig ist es, dass jeder Einzelne Einspruch einlegt, sowie er seinen Steuerbescheid vom Finanzamt erhält“.

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Spült mehr Geld in die Haushaltskasse und erscheint erfolgsversprechender, als GEZ Boykott.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da für diese linken Antifaverbrecher das Grundgesetz sowie so nur Makulatur ist brauchen diese Staatsalimentierten Antidemokraten das Gesetz nicht und können es verbrennen,sie bekommen von diesem verblödeten Staat weiter ihre Knete um ihn zu bekämpfen.

  4. Avatar

    Hm, SA diffamieren, nachdem frau die Folgen von fehlender SA verspürt hat, so viel Ignoranz macht mich sprachlos.

  5. Avatar

    Ich glaub es nich… In wie weit haben die den Anschluss zur Realität verloren? Die Mschen sich für den Datenschutz stark und die kennen nur ihre Nazi-Klopfer. Ehhhh, grade das müssten die doch auch gut finden….. Naja eigentlich müsste mich in Stumpf-is-Trumpf-Land-Germoney nix mehr wundern…

  6. Avatar
    Antifanten, nein danke! am

    Auch ich ging mal bei Ostermärschen mit, aber es ging mir immer nur um Frieden, da muß man friedlich sein.
    Diese Antifanten gehen einem nur noch auf den ###, allein deshalb gehe ich schon nicht mehr bei Demos gegen die Münchner Sicherheitskonferenz mit.

    • Avatar

      Heutige Ausgabe der Badischen Neuesten Nachrichten:

      Redakteur Weisenburger berichtet korrekt vom Neujahrsempfang der AfD in Karlsruhe.

      400 Bürger und AfD Anhänger bei der Veranstaltung.

      300 trillernde Gegner aus SPD, Grünen, Omas gegegen Rechts und Antifa vor der Halle. Auf dem Pressefoto gut zu erkennen, jede Menge Fahnen der Antifa, die sich wie üblich "kleinere Rangeleien" mit der Polizei lieferte. Zu mehr war dieser jämmerliche Haufen auch nicht in der Lage. Und das in einer Stadt mit über 200.000 Einwohnern. Auch scheinen die "Massen" der AfD Gegner keinen keinen grossen Gebrauch von den kostenlosen Bussen (bezahlt von IGM und ver.di) gemacht zu haben, die aus den Nachbarstädten anfuhren. War wohl etwas zu kalt.

      Fakt ist, dass sich längst eine unheilige Allianz zwischen demokratischen Parteien und gewaltbereiten Schlägertruppen etabliert hat. Wenn hier nicht bald die Verantwortlichen von SPD und DGB die Notbremse ziehen, laufen ihnen noch mehr anständige und ehrbare Mitglieder davon.

  7. Avatar

    Ts, ts – das war in Köln?! – In der Stadt muss man doch einfach nur eine Armlänge Abstand halten – gilt auch gegen Antifa – und schon gibt’s keine Probleme mehr …

  8. Avatar

    Und woher hatten die Terroristen die Informationen um ihren Terroranschlag durch zu führen??

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ RechtsLinks,
      welcher Terroranschlag ? Ein paar geistig Behinderte nach Katzenpipi riechende Arbeitslose haben vermummt 3 Frauen aufgelauert und verfolgt das war alles.
      Und wären die Ganzjahreskostümierten nicht gekommen, dann hätte es sicher eine ordentliche Reise gegeben inkl. Discobrille.
      Und wenn es so gekommen wäre, dann würde darüber mit Sicherheit im SED Gleichschaltungsfunk nicht, s berichtet werden.
      Und selbst wenn, dann in einer leicht abgeänderten Form nur wie z.B. drei Holocaust Leugnerinnen wollten für die Freilassung von Ursula Haverbeck demonstrieren und planten eine Unterschriftensammlung in Köln. Sie führten sich aggressiv gegenüber der neuen demokratischen Welle auf und beleidigten die Gegendemo Teilnehmer die sich aus Angst vor Verfolgung der Rechtsextremen extra schön schwarz vermummt hatten.
      Bei solch ein Thema wird Sandra Kreischberger richtig warm ums Herz und Anja Reschke,s Schlübba feucht… *g*
      Mit besten Grüssen

  9. Avatar
    links gewinnt am

    Frauen taugen nicht zum Strassenkampf und sollten daher besser zu hause bleiben.

    • Avatar

      Ich glaube, da würden ihnen die Mädels bspw. Der israelischen Armee müde lächelnd widersprechen.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        Walda, stimmt, kenne da sone Schnägge, die liebt die Sache mit der Batterie, den 2 Kabeln und an die Beulen anklemmen. Wird beim Mossad gleich erstes Schuljahr gezeigt. *g*
        Der Proband kann 100% dabei 10 x besser singen wie Norbert von den Kastelruther – Mützen.
        Mit besten Grüssen
        Ihr Energieberater der Marques

      • Avatar
        Links gewinnt am

        Wird schon stimmen, wurde schließlich im TV gezeigt. 5 Jahre Krav Maga und der Damenbart muss täglich gestutzt werden.

    • Avatar

      Wenn ich so einen Blödsinn lese, kommt mir das grosse Kotzen. Selbstverständlich taugen Frauen zum Strassen- und auch Häuserkampf. Habe selbst an der Luftlandeschule Altenstadt und beim Einzelkämpferlehrgang in Hammelburg junge Frauen ausgebildet. Da soll mal so eine linke Zecke wie du, die in ihrem bisherigen Leben noch nie was auf die Reihe bekam, besser die Fresse halten. Wenn ein Mob von Antifalern eine handvoll harmloser Frauen durch die Strassen jagt, ist das nur noch erbärmlich.
      Bernd Feil, Oberstabsfeldwebel a.D.

      • Avatar
        Paul der Echte am

        Kotz Dich ruhig aus

        Wer in der dusseligen BRiD "Armee" gedient hat, ist ohnehin geschädigt.

        Und das sagt Dir ein wirklicher Profi.

      • Avatar

        Bernd Wohlfeil, servile Frauendiener wie Dich braucht die Gynokratie. Ein MANN,der auf sich hält hätte spätestens hingeworfen, als das erste Weib Verteidigungsminister wurde ,ganz klar zur Demütigung der Soldaten ( die manche Hänftlinge schon gar nicht mehr bemerken). Die Operetten-Armee des Systems sollte Mann meiden. Die kann nur noch gegen eine Handvoll Turnschuhfreischärler antreten, bei Sonnenschein und 100% Luftherrschaft. Demnächst vielleicht auch gegen die eigene Bevölkerung (Strassen- u. Hauserkampf.),die ist weitgehend waffenlos.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ Bernd Feil,
        Sie dürfen aber schon gerne zugeben das wir uns früher den Posten viel härter verdienen mussten. 20 Jahre bücken und dann hatte man Glück Hauptfeld zu werden.
        Heute sehe ich junke Weiber oder Kerle mit 25 die sind schon geschmückt mit Diensträngen da wird einem schwindlig. Da sah Gaddafi fast schlicht gegen aus.*g* Und auch ich habe als a.D. einige Kasernen besucht und habe die Truppe nicht wieder erkannt.
        Und natürlich gibt es gute , ob Mädels oder auch Jungs, aber machen wir uns nichts vor, von 10 Leute ist einer dabei der zu gebrauchen ist der Rest kann in die Wüste. Gilt im übrigen auch was aus Dresden von der Offizier-Schule rübergewachsen kam.
        Mit besten Grüssen von auch einem a.D.

      • Avatar

        Das hier unsere Polizei -und Justizbehörden es zulassen, dass Vermummt solche Straftaten und auch noch straffrei begehen dürfen, zeugt schon von Mittäterschaft!
        In einem ordentlichen Rechtsstaat, müssten alle diese Beamten entlassen werden!

    • Avatar

      Bei der GSG9 hieß es in den siebzigern; erschießt zuerst die Frauen. Was meinen Sie wohl warum.
      Der Islam sagt; Frauen sind gefählich.
      Warum; weil die, die sie bekämpfen Männer sind und nicht den geringsten Schimmer haben, wie Frauen Kämpfen. Darum die Angst.

      • Avatar

        Bei Sokrates9 heißt es: Nehmt die Frauen genau in Augenschein,dann teilt der Kommandeur vor Ort ein :1. Für die Offiziere,2. für Portepee-Unteroffiziere,3. für die Mannschaften,4. nur als Koch- und Waschmaschine. Erschiessen dagegen sollte man Gefangene nicht, soeit möglich. Erfährt der Feind davon,verstärkt dies nämlich erheblich seine Kampfmoral.

    • Avatar

      Was ist mit Dir nicht in Ordnung? Die Frauen haben mehr Mut bewiesen als Du jemals haben wirst. Ich sehe das Dein IQ nicht sehr hoch ist. Setzen 5!

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ Links stinkt,
      ich finde ja das linke geistige Tiefflieger nicht,s taugen für das Forum.
      Von daher würde ich vorschlagen Sie suchen sich ein neues Aufgabengebiet wo Sie mitreden können.
      Zum Beispiel : Drugs for your Brain.de
      Dort werden spez. linke Themen behandelt die sicherlich Ihre hochgeschätzte Aufmerksamkeit vollkommen in Bann ziehen.
      Ein immer wieder interessantes Thema ist, was drückt besser, Imi Waschmittel mit Cola durch die Nase zu inhalieren und dabei ein Softporno von Annegret Kramp-Karrenbauer im Flecktarn Bauch BH zu sehen , oder getrockneter Schafdung vermischt mit Ar***e und benutzen Klo Papiere von der A 7 Autobahnraststätte-Wülferode West.
      Aber um ehrlich zu sein ich würde erstmal das mit dem Klopapier machen, alles andere ist echt nur was für völlig abgestumpfte Antifanten-Kinder. *g*

      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Links gewinnt am

        Das mit den Drogen überlass ich lieber den Profis, genau wie arschkriecherische Adjutanz.

    • Avatar
      Links gewinnt am

      Anscheinend würden hier einige MÄNNER problemlos ihre Mütter, Frauen und Töchter in die 1. Reihe stellen. Herzlichen Glückwunsch diesen Helden!

      Kein Wunder dass Links gewinnt.

      • Avatar
        Links gewinnt am

        Klar sehen die das so, Spätzünder. Genau darum, haben Frauen dort nichts zu suchen.

  10. Avatar

    Dachte, es gibt das Vermummungsverbot. Gilt das nicht mehr für das feige, Linke Pissgeplunder?

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ Hans Adler,

      ja im Prinzip schon aber das Gesetz wurde in Köln außer Kraft gesetzt da fast 70% der Bevölkerung ja sowieso komplett verhüllt ist.
      Bei den Antifanten ist auch noch eine Besonderheit, die meisten sind sowas von schiach da drücken die Polizisten beide Augen zu und schützen somit die Bürger, die sonst denken würden , Freddy Krüger läuft frei rum mit ner Pulle Sternburger in Köln.
      Mit besten Grüssen

    • Avatar

      Wahrscheinlich lassen die Politiker diese Vermummung zu , da sie sonst mit ihrer eigenen Brut konfrontiert werden. Wer weiß es schon , wieviel Politiker Kinder da drunter sind.

  11. Avatar
    Sachsendreier am

    Leute, das klingt nicht nur schlimm, das verbittert einen regelrecht. Wo sind wir bloß hingekommen? Wenn sich verkrachte Existenzen, die im wortwörtlichen Sinne nun das Grundgesetz anzünden, sich als Demokratievertreter präsentieren und alle anderen Menschen als Nazis beschimpfen dürfen? Antifanten durch das Wegsehen der Behörden, ja sogar jahrelangem Hätscheln von gewissen Bürgermeistern, sich mittlerweile als Scharfrichter gebährden können? Die selbst alle Menschen mit anderer Auffassung einer gelebten Demokratie als Rechte diffamieren und öffentlich denunzieren, aber im Gegenzug vorrangig vermummt aktiv tätig werden wollen, da sie nicht nur gerne randalieren, sondern schon mit dem Vorsatz, tätlich gegenüber ihren Feindbildern tätlich zu werden, aufbrechen.

    • Avatar

      Lieber Sachsendreier, die Antifa ist ohne jeden Zweifel die Sturmabteilung der linksgrünen Volksfront.

      Wenn gegen öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr randaliert wird, wenn Ostermarschierer alljährlich Kasernen belagern und natürlich auch bei jeder AfD Veranstaltung der linke Mob die Versammlungsfreiheit aushebeln will, dann ist für jeden aufmerksamen Beobachter ein System erkennbar.

      Die ersten Reihen werden durch die gewaltbereiten Vermummten der Antifa gebildet. Dahinter kommen dann die Jusos gemeinsam mit der DGB Jugend. In den meisten Fällen kommt dann der örtliche Block der "Honoratioren", bestehend aus Sozis, Grünen, und der örtlichen DGB Spitze. Den Schluss bilden dann Omas gegen Rechts, evangelische Pfaffen und stadtbekannte linke Lehrer, die mit ihren Trillerpfeifen einen Höllenlärm veranstalten.

      Das Drecksgeschäft machen die Loser der Antifa. Wenn Polizisten angegriffen und verletzt werden, umgibt sich der Rest der Volksfront mit dem Deckmäntelchen der Unschuld und schisst mit Leserbriefen und Pressemitteilungen aus dem Hinterhalt, wie vergangene Woche die SPD Vorsitzende ESKEN, die die Polizei der Provokation beschuldigte.

      Was die Durchsetzung des Vermummungsverbotes betrifft ist zu sagen, dass dies die Einsatzleitung entscheidet. Oft wird aus Gründen der Deeskalationsstrategie jedoch verzichtet.

      • Avatar
        Wiegmann carsten am

        Man bekommt nur das kalte grauen. Aber bleibe bei meiner Meinung und wenn sie meinen man ist ein Nazi. Bitte schön. Lebe ich besser mit .wie die Antifa zu unterstützen. Jeder hat das Recht auf seiner Meinung ob er im recht steht ist hin gestellt. Aber die Antifa und ihre Parteien ist der Untergang und schüren nur das was man nicht mehr wollte.

    • Avatar

      Hier in Bremen hat mittlerweile die Miri Sippe alles übernommen. Politiker, Justiz und Polizei haben Angst, wenn sie schon bei einem Einsatz das Wort Miri hören. Alle diese vollversorgten Parasiten wollen nur noch heil in die Pension kommen, da ist ihnen das Volk vollkommen egal!°

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    heidi sagt dazu (fast wie der WebersPeter): max. drei Euro GEZ für Gerhart Polt oder Monika Gruber, obwohl beide politisch urarg-langweilig sind (proSyrienhilfe und IG Metall-SPD-Gedöns, achach..); kein‘ Cent für Nina Ruge und Anja "Erziehungsjournalismus viel gut" Reschke und dann ditt Antifa: runter damit!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: ditt Soki wieder so weiter unten -> "nullum crimen sine lege" wo ditte doch "(sch)nulli poena sine lege"/keine Strafe ohne Gesetz und so auch heissen tut, tsstss..LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: WDR und *keulen*..ick musste hart lachen

        — Rondetafelgesprek over ‚Keulen‘ met Hajer Harzi (moslima), Claudia Zimmermann (WDR-journaliste) en Martijn van Helvert (Tweede Kamerlid). —

        wanns ihr das gurgelt, dann jibbett was zu schmunzelen, hihi. Die Claudi, obenrum an‘ heulen (über WDR-Staatsfunk besonders seit 2015 mit die Flüchtis unn so..) unn untenrum an‘ keulen wohl.

      • Avatar

        Heidi,mein Gutster. BEIDES ist richtig. Nur muß es bei "poena" nullA heißen,da weiblich. (Die Römer hatten einen noch schlimmeren Grammatik-knall als die Deutschen.)

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Es ist ebend nur ein kleiner Schritt von der Umweltsau des WDR zum von der Antifa verfolgten und attakierten Nazischwein mit anschliesender Verbrennung des Grundgesetzes es errinnert natürlich an was? ans dritte Reich. Herr Seehofer hier hätten sie eine große Aufgabe mit der schlimmsten Terrororganisation nach der RAF endlich Schluss zu machen.der VS sollte mal daran beteiligt werden.

  14. Avatar
    Freundin der Natur am

    Dieser Bericht ist so erschütternd.
    Was denken Sich diese "Antifa"-Typen eigentlich? Wie kann jemand so verdreht sein, drei Frauen anzugreifen?
    Sie sind nicht nur antideutsch, sie sind absolut ohne einen Funken Ehre. Der türkische Taxifahrer versteht viel mehr vom Leben als die ganze Gruppe von "Antifa"-Leuten.
    Ich beruhige mich jetzt wieder und denke an die Worte von Hilde: souverän bleiben!
    Aber bei so viel unkontrolliertem Hass, Ehrlosigkeit und Dummheit kann man wirklich wütend werden.

    • Avatar

      Genau da liegt das Problem souverän bleiben. Wäre ich souverän, wäre mein versiffter Nachbar noch hier und hätte sein Haus nicht verkauft. Wehrt euch endlich. Verdammt nochmal und hört auf zu jammern.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: wer viel räppt im Forum wie ditt heidi, macht viele Fehler – hier, Elsässer (irgendwie bekennender Xaver-"Fän") hat mehr Ahnung von hip hop als ditt heidi *aaaargh* -> ja-weil RZA vom Wu Tang Clan(!) machte ja dereinst mit ditt Mannheimer Xaver Neiduh *nix gar nix ist schöner wie du* vor vielen Jahren.

        *omg* ist das peinlich, fast so wie Opparr Majo (hat den F*ckstock hart wenn er an das süsse Antifa-Görlie denkt und räppt), hihi..der grosse Rassah/RZA; ditt hätte die heidi nich passiern sollen, achach.. 🙂

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Die meisten Fehler machst du immer wenn du zuviel vom Ziegenmist geraucht hast.Määhmääp hihi

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel