Die Zensurfantasien der herrschenden Politiker gegen Telegram schießen nun komplett ins Kraut – dabei geht es in Wirklichkeit nur um die staatliche Unterdrückung von berechtigter Kritik der Bürger an der herrschenden politischen Klasse. Worauf wir nun zusteuern, lesen Sie in der Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier mehr erfahren.

    Als der Iran vor drei Jahren gegen Telegram vorging, war die Empörung bei den bundesdeutschen Medien groß. „Mullah-Regime sperrt Messaging-Dienst Telegram“, empörte sich damals beispielsweise noch der Spiegel und wies darauf hin, dass alleine im Iran mehr als 40 Millionen Nutzer die Chat-App nutzen.

    Telegram, so jubelte der Spiegel seinerzeit, sei eine „globale russische Erfolgsgeschichte“, nämlich ein Messenger, der sich durchaus mit seinem größeren Bruder, dem zum Facebook-Konzern (jetzt Meta) zählenden Dienst WhatsApp, messen könne.

    Kretschmer in Panik

    Die anfängliche Begeisterung bei westlichen Medien und Politikern ist mittlerweile geradezu in eine Mischung aus Hass und Panik umgeschlagen, seit man bemerkt hat, dass ein unzensierter Nachrichtensofortversand auch eine Gefahr für die eigenen Meinungsmonopole darstellt. Eine wirklich freie Kommunikation innerhalb der Gesellschaft würde ja echte Demokratie bedeuten – und das löst in der Bundesrepublik offenbar ähnlich große Panikattacken bei den Herrschenden aus wie im Iran.

    Zum Wortführer einer brutalen und auf allen Ebenen durchgreifenden Zensur der elektronischen Kommunikation hat sich in Deutschland der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) aufgeschwungen. Erst gestern erneuerte er in einem Interview mit der Bild am Sonntag seine Forderung nach einer durchgreifenden und rigiden Telegram-Zensur.

    Tech-Multis und Politik Hand in Hand

    Die Betreiber von Telegram müssten stärker gegen missliebige Inhalte vorgehen, so Kretschmer. Wenn dies nicht geschehe, so der sächsische Ministerpräsident, dann müssten andere Saiten aufgezogen werden:

    „Andernfalls muss die EU, muss die Bundesregierung, müssen ­Apple und Android die Nutzung einschränken.“

    Schon jetzt also fantasiert Kretschmer von einem Quartett aus Regierungen und Großkonzernen, das jedwede Meinungsfreiheit im  Keim ersticken soll – eine wahrhaftig albtraumhafte und dystopische Vision! Dieser Streitmacht gegen die freie Meinungsäußerung sollen nicht nur die Bundesregierung und die EU-Kommission, sondern auch die kalifornischen Tech-Giganten Apple und Google (als hauptsächlicher Nutzer des Betriebssystems Android) angehören. Diese größenwahnsinnige Machtfantasie könnte fast schon aus einem Roman von George Orwell stammen.

    Michael Kretschmer | Foto: Pawel Sosnowski / Sächsische Staatskanzlei

    Möglichkeiten gegen die Zensur

    Problematisch an diesem Vorschlag ist, dass sich der Markt für Smartphone-Betriebssysteme im Großen und Ganzen tatsächlich auf zwei Anbieter, nämlich das Apple-Betriebssystem iOS sowie Android aufteilt. Sowohl Apple als auch Google haben sich in der Vergangenheit schon als willfährige Erfüllungsgehilfen von Machthabern in aller Welt erwiesen und missliebige Telegram-Kanäle gesperrt, ohne auf diese Zensurmaßnahmen ausdrücklich aufmerksam zu machen.

    *** Abonnieren Sie unseren Telegram-Kanal: t.me/CompactMagazin ***

    Andererseits besteht gerade mit Blick auf das Betriebssystem Android gar nicht die Notwendigkeit, sich die Telegram-App aus dem Google Play-Store herunterzuladen. Das Herunterladen kann auch direkt aus der Original-App von Telegram selbst erfolgen und hier erhält man dann natürliche die unzensierte Variante des Messaging-Dienstes. Eine Anleitung, wie Sie dabei vorgehen, bietet dieser Artikel des österreichischen Netzportals Wochenblick.

    Auch neue Innenministerin will zensieren

    Das mit Blick auf anstehende Zensurmaßnahmen gegen Telegram etwas kommen wird, scheint wohl schon sicher zu sein. So äußerte die neue Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, dass das Bundesamt für Justiz schon zwei Verfahren wegen Verstoßes gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz geführt habe, auf die Telegram nicht reagiert habe.

    „Das wird diese Bundesregierung so nicht hinnehmen“, so Faeser weiter, die ja ohnehin schon angekündigt hat, dass der „Kampf gegen Rechts“ ihren vorrangigen Aufgabenschwerpunkt bilden wird.

    So oder so dürfte nun aber auch dem Letzten deutlich werden, dass es bei den geplanten Zensurmaßnahmen gegen Telegram nur darum geht, die angesichts von Rekord-Inflation, Rekord-Strompreisen und aberwitzigen Corona-Maßnahmen hochgradig berechtigte Kritik der Bürger an der politischen Klasse in Deutschland nun mit wirklich allen verfügbaren Mitteln – auch dem der ordinären Zensur – in jedem Fall zu unterdrücken.

    Die neue COMPACT-Ausgabe zeigt: Das Regime plant sogar Knast und Existenzvernichtung für alle Ungehorsamen. Diese Fakten müssen jetzt schnell unter die Leute, um das ganze Volk aufzurütteln. Am besten gleich mehrere Exemplare bestellen und an Uninformierte weitergeben. Die Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“ kann man schon jetzt HIER BESTELLEN.

    30 Kommentare

    1. Wenn Telegramm die letzte Volkszornfestung ist, dann ist’s auch egal. Zur Not finden die dortigen Pöbler ja auch anderswo Asyl. Vllt. ja hier???

    2. Die VR China hat vorgemacht wie man ausländische Internetkanäle für das ganze Land sperren kann! Andererseits hat die VR einen klassischen Impfstoff entwickelt, der nicht in das Genom des Menschen eingreift. Deren Pharmakonzerne müssen (noch?) nicht staatliche Gewinngarantieen erhalten. Trotzdem hat die USA das Land auch schon dazu angeleitet, die "westliche" Wirtschaftsform gutzuheißen und anzustreben. Primär, um die USA (finanziell) am Leben halten zu können! (Und damit Umweltbelaster wird.)
      Herrn Kretschmer ist eher zuzutrauen, daß er sich chinesische IT-Spezialisten zur Abriegelung des Internets gegenüber Telegram u. ä, holt, anstatt chinesischer Totimpfstoffe gegen Corona, was sinnvoller wäre!

    3. Theodor Stahlberg am

      Der neue Westsender wird noch größer und unschlagbar als Telegram werden: Trumps "Truth Social" mit Rumble und dem Aufkäufer-Konzern TMTG mit einer Milliarden-Kriegskasse wird Globalisten und DeepState das "Bullhorn" entreißen und Dutzende, ja Hunderte Millionen gegen die Machhaber in Stellung bringen. Die Entscheidungsschlacht steht bevor. Womöglich unmittelbar bevor …

    4. Was versteht der Kretschschreck denn schon von IT? Der ist doch ein blöder Impfdiktator wie der Söder und andere Volksfeinde. Ich verachte ihn.

    5. HERBERT WEISS am

      Da hatte mal jemand den RIAS erwähnt. Es gab zudem die übrigen Westsender. Mag sein, dass die großen Drahtzieher damals schon ihr eigenes Süppchen kochten und in der vielgepriesenen Demkratie nur ein Instrument sahen, um das Volk gegen die sozialistische und kommunistische Ideologie zu immunisieren. Aber viele der kleinen Akteure meinten es doch ernst damit. Und mit dem Auftrag, die Menschen hüben wie drüben zu informieren. Heutzutage sind viele bereits auf dem Niveau von Ulbrichts und Honeckers Hofberichterstattern angekommen. Das Radio funktioniert nur noch auf UKW, auf MW, LW und KW tut sich kaum noch etwas. Wenn nun auch noch das Internet nach chinesischemVorbild kontrolliert wird, wäre die Gleichschaltung perfekt.

      Wollt ihr die totale Volksverdummung?

      • Professor _zh am

        Ach, seufzt Professor_zh, wenn Sie nur wüßten, wie viele – auch vermeintlich hochgebildete – Zeitgenossen sich regelrecht dagegen wehren, die Existenz anderer Meinungen als der eigenen auch nur zur Kenntnis nehmen zu müssen!
        Man darf auch getrost annehmen, daß sie sich gar für besonders klug halten. Was wollen Sie dagegen machen?

        • @ Le Prof_zh

          Gerade bei Akademikern gilt der Fall, daß diese der Meinung sind, neben der ihren hätte gar nichts anderes mehr Platz – und Berechtigung. Es ist in ihren Augen gar nicht nötig, daß man sich nach "einmal erkannter Wahrheit", noch weiter mit Beweisführungen auseinandersetzen muß. Reine Zeitverschwendung. Die Sache gilt als ausgemacht, ist definiert.

          Zum einen wissen Akademiker ja auch genau, daß sie die Schlauen sind.

          Und zum anderen – das habe ich mal irgendwo gelesen – übernehmen Akademiker während ihrer Ausbildung die Überzeugung, daß Fakten nicht überprüft werden müssen, da diese sich innerhalb der Ausbildung aus verschiedenen Gründen gar nicht überprüfen lassen. Man übernimmt also den Lehrsatz, weil der allgemein für allgemeingültig erklärt wurde. Basta. – Dies wird mehr oder weniger auf alle Teile des Lebens übertragen.

          weiter in Teil 2

        • Teil 2

          Zum dritten sind Akademiker in der Regel finanziell recht gut versorgt. Das stimmt sie grundsätzlich zufrieden und macht sie somit gegenüber "fremden Elend" resistent – sprich unsolidarisch. Erst wenn das "fremde Elend" abstrakt wird (siehe Migration o.ä.), wird es wieder wahrgenommen. Dann dient es jedoch der moralischen Selbsterhöhung des "guten Mannes aus Akademien" und bringt zudem gesellschaftlich positiv bewertete Punkte. (Frauen sind hierbei sogar noch aktiver.)

          Der "Gemeine Mann" hingegen schätzt besser ab, was gut für ihn ist. Das muß er auch, da er das "Gute" nicht im Abo hat. Dazu benötigt er nicht mal mehr einen nachdenklich-abschätzenden Blick in den Kühlschrank, das sagt ihm meist schon sein Bauchgefühl. Das macht ihn indes auch solidarischer. Denn wer verborgt, bekommt auch geborgt.

    6. Bin gerade zufällig auf der Homepage vom Kretschmer gewesen. Der verwendet doch allen Ernstes im Zusammenhang mit Telegram den DDR- und Stasi-Jargon "ZERSETZUNG"!

      Wird Zeit, daß das Volk diesem sozialistischen Depoten einen Tritt verpaßt, einen kräftigen!

    7. INNERLICH_GEKÜNDIGT am

      Dieses jetzt amtierende "Scholzomaten-Vom-Regen-in-die-Jauche-Gruselkabinett" mitsamt seinen drei (!) Parteien ist INSGESAMT VON NICHT EINMAL 40 % (!!) aller Wahlberechtigten in diesem Land gewählt. Diese Vögel werden aber nicht müde herumzuposaunen, dass "die Menschen" sie doch ach so überzeugend gewählt hätten. Und die jämmerliche Ansammlung von Fassadendemokraten will jetzt offensichtlich die Leute bereits 4 Wochen (!) nach ihrer Zweitimpfung wieder an die Booster-Spritze treiben (NRW). Irgendwann vor ein paar Jahren nach Start des Massenimports von den von uns (Ungefragten) zu finanzierenden Invasoren schrieb mal eine tapfere Frau, die dann gejagd wurde, etwas von Mistgabeln, zu denen die Bürger endlich greifen müssten. Wie wahr!!

    8. INZIDENZ-KUNDE am

      Kretsche als Impfporno.
      Impfrekorde werden erzielt: Hessen 483.150 Impfungen in einer Woche.
      Die Weiber kriegen sich vor Kreischen nicht mehr ein…

    9. Sie haben Angst vor ihrem eigenen Volk. Was für ein erbärmlicher Haufen, diese Ampelkoalitionäre (m/w/d) .

      Die Verteidiger der Freiheit werden immer nur Geächtete sein, solange eine Horde von Schurken regiert!
      Maximilien de Robespierre

      • Weis nicht mehr wer das einmal feststellte.
        "Die Besten einer Nation werdet ihr immer in den Gefängnissen finden!"

    10. Eine Telegramm-Zensur oder Verbot bringt nichts, voll ein kindisches Argument der lustigen Herrscher!!! Tagtäglich hinterfragen soviele Menschen wie noch nie diese Pandemie?! Auserdem ist die Inflation kräftig gestiegen und betrifft ja auch die Geimpften und Genesenen. Über die polnische Grenze kommen ständig neue Mitmenschen, die ja die unterbesetzte Polizei nicht kontrollieren kann! Also EGAL ob GEIMPFT oder UNGEIMPFT, wir sind alle von der verschärften Coronakrise der NEUEN HUMANEN AMPEL aus Berlin betroffen, in dieser Weihnachtszeit wünsch ich mir das die Leute eisern bleiben weniger an Konsumgütermaterialismus untereinander kaufen und schenken, sondern sich Werte beibringen!!! FREIHEIT UND GESUNDHEIT SIND UNBEZAHLBAR!!!

      • Ja das ist wie beim Radio der Sender wird verboten (ala 2. WK) doch das Radio bleibt… für andere Sender.

    11. Die Flitzpiepen der Hampelkoalition und ihre 16 Zwerge werden sich die Zähne ausbeißen und der Brief des Generalbunzelanwaltes wird in die Ablage rund weitergeleitet. Oder alternativ in die Akte gelesen und gelacht.

      Glauben diese Kasperköppe und Kobolde eigentlich, sich hätten schon die Weltherrschaft inne? Nicht nur die Zahnleiste des Seuchenquacksalbers und der Dünnpfiff der Völkerballexpertin sind schon abgestorben, in dem Regime sind alle Hirnzellen durchgebrannt. Bei Kretsche I und II wird gerade die Kernschmelze eingeläutet.

      Weg mit dem Regime! Und Merkels Mielke Haldenwang nicht vergessen.

      • Leider hat es Deutschland am schwersten, es ist der Rückzugsort und letzte Bastion des Tiefstaates. Alle werden spätestens im Frühjahr in die Normalität übergehen und in Deutschland kreischt die Anstalt immer noch über die Impfpflicht. Damit wird es aber nicht vorbei sein, weil nach dem Coronaunfall die Klimakrise trotz Kälterekorde in Nordeuropa erbärmlichst heraufbeschworen wird. Wer es dann noch nicht schnallt auch unbewußt, ist eigentlich schon ein Gegner der Bevölkerung. Nachdenken ist auch auf politischer Ebene eine gewisse Bürgerpflicht sonst werden wir von irren Weltmachtsstrebern gnadenlos überrollt.

      • Fischer's Fritz am

        @Eckard
        Ha,ha, lustige Formulierungen. Da müssen vermutlich selbst die Schlapphüte des "Verfassungsschutzes" schmunzeln, wenn sie das lesen.

    12. Ist das oben ein "Steckbrief"?
      Da fehlt nur noch die Belohnung, so etwas wie Flaschenpfand!

    13. jeder hasst die Antifa am

      Nicht die Querdenker und Regierunsgegner werden immer radikaler und Extremer sondern Versager Politiker wie Kretzschmar und seine Prügelschergen sind die Extremisten in ihrer politischen Hilflosigkeit und Versagen werden die immer Radikaler gegen das Volk, wie das endete hat man 1989 gesehen.

      • Aber diesmal müssen wir gründlich auskärchern.

        Vergeben und vergessen war schon 1990 eine ganz schlechte Idee.

        • Eckhard
          Ein frommer Wunsch- wird leider nicht in Erfüllung gehen.
          Dreck schwimmt immer oben- kann man auf jeder Pfütze sehen!
          Wen könnte Martin Luther wohl gemeint haben als er sagte: "Die Gewalt soll gegeben werden dem GEMEINEN Mann." ????
          Ja, Luther meinte wohl "den gemeinen Mann". Also den "Einfachen Mann"! Einfache Frau in Luthers Sinne wollen wir auch noch gelten lassen. Aber von Denen kann ich in der RegGIERung nicht einen einzigen ausmachen. Von der anderen Sorte……… Und so ist es leider, von einige Ausnahmen abgesehen bis hinunter in die Gemeinden.
          Heute hat man veröffentlicht was die alte und der neue Kanzler VERDIENT. V E R D I E N T ???? In die Tasche gesteckt bekommt trifft es wohl besser! Keine Leistung und keinerlei Verantwortung!! Hat alles Merkel abgeschafft. Wann ist der letzte Plagiatist – innen oder gierige "Taschenfüller" freiwillig zurückgetreten?
          In diesem System werden solche "Fachkräfte" nach oben weggelobt!!! In der DDR 1.0 war das schon so und daran kann man sehen das wir in der DDR 2.0 leben!! Das können leider nur Menschen einschätzen die die DDR 1.0 erleiden mussten. Und die die für die Leiden gesorgt haben sorgen heute wieder dafür! Solche erfahrene Fachkräfte sind in jedem Regime willkommen!!!

        • Ja, damals kamen Merkel, Kahane usw davon…

          Anstatt froh zu sein das wir Deutschen eben nicht so sind wie ihre dreckige Hollywoodpropaganda behauptet und besser sind als Andere, haben sie weiter gemacht.

          Wir werden von Politikern regiert die Marionetten von Epstein & Co sind.

          Und gegen so ein Verbrecher-Regime ist Widerstand eine Pflicht.

        • Der dumme Michel glaubte ja auch den Unsinn von einer "Unblutigen Revolution"! Daran kann man erkennen , das er nie etwas von einer richtigen Revolution gehört geschweige denn gelesen hat.
          Es war natürlich die größte Volksverarsche und Volksberaubung der Geschichte. Es durfte auch nicht rauskommen, das westliche und DDR Politiker schon immer zusammengearbeitet haben! Bestes Beispiel war das Vermögen der SED. Es wurde unter den etablierten Parteien verteilt!