Zitat des Tages: „Die Folgen des Corona-Lockdowns in der Industriemetropole Shanghai schwappen auch nach Deutschland. Analysten zufolge wird sich der bereits massive Materialmangel nochmal verstärken ¬ mit erheblichen Folgen für Industrie und Verbraucher.“ (N-TV)

     „Der Staat terrorisiert die Bevölkerung mit Maßnahmen, die nicht einmal mehr Spurenelemente von Infektionsschutz haben, sondern nur noch blanker Terror sind.“ (COMPACT 06/2022 Grüne im Krieg)

    27 Kommentare

    1. Nicht das mir einer wieder damit kommt ihr haettet keine Milchpulver und keine Babynahrung mehr weil China es wegkauft.. Momentan werdet ihr diesbezueglich von den Cowboys in USA ausgesaugt.

    2. Da haben wir uns wohl selber „schanghaien“ lassen, indem wir den Import ins preisgünstige Asien verlagert haben. Billig einkaufen, bedeutet abhängig werden von externen Lieferanten. Es wird Zeit darüber nachzudenken, was wir im eigenen Land dringend brauchen und mit höheren Kosten selber produzieren. Das haben unsere Vorfahren so gemacht, nur wir sind den Globalisten auf den Leim gegangen. „Davos“ liefert auch keine Heilmittel, um aktuelle Probleme zu lösen, sondern ist nur ein „Thinktank“.

      Was in dem einem Fall die Corona-Seuche ist, ist im anderen Fall der Krieg. Man kann sich eben nicht einseitig auf bestimmte Handelspartner verlassen. Wenn man unbedingt im Ausland die Nachfrage verstärkt, sollte man zumindest die Nachfrage diversifizieren nach unterschiedlichen Handelspartnern. Ansonsten drohen Lieferengpässe.

      • Gute Satire.

        Da haben wir uns wohl selber „moskauhaien“ lassen, indem wir den Import ins preisgünstige Russland verlagert haben. Billig einkaufen, bedeutet abhängig werden von externen Lieferanten. Es wird Zeit darüber nachzudenken, was wir im eigenen Land dringend brauchen und mit höheren Kosten selber produzieren.

        oder???

      • @Sokrates. Aus der BRiD kam ja nicht allzuviel nach China. Technik und Know How kamen koerbeweise aus den USA. In Shanghai gab es keinen qkm wo kein Amibetrieb stand und steht. Produktepiraterie gibt es lt. meinem Lexikon seit ein Englaender Teebaeume in China klaute um in Indien Tee zu produzieren. Den gabs dort vorher nicht. Deutschland wird den Wettlauf um die Weltherrschaft auf wirtschaftlichem Gebiet verlieren. Dafuer hat die Bundesrepublik viel zu sehr geschlafen. Z.B. hat China 42.000 km Hochgeschwindigkeitstrecken die bis zu 600 kmh befaehren werden koennen und befahren werden. Flugzeuggeschwindigkeit..Die BRiD hat Null (O). China hat vergangenes Jahr 11.000 Studenten aus den Unis entlassen. Jeder mit einem Dr. in der Tasche. In deutsche Unis gehen junge Leute rein und kommen als Antifa-Truppe wieder raus. Das Groh der jungen Leute in den Schulen kommt bei einfachsten Anforderungen nicht mit, weil die Lehrer dumm sind. Mit einem IQ von 190 ist eine junge Chinesin Weltmeisterin. Ein elfjaehriger !! Chinese in Peking korrigiert !! die Matheloesungen eines Professors in London. Usw. U.s.f. Keine Hoffnung fuer Germany. Nirgens.Haetten die Produzenten vor 30 Jahren nicht alle Chinesen am Allerwertesten geleckt und ihnen Maschinen aller Art Strassenzuegeweise verkauft waere die Situation anders. aber so…Nun musst ihr die Atomtechniker fuettern weil ihr kein Atom mehr habt.

        • Woher kommen denn die Rohstoffe die der Rabe für seine deutschen Weltmachtfantasien benötigt, seltene Erden beispielsweise?

          Ihr regt euch immer über amerikanische Kriege auf. Was werdet ihr machen, wenn Putin und Xi den Afrikanern und anderen Rohstoffreichen nahelegen, ihre Schätze nicht mehr an den Westen zu verschwenden? Zeig mal, wie der Michel mit etwas Steinkohle und guten Ingenieuren weiter den Dicken markieren kann.
          Verabschiedet euch nur von Amerika und vom "Wertewesten". Viel Glück mit Russland und China als Haupt-Rohstoff und Handelspartner.

        • Mann Rabe, isch bin nisch de Sokrates, ich bin de Satiriker!

          Ich wollte nicht das von Ihnen geliebte China madig machen, ich beabsichtigte auf die Schlafwagenabteilung in der BRD hinzuweisen.

          Jetzt mal ein Szenario zusammengespannten:
          Haben sich denn die Deutschunternehmer in China schon auf den WorstCase (bitte nicht mit Wurstkäse verwechseln) vorbereitet? Der könnte darin bestehen, dass China doch seine Pfoten nicht von Taiwan lassen kann. Die USA reagieren ganz nach dem Fahrplan Russland-Ukraine mit Handelsboykott. Deutschland folgt als Verrichtungsgehilfe der USA und dann ist nüscht mehr mit chinesischem Im- und Expööt. Aus die Maus und wir ziehen wieder nach Haus. Lange Nasen in Deutschland und Habeck hält wieder eine Ansprache wegen Konsumverzicht.

        • Verfi… I-Pad!

          „zusammengespannten“ ersetzen durch „zusammengesponnen“. Hoffentlich hat es das jetzt richtig geliefert.

        • @ Rabe : Ähä, worum geht es ? Ich habe geschlafen. Deutschland kann im Wettlauf um die Weltherrschaft nicht mehr teilnehmen, schon seit1945 nicht mehr. Der findet nur noch zwischen China u. USA statt , selbst Putin-Russland ist raus. Gelegenheit für uns , wieder Agrar-Land zu werden.

        • @Sokrates

          War nicht wichtig. Darf weitergeschlafen werden. Heute passiert eh nix Wichtiges mehr.

    3. Wie gut können Putin und Xi miteinander?
      Kann natürlich auch nur Zufall sein.

      • @Prawda. Das ist natuerlich kein Zufall. Das ist ausgewogene Politik. Davon haben die BRiD-Politakrobaten immer weniger Ahnung. Aber das merken Sie in der Geldboerse….

      • Alter weißer Mann an

        Der sog. STAHLPAKT
        steht
        Und das Gesindel an der Ostküste schaut betröppelt aus der Wäsche

    4. Z1 : Na und ? deutsche Industrie u. Verbraucher gehen China vermutlich hinten vorbei. Die VRCh macht das ja nicht zum Spaß.
      Z2 : Schon meldet sich der Schwachsinn, der glaubt, d a ß es die böse "Dystopie" zum Spaß macht, "Terror" als Selbstzweck.

    5. „Der Staat terrorisiert die Bevölkerung mit Maßnahmen, die nicht einmal mehr Spurenelemente von Infektionsschutz haben, sondern nur noch blanker Terror sind.“ Ihr habt einen Knall und der ist gewaltig. Gruss aus der Bierstrasse in Shanghai

      • HERBERT W. an

        Die Chinesen sind ein cleveres Völkchen und das verdient vollen Respekt. Um so befremdlicher ist dieser hirnverbrannte Lockdown nach dem Motto: "Wir werden weiter blockieren, bis alles in Scherben fällt!" – Na sdrowje!

    6. Da sieht man mal was die schöne Globalisierung in der Weltproduktionsstätte China für die restliche Welt für Schaden anrichtet. Hier merkt man auch dass, das ganze Coronamärchen nur der Demontage der Freien Welt dient. Deswegen gibt es dort Lockdown, damit unsere Wirtschft geschädigt werden soll für den Great Reset. Als erstes steigt wie immer die Inflation die alles verteuert. Dann kommt die Armut mit der hohen Kriminalitätsrate. Da geht es dann wie in Südafrika bei uns zu, aber zu erst ist der goldene Westen betroffen. Da will ich mal gern sehen wie dämlich die ganzen FFF-Kids gucken wenn es eskaliert…

    7. jeder hasst die Antifa an

      Wieder eine Ausrede mehr der Rotgrünen Wirtschaftsvernichter um uns zu verarschen,jetzt liegt es wieder an China wegen deren Lieferengpässen das unsere Wirtschaft stockt.sie suchen immer die Schuld bei anderen um ihre eigene Unfähigkeit und Misswirtschaft zu überdecken.

      • Es liegt immer an den anderen. Bei soviel Durcheinander muss man nur den Brei in die richtige Richtung drehen. Vor allem ne gute Rhetorik kommt immer gut, auch wenn die Lage bescheiden ist.

    8. Na welche Überraschung, ist in Shanghai doch der weltgrößte Container-Umschlagshafen. Aber das ust bestimmt nur ein bedauerlicher Nebeneffekt und keine Absicht.

      • Frag doch mal bei Putin nach.

        Falls’s du’s noch nicht bemerkt hast. Der Weltwirtschaftskrieg ist eröffnent. WIR (mitgefangen, mitgehangen) gegen Putin und Xi.
        Drück ruhig die Daumen für die gegnerische Mannschaft.

        • Das ist in der Tat eine Möglichkeit. Andere Möglichkeit ist, dass das aleine von den Chinesen ausgeht. Weitere Möglichkeit ist, dass das von den chinesischen Kreisen ausgeht, die mit der Davos-Clique zusammenarbeiten.

          Der Weltwirtschaftskrieg "Konzerne gegen Mittelstand" oder "WEF-Oligarchen gegen Volk " wurde bereits 2020 eröffnent – willfährig ausgeführt von unseren Feinden im Innern (aka Regierungen). Aber drück ruhig weiter die Daumen für die gegnerische Mannschaft, werter überlaufender Mülleimer (in dem eine Prawda liegt).

        • @MarcoM

          Wie kommst du darauf, dass Putin unser Freund ist?
          Allgemeine Annahme ist ja, dass wir nur lieb zu dem sein müssen, dann fließen Milch und Honig.

        • Trollhunter an

          @Prawda

          "Wie kommst du darauf, dass Putin unser Freund ist?"

          Wo habe ich das geschrieben?

          Aber wie kommen Sie darauf, dass Putin unser Feind ist? Oder unser Feind sein muss?

          Ich empfehle Ihnen mal das Video von Lisa Fitz – Die Bevölkerung hat ein Recht auf Wahrheit | NDS. Damit Sie auch mal ein Bild bekommen, welches über das der NATO-Fanpresse und linksgrüner Postillen, die den Russenhass predigen, hinausgeht.