Stuttgart: Opfer von Antifa-Mordversuch weiter in Lebensgefahr

21

Erst heute hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine weitere Initiative des Kabinetts im „Kampf gegen Rechts“ angekündigt. Dröhnendes Schweigen herrscht in der Politik hingegen gegenüber dem flächendeckenden Terror der Linksfaschisten, die auch im Zuge der Proteste gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen jede freie Meinungsäußerung unterbinden wollen. Von dem Stuttgarter Schwerverletzten, der am vergangenen Wochenende zum Opfer eines bis zu 40 Mann starken Rollkommandos der linksextremen Antifa wurde, gibt es schlimme Nachrichten.

Der 54jährige, der am Samstagnachmittag nach der Attacke der Linksextremisten mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, schwebt weiterhin in Lebensgefahr und wird wohl bleibende Schäden davontragen. Er soll der patriotischen Gewerkschaft „Zentrum Automobil“ angehören, was den mörderischen Hass seiner Peiniger wohl noch bis ins Unermessliche steigerte. Am Tatort wurden mehrere Schlagringe und weitere Waffen, darunter eine Gaspistole, gefunden. COMPACT-Online berichtete über den Gewaltexzess.

Wieder keine Mordermittlungen

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat mittlerweile ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen versuchten Totschlags, schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Auch hier stellt sich direkt die Frage, warum in solchen Fällen offensichtlich grundsätzlich nicht wegen Mordversuchs ermittelt wird. Denn an der Absicht der bis zu 40 (!) Angreifer, einen Menschen zu ermorden, kann es eigentlich kaum einen vernünftigen Zweifel geben, wenn man die Augenzeugenberichte zur Kenntnis nimmt.

Fakten statt Fakes: COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ fand derart reißenden Absatz, dass wir eine zweite Auflage drucken mussten. Hier erhältlich.
Verpassen Sie auch nicht unsere Aufkleber: Jetzt ordern und für die Wahrheit kleben – gegen Panikmache und Corona-Hysterie, f​​​ür die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme! Unser Ziel: Auch die Menschen erreichen, die nicht Internet-affin sind und deswegen von GEZ-Medien und Mainstreampresse manipuliert werden können. 20 x COMPACT-Aufkleber „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ (A7) für nur € 3,00. Hier erhältlich.

Im Gespräch mit COMPACT-Online äußerte einer von ihnen: „Diese Qualität von Gewalt – und als Sicherheitsbeauftragter und Kampfsportler kenne ich mich da aus – übertrifft alles, was ich in meinem bisherigen Leben je gesehen habe, zumal die Opfer älter, wesentlich schwächer waren, somit keine Chance hatten.“

Die Politik schweigt – und macht sich so mitschuldig

Die Politik übergeht den politisch motivierten Mordversuch an einem Gewerkschaftsvertreter mit dröhnendem Schweigen, bislang gibt es noch keine Stimmen dazu. Aber die heutige Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und damalige Bundesfamilienministerin, Manuela Schwesig, stellte schließlich schon vor Jahren einmal fest, dass Linksextremismus „bloß ein aufgebauschtes Problem“ sei, und dementsprechend fallen regelmäßig die Reaktionen etablierter Politiker auf den Terror von Linksaußen aus.

Auch deshalb entfalten die brutalen Attacken der Linksextremisten eine denkbar einschüchternde Wirkung, die schlussendlich in jene politische Grabesruhe mündet, die sich die Regierenden nur wünschen können. Michael Ballweg, der Gründer der Initiative Querdenken 711, hat jedenfalls schon angekündigt, selbst keine weiteren Demonstrationen mehr anzumelden. Am kommenden Samstag wird es in Stuttgart aber ab 15:30 Uhr eine Demonstration unter dem Motto „Wir stehen auf für unser Recht. Weg mit allen Beschränkungen“ geben, die der Ex-AfD-Politiker und baden-württembergische Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner angemeldet hat.

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar
    Jens Pivit am

    Trump erklärte die Antifa als eine Terroristen andere, richtig! In der brd werden diese linken Verbrecher von der Merkel-Diktatur finanziert und begehen ihre Verbrechen unter dem Schutz einer verlumpten Polizei. Das Stachel auf zum Widerstand.

  2. Avatar
    Hansi Hansen am

    ich war auf der Demo. Alle 50m Polizei in der ganzen Region. Wie ist es möglich das die Täter nicht gefasst sind. Alles gewollt durch die Regierung. Vergesst Deutschland. Nichts wie raus hier.

  3. Avatar

    Ein Staat, der solche linksextremistischen Gruppierungen unterstützt, wird zum Mittäter, und die Chefin von dem Laden fängt mit M an und hört mit erkel auf.

  4. Avatar

    Die klassischen Gewerkschaften wurden schon in den 1960ern vom FDGB (DDR) übernommen! Besonders wichtig war ihnen die IG Druck und Papier, über den gelang die Übernahme der gedruckten Presse.
    Damals gab es nur katholische Gewerkschaften als – kleine – Konkurrenz, viele große Firmen machten sogar die Mitgliedschaft bei DGB-Gewerkschaften zur Pflicht, Voraussetzung zur Einstellung!
    Die Gewerkschaft "Zentrum Automobil" ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für die alten Gewerkschaften!
    Und Konkurrenz mögen die nicht wirklich. Die Politik und die alten Gewerkschaften arbeiten seit Gründung der BRD eng zusammen. Oft kommen namhafte Politiker aus Gewerkschaftskreisen oder es werden weniger erfolgreiche bei einer Gewerkschaft untergebracht. Bei "Zentrum Automobil" ist so ein Handel nicht denkbar! Diese Gewerschaft gräbt allein durch ihre Existenz den Etablierten Pfründe ab! Die Schlägertruppe der Etablierten ist nun mal die Antifa, und die hat u.a. die Aufgabe Mitglieder alternativer Gewerkschaften so einzuschüchtern, daß die sich nicht mehr trauen auf Kundgebungen/Demonstrationen zu erscheinen. Das ist ihnen hier wohl gelungen – und deswegen wird die Gewalt der Antifa von der Politik kleingeredet, ganz verschwiegen und nicht entsprechend verfolgt und bestraft.

  5. Avatar

    Wo sind die mutigen Rechtsanwälte ,die nun aufstehen gegen den Missbrauch des Strafrechts und der Strafprozessordnung ???

    Braucht die Merkelregierung die SA Truppen ????

    Hier sollte es massive Demonstratoinen geben, denn die Hausordnung ,die beste Verfassung der Deutschen sagt doch einen hohlen Spruch aus…..DIE WÜRDE DES MENSCHEN UND UNANTASTBARKEIT ………

    Dieser Staat hat aus- es ist eine Frage der Zeit und eines konkreten Einzelfalles,der dieses System auch hinwegfegt mitsamst der uns aufgezwungenen Gäste.

  6. Avatar

    Wann endlich wird (wie in den 70er Jahren) der erste dieser rotgrünschwarzen Terroristen xxx?
    Bedenkt bei der Notwehr, daß der Merkel-Lumpenstaat diese Staatsterroristen finanziert und auf die Ziele ansetzt und die Komplizen bei "Staatsschutz" ermitteln genausowenig wie gelenkte Staatsanwaltschaften anklagen und gleichgeschaltete Merkelrichter Recht sprechen.
    Im einem Unrechtsstaat muß man das Recht in die eigene Hand nehmen und da geht nur eine Maxime: Der oder ich.
    Es ist nach erfolgreicher Notwehr eines nicht angezeigt: Sich bei den Schergen Merkels zu melden.

    • Avatar
      Professor_zh am

      Dem stimmt Professor_zh – wenn auch schweren Herzens – zu! Das Volk, wenn man es denn so als Ganzes sehen mag, hat schon mehr als zweimal die Wange hingehalten. Und Notwehr schließt selbst die Bibel nicht aus. Wobei es nicht angesagt ist, zu töten, sondern den ,,Schaden" kleinzuhalten. Professor wünschte sich, Scharfschütze zu sein und zahlreichen Angreifern ins Knie schießen zu können. Das würde schon wirken…

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Fang bei den Aufstachlern und Entmenschlichern an. Friedliche Demonstranten und Coronaskeptiker werden nicht grundlos als Verschwörungstheoretiker und Covidioten denunziert. Diese arglistigen Brunnenvergifter sind das größere Übel. Ohne die könnten sich die primitiven Strassenschläger nicht mal alleine die Schnürsenkel binden.

  7. Avatar
    Wenn haben die ganzen Opfer und Toten das alles zu verdanken....Es klebt eine Menge Blut an ihrer weisen Weste und die Schuld nehmen sie mit ins Grab am

    Sogar der Spiegel hat von diesen hinterhältigen feigen Angriff geschrieben ….nur von der Politik kommt wie immer nichts und man kann diesen mutigem Bürger nur alles Gute wünschen !

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Hat denn der Generalstaatsanwalt aus Karlsruhe die Sache an sich gezogen der bei jedem Furz von Rääächts sofort aktiv wird.aber wetten die Täter werden nie ermittelt da steckt bestimmt Haldewangs Regierungsschutztruppe mit drin.

    • Avatar

      Merkel will immer eine Sauberfrau ,eine Christin, mit demokratischer Ausrichtung sein……. solangsam gleitet sie ab in jedes Modell der vorhanden und dagewesenen Diktatoren denen Blut des Volkes nichts ausmacht ……zum Wohle des deutschen Volkes ….. das könnte jeder Gemüsehändler auf seinem Schild zu stehen haben…

      Das Volk hat sich selbst ausgeliefert solchen Figuren von Politikern.

  9. Avatar
    marlot_bauer@web.de am

    DAS IST DER ANFANG DER BLUTIGEN PHASE DES BANDENKAMPFES DER ANTIFA GEGEN
    VOLKSTREUE! WIR SIND AUF DEM WEG IN DIE
    VERGANGENHEIT! WEIMARER VERHÄLTNISSE KUENDIGEN SICH AN! ALLERDINGS FEHLT NOCH DIE ANTI-ANTIFA! AM ENDE LAG EINE
    GELAEHMTE UND ZERRISSENE REPUBLIK IN DEN HAENDEN DER RADIKALEN UND KOMPROMISSLOSEN!

    • Avatar
      Archangela am

      Schon mal was von Feststelltaste (Neudeutsch Shift Lock) gehört? Die lässt sich LÖSEN.

  10. Avatar
    Jens Pivit am

    Seehofer Innenministerium finanziert die sogenannte Antifa. Viel Geld für die anarchistischen Schwerverbrecher kommt auch vom Familienministerium…

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Eine genaue Aufstellung findet der Interessierte unter: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/010/1901012.pdf

      • Avatar
        heidi heidegger am

        danke, HW..da lacht das SozPäd-Herzl zwar sicherlich über das schöne Goid, aber die 10 Gebote/christl. Menschenbild und so passen auf ein DIN A4 Blatt – wäre besser und sparsamer gewesen, als mit der Giesskanne Demokratie zu simulieren, denn die D. funktioniert bekanntl. folgendermassen: hier bissi Brot hinwerfen und dort auch..der unmündige StaatsBürger als Daffy Duck od. FriedensTaube od. was-weiss-ich?!

        Jedenfalls, hh als HobbySozialPädagockel (hihi) fordert: Wandertag! + Heimatkunde statt überteuerter PsychoHirnf*ck und Randgruppengedöns! *istdochwahr*

      • Avatar
        HEINRICH WILHELM am

        @HEIDI HEIDEGGER
        Da bin ich bei Dir.
        Vor der Kenntnisnahme dieses bemerkenswerten Dokuments wusste ich kaum etwas von der Existenz, noch weniger von der Anzahl dieser Schwachmaten-Vereine. Bei näherem Hinsehen erkennt man die Methode: Deren Namen sind meist Tarnung, analog Shisha-Bude = Geldwaschanlage. Woll?

    • Avatar
      Professor_zh am

      ,,Ausgerechnet…", möchte Professor_zh da rufen. WIeso Familienministerium? Ist das die neueste Therapie für verkrachte Existenzen wie Scheidungskinder und dergleichen?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel