Schwedens Premierministerin hält es für eine schlechte Idee, die Bevölkerung über einen NATO-Beitritt zu befragen. Argumente gegen die aktuelle Kriegstreiberei finden Sie in COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ – hier bestellen!

    „Schweden” will angeblich in die NATO, weil – so der mediale Mainstream – es sich vom bösen Russen bedroht fühlt. Damit wird suggeriert: die schwedische Bevölkerung sucht Schutz im Militärbündnis. Dabei soll diese Bevölkerung gar nicht erst gefragt werden.

    Diese Methode gehört in postdemokratischen Staaten zum Alltag: Die Bevölkerung soll sich wichtigen Themen nicht äußern. Lieber ein paar manipulierte Umfrage-Ergebnisse publizieren. Auch Schwedens sozialdemokratische Premierministerin, Magdalena Andersson, hält nichts von einem Referendum zum NATO-Beitritt. Das sei eine „schlechte Idee“.

    Einigen Reportern erklärte Andersson, das Volk sei für so eine Entscheidung nicht ausreichend informiert:

    „Ich glaube nicht, dass es sich um ein Thema handelt, das für ein Referendum geeignet ist. Es gibt viele Informationen über die nationale Sicherheit, die vertraulich sind, so dass es in einem solchen Referendum wichtige Fragen gibt, die nicht diskutiert werden können, und wichtige Fakten, die nicht auf den Tisch gelegt werden können.“

    Die Regierung ist sich also keineswegs sicher, dass die Bevölkerung einen NATO-Beitritt wünscht. Aber da die Untertanen ohnehin zu dumm sind, spielt das keine Rolle. Die angeblich „vertraulichen Informationen”, um deren Geheimhaltung willen das Volk in dieser Frage entmachtet wird – sind die wirklich mehr als ein Alibi?

    Um die Regierung nicht als Antidemokraten zu entlarven, veröffentlichte die Schwedische Zeitung Aftonbladet schnell eine Umfrage, wonach Schwedens Bevölkerung zu 57 Prozent für einen NATO-Beitritt aussprechen würden. 21 Prozent seien dagegen, 22 Prozent dagegen unentschlossen.

    Das deutsche Propagandablatt Tagesspiegel meldet daraufhin gehorsam:

    „Jahrzehntelang gehörte Bündnisfreiheit zu den Grundpfeilern schwedischer Außenpolitik. Immer mehr im Land sind wie in Finnland aber nun für einen Nato-Beitritt.”

    Bei so einem tollen Ergebnis bräuchte Frau Andersson sich vor einem Referendum eigentlich nicht zu fürchten, oder? Nun ergänzt der Nachrichtendienst report24, dass Schwedens medialer Mainstream den NATO-Beitritt befürwortet. Die Neutralität des Umfrage ist also zweifelhaft. Aber das kennen wir ja  vom hiesigen Mainstream.

    Während der Corona-Diktatur war Schweden ein beharrlicher Hort der Freiheit. Mit dem neuesten Great Reset-Narrativ könnte sich das ändern.

    Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung. 

    19 Kommentare

    1. Haltet ihr die Schweden für dümmer oder schlauer als die Ungarn? Wann lässt Orban darüber abstimmen und wenn nein, warum nicht?

    2. Szymanska an

      "so dass es in einem solchen Referendum wichtige Fragen gibt, die nicht diskutiert werden können, und wichtige Fakten, die nicht auf den Tisch gelegt werden können.“
      Man kann mit Sicherheit davon ausgehen, wenn diese wichtigen Fakten für jeden einsehbar sein würden, ein NATO-Beitritt unmöglich wäre.

    3. Wo "sozial" und "demokratisch" draufsteht, sind finanzkapitalistische Zinsverknechtung und Diktatur drin.

      Es herrscht amtliche Sprachverwirrung, vor der George Orwell warnt. Der Staatsapparat ist ein Relikt aus dem absolutistischen Feurdalismus; der Austausch der Obrigkeiten durch sog. Wahlen ändert bei solch einem Apparat kaum etwas. Demokratie ist nur möglich wie 1789, als die Franzosen revoltierten oder wie 1918, als Streiks und Meutereien entscheidend zum Kriegsende beitrugen oder wie 1979, als die Iraner den westlich programmierten Schah stürzten oder wie 1989, als die DDR durch Montagsspaziergänge ins Wanken geriet, wobei diese Sparziergänge vielleicht im Ansatz zu friedlich waren, als dass die nachfolgenden vorbildlichen Bürgerbewegungen die finanzkapitalistische Einheitsflut aus dem Westen hätten gut überstehen können.

      • Wir waren leider nicht so schlau wie Cuba oder Nordkorea. Wird aber, mit Vordenkern wie Ihnen! Nochmal machen wie nicht den gleichen Fehler wie damals die DDR, die sich von russischem Wohlstand verabschiedete.

        • jeder hasst die Antifa an

          Vom Wohlstand verabschieden wir uns doch auch, bloss diesmal vom Amerikanischen.die müssen ja ihren Krieg gegen Russland irgendwie finanzieren.übrigens Prawda heißt Wahrheit da solltest du dich lieber Spiegel oder TaZ nennen.

    4. Dieser Lebensfwille ist, was wir brauchen:

      Chachapoya, Blonde Andenkrieger Und Kelten Karthagos Vergessene Krieger Doku:
      archive.org/details/chachapoya-blonde-andenkrieger-und-kelten-karthagos-vergessene-krieger-doku-deutsch

      Keltische Krieger Im Alten Peru Die Chachapoya:
      archive.org/details/keltische-krieger-im-alten-peru-die-chachapoya-der-chiemseekessel

      Hans Giffhorn Hans Giffhorn Wurde Amerika In Der Antike Entdeckt Karthager, Kelten Und Das Rätsel Der Chachapoya:
      archive.org/details/hans-giffhorn-hans-giffhorn-wurde-amerika-in-der-antike-entdeckt-karthager-kelte

    5. Das hat doch Methode bei unseren "Superdemokraten", die Europäer wurden doch beim Zusammenschluß auch nicht um ihre Meinung gebeten, so wie es sich gehört, wie z.Bsp. in der Schweiz, bei solchen grundlegenden Fragen.

      Wer bei uns den Mund aufmacht und zuviel sagt, kann doch auch alles verlieren und auch hierzulande gibt es politische Gefangene, die Opfer einer perfiden Gesetzgebung geworden sind und die sollen gefälligst die Klappe halten, wenn es um die Beurteilung von straff geführten Staaten geht und wir unterscheiden uns keineswegs von diesen, mit einer Ausnahme, daß wir im Trog immer genug zu essen haben und über diese Mästung halten sie die Massen still, die es allerdings langsam merken, das es nicht alles ist und aufmucken, was schon längst fällig ist.

      Im übrigen sind sie ja gerade dabei viele Privilegien im Westen abzubauen und solche Schlagworte wie Great Reset sind doch der Beleg dafür, daß sie in Richtung Kommunismus wollen und das ist Willkür und Freiheitsentzug vom Feinsten, was da auf uns zukommt und wer die Freiheit am Hindukusch verteidigen wollte und kläglich abziehen mußte, der versucht es nun in der Ukraine, nur mit dem Unterschied, daß er es hier mit der größten Atommacht der Welt zu tun hat, was uns noch übel zusetzen könnte.

    6. Bodhisatta 969 an

      Demokratie ist eben nicht die beste Staatsform, sonst hätten die Völker erst garnicht solche "Demokraten" an die Macht gewählt. Wenn die Völker weiterhin zu dumm sind, sich ausgewogen und selbstständig zu informieren, dann müssen sie gelenkt werden. Lieber Faschismus oder Monarchie als Scheindemokratie, Sozialismus oder post Kommunismus. Und Compact sollte sich weder auf die Seite des Ukraine Mainstream Propaganda noch blind die Propaganda der Russen verbreiten. Beide bezichtigen sie sich "Faschisten" zu sein. Beide haben kein Interesse an einem deutschen Patriotismus noch an einer normalen Gedenk-und Erinnerungskultur für uns Deutsche. Das beweist schon alleine dass der Böse auf beiden Seiten wieder der "Nazi" und "Faschist" sein muss. Nicht besser als die Amerikaner!

      • "Das beweist schon alleine dass der Böse auf beiden Seiten wieder der "Nazi" und "Faschist" sein muss. Nicht besser als die Amerikaner!"

        Genau. Das ist der Lackmustest.

      • Psycho Dad an

        Ein US-Präsident hat mal gesagt:
        "Demokratie ist, wenn 2 Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zu essen gibt".
        Und selbst wenn das Verhältnis andersherum ist: Das Schaf verliert immer.

    7. friedenseiche an

      "Einigen Reportern erklärte Andersson, das Volk sei für so eine Entscheidung nicht ausreichend informiert:"

      das könnte daran liegen, dass die nichtwickinger dort den wickingern dauernd lügen erzählen, weil sie das land endgültig für sich wollen ?

      liebe schwestern und brüder lasst es euch nicht gefallen
      verbündet euch mit den terrortypen in malmö und stockholm und zeigt denen ihren wahren feind
      dann schafft ihr es wieder frei zu werden !

      gemeinsam stark gegen satan

    8. alter weißer, weiser Mann an

      Das ist quasi das typische "demokratische" Gebahren der regierenden Halunken.
      Egal ob hier im Blödland oder in Neu-Somalia ehemals Schweden

    9. jeder hasst die Antifa an

      Die Deutschen worden auch nicht befragt ob sie der Nato beitreten wollen,das ist eben in Demokratien mit westlichen Werten so das die Regierungen wenn sie eine Niederlage wittern das Volk nicht befragen.

    10. Die schwedische Regierung wird keine Befragung durchführen wollen, weil es genug Leute gibt die wissen wer im Hintergrund die Fäden zieht nämlich das Internationale Kapital. Sobald man einmal NATO-Partner ist muss man für die Weltpolizei den Kopf in Krisengebieten hinhalten. Außerdem hat Schweden genug multiethnische Konflikte im eigenen Haus, da tät bei Kriegseinsätzen in islamischen Ländern die Terrorgefahr steigen und es zu einem Bürgerkrieg kommen. Und das wöllte keine normalgeistige Zivilbevölkerung. FCK NATO!!! AMI GO HOME!!!

      • Ja – lasst Putin rein, nach Schweden, Finnland, das Baltikum, in Polen, Und in Dland auch, damit die Gaspreise sinken!

        • Psycho Dad an

          Hilfe, der Iwan kommt. Und das schon seit über 70 Jahren. Man muss bloss fest genug dran glauben.
          Dabei wäre der Russe 45 auch niemals gekommen, hätte es da nicht diesen gewissen Vorfall im Vorfeld gegeben. Zuerst marschiert die Propaganda, dann Soldaten und am Ende liegt alles in Trümmern.

      • jeder hasst die Antifa an

        Es wäre ja mal eine gute Sache wenn man die vielen jungen Männer aus Afrika und Nahost die hier auf unsere kosten leben in die Ukraine schickt dort können sie sich austoben und Deutschland wird sicherer.

        • An jeder hasst die antifa: da haben sie 100% Recht ja diese Kulturbereicherer haben doch im Namen des IS nur friedliche Ansichten, am besten werden alle Selenskis Leibgarde da wär einiges ordentlich gelöst.