Schwere Nebenwirkungen: Firma aus dem Gates-Netzwerk muss Impfstoff-Studie beenden

28

Die britisch-schwedische Firma AstraZeneca, die ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Bill & Melinda Gates Stiftung an einem Impfstoff gegen Covid-19 forscht, hat ihre klinischen Studien dazu erstmal aufs Eis gelegt.

Grund für diesen Schritt waren heftige Nebenwirkungen, die bei den Probanden aufgetreten sind. Das sei in solchen Fällen gängige Praxis, teilte der Pharmariese in der Nacht zum Mittwoch mit. „In großen Versuchsreihen treten Erkrankungen zufällig auf, müssen aber von unabhängiger Seite untersucht werden, um das gründlich zu überprüfen.“

AstraZeneca spielt die Komplikationen als Einzelfall herunter. Doch das Unternehmen ist bereits in der Vergangenheit mit umstrittenen Methoden bei der Herstellung und Vermarktung von Medikamenten aufgefallen: Im Zusammenhang mit dem Antipsychotika Seroquel gegen Schizophrenie hatte der Konzern Ärzte und Patienten irregeführt, indem er nur eine für AstraZeneca günstige Studie hervorhob.

Forschungsergebnisse dagegen, die zu dem Befund kamen, dass dieses Medikament das Diabetes-Risiko erhöht, wurden nicht offengelegt. Im April schrieb die New York Times dazu, dass AstraZeneca „immer noch mit über 25.000 Zivilklagen von Patienten konfrontiert ist, „die bestreiten, dass sie die Risiken der Medizin nicht öffentlich gemacht haben“.

Ein anderes Mal soll der Pharmariese bei Forschungen zur Wirksamkeit des Medikaments Esomeprazol (Nexium) gefälscht haben, so die ehemalige Herausgeberin des New England Journal of Medicine und Professorin für Sozialmedizin an der Harvard Medical School, Marcia Angell. In einem Interview mit dem Stern am 16. August 2007 hatte sie eine Beschwerde dazu präsentiert. So habe der Konzern höhere Dosierungen seines eigenen Medikaments statt vergleichbarer Dosen jedes Arzneimittels verwendet. Es sollen die 20 und 40 mg Nexium mit 20 mg Prilosec verglichen worden sein.

Nach diesem dokumentierten Verhalten des Unternehmens stellt sich die berechtigte Frage, ob uns bezüglich der aktuellen Nebenwirkungen die Wahrheit erzählt wird und es wirklich ein Einzelfall bleibt.

Der Impfdiktator – Wie gefährlich ist Bill Gates? „Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates“ – diese Überschrift konnte man schon im April 2017 in der Wochenzeitung “Die Zeit” lesen. Corona hat den Oligarchen noch mächtiger gemacht: Jetzt will er sieben Milliarden Menschen impfen lassen und strebt die pharmakologische Weltherrschaft an, ohne Rücksicht auf Verluste: In COMPACT lesen Sie die Beweise für diese These! – Außerdem in unserer Juni-Ausgabe: Xavier Naidoo – das große Interview.

Hier bestellen.

 

Über den Autor

Avatar

28 Kommentare

  1. Avatar

    Warum "forscht" man mit Gewalt nach einem Impfstoff wo es doch in Rußland einen gibt, der auch wohl einwandtfrei ist und alle ängstlichen Gemüter beruhigt, die sich damit impfen lassen wollen?
    Hier gehts ums Geschäft! Die – westliche – Pharmaindustrie verdient nichts wenn Rußland den Impfstoff stellt!
    In der Dokumentation "Die Konsumkönige" hat man die Pharmaindustrie als die schlimmsten Geier erkannt! Die haben sich letztendlich als Monopolkapitalisten herausgestellt, die ihre Art der Medizin als allgemeingültig jedem zwangsweise aufoktroyiert haben! Jedenfalls im "Westen". Und jemand wie Herr Gates sitzt in diesem Geierhorst ganz oben!
    Es wäre doch auch von den Querdenkern ganz sinnvoll – wenn überhaupt – die Coronaimpfung mit "Sputnik V" zu fordern – und das sofort bei gleichzeitiger Aufhebung aller Coronamaßnahmen! In China ist man ja inzwischen längst so weit! Da darf die Wirtschaft jetzt blühen und bei allen Coronamaßnahmenbehinderten jetzt die schäbigen Reste einsammeln! Das sind die Entwicklungsländer von Morgen!
    Bei den Konsumkönigen kam auch raus daß die – westliche – Pharmaindustrie immer schön für Nebenwirkungen sorgte um sich Dauerkundschaft zu beschaffen! Jedenfalls in den letzten 40 Jahren. Sputnik V macht das mit Sicherheit nicht – und gegen die unliebsame Konkurrenz hetzt man gründlich – und verschweigt es auch!

  2. Avatar

    Eigentlich nicht überraschend, daß ein Impfstoff gründlich getestet wird, bevor er auf die Menschheit logelassen wird, nicht? Daß das Kapital seine Hammelherde vergiftet, die ihm schließlich goldene Eier legt, glauben nur Soziopathen.

    • Avatar
      Sokrates der Dummkopf am

      Deshalb sicher auch Massenmigration, um sich bei der Hammelherde beliebt zu machen. Steuern und wahnwitzige Energiepreise, Fahrverbote und Lappenzwang,… Sie tun alles, um die Lohnsklaven bei Laune zu halten.

      • Avatar

        Es geht nicht um "Laune", Dummkopf, sondern um physische Leistungsfähikeit. Für die "Laune sind die Hammel selbst zuständig .Deshalb die "Freiheit" nach Feierabend und am Wochenende.

  3. Avatar

    Sag ich doch …..- keine Chance dem amerikanischen Giftmüll geben-Widerstand ,und die Pharmalobbyisten rausjagen aus Deutschland…

    Klare Ansage mit denen ,die uns belügen,betrügen und noch uns zu Krüppeln machen wollen…. Merkel kann ihre Sachen packen und mit den Gutmenschen sich einnisten bei diesem heiligen Giftmüllverkäufer.

    Bei Gesundheit hört Blumendemonstration auf.

  4. Avatar

    Der Test wurde ja nun gestoppt, weil ein Testpatient an Transverse Myelitis erkrankt ist. Dies ist eine Entzündung des Rückenmarks. Diese Krankheit kann durch Viren ausgelösst werden. Was sehr beunruhigend ist, der Wirkstoff nutzt einen modifizierten Schimpansen-Virus, in das das Gen für das SARS-CoV-2-Spike-Protein integriert wurde. Somit ist der Impfstoff eindeutig der Auslöser. Was nun sehr beängstigend ist, es wurde bereits im Vofeld in Bezug auf Herbst und Winter von den Menschen verlangt, sich gegen Grippe impfen zu lassen, und vor allem die Kinder. Es lässt sich erkennen, daß man mit sehr viel krimineller Energie versucht diesen Impfstoff in die Bevölkerung zu bringen. Denn wozu hat Spahn über 50 Millionen Dosen bestellt. Es stellt sich mir die Frage, ist hier eine Massenvergiftung geplant.

      • Avatar

        Die WHO kontrolliert die Grippe-Impfung und somit auch die Corona-Impfung. Wenn man beide Produkte vermischt, wo eines davon sehr fragwürdig ist. Naja, dann kann man nur von geplanter staatlicher Massenvergiftung ausgehen.

      • Avatar

        Wer pharmazeutische Medikamente auf den Markt bringt ,die nicht ausreichend getestet wurden und vorgeschriebene Zertifikate besitzen ,als sichere Anwendung gelten ,durch neutrale Labore bestätigt ……. versucht für das grosse Geschäft Menschen bewusst zu schädigen – dementsprechend kann man von einer Massenvergiftung ausgehen,denn in der Panik die durch den Staat betrieben wird,klammern sich Menschen an diese Scheisse…die zudem noch aus Amerika kommt.

        Wofür bekommen in Deutschland Pharmafirmen Zuwendungen aus Steuergelddern finanziert um solche Dinfe selbst zu entwickeln….aber nein,es muss aus dem Ausland kommen ,damit der Lobbyismus nicht nachvollzogen werden kann….

        Wovon finanzieren Spahn und Co ihr Luxusdasein ….durch kluge Arbeit mit Weisheit ????

    • Avatar

      Oder andersrum die Sache betrachten….Angst vor dem Urteil mit Milliardenschäden die in Amerika Gang und gebe sind…..

    • Avatar
      Livia die fast Echte am

      Jepp, vor allem übereilte Versuche am Menschen ist ein ganz dicker Pluspunkt.

      .

  5. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Vielleicht wissen die nicht so recht, gegen was sie impfen wollen.
    Wie COVID-19 wirklich aussieht, weiß schließlich immer noch niemand.
    Hauptsache: Cash in die Täsch.

    • Avatar

      Die Weisen die uns jeden Tag das Blaue vom Himmel faseln,spielen blinde Kuh……die mischen alles zusammen auch wenn es besseres Schuhputzmittel ist….. So ein Coronnageschäft das ist wie ein Volltreffer Jackpott…..

  6. Avatar

    Für die Impfstoffe hätte ich ein paar Ideen:
    – Nehmt Drosten und den Tierarzt Wieher (oder heißt der Wieler, also der vom Robert-Kochstudio? Tschuldigung)
    – Nehmt ausgediente Politiker. Also Söder, Luschet oder den, der auf Epochtimes verkündete, daß außer ihm keiner für die Kanzlerschaft infrage käme: Atlantikbrückler Norbert Röttgen)
    – Nehmt "Flüchtlinge", damit sie für ihr Hartz und vor der Rückführung zu etwas nutze sind

    Könnte mir noch mehr vorstellen, was hier niederzuschreiben derzeit nicht angebracht ist.

    • Avatar

      Einspruch…….. die FDJ Sekretärin zuerst , ich will sehen,wie sie grün anläuft und dreifachen Salcho über die Pferdebahn springt.Dann den Oberförster Puddlich aus dem Jagtschloss ….danach die grünen Laubfroschbändiger ,wenns dann immer noch reicht , rundum ,den Rest der Volksfürsorger…. und nicht zu vergessen auch die Weltenkatastropenpolitikerin von der Leine….

      Spahn kriegt Sonderbehandlung mit der grossen Einlaufspritze immer mit orgasmusfördernden Intervallen….

      Die EKKKSSSCHPERTEN ,die Wunderweisen ,werden dankend ablehnen ……

  7. Avatar
    heidi heidegger am

    "Schwere Nebenwirkungen:.." tia-kannse laut sagäään!, unn ditt Kalli hat Pheromonää als Nebenwirkungään biss heute woll, hihi:

    TachelesTalk! – Kopfnuss Kalli #2 – ⚠️⚡ "Ich hab als Kind halb Köln lahmgelegt!" ⚡⚠️

    /watch?v=ooTC-kDXWVQ

    *iba* ich hoffe, dass aus (ämm) der Hölle ditt Dr. Axel Stoll zukuckt..LOL

    • Avatar

      Bill Gates sagte immer schon es gibt zu viele Menschen auf der Welt. Die Corona Impfung ist genau wie Corona mit Sicherheit nicht gesundheitsfördernd. Vor einer Impfung kann man nur warnen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *Sie würdään die Wahrheit doch gar nicht ertragääään woll*

      zit. n. Jäck Nklsn in ditt Schrottfilm/Militärklamotte mit ditt TomCruise *ächz*

      🙂

    • Avatar

      Wer mit den Suchbegriffen "Gates Polio africa oder India" googelt wird diverse Beiträge über von Gates finanzierte Impfstoffe finden und die folgenden Gesundheitsschäden.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel