Julian Assange: Ich sterbe – und die Pressefreiheit mit mir.

23

Wikileaks-Gründer Julian Assange wird im britischen Gefängnis gefoltert, medizinische Behandlung ist ihm verwehrt: In einem Telefongespräch bestätigte Assange, was der UN-Sonderbeauftragte für Folter, Nils Melzer, bereits festgestellt hatte. Politik und Mainstream-Medien sehen zu, wie ein Garant der Pressefreiheit verendet – und schweigen.

Der britische Journalist Vaughan Smith sagte im RT-Interview, dass er als einziger am vergangenen Weihnachtsabend mit seinem Freund Julian Assange telefonieren durfte: Assange habe unter Drogen oder Medikamenten gestanden, und seine Stimme war kaum wiederzuerkennen. Der Mann sei nur noch ein Schatten seiner selbst. Das Sprechen sei ihm schwer gefallen: „Er sagte mir Folgendes: ‚Ich sterbe hier langsam.‘ Seine Rede war undeutlich. Er sprach langsam. Julian ist sehr wortgewandt, eine sehr klare Person, wenn er spricht. Und er klang schrecklich… es war sehr verstörend, ihn so zu hören.“

„Es ist klar, dass es bei dem, was mit Julian geschieht, viel mehr um Rache geht und darum, ein Beispiel zu geben, um andere Menschen davon abzubringen, die US-amerikanische Macht auf diese Weise zur Rechenschaft zu ziehen.“ Assange „lieferte eine Diskussion, eine Debatte darüber, wie Transparenz im digitalen Zeitalter aussehen sollte… Die Debatte wurde verworfen, sie hat nie wirklich stattgefunden, stattdessen wird er zu einer Geisel gemacht… Deshalb ist er in Belmarsh.“ Auch Assanges ehemaliger Info-Zuträger, Chelsea Manning, wird in den USA derzeit mit Einzelhaft gefoltert (COMPACT-Online berichtete).

Schon zuvor hatte Assange – laut mehrerer Berichte in alternativen Medien wie uncut-news.ch – gesagt: „Ich sterbe. Langsam, aber unaufhaltsam. Ich bin erschöpft und habe stark abgenommen. Die Einzelhaft in Belmarsh macht mich fertig. Es gibt nur spärlichen Kontakt zur Außenwelt. Das alles, weil ich Kriegsverbrechen öffentlich gemacht habe. Um der Gesellschaft die Augen zu öffnen und zu zeigen, was die Regierungen verschweigen. Ich sterbe. Und ich befürchte, mit mir ebenso die Pressefreiheit und Demokratie.“

Screenshot

Dann hätte sich die Auslieferungsfrage für Großbritannien erledigt. Bis dahin kann die Mainstreampresse noch weitere Hetze über Assanges psycho-physische Verwahrlosung verbreiten. Als der Spiegel kürzlich einen Artikel über „Macht und Tragik der Whistleblower“ publizierte, fanden sich auf dem Cover zwar Edward Snowden, Chelsea Manning und weitere. Nur Julian Assange hatte man schon weggelassen.

Wem das Beschweigen unerträglich ist, kann zumindest eine Petition für Assange unterschreiben. Gestartet wurde sie von Change.org. 

Im Propaganda-Nebel des Mainstreams werden freie, unabhängige Medien unverzichtbar – Medien wie COMPACT. Stärken Sie COMPACT durch ihr Abo der monatlichen Printausgabe. Klicken Sie dazu auf das untere Banner:

Über den Autor

Avatar

23 Kommentare

  1. Avatar

    England und die USA gehören zusammen wie siamesische Zwillinge! Die USA hat die Weltvormachtstellung Englands gewissermaßen "geerbt" und möchte sie auch noch ausweiten.
    Jeder, der der angloamerikanischen Vormacht in die Suppe spuckt, sollte sich versichern, daß er sich in Rußland in Sicherheit bringt, möglicherweise in China oder Nordkorea – jedenfalls sollte er sich nicht in einem Land aufhalten, welches zum "Westen" – oder seinen Heloten – gehört.
    Auch Persien ist nicht mehr sicher, da wird man per Drohne liquidiert!

  2. Avatar

    Hier gehen wieder mal jemandem die Pferde durch. Bradley "Chelsea" Manning, durchgeknallt bis zu den Haarspitzen, sitzt in Beugehaft. Kann schon wegen Nichtzahlung eines Bußgeldes passieren und ist keine "Folter" sondern eben Beugehaft. Und wenn die Briten wollten,daß J.Assange gefoltert u. getötet wird, hätten sie ihn einfach an die USA ausliefern u. sich selbst die Drecksarbeit sparen können. Jeder Staat unterliegt dem Gesetz der Ökonomie,besonders kapitalistische Staaten. Deshalb unterlassen sie Unnötiges. Ansonsten , "man liebt den Verrat (beim Feind), aber nicht den Verräter", sagt das Sprichwort.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      wie sich ditt Soki um d. Terminus *spätbürgerl. Klassenjustiz* windet, hah! Wie die Mietzekatz‘ um heissen Brei, hihi. Zum Dank darf er fiduziarisch ErsatzKönig für Peter "Fiduziar in‘ Amt" Fitzek sein, so circa 3.5 jahre bei guter Forumsführung, *muahahahaghghg*

      Neinein: wir hauen Assange raus, wir 3 space cowboys (heidi soki und tiffi bzw. luxi, weil traue keinem unter ende 50, *kicher*) – voll söldnermässig, ey!..Filmtitel: die Wildgänse kommen schon wieder (Richard Bourbon – c’est moi!) *gacker-schnatter*

    • Avatar

      ‚Bradley "Chelsea" Manning, durchgeknallt bis zu den Haarspitzen‘

      Sagt wer?
      Während Assange, Snowden und Manning wirklich etwas für die (allerdings undankbare) Gesellschaft geleistet haben, schmückt sich ein Möchtegern-Sokrates lieber mit fremden Federn oder hält sich vielleicht sogar für ihn. Leider hapert’s schon bei der einfachsten Logik, wenn man bei Assange zwecks Folter oder Mord den US-Knast empfiehlt, aber bei Manning das Gleiche dann ‚Beugehaft‘ nennt.
      Zum Glück reicht ’s bei diesem Nonsense nur für anerkennende Aufmerksamkeit von dem anderen Philosophen hier im Forum mit seinem wirren Zeug. ‚Durchgeknallt bis in die Haarspitzen‘ also? Jaja!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        G-g-gaby?? *schluck* Der altägyptische Gott Apophis, auch Apep(i), ist die Verkörperung von Auflösung, Finsternis und Chaos (Isfet) und zugleich der große Widersacher von Maat, der Tochter des Sonnengottes Re. Er wird als riesige Schlange oder Schildkröte dargestellt.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *wirres Zeug*. Frechheit. lauter Selbstverständlichkeitään tue ich hier beitragään, wie halt auch Opparr H. dereinst, pah! 😕 ..s o viel Hass Ekel und Abscheu! -> kann sich also nur um GG handeln wohl. *schluck+bibber* + b-b-bussi, häh?

      • Avatar

        Danke Heidi, Schildkröte u. Schlange passt schon, die haben ja sehr kleine Hirne. (Gabi?–wohl nicht,die habe ich anders in Erinnerung,bedaure.)

    • Avatar
      heidi heidegger am

      stimmet, ey!

      [ Evil Hess (Kopfnuss Kalli) (Reup) ] *schluck*: alles was wir sagään, haben Kalli undoder Majo schon äh entwickelt quasi, hihi:

      /watch?v=12Xu-sQy9xE

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Danke dafür H.H. Nice Song … und so passend 😉

        EVIL CALLS YOUR NAME

        Save yourself for the devil’s on his way
        So you pray, so you pray
        But you can’t hide, you can’t hide
        When Evil Calls Your Name

  3. Avatar

    Das mit den Drogen und der langjährigen Einzelhaft erinnert irgendwie an Rudolf Hess.
    Nicht dass Assange auch noch irgendwann stranguliert aufgefunden wird.

    • Avatar

      Ja, wegen der "Drogen" wurde R. Hess ja auch so steinalt, daß er schließlich noch getötet werden mußte (wahrscheinlich)oder sich selbst tötete (Unwahrscheinlich aber möglich,bewiesen ist nichts.Jedenfalls war aber schon die bloße Inhaftierung rechtswidrig.)

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ähemm, der Ajax-schnüffelnde KaLLLHeinzHess (KopfnußKalli) ist hier mitgemeint oder wie oder wattwattwatt, häh? LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Thema Antifa: ditt Opparr Majo sollte sich wat schämen. Der will mit nem süssen Meedschähnn von die Antifa ruckeln, anzunehm‘..hihi, in Minute 3:30 aukidauki:

        [ BlauMix 2 ] /watch?v=8YpNa7lK6aU

      • Avatar
        heidi heidegger am

        übrigens: nach Majo im Video (ein wüster Zusammenschnitt von Tony C: fürwahr!) kommt noch bissi Boxen und dann heidi mit Goldhelm und Gaby "Tracey Ullman" Gabersen..she nice, yo! und bowlt wie Teufel, hihi.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel