«Soros raus, Rothschild raus»: Ist diese Frau Österreichs gefährlichste Stewardess? (Video)

27

Für Christina «Kiki» Kohl hatte sich der Traum vom Leben über den Wolken erfüllt. Doch dann folgte der jähe Absturz. Die Austrian Airlines warf die 24-jährige Stewardess raus – als angebliche Antisemitin. Der Grund: Auf einer Corona-Demo in Wien hatte sie unter anderem den umstrittenen Milliardär George Soros kritisiert. Am kommenden Sonntag will Kohl nun für das Team HC Strache in den Wiener Landtag einziehen. COMPACT-TV hat mit ihr gesprochen.

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

Über den Autor

COMPACT-TV

27 Kommentare

    • Avatar

      Ich habe oft in Österreich zu tun…… die Österreicher zum grossen Teil sind nicht besonders arbeitsgeil…….,die holen sich begrenzt Slowenen,Jugos und andere Rumänen ins Land ,die die Arbeit machen …….

      Mit der Zuwanderung seit Merkels Eingebung der Humanität sind die Zuwanderer ,oder auch getürkten Asylisten die Billigpappenheimer ….. Wenn den Österreichern bei der Arbeit zuschaust ,musste aufpassen,das du dabei nicht einschläfst….. Aber ansonsten das Abziehbild von Deutschland….. Politiker die nur blabbern,Überwachung strikt ……….. und der heurige schmeckt auch nicht mehr wie anno dunnemal……. Hitler muss irgendwie etwas anderes gewesen sein als Österreicher ……der hatte Schwung und Zack….,aber die reinen Wienerwald Schnitzel…… vergiss es .

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Multi-Kulti … steht für hinterfotzige, vorsätzliche, forcierte und erwünschte Spaltung der Nationen und Völker ! 😉

      Eine gespaltetes Volk … lässt sich viel leichter manipulieren, kontrolkieren und steuern als ein geeintes ! 😉

  1. Avatar

    So junge und engagierte Leute fehlen meines Wissens der AfD!
    Und das ist auch maßgeblich: Alles Leute, die mit dem altem Parteieenfilz nichts zu tun haben wollen! Durch die heute angesagete sinnlose Überalterung sehen in vielen Ländern die jungen Menschen keinen Sinn mehr darin, sich gegen die Heerscharen Alter politisch zu engagieren. In den USA kämpfen aktuell 2 Rentner um das höchste Amt!
    Auch ziehen sich die größten Ganoven auf wirtschaftlich/politischer Ebene immer aus der Schlinge, wenn sie zufällig der jüdischen Religion angehören, verwechseln Religion mit Rasse und bezichtigen ihre Kritiker des Rassismus. Die gehören ohnehin zu den Nachfahren eines mittelasiatischen Volkes, das im 8.Jh. in der Schwarzmeerregion lebend, geschlossen zum Judentum übergetreten ist, sind also keine Semiten! Antisemitismus? Blödsinn!

    • Avatar

      Absurd. Von welchen Propagandisten haben Sie denn den Blödsinn aufgeschnappt ? Natürlich sind Juden Semiten. Manchem jüdischen Chauvinisten ist es bloß peinlich, daß er zur selben Rasse gehört wie seine arabischen Opfer. Deshalb kursieren da einige abwegige Theorien, die eine "jüdische Rasse" begrünen sollen. A.Hitler tat übrigens das Selbe, mit buchstäblich fatalen Folgen. Und Sie kolportieren diesen Humbug noch.

    • Avatar
      Häutling grauer Wolf am

      "Kinder an die Macht", wie schon der weise Gröhlemeier erkannte.
      Ginge es nach Ihnen, gäbe er sicher mehr Jüngstenräte. Die Tragik liegt darin, dass die Kinderchen Sie intellektuell problemlos in die Tasche stecken würden. Morgen dann Wahlrecht ab 12, oder?

  2. Avatar

    Warum sind denn die kritisierten Herren so groß geworden? Weil sie sich mit den ReGIERungsparteien durch kleine Gefälligkeiten (Parteispenden / Bestechung) gutgestellt haben und dadurch an lukrative Staatsaufträge gekommen sind.
    Die POlitiker freuen sich über die zusätzlichen Einkünfte, der Unternehmer freut sich über den Reibach und der Steuerzahler freut sich, dass er seine Lieblingsschmarotzer FREIWILLIG wählen gehen darf.

    Wenn man also in einem Staatsbetrieb arbeitet und in die Hand beißt, die seinen Chef schmiert, braucht man sich nicht zu wundern, wenn man vor die Türe gesetzt wird. Da nützt dann auch kein Winseln mehr.

  3. Avatar

    Vor der US Wahl wird es richtig spannend.
    Wie Epoch Times und Watergate.tv heute berichten hat John Ratcliffe, Direktor des Nationalen Geheimdienstes, gestern Dokumente frei, die offenbarten, dass der ehemalige CIA-Direktor John Brennan den damaligen Präsidenten Obama über Hillarys Plan informierte, den damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump der Kollusion mit Russland zu bezichtigen, um von ihrem eigenen Email-Skandal abzulenken, welcher durch die Enthüllung von Wikileaks im Jahr 2016 hochkochte.
    Wikileaks enthüllte sämtliche Emails von Hillarys privatem Server, welche die ehemalige Außenministerin von diesem rechtswidrig versendete. Offenbar hatte Clinton Staatsgeheimnisse an das Ausland „verkauft“ und Regierungsgeheimdokumente an China gegeben. Zudem zeigen die Emails Konversationen mit Obama und Podesta, die auf eine Verwicklung in die „Pizzagate“-Affäre hindeuten. Nach der Veröffentlichung durch Wikileaks, welches die Emails von dem ehemaligen DNC- und Hillary-Mitarbeiter Seth Rich erhalten hat, hatte Hillary alle Emails gelöscht und den Speicher ihres Laptops zerstört. Seth Rich wurde nur wenig später ermordet aufgefunden.

  4. Avatar
    Deutsch-Österreicher am

    "«Soros raus, Rothschild raus»: Ist diese Frau Österreichs gefährlichste Stewardess? "

    Nö. Diese Frau ist völlig unbekannt und arbeitslos. Mehr kann man nicht sagen

    • Avatar
      armin_ulrich am

      Gefährlichste Steward*In wäre sie, wenn sie in einer mit Nuklearwaffen bestückten B52 der Besatzung den Kaffee serviert. Immerhin hat Wien eine hohe Kaffee-Kultur.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Arbeitslos, weil sie die Wahrheit gesagt hat. Arbeitslosigkeit ist im Übrigen in diesen Zeiten sowieso kein Vorwurf, Herr Landsmann.

  5. Avatar

    Also wirklich, man ist doch von dieser AktivistIn sehr angetan…. Nur gut, dass sie nicht in jener widerlichen FPÖ ist.

  6. Avatar

    Daß diese Frau gefährlich wäre, kann ich so nicht sehen. Ich kann nur feststellen, daß sie sympathisch und klug ist.
    Was man an dem Interwiev u.a. wieder mal sehen kann ist, daß das einspurige Links-Rechts-Schema für die Beurteilung politischer Fragen keinen Deut weiterhilft.

    • Avatar
      Zuviel Kaffee am

      Rechts ist, was recht im Sinne von "richtig" ist. Links ist, was link, also falsch ,perfide ist. Gewiß hilft das bei politischer Beurteilung,sehr sogar. Und so mancher, der sich als "Rechter" fühlt, entpuppt sich als falscher Fuffziger.

      • Avatar

        @Zuviel Kaffee
        Tatsächlich würde es helfen, wenn man Begriffe erst mal inhaltlich klarstellen würde, bevor man damit um sich wirft. Und ich fürchte, daß Ihre Rechts/Links-Definition nicht von allen geteilt wird, die sich im politischen Sektor tummeln.

  7. Avatar
    heidi heidegger am

    THC ?? Nun, uns‘ TiffiTeckel wird da wieder moppern evtl. aber egal weils er von Wien eh nicht soo den plan hat anzunehm‘, jedenfalls: she nice, yo!..jedenfalls mehr als Magister Dings und paar weitere äh halbseidene Burschen watt ditt HC da um sich geschart hat, hehe..gleich mal wieder bei 0ETV snoopen auf ditt youtube, ob Fillippa nun endlich doch in’s Team kommt..*gacker*

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      S o kann das nicht weitergehään m. E. im Forum mit ditt Beiträge über süße Mäuse mitsamt Bild (Sophia&Kiki), denn ihsch zittere (schon) wie ein nasser Köter, hihi. sorry! 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 3 (OT):

        Mike "heidi" Pence hat keine leichte Aufgabe: Er muss die Irrungen und Wirrungen von JE verteidigen. Im TV-Duell gegen Kamel Harris gelang ihm das unbedingt. / ZEIT feat. hh LOL

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es liegt stets im Interesse der eigenen Natur … seine/die eigene Art zu erhalten und wenn nötig, durch sich selbst, zu forcieren, aber sich niemals durch andere Arten … zu ersetzen, ersetzt zu werden … zu vermischen, vermischt zu werden, auszutauschen oder ausgestauscht zu werden. Jede Art, in der Natur … ist "genetisch so programmiert" sich fortzupflanzen und jede Art … hat das universelle Recht sich durchzusetzen. Wie sich sich dieses "Durchsetzen" … letztendlich gestaltet oder durch sich selbst, Einfluß darauf genommen wird oder auszuüben, sei mal dahingestellt – man nennt dieses aber … die natürliche Auslese. Das Schwache stirbt aus, dass Starke überlebt und pflanzt sich fort – das Gesetz der Natur halt. Aber eins … stirbt wohl nie aus und das ist die Dummheit der -austerbenden/verdrängten/manipulierten- Menschen [~Arten] !

  9. Avatar
    Katzenellenbogen am

    „Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, so frage dich, wen du auf gar keinen Fall kritisieren darfst!", angeblich von Voltaire, oder von wem auch immer. Nichts ist zu gering, um nicht das Herabsausen der Antisemitismuskeule herbeizuführen. Eine ungeheuerliche Niedertracht, was man dieser sympathischen jungen Frau angetan hat! Ich hoffe und wünsche ihr jedenfalls von ganzem Herzen, dass dadurch ihre Existenz nicht ganz zerstört wird!
    Rothschild & Soros, ihr schoflen Bengel –
    lasst eure Tatzen von „Kiki", dem Engel!

  10. Avatar
    IhrseiddieCoronahysteriker. am

    "Steward" bedeutet im Englischen schlicht "Knecht", "Stewardess" also wörtlich "Knechtin". Ich schlage statt dessen Luftkellnerin vor.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      keine Ahnung vom Englischen, was? jaja, ihsch bin gar kein Diener (von ditt JE) sondern der Gentleman eines Gentleman(’s) und Sie, mein Herr, sind kein Gentleman. so! LOL (kleines Filmzitat / J. Losey – DER DIENER..ihr erinnert, ja?) 🙂

  11. Avatar
    IhrseiddieCoronahysteriker. am

    Wer in er "westlichen Welt" die Macht hat , zeigt sich in solchen Details : Man/frau wird gefeuert,weil man "Antisemit" ist oder auch nur sein könnte.

  12. Avatar

    "Der Grund: Auf einer Corona-Demo in Wien hatte sie unter anderem den umstrittenen Milliardär George Soros kritisiert."

    Genauso schlimm wie "Autobahn" – und "Autobahn" geht gar nicht (J. B. Kerner)

  13. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    Da sieht man wieder einmal, dass "Antisemit" zum Kampfbegriff mutiert ist. Antisemit ist, wer etwas gegen Juden hat und deshalb anders mit ihnen umspringt als mit Vertretern anderer Glaubensgemeinschaften. Genau das tut Frau Kohl eben nicht. Sie sieht sich die Wortführer dieser Welt an , befasst sich mit deren jeweiliger Agenda und beurteilt diese dann zustimmend oder ablehnend, ohne Ansehen der Religion oder sonstiger Merkmale dieser Person. Soros und Rothschild wären bei Kohl ebenso angeeckt, wenn sie keine Juden wären.

    Anstatt überall Rassismus und Antisemitismus zu wittern, sollte man sich lieber um die wirklichen Menschenfeinde kümmern.

    • Avatar
      Zuviel Kaffee am

      "Juden" bezeichnet keine Glaubensgemeinschaft , sondern eine Volkszugehörigkeit. Auch bei den Juden überwiegen heutzutage wahrscheinlich die Gottlosen. Der Staat Israel wurde als gottloser Staat konzipiert, ein Widerspruch in sich, denn er bestand ja darauf, das "von Gott den Juden versprochene Land" in Besitz zu nehmen. Eine Rasse sind die Juden nicht, denn zur semitischen Rasse gehören die arabischen Muslime auch.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel