Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird am Katholikentag von Friday for Future-Demonstranten gestört, worauf er sie mit Nazis vergleicht. Daraufhin wirft Klimaaktivistin Luisa Neubauer ihm Verharmlosung des NS-Regimes vor. Dabei frönen die Grünen derzeit in vielfacher Hinsicht ihrem Vernichtungsrausch: Krieg und Förderung von Armut im großen Stil. Lesen Sie alles darüber in COMPACT 6/2022 mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ –  am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

    Jahrelang schwang die linksgrüne Wokeness-Fraktion die Nazi-Keule. Bei jeder Gelegenheit. Jetzt werden Teile von ihr selbst mit Nazis verglichen – und schon kommt das große Gejammer.

    Die Wende begann bei den Kundgebungen der Querdenker: Gegendemonstranten der Antifa wurden als „Nazis” beschimpft. Das Erstaunen in den Gesichtern der Establishment-Kettenhunde war groß: Ein Schimpfwort, das sie regelmäßig gegen jegliche Regierungsopposition verwendet hatten, wurde plötzlich auf sie selbst angewendet.

    Wie konnte das sein? Hatten die Mainstream-Medien dem schwarzen Block doch so lange zugejubelt und ihn in seinen Rufmorden unterstützt. Aber das war erst der Anfang: Der Russland-Ukraine-Konflikt hat die Frage, wer jetzt eigentlich „Nazi” oder „Nazi-Sympathisant” ist, endgültig durcheinander gebracht. Und schon beginnt das Establishment, sich gegenseitig damit zu etikettieren.

    Beim katholischen Kirchentag in Stuttgart (27.05.) wurde Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) von mehreren Klima-Aktivisten in seiner Rede gestört. Gegenüber Medien kommentierte er:

    „Ich sage mal ganz ehrlich, diese schwarz gekleideten Inszenierungen bei verschiedenen Veranstaltungen von immer den gleichen Leuten erinnern mich an eine Zeit, die lange zurückliegt, Gott sei Dank.”

    Die Wokeness-Fraktion gefiel natürlich nicht, plötzlich selber als Nazi zu gelten. Und diese Bezeichnung noch gleich vom Bundeskanzler zu erhalten! Klima-Aktivistin Luisa Neubauer, Anhängerin der faschistoiden Zero Covid-Politik, wirft Scholz nun vor, „Klimaaktivist:innen mit Nazis” zu vergleichen. Damit habe er die NS-Herrschaft relativiert und „auf paradoxe Weise die Klimakrise gleich mit.”.

    Screenshot Twitter

    Mit diesem Relativierungs-Argument haben sich Oppositionelle der letzten Jahren bereits verteidigt, wenn die Wokeness-Fraktion die Nazi-Keule rausholte. Natürlich fanden sie kein Gehör. Jetzt aber, wo Linksgrüne selber eine Nazifizierung erfahren, verteidigen sie sich mit exakt dem gleichen Argument.

    Auch die Fridays for Future-Anhänger fühlen sich tief getroffen. Auf Twitter „erwarten” sie eine Entschuldigung :

    „Wir erwarten vom Bundeskanzler eine ernst gemeinte Entschuldigung für diese Verharmlosung des Nationalsozialismus und keine halbherzige Rechtfertigung.”

    Auch die Grünen sollten bitte bitte Stellung nehmen. Der Beginn einer wunderbaren Selbstzerfleischung des Establishments?


    Die Grünen frönen derzeit in vielfacher Hinsicht ihrem Vernichtungsrausch: Krieg und Förderung von Armut im großen Stil. Lesen Sie alles darüber in COMPACT 6/2022 mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ –  am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

     

     

     

     

     

    35 Kommentare

    1. Wolfhard Wulf an

      Wenn ideologisierte und strukturlose Zombies wie die FFF-Leute der am Zeitgeist orientierten ergebnisorientierten Auftrags-Wissenschaft vertrauen so ist das ein Sieg des Glaubens über die Logik. Wohin so etwas dann führt sehen wir derzeit bei den dauerpubertierenden Grünen.

    2. Werner Holt an

      Luisa Neubauer: "Das ist so ein Skandal."

      Ja, das ist voll gemein, daß das sooo ein Skandal ist!

      Da isses, dieses "so".
      Dieses kleine, infantile, füßchenaufstampfende,
      luftanhaltende und absolut beleidigtseiende "so".

      Ansonsten kann es einem egal sein, wenn Esel Esel Esel nennen …

    3. Warum spricht er es nicht aus: Es gibt keine Klimakrise.
      Herr Scholz bemüht sich nicht um Ehrlichkeit. Was vom Wegbereiter der RundfunkBeitrag-Abpressung auch nicht zu erwarten war.
      Darum sei hier ein bisschen Licht im Dunkel:
      Die Schwarzgekleidete Inszenierung ist eine Anspielung auf eine Gruppe von Renegaten, die sich selbst die "Betrüger vom Bodensee" nennen.
      Ein politisches Motiv ihrer Aktionen ist nicht bekannt. Aber sie erscheinen in der Tat fast übrrall, Konferenzen, Hauptversammlungen, usw.

    4. Kindisches Nachäffen der üblichen Denunziations-Rituale.
      Klingt auch eher nach trotzig-pubertärer Luisa-Krise statt Klima-Krise.
      Leider wurde nun das Klimahysterie-Ziel von unter 1.5% unwiederbringlich verfehlt.

      "Stimmt gar nicht, du doofer Apophis, … und, und, und ausserdem hat er auch noch im anderen Halbsatz rassistisch codiert beleidigt und "Gott+", ohne ihn/sie/es zu gendern, mit reingezogen!"

    5. Da hat der gute Olaf ausnahmsweise Recht. Es ist wirklich so die pazifistische Friedensbewegung für Humanität& Toleranz benimmt sich in Wirklichkeit aggressiv und störend gegen alles was den Nebelgöttern nicht in den Kram passt. Vom Linkenspektrum gibt es genug Gewaltphantasien gegen Staat, Polizei, Sexismus, Politik. Zu finden sind sie schon auf ihren Propagandamaterial in Form von Aufklebern, allen voran die Linksjugend Solid. Das einzige was der Antifapöbel kann ist Autos,& Mülltonnen anzuzünden. Die größte stärkste Tat sind aber bewaffnete feige in der Mehrzahl durchgeführte Angriffe auf Einzelpersonen. Soros Open-Society-Foundations sind ja die Gestalter für ein geisteskranke NWO-Ziel des Internationalen Kapitals. Da ist ja logischerweise der ganze FFF-Gretamist das hirngewaschene Fußvolk, vorläufig das Mittel zum Zweck. Aber auch diese bekommen prompt ihr böses Erwachen wenn die gewollte Anarchie hereinbricht, da dürfen nämlich die kleinen Girls unfreiwillig Matratze für unsere lieben Männer mit Migrationshintergrund spielen… mfg

    6. Freund-Bohr an

      Ach, ist das schön!!! Jeder dieser Ideologen, die dazu noch so transparent korrumpiert sind, um auch möglichst viel Macht und Kapitel bei sich selbst zu konzentrieren, sollte endlich seine eigenen Sprüche und Verdrehungen zu spüren bekommen!
      Der Teufel, der große Verwirrer, frisst am Ende immer die eigene Brut!
      Es wäre nur schön, wenn die Deutschen nicht ein weiteres Mal nur alles brav erdulden…..

    7. Thomas Walde an

      ausnahmsweise stimme ich dem Kanzler mal zu. Diese wohlstandsverblödete Göre ist es eben nicht gewohnt, daß ihr nicht automatisch zugestimmt wird.

    8. friedenseiche an

      oh gott

      diese tochter luzifers nimmt den namen deines sohnes in den mund
      wie kann sie nur
      how devil you ?

      demnächst heißt es cohnbendit und co seien die jünger jesus ?

      diese mischpoke wird so dreist
      als gott würde ich nun einschreiten
      mach hinne !

    9. friedenseiche an

      ist das der selbe olaf scholz
      der geschäfte mit diesen nazis macht ?
      und politik gegen uns ureinwohner

      ich denke das ist ein schauspiel für die massen
      sonst wäre bald die antifa beim onkel olaf zu gast !

    10. Thüringer an

      @+60 Ossi (Teil 2)
      —————
      Die einstigen DDR Regierungsmitglieder kamen aus der Arbeiterklasse, Honecker Dachdecker,
      Stoph Maurer usw. aber als die an die Macht kamen, genossen auch die ihre Macht, hatten
      aber wenigstens, im Gegensatz zu den heutigen Eliten , noch etwas für Otto Normalbürger
      übrig auch wenn das im Grunde zu DDR Zeiten gar nicht finanzierbar war. (Lebensmittelpreise,
      Mieten usw.)
      Solche Leute wie die Neubauer und Ihresgleichen sollte man nicht Ernst nehmen, diese
      Göre hat noch niemals gearbeitet und wird das auch niemals tun. Es ist ihr Aufschrei nicht
      mehr aktuell wahrgenommen zu werden, genauso wie einst der Herr Ofarim in Leipzig es auf
      sehr unsägliche Weise versucht hatte … Promotion ist alles …

      • jeder hasst die Antifa an

        Honecker war Dachdecker und heutige Regierung hat einen Dachschaden,

    11. Da ist der Scholz ja mal aufgewacht, und hat den Freitags der Zukunft vernichtern Paroli gegeben!!! Es geschehen doch noch Wunder!!

    12. Kann dieses Gelichter nicht zu Selenskij gehen und dort seinen Wahn ausleben?
      Vielleicht nützt es ja was, die Ärsche mit Pattex am Boden festzukitten, um Russenpanzer aufzuhalten.
      Oder eine Karriere bei BionTech als Laborratte…
      Es gilt aber ein striktes Rückkehrverbot!
      Hier die Luft weiter zu verpesten, fällt unter Umweltfrevel.

    13. Bodhisatta 969 an

      Fakt ist, im ach so schlimmen Nationalsozialismus hätten diese Marxisten/Kommunisten überhaupt keine Stimme gehabt.

      • Durchdenker an

        Wo sind denn eigentlich die kleinen "Großen Brüller gegen die Weißen Männer"???
        Scholz, Monty sind doch deutlich "Alte weisse Männer!
        Und noch älter ist doch der "Alte weisse Mann" Sorros!!
        Bei deren Kaltstellung würden destimmt auch andere Erwachsene gerne helfen!

      • Demokraten unter sich.

        Morgen dann wieder Jammerstunde wegen Kampf gegen Rechts, keiner hat euch lieb. Keiner wählt euch, zum Putsch reichts auch nicht, ihr habt’s echt nicht leicht. :-( Was soll’s, dumme Sprüche tun’s auch, ganz weit vorne ihr liegt :-))))

    14. Naja , der Arme Hochwohltrottel war verärgert ,da rutscht schon mal ein Spruch raus , wo besser ein Vergleich für faule Blödteenies gepasst hätte .

      Als Salatkanzler der Roten Arbeiter und Bauernpartei ….kann er doch sofort ein Dekret erlassen ,wer Freitags die Schule schwänzt geht 100 Tage gemeinnützige Arbeit leisten in einer Müllsortierungsanlage für Biomüll ….. natürlich nach Feierabend kein Händchen halten und keine
      Hampelmann Disco …. sondern Schule ….. Was die für einen Schaden anrichten mit dem Blaumachertag Freitag ………

      Wer soll später denen die Weisheit beibringen ,wenn die am wirtschaften sind….. Ach ja ,ich vergass , Mutter Merkel hat ja vorgesorgt ,
      und 2,3 Millionen Fachkräfte eingeschleust …..

      • jeder hasst die Antifa an

        Die können sich ja alle beim Müllmann melden um dessen Müll zu sortieren.

    15. Endlich ein Kanzler in eurem Sinne. Nazivergleiche haben derzeit mal wieder Hochkonjunktur, siehe Ukrainekrieg.

      • Jens Pivit an

        Luisa Neubauer ist ähnlich Verstandes-gemindert wie das Baerbock-Subjekt. Solche mit Blödheit gestrafte grüne Mitmenschen zählen in den veröffentlichten brd-Medien viel.

      • Alter weißer Mann an

        Lieber ein Nationalist als ein stinkender Roter mit der Pravda

      • Durchdenker an

        Nazivergleiche ?
        Aber klar doch wenn es die Richtigen trifft!!! Aber KEINE Querdenker usw. Aber trifft diese Titulierung etwa nicht auch für den Abgebildeten zu? Die Farbe des Gewandes ist doch egal!

    16. Es gibt keinen rufmord auch nicht im plural höchstens üble verleumdung

    17. Langstrecken-Luisa , grüne Berufsjugendliche (25) und Chefklimahysteriker:in heult auf. So wie es geroffene Hunde eben tun.
      Diese selbsternannten Weltenretter, aus meist besserverdienenden Kreisen, wird der "Arsch noch auf Grundeis gehen", wenn der (Wohlstands)-Ast auf dem sie heite noch sicher sitzen, bald von ihnen selbst abgesägt sein wird.

      • Otto Baerbock an

        Eine Rothschild-Verwandte … fällt niemals von ihrem Wohlstandsast.

    18. Allerseits werden Verhaltensweisen wiedergeboren, die an vergangene totalitäre Zeiten erinnern und ebenso allerseits zeigt man solcher totalitärer Verhaltensweisen beschuldigend auf die jeweils anderen.
      Profitwahn, Wachstumswahn, Bürokratiewahn, Einkreisungswahn, Klimawahn, Kriegswahn, naturwidriger Sexualwahn, …

    19. Die Ökofuzzis im Biowahn warnen vor dem Klimawandel!
      Aber Waffen brauchen sie, um Frieden zu schaffen!

      Wir müssen für sie frieren, damit es kälter wird das Klima.
      Inflation und Blackout mit Kohldampf, gegen Klimawandel und Putin und ein Atomkrieg wird einkalkuliert, damit die Nationalisten gewinnen und EU Mitglied werden.

      Das muss ein Virus sein, dass kriegste alles nicht mehr auf die Reihe.

      Es fehlen einem die Worte um diesen Wahnsinn überhaupt noch zu beschreiben.

      • Die Ukraine gehörte nie zur Nato und auch nicht zur EU.
        Deshalb kann dieser Staat auch nicht vom sogenannten Wertewesten" verteidigt werden.
        Die UK ist völlig uninteressant. Bringt nur Ärger und kostet irrsinnig viel Geld, das nicht vorhanden ist.
        Sollen die sich die Köpfe einschlagen. Was geht uns das an ?
        Wir sind nicht die edlen Weltretter, auch wenn linksgrüne Fantasten das gerne hätten.
        Kümmern wir uns besser um unsere eigenen Probleme.

      • Aber Waffen brauchen sie, um Frieden zu schaffen!

        Ein bisschen zu spät ….was die Friday for Future Eltern ," Schwerter zu Pflugscharren machten ist vernichtet" ……
        (Aber auch die Pflugscharre sind vernichtet ,wer will denn von denen arbeiten ??? )
        Wo es doch Steuerzahler gibt,die Sozialerholungsgeld liefern……

        Konfetti….hoch lebe die BRD GMBH …Tusch …. Raketenfeuerwerk ……

        Die Zukunft der Alten ……..die Kids der "Future "

        Die liegen wenn sie selbst für sich sorgen müssen im Gras rammeln die neuen Future Kids zusammen und knabbern Gras ,kiffen Gras sind Gründoof .

        • Thüringer an

          @+60 Ossi (Teil 1)
          —————
          Es gibt Leute, deren Eltern auf irgendwelche Weise an die Macht, sei es durch
          viel Geld oder beste Beziehungen durch Andere, die ebenfalls durch solche Kontakte
          an die Macht gespült wurden, das hatte auch niemals etwas mit Intelligenz zu tun,
          nunmal das Sagen haben und immer haben werden !
          Würde jedem Menschen so gehen, wenn ich bezahle, will ich auch was zu Sagen haben !
          Eine Merkel, gleicher Jahrgang wie ich, saß, als die Mauer fiel, in der Sauna, scherte sich,
          bis auf ihre FDJ Tätigkeit (Agit./Prop), niemals um Politik.
          Ich las mal etwas, das, wer auch immer, aber die Amis steckten dahinter,
          die ganz bewußt ausgewählt und vorbereiter wurde diese einst schöne BRD zu regieren
          und ihren Auftraggebern bedingungslos hörig zu sein, das war der Preis !

    20. jeder hasst die Antifa an

      Da hat er mal Recht die benehmen sich wie Straßenterroristen und Wegelagerer diesen Wohlstandswänstern gehört mal richtig der Arsch versohlt oder mal ins Bergwerk schicken damit sie erfahren wie mühsam manche ihr Geld verdienen müssen dies Kolonne ist von der SA Antifa unterwandert und so führen sie sich auch auf nur ihre Religion zählt,wer anderer Meinung ist wird verprügelt.