Ist das der Anfang vom Ende des ewigen Krieges in Syrien? Die dortige Regierung hat ein spektakuläres Amnestiedekret erlassen. Die USA arbeiteten jahrelang auf einen großen Krieg in dem Land hin. Lesen Sie mehr dazu in unserem COMPACT-Spezial Krieg.Lügen.USA: Die Blutspur einer Weltmacht. Hier bestellen.

    In den westlichen Medien ist diese Nachricht fast untergegangen: Die syrische Regierung hat vor einigen Tagen ein umfassendes Amnestiedekret erlassen, das zum Baustein einer umfassenden Friedenslösung für das geschundene Land werden könnte. Demnach genießen auch Angehörige von Milizen eine umfassende Amnestie, sofern ihr Handeln nicht zum Tod eines Menschen geführt hat.

    Konfessionelle Gräben zuschütten

    Ein großzügiges Angebot, das endlich die Wende in Syrien bringen könnte. Die dortigen stark ausgeprägten konfessionellen Gegensätze waren nämlich die ideale Voraussetzung dafür, dass dort fremde Mächte – an führender Stelle die Vereinigten Staaten – einen Stellvertreterkrieg entfesseln konnten.

    Das zerstörte Aleppo wurde zum Sinnbild des Krieges in Syrien. Foto: Archiv

    Die Regierung in Damaskus versucht mit ihrer Amnestielösung nun, die konfessionellen Gegensätze ein Stück weit wieder zuzuschaufeln. Dies ist für die innere Befriedung der Nation unerlässlich. Außerdem muss das Land schnell an Stabilität gewinnen, da der militärische Focus der Schutzmacht Russland derzeit natürlich auf dem Kriegsschauplatz in der Ukraine liegt. Manche Beobachter fürchten schon, dass dies zu einem Wiedererstarken der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) führen könnte.

    Rückkehr der Flüchtlinge

    Vorerst sind die Aussichten für Syrien aber besser als noch vor einigen Jahren. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat schon angekündigt, dass sein Land eine Million Syrien-Flüchtlinge zurück in ihre Heimat schicken wird. Man kann nur hoffen, dass Deutschland sich daran ein Beispiel nehmen wird!

    💥Afghanistan und Syrien: Das Waterloo des Westens! Mehr über das totale Scheitern der USA im Nahen und Mittleren Osten lesen Sie im COMPACT-Spezial Krieg. Lügen. USA: Die Blutspur einer Weltmacht. Alles über Vietnam, die Irak-Kriege, die Intervention in Libyen – und wie in Syrien das Tor zur Hölle geöffnet wurde. Hier mehr erfahren oder einfach auf das Banner unten klicken.

    41 Kommentare

    1. Satiriker an

      Dann warten wir mal ab, wer dem Ruf nach Aufbauhilfe Folge leistet. „Schaffe, schaffe Häusle baue“ ist aber schon mit körperlicher Arbeit verbunden. Da sollte Herr Assad mal besser nicht die Wahrheit verkünden, ansonsten komme nur wenige.
      Aber die Camps in der Türkei sind nicht so komfortabel, da bestehen die größten Chance auf Heimkehr.

    2. Walter,
      Wenn es das ernsthafte Ziel der USA gewesen wäre, Russland von Europa zu spalten hätten diese nie zugelassen, daß Deutschland, Italien, Ungarn und eine Reihe weiterer Länder sich stark von russischer Energie abhängig gemacht hätten.

      Die Amis haben den ABM Vertrag gekündigt, dafür hat Russland andere Abrüstungsverträge unterlaufen und eine Reihe von "Wunderwaffen" entwickelt, darunter nicht abfangbare Hyperschall-Waffen. Sie sprechen das Nukleararsenal an, aber eben dieses wurde von Russland mit einer ganzen Reihe von neuen Raketen modernisiert.
      Die NATO ist ein US-gesteuertes Verteidigungsbündnis, das amerikanische militärische Hegemonie über Europa sicherstellen soll. Wenn Sie jetzt "Serbien" sagen, bestreite ich das nicht, sondern sage: Tschetschenien 1 und 2, Nordossetien, Transnistrien, Ukraine, Syrien.
      Weiter in Teil2

      • friedenseiche an

        "Wenn es das ernsthafte Ziel der USA gewesen wäre, Russland von Europa zu spalten hätten diese nie zugelassen, daß Deutschland, Italien, Ungarn und eine Reihe weiterer Länder sich stark von russischer Energie abhängig gemacht hätten."

        so denken normale menschen
        aber keine zionistischen thinktanks !

    3. Teil2
      Die Weltpolitik ist ein Konkurrenzkampf, ein Nullsummenspiel, in dem ein Akteur auf Kosten eines anderen Vorteile erreichen will. Nirgendwo wird dieses Nullsummenspiel mehr gespielt als in Moskau, nicht erst seit heute, sondern seit jeher, insbesondere seit Gründung der Sowjetunion, die Zeit ihres Bestehens andere tyrannisiert, überfallen und bedroht hat. Wenn Russland heute gegenüber Sowjetzeiten an Macht verloren hat und deswegen hier und da gegenüber Amerika Konzessionen machen muss, dann ist das ganz natürlich. Ich verstehe nicht, was uns das angeht und warum sich Deutsche, denen man seit 100 Jahren wirklich und ganz massiv übel mitgespielt hat und zwar von allen Großmächten, darüber aufregen und sich für imperiale Interessen des Kremls einsetzen.

    4. Russischer erster TV Kanal: "5% der Ukrainer, 2 Millionen Menschen, müssen zerstört werden."

      https://youtu.be/4c6-wc5XmBo

    5. Sehenswertes Video von Sahra Wagenknecht in Zeiten von rückgratlosen US-hörigen Politikern, deren aktuelles selbstmörderisches Versagen uns Kopf und Kragen kosten wird. Wie unfassbar dumm muss auch ein Volk sein, dass Putin mehrheitlich für unberechenbar oder sogar für verrückt hält, aber davon ausgeht, dass dieser vernünftig genug ist, nicht als Atommacht auch Atomwaffen gegen den Waffen-liefernden Westen – also auch Deutschland – einsetzen wird, wenn Russland den Krieg zu verlieren droht – also in die Enge gedrängt wird? Die USA verheizen gerade u.a. Deutschland für ihre eigenen Interessen und die mit Bullshit-Themen gefütterten Konsumtrottel hierzulande merken es nicht und wählen weiter die grüne Kriegshetzerpartei! "Bereit zum Krieg, weil ihr es seid!"

      Der Video-Titel trifft es auf den Punkt:
      "Waffen liefern, bis die ganze Welt brennt? Was für ein Wahnsinn!"
      www.youtube.com/watch?v=58qxTjXnPPE

      • Müllmann an

        Die Welt ist bereits voller Waffen (die meisten vom Ami und Russen produziert). Wer keine haben will (Küchenmägde und Spinnstubenbewohner*innen) wird brennen. Wer irgendwann mal eine Schule besucht und aufgepasst hat könnte wissen, dass man mit Waffen angreifen oder verteidigen kann. Wer keine hat wird totgeschossen. Fragen Sie die Wagenknecht doch mal, warum Russland bis an die Zähne bewaffnet ist. "Selbstverteidigung" lass ich als Antwort aber nicht gelten.

    6. Ab 1943 haben die Westalliierten an der Umerziehung der Deutschen gearbeitet. Dazu wurden in Bletchley Park, nördlich von London, um die 200 der brilliantesten Köpfe aus einer ganzen Reihe von Ländern versammelt. Sie mussten unter vollständiger Geheimhaltung arbeiten und hatten unbegrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung. Ihrer Arbeit wurde höhere Bedeutung zugemessen, als dem militärischen Kampf gegen Deutschland. Sie entwickelten ein gigantisches, komplexes psychologisches Langzeit-Zerstörungprogramm. Ein wesentlicher Aspekt dieses Programmes war das Einreden von Schuld anhand von erfundenen oder zig-fach übertriebenen deutschen Greueltaten, die man heute in den Geschichtsbüchern nachlesen kann. Da der deutsche Charakter wie kein anderer anständig ist, nach dem Guten strebt und sich dadurch definiert, ist er besonders anfällig für Schuldgefühle.
      Eine andere psychologische Massen-Operation ist der Sieges-Kult in Russland. Er soll Russland für alle Zeiten eine Sonderrolle und Sonderrechte sichern und das Bild des Landes als guter Befreier mit großen Verdiensten festschreiben. Gleichzeitig dient das der psychologischen Unterdrückung des deutschen Volkes, in zweiter Linie auch der anderer Völker, wie man jetzt in der Ukraine sehen kann. Die Parade am 9. Mai, aber auch die Sieges-Denkmäler, haben einen okkult-sakralen Charakter und sind Träger und Generatoren einer spirituellen Kraft, die 1:1 in politische Macht umgemünzt wird.

    7. Jeder Versuch diese für uns negative Kraft der Lüge auch nur anzutasten, wird mit äußerster Brutalität und Entschlossenheit im Keim erstickt. In Russland stehen 5 Jahre Gefängnis auf das Infragestellen der "glorreichen" Rolle der Roten Armee. Darauf beruht zum guten Teil Russlands Macht. Es ist diese im Hintergrund wirkende Macht und die durch ständige nukleare Drohungen genährte Angst vor Russland, die es den russischen Geheimdiensten ermöglicht so viele Leute so leicht "umzudrehen" und auf ihre Seite zu ziehen. Putin führt Russland und macht Außenpolitik, wie der KGB Agent, der er ist: Lügen, Drohen, Erpressen, Täuschen, Manipulieren, Einschüchtern und er ist damit so erfolgreich, daß ihm der Großteil der Opposition (parlamentarisch und außerparlamentarisch) vor allem in Deutschland, aber auch in anderen westlichen Ländern devot folgt.
      Geheimdienstarbeit, noch dazu in einer Besatzungszone, wie Putin sie verrichtet hat, hat wenig mit Romantik zu tun. Da werden Leute gefügig gemacht, indem man sie erpresst, weil sie zB homosexuell sind, wenn das nicht reicht, schiebt man ihnen Kinderpornografie unter. Man manipuliert, macht abhängig, redet Schuld ein und zwingt die Leute so zur Mitarbeit. Das ist die KGB-Ratte, Putin.

    8. SPD-Co-Chef Lars Klingbeil hat Fehler im Umgang mit Russland eingeräumt und will daraus auch Rückschlüsse im Verhältnis zu China ziehen. „Wir hatten immer einen politisch-gesellschaftlichen Konsens in diesem Land, dass wir eng an der Seite Russlands stehen wollen, dass wir die Nähe zu Russland suchen“, sagte Klingbeil am Sonntag dem Sender „Phoenix“ einer Mitteilung zufolge. „Das war in der Wirtschaft so, wenn es um Gas, wenn es um Öl-Lieferungen ging, aber auch politisch haben wir immer wieder darauf gedrungen, dass es einen engen politischen Konsens mit Russland gibt.“

      Daß irgendjemand in Deutschland oder im ganzen Westen gegen Russland gearbeitet hätte, ist schlicht nicht wahr. Das einzige, was man anführen könnte, ist die NATO Ost-Erweiterung, die aber niemals Russland bedroht hat, auch wenn das noch so viel behauptet wird. Die Aufnahme der Ukraine wurde auf Druck des Kremls von Merkel und anderen gestoppt. Europa hat 30 Jahre lang abgerüstet bis zu dem Punkt, daß die meisten europäischen Armeen selbst zur Landesverteidigung untauglich waren.
      Aber die Macht der aggressiven, lauten Kreml-Propaganda in Verbindung mit der durch den Kreml sorgsam aufgebauten und gepflegten Angst vor Russland, hat die Leute völlig gehirngewaschen und sie glauben sie selbst seien Schuld am schlechten Verhältnis zu Russland.

      • @Weber:
        Zitat: "Daß irgendjemand in Deutschland oder im ganzen Westen gegen Russland gearbeitet hätte, ist schlicht nicht wahr."

        Eine Lüge wird nicht wahrer, nur weil man Sie wiederholt.

        Im Unterschied zu anderen Kommentatoren wahren Sie (i meinen Augen) zumindest weitestgehend die Form.
        Dennoch verbreiten Sie bisweilen einen Unsinn, der in puncto Absurdität nicht zu übertreffen ist…..und machen sich damit nur lächerlich. Also verzichten Sie besser aufs Kommentieren, wenn Sie keine Ahnung haben oder aber strengen Sie wenigstens den Versuch einer Belegführung an. Ich denke nicht, daß Sie ein anstandsloser rüpelhafter Mensch sind – aber Sie schreiben hier schlichtweg den größten Stuß.

        Bsp. 1: Europa von Rußland politisch und wirtschaftlich zu spalten, ist Staatsdoktrin der US-Amerikaner und wird öffentlich seit Dekaden kommuniziert.

        Bsp. 2: Abrüstung – aus dem INF- sowie ABMF(??)-Vertrag sind die Amis einseitig ausgestiegen bzw. haben diesen , trotz Ru§lands Insistieren, nicht verlängert. Zwei, wenn die, wichtigsten Rüstungskontrollverträge.
        Nebenbei kommunizieren die Amis nicht nur die Absicht ihr Nukleararsenal zu modernisieren, sondern auch das Volumen wieder zu steigern.

        • Bsp. 3: Die NATO ist weder ein Verteidigungs- noch Angriffs- noch Militärbündnis. Sie ist die Vasallenarmee der US-Amerikaner nach römischem Vorbild. Ein Bündnis ist Partnerschaft auf Augenhöhe – gerade dies ist offensichtlich in der NATO nicht der Fall.

          Bsp. 4: Syrien – die Völkerrechtlich einwandfreie Intervention der Russen (weil von der legitimen syrischen Regierung erbeten) wurde vom Westen wie nochmal aufgenommen und beurteilt?
          Was war da nochmal mit dem Angriff mit Dutzenden Marschflugkörpern der Amis auf die syrisch/russische (Luftwaffen)Basis?

          Bsp. 5: Das ganze "NGO"-Gezeck, was von "Stiftungen" des Westens bezahlt wird und neben Gender-Schwachsinn, Schwuchtel-Propaganda, Klima-Hysterie auch fleißig Russenhaß verbreitet.
          Neben unseren Politikern , welche sich gleichsam wie die NGOs rausreden könnten, sie plapperzten nur nach wofür sie bezahlt werden.

          Ihre Behauptung zur ‘nicht vorhandenen Arbeit gg. Rußland’ ist nicht nur unhaltbar und wider der Realität, sie offenbart auch ihren in dieser Frage subrudimentären Wissensstand.

    9. Für mich ist unser Kanzler ein Duckmäuser und der Bundespräsident ein Salbader!

      Die Grünen ein Haufen Idioten, die im Wahn den Klimaschutz vor dem Atomkrieg bejubeln.

      Die sogenannten christlich sozialen, ein Deppenhaufen.

      Studienabbrecher, Falsche Doktortitel, Lügner, Lobbyisten, korrupte Personen mit dem Hang zu Faschismus, das ist unsere deutsche Politik!

    10. Selensky lügt und je mehr Waffen und Geld geliefert wird, desto mehr Krieg und Leid ist die Folge!
      Seid ihr den Wahnsinnig geworden diesen Machthabern noch Geld und Waffen zu liefern?wisst ihr Tölpel nicht…das ein ungerechter Frieden besser ist als ein gerechter Krieg?

      Wie blöd seid ihr eigentlich?

      Ich habe große Zweifel, ob diese unsere deutschen Politiker zurechnungsfähig sind.

      • Müllmann an

        Hauptsache die Russen dürfen so viel Waffen haben wie die ganze Welt nicht braucht. Wer bei Restverstand benötigt alleine 6000 Nukleare Sprengköpfe? Völlig Krank diese Sowjets!

    11. Nicht einer wird zurückgehen, im deutschen Schlaraffenland lebt es sich viel besser, eher werden die Deutschen von der rotgrünen Verbrecherregierung abgeschoben…

    12. Wenn linke Spackos vor irgendetwas warnen ist es in aller Regel gut und richtig.
      Die meisten NGOs ist ohnehin reine Zersetzer unserer Völker!!

    13. Syrien ist ein Beispiel dafür, wie Multikultur zu Konflikten und Bürgerkriegen führt, die dann eine tendenziell totalitäre Ordnungsmacht erfordern. Die Lehre für Europa: Wer Multikultur betreibt, arbeitet auf Tyrannei hin.
      Möge sich für Syrien ein Frieden stiftender Diskurs entfalten!

      • Müllmann an

        Super Theorie.
        Zu REINRASSIG soll auch nicht das gelbe vom Arierei sein, da war doch mal was.

    14. Von 1994:

      Schirinowski droht Deutschland mit Krieg und totaler Zerstörung. Außerdem werde Russland Reparationsforderungen stellen und damit Deutschland zu einem armen Land machen.
      Weiterhin hat er einem Mitarbeiter der deutschen Botschaft Liquidation angedroht.

      https://taz.de/Schirinowski-droht-Deutschland-mit-Krieg/!1583861/

      Und deutsche Rechte und Vertreter der alternativen Medien, lassen sich auf den Kerl ein und fahren zu ihm nach Moskau.

      • Andor, der Zyniker an

        Schirinowski ist tot (2022) und die Reparationen haben
        die blöden Ossis (bis 1989) schon geleistet, während die
        schlauen Wessis (seit 1949) auf einen neuen Russlandfeldzug
        sukzessive aufgepeppelt wurden, wobei die Ukraine
        als Schlachtfeld auserkoren wurde.
        Und deshalb fahren Deutsche Lichtgestalten nach Kiew.

    15. Welch ein Glück für Putin (und Deutschland, har har), dass Assad keine Gaspipe Richtung Europa genehmigte (oder warum genau musste Habeck in Katar um sauteures Flüssiggas betteln???).

      Und noch was, die Syrer hätten sich halt nicht gegen die Amis wehren sollen, hat nur den Krieg unnötig verlängert und zusätzliche Menschenleben gekostet. Hätte Putin dem Augenarzt keine Waffen geliefert und dort nicht wie wild rumgebombt, wären uns Mio syrische Kriegsflüchtlinge erspart geblieben. Und was war eigentlich mit der Atomkriegsgefahr durch russische Einmischung in syrisch/amerikanische Angelegenheiten? Fragen über Fragen.

    16. Reitschuster schreibt, daß Putin der neue Stalin sei und, daß Deutsche sich die Aggressivität Russlands nicht vorstellen können.

      Das stimmt. Man muss es erleben um es zu begreifen.

      https://reitschuster.de/post/die-sollbruchstelle-zwischen-fehlern-des-westens-und-angriffskrieg/

      • @ Weber. Reitschuster ist eine unserioese Quelle. Er selbst moeglicherweise sogar ein Propaganda-Agent einer britische NGO.

        • Äh, auf einmal ? Vorgestern noch war er doch noch Kronzeuge gegen die "Coronadiktatur".

      • jeder hasst die Antifa an

        Wenn Putin der neue Stalin ist dann können wir ja bald auf eine Befreiung Berlins hoffen.

      • Neuer Stalin ? Stark übertrieben . Agressivität i noch nicht, aber MILITANZ jawohl , um das zu erkennen , mußte man sich nur Putins Veranstaltung und seine Rede heute auf dem Roten Platz reinziehen ( anstrengend, da vor dem Simultanübersetzer immer wieder einige Brocken Russisch durchschlüpften ) Wirklich ganz anders als afterdeutsches Pissnelkentum nach 4 Generationen Degeneratenerziehung in Deutschland. Eigentlich zu beneiden , aber ebend russisch , nicht deutsch.

    17. Und die Amnestierten reisen nach Deutschland …zur Erholung …. Wird ja auch jeder gebraucht der schon Kriegserfahrungen hat …..
      Viele wollen den Russen ja einiges heimzahlen …. und Deutschland ist offen für derartige Widerstandskämpfer ….

      • Freichrist343 an

        Bei der Wahl in SH hat die SPD ein Desaster erlebt. Die Wähler haben begriffen, dass die SPD für die Wirtschaftskrise verantwortlich ist. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

        • Andor, der Zyniker an

          @ Freichrist343

          In den letzten Jahren hatten meist die Lichtgestalten
          der CDU/CSU (Mrkl&Seehofer) das Sagen.
          Aber die lehnen jetzt jede Verantwortung ab.
          Und das haben die Wahlschafe in SH honoriert.
          So ist das im Deutschen Narrenland.
          Halleluja

    18. Putins Sprecher Peskow bezeichnet Impfgegner als gefährliche Irre.

      In Russland wurde genauso geimpft, wie in Deutschland oder im Westen allgemein.

      • Spottdrossel an

        @Weber:
        Gegen das Tot/Krankimpfen mittels MRNA-Plörre zu sein, heißt nicht , dass man ein Impfgegner ist.
        Sie haben offenbar gewisse Schwierigkeiten den Unterschied zwischen echten Impfstoffen und experimentellen, gentechnisch verabreichten Substanzen zu erkennen .

      • Womit er 100% recht hatte. Putin ist zweifellos russischer Nationalist , soweit ein Milliardär Nationalist sein kann. Seine bemühte 5 Kolonne hier sind allerdings Volksverräter. Gibt es eigentlich gesetzliche Vorkehrungen, diese Leute im Bedarfsfall internieren zu können ?

      • Andor, der Zyniker an

        @ Weber

        Impfgegner gefährliche Irre?
        Das kann ihm nur der liebe Lauterbach zugeflüstert haben.

        Dass in Russland nur mit Nowitschok- Ligth gespritzt wird,
        hat der Weber aber noch nicht erkannt.