Zugegeben: Der Titel ist provokant. Sozialistische Scharlatane haben Deutschland gekapert hat  Viktor Timtschenko sein neues Buch genannt. Doch welche Sozialisten meint der deutsch-ukrainische Autor? Wenn doch eine christdemokratische Kanzlerin das Land in 16 Jahren zugrundegemerkelt hat? Das Buch können Sie hier bestellen.

    _ von Volker Brach

    Viktor Timtschenko lässt seine These der Kaperung Deutschlands durch Sozialisten nicht einfach stehen, sondern erklärt ausführlich seinen Standpunkt. Er ist der Meinung, dass die Selbstbenennung noch kein Beweis dafür ist, dass sich drinnen auch das befindet, was draufsteht. Und im Fall der CDU sind die Anführer der Partei streckenweise nicht christlich und des Öfteren nicht demokratisch. Was plausibel erscheint.

    Er geht aber weiter: Er sucht und findet massive und folgenschwere realpolitische, also nicht unbedingt programmatische, sondern alltägliche gegenständliche Überschneidungen bei den Parteien, die vor kurzem noch auf entgegengesetzten politischen Seiten standen.

    Timtschenko schreibt:

    „Grüne sind nicht mehr grün, sondern eher tiefrot. Manche nennen diese Partei deshalb ‚Melone‘: außen eine dünne grüne Schale, innen grellrot.“

    Und zur CDU zitiert er den bekannten Journalisten Philip Plickert:

    „15 Jahre ist Merkel jetzt im Amt – die erfolgreichste Kanzlerin, die die Grünen je hatten.“

    Den bekannten Fall im Februar 2020 der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen (Merkel: „Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden“) interpretiert der Autor nicht nur als totalitäres Gebaren, sondern auch als Beweis, dass die CDU heute ideologisch mehr Schnittmengen mit den sozialistischen Linken als mit der FDP hat.

    Auch die SPD bewegt sich rasant auf Grüne und Linke zu. Auf einmal ist die Linke für die Sozialdemokraten nicht die Nachfolgerin von SED und Mauertotenpartei, sondern ein gewünschter politischer Partner. Die Sozi-Jugend (siehe exemplarisch Kevin Kühnert) hat längst extrem linke Enteignungsansichten übernommen und auf dem deutschen politischen Parkett hoffähig gemacht. Die Linken sind keine Revoluzzer mehr, sondern brave Mehrheitsbeschaffer im Bund für CDU/CSU/SPD.

    Angela Merkel: Die beste Kanzlerin, die Linke und Grüne je hatten. Foto: 360 b I | Shutterstock.com.

    Und da wir es mit so einem Etikettenschwindel zu tun haben (bei dem die Parteiprogramme nur als Feigenblatt fungieren), eruiert der Autor tatsächliche Trennlinien zwischen den Parteien, und zwar in den konkreten politischen Einstellungen. Wie steht die eine oder die andere Partei zur Massenmigration in die europäischen Sozialssysteme? Wie verhalten sie sich zur Frage der enormen Umverteilung des Eigentums („Es gibt viel zu verteilen“) durch Steuern und Abgaben von oben nach unten?

    Wie stehen sie zum Durchfüttern aller Hungrigen weltweit auf Kosten der Reicheren? Soll ein Nationalstaat gefestigt oder ruiniert werden? Spielt das eigene Volk für die Regierenden noch eine Rolle oder kümmert man sich „um die ganze Welt“ (mit dem Geld des deutschen Steuerzahlers)?

    Ist die Familie mit Vater, Mutter und Kindern der Garant des Überlebens der Gesellschaft, oder buhlt man um die LGBTQ-Community? Möchten wir weiter in der Marktwirtschaft leben oder bevorzugen wir „Systemüberwindung“, von der Sozialisten aller Couleur träumen, was zwangsläufig Sozialismus – mit Unfreiheit und Warenmangel – bedeutet?

    Timtschenko findet bei den (ehemals) konservativen Parteien eine Menge rein sozialistischer Ansichten finden: Eine-Welt-Gedanke (Migration, Klima), „Solidaritäts“-Gedanke (mit Milliardenzuwendungen, damit Afghanen unter den Taliban nicht verhungern, aber auch Zahlungen an China), „Gerechtigkeits“-Gedanke (der in der Diskriminierung des alten weißen heterosexuellen Mannes mündet).

    Aber nicht nur Parteien bedienen heutzutage verstärkt links-sozialistische Positionen – solche Anwandlungen schärfster Ausprägung gibt auch es auch in Presse, Funk und Fernsehen, an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, in den Gewerkschaften und NGOs. Die Kirchen stehen nicht mehr für die tradierte Familie und christliche Werte, sondern für die sozialistische Mär. Die Rechtsschutzorgane und Justiz werden zunehmend politisiert und für parteipolitischen Zwecke missbraucht. „Der Staat wird immer totalitärer“, resümiert Timtschenko.

    LGBTQ-Revoluzzer: Auch die vermeintlich konservativen Parteien sind auf den Zug aufgesprungen. Foto: PintoArt | Shutterstock.com

    So kommt er zu dem Fazit, dass die waschechten Sozialisten schon seit langem unter verschiedenen Labels Deutschland regieren. Die Marktwirtschaft wird nur deshalb nicht abgeschafft, weil sie (und nicht der Sozialismus) genug an Steuermasse liefert, die für sozialistische Zwecke ausgegeben wird. Solch eine Konstellation, weist der Autor nach, wird von Sozialisten spätestens seit Rudi Dutschke angestrebt: Kapitalisten arbeiten lassen, Sozialisten verwalten dann das Geld.

    SDS-Agitator Rudi Dutschke. Foto: CC0, Wikimedia Commons

    Ach ja, der Studenten-Anführer, die Sozialisten-Ikone, der Vordenker der Grünen: Timtschenko dokumentiert in Sozialistische Scharlatane haben Deutschland gekapert eine spannende Auseinandersetzung zwischen Dutschke und dem Soziologen Helmut Schelsky, der schon in der 1970er Jahren vor der „Priesterherrschaft“ der Sozialisten mit der Moralkeule gewarnt hatte, wie wir sie gerade heute in Deutschland erleben.

    Schon damals warnte der weise Wissenschaftler, dass „jeder Vertreter einer ,konkreten Utopie‘, jeder etwas weltfremde Humanist, der ,mehr soziale Gerechtigkeit‘ fordert, ohne sich die Verantwortung für ihre Realisierung aufzubürden, zum potentiellen Helfer“ der „revolutionären Strategie“ wird. Keiner hat damals auf ihn gehört.

     

    Sozialistische Scharlatane haben Deutschland gekapert  bietet, wie bei Timtschenko üblich, viele Fakten. Penibel zeichnet er die Spuren der sozialistischen Zersetzung in Deutschland nach, analysiert ausführlich sowohl literarische Utopien von Thomas Morus und Tommaso Campanella als auch die gescheiterten sozialistischen Experimente nicht nur in der Sowjetunion (er kennt sich dort verständlicherweise bestens aus), sondern auch die in Israel (Kibbuzim), Indien, in den USA oderin Deutschlan. Kurzum: Er beweist – zum wiederholten Male, aber offenbar muss das noch millionenfach wiederholt werden – , dass Sozialismus per se nicht überlebensfähig ist.

    Interessant ist das Buch Sozialistische Scharlatane haben Deutschland gekapert  aber nicht nur durch seine kritische Analyse (darunter auch das Problem: „Wie es dazu kommen konnte?“). Timtschenko stellt auch die viel wichtigere Frage: Was tun? Auf mehreren Seiten sammelt er (nicht immer unstrittige, aber dennoch zum Nachdenken anregende) Gedanken zur, wie er schreibt, „Strategie und Taktik der Vaterlandsverteidigung“.

    Daher: Für alle, die Deutschland in Gefahr sehen und etwas dagegen zu tun gewillt sind, ist die Lektüre des Buches ein Muss.

    Sprösslinge von Marx und Mao sind auf dem Vormarsch. Deutschland wird allmählich zur DDR 2.0: Enteignungen, Mietendeckel, immer höhere Steuern, „internationale Solidarität“ – sozialistische Anwandlungen übelster Prägung gibt es nicht nur bei Linken und Grünen, sondern auch in Presse, Funk und Fernsehen, an den Hochschulen, in den Gewerkschaften und NGOs. In Sozialistische Scharlatane haben Deutschland gekapert rechnet Viktor Timtschenko schonungslos mit der roten Republik ab. Hier bestellen.

    39 Kommentare

    1. Es gibt in der BRD nicht so viel Sozialismus wie ich Dreck unter den Nägeln habe. Wer diesem Staat "Sozialismus " andichtet will Sozialismus in den Schmutz ziehen und ist folglich ein Lump.

    2. Eine sachkundige Analyse der BRD-Wahl im Geiste von Friedrich von Hayek, einem Warner vor Sozialismus:
      geldbrief.com/post/wirtschaftsgespräche-hayek-institut-wien

    3. Die Begriffsverwirrung ,der viele hier erlegen sind, hat einen Ursprung. Und es steckt eine Absicht dahinter.

      • HEINRICH WILHELM an

        @Herodotos
        Ganz genau!
        "Nationalsozialisten sind rechts" ist die populärste Begriffsverdrehung. Sie soll von dem Problem, welches wir mit Sozialisten haben, komplett ablenken. Hat ja auch mit dem "Bildungssystem" dieses Staates bestens funktioniert.
        (Habt ihr das verstanden? Wahrscheinlich wieder nicht… )

    4. jeder hasst die Antifa an

      Nicht die Sozialisten haben Deutschland gekapert,sondern die Dummpratzen die diese Banditen gewählt haben sind daran Schuld siehe letzte Bundestagswahl.

      • Einsteuerzahler an

        Wenn man die aber direkt darauf hin anspricht, hörst du immer" nee, die doch nicht", dann Frage auf die AFD, " na, die bestimmt nicht" . Also dann doch die Kommunisten der etablierten Parteien! -Verwirrte und unsichere Blicke folgen…..Sagt mir immer: Volltreffer!

    5. MERKEL HAT DIE BRD IN EIN BOLSCHEWISTISCHE
      TYRANNEI VERWANDELT! SIE AGIEREN NOCH NICHT MIT DER MAUSER, DENN VORERST REICHT DIE GEN-SPRITZE FÜR ANGST UND SCHRECKEN (UND PROFIT)!
      DER GULAG ALLERDINGS STEHT VOR DER TÜR! NICHT GEIMPFTE SIND VOGELFREI UND WERDEN ENTEIGNET UND AUSGEGRENZT! SCHÖNE NEUE ALTE WELTORDNUNG !

    6. Landesstiefmutter an

      Wenn wir Deutsche wirklich eine freie Demokratie hätten, dann wäre es schon längst zu einem Untersuchungsausschuss gegen Merkel gekommen und diese Eid und Gesetzesbrecherin wäre auch längst verurteilt…..ihr Privatvermögen eingezogen und als Entschädigungsfonds für die ganzen Opfer und Toten durch ihre Politik ausbezahlt…..

      • Die ganze etablierte politische Bande, wäre schon hinter Gitter!
        Man schaue mal nach Österreich. Da ist Alles nur eine einzige korrupte Scheixx. und so sieht es bei uns auch aus.

    7. Heinzelmännchen an

      Die Anmoderation läßt die Mutmaßung zu, daß das Buch ein Geschäftsmodell ist, kein Sachbuch, weil:

      1. Würde Timtschenko die Ukraine — dort läßt sich aber kein Geld machen — untersuchen, würde er feststellen, daß sie die gleichen sozio-politischen Probleme wie die BRD hat, aber nicht unter Merkel, sondern Selenskyj, dem man schlecht eine FDJ bzw. rote sowjetische Komsomol-Indoktrinierung nachsagen kann. Also, wem dienen beide gleichermaßen?

      Dmitri Medwedew auf RT Deutsch, von gestern, 11.10.:
      "Die Ukraine steht unter direkter ausländischer Verwaltung, diese Verwaltung sei viel härter als die Interaktion zwischen der UdSSR und einzelnen sozialistischen Ländern in der Zeit vor 1990". Und weiter: "In der Ukraine herrscht totale Abhängigkeit – von Geldspritzen für die Wirtschaft, Almosen aus den USA und der EU – bis hin zur direkten Kontrolle der ukrainischen Geheimdienste durch ihre US-Schirmherren."

      2. "Die 68er Bewegung stand nicht für die Amerikanisierung der Welt, nicht für die Zerstörung der Völker und der Familien durch Kommerzialisierung von allem und jedem, nicht für die Ausbreitung von Job-Mentalität, Arbeitslosigkeit, Kapital, Verbrechen und Kapitalverbrechen, Kunst- und Kulturbetrieb amerikanischer Prägung, (Kinder-) Pornographie, Rauschgift, … – sie steht für das Gegenteil, also gegen die Weltherrschaft des Kapitals." Deswegen wurde sie auch als ´linker Faschismus´ tituliert.

    8. Achmed Kapulatzef an

      Die Genossin Merkel (IM Erika)ist die Ausgeburt der Staatssicherheit und des russischen KGB, nicht einmal zwei Weltkriege haben Deutschland so zerstören können, wie die Raute des Grauens. Sie hat Stasispitzel wie sie selbst einer war, in die höchsten Ämter des Landes gehoben (IM Larve), und Deutschland zu einem Kommunistischen Bananenstaat verkommen lassen. Die Meute der sabberten und keifenden Internationalsozialisten wie Merkel, Scholz, Baerbock, Lindner (stehen stellvertretend für ihre Parteien und Sekten) , und anderer moralischer Abschaum haben Deutschland ausgeplündert, schlimmer wie Raubritter und Wegelagerer es hätten jemals tun können. Als Scheindemokraten reichen sie auch gern der Massenmörderpartei die Hände, die noch heute davon träumt ein paar Reiche zu erschießen. Gegenüber diesem Deutschland, sind Weißrussland und Nordkorea, Musterdemokratien.

      • Kopfschüttel an

        So, Sie ziehen also zwei Weltkriege mit Millionen von Toten der Regierungszeit von Angela Merkel vor.

        • Außerhalb von Kriegen sterben Menschen bekanntlich nicht… In Merkels Regierungszeit sind ca. 12, 9 Millionen in Dland gestorben.

        • @Herodotos

          Alterstod gab’s auch zu Kriegszeiten, Kriegstote aber nicht zu Friedenszeiten. Unterschied verstanden?

      • Andor, der Zyniker an

        Staatsicherheit, KGB wären anfangs durchaus möglich gewesen, aber
        bei diesem makabren Spiel mischen, im Auftrage des Geldadels, ganz sicher
        auch CIA, Mossad, NSA, der polnische u. a. Geheimdienste mit, also all jene
        Kräfte der Finsternis, die das Neue Deutschland vernichten möchten.

    9. Bolschewismus Herr Timtschenko, Bolschewismus. Und zwar in seiner reinsten Form. Angefangen bei Merkel (die sich gerade in Jerusalem von ihren Auftraggebern verabschiedet) ueber z.B. Kahane, Kramer, bis hin zu den ueber 100 Vertretern Israels in den verschiedensten Parteien der BRiD. Man macht die Geschichte nicht schoener wenn man haesslichen Kindern schoenere Namen gibt. Die BRiD nebst der Alpenrepublik sind eine von Israel verwaltete Landflaeche. Darueber kann man verzweifelt sein, muss es aber nicht. Man muss sich nur erkundigen, dass es so ist. Und es ist so.

      • Kopfschüttel an

        Das, was Sie hier absondern, ist nicht nur absoluter Schwachsinn, sondern übelster Antisemitismus!

        • Es ist natürlich erlaubt die Wirklichkeit, so sie einem nicht gefällt, wenn sie denn als das benannt wird was sie ist … als ‘antisemitisch’ bezeichnen… – und verbieten. Die Frage ist, ob ein solches Verbot der Wahrnehmung der Wirklichkeit auch die wahrgenommenen und benannte Wirklichkeit als die, die sie nun mal ist, verhindert…

        • Einsteuerzahler an

          Na, dann schauen Sie sich doch mal um, der reinste Antisemitismus, den ich in Europa erkennen kann, sind die millionenfach importierten Moslems. Aber die sind ja anders, ne? Wer hat denn in Deutschland öffentlich die Israelische Flagge verbrannt und ist nie bestraft worden , na, wer wohl ?!

      • Wer sich nicht selbst verwaltet, wird fremd verwaltet. Wer nicht geistig fähig ist, bekommt einen Vormund, heute Betreuer genannt.

        Die Deutschen sind selber schuld, wenn sie den größten Teil der Aktien ihrer einheimischen Unternehmen an Fremde geraten lassen, weil sie selber zu dumm sind, Aktien zu kaufen und diese langfristig als Ankeraktionäre treu zu halten.

        So konnte um 2002 Rot-Grün den Frevel begehen, die sog. Deutschland-AG (wechselseitiger Aktienbesitz sehr großer Unternehmen, was einer ökonomischen Festung gleich kam) preiszugeben. Seitdem fließen deutlich mehr Dividenden ins Ausland ab und in den Aufsichtsräten machen sich immer mehr Fremde breit. Auch die Aufsichtsräte der Arbeitnehmer sind als Gewerkschafter oft Arbeiterverräter, wie der Bayer-Monsanto-Deal belegt, wo 60 Mrd. Euro von Deutschen erarbeitetes Betriebsvermögen für einen gelinde gesagt sehr umstrittenen US-Konzern ("Agent Orange", Vietnam-Krieg) verschleudert worden sind, mit vielen weiteren üblen Nachwirkungen (Glyphosat-Schadensersatzprozesse).

        • Fortsetzung:
          Auch sonst fehlt es den meisten Deutschen an kulturellem und traditionellem Wissen. Wer hat etwa die "Germania" von Tacitus (Heilige Wälder; Prophetinnen; Stammestreue) gelesen? Es gibt sie kostenlos im Netz oder billigst bei Reclam. (Leider nicht bei Compact). Wer weiß, was das Hambacher Fest von 1832 ist, der Ursprung deutscher bürgerlicher Demokratie? Die Wichtigkeit des Lebenswerkes von Otto von Bismarck (friedlicher Nationalstaat ohne Kolonien und mit gutem Verhältnis zu Russland) und von Raiffeisen und Schulze-Delitzsch (genossenschaftliche Wirtschaftsdemokratie) wusste Theodor Herzl (Bücher "Der Judenstaat" und "Altneuland") besser zu schätzen als viele Deutsche und als Modell für die Politik und das Wirtschaften im künftigen Staat Israel zu empfehlen.

    10. Tja. Irgendwo stimmt es schon. "An ihren Taten sollt ihr sie messen", sagt man ja.
      Und nimmt man solche Messungen vor, dann merkt man -unabhängig von den "großen" und aktuellen Themen-, dass unter Merkel der Staat immer mehr Einfluss gewonnen hat. Vor allem auch dort wo es die Menschen doch selbst regeln könnten.
      Der eigentlich liberale Grundsatz bedeutet, dass die Menschen ihr Zusammenleben zunächst selbst regeln. Erst dort wo dieses nicht mehr möglich ist, greift der Staat ein. Dieser Grunsatz galt nie für die Regierungen unter Merkel. Diese Regierungen waren geprägt davon, alles und jedes staatlich zu regeln zu müssen. Im Regierungshandeln war da also immer -im wahrsten Sinne des Wortes- ein "roter Faden" zu finden, allerdings nicht im sprichwörtlichen Sinn, sondern bezogen auf die Farbe Rot.
      Merkel hat auf jeden Fall eines vollbracht. Sie hat den Konservatismus zu etwas schmuddeligem gemacht und dabei die zentrale Stütze der Gesellschaft weggeschlagen. Das eine ganze Partei wie die CDU das alles mitgemacht hat liegt vor allem an der Wandlung dieser Partei und deren Mitglieder. Ja, diese CDU hat nichts mit der Patei gemein, welche Merkel damals übernommen hat.

      • Frau Merkel steht für eine eigenartige Mixtur aus Poststalinismus und Protestantismus.
        Weder der Generalissimus, noch der Herr Pfarrer waren je scharf auf Widerworte.
        Und auf abweichende Meinungen überhaupt nicht: Das geht gar nicht …

    11. Merkel steht in langer Traditionslinie: Die Christen waren schon in der Spätantike sozusagen die Bolschewiken. Mit ihrer Machtergreifung (besonders seit Justinian) begann der Terror gegen vieles alte Brauchtum und gegen alternative Kulte. Die Olympischen Spiele wurden verboten, die fast 1000 Jahre alte Akademie Platons wurde geschlossen und die Professoren nach Bagdad verjagt, die alexandrinische Bibliothekarin Hypatia von christlichen Mönchen zu Tode gemobbt, der bis dahin beliebte Mitraskult wurde unterdrückt, Astrologen mit der Todesstrafe bedroht.

      Zum Christentum gehört markant das Führerprinzip, das es im Judentum, von dem es ein Ableger ist, in so starr-obrigkeitlicher Weise nicht gegeben hat. Der Vatikan und die ehemalige stalinistische "Kommunistische Partei der Sowjetunion" hatten einen strukturgleichen Verwaltungsapparat mit z.T. gleichen oder ähnlichen Amtsbezeichnungen, wie auch die nationalsozialistische Partei ausdrücklich nach dem Vorbild des römischen Katholizismus hierarchisch von oben nach unten strukturiert worden ist.

      • Böse Zungen behaupten, daß das Christentum ein Judentum für Gojim sei.
        Dies eben nicht "Auge um Auge", sondern "halt die andere Back hin".

    12. Recht‘s Rechts‘s Nazi Nazi, für jeden der anderer Meinung ist als unsere Kanzlerin und ihr Bundespräser!
      Und so kommt es das die Linken gemeinsam mit obigen, jeden bekämpfen mit den selben Instrumenten wie die Nationalsozialisten von einst.
      Nur merkeln sie es nicht und man kann nur noch die Hände falten und sich so manches Wort von Steinmeier verinnerlichen und leise sagen:
      „Mein Gott Walter“!

    13. Deutschland wurde durch Merkel nur noch ein Scherbenhaufen…..die Alte ist das Schlimmste was Deutschland in seiner Geschichte je passieren konnte und ich habe durch diesen widerlichen Mensch , den Glauben an das Gute im Menschen endgültig verloren.

      • Total Abgebrüht an

        600 Millionen deutsches Steuergeld verschenkt gerade Merkel live in Fernsehen…..es wäre besser, man macht endlich einen Untersuchungsausschuss, wegen den Afghanistan Desaster und zieht die ganzen Verantwortlichen für das Kriegsverbrechen zu Rechenschaft mit ihren Privatvermögen……1945 hat man das auch gemacht….

      • Sie spricht von den Grundrechten und Frauenrechten für die Afghanen und vom harten Winter……während hier im eigenen Lande durch Merkel die Bürger ihr Grundrecht auf Selbstbestimmung und Freiheit verloren…..wegen eines angeblichen Virus dem sich die Politik zu Nutze macht…

        • @16 Jahre. Sie schickt 600 Millionen E nach Afghanistan zum Dank dass dort fast 60 Soldaten getoetet, etliche verletzt wurden und fuer den dt. Steuerzahler vorher Millionen am Hindukush pulverisiert wurden. Reife Leistung fuer eine Vertreterin des dt. Volkes.

      • Und die Masse hat es noch gar nicht bemerkt! Das ist ja das schlimme, das die Masse immer noch glaubt, die Polit Lumpen die uns den Mist eingebrockt haben, können auch nur ein Problemchen lösen!