Bundesregierung und EU-Kommission treiben ihre Pläne für ein umfassendes Energierohstoff-Embargo voran. Experten warnen, dass in diesem Fall Kraftwerke und Industrie wochenlang abgeklemmt werden müssten. Die Kriegstreiber stürzen Deutschland in den Abgrund. Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen COMPACT-Ausgabe Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein FriedenHier mehr erfahren.

     Die EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen behauptet, die EU wäre auf das Szenario eines russischen Gasembargos vorbereitet, da die Behörden in den vergangenen Wochen damit beschäftigt gewesen wären, „alternative Lieferquellen“ und „die bestmöglichen Speicherquellen für die gesamte EU bereitzustellen“. Also alles paletti vor dem vermeintlich endgültigen Schlag gegen den russischen Staat?

    Wirtschaft auf Entzug

    Keineswegs, denn die Machbarkeitsphantasien aus Brüssel und Berlin ernten bei Experten nur ungläubiges Kopfschütteln. In der aktuellem Ausgabe des Spiegel liest man über die von den Fachleuten befürchteten Folgen eines Energieembargos:

    „Die EU müsste große Teile der Wirtschaft im Frühling und Sommer auf Gasentzug setzen, und zwar wochenlang.“

    Dies gehe aus einem Berechnungsmodell des Forschungszentrums Jülich hervor. Schon wenn – wie bereits angekündigt – die russischen Lieferungen um zwei Drittel (also nicht vollständig) reduziert werden, können die Gasspeicher nicht mehr ausreichend für den Winter befüllt werden und der Gasverbrauch auch in Deutschland um ein Drittel gesenkt werden.

    Die Forscher aus Jülich betonen mit Blick auf diese Prognose:

    „Dies gilt selbst unter der höchst optimistischen Annahme, dass sich die Einfuhren von Flüssigerdgas (LNG) und Pipelinegas aus anderen Staaten noch einmal deutlich steigern ließen.“

    Eine Gasförderanlage in der westsibirischen Tjumen-Region. Foto: FUCKtograff I Shutterstock.com.

    Millionen Deutsche in Aufwärmräumen

    Die Spiegel-Journalisten werden durch diese Prognose in höchste Aufregung versetzt. Ließen sich die Speicher nicht bis zum Herbst füllen (wofür derzeit eigentlich nichts spricht), dann sei „die Nation in Putins Hand“.

    Weiter bemerkt das Magazin aus Hamburg mit Blick auf den kommenden Winter:

    „Schlimmstenfalls könnten Millionen Deutsche ihre Wohnungen nicht mehr heizen. Das Horrorszenario, dass sie sich am Ende in Turnhallen und anderen Gemeinschaftsräumen aufwärmen müssen, wollen die Verantwortlichen unter allen Umständen vermeiden. Dafür aber brauchen sie, vorerst: russisches Erdgas.“

    Fragt sich nur, wann auch die Politiker endlich ihre Blase verlassen und diese Realitäten zur Kenntnis nehmen.

    „Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“: Das ist das Titelthema der Mai-Ausgabe von COMPACT, die hier bestellt werden kann.

    Sie finden zu diesem Thema folgende Artikel in COMPACT 5/2022:

    Kein Strom, kein Gas, kein Frieden
    Mit den Russland-Sanktionen schädigt sich Deutschland selbst mehr als das rohstoffreiche Riesenland im Osten. Es droht die größte Wirtschaftskrise seit 1945 – Verelendung, wie sie die meisten von uns zu Lebzeiten nicht kannten.

    Blackout – was der Staat plant
    Die Bundesregierung hat die Folgen eines Gas-Engpasses in einer Übung durchspielen lassen – mit schockierendem Ergebnis. Ein Übergreifen der Krise auf die Stromversorgung wurde vorsichtshalber ausgeblendet – dann käme alles noch schlimmer.

    Die Hungermacher
    Nicht nur Gas, sondern auch Nickel, Dünger und Weizen: Die Welt ist in vielen Bereichen auf Russland angewiesen. Jetzt droht eine globale Hungersnot, die einen erneuten Asyl-Tsunami auslösen könnte.

    Die Not an der Küste
    Verzweiflung in Mecklenburg-Vorpommern: Nord Stream 2 ist beerdigt, Fischerei und Landwirtschaft ächzen unter den hohen Energiepreisen. Für Politik und Medien ist Russland der Schuldige. Doch unter den Betroffen sieht man das anders.

    Jetzt helfe ich mir selbst
    Wenn es hart auf hart kommt, ist man auf sich gestellt. Nur gut, dass es Experten gibt, die einem zeigen können, wie man sicher durch die Krise kommt.

    Und im Dossier von COMPACT 5/2022 finden Sie einen Augenöffner: “Bilder, die lügen” – mit Beispielen aus Bosnien (“KZ”, 1992), Kosovo (Racak, 1999) und der Ukraine (Butscha, 2022).

    COMPACT 5/2022 dürfen Sie nicht verpassen! Hier vorbestellen.

    40 Kommentare

    1. Durchdenker an

      Mir ist nicht bange!
      Habe als Kind die sozialistischen Wärmestuben erlebt. Leute der GLEICHEN Schattierung werden in der DDR 2.0 wieder solche Wärmestuben einrichten! Die Suppenküchen aus grauen Vorzeiten sind ja auch wieder erblüht! Gut, werden jetzt Tafeln genannt!
      Und dann, jammern hilft nicht:
      1, Lkw mit Holzvergaser fuhren schon von Österreich bis Stalingrad! Die Pläne sind noch da und nicht vom Ami 1945 gestohlen.
      2, Die Grünen Quotenheiligen müssen ihrer Klientel nur klarmachen: Die Quoten gelten NICHT nur für Schwurbel- Pöstchen im Land und im Bund! Also raus mit Denen aus des Steuerzahlers gesponserten Wärmestuben! Rauf auf die "Böcke" und Waren transportiert!! Und endlich für einen voll auskömmlichen Monatslohn von rund 13.000 Euros! Lauert da nicht ein gewaltiges Potential an Arbeitskräften?? Quotenfrauen können ALLES! Sagen die grünen und halbroten Quotenheilige! Jetzt können DIE e den Beweis antreten!!!

    2. „Spiegel“ gibt zu: Deutschland braucht zwingend russisches Öl und Gas
      Habeck will es nicht. Der blitzgescheite Junge weiß auch das es kein Volk gibt, ergo brauch mer auch nicht heize…
      Im gleichen Atemzug kam aus seinem Munde die dünnschissige Erklärung zum Ukraine Krieg, der Russe verstößt gegen das Völkerrecht.
      Was will man mehr, der Pöbel hat sich durch faules Nichtstun ein stinkendes grünes Solei selbst ausgebrütet.

    3. Deutscher Patriot an

      Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man Energie- Boykott aus Pragmatismus mittelfristig ablehnt oder ob selbsternannte Russendiener die Abhängigkeit von russischen Lieferungen verewigen wollen .

      • Welcher Pragmatismus? Wird so oder so teurer, wenn Putin in der Ukraine bleibt sogar dauerhaft. Oder wer sagt "Schwamm drüber" außer der deutsche Alleigänger?
        Unwahrscheinlich, dass Putin die Ukraine gegen den gesamten Europa/US Markt eintauscht. Dem war klar, dass auch er fett Energie-Kasse machen kann. Krieg macht alles teurer. Auch war dem klar, dass weder Europa noch US tatenlos zusehen werden.

        Man könnte fast annehmen, dass Putin und Amis am gleichen Strang ziehen, wir hier alle nach Strich und Faden verarscht werden. NWO, nur anders als vorhergesagt.

        • Deutscher Patriot an

          Geht nicht um teurer oder billiger sondern um gar nicht oder doch. Luft anhalten , weil der zum Feind erklärte die Luft liefert ?

        • Deutscher Patriot an

          Als ob es darum ginge, zwischen Ivan und Billy zu wählen manno!

      • @ Deutscher Patriot

        Abhängigkeit verewigen ist gar nicht notwendig. Aus rein pragmatischen Gründen würde es reichen,
        wenn wir zu Lebzeiten mit Russen-Gas versorgt würden. Übrigens haben auch die pösen Sowjetrussen
        selbst im kältesten Kalten Krieg und im "Prager Frühling" (1968) geliefert, sodass selbst die wackersten
        Deutschen Patriidoten und Energie-Boykotteure nicht erfroren sind.
        Freue er sich nur auf das teure Ami-Gas. Ob er es bezahlen kann und ob es jemals rechtzeitig hier ankommt,
        wissen nicht einmal die Götter. Ansonsten ist kein Unterschied, ob man gegen Putin oder für die Ukraine erfriert.
        Nur das Ergebnis zählt.
        P.S.: Es mag zwar politisch nicht korrekt sein, warme Füße haben zu wollen, aber immer noch besser
        als ein politisch korrekter kalter Arsch. Ist das wirklich so schwer zu begreifen?
        Viel Spaß beim patriotischem Frieren!!! – Halleluja.

    4. "Schon wenn … die russischen Lieferungen um zwei Drittel … reduziert werden, können die Gasspeicher nicht mehr ausreichend für den Winter befüllt werden"
      Das kann doch gar nicht sein. Der Habeck hat doch ins Gesetz schreiben lassen, daß die Speicher bis Herbst gefüllt sein müssen.
      Und wenn das im Gesetz steht …
      Und wenn das noch dazu vom grünen Herrn Habeck da reingeschrieben wurde … dann können die Speicher doch gar nicht anders – also die füllen sich ja quasi selber. Oder?

    5. 2015 wurde im russischen ersten Kanal, vergleichbar mit unserer ARD, behauptet, daß die Ukraine Geldscheine mit Hitlers Konterfei drucken wolle. Der ukrainische Innenminister Arsenij Jatsenjuk wurde mit Himmler verglichen.

      https://m.gordonua.com/news/war/telekanal-rossiya-1-na-kupyure-v-1000-grn-budet-izobrazhen-gitler-69548.html

      Man kann sich hierzulande nicht vorstellen wie viel und vor allem wie grobschlächtig die russische Propaganda lügt.

      • Deutscher Patriot an

        Ich verstehe nicht ganz. Das wäre doch für die Ukraine eher eine Ehre ?

      • @ Weber
        Ihr Link zu der Quelle ist eine Seite in russischer und ukrainischer Sprache. Wollen Sie wirklich behaupten der russischen und ukrainischen Sprache mächtig zu sein? Was saugen Sie sich da aus den Fingern? Nichts hält einer Prüfung stand, seien Sie mir nicht böse, aber das einfach nur Propoganda mit dem Ziel der Anschwärzung.

        • Sokratistischer Beobachter an

          Warum sollte Herr Weber dem Peter R. n i c h t böse sein ? Warum sollte er das scheußliche Idiom nicht verstehen, er wäre ja nicht der einzige Deutsche. Ich war nur einmal kurz (genau 8 Stunden ) in Moskau , das hat gereicht , um als Deutscher seltsames Gebaren bis zu demonstrativer Ablehnung zu erfahren ,und das war zu Glasnot-Zeiten , 45 Jahre nach dem Krieg! Herr Weber war offenbar zu lange in Russland. Es reicht, wenn Deutsche und Russen einen möglichst großen Abstand einhalten , Haß ist nicht notwendig.

    6. Da scheint der systemrelevante Spiegel mal Recht zu haben, da würde es für viele unangenehm werden. Besonders der linksalternative Gretajugend-Vasal tät jammern kalt im Winter, kein Konsum-Shopping, die Eltern könnten 100m Schulweg mit CO2-Schleuder Auto nicht gewährleisten. Aber auch die Verfechter für Toleranz& Willkommenskultur die großteilig aus Frauen besteht, schauen sich um wenn der liebe Flüchtling böse wird. Dieses Szenario tät zu schweren sozialen Unruhen führen also wie im großen Weltvorbild USA, wo man ja die aktuellen BLM-Proteste kennt. Also auf deutsch gesagt hohe Kriminalitätsrate bis zum Bürgerkrieg. Besonders den gut gestellten Westen der Republik tät es treffen in Großstadtmetropolen und wirtschaftlich besser gestellten Regionen. Mir viel heute früh nur ein, vielleicht war die DDR nicht pleite sondern die BRD, deswegen musste schnell die Einheit her, wo kräftig mit Gebrauchtwaren zu fetten Preisen abgesahnt wurde. Und so Uncle Sam NATO-Terrain erweitert hat gen Osten.

    7. friedenseiche an

      aaaba erdgas kommt doch aus der erde
      ich bohre einfach ein loch in die erde und es kommt zu mir

      so wie der strom bei frau börback einfach aus der steckdose kommt, wo er unendlich lange gespeichert ist
      die wird uns doch keinen vom bären aufgetischt haben ?

    8. Ein Stop der Gaslieferungen wäre wunderbar, dann könnte der SPIEGEL nicht mehr gedruckt werden!

    9. Nato Osterweiterung werde es nicht geben – dann kommt Salamipolitik der VSA.
      Bis Ru der Kragen platzt und alle wundern sich.
      Keine schweren Waffen – Selensky muss vor ein Kriegsgericht Er hatte lt Verfassung und lt Vertrag nicht das Recht Nato Mitglied zu werden. Selensky hat den Krieg verursacht. Die VSA und Maidan ein übriges.
      Russland ist zum kriegerischen Eingreifen gepresst worden.
      Seit 3 Jahren versucht die USA Nordstream II still zu legen. Mit Erfolg aus Eigennutz.
      Wir wurden erpresst teures VS gas zu kaufen statt billigen Gas aus RU – mit fertigen Leitungen. Aber die VSA sah Deutschland am Zapfhahn der EU – Die VSA "außenvor" – BRD Wirtschaftsmacht – die NATO am Ende – Besatzung der BRD am Ende. Ramstein verloren – VSA in die Pleite der $ eine Pennystockwährung.
      Stattdem :Unser Gold wird in den VSA "als Sondervermögen verschleiert" wird gg 100 Mrd€ Waffenschrott getauscht.
      Tatsächlich ist das dort gelagerte Gold längst weg.

      • Gab es nie, sondern eine Warschauerpakt-Westflucht. Z.B. Ungarn (unter Orban wieder großer Russendiener) war eines der ersten Länder die nach Zusammenbruch des Ostblocks die Kurve kratzten. Alle souveränen Länder haben förmlich um Bündnisbeitritt gebettel, die Nato hat niemanden gezwungen, so wie Putin es in aller Regel handhabt.
        Putin ist der Einzige, der sich gewaltsam Richtung Nato ausdehnt. Angeblich wegen russischre Sicherheitsinteressen. Wir sind bestimmt alle viel sicherer, wenn die neue Sowjetunion bis an unsere Grenzen expandiert. Morgen dann geben wir die DDR zurück?

        Abgesehen davon, schon mal was von freier Bündniswahl gehört? Dass souveräne Völker frei entscheiden dürfen, auf welchen Platz sie gere Golf spielen wollen? Wer will anderen die Souveränität absprechen? Putin? Du?

    10. Erklärt das mal einem unterbelichteten Grünen. Hoffnungslos!
      Die interessieren sich auf einmal wieder (immer wenn in Regierungsverantwort ..) für schwere Waffen in Kriegsgebiete.
      Grün -. Eine Kombination aus Dummheit gepaart mit Ideologie.

      • Baebock die Haubitzenfachfrau , Lambrecht die rote Nahkampfsocke, Habeck, der grüne Kobold . Hofreiter, der Bonsai-Rambo.Faeser die linksdrehende Antifa-Bazille.
        Angeführt vom Ex-Stamokap Linksaußen Olaf -ich weiß von nix-Scholz.
        Ne ganz heiße Truppe. Wer braucht da noch Gas zum heizen?

    11. jeder hasst die Antifa an

      Für was brauchen wir Gas,Öl, und Kohle die Leute sollen sich grüne Frostschutzsalbe kaufen.

    12. Sozialistischer Humanismus in Aktion.
      Zeichnungen aus dem Gulag:

      https://einsamerkrieger.wordpress.com/2013/05/01/drawings-from-the-gulag/amp/

      Putin hat übrigens die Menschenrechtsorganisation, Memorial, verbieten lassen und die Gulag Gedenkstätten, bis auf eine, geschlossen.

      • @ Weber
        "Memorial" ist eine NGO, eine sogenannte NichtRegierungsOrganisation. Wessen Geistes Kind "Memorial" ist, sehen Sie alleine schon an den Auszeichnungen, wie etwa von der Stiftung "Right Livelihood Award Foundation" vergeben. Ich würde sagen, eine westliche NGO in Rußland zu intsallieren wurde von Putin erfolgreich vereitelt. Und wegen der Sache mit den Gulag Gedenkstätten werden Sie hoffentlich keine schlaflosen Nächte haben, oder doch, jetzt allen Ernstes?

        • @ Weber
          "Memorial" ist eine NGO, eine sogenannte NichtRegierungsOrganisation. Wessen Geistes Kind "Memorial" ist, sehen Sie alleine schon an den Auszeichnungen, wie etwa von der Stiftung "Right Livelihood Award Foundation" vergeben. Ich würde sagen, eine westliche NGO in Rußland zu intsallieren wurde von Putin erfolgreich vereitelt. Und wegen der Sache mit den Gulag Gedenkstätten werden Sie hoffentlich keine schlaflosen Nächte haben, oder doch, jetzt allen Ernstes?

          Sie haben keine Ahnung wovon Sie reden. Memorial ist auch nicht westlich. Während man im Westen unter dem Deckmantel der Menschenrechte die Völker zersetzt, sind in Russland die Menschenrechte nach den Exzessen der Kommunisten bitter nötig. Kein Mensch in Russland weiß oder interessiert sich auch nur dafür ob die Kommunisten jetzt 20, 40 oder noch mehr Millionen auf dem Gewissen haben. Stößt man irgendwo durch Zufall auf ein Massengrab, aus Sowjet-Zeiten, kommt der FSB und vertuscht die Sache. Die tschekistische Tradition ist ungebrochen, auch wenn es keine Kommunisten mehr sind.

    13. DerGallier an

      Tkp.at Beitrag zu finden an 02.05.22 unter Telegram -AUSZUG-

      Drosten Studie von April 2020 zeigt Schutz vor Corona Infektion zu 100 Prozent durch Medikament
      2. Mai 2022 von Dr. Peter F. Mayer

      Gestern habe ich über eine Studie berichtet, nach der Spermidin Corona Infektionen zu 85% verhindern kann. Spermidin heißt so, weil es besonders häufig im Sperma vorkommt. In der Studie wurden auch zwei Medikamente genannt, die die Corona Infektion zu 88 bzw 100 Prozent verhindern.
      Zu den Autoren der Studie gehören Christian Drosten und Victor Cormann bekannt durch das Paper für den PCR Test von Anfang 2020, das den Rekord für Reviews aufgestellt, mit 24 bis maximal 72 Stunden Zeitbedarf.

      Der Titel der Studie ist schon aussagekräftig: „Analysis of SARS-CoV-2-controlled autophagy reveals spermidine, MK-2206, and niclosamide as putative antiviral therapeutics“ (Analyse der SARS-CoV-2-gesteuerten Autophagie zeigt Spermidin, MK-2206 und Niclosamid als mögliche antivirale Therapeutika). Als Autophagie wird der Prozess im Körper bezeichnet, mit dem kaputte und tote Zellen und sonstiger „Müll“ eingesammelt, verdaut, vernichtet, und wenn nötig, abtransportiert wird.

      Ich bin erst jetzt auf diese Studie gestoßen, aber den insgesamt 15 Autoren von der Berliner Charité ist sie seit März / April 2020 bekannt, schließlich wurde sie am 15. April 2020 in bioRXiv veröffentlicht. Man sollte doch annehmen, dass Drosten

    14. Herr Habeck sagte „der Staat kann nicht alle Preiserhöhungen ausgleichen“?!
      Da fällt mir nur ein, aber verursachen kann er sie schon!
      Ihre Diäten passen sie schnell an unsere sogenannten Volksvertreter, dass geht im Hauruck Verfahren mit schöner Regelmäßigkeit, den Menschen im Volk aber nicht.

      Die Tafeln werden schon überlaufen und die Menschen kommen wegen den Preiserhöhungen nicht mehr über das Monat.
      Gerade die untersten Einkommen, die nach Hartz und in Grundsicherung, die kleinen Rentenempfänger, sie müssen schon hungern frieren und darben!

      Dazu im Gegensatz stehen die unzähligen Milliarden Euro für Waffenlieferungen an die Ukraine und einem vermeintlichen Klimaschutz der schon alle logischen Grenzen sprengt!

      Was für eine schlechte Politik.

    15. DerGallier an

      Korrektur:
      Der Lanz – Beitrag ist am 2.05.22 ( nicht 01.05.22) bei Telegram zu finden.

    16. DerGallier an

      Ein Witz? Oder ein Schildbürgerstreich?

      Seht Euch das Lanz Video vom 01.5.22 zur deutschen Gas-Förderung in Russland usw. bei Telegram an.

      Ja Herr Lanz, in der Politik und Wirtschaft geschieht nichts zufällig.
      Und wenn es passiert, kann man darauf wetten, dass es so geplant war.

      So war es auch bisher mit jedem Krieg.

      https://t.me/freemediavision

    17. Erdenmensch an

      Aha und zu dieser genialen Erkenntnis braucht es den "Spiegel", das Deutschland Öl und Gas von Russland braucht. Darauf kommt sonst wohl kein Mensch in Deutschland.

      • Müllmann an

        NUR von Russland, oder?

        Keine Erkenntnis sondern billiges framing!

        • Durchdenker an

          Müllmann an 2. Mai 2022 14:00
          "NUR von Russland, oder?
          Klick, klick, klick!" Hirn einschalten bevor die Finger in die Tasten greifen!
          Und sofort ist dem Hirn gespeichert das:
          Der Erdenmensch nichts von dem was Sie bemängeln geschrieben hat!!!! Oder habe ich das Wort "NUR" überlesen??
          Bedenke: "Blinde Wut tut selten gut!"
          Im Übrigen: Ich hoffe für all die "Scharfmacher" das sie in einiger Zeit nicht "Zu Kreuze kriechen " müssen!!
          Denn dann rettet sie kein Gott, kein Kaiser und kein Scholz!

    18. Jedenfalls handeln die gewählten und nicht gewählten Nationalpolitiker in Berlin und International Brüssel- und Strassburg Strategen in Kommission und Parlament so, dass sowohl, in Bälde ein Kriegseintritt ausgerufen wird seitens Russland und wegen der grossen Mäuler, meist voin Weibern, demnächst Öl und Gas ausgeht, die Preise in den Himmel schiessen ohne Pause und am Schluss kriegen wir wegen den Washingtoner Spinnern Atombomben auf den Ko0f.

    19. Müllmann an

      Falsch, EXPORT- Deutschland braucht zwingend Öl und Gas (egal woher!), genau so wie Absatzmärkte.
      Richtig, dass wir 50% Gas und 80% Öl aus anderen Quellen besorgen müssen.

      Wer gerne den Russen in den Allerwertesten kriechen mag darf das tun, sollte dabei aber nicht unterschlagen, dass wir von Russland verhältnismäßig geringfügig abhängig sind. Das Exporthandelsvolumen nur mit US beträgt Faktor 12!

      Macht euch mal gerade. Niemand liefert Deutschland Öl, Gas und Kohle aus Mitleid. Putin braucht uns, den europäischen und sogar amerikanischen Markt mehr als wir den russischen. Putin macht sogar gute Geschäfte mit seinem Erzfeind Amerika. Insbesondere Gas ist nur bei Leitungstransport wirklich rentabel, wohin will Putin seine Gasprom3 denn verlegen? China? Gasprom2 wurde nicht gestopt damit D kein Gas mehr bekommt, Gasprom1 reicht dafür völlig aus.

      • Müllmann an

        Meint, dass eine 100% US-Abhängigkeit genau so dumm wäre, der Mix macht gute Preise, nicht das Monopol.
        Nun muss man nur noch überlegen, wie man dass Russlandgeschäft halbwegs retten kann. Sicher nicht, indem man Putin die Ukraine schenkt und zusätzlich noch auf billiges Korn, etc. durch Dauerknatsch in Europa, verzichtet. Rentabler Russlandhandel wird, wenn überhaupt, erst wieder möglich sein, wenn Putin vom russischen Volk entsorgt wird. Solange der in der Ukraine rumstrolcht werden weder US noch Europa einen deutschen Sonderweg zulassen. Wer meint er käme als rohstoffarmes Land an allen anderen vorbei ist dümmer als die Polizei erlaubt. Warum sollten die Amis unsere Autos kaufen, wenn wir im Warschauer Pakt sind? Wenn der Russki keine harte Währung haben will auch gut, der kann ja selber anfangen sinnvolles zu produzieren, nit nur immer Panzer und Atombomben.

        • @ Monopol
          Es geht nicht um Putin. Der US-Imperialismus will fette Beute machen, egal wer russischer Präsident ist. Mit der amerikanischen Einkreisungspolitik sehe ich Paralellen mit dem Polenkonflikt/Danziger Korridor. Damals wurden die Polen bestärkt genauso wie heute die Ukrainer. Das Deutsche Reich musste untergehen, weil es ein unüberwindliches Hinderniss amerikanischer Interessen in Europa war.

    20. Europawacheauf an

      Was hat die EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen für eine erbärmliche Moral? Bei Minsk I und dann bei Minsk II hat Sie sich nicht bewegt! Ich bin auch der festen Überzeugung, daß Frau von der Leyen stets geistig nicht in der Lage war, den Valdai-Podiums-Diskussionen zu folgen. In wenig mehr Intellekt in den letzten Jahren wäre der Beitrag für ein friedliches Europa zusammen mit Russland gewesen. Wo es jedoch geistig nicht reicht, sollte es zum Anstand gehören, daß man seinen Posten räumt! Ich schäme und empöre mich über diese EU-Kommissionschefin.