Sprecher von „Zukunft Heimat“ über Beobachtung durch den Verfassungsschutz (Video)

10

Neben der AfD Brandenburg wird auch der Verein Zukunft Heimat vom Verfassungsschutz beobachtet. COMPACT-TV führte ein Kurzinterview mit dem Landtagsabgeordneten und Sprecher von Zukunft Heimat, Christoph Berndt.

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

Über den Autor

COMPACT-TV

10 Kommentare

  1. Avatar

    Es sollte sich einbürgern, statt vom "Verfassungs"-Schutz (die BRD hat bekanntlich keine Verfassung) lieber von der Staatssicherheit oder Stasi oder Haldenwang-Stasi zu sprechen.
    Denn:
    1. Dieser Staat verfolgt die Opposition, indem er die angeblich garantierte Meinungsäußerungsfreiheit durch outgesourcte Löschlumpen aushebelt, initiiert durch Heiko Maas und verschärft durch die Haßfratze Lambrecht
    2. Dieser Staat verfolgt die Opposition über seine "kreative Justiz", indem der Diktatur-Knüppel-Gummiparagraph 130 StGB ("Volksverhetzung") in den letzten 20 Jahren immer weiter verschärft hat und immer restriktiver durch seine Richterlumpen interpretiert
    3. Dieser Staat verfolgt die Opposition mit dem, was sie staatlicherseits direkt NOCH (!) nicht machen können über mit Steuergeld gedungene Terrortruppen der Antifa, deren Verbrechen vom lachhaften "Staatsschutz" grundsätzlich nicht aufgeklärt werden
    4. Dieser Staat verfolgt die Opposition mit den niederträchtigen Schergen des Inlandsgeheimdienstes

    • Avatar

      Dieser Staat ist längst auf dem Niveau der DDR angekommen. Und dann sollte man die DDR-Bezeichungen da verwenden wo es paßt. Bei der Spitzeltruppe des schweinsäugigen Mielke für ganz Arme sollte man deshalb nicht mehr vom "Verfassungsschutz" sprechen. Feindmarkierung ist wichtig und die Haldenwang-Stasi ist der Feind, der keine Gnade verdient! (Kein anderes demokratisches Land leistet sich einen Inlandsgeheimdienst, der neu aufkommende Parteien beobachtet und zersetzt!!!)

    • Avatar

      Eine bunte Mischung.Einerseits trifft es zu,daß die Bezeichnung Verfassungsschutz ein Hohn ist,die Tätigkeit dieser Behörde ist per se verfassungswidrig, einfach dehalb,weil sie geheim ist. Andernseits muß man sich vor Leuten hüten,die behaupten,die BRiD hätte "keine Verfassung"; die sind keine ernstzunehmenden Dikussionpartner,sondern gehören in die Schmuddelecke der Reichsbürger. Sakrosant ist diese Verfassung deswegen nicht,sie kann geändert werden und wurde ja auch alle naselang geändert.

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Bravo Chistof Bernd nicht unterkriegen lassen von den Staatsschergen,immer Widerstand leisten es adelt die AfD Brandenburg das sie von den Staatsschergen verfolgt werden, es zeigt das sie alles richtig gemacht haben auch das sie zum Patrioten Kalbitz, halten,dieses Altparteiensystem mit seinen verbrecherischen Organisationen ist Korrupt und Verfault bis ins Mark sie paddeln verzweifelt ums Überleben wie die DDR Betonköpfe in ihren letzten Tagen bloss diesmal sind es alte Weiber.

  3. Avatar

    Christoph Berndt ist, soweit ich es sehe, ein aufrechter Deutscher.
    Die AfDler aus Brandenburg könnten sich in Abgrenzung zur Bundes-AfD Die Preußen nennen.
    Angesichts der linksextremistischen, regenbogenglobalistischen, antideutsch-rassistischen Völkermordpolitik des BRD-Regimes wäre es eine Illusion zu glauben, auf dem politischen Parkett eine Wende zur Rettung der Deutschen erreichen zu können.

    Der Weg in die Diaspora ist längst vorgezeichnet und eingeschlagen.
    Auf politischer Ebene lässt sich allenfalls hier und da darauf aufmerksam machen, dass es Reste des Deutschen Volkes als Minderheit unter den BRD-Weltbürgern noch gibt.

  4. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Der größte Witz den sich eine Organisation der Staatsschergen VS bis jetzt geleistet hat, so eine offentsichtliche Gesetzesverletzung hat sich bis jetzt kaum eine Staatsschergenorganisation geleistet wie die in Brandenburg, die Lahmärsche um die AfD Spitze Meuthen,Storch und Konsorten sollten alle rechtlichen Register ziehen um diesen Anschlag auf die Meinungsfreiheit zu unterbinden

    • Avatar

      @ J.H.D.A.

      Der aller größte Witz ist aber zu glauben, dass
      die Schlapphüte bis jetzt Gänseblümchen gepflückt
      oder Klopapierhamster beobachtet hätten.

      Ein Geheimdienst nennt sich Geheimdienst
      weil er insgeheim seine "Arbeit" macht.
      Das unterscheidet ihn von der Heilsarmee.

      Die beobachten und beeinflussen die AfD garantiert
      schon von Anfang an. Die offizielle Bekanntgabe ist
      nur politisches Schmierentheater, um die Wahlschafe
      einzuschüchtern.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Normalerweise zaubern die Staatsschergen vom VS meist vor Wahlen das Kaninchen aus dem Zylinder um der AfD zu schaden doch diesmal machen sie das schon im Vorfeld um eine recht lange Anti AfD Kampagne zu schüren.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Watt für Karnickel soll das denn sein, häh? -> Pillhuhn Amthor (CDU big player/high roller) in der gay Sauna als Video? Ditt kuckt doch kein Mensch, ey! *muahauauhghgh*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel