Iran greift US-Stützpunkte mit Raketen an – Netanjahu droht mit „gewaltigem Gegenschlag“

43

Es wird immer klarer, dass die Tötung des iranischen Generals Qassem Soleimani einen Wendepunkt für die Entwicklung der gesamten Region darstellt. In der heutigen Nacht feuerte der Iran Dutzende von Raketen auf zwei US-amerikanische Militärstützpunkte im Irak. Das US-Verteidigungsministerium bestätigte, dass der Luftwaffenstützpunkt Ain al-Assad im Zentralirak sowie eine Militärbasis in der nordirakischen Stadt Erbil getroffen wurden.

 Donald Trump zeigte sich in einer ersten Stellungnahme relativ gelassen. Über seinen Twitter-Account äußerte er: „Alles ist gut! Raketen aus dem Iran auf zwei Militärbasen im Irak gestartet. Die Bewertung von Opfern und Schäden erfolgt jetzt. So weit, so gut! Wir haben mit Abstand das mächtigste und am besten ausgestattete Militär der Welt! Ich werde morgen früh eine Erklärung abgeben.“

US-Soldaten wurden rechtzeitig gewarnt

Schärfer äußerte sich der einflussreiche US-Senator und Trump-Vertraute Lindsey Graham. Er bewertete die Raketenangriffe gegenüber dem Fernsehsender Fox News als „kriegerischen Akt“. Der US-Präsident habe nun alle Befugnisse, darauf zu antworten.

Das Scheitern des Westens im Orient. Es gärt und brodelt überall: Syrien und der Irak versinken im grausamen Bürgerkrieg aller gegen alle, in der Türkei ringen islamistische und säkulare Kräfte um die Vormacht. Mit der ihm eigenen Scharfsicht beleuchtet Peter Scholl-Latour eine Region, über der nach jahrzehntelanger politischer und militärischer Intervention des Westens ein Fluch zu liegen scheint – der Fluch der bösen Tat heilloser Einmischung. Das Buch, das als Vermächtnis Scholl-Latours gilt, können Sie hier bestellen!

Die Revolutionsgarden des Iran erklärten in einer ersten Stellungnahme: „Die Zeit ist gekommen, um das Versprechen einzulösen. Mit der Erlaubnis des Erhabenen Gottes, haben wir heute morgen auf den feigen Terroranschlag durch die amerikanischen Terroristen reagiert und den Terroranschlag auf den heldenhaften Kommandeur der Quds Einheit der Islamischen Republik Iran General Qassem Soleimani und seine Einheit gerächt.“

Das iranische Staatsfernsehen sprach von 80 getöteten „amerikanischen Terroristen“ und schweren Schäden an den beschossenen Stützpunkten. Die US-Regierung erklärte hingegen, dass die Angriffe nur geringe Schäden angerichtet hätten. Die Stützpunkte würden momentan zwar noch nach Toten und Verletzten durchsucht, es habe aber, wenn überhaupt, nur sehr wenige Opfer gegeben. Laut einem Bericht des Nachrichtensenders CNN hätten die amerikanischen Soldaten dank einer frühzeitigen Warnung des Iran genügend Zeit gehabt, den Gefahrenbereich zu verlassen.

Donald Trump revidiert sich

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Rande einer Konferenz in Jerusalem für den Fall eines Angriffs des Iran auf sein Land einen „gewaltigen Gegenschlag“ angekündigt.

Am 24. Oktober 1929 brachen an der Wall Street alle Dämme. Der „Schwarze Freitag“, der sich daraufhin auch in Deutschland ereignete, hat sich bis heute ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Die neuen 20er Jahre könnten ebenfalls wieder zu einem Jahrzehnt des ökonomischen Zusammenbruchs werden. Viele renommierte Autoren wie Dirk Müller, Max Otte oder Markus Krall rechnen mit einem Crash, wie es ihn so noch nie zuvor in der Geschichte der Weltwirtschaft gegeben hat. Lesen Sie alles zu diesem Thema und den anstehenden gigantischen Umwälzungen in der aktuellen Ausgabe des COMPACT-Magazins, die jetzt unter COMPACT-Digital+ abgerufen oder aber als Druckausgabe im Shop bestellt werden kann.

Im ARD-Morgenmagazin kündigte Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer einen Teilabzug der im kurdischen Autonomiegebiet des Irak stationierten Bundeswehrsoldaten an. Der Nordirak hatte bislang zwar als sicher gegolten, jetzt sollen dort offensichtlich aber keine deutschen Ausbilder mehr hingeschickt werden.

Donald Trump hat sich derweil von seiner über Twitter verbreiteten Drohung distanziert, im Falle eines weiteren iranischen Angriffs die Kulturgüter des Landes zu bombardieren. Wenn Angriffe auf Kulturstätten nach internationalem Recht verboten seien, dann werde er sich daran halten, so der US-Präsident.

Über den Autor

Avatar

43 Kommentare

  1. Avatar

    Im US-Terrorstützpunkt bei Ramstein sind viele US-Terroristen aufhältig, die dort internationalen Terrorismus betreiben. Diese stellen eine Gefahr für die Besatzungszone Restdeutschland ("BRD") dar, weil die "BRD" somit als "Komplize des internationalen Terrorismus" betrachtet und deshalb gemäß internationalem Recht militärisch angegriffen werden kann.

  2. Avatar

    Schon vor einiger Zeit hatten die USA verkündet, sich aus dem nahen Osten ganz zurückzuziehen. Das war offensichtlich nicht die ganze Wahrheit! Denn dann hätte Persien keinen US-Stützpunkt im Irak mehr gehabt, den man hätte angreifen sollen. Und Bundeswehr hält sich da auch noch auf? Die sind doch wohl nur noch für Helotendienste der Amis gut! Da sollte man besser auf jede Art von Militär verzichten!
    Nichtmilitarisiert kann man neutral sein, und das ist heutzutage bestimmt besser zwischen den konfliktbereiten Haufen weltweit!
    Neutrale haben auch imer in der Geschichte beide Seiten der Kombatanten beliefert, Kriegszeiten in relativen Wohlstand verbracht, wirtschaftlich am Ende faktisch gewonnen und waren auch relativ sicher weil beide Parteien die Quelle ja erhalten haben wollen. Heldentum und die damit einhergehenden Verluste kann man ruhig den Anderen überlassen.

  3. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Das dieser Mordauftrag, den Trump da gegeben hat, von ihm nicht auf den Drängen und
    im Interesse der ganz normalen, einfachen, weißen, us-amerikanischen Bauern, Handwerker,
    Techniker, Händler, Soldaten, Ingenieure, Hausfrauen und Krankenschwerstern und auch
    nicht auf Drängen und im Interesse der Schwarzen, der Hispanics und der in den USA
    lebenden Chinesen, sondern allein auf Drängen und im Interesse der von ihrem Gott
    ganz besonders Auserwählten erfolgt ist, liegt klar auf der Hand und wundert bei dem
    Mann von Trumps Tochter auch niemanden, zumal die ganz besonders Auserwählten
    ja auch schon seit längerem völlig unverhohlen gewaltigen Druck auf die US-Politiker
    und so auch auf Trump machen. Das Trump aber erst seiner Tochter freie Hand
    gelassen und dann diesem Drängen auch noch absolut willig nachgegeben hat,
    das entsetzt und trifft mich sehr und hat zudem das ohnehin schon sehr
    angekratzte und überstrapazierte Wohlwollen, welches ich anfänglich für
    ihn hatte, endgültig und für immer zerstört. Für ca. maximal 5 % der
    US-Bevölkerung plus einige völlig kranke Hardcore-Fundamental-Christen
    setzt er das Wohl, die Gesundheit und das Leben seiner gesamten
    US-Bevölkerung, von uns Europäern und den Leuten im Nahen
    und Mittleren Osten aufs Spiel. Wie unverantwortlich, krank
    und verbrecherisch ist das denn?

  4. Avatar

    Präsident Donald Trump hat sehr besonnen auf den Kriegsangriff dieses Iran
    reagiert.
    Dafür erhält er Lob und Dank.
    Auch von den Deutschen die so Hass erfüllt gegen Trump sind. Wo die linken Medien
    ganze Arbeit gleistet haben?

    Denn würde Amerika Krieg gegen diesen Iran führen, dann kämen noch mehr Mohamedaner aus dem Iran
    in unser Land. Das können wir nicht gebrauchen.

    Vielen Dank Herr Dr. D. Trump.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Die Mohamedaaner werden den Teufel tun und ihre Heimat verlassen. Sagen die Mohamedaner. Und sie sagen auch, dass der "Schrott" der schon in Mohamedanien nix war nach Deutschland kommt. LIEBE Jutta.

  5. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Rande einer Konferenz in Jerusalem für den Fall eines Angriffs des Iran auf sein Land einen „gewaltigen Gegenschlag“ angekündigt.
    .
    .
    .
    Im ARD-Morgenmagazin kündigte Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer einen Teilabzug der im kurdischen Autonomiegebiet des Irak stationierten Bundeswehrsoldaten an."

    Ich hatte einen ‚Moment der Verwirrung‘ … in dem ich doch tatsächlich gelesen zu haben glaubte: Im ARD-Morgenmagazin kündigte Buntesvereidigungsminister:X Annegret Krampf-Karrenbauer einen ‚gewaltigen Gegenschlag‘ an…

    DAS … war aber wirklich nur … ein Moment … 😆

    • Avatar

      Mit dem gewaltigen Gegenschlag der Israelis hatte sich die Frau Bundeskanzlerin schon vor Jahren unmißverständlich und in vorauseilendem Gehorsam solidarisiert, indem sie erklärte:"Die Sicherheit Israels ist deutsche Staatsdoktrin". Was heißt denn das? Wenn es zwischen Israel und z.B. dem Iran kracht, sind wir dabei?
      So etwas ähnliches hatte Great Britain den Polen im Vorfeld des 2. Weltkrieges vertraglich zugesichert. Das Ergebnis u.a. dieser bedingungslosen Unterstützung Polens war der 2. Weltkrieg! Zumindest provozierten ihn unsere polnischen Nachbarn durch ihre maßlosen Provokationen gegen das Deutsche Reich.
      Ich bin mir nicht sicher, ob man so etwas heute noch sagen darf wegen §130 StGB, trotz des vollmundigen Artikels 5 des GG.

  6. Avatar
    Marques del Puerto am

    Ich hatte manchmal schon so das Gefühl das jeder inklusive der Mexikanischen Putzfrauen im Weißen Haus , Trump sein Passwort für seinen Twitter-Account kennt.
    Vor ca.1 Jahr wo ich noch nicht dauergesperrt war, hatte ich ihm mal geschrieben und gefragt ob er nicht alle Latten am Zaun hat?!
    Die Antwort war ganz wie vermutet, nicht er schreibt immer alles über diesen Account, er hätte dafür auch so seine Leute.
    Ich war etwas enttäuscht über die Antwort weil sie nur zum Teil beantwortet wurde und meine Frage mit dem Lattenzaun immer noch nicht geklärt ist. *g*

    Mit besten Grüssen
    der Marques

    • Avatar
      heidi heidegger am

      hehe, yo-MeddlLoide, wenig wisst ihr über den echten Trump, aber die heidi kann euch da viral überhelfen. Schaltet bitte die Untertitel dazu im Video ein; es lohnt sich *kicher*:

      [ Trump Press Conference Cold Open – SNL ]

      /watch?v=8vQlhWBvAwY

  7. Avatar
    brokendriver am

    Im nahen Osten spielen sie Krieg…Freund-Feind-Denken ist halt in der Politik sehr
    beliebt. Wußte schon Carl Schmitt…

    Hier eine Drohne, dort eine Rakete und alles ist im Lot auf dem Riverboot…

    Toll, daß die Benzinpreise endlich mal wieder ins Unermeßliche steigen….

    Kost`Benzin auch 3 Mark Zehn, es wird schon geh´n…

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Die 3 Mark zehn … die hat es schon lange gekostet bzw. kostet es grade aktuell (fast) wieder.

  8. Avatar

    Kaka hat den Raketenschlag des Iran "verurteilt". Ist Heikolein nicht mehr Aussenminister,sondern die KaKa?

  9. Avatar

    Unglaublich…..die Rede von Trump!!!! Sowas krankes hab ich noch nie gehört!!! Der Iran hat angeblich die Hölle über Nahost gebracht… die USA haben angeblich den is besiegt…. Iran ist am Jemen Krieg Schuld…. dummkopf trump fordert stärkeres Engagement der NATO in Nahost….. so hohl und politisch verblödet wie wir deutschen sind mischen wir da kräftig mit!! Was sagen denn die israel Freunde salvini, gauland usw …. die angeblichen neuen Rechten dazu???? Unsere westliche Zivilisation ist am Ende!!!

    • Avatar
      Stockschlag am

      Die Laudatio auf General Soleimani hält Trump erst nächste Woche. Der war ja so ein Netter.

      • Avatar

        Stockschläge, vorerst 6 auf jede Fußsohle,werden Dir viellicht helfen zu erkennen,daß es gar nicht darauf ankommt,ob der General S ein "Netter" oder das Gegenteilwar,was zählt ist: Er war ein Kämpfer gegen den Globalimperialismus USraels.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Ob ’nett‘ oder ’nicht nett‘ … ist NICHT der Punkt. Der Punkt ist, daß die Tötung dieses Militärs durch einen ausländischen Staat einen kriegerischen Akt darstellt. So wie es auch die Ermordung des deutschen Generalkonsuls in Krakau 1939 der Fall war…

      • Avatar
        Stockschlag am

        @K.Blaubär

        Sei doch froh, dass es endlich los geht und die Bösen sogar angefangen haben. Ohne Verluste (auf beiden Seiten) wird das nicht auszukämpfen sein. Kommt da jetzt nichts, außer heiße Luft, outen sich deine heimlichen Verbündeten als Muschis. 😉

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Ich glaube eher du bist am Ende, Der Staatsfernsehklaus der Klebrige hat dir das Gehirn verklebt.

  10. Avatar

    Seltsam Trumps Tweet "all is well". Was soll an 80 toten eigenen Soldaten "well" sein? Hat es aber gar keine Toten gegeben,dann eignet sich der Schlag auch nicht als Vorwand, um weiter in den großen Krieg zu steuern. Will Trump den Krieg nicht,dann war die Ermordung des iranischen Generals sinnlos. Der Mann muß verrückt sein, so oder so.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Warum, in drei Teufels Namen … besitzt Israel immer diese eine besondere Priorität und den exklusiven Vorrang ggü. allen anderen Staaten in der Welt – WIESO … verdammt nochmal ?! 😉

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Wer des Englischen mächtig ist … sollte sich Kim Iversen auf Tube ansehen: How Our Government Is Trying To Gaslight Us Into A War With Iran 😉

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Nicht allein nur deswegen … sondern, weil es so viele Gehirnamputierte gibt, welche willfährig, ununterbrochen, sabbernd und geifernd vor Gier …speichelleckend und bücklingsweise … auf dem Holzweg mit-schleimen 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aukidauki, mei(n) Maäxxxxle. zum Dank etwas OT-Nachtrag (ein Faden zuvor):

        hier, der @Marquis wieder ganz schlimm (kennt jeden Schulhof-Code wohl auch so und räppte so "logen" – ick musste hart lachään!)

        -> [@ Heidi Heidelberger, na logen ist Polen offen, da jibbett dies&das..] und dann paar Elsässer "unmasked" InsiderStories..lel / s o brauche ich das!..ett macht Schpasss! 🙂

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Mhh. Vorschlag: Suchen Sie doch einfach selber mal im Netz … nach … lets say … ‚who controls america‘ (the zog). Und lesen Sie sich mal ein bischen ein … – könnte Vieles erklären … 😥

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Weil das a-l-l-e-s Verschwörungstheorie ist, lieber MAXX…Die machen ja gar nix…haben auch noch nie etwas gemacht…sind mit Brief und Siegel i-m-m-e-r die Opfer. Tja..Und wer was anderes sagt, der ist ein ..na? Antisemit. Richtig.?

  12. Avatar

    Nicht nur das "Iranische Staatsfernsehen",sondern auch Radio Moskau, für deutsche Duginisten die sich auch gern Patrioten nennen, die Quelle der reinen Wahrheit, sprach von 80 Toten +200 Verletzten. Wenn es stimmt, gut. Wenn aber tatsächlich die Iraner vorher gewarnt haben und kein Ami getötet wurdedann haben sie einen billigen Trick geliefert,der keineswegs Ihre Ehre wieder herstellen würde. Nix Genaues wird man erfahren, 80 tote Nichtse können die Amis leicht unterpflügen, den Tod eines höheren US-Generals aber nicht. Insofern fehlt es noch an der Adäquanz des Gegenschlages.

    • Avatar

      Wer wollte auch nicht für die iranischen Mullas in den Krieg ziehen.

      Allahu kackma, Kaptain Klabusterbeere wir folgen dir, sobald das weibsvolk passende Kartoffelsackuniformen genadelt hat.

      • Avatar

        Hein,zisch ab in die Kombüse,schupp den Fich und den Salat. Und fasele nicht.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Wer wollte auch nicht für die iranischen Mullas in den Krieg ziehen."

        Ähm … ich?!

      • Avatar
        Peitschenhieb am

        @Kpt. Klabusterbeere, nee nee, wer den Karpfen fängt, der putzt ihn selber. ;-.)

        @Lila schützt vor Schwangerschaft
        Ob du willst oder nicht ist NICHT der Punkt. Der Punkt ist, daß die Tötung dieses Militärs durch einen ausländischen Staat einen kriegerischen Akt darstellt. So wie es auch die Ermordung des deutschen Generalkonsuls in Krakau 1939 der Fall war

        …deshalb MUSST du nun!

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      " Insofern fehlt es noch an der Adäquanz des Gegenschlages."

      Adäquat ist … was sich als solches verkaufen läßt!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ey, wanns ihr ein neues Game am start habt, dann muss ichichich das wissen! -> Hein Blöd ist Tiffi ?! LOL ..komme mimimir nun veraltet vor mit dem RaumschiffGame *Tiffi Soki heidi an Bord der DARK STAR#2*, aber: schon okay – Hauptsache die ForumsShow kommt hoch, hihi.

  13. Avatar

    Möchte nicht neunmalklug daherreden, aber wetten dass es bei dem Geplänkel wieder bleibt? Das Theater zwischen Iran und USA geht doch jetzt schon seit Jahrzehnten, ohne dass es jemals zu einer richtigen Eskalation kam. Wie das Warten auf den großen Finanzkollaps, er will und will einfach nicht kommen, aber für Untergangspropheten ist es natürlich eine tolle Zeit.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      gut

      Donald "U are fired!" Trump wird die g a n z nassforschen Falken schon rauswerfen, aber wanns einer von denen die LuftwaffenBasis abriegelt und paar schrottiche B52’s gen Iran losschickt, dann: *schluck* 😕 haste dann mindestens paar Dschihadbanden auf Bude in Europa Israel und USA, achach..

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Na hoffentlich schlägt Donald bald hart zurück wie heißt es so schön ab 4Uhr 45 wird zurückgeschossen,da wir Bombe mit Bombe vergolden.achach

      • Avatar

        Der Krieg als Schießkrieg begann vor dem 1. Sept. mit Massakern an Volksdeutsche im Bromberger Raum

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      " Wie das Warten auf den großen Finanzkollaps, er will und will einfach nicht kommen, aber für Untergangspropheten ist es natürlich eine tolle Zeit."

      Ob es der große Finanzkollaps wird … weiß ich nicht – aber eine saftige Bankenkrise werden wir ab Ende 2020 wohl auf jeden Fall erleben. Vorteil: Sie müssen nicht mehr allzu lange warten … um prüfen zu können, ob die entsprechenden Voraussagen richtig waren.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        da will ichichich dazwischenraunen: Staaten konnten einst nicht pleite gehen (sogar nach *Versailles* nicht), aber damals gab es auch noch souveräne Staaten und heute jibbett fast nur noch Banden. Vor allem Mrkl und seine Bande, hah! Was hat das mit der Bankenkrise zu tun, häh? äh ämm *weghoppel* 🙂

  14. Avatar

    Hat doch gestern ein ‚Demokrat‘ im ARD-Schwarzkanal ‚tagesthemen‘ behauptet,
    man müsse den Beschluss des irakischen Parlaments (zum ausländischen Truppenabzug) anzweifeln,
    weil nicht alle Parlamentsabgeordneten im Parlament gewesen seien.
    Wahrscheinlich hat er dabei an den stets vollbesetzten BunTestag gedacht.
    Außerdem nicht erwähnt, dass die fehlenden Kurden im autonomen Kurdengebiet ein eigenes Parlament haben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel