Schwarz-Weiß-Rot-Verbot: Auch Thüringen will das Zeigen der Reichsfahne unter Strafe stellen

48

Nach dem Bundesland Bremen will offenbar auch Thüringen das Zeigen von Reichsfahnen verbieten. Warum solche Erlasse nicht nur juristisch fragwürdig, sondern auch unhistorisch sind, kann man in COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema „Das Reich wird Pop“ nachlesen. Jetzt vorbestellen!

Einem Bericht des MDR zufolge prüft auch das Thüringer Innenministerium ein Verbot von Reichskriegsflaggen und Reichsfahnen. Damit will Ressortchef Georg Maier (SPD) offenbar seinem Bremer Ministerkollegen und Parteifreund Ulrich Mäurer folgen, der am Freitag einen entsprechenden Erlass herausgegeben hat, der Anfang kommender Woche in Kraft tritt. In der Hansestadt soll das öffentliche Zeigen schwarz-weiß-roter Fahnen künftig mit einem Bußgeld von bis zu 1.000 Euro geahndet werden.

Die erste deutsche Nationalfahne kombiniert die preußischen Farben mit dem Weiß-Rot der Hansestädte. Sie war zunächst Flagge des Norddeutschen Bundes und nach seiner Gründung 1871 des Deutschen Reiches. Die Weimarer Republik wechselte zum (großdeutschen) Schwarz-Rot-Gold der Revolution von 1848.

In Brandenburg gibt es eine ähnliche Verordnung schon seit 2002 – jedoch nur in Bezug auf die Reichskriegsflagge. Außerdem gibt es keine Geldstrafe. Der Erlass verordnet der Polizei, das Zeigen zu unterbinden und die Flagge sicherzustellen. Die Begründung: „Die Reichskriegsflagge ist weiterhin Symbol nationalsozialistischer Anschauungen und/oder von Ausländerfeindlichkeit. Ihre Verwendung in der Öffentlichkeit stellt eine nachhaltige Beeinträchtigung der Voraussetzungen für ein geordnetes staatsbürgerliches Zusammenleben und damit eine Gefahr für die öffentliche Ordnung dar.“

Die Fahne enthält die wesentlichen Elemente der beiden vorherigen Kriegsflaggen ab 1871: Nordisches Kreuz, Preußenadler und Gösch mit Eisernem Kreuz. Das Tuch überdauerte das Ende des Kaiserreiches. Offiziell wurde es bis 1919, de facto bis zum 31. Dezember 1921 als Kriegsflagge zur See benutzt.

Solche vor allem von Politikern der SPD, der Linken und der Grünen vorangetriebenen Flaggenverbote sind nicht nur juristisch fragwürdig, sondern auch unhistorisch. Schwarz-weiß-rot war nicht nur die Trikolore des Kaiserreichs, sondern wurde auch in der Weimarer Republik für die Fahnen der Handels- und Marineflotte verwendet. Hitler hingegen hatte eine Aversion gegen das Tuch. Als Farbkombination der DDR-Staatsfahne war zunächst schwarz-weiß-rot vorgesehen, und auch die FDP verwendete die Flagge noch bis weit in die 1950er Jahre hinein.


Lesen Sie dazu in COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema «Das Reich wird Pop: Neue deutsche Sehnsucht» folgende Beiträge:

*Das Reich wird Pop: Die Querdenker-Bewegung stellt verstärkt die Frage nach der Souveränität Deutschlands und fordert einen Friedensvertrag – Themen, die bisher vor allem bei Randgruppen und rechtsaußen versauerten. Doch nun tanzen die Regenbogenkinder mit den Schwarz-Weiß-Roten gemeinsam um den Freiheitsbaum – und die Party hat erst angefangen. Jürgen Elsässers Leitartikel zur neuen deutschen Sehnsucht.

*Kein Sturm auf den Reichstag: Am 29. August erklomm ein versprengtes Häuflein die Treppen des Parlaments. Was zu einem demokratiegefährdenden Orkan aufgebauscht wurde, war in Wirklichkeit ein laues Lüftchen. Manfred Kleine-Hartlage zum Putsch der Medien.

*Reich. Pop. Flaggen: Die neue Reichspop-Bewegung ist ebenso vielfältig wie ihre Fahnen. Wir erläutern deren historische Hintergründe. Eine kleine Fahnenkunde.

*Gute Fahne unter falscher Flagge: V-Leute und Schauspieler in Berlin: Während zehntausende Querdenker friedlich demonstrieren, stürzen sich die Medien dankbar auf die Ereignisse am Reichstag. War eine Eskalation staatlich gewollt? Ein Enthüllungs-Report von Marcel Dettmer.

*Ein Traum, der niemals endet: Die Reichsidee blieb auch nach 1945 in Deutschland virulent. Künstler, Politiker und Historiker wollten mit ihr erstarrte Fronten aufbrechen und Alternativen zur Teilung Europas entwickeln. Ein politisch-kultureller Essay von Sven Reuth.

*Arbeitermacht mit Kaiserfahnen: Die Gründer der DDR hatten sich entschieden: Die Flagge der Republik wird Schwarz-Weiß-Rot. Erst wenige Monate vor der Staatsgründung schwenkten sie um. Eine historische Rückschau von Martin Müller-Mertens.

Den restlichen Inhalt von COMPACT 10/2020 und die Möglichkeit zur Vorbestellung in unserem Online-Shop finden Sie HIER.

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

48 Kommentare

  1. Avatar

    Man nimmt damit dem HEUTIGEN Nazi sein Symbol. Nur darum geht es. Nicht was die Fahne FRÜHER mal bedeutete.

    Und das ist auch gut so. Und das begreift auch jeder HEUTIGE Nazi. Und deshalb schiebt jeder HEUTIGE Nazi Panik…

    Und auch das ist gut so …..

  2. Avatar
    Walter Bornholdt am

    In nur 2 Ländern dieser schönen Welt ist man so Geschichtsvergessen und verkommen. In Deutschland und in den USA, wo man Flaggen verbietet, die zu gewissen Zeiten – manchmal nur kurz in der jeweiligen Geschichte – eine Rolle spielten.

    Ich rede mit Sicherheit nicht von den Flaggenvarianten der 12 Jahre Vogelschiß in der Deutschen Geschichte. Die wurden aus gutem Grund verboten. Aber die schwarz-weiß-rote Flagge?

    Die Farben des Reiches sind auch in den meisten Seglerwimpeln und Stander sowie der Kreuzerabteilung des Deutschen Seglerverbandes usw. zu finden

    Werden bald auch die Flaggen der DDR und z.B. der Volksmarine strafrechtlich relevant?

    DEUTSCHES FLAGGENLIED

    Text: Robert Linderer – Melodie: Richard Thiele

    https://www.youtube.com/watch?v=hNEhlV53fPk

  3. Avatar
    Unter dieser Fahne fielen Millionen für das Vaterland am

    EIN VOLK WAS NICHT SEINE TOTEN EHRT – IST ES NICHT WERT DAS ES LEBT !

    • Avatar

      In Deutschland wird mittlerweile Mord, Vergewaltigung, Kinderfixx, Kinderehen, Mehrfachehen, Zerstörung ganzer Städte durch die Antifa, Clan Kriminalität etc. straffrei gestellt, wenn aber Jemand der keinem Leid antut eine Fahne hoch hält gibt es Knast.
      Also irrer gehts nimmer. Wenn der Michel weiter dieses Gesindel wählt, dann bekommt zu guter Letzt auch was auf seine Birne!

    • Avatar

      Der Sozialismus trägt den SELBSTVERNICHTUNGS-Trieb schon in sich! Das hat der russische Mathematiker Igor Schafarewitsch umfassend nachgewiesen ("Der TODESTRIEB in der Geschichte", 1975).

      Und warum soll man kein "Monarchist" sein dürfen? Obwohl es sogar innerhalb der EU(dSSR) Monarchien gibt, von der britischen ganz zu schweigen! Unser Sozialstaat geht auf Bismarck zurück – und der war Monarchist. Fragen über Fragen, die sich diese Mäurers und Maiers in ihrer Panik nicht gestellt haben.

      Letztlich waren es auch die noch im Kaiserreich geborenen Generationen, die nach ’45 "Deutschland wieder aufgebaut" haben! Adenauer (Jg. 1876) war ÄLTER als Hitler (Jg. 1889). So "zehren" wir letztlich auf allen Gebieten immer noch von den Errungenschaften des Kaiserreichs, als die deutsche Wissenschaft Weltgeltung besaß – seitdem ging’s immer nur in eine Richtung: BERGAB…

      • Avatar

        Lächerlich, "nachgewiesen " mit mathematischer Exaktheit,hihi. Einen schönen Mist haben die Kollaborateure "wieder aufgebaut", unter Führung des rheinischen Separatisten Adenauer.

  4. Avatar

    Es ist mmer wieder interessant zu sehen, welche panische Angst die Herrschenden vor der Freiheit der Menschen und sorgar vor der unbescholtenen deutschen Geschichte haben. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Das ist Diktatur pur und Diktaturen leben nach der Erfahrungen der Geschichte nicht sehr lange. Diktaturen sind bkoße Übergangs- und Untergangserscheinungen in der Geschichte.

    Ich bin überzeugte Demokratin und habe heute erst in Wikipedia nachgelesen, was eine Reichsfahne ist. Ich sehe nichts Verwerfliches darin, sich mit der deutschen Geschichte dieser Zeit zu identifizieren. Es ist unsere Geschichte, wie jedes Land seine Geschichte hat.

    Etwas Verwerfliches sehe ich darin, dass die Demokratie in Deutschland offenbar im Eiltempo abgeschafft wird. Das ist es, was echte Demokraten mit großer Sorge erfüllt.

    • Avatar

      Mit immer mehr Verboten und immer mehr diktatorischen Maßnahmen können die Herrschenden keine Gefolgschaft gewinnen, sondern immer nur weiter Gefolgschaft verlieren, bis das System ganz zusammenbricht.

      Ich erinnere mich an ein Interview mit einer 16-jährigen Schülerin gleich nach der Wende. Sie sagte sinngemäß: Wir haben schon mal einen deutschen Staat abgeschafft, der nicht mehr funktionierte. Es kann sein, dass wir eines Tages auch den anderen deutschen Staat abschaffen müssen, wenn wir sehen, dass er nicht mehr funktioniert.

      • Avatar

        Da gebe ich mal zu bedenken, das mittlerweile ca. 66% der Bevölkerung von staatlichen Geldern abhängig sind. Es sind Politiker, Beamte, HARTZ4, Rentner. Diese Gruppen sind mit dem Ist Zustand zufrieden, weil sie Angst vor Veränderungen haben. Da diese Gruppe in der Mehrheit ist, wird es hier keine Umkehr geben!
        In einer wahren Demokratie dürften Menschen welche vom Staat alimentiert werden nicht wählen!

      • Avatar

        @Asisi Kurzschluss: Beamte werden nicht alimentiert,sie tun was fürs Geld, und oft mehr als zu viel. Rentner bekommen bis zum 78. Lebensjahr nur zurück,was sie mal eingezahlt haben,ohne Zinsen. Also , quasseln Sie nicht.

    • Avatar

      Ja ja, ihr echten Demokraten befindet Euch mit den echten Demokraten des Systems im Wettbewerb, wer die "echteren" Demokraten sind, lachhaft. In aktuellen Massengesellschaften, wo 2/3 kranke Degeneraten sind, ist Demokratie Schxxxx. Wir sind nicht das tugendhafte Sparta von 500 v.Chr.– Erstaunlich, die menschliche Fähigkeit zum Selbstbetrug. Der Staat BRD funktioniert besser als er sollte, wieso auch nicht, wenn er seit 7 Jahrzehnten 4/5 der Wähler hinter sich hat und niemand hungern muß.

      • Avatar

        Das BRiD Beamte arbeiten ist ein guter Witz.
        Das sind, bis auf sehr wenige Ausnahmen, die trägsten und faulsten Schmarotzer weltweit.

  5. Avatar

    Noch wehen in meinem Umfeld mehrere schwarz-rot-goldene Fahnen. Vielleicht ist auch damit bald Schluss…

    Ick wunder mir über jar nischt mehr!

  6. Avatar
    Man bringt die Deutschen um ihre Kultur Tradition Toten Helden Sprache Namen und das Land am

    Eine Demokratie die des Volkes eigene Geschichte verbietet, ist eine Diktatur. Die Politiker einer Demokratie die gegen das eigene Land und Volk arbeiten, sind Landesverräter und Handlanger der Besatzer.

  7. Avatar

    Die Verwendung dieser Fahne ist zunächst positiv, da sie die Ablehnung der BRiD als Ganzes, als ein Produkt der Kollaboration ausdrückt. Jedoch ist auch sie nicht unproblematisch. Ihre Bestandteile Weiß (Silber) und Schwarz waren die Farben Preußens, eines Raubstaates, der 1866 viele selbstständige Fürstentümer an sich riß und ihre Eigentümer enteignete. Dazu sich mit dem Bürgertum gegen die eigenen Standesgenossen verband, deshalb das revolutionäre , bürgerliche Rot in der späteren Reichsflagge. Es war das Bürgerpack, welches den Nationalstaat wollte, damit es ohne lästige Grenzen und Zölle schachern und geschäfteln konnte. So, wie es heute die Abschaffung des Nationalstaates fordert, weil der für ihre Zwecke zu klein geworden ist. Jede Trikolore (dreifarbige Fahne) ist bürgerlich, weil in der alten,adligen Heraldik die Verwendung von mehr als 2 Farben als unedel galt.

    • Avatar

      So auch S-R-G. Zwar waren Schwarz und Gold die Farben des alten, 1806 untergegangen Reiches. Ihre Verwendung konnte somit als Wiederbelebungsversuch des alten Reiches gedeutet werden, doch wurde das wiederum durch das Rot als Farbe der bürgerlichen Revolution verhunzt. Dazu die unsägliche Tradition dieser Trikolore : Wartburgfest, die absurde Revolte 1848, schließlich die Verwendung durch die beiden volksverräterischen Kollaboranten-Regimes nach dem WK2. Fazit : Es muß eine ganz andere Fahne her. Aber nicht die sog Wirmer-Flagge, die von verräterischen Zirkeln, welche mitten in einem totalen Krieg gegen die Regierung konspirierten, entworfen wurde.

  8. Avatar

    Es ist von größter Wichtigkeit, diese willkürlichen und unrechtsstaatlichen Erlasse vor Gericht zu kippen.

  9. Avatar

    Da Pack schwatzt von Inquisitoren ohne zu wissen, was die Aufgabe der Heiligen Inquisition war.

  10. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Das war bestimmt dieser Linken-Fraktionsvorsitzenden-Hosenanzug mit der Mentalität eines Flintenweibs an der Zonengrenze.

  11. Avatar

    Ein weiterer Schritt des antideutsch-rassistischen Hassstaates, die Deutschen in die Diaspora zu treiben.

    Derweile prangt noch an vielen deutschen Orten der Rote Stern – quasi als Mustersymbol für eine freiheitlich-demokratische Grundordnung.

  12. Avatar

    Wenn Sie auf ‚Gojim‘ anspielen. Das Wort hat ganz unterschiedliche Bedeutungen und kommt auch in der Bibel in anderen Zusammenhängen vor.

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Als erstes müßte man den Regenbogenfetzen aus der Öffentlichkeit verbannen.

    • Avatar

      Sollte aber weiterhin auf privaten Anwesen gezeigt werden dürfen, damit man weiß, mit wem an es zu tun hat.

  14. Avatar

    „Die größte aller Ketzereien war der gesunde Menschenverstand“ (George Orwell „1984”)

    „Jede Aufzeichnung wurde zerstört oder gefälscht, jedes Buch neu geschrieben, jedes Bild neu gemalt, jede Statue und jedes Gebäude umbenannt, jedes Datum geändert. Und der Prozess geht Tag für Tag und Minute für Minute weiter. Die Geschichte hat aufgehört. Nichts existiert außer einer endlosen Gegenwart, in der die Partei immer Recht hat.“
    (George Orwell „1984“)

  15. Avatar

    Wie gesagt, jeder darf ohne Probleme die Reichsflagge umdrehen um unstrafbar Solidarität mit dem Jemen zu bekunden 😉

    Trotzdem trägt er damit die Farben des Reiches und macht jede Kritik zur Xenophobie.

    • Avatar

      Gute Idee.

      Gibt es einen rassistischeren Staat als die BRD, in der die Xenopbobie der babylonischen Mehrheit gegen die Deutsche Minderheit quasi an der Tagesordnung ist?

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ Siegfried ,

        welchen Staat ? 😉 Ich finde wir sollten mal in der Kolonie eine Volks—äähh Bewohnerzählung durchführen.
        Ich vermute mal das NRW für die IS Flagge plädiert anhand seiner Einwohner. Und Türken Armin hat damit sicher keine Probleme.
        Wer keine Fahne hat kann auch ein altes polnisches Autokennzeichen hochhalten aus den 70 oder 80 er Jahren. Fällt auch nicht auf….

        Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Geistig kulturell befindet sich dieses Land auf dem Niveau vom Dschungelcamp am

        @Marques sehe ich auch so, Deutschland ist doch nur noch eine Kolonie bzw. Lagerplatz und Müllhalte. Atommüll aus Frankreich lagern, Flüchtlinge und Deserteure aus fremden Kulturen einladen, die dort sich die Bodenschätze einhamstern und für die Tragödien der Menschen verantwortlich sind, werden komischerweise nicht von der weltlichen Wertegemeinschaft herangezogen, obwohl diese noch flächenmäßig mehr Platz in ihren Ländern hätten ……usw.

      • Avatar
        Das tägliche BRD Fernsehprogramm ist ein Abbild dieser moralisch verkommenen Gesellschaft am

        Gestern mal Carmen Nebel geschaut, Kerstin Ott…….Lolita, Peter Alexander das waren noch Künstler und Sänger mit Niveau

    • Avatar

      @Hexe: Mir fehlen die Worte,um die Simplizität dieser Idee zu würdigen, genial ist zu schwach. Dürfte dem geistigen Niveau derer, die gewöhnlich diese Fahne schwenken, sehr entgegenkommen. Ein intellektuell etwas anspruchsvollerer Weg wäre ,die Verfassungswidrigkeit dieses Verbots gerichtlich feststellen zu lassen.

  16. Avatar
    Thüringen ist Sozis Kaderschmiede am

    Schlägt das Herz des Volkes für Schwarz Weiß Rot, kommt es aus dieser Not, denn es gibt Arbeit und Brot! Schlägt das Herz aber für Schwarz Rot Gold, ist das Volk nur Unhold…

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Warum wollen Sie diese Fahnen gegeneinander ausspielen? Beide kommen aus einer guten Wurzel, daß unter den Farben nicht immer nur Gutes geschah, dafür können die nichts. Im übrigen eine typisch deutsche Diskussion, können Sie sich solche Überlegungen in Frankreich, England oder USA vorstellen?

      • Avatar

        Wenn die Wurzel gut war, das Gewächs war es eben nicht mehr. s.o. gestern 19:44. Wie kann man achselzuckend darüber hinweggehen , das SRG seit einem Menschenalter die Fahne von Volksverrat und Kollaboration ist?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Da kann man auf die Kulturbereichere aus Nahost zurückgreifen die machen das gerne mit Israelfahnen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel