Der Great Reset ist der Höhepunkt einer langen Reihe von freimaurerischen, satantischen und revolutionären Bestrebungen – dies analysiert Erzbischof Carlo Maria Vigano und ruft zur Bildung einer „antiglobalistischen Allianz“ auf, um die Schaffung eines transhumanistischen Schreckensregimes zu verhindern. In COMPACT-Spezial Das Große Erwachen – Der spirituelle Kampf gegen den Great Reset demaskiert der Mann Gottes die teuflischen Pläne der Eliten. Hier mehr erfahren.

    Wäre der Spitzname „Maschinengewehr Gottes“ nicht schon für den legendären katholischen Volksprediger und Antikommunisten Johannes Leppich (1915–1992) reserviert, ein Mann hätte ihn sich redlich verdient: Erzbischof Erzbischof Carlo Maria Vigano, früherer Apostolischer Nuntius in den USA, warnt seit Beginn der Corona-Krise vor einer satanischen Machtübernahme globaler Eliten im Windschatten der Plandemie.

    Schon im Mai 2020 veröffentlichte er gemeinsam mit anderen katholischen Würdenträgern wie dem ehemaligen Präfekten der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, oder dem Weihbischof von Astana, Athanasius Schneider, einen Appell in sieben Sprachen unter dem Motto „Veritas liberabit vos“ (Die Wahrheit wird euch frei machen), das dem Johannes Evangelium entlehnt ist. Bekanntester Laie auf der Unterzeichnerliste: der Impfkritiker Robert F. Kennedy Jr.

    Souverän und freundlich: Freigeist Erzbischof Vigano vertritt klar und deutlich seine Position – allen Widerständen zum Trotz. Foto: KNA

    In dem Aufruf warnten Vigano und seine Mitstreiter unter anderem: Mit der Installierung des Corona-Regimes erleben wir einen „beunruhigenden Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung“ – im Namen des Kampfes gegen einen „unsichtbaren Feind“.

    Vereint gegen den Feind

    Vor wenigen Wochen legte der Erzbischof, der als Vertrauter des emeritierten Papstes Benedikt XVI. gilt, aber zu den schärfsten Kritikern des jetzigen Pontifex Franziskus zählt, noch einmal nach. In einer aufrüttelnden Videobotschaft rief Vigano zur Bildung einer „antiglobalistischen Allianz auf“, um die Great-Reset-Pläne der Eliten zu durchkreuzen.

    Dieses Bündnis, so der Erzbischof in seinem Appell, „wird die Nationen zusammenbringen müssen, die beabsichtigen, dem höllischen Joch der Tyrannei zu entkommen und ihre eigene Souveränität zu bekräftigen“. Sein Aufruf endet mit den Worten:

    „Wenn der Angriff global ist, muss die Verteidigung auch global sein.“

    Die vollständige Videobotschaft ist auf der konservativen Website The Gateway Pundit abrufbar.

    Weltherrschaft des Bösen

    Warum der frühere Vatikan-Botschafter die Lage so dramatisch sieht, hat er in einem überaus brisanten Grundsatzbeitrag mit dem Titel „Die letzte große Lüge“, der in voller Länge auf 12 Seiten in der neuen COMPACT-Spezialausgabe Das Große Erwachen – Der spirituelle Kampf gegen den Great Reset nachzulesen ist, ausgeführt.

    Sieg über Satan: Der Erzengel Michael auf einem Gemälde des Renaissancekünstlers Raffael (1483–1520). Das Ölbild entstand 1518 und wird heute im Pariser Louvre ausgestellt. Foto: CC0, Wikimedia Commons

    Doch was macht diesen Text so brisant: Vigano nimmt kein Blatt vor den Mund – und kennt keine falsche Rücksichtnahme. Er ist der Ansicht: Der aktuelle Great Reset, der von den Strategen des Weltwirtschaftsforums um Klaus Schwab unter dem Deckmantel von Corona orchestriert wird, steht in einer langen geschichtlichen Tradition, die von freimaurerischen, satanischen und revolutionären Kräften vorangetrieben wurde und weiterhin wird.

    Diese historischen „Resets“ als Vorläufer des momentanen Great Reset waren demnach:

    ▪️ 1517 ff. – Reformation: Der Ablasshandel als Vorwand für Luthers Aufstand ermöglichte den deutschen Fürsten, sich den Besitz von Klöstern und Bistümern anzueignen, und führte zur Ausbreitung der Ketzerei in der ganzen Welt sowie zur Schwächung des Papsttums, der ersten Verteidigungslinie des Christentums.

    ▪️ 1789 ff. – Französische Revolution: In Frankreich war die Armut des Volkes ein Vorwand für die Abschaffung der Monarchie und die Errichtung einer freimaurerischen und antichristlichen Republik.

    ▪️ 1850–1870 – Risorgimento: Die Teilung der italienischen Staaten und das Streben nach einem Ideal der nationalen Einheit waren der Vorwand für die Zerstörung der Königreiche und Herzogtümer und die Angliederung des Kirchenstaates an das Königreich Italien , dessen Monarchie den Logen unterstellt war und von diesen wiederum annulliert wurde, sobald die Aufgabe vollendet war.

    ▪️ 1917 ff.Bolschewismus: Die Unterdrückung der russischen Bauern war der Vorwand für die Beseitigung  des Zaren und die Errichtung der kommunistischen Diktatur.

    ▪️  1914–1918 – Erster Weltkrieg: Die Forderung nach individuellen Nationa-litäten war der Vorwand für den Ersten Weltkrieg, um die österreichisch-ungarische Monarchie zu zerstören und die ethnischen Konflikte zu verewigen.

    ▪️ 1939–1945 – Zweiter Weltkrieg: Im Zweiten Weltkrieg war der Nationalso-zialismus – erst finanziert und dann bekämpft – ein Vorwand, um Europa zu kolonisieren und es wirtschaft-lich und kulturell dem amerikanischen liberalen Kapita-lismus und dem russischen Kommunismus zu unterwer-fen und damit zu schwächen. Die Situation der Arbeiter war der Vorwand, um sie in den Fabriken auszubeuten und den Moloch des modernen Kapitalismus zu füttern.

    ▪️ 1968 ff. – Achtundsechziger-Bewegung: Der Wunsch der Jugend nach Freiheit war der Vorwand, ihre Intelligenz und ihren Willen zu korrum-pieren, die traditionelle Familie mit einem neuen Schei-dungsrecht zu zerbrechen, die Mutterschaft mit Verhü-tungsmitteln und Abtreibung zurückzudrängen und das Konzept der Autorität selbst anzugreifen.

    ▪️ 1989 ff. – Zusammenbruch des Ostblocks: Das Ende des Sowjetblocks und seiner Satel-litenländer war der Vorwand, um liberalen Kapitalismus und Konsumismus zu verbreiten und ein von 70 Jahren kommunistischer Diktatur erschöpftes Volk moralisch zu korrumpieren – das trotzdem erbitterten Widerstand gegen die Neue Weltordnung leistet, was der Grund für die jüngsten und anhaltenden Angriffe auf Präsident Pu-tin ist.

    Lesen Sie die weiteren Ausführungen von Erzbischof Vigano dazu sowie weitere Beiträge zum spirituellen Kampf gegen den Great Reset aus katholischer, protestantischer, russisch-orthodoxer und anthroposophischer Sicht in COMPACT-Spezial Das Große Erwachen. Unsere geistig-politische Aufklärungsschrift zum Weihnachtsfest. Hier bestellen.

    13 Kommentare

    1. Ganz aktuell:
      Der FEIND sitzt im eigenen Land!!!
      Kaum hat unsere holde Außenminister- innen beim G7 Gipfel offenbar die Ansage vom amerik. Außenminister erhalten, prompt reicht sie den Befehl weiter: "Nordstream wird SO nicht in Betrieb genommen!!" Frage: Wie heizt sie ihre Wohnung im Winter? Mit Gas? Fraeking- Gas mit Tanker über den Ozean? Tanker mit Dieselantrieb? Umwelt UNGERECHT ? Oder war der Ami schon schneller und hat Tanker mit Elektroantrieb per Solar gebaut?
      Man weis es nicht!

    2. Danke an Compact für das Bringen von Erzbischof Carlo Maria Viganos Aufruf. Sein Abriss über die Vorläufer des Great Reset scheint mir treffend.

    3. Ist denn allen klar, dass sich der Erzbischof mit seinen Thesen zum Teil selbst und auf jeden Fall der Agenda der aktuellen Rechten und Identitäteren wiederspricht?
      Der Kampf gegen die Mächtigen und die Finanzelite war schlecht, der Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung insbesondere des kleinen Mannes offensichtlich auch.
      Hört sich so an, als wollte er das System der Unterdrückung zementiert wissen.

    4. HERBERT WEISS an

      Die angeführten historischen Resets hatten ihre Ursachen. Es wurde weitergewurstelt wie gehabt trotz teilweise krasser Fehlentwicklungen. Anstatt es im Vorfeld der Reformation mit einem "Back to the roots" – also auf den wahren Kern christlicher Lehre – zu versuchen, wurde selbstherrlich weitergewurstelt. Die Französische Revolution – die royalen Bedenken gegen Freiheit und Gleichheit mögen zwar verständlich gewesen sein, aber man hätte wenigstens etwas Brüderlichkeit praktizieren können und sollen.

      Auch das bisherige System wird os nicht auf die Dauer bestehen können. Es bedarf eines radikalen Wandels. Im Sinne der bereits angeführten christlichen Werte. Und nicht so, wie es sich Schwab und Konsorten vorstellen.

    5. Der Papst ist ein wokes von der Cancel culture vereinnmtes Blatt im Wind. Es möchte von den Migranten helfern geliebt werden, dabei sollte es verstehen, dass es in dieser komplizierten Zeit den Gläubigen Positionen vermitteln muss. Dabei missversteht es, dass es nicht die woken Lautsprecher sind, die es ansprecchen muss, sondern die vielen, die still und heimlich diesen Verein verlassen, die vielen Freiwilligen, die aufgehört haben ihre Zeit und ihr Engagement an diesen Verein zu verschwenden. Das woke Volk interessiert sich sowieso nicht für die Kirche, sondern nur für die Zerstörung der europäischen Kultur

    6. Es wurde fast 20Jahre her bei Galileo pro7 behandelt, dann N24, NTV, 11.9.01 nur ZUFALL, gibts ILLUMINATEN WIRKLICH, überall an der NY-Börse, US_Hilfseinsätze gegen Schurkenstaaten?! NEIN SAG ICH, es sind SCHLUßFOLGERUNGEN die sich ins HIER UND JETZT BEWAHRHEITET HABEN, VERDAMMT NOCH MAL!!! Auch Colemans KOMMITE DER 300 bewahrheitet sich?! KEIN LOHN FÜR UNGEIMPFTE IST GELDENTZUG und das IN EINER NWO soll JEDEN SKEPTIKER und KRITIKERS Zahlungsmittel entziehen wenn er NICHT SYSTEMKONFORM ist?! DANKE FÜR JEDES WELTKRISENSZENARIO DER LETZEN 30 Jahre!!! Jeder Exzessbeamte wird früher oder später sich verantworten müssen , für sein Fehlverhalten!!! WIR ALLE SIND LETZENDLICH MENSCHEN EINER EINZIGEN ERDE!!!

    7. heidi heidegger an

      1789 ? mja, die Reaktion war an der Macht, aber das (neue) Bürgertum wollte dann halt auch mal mitpinkeln mit die Großen quasi. Siehe/vergleiche *Warlord Robert Habeck* heuer und so..eine einzige Farce!

    8. Lügen und Verbrecherstaat an

      Heute Abend getankt und ein Gespräch an der Tankstelle zwischen 2 Damen mitbekommen. Eine Frau erzählte einer anderen Frau, das diese schon 35 Jahre im Krankenhaus arbeitet und soll sich jetzt impfen lassen, was diese aber ablehnt. Schimpfte noch auf die Regierung diese , wollten einem Bonus für die Pandemie erst bezahlen und das seit Jahren schon die Krankenhäuser kaputt gespart werden und es jahrelang auch keine Politik es interessierte.

    9. Hans von Pack an

      Erzbischof Vigano ist offenbar wie ich ein "gesicherter Extremist", der die WAHRHEIT über die Lügen und Verbrechen der herrschenden Konzernfaschisten und der von diesen gekauften pharisäerhaften "Regierungen" und Medien ans Licht bringt!

    10. Freichrist343 an

      Im 3. Reich waren die Hitler-Gegner in der Minderheit. Heute sind die Impfgegner in der Minderheit. Nötig ist eine öko-konservative Politik. Eine christlich-konservative Haltung ist zu befürworten; aber ein bibeltreuer christlicher Fundamentalismus ist abzulehnen. Nötig ist ein mystisches Christentum. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • @ Freichrist343

        Mit christlich-konservativ wird’s wohl nix werden.
        In Sizilien gibt’s schon einen Bischoff, der leugnet
        sogar die Existenz des Weihnachtsmannes.

        Dieser christliche Fundamentalist sieht in dem alten,
        weißbärtigen Mann ein Symbol der gottlosen
        Konsumgesellschaft. (Recht hat er.)

        • Zitat:
          > In Sizilien gibt’s schon einen Bischoff, der leugnet
          sogar die Existenz des Weihnachtsmannes. <

          Passt doch, denn der Weihnachtsmann ist eine Erfindung von der Firma Coca Cola !
          ;-)

      • Greiz 11.12.21 an

        Diese Corona Schergen haben wieder im Auftrage der internationalen Verbrecherbande des Großkapitals am Wochenende äußerst brutal und unverhältnismäßig unbescholtene Bürger in zahlreichen deutschen Städten grundlos zusammengeschlagen…..es ist nur noch eine Frage der Zeit….wenn Menschen die ihrer Freiheit vorsätzlich beraubt wurden, sich durch Wehrhaftigkeit, gegen diese Corona Bullen verteidigen. 2 Jahre haben diese Menschen schon den Corona Terror gesundheitlich überstanden und werden dafür von den Bullen jetzt halbtot geschlagen… und diese gewalttätigen Bullen haben bis jetzt immer noch Glück gehabt, das es nur friedliche Demonstranten waren und die vielleicht noch an diesen BRD Verbrecherstaat glauben…