SPD jetzt komplett balla-balla: Hygiene-Eimer für „menstruierende Männer“

38

Aktuelle Meldung auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin

🔻SPD jetzt komplett balla-balla: Hygiene-Eimer für „menstruierende Männer“ 😂

Der sächsische SPD-Landesverband fordert, auf öffentlichen Toiletten Mülleimer für Hygiene-Produkte von „menstruierenden Männern“ aufzustellen. Auf dem Landesparteitag der Sozialdemokraten am Wochenende wurde ein entsprechender Antrag mit dem Titel „Nicht-binäre Toilettenausstattung“ mehrheitlich angenommen. Die Begründung:

„Menstruierende Männer und menstruierende nicht-binäre Personen sind auf öffentlichen Männertoiletten bei der Entsorgung von Hygieneprodukten eingeschränkt, da anders als bei Frauentoiletten keine Entsorgungsmöglichkeit für diese innerhalb der Toilettenkabinen vorhanden ist.“

Aus der einstigen Arbeiterpartei ist offenbar eine Partei der Durchgeknallten geworden…

Der Journalist Jan Fleischhauer drückte es auf Twitter etwas vornehmer aus:

Niemand hat etwas gegen zusätzliche Mülleimer für Hygieneprodukte. Aber eine Partei, die auf einem Parteitag die Probleme ‚menstruierender Männer‘ zu lösen versucht, hat irgendwo in ihrer langen Geschichte den Kompass verloren.


In COMPACT-Spezial Verrat am Wähler – Geschichte und Gegenwart der Altparteien zeigen wir auf, wie Union, SPD, Grüne, FDP und Linke ihre Wähler verschaukeln – und ihre zum Teil vernünftigen früheren Ansätze immer weiter verraten. Wenn Sie das Heft bis heute (6.7.), 24 Uhr), bestellen,  erhalten Sie die Sonderausgabe „Asyl. Unsere Toten“ (im Wert von 8,80 Euro) GRATIS dazu. Jetzt bestellen und das Geschenk mitnehmen.

Über den Autor

38 Kommentare

  1. Bei unserer überalterten Gesellschaft sind wohl Inkontinenzeinlagen gemeint – die kann sich ein jüngerer, von Gender und Regenbogenfahnen besoffener Mann wohl nicht vorstellen! Der Hauptknackpunkt ist aber, daß man sich fragt, ob ein Politiker nichts Anderes zu tun hat, als sich um die Entsorgungseimer in öffendlichen Toiletten zu kümmern. Das sollte doch Aufgabe des Betreibers sein und bleiben! Wenn der das 3. Mal ein Kloo verstopft hatte, weil einer soetwas versucht hat runterzuspülen, wird er schon einen Eimer aufstellen! Dazu braucht er keinen Politiker von der Arbeiterverräterpartei! Alles auf Kindergarten!

    • Das Witzige ist, dass die Klos trotz Eimerchen und Schilderchen häufiger mal verstopft sind. Und ich garantiere Ihnen, dass es nicht an unfachgerechter Entsorgung von Opis Einlagen liegt.

  2. jeder hasst die Antifa am

    Solange dieser Schxxxs nur für SPD Mitglieder in ihrer Partei gilt,können die machen wie sie es wollen,bloß die übrige Menschheit sollen sie mit ihren Demokratiesegnungen Verschonen.

  3. heidi heidegger am

    OT: ditt DDR-(Hoch)Schul-Ausbildung war besser als ditt Bockbärsche quasi. Mit 30 wurde einst eine DDR-lerin unter Kohl DingsMinisterin schliesslich, und ne Frage an Soki hätte ich (aus ditt titanic bissi geklaut/Britney Spearsens Vater betreffend): "Magst Du die Vormundschaft für ditt Bockbär übernehmään, häh? Für fettes xtraSalär (zahlt die Partei wie Weihnachtsgeld, unvasteuert, hihi)"

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      tagesspiegel meldet:

      — ..Die Politikerin sei von April 2009 bis Dezember 2012 Promotionsstipendiatin der Böll-Stiftung gewesen. In dieser Zeit habe sie für 39 Monate Leistungen bezogen. Das „Lebenshaltungsstipendium für Promovierende“ habe damals monatlich 1050 Euro betragen..–

      aber dann: Bundestag statt Promocion macht alles in allem *ratterratter* das zehnfache an Schekel Schekel im Monat, ja? puh!

      [Dass Promovierende ihr Dissertationsprojekt abbrechen, ist in der Begabtenförderung eine Ausnahme. Die Studienstiftung des deutschen Volkes, Deutschlands größtes und ältestes Begabtenförderungswerk (durch Steuergelder finanziert!!), verweist auf eine Abschlussquote von 96 Prozent.]

      • jeder hasst die Antifa am

        Heidi von Klunckerborch du hast doch auch promoviert in Wirtschaftswissenschaften in deiner Eckkneipe. hihi grüßle

  4. Marques del Puerto am

    Das ist falsch verstanden worden, die SPD wollte nur extra Mülleimer aufstellen lassen, damit Mit und Glieder, ihr SPD Partei-Buch und Rot Front Anstecker , fachgerecht entsorgen können und die Umwelt schonen.
    Überall verschmutzen wir ja schon die Natur mit FFP 2 Masken oder auch OP Masken, da wollte die SPD halt vorsorgen und genug Mülleimer aufstellen noch bevor sich die Konfirmanten….ääh… Kommunisten komplett auflösen und zur Antifa überwechseln und sich umbenennen in Sternburger-Fraktion.
    Das die SPD am 26.09. noch die 5 % Hürde schaffen mit Olaf dem Schneemann, ist selbst für hartgesonnene Genossen und Genossinnen vollkommen ausgeschlossen.
    Die jungen Wilden an der Parteispitze, Saskia Esken und Walter Borjans wollen zwar nochmal das Ruder rumreißen, wissen aber nicht wo man da anpacken sollte und wo hinten und vorne ist.
    Gut beide sind noch jung und haben viel Zeit zum lernen. ;-)

    Mit besten Grüssen

    • jeder hasst die Antifa am

      Das einzige was die SPD noch kann durch ihre Klofrau S E Schxxhausparolen verbreiten. grüßle

  5. HERBERT WEISS am

    Vielleicht hat auch irgendein Scherzkeks den sächsischen Genossen weisgemacht, dass sich damit ein beträchtliches Wählerpotential erschließen ließe.

    Könnte mir das so vorstellen wie bei "Der Dschungel muss verrückt sein!" Der Held der Geschichte schaffte es, durch sein suggestives Talent in einer Blauhelmtruppe das komplette Chaos auszulösen. Allerdings hatten die schon vorher einen Sockenschuss. Über das Niveau mag man sich streiten – es war jedoch ein echter Schenkelklopfer, den wir dank PC so schnell nicht wieder zu sehen bekommen.

  6. Den Begriff „Menstruieren“ kenne ich nur im Zusammenhang mit der Damenwelt. Natürlich ist heutzutage nichts mehr unmöglich, im Zeitalter der Regenbogenwelt.

    Falls aber die nichtprivate Toilette als öffentlicher Ort der Masturbation gemeint ist, kann man nur mit dem Kopf schütteln oder man schüttelt was anderes ab. Das zeugt mal wieder von fehlendem Sachverstand.

    Bei nichtprivaten Toiletten haben wir es doch mit einem Ort begrenzter Ressourcen zu tun. Das bedeutet, je schneller man fertig ist, desto eher ist der „Gumpf“ für andere wieder frei.

    Oder will die Volkspartei extra Wi…Kabinen einrichten, wo man gegen ein geringes Entgelt seinem natürlichen Bedürfnis nachgehen kann. Entsprechendes Interieur mit gewissen Postern könnte die Verweilzeit reduzieren.

    Ich sehe das Problem eher unter dem ökonomischen Aspekt, natürlich mit der Möglichkeit zusätzlich Umsatzsteuer eintreiben zu können.

  7. Übrigens kam gestern auch in den Nachrichten, daß eine Transfrau irgendwo in Amerika (Vegas … oder LA … weiß nicht mehr genau) für Aufregung gesorgt hat als sie in der Frauentoilette ihren Penis auspackte … – da fühlten sich die ‚binären Damen‘ dann belästigt und waren drauf und dran in überkommene Rollenmuster zurückzufallen. Dem muß hierzulande frühzeitig ein Riegel vorgeschoben werden … – eine weitere Stufe aufs Siegerpodest für den nächsten SPD-Parteitag!

  8. Ein PI-Kommentator machte dankenswerterweise einen wegweisenden Vorschlag für den nächsten SPD-Parteitag: Die Partei muß sich auch des Problems der Erektionsstörungen bei Frauen annehmen – das hievt sie dann mit Sicherheit über die 5%-Hürde. Oder darunter …

  9. Ich empfehle jedem, in einer öffentlichen Toilette xxx Mann (diese Wortwahl ist dem heutigen Reste Rampe SPD Niveau angepasst) sich kurz vor seinem Vorhaben ein Foto von das (!) Eskens oder der Claudia Fatima Roth von den Grünen anzuschauen……
    Halte jede Wette dem Typen wird jegliche Lust schlagartig vergehen..,..

  10. HEINRICH WILHELM am

    Das Foto: Dieser Kanzlerkandidat springt dann ein, wenn gewisse Personen nicht zum Zuge kommen.
    Den hätten die Grünlinge aufstellen sollen. Das hätte zwar den gleichen Effekt erbracht, ließe aber die Wahlplakate etwas lustiger aussehen.

  11. Die genderkritische Journalistin, B Kelle hat mal darüber berichtet, dass ein 50 jähriger Mann seine Familie verlassen hat, um dann als kleines Mädchen in einer Pflegefamilie zu leben. Spätrömische Dekadenz.

    • "Spätrömische Dekadenz."

      Sicher, daß auch die ‚Spätrömer‘ SO irre waren …??

  12. Seit Jahr und Tag geh ich auf Herrentoiletten und denke mir: Himmel, da fehlt doch was? – Aber was nur?
    Gar nicht auszudenken, wenn ich da mal hätte menstruieren müssen!

    Ach wie gut, daß wir die SPD haben! Was wären wir nur ohne sie?

    • "Was wären wir nur ohne sie?"

      Menstruierende Männer ohne passende Toilettenartikel??

    • Ich bin dafür , das Frauen auch im stehen Pinkeln müssen!
      Und Morgen sage ich im Tennisverein, ich bin eine Frau und will in die Damen Dusche!

      • Seh ick uff’n Männerklo een mestruierenden "Typ" fliecht der achtkantig raus…

  13. Maenner sollen wenigstens 21 Mal im Monat mastrubieren. So kann man googeln. Wegen der Prostata. SPD–immer spritzig vorneweg..Gibts die Eingabe auch auf Arabisch?

    • heidi heidegger am

      hmm, seltsamen Zyklus watte da hass, höma! -> in der Woche zwier, also 8mal im Monat, schadet weder ihm noch ihr..ja zwecks mastrubieren lassään und so, lol..

    • Andor, der Zyniker am

      Wenn das keine Real-Satire ist, was dann? Vögeln soll man dreimal täglich Wasser geben und für ejakulierende Frauen sollte man auf den Unisexbeduerfnisanstalten Feuchtuecher auslegen. Den Eimern ist‘ s egal was die linksgruen Perversen einwerfen.
      Weiter so, Genossen! Deutschlands Zukunft ist sowieso bald im Eimer.
      Neuster SPD Slogan: Eimer für alle und alle auf Einen.

    • "Maenner sollen wenigstens 21 Mal im Monat mastrubieren. So kann man googeln. Wegen der Prostata."

      Boah … suupie! Hab ich ja immer alles richtig gemacht … :lol: :lol:

      • heidi heidegger am

        Da ist dann evtl. ein fetter Orden für Dich drin..nur was nehmen wir als Ordensmotiv, häh? 2 fette Glocken mit nem RiesenBimmel dazwischen? LOHL lacht ditt heidi (hat nur’n SeeFferdchen/Freischwimmerin als Orden, hihi).

  14. Es Balla-balla zu nennen ist doch etwas despektierlich! Die Partei der Arbeiter, der war echt gut jetzt, macht sich halt Gedanken, um uns Männer! Als nichtmenstruierender Mann, was in meinem Fall NICHT am Alter liegt, plädiere ich für Solidarität mit den Menstruierenden unter uns. In vielen Vereinen wo ich mich Mitglied nennen darf, wurde das Problem schon vor Jahren erkannt. Auch in der wöchentlichen Skatrunde erschütterte mich das Leid der menstruierenden Mitspieler sehr. Selbst das Grüne hat sich der Thematik nicht gebührend gewidmet. Schön, dass die Scharia Partei Deutschlands endlich erkannt hat wo die wahren Probleme in unserem Land liegen. Der traumatisierte menstruierende männliche Moslem wird es danken! Femizid in Würzburg, Vergewaltigung und Tötung einer Dreizehnjährigen durch Moslems, Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch Genversuche und andere profane Themen stellt die Partei zurück, um sich den Dingen zu widmen, die die Mehrheit der Bevölkerung beschäftigt. Der heilige Rationalist und die Seinen werden diese Politik sicherlich auch sehr begrüßen. Ich wähle trotzdem die Anna, die ein sicherlich Herz für Frauen mit Erektionsstörungen hat.

    • @gutmensch

      Problematik gut erkannt und richtig beschrieben. Nur den falschen Schluß gezogen:

      „Ich wähle trotzdem die Anna, die ein sicherlich Herz für Frauen mit Erektionsstörungen hat.“

      Daher können wir nur ein „ausreichend“ für diesen Aufsatz geben. Machen Sie es beim nächsten Mal besser mit „ich kann beim besten Willen nicht die Anna wählen“.
      Dann können wir auch über eine bessere Benotung sprechen und Ihre Versetzung in die Oberstufe ist dann auch sicher.

  15. Duis Libero am

    Ach herrje, bei Toiletten-News befürchte ich unter die Gürtellinie gehende Kommentierungen von HEIDI. Schauen wir mal, "was kommt" …

    • heidi heidegger am

      Der Bundestagswahlkampf wird schmutzig wie ne SPD-Toilette. Vor allem zwischen CDU und Grünen. Aber: Noch hat Annalena Baerbock nicht zu Armin Laschet gesagt, er sei ein Lurch. Und er wiederum hat sie auch nicht als geistiges Eigentor bezeichnet. Italien wird Weltmeischdrr, übrigens, ätsch! hihi

      *geistiges Eintopfgericht* stammt von Wehner über Kiesinger, ja?

      • heidi heidegger am

        sodele, Italien hat gewonnen: das macht dann für den Rest d. Forums jeweils ein zwoRrrreichsmarkStück (silbern) in’s ForumsSchweinderl *oink*..apropos Schweini (gefräßig wie Sau), wieso durfte ditt Schleichwerber auf meine GEZ-Kosten wieder loslabern im Gesamtstudio, häh?

    • heidi heidegger am

      *unter ditt HosenträgerLinie?* kannste haben, denn ich bin immer noch ditt heidi, mit oder ohne PoScheidi..ämm..*räppräppräpp* die ganze Forumsnacht, da biste um den Forumsschlaf gebracht und: *aber ja aber nein, omg – ich kann nicht glauben, dass Du das gerade gesagt hast*..LOL

  16. Die SPD hat nicht nur den Kompass verloren, wie Fleischhauer beschreibt, sondern den kompletten Verstand, sollte man meinen. Schau ich mir aber die miesen Wahlergebnisse der Vergangenheit an, so muß ich davon ausgehen, das der Untergang der SPD beschlossene Sache ist. Nicht kritikfähig, absolut beratungsresistent, das ist kein Zufall. Sogenanntes Führungspersonal, das absolut keine Führungspersönlichkeiten/echte Entscheidungsträger besitzt, runden das Bild ein wenig ab. Dieser rote Faden zieht sich aber durch alle Parteien. Der Wähler soll für die EU im Sinn eines EU-Totalitarismus sturmreif geschossen werden. Die EU sagt und Deutschlands Parteien springen über das Stöckchen. Absolut nuttig. Mainstr.-Journalisten, ob bei Ferns/Funk/Presse verhalten sich da nicht anders.

  17. jeder hasst die Antifa am

    Da sieht man mal wieder was für geistige Spackos in der SPD sich angesammelt haben,das Niveau eines Mülleimers.

  18. jeder hasst die Antifa am

    Sollen die doch zum Schxxn Rhabarberblätter nehmen die sind Umweltfreundlich und können auf dem bunten Komposthaufen entsorgt werden.

  19. Schilda 2.0 am

    Spricht nichts gegen. Entlastet vor allem die Klärwerke.

    Geht mir allerdings nicht weit genug. Tamponwechsel breitbeinig überm Pissoir ist keine Dauerlösung. Mehr separate Sitztoiletten müssen her, genau wie mehr Frauenurinale. In den meisten Fällen lässt sich das Problem durch simplen Schildertausch lösen.

  20. SPD - Idiotie in Buchstaben am

    Wo Fleischhauer Recht hat, da hat er nun einmal Recht.

  21. Vielleicht steckt wider Erwarten doch ein Plan hinter den Baerbockiaden der SPD: Das Kopfschütteln soll vom "Können" des CumEx-Wirecard-Olafs ablenken.
    Der "Schulzzug" fährt ja dieses Jahr bei den Grüninnen in die Karambolage.
    Wer wählt so was (SPD, Grützis, Merkelunion, FDP)???

    • HEINRICH WILHELM am

      @ECKARD
      "Wer wählt so was… ???
      Och, da gibt es einige, z.B. DER ÜBERLÄUFER, RATIONALER RATIONALIST, SCHILDA 2.0, … alias sonstwas.
      Da muss man aber aufpassen, dass er nicht mehrere Stimmen für den Block abgibt. Das ist nämlich nur einer.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel