Steuerung aus Übersee: Die Gründung des BND

0
Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist ein Kind des Kalten Krieges. Sein erster Chef Reinhard Gehlen spionierte für Hitler, die Amerikaner und Adenauer. Vor allem hatte er die Befürworter einer Blockfreiheit Deutschlands und die SPD im Visier. Die neue Spezialausgabe von COMPACT –  in unserem Shop erhältlich – legt sich mit der gefährlichsten Macht in diesem Land an: dem Tiefen Staat, der Hintergrundstruktur aus Geheimdiensten und Verfassungsschutz. _ von Helmut Roewer Reinhard Gehlen (1943). Foto: Bundesarchiv, Bild


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel