Zitat des Tages: „Deutschlands Energiepolitik steckt in der Sackgasse. Um wenigstens bei der Verstromung Gas in größerem Umfang zu sparen, geht ausgerechnet eine Regierung mit grüner Beteiligung zum Äußersten – sie weitet den Einsatz von Kohlekraftwerken aus. (…) Es ist der verzweifelte Versuch, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben, ein Beleg dafür, wie dramatisch die Lage ist.“ (Badische Neueste Nachrichten)

    „Aber nicht die Kosten sind das Schlimmste. Die viel größere Gefahr ist, dass wir im nächsten Winter frieren und die Industrie kollabiert.“ (COMPACT 5/2022)

    31 Kommentare

    1. Traurig aber wahr – man freut sich auf den Tag, an dem Herr Putin den deutschen "Bessermenschen" das Gas wie auch das Öl abstellt.
      Dann werden die irrsinnigen da oben vielleicht begreifen, was sie uns Bürgern in grenzenloser Dummheit angetan haben.
      Bleibt zu hoffen, das die bekannte Bande restlos weggespült wird.

    2. Nord Sream 2 Sofort! an

      Die Grünen, mit ihren hörigen Tranatlantikern
      der Altparteien werfen die deutsche Wirtschaft den Amis zum Fraß vor.
      Dabei zerstören Sie noch die Umwelt mit
      Fracking Gas aus USA und Katar,. Habeck
      macht nen Knix vor einem Kopfabschneider Freund und bettelt nach Fracking Gas.
      Auch wollen die grünen Umweltfrevler jetzt
      Gas und Ölborungen im deutschen Wattenmeer vorantreiben.
      Die einzige vernünftige Alternative, ist die
      sofortige Inbetriebnahme von Nord Stream 2,
      um dieser unwürdigen Zerstörung der deutschen Wirtschaft, ein Ende zu bereiten.

    3. Es fehlt an Wirtshaus- und Flughafenpersonal sowie Erntehelfern? Grünbürokraten in die Produktivwirtschaft!
      Wer davon in genannten Branchen nicht gebraucht wird ab aufs Generator-Standfahrrad zum Stromerzeugen!

      • Was haben die Grünen damit zu tun, wenn kein Personal für diese Branchen vorhanden ist?

      • Das geht Alles auf die Unfähigkeit der Politiker zurück!
        Uns wurde schon in den 60igern Blödsinn erzählt. Damals find der Mist mit den "Gastarbeitern" an.
        Wir haben absolut keine gebraucht, da wir 1966 schon ca. 1,5 Millionen Arbeitslose hatten. Das heißt , die hätte man auch für die einfachen Arbeiten nehmen können. Damals fing der sozial grüne Unsinn mit dem Spruch dieser Faulen an. Man könne Keinen zur Arbeit zwingen!
        Das haben dann natürlich Millionen wörtlich genommen!

    4. Deutsche Kohle ist für Deutschland die beste, weil sicherste Energiequelle, neben einigen Wasserkraftwerken und etwas Biogas. Das freigesetzte CO2 ist das Hauptnahrungsmittel der Pflanzen und fördert also deren Wachstum, was Hunger und Bedarf an Pflanzenrohstoffen stillt.

      • Aber soviel Erbsen kann man doch gar nicht essen,
        damit es für die Biogas-Produktion reicht.

      • Schauen Sie sich das mit dem Kohlenstoffkreislauf noch mal an.
        Kurzfristig mag die Kohle helfen über den Winter zu kommen aber das darf keine Zukunft haben.

    5. Verstehe das Problem nicht. Ihr wolltet doch (mindestens) Laufzeitverlängerungen für Kohle und Atomkraft.
      Wer für russisches Gas plädiert schadet doch genau unserer landeseigenen Energieproduktion. Mehr Russengas = weniger deutsche Kohlekraft und weniger deutsche Atomenergier. So schwer zu begreifen?
      Windstille ist übrigens nur mit Gas auszuputzen, Atome und Kohle mal schnell bei Flaute zuschalten geht nicht. Wer für Gas plädiert (inkl. Russengas), fördet die Windmühlenindustrie. Srry, auch wieder rein "denklogisch" faktisch.

      • @Katjuscha:

        Es ist erstaunlich mit welcher Verve Sie immer wieder völligen Unsinn von sich geben.

        1. Wo bekommen wir denn das Zeug für Brennstäbe für die AKWs her? Aus Deutschland?!?

        Axo; von den Franzosen (und Russen)….wir sind ja nicht ohne Grund in Mali aktiv;)

        2. Wie denken wir rund 40-45% unseres Steinkohlebedarfs.

        Trotz sauberster Kohlekraftwerke sollen von den Linksgrünen die Braunkohlekagerstätten aufgegeben werden.
        Derselbe Misthaufen an Müllmenschen, welche nen Krieg mit Rußland provozieren und das eigne Volk lieber frieren lassen.

        3. Zitat:"Windstille ist übrigens nur mit Gas auszuputzen, Atome und Kohle mal schnell bei Flaute zuschalten geht nicht. Wer für Gas plädiert (inkl. Russengas), fördet die Windmühlenindustrie. Srry, auch wieder rein "denklogisch" faktisch."

        Erklären Sie das bitte, inwiefern der Umfang von Gaskraftwerken Einfluß auf die Belebung des Windkraftmarktes nimmt?
        Der erste Satz ist richtig – der zweite völliger Bockmist.

        Mir gehen angesichts solch geballter (volks)wirtschaftlicher Ahnungslosigkeit echt die Worte aus.

        • Na dann, ab in die Gaspower-Windmühlenzukunft, wirst sicher genug Kohle für anstehende Mondpreise gebunkert haben. Bewirb dich bei den Grünen, du hast gute Argumente gehen Kohle- und Atomkraft. Oder besser gleich bei der Letzten Generation, die suchen noch Experten die bestätigen, dass Atome heute noch so gehackt werden wie vor 50 Jahren.

        • Narrenschreck an

          Leider nicht, ich glaub `nicht an einen letzten Satz. Wer beim Duschen sein Auto laufen lässt, der verstummt nicht von allein.

      • Die hier in Deutschland dicht gemachten Kohlegruben, kann man nicht wieder in Betrieb nehmen. Die sind abgesoffen!
        Damals haben auch dumme deutsche Politiker lieber Millionen auf Arbeitslosengeld gesetzt als diese Gruben weiter zu unterstützen.
        Heute werden dafür fremde Banken mit hunderten von Milliarden unterstütz. Was für ein Schwachsinn!

    6. Walter Gerhartz an

      DER KLUGE WEISS WANN ER VERLOREN HAT – DER DUMME KÄMPFT BIS ZU SEINEM TÖDLICHEN ENDSIEG !!

      • Ob andere Völker und Nationen dahingehend ausgerechnet einen arischen Berater brauchen?

        • Nebenbei, du darfst dich nicht zu den Nachkommen der Arier rechnen.
          Zu dumm, zu faul und zudem Beamtenarsch

        • Paulchen, lass das mal nicht den hessischen Lehrerbeamten Höcke hören, der wird dir aber. ;-)

          Ich bin übrigens der Meinung, dass Beamte in der Politik nichts verloren haben. Auch und gerade nicht in der AFD. Gemessen an deiner Beamtenverachtung kannst du mir sicher nur zustimmen, oder?

        • Nein, nur der dumme Michel braucht immer einen "Führer"! Weil er Angst hat, sein Leben und sein Tun selbstständig und selbstverantwortlich zu führen!
          Wie könnte es sonst angehen, das er sich 16 Jahre eine STASI Trulla gewählt hat?

    7. Friedenseiche an

      Energiepolitik als Teil einer Vernichtungspolitik zu sehen kann nachdenklich stimmen . Wenn sie noch lebten was würden hootons kaufman und co heute wohl denken?

    8. Jetzt könnte man meinen „es trifft die Grünen gerade richtig. Ihr wolltet den Energiewandel. Dann friert doch selber“

      Weit gefehlt!
      In den 80er-Jahren gehörten die meisten Grünen-Anhänger zu den 20 Prozent der Bevölkerung mit den geringsten verfügbaren Einkommen. Heute ist der höchste Anteil Grünen-Wähler bei Personen mit dem höchsten Einkommen anzutreffen.

      Das heißt also, die können sich die Energieknappheit leisten und bezahlen. Währenddessen friert sich der Rest des Volkes den Arsch ab, weil es sich die gestiegenen Preise nicht leisten kann.

      • Vor rund 10 Jahren hat jemand den Begriff "Bionade-Bourgeoisie" für grroßgeldige Grünprotzer erfunden. Er passt noch besser, seit das Bionade-Werk von Coca-Cola aufgekauft und somit US-kriegsglobalisiert worden ist wie auch die Grünpartei.

      • Ein Beispiel sind die grünen Lehrer!
        Habe mal im Verein einigen dieser Zunft gesagt. Man sollte doch auch die Lehrer nach Erfolg und Leistung bezahlen. D.h. die Kinder müssen zum Abschluss richtig rechnen, schreiben ohne Fehler und lesen ohne zu stottern können. Alles in heller Aufregung!

    9. Walter Gerhartz an

      1) Dieser Grüne Dorftrottel Habeck hat noch nicht einmal gemerkt, dass die ganzen Sanktionen UNS SELBST treffen !!!

      2) Russland mußte seit 8 Jahren infolge eures Minsk-FAKE Vertrags mit ansehen wie EURE NAZI.LIEBLINGE in der Ukraine die rusische Bevölkerung im Donbass ermordete !

      Also wr das Vorgehen Russlands vollkommen gerechtfertigt und alleine der Westen gehört auf die Strafbank und sanktioniert.

      Das kuriose daran ist ja, dass die Esel sich eigentlich selbst Sanktionieren !!

      • Andor, der Zyniker an

        Haben die EU Experten nicht ein Energie-Embargo gegen Putin beschlossen und dem
        Putin gedroht künftig weder Kohle, Öl noch Gas aus Russland beziehen zu wollen?
        Und jetzt jammern die Experten, weil der Putin ihnen in dieser Frage entgegen kommen
        könnte und tatsächlich kein Gas mehr liefert. Kaum zu glauben.
        Wegen der Sanktionen darf z.B. die, in Canada reparierte, Siemens-Turbine nicht nach Russland
        geliefert werden. Scholze vermutet dahinter sogar politische Motive.
        Jetzt will Canada diese Gas-Turbine doch zurückgeben. Die boykottieren das Embargo!!!

        Wie will der Habeck bei diesem politischem Durcheinander dem Putin noch eins auswischen?
        Ganz einfach: Duschköpfe auswechseln, Wasserdruck verringern, warme Pullover kaufen
        und statt Dieselautos Eselkarren fahren.
        Die Netzspannung für private Verbraucher auf 120 Volt reduzieren ginge ja auch noch.
        Warum sind die grünen Experten noch nicht darauf gekommen?

        • Und wenn man sich das Essen nicht mehr leisten kann – einfach länger kauen…

      • Wenn in der Prawda steht, dass uns Sanktionen selber schaden, dann geh ich mal davon aus, dass Herr Putin sehr besorgt um unseren Wohlstand ist. Germania First, oder? Wenn unsere Sanktionen Russland sogar noch helfen, dann müssen wir das ganz schnell beenden, nicht, dass es den Ruskis am Ende noch zu gut geht, oder?

        Schon irre, wie sich russische Vordenker Sorgen um unsere Wirtschaft machen.

        • Der Rubel ist stark geworden, seit er vom westlichen Plündersystem abgekoppelt ist. Die Türkei ist noch nicht abgekoppelt und hat US-inszenierte Rieseninflation – als eine andere Art von Sanktion, weil Erdogans Politik immer türkischer und weniger globalistisch wird. Auch China hat sich wieder von den US-Plünderern währungstechnisch abgekoppelt, um den Yuan zu stärken.

        • Andor, der Zyniker an

          Was die Prawda hier bisher so schrieb, fand Katjuscha immer toll.
          Bloß gut, dass sich Deutsche Vordenker keine Sorgen um unsre
          Wirtschaft machen müssen. Dafür haben sie die Denklogikerixi
          Überläufer, Prawda und Katjuscha. Fehlt nur noch eine(e) Wolodja.
          Russengas fördert Windmühlenbau und je mehr Windmühlen in den
          Wäldern stehen, umso weniger Borkenkäfer wird es künftig geben.

    10. Walter Gerhartz an

      NEUES Zitat von Oskar Lafontaine:

      Einen Kanzler, der in diesem Ausmaß die Ziele der USA zur Schwächung der deutschen und europäischen Wirtschaft unterstützt, darf man getrost als „Bidens Trottel“ bezeichnen.

      • Hört man im Bundestag immer häufiger das Gekreische einiger Weiber, dann kommt man zu anderen Schlussfolgerungen!