Mit Zuckerbrot und Peitsche versucht die Regierung die Menschen zur Corona-Impfung zu bewegen. Manche fordern Freiheitseinschränkungen, um die wachsende Zahl der Impfquerulanten zur Nadel zu zwingen, andere werfen lieber Köder aus, um die Impfbereitschaft zu wecken. Warum Millionen keine Spritze wollen, lesen Sie in der Mai-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impfstreik“. Hier mehr erfahren.

     Letzteres soll jetzt von der Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) als Strategie für Jugendliche genutzt werden. So plant sie die „Lange Nacht des Impfens“ mit DJs und Livemusik. Zwischen Beats und Tanz soll dann wohl die gesundheitlich potentiell bedenkliche Injektion verabreicht werden. Dazu seien schon Impfeinladungen in Vorbereitung, die besonders die Altersgruppe der 18 bis 30-Jährigen ansprechen sollen, sagte Kalayci dem Tagesspiegel. Als Veranstaltungsort soll die Arena in Berlin-Treptow auserkoren werden.

    Ablenkung von möglichen Impfschäden

    Man darf davon ausgehen, dass nicht wenige Jugendliche diesen Köder schlucken werden, da sich junge Menschen über eventuelle Spätfolgen wenig bis gar nicht den Kopf zerbrechen und den momentanen Spaßfaktor vorziehen. Nicht selten hört man auch, dass Menschen sich nicht aus Angst vor einem Virus, sondern der wiedererlangten Freiheiten wegen impfen lassen.

    Erschütternd ist, dass man nicht nur weiterhin an Impfkampagnen vehement festhält, sondern auch noch junge Menschen mit Spaßhäppchen zur Spritze locken will, obwohl sich immer mehr Hinweise auf Spätfolgen mehren.

    Gefährliche mRNA-Impfungen

    Erst kürzlich wurde ein Zusammenhang zwischen Herzmuskelentzündungen und den mRNA-Impfungen bestätigt. Hierzulande spielen Mainstream-Medien diese Nebenwirkungen selbstverständlich als gut behandelbar herunter.

    Bei alledem stellt sich auch die Frage, warum man überhaupt zu solchen Lockmitteln greifen muss, um Impfskeptiker zur Spritze zu bringen, wenn wir es hier doch mit einer gefährlichen Krankheit zutun haben, wie in allen Medien und von der Politik unisono betont wird.

    Lesen Sie mehr zu den verschwiegenen Risiken in COMPACT 5/2021 „Impfstreik – Warum Millionen keine Spritze wollen“. Eine unersetzbare Aufklärung  – ideal zum Weitergeben an Mitmenschen, die noch nicht richtig informiert wurden. COMPACT hat die Fakten, die Belege und die Beweise! Aus dem Inhalt des Titelthemas der Ausgabe (hier bestellen):

    Impfstreik!: Warum Millionen keine Spritze wollen
    Wir trauern um die Opfer: Tag für Tag – Dokumentation der Todesfälle nach Impfung
    Sie wollte Leben retten: Das plötzliche Sterben einer jungen Krankenhausangestellten
    Die Akte Oxford: AstraZeneca: Die Täter und die Profiteure
    «Diese Toten gehen auf das Konto der Regierung»: Impfstoff-Entwickler Prof. Dr. Winfried Stöcker im Interview

     

     

    36 Kommentare

    1. Talibanbewunderer an

      Meistens amüsieren mich die Spinmaxen, aber manchmal, in schwacher Stunde, erschrecke ich auch, in welche Abgründe Menschengehirne geraten können. Wieso gibt es den Tatbestand "Böswillige Staatsverleumdung" noch nicht im Strafgesetzbuch ? Ist längst überfällig.

    2. Heinrich I. an

      Die üblichen Impfphobisten wieder voll versammelt. Früher gab es nur linke Spinner, jetzt gibt es auch noch die Verqueren, die zwischen allen Stühlen sitzen. Die schwachsinnige Hetze zeitigt "Erfolge" :Lehrer an Schulen werden beleidigt, bedroht, schulfremde Idioten stehen morgens mit Plakaten vor den Schulen.

      • thomas friedenseiche an

        "schulfremde Idioten stehen morgens mit Plakaten vor den Schulen."

        und das ist auch gut so

        wer weiß schon wie viele die sich impfen ließen gar nicht wollten
        und nur zu feige waren nein zu sagen

        ich sage NEIN stellvertretend für alle menschen denen liebe und empathie gegeben sind

        wo ordnest du dich eigentlich ein? bei den linken spinnern ?
        kahane muss stolz auf dich sein

      • Trollhunter an

        Mein lieber Heinrich, nur eine Frage: Würden Sie schwangere Frauen, die sich weigern Contergan einzunehmen, auch als Arzneimittelphobisten bezeichnen?

        • Rationaler Rationalist an

          @ Trollhunter

          Contergan…. Dümmer geht ümmer oder Troll ?!

        • Strumpfhose an

          Leo, doch geht es. Mir wär’s peinlich im Superheldenkostüm durchs Internet zu fliegen und vermeintlich Dümmere vor Trollen zu retten (die anscheinend nicht selber lesen, denken und bewerten können).

      • Cöröner mit Zwiebeln und Extrascharf an

        "Lehrer an Schulen werden beleidigt, bedroht"

        Wenn das die Lehrer sind, die beim offiziell angeordneten Kinderquälen mit Begeisterung mitmachen, so würde es ja nicht die Falschen treffen.

    3. Morgen werden dann Junkies gelockt. Ein Mix aus Kokain und Anticoronasuppe wird denen den Kick verleihen. Aus Freude am Leben.

    4. Laut Bundespressekonferenz schützt die "Impfung" weder vor Infektion noch Übertragung mit/des Virus – lediglich der Ausbruch der Krankheit soll verhindert werden bzw. deren Verlauf abgemildert werden können.
      Dasselbe erreicht man auch mit herkömmlichen Hygienemaßnahmen, einem gesunden Lebenswandel und gängigen Hausmitteln (entsprechende Tees aus Pflanzen, frische Luft, Schwitzen…).

      Wer es trotzdem nicht überlebt, war ohnehin dran.
      Klingt hart, ist aber so, weil wir nunmal Teil der Natur und die so funktioniert.

      Unabhängig davon:
      Wenn ich dann abends mit ner Flasche Wein oder wahlweise Whisky (je nach dem wie absurd und grotesk die Abendnachrichten waren) am Gartenteich sitze, den Kaninchen und Enten in ihrem 1200m2 Freilauf zugucken, dann wünsch ich mir manchmal heimlich;
      Daß es mit der Menschheit noch viel schneller viel schlimmer kommen möge, damit die paar Vernünftigen und Anständigen, die dann übrig bleiben, es nochmal erleben könnten, in einer von Wahn- & Irrsinn befreiten Welt zu leben.
      Sodann schänk ich mir großzügig nach und überlege, wie ich diesen Gedanken vorm Herrn argumentiere, auf das mir die Himmelspforte nicht verschlossen bleibt.

    5. Die Frage ist dann nur, ob sich der "Impfstoff" mit Alkohol und Rauschmitteln verträgt. Die werden ja bei Partys gerne mal von diesem oder jenem zu sich genommen. Nicht nur von Politikern der grünen Riege. Der Letzte, der dann dran kommt ist sicher gerade noch ansprechbar.

      • Jedenfalls ist es denkbar, dass sie sich von Ärzten mit der Impfung den Goldenen Schuss setzen lassen. Auch wenn er etwas verzögert wirkt, wie Rattengift etwa.
        Da bleib ich lieber bei den Psylos, die findet man im Herbst auf der Alm…

    6. Man muß nur genügend besoffen sein, dann läßt man sich auch impfen?

      Weil die Impfung nach allgemeiner Verlautbarung vor Corona schützt und keine Viren mehr übertragen werden, dürften Ungeimpfte für Geimpften gar kein Risiko darstellen!
      Wenn die Geimpften trotzdem Angst vor Ungeimpften haben, dann stimmt nicht nur psychologisch etwas mit den Geimpften nicht, sondern auch mit dem Impfstoff!

      Wer geimpft ist, braucht sich keine Sorgen vor Corona zu machen, denn das Virus kann ihm ja gar nichts anhaben! Das ist die Verlautbarung. Alles andere macht überhaupt keinen Sinn.

      Die Ungeimpften sollten sich nur untereinander anstecken können. Denn Ungeimpfte stecken ja keine Geimpften an. Deshalb dürfen die geimpften Erdbeereis im Sitzen konsumieren und die Ungeimpften nicht.

      Entweder schützen Biontech, Moderna, Pfizer vor Corona, dann impft man das Risiko, zu erkranken, einfach weg. Das wäre der Sinn einer Impfung.
      Oder die Gifte schützen nicht. Dann ist die Impfe zwecklos. Dann sind die neuen "Freiheiten" für Geimpfte allerdings das größte Risiko für hohe Inzidenzwerte und neue Massenansteckungen unter Geimpften!

      Man frage die Geimpften, wovor sie Angst haben!

      Die Geimpften sind immunisiert und stehen gleichzeitig unter besonderem Schutz. Die Ungeimpften werden diskriminiert – das ist Frauen-Schwachsinn!

      • Heinz Emrest an

        Das ist doch genau die Frage! Warum haben die Geimpften Angst vor den Nicht-Geimpften?
        Ein Paradoxon! Man ist Geimpft und geschützt – oder veilleicht doch nicht? Das Problem bei Corona Vieren ist die Mutation. Eine Impfung ist zwecklos, denn das Virus sucht sich seinen Weg. Gesunde lässt es in Ruhe oder verpufft als normaler Schnupfen.
        Würde es funktionieren, dann bräuchte man die Booster, Super Booster, Mega Booster usw. nicht. Es wird solange herumexperimentiert, bis man was gefunden hat, dass funktioniert. Freiwillige Veruschskanninchen gibt es ja genug und wenn die ausgehen, dann kommt die Zwangsimpfung für alle. Was passiert eigentlich, wenn das Virus Lust auf die Soße von Biontec und Co bekommt? Viren sind ja anpassungsfähig!
        Ich verstehe den ganzen Schwachsinn nicht mehr, aber dafür fehlt mir wohl auch der Mangel an Intelligenz.

        • Schild 2.0 an

          Ja offensichtlich (das mit dem fehlen). Impfgegner setzen allen Zwangsimpfungsgegnern den Aluhut auf. Ihr Hysteriker reißt eure einzige Verteidigungslinie ein. Wurde von der militanten Bachblütenfraktion gekapert.

    7. Wenn man sich das ansieht, ist man DOCH eher davon überzeugt, daß die Impfung auf lange Sicht der Unfruchtbarmachung dient! Denn Übervölkerung ist das einzige wirkliche Problem.
      Die Altersgruppe weis, daß sie durch Corona nicht wirklich irgendwie gefährdet ist! Wer sich daraus impfen läßt, hat Angst vor Eischänkungen im Beruf / Karriere oder wegen Freiheiten bei Reisen oder Veranstaltungen.
      Daß junge Menschen den Tod nicht so fürchten, wie ältere ist eine alte Tatache. Junge halten sich irgendwie für unsterblich, deshalb gehen sie eher Risiken ein und eignen sich eher als Krieger! Kein Volk zieht Alte zum Militär ein – nicht nur aus körperlichen Gründen!
      Die Sucht in der Kunst alles ins Gegenteil von schön zu verkehren, trifft auch spätestens seit etwa 1920 auf die Musik zu! Seit man die "konservieren" kann, wird man überall damit belästigt! Aber die Jungen Leute werden im Glauben gelassen, nicht "dazuzugehören" wenn es sie nicht interessiert! Und deshalb sind sie "gepolt" dahinzurennen …

    8. Bei Dummheit funktioniert die Sippenhaftung. Wenn sich schon die Eltern freiwillig aus dem Leben impfen lassen, soll es deren Nachkommen nicht verweigert werden, sonst hört der kommunistische Blödsinn nie auf.

    9. Ich glaube es ist alles schon schlimmer als jede Verschwörungstheorie. Diese Impfungen sind nur der Vorbote für Crispr, der Genmanipulation am Leben. Ethik und Moral scheint Schritt um Schritt aufgehoben zu werden, um dieses Weg vorbereitend gehen zu können.
      Sucht man Information dazu findet man keine Videos mehr auf YouTube mit Gegnern, viele sind geradezu Werbung für diese Genmanipulationen, einige verweisen zwar auf Widersprüche aber nur im ganz kurzen Kontext. Viel zu viele Informationen von Firmen deren Interesse nur zu klar ist!
      Diese sogenannte Forschung und SarsCov sowie diese Impfungen, sie geben langsam ein Bild von einer Zukunft die kein Mensch braucht, noch nicht einmal in seinen Alpträumen!?
      Mein Vertrauen in die Politik und diese Politiker hat sich aufgelöst, es ist wundersam verschwunden wie die vielen verkündeten Krisen schon vor Corona.

      • Genau diese Spätfolgen sind es ja, weil sie nicht bekannt sind. „Alles ist möglich….Coronaaa“!

      • thomas friedenseiche an

        frag den türken von biontech
        der sich seine eigene plörre und die der andern hersteller nicht impfen lässt
        wobei der sicher zu blöd ist für die antwort
        der wird die spätfolgen von den fähigen wissenschaftlern erfahren haben
        die vor dem zeug warnen

        was würde es ändern wenn die genauen krankheitsbilder der spätfolgen klar wären
        die dummen würden sich weiterhin spritzen lassen
        die klugen versuchen drum herum zu kommen

        adolf hitler war schlimm für die menschen, aber auch nnur ein symbol
        das system dahinter waren andere
        die haben den geleitet wie sie wollten
        psychologisch kannten die den in- und auswendig nach dem studium seines buches mein kampf

        das heutige system ist noch viel schlimmer
        es sollen milliarden menschen ermordet werden
        bei hitler konnte man von 5 bis 50 millionen ausgehen

        es hätte nur einer koalition bedürft um hitler zu stoppen
        die mächtigen haben das verhindert
        sonst hätten die armeen der welt ihn schon nach monaten erledigt
        das sagen immerhin viele damalige hohe militärs

        kommt der great reset
        wird menschliches leben auf der erde enden
        die überlebenden werden die mächtigen sein, leute die sich brauchen und das kleine heer von sklaven
        in keiner dieser körper möchte ich reinkanieren !

    10. Theodor Stahlberg an

      Abscheulich – das konnte sich keine kommerzielle Kreativwirtschaft und kein Event-Designer ausdenken, welche Art von Veranstaltungen hier aus der Taufe gehoben werden würden. Nur ein Höchstmaß an krimineller Energie, verbunden mit staatlich garantierter Straflosigkeit und Abgefeimtheit, macht sowas möglich. Das Ausmaß an Verwerflichkeit, das durch Kreaturen wie Scharia-Müller, Quoten-Kalayci und SED-Geisel sichergestellt wird, sucht in der Tat seinesgleichen. Offensichtlich giert man nach Maximierung des anzurichtenden Schadens unter blödsinnigen, nichtsahnenden Jugendlichen jeglichen Kalibers. Der Ziel- und Handlungsvektor, ein Modus operandi ohne jede Sachaufklärung, ist jedenfalls einzigartig. Wenn die Tribunale, ein Nürnberg 2.0, kommen werden, und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, wird es an alldem keinen Zweifel geben.

      • thomas friedenseiche an

        so sehe ich das auch
        es ist erschreckend dass den mächtigen immer noch dinge einfallen
        die mich mehr schockieren, als gäbe es da kein limit an verwerflichkeit

        ich vermute
        die überlebenden (wenn die völker nicht doch noch gewinnen, was ich mir wünsche, ich aber so richtig nicht glaube, bei der waffengewalt und den informationsquellen der mächtigen) werden später diesen chip von elon musk tragen
        und wenn die widerstandsgedanken hegen sterben

        ich hätte nie gedacht dass die umsetzung des filmes cyborg mit jean-claude van damme ( man achte auf die namensgleichung zu den beiden jean-claudes trichet und juncker) so schnell passiert
        ich hatte gehofft das würde noch 100 jahre oder länger dauern

        am meisten schockt mich
        dass nach contergan und pandemrix und weiteren skandalen
        millionen deutsche das giftzeug reinspritzen lassen

        unglaublich wie stark konditionierung funktioniert

    11. thomas friedenseiche an

      so eine impfparty stieg hier in der nähe auch vorletztes wochenende
      eine eher ländliche gegend ist das

      laut unserem lokalradio sei das" event" ein voller erfolg gewesen
      extra einen lokal bekannten dj haben die engagiert

      höre ich die leute vor ort seien dort nur ganz wenige jugendliche gewesen
      meist so duckmäuserkinder deren eltern auch ganz freiwillig das zeugs haben geben lassen

      die merkel hat heute im radio einen satz gesprochen anhand dessen ich mir sicher bin
      die planen schon den impfzwang
      sie hat sich verplappert
      dann wird die buntewehr ja bald ihren ersten einsatz im innern abhalten
      dazu passt ja der abzog aus afghanisten
      nachtigall ick hör dir stampfen

      bin schon gespannt wie südländer und slawen in brid darauf reagieren werden
      die "bulgaren" haben ja schon gezeigt was die von merkels befehlen halten ;-)

      • Ich glaube nicht, daß der Impfzwang, der zweifellos kommt, mit Brachialgewalt durchgesetzt werdenwird, eher mit Geldbußen, existenzvernichtenden Schikanen u. ä. Denn das Verbrecherpack weiß ganz genau, daß selbst im weitgehend entwaffneten und durchgegenderten Deuselann es bei gewaltsamen "Zuführungen" zur Impfung nicht nur auf Seiten der Impflinge, sondern auch bei den "Impfteams" zahlreiche Tote geben würde, und das werden sie kaum riskieren.

        • thomas friedenseiche an

          es gibt ja noch die möglichkeit
          " Unentdeckt" zu impfen

          über das trinkwasser usw

          aber wofür haben die die buntewehr so teuer und lange ausgebildet
          und für einsätze im innern GEGEN das indigene volk trainiert

          die wissen dass es bald kracht und dafür haben die das militär positioniert

          und meine gespräche mit vielen bundeswehrsoldaten sind sehr ernüchternd
          die werden es tun
          weil sie haus und auto abbezahlen müssen und ihren lebensstandard halten wollen und viele von denen empathielos sind
          die wußten genau was deren aufgabe in afghanistan mali usw ist bzw war
          die eingangsuntersuchung bei der buntewehr hab ich ja selbst mal mitgemacht
          entscheidend ist die psychologische beurteilung
          da fiel ich wohl durch weil ich nicht auf kinder schießen würde und auch nicht auf zivilisten usw

          die impfteams sind denen da oben so egal wie ich es bin

          sind nur kleine diener im großen system

        • Rationaler Rationist an

          @ Thomas

          "…die eingangsuntersuchung bei der buntewehr hab ich ja selbst mal mitgemacht
          entscheidend ist die psychologische beurteilung
          da fiel ich wohl durch …"

          Ne, ne :_D …die wussten schon warum. Erkennt man selbst hier an ihren Kommentaren….

    12. Rationaler Rationalist an

      Für wie blöd halten sie eigentlich unsere jungen Leute????

      Mit einem Happening überredet man jemand von Ihnen zum impfen??? Eigentlich ist dieser Artikel eine Beleidigung!

      Sie werden die Chance nutzen… nichts weiter…

      • @hetzer: für ähnlich schlecht informiert wie andere Impflinge. Aber für Bier und Frikadelle an einem Menschenversuch teilzunehmen wo am Ende der Tod stehen könnte, nenne ich einen schlechten Deal für die Probanden. Für Big Pharma allerdings ein prima Geschäft. Das Ganze als Chance zu begreifen ist bestenfalls zynisch, aber der Rationalist denkt u.U. auch, dass die Menschenversuche im Faschismus Ihren Sinn hatten. Ein angenehmer Zeitgenosse der RR!

      • Miesepeter an

        Leider für sehr blöd. Wobei, nein, das ist das falsche Wort. Leider für sehr naiv. Ich kenne ganz frische Abiturienten, die allgemein den Entwicklungsstand eines Grundschülers nicht verlassen haben. Reifezeugnis? Fehlanzeige!

        Mit so einer Aktion werden sie sicherlich einige Schüsse ihrer Höllenbrühe absetzen.

      • Schilda 2.0 an

        Finde ich auch. Welchen Eindruck müssen die jungen Leute kriegen, wenn sie für ihre Impfung rauchen, saufen und tanzen müssen. Anstatt denen im nüchternen Zustand ein normales Impfangebot zu machen, vermauscheln die Organisatoren Lebensrettung mit Kirmes. Wertschätzung von Baldwählern und Vertrauen in die Vernunft Pubertierender geht anders.

      • "Eigentlich ist dieser Artikel eine Beleidigung!"

        nicht so "gefährlich" wie deine Auswürfe.

      • Archangela an

        》Eigentlich ist dieser Artikel eine Beleidigung!《

        Nicht Compact, sondern das Berliner Gesundheitsministerium hat die Pläne, Jugendliche (über 18) mit Musik und Tanz die Impfung zu verabreichen.

        Eine Art Jugendweihe 2.0.

        》Sie werden die Chance nutzen… nichts weiter…《

        Offensichtlich hält unser rationaler Rozialist unsere Jugendlichen für so blöd, sich nicht abbaubare, biologische Kampfstoffe in den gesunden Körper injizieren lassen zu wollen. Und für zu blöd dafür, sich einen regulären Kontaminierungstermin geben zu lassen.

        Wer beleidigt hier jetzt unsere "aufgeklärte" Jugend?

      • jeder hasst die Antifa an

        Die hält man nicht für verblödet,die sind es schon durch Rotgrüne Lehrer indoktriniert zeigen sie den Bildungsnotstand in Deutschland,ich sage nur Antifa.

      • thomas friedenseiche an

        teile der jugend halte ich für völlig gaga
        weil ich die ständig erlebe
        selbst töchter von ärzten rechtswälten lehrern usw die aufs gymnasium hier gehen
        reden im "kanacksprech"
        zb:" boah alter, ey, isch ficke disch, ey"
        sie sind nicht selten die tussis für moslems usw
        teilweise sogar wissentliche die "zweit-frau"

        die typen ergebenst den allah-schreiern untergeordnet

        sie saufen sich ins koma
        fressen ständig fastfood
        und ewig so weiter

        den normalen kindern wünsche ich dass ihre eltern sie schützen vor der impfplörre
        den weniger normalen wünsche ich dass sie liebe erfahren
        denn jedes kind ist ein kind gottes

        auch daran sollten menschen wie du mal denken

        du lebst NUR weil es menschen wie mich gibt
        würde auf der erde jeder so sein wie du, würdet ihr euch gegenseitig morden
        siehe arabischer frühling usw

        • Rationaler Rationist an

          @ Thomas

          "du lebst NUR weil es menschen wie mich gibt"

          ….sie sind echt zum schiessen …meine ich ^^