Skandal: Angeklagter im Fall Lina Engel bekam Geld von Anti-Rechts-Verein

13

Wie aus der Anklageschrift der Bundesanwaltschaft hervorgeht, wurde einer der Tatverdächtigen im Fall Lina Engel von einem staatlich geförderten Anti-Rechts-Verein bezahlt. Das ist ein ausgewachsener Skandal. Über die Netzwerke der Extremisten berichten wir in unserer Sonderausgabe Antifa – Die linke Macht im Untergrund. Hier mehr erfahren.

Mit Hämmern fielen sie über politisch Andersdenkende her, schwerste Verletzungen und sogar den Tod ihrer Opfer in Kauf nehmend. Die linksextremen Gewalttäter um die mutmaßliche Rädelsführerin Lina Engel hoben den staatlich proklamierten „Kampf gegen Rechts“ auf eine neue Ebene. In der Anklageschrift der Bundesanwaltschaft gegen die vier Tatverdächtigen ist nun auch der Name eines mit Steuergeldern finanzierten Vereins aufgetaucht. 

Zahlungen in vierstelliger Höhe 

Aus dem behördlichen Dokument, das COMPACT vorliegt, geht hervor, dass der Beschuldigte Lennart A. von Juni bis November 2019 insgesamt knapp 2.800 Euro aus der Kasse des sogenannten Netzwerks für Demokratie und Courage, kurz NDC, erhalten hat. 

Als Grund für die Finanzspritze in vierstelliger Gesamthöhe wird die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen sowie die Erstattung von Fahrkosten genannt. Brisant: Die Zahlungen wurden genau im verfahrensgegenständlichen Tatzeitraum der „Hammerbande“ getätigt.

Extremismusprävention? 

Als Projekt für Demokratie und Extremismusprävention beschreibt sich das NDC in der Öffentlichkeit. Sollte der Verein, der im Jahr 2019 mit 300.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Familienministeriums finanziert wurde, sein selbst erklärtes Ziel ernst meinen, hat er es durch die Zusammenarbeit mit Lennart A. weit verfehlt. 

Familienministerin Franziska Giffey (Mitte, rotes Kleid) bei der Jubiläumsfeier des Netzwerks für Demokratie und Courage im August 2019. Lennart A. engagierte sich zu dieser Zeit für den Verein. Bild: Screenshot Twitter

Der 26-jährige Mathematikstudent steht nicht nur im Verdacht, während des Zahlungszeitraums Mitglied einer „im Grenzbereich zum Terrorismus“ agierenden Untergrund-Zelle gewesen zu sein, sondern wurde im Oktober 2019 auch als Teilnehmer eines gewaltsam eskalierten Antifa-Aufmarsches in Leipzig-Plagwitz festgestellt. 

Bei der linksextremen Versammlung unter dem Motto „Autonome Kiezdemo – Gegen Repression in Griechenland“ kam es zu körperlichen Angriffen auf Polizisten. Zwar war der Beschuldigte A. an den Übergriffen nicht unmittelbar beteiligt, wurde aber polizeilich festgestellt, als er sich gerade am Rand der Versammlung bewaffnet mit einer  Handfackel vermummen wollte. 

Antifa-Demo in Connewitz, 2020. Linksextremisten wollen den Leipziger Stadtteil zur No-go-area machen. Foto: COMPACT

Jugendarbeit von links

Die Arbeit mit Jugendlichen ist laut Homepage „Hauptaufgabenfeld des NDC“. Es gehe um „die Ausbildung von jungen Menschen als Multiplikator_innen und die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen.“

So engagierte sich Lennart A. in seiner Fakultät an der Universität Leipzig. Die Alma Mater beschäftigte ihn als studentische Hilfskraft. Anhand seiner Personalie wird die verheerende Verstrickung von Antifa, zivilgesellschaftlichen Vereinen und Bildungeinrichtungen in erschreckender Weise deutlich. 


In COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund decken unsere Investigativ-Reporter die Verstrickungen von militanten Antifas bis in hohe politische und mediale Kreise auf. Lesen Sie jetzt, wer die Täter hinter der Maske sind und wer ihre Schutzpatrone. Hier bestellen.

Über den Autor

13 Kommentare

  1. jeder hasst die Antifa am

    Das dieser Linksgrüne Banditenstaat Millionen in Terroristische linke Vereine wie Demoktatie Leben und andere Linke Biotope mit Millionen berieselt ist doch keine Neuigkeit allen voran die ehemalige Familienvernichtunsministerin und Fake-Doktor Giffay,Wie das Zauberwort Asyl jeden in das Land lässt gibt es für das Zauberwort Krampf gegen Räääächts sofort eine offene Staatskasse für jeden

  2. Staatsterrorismus ist das, der Staat finanziert schon seit Jahren linksterroristische Banden, die vom sogenannten "Staatsschutz" – der Politischen Polizei – mit Nachsicht und Milde behandelt werden, was ja auch eine gewisse Logik hat: Man will ja sein Investment sichern. Und über diese Mordbanden sicherstellen, daß der Staat das, was er NOCH nicht selbst durch reguläre Polizei machen kann (die physische Ausschaltung von Regimegegnern), outsourcen kann in Tochtergesellschaften. SED-Geisels Berlin ist da mit Slowik schon weiter und in Lambrechts Blutministerium werden wohl die nächsten Schritte vorbereitet nachdem Staatstrojaner von den Parlamentsmarionetten genauso durchgewunken wurden wie die Freigabe nächtlicher Hausdurchsuchungen zu JEDER Zeit (bisher galt eine Nachtsperre von 21 bis 4 bzw. 6 Uhr im Winter).

    • Es wiederholen sich gerade 1933 bzw. 1946. Im historischen Vergleich sind wir irgendwo 1934 vor dem Röhm-Putsch bzw. beim Übergang von der SBZ zur "DDR". Binnen Jahresfrist werden wohl Kritiker nachts abgeholt und in Lager gebracht. Man wird sie nicht KZ oder GULAG nennen, das wird der Hauptunterschied sein und Antifa-Freiwillige werden die Aufseher sein. Alles andere wird so kommen wie gehabt und die Bunten werden nicht sagen können, davon nichts gewußt zu haben. Wer meint, das sei übertrieben, der hätte es auch vor 18 Monaten für unmöglch gehalten, daß man für freies Atmen von der Knüppelgarde des Regimes kujoniert wird.

      Was für ein Lumpenstaat! Was für eine Verbrecherrepublik!

      • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

        "Light-Version" von China kann man das nennen, was hier in den Anfängen ist …
        Aber in der Deppenrepublik glauben ja immer noch die meisten, dass rääächts soooo viel schlimmer, gefährlicher und aussätziger ist als das linksgrüne Gesindel … getürkte Statistiken tun das ihrige …

  3. Werner Holt am

    "(…) als er sich gerade am Rand der Versammlung bewaffnet
    mit einer Handfackel vermummen wollte."

    Selbstverbrennung eines Idealisten?!

    Und wieso ist Geld vom Anti-Rechts-Verein für die Antifa ein Skandal?
    Dafür ist so ein Verein schließlich da. Arsch hu, Zivilgesellschaft und so.
    Wehret den Anfängen! Keine vierte Welle – äh, viertes Reich.

  4. Rumpelstielz am

    Da sind die Folgen der grundgesetzwidrigen Politik der Berliner Eliten (Art. 16a GG) sichtbar, die haben längst das Ausmaß einer kriegerischen Auseinandersetzung erreicht. Ca 2.5Mio Asylforderer sind in unser Land gelassen worden. "Jetzt sind sie nun mal Da" Merkel.
    Bei Björn Höcke wurde wg. der Äußerung es seien Kriminelle Hausdurchsuchung durchgeführt. Hier soll die getroffene Maßnahme die Strafe sein.

    Durch Lügen,Entartung und Unzucht Verbreitung, Täuschung , Wucher Terror und Heuchlerei wurden alle Völker seit Antike in Vernichtung und Ruin getrieben.
    Maßgeblich die Ursache ist der Lügenfunk, durchsetzt mit Linkskriminellen.
    Die Geschwätzwissenschaftler bekommen beim GEZ Dummfunk ein respektierliches Einkommen.
    Diese Funktion wird derzeit durch eine Neuorientierung noch vergrößert.
    Diese Betrügerfirma (G)ebühren (E)rpressungs (Z)entrale muss weg.

    Schon vergessen die Klopapierhyphe die der Staatsfunk absichtlich selbst inzeniert durch Falschmeldung hervorrief.
    Die Verantwortlichen hatten sich die Hände gerieben – solche Falschmeldungen haben immer Wirkung! So als ob verkündet würde Benzinrationierung ab Juni – wetten das Hamsterer reagieren.

    GEZ = Lügen – Betrügen – Ausnutzen.

  5. Hauptaufgabenfeld des NDC ist „die Ausbildung von jungen Menschen als Multiplikator_innen und die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen“.

    Klingt doch gut oder?

    Wenn man auf den Internetseiten des Portals nachblättert, findet man, dass man sich inhaltlich neben Demokratieverständnis auch mit Antirechts, Rassismus, Konzentrationslagern, Antisemitismus, Verschwörungstheorien, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bei COVID-19 beschäftigt. Also alles die guten Inhalte für einen guten Staatskundler.

    Wundert es da jemanden, wenn einer das dort Erlernte allzu Ernst nimmt und in die (Gewalt)tat umsetzt? Oder fehlt hier noch ein Seminar, in welchem aufgezeigt wird, dass Gewalt gegen die öffentliche Ordnung verstößt.

    Das Vereinsrecht in Deutschland schreibt vor, dass kriminelle Elemente von einer Mitgliedschaft fernzuhalten sind. Das Anfordern eines polizeilichen Führungszeugnisses kann dabei hilfreich sein. Verantwortung für den gesamten Verein trägt der Vorsitzende bzw. Vorstand des Vereins.

    Ja und wer ist es in diesem Fall?

  6. Sehr guter, aufklaererischer Artikel Herr Dettmer. Anhand dieses Artikels werden 2 Probleme der Patrioten klar.
    1. Wurde es bisher versaeumt massiv fuer das Verbot vonTerrororganisationen Antifa & DUH zu werben.
    2. Wurde es bisher versaeumt, eine Ausbildung von jungen Menschen als Multiplikator_innen und die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen voran zu treiben, deren Inhalt eben genau das Gegenteil von dem ist was sich das NDC auf die Fahnen schrieb.

    • Werner Holt am

      MEISTER RABE: "(…) deren Inhalt eben genau das Gegenteil von dem ist was sich das NDC auf die Fahnen schrieb."

      Das fängt doch schon bei der Über- bzw. Mitnahme der Begriffe an. Selbst wenn der Name "Antifa" heutzutage in Teilen des Volkes für unmütiges Kopfschütteln sorgt (Verbrennen von Auto und Baumaschinen, Außenwirkung der besetzten Areale), ist doch bspw. die Benennung als "antifaschistisch" bzw. gar "antifaschistisch grundierte Zivilgesellschaft" (so in "Sezession" 102) mehr als irreführend. Wer wollte denn heutzutage nicht Antifaschist sein?! Auch "Zivil-"Gesellschaft klingt so herrlich friedlich, so pazifistisch. Das ist alles positiv konnotiert. Auch der Begriff "liberal" klingt nach Freiheit und Tolleranz und nicht nach "der Große frißt den Kleinen". Und das sind nur wenige Beispiele.

      weiter in Teil 2

    • Werner Holt am

      Teil 2

      Hier müssen neue Begriffe her, griffige und aufklärende Begriffe. Kurz und knapp sowie knackig humorbesetzt. Auf jeden Fall für jeden verständlich und der "Target group" – im Sinne von "im Visier zu haltende Gruppe" – die Maske von der Larve reißend. Auch die Jugendsprache muß hierbei selbstredend stärkere Beachtung finden – meint: es muß absolut "cool" sein und darf nur nicht konstruiert wirken. Da muß Aufmüpfigkeit mitschwingen, Halbgares verzeiht die Jugend nicht.

      Wo sind sie also, unsere Begriffe- und Sprachschöpfer? Brain storming ist angesagt.

      • Wenn wir also das was ich forderte mit dem was Sie fordern mischen WERNER, sind wir schon einen grossen Schritt weiter. Ist das was wir fordern erreicht, fehlen nur noch die Leute, welche das was wir forderten unter die jungen Leute bringt. Wobei wir aber beide wieder mindestens 2 Probleme offenlegen. Diese Probleme koennen wir aber bewaeltigen, indem wir die jungen Leute staendig auf die Leute aufmerksam machen die die Problematik schon analysiert haben und dementsprechend die Gegenwahrheit zur MSM-Wahrheit auf den bekannten Kanaelen publizieren. Aber,-das punktuelle hervorheben komplexer Themen zerreisst die Sache. Dadurch ist ein "On-Demand-Streaming" oder sogar ein Live-Streaming notwendig. Z.B. COMPACT wuerde ich eins von beiden zu verschiedenen Themen zutrauen.

    • jeder hasst die Antifa am

      Was die Antifa in Rot ist die DHU in Grün ein Terroroganisation staatlich finanziert,

  7. Solange die kompletten EInheits-Parteien agieren dürfen, werden dementsprechend vom Steuerzahler die eigenen Prügelkolonnen finanziert. Keine der bestehenden Parteien darf hier noch eine Plattform erhalten. Wer das nicht begriffen hat geht weiter seine Sargnägel wählen.
    Links wird nie seine zerstörerische menschenfeindliche Ideologie aufgeben, es muß schmerzen ehe dort Ruhe einkehrt. Erst wenn die nützlichen Idioten von staatlicher Seite entsorgt werden weil das Limit erfüllt wurde und sie übrig sind kommt eventuell ein Erwachen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel