Richter hat nicht gegendert – Prozess gegen linke Hausbesetzer muss wieder verschoben werden

41

Eigentlich sollte den illegalen Bewohnern der Liebigstraße 34 in Berlin-Friedrichshain am Donnerstag endgültig der Prozess gemacht werden. Doch der Hausbewohner-Anwalt hält den Richter für befangen – weil er sich nicht gendergerecht ausdrücke. 

Schon einmal musste der Prozess gegen die linke Gemeinschaft in der Liebigstraße 34, die sich selbst als „anarcha-queer-feministisch“ bezeichnet, vertagt werden. Mitte November 2019 war es während der Verhandlung zu heftigen  Ausschreitungen gekommen. Zwei junge Frauen hatten  sich die Kleider vom Leib gerissen und sind schreiend und mit wackelnden Brüsten durch den Saal gerannt. „Liebig bleibt“, skandierten die Angeklagten, Stühle flogen durch die Gegend.

Mietvertrag seit 2018 abgelaufen

Der auf zehn Jahre befristete Gewerbemietvertrag der linken Hausbewohner endete schon im Jahr 2018. Ausziehen will die Krawalltruppe trotzdem nicht. Deshalb hat der Eigentümer Klage eingereicht und dem Gericht damit unwillentlich eine Serie chaotischer Prozesstage beschert.

Die „Liebig34“, ein über und über graffitibeschmiertes Gebäude, gilt als Nervenzentrum der linksalternativen Szene in Friedrichshain. Mit äußerster Aggression wehren sich die Linken gegen die Räumungsklage. Dabei schrecken sie sogar vor Todesdrohungen nicht zurück: Kurz nach dem misslungenen ersten Versuch einer Verhandlung erschien bei Indymedia ein gefälschter Nachruf auf den vorsitzenden Richter. Matthias B habe sich das Leben genommen. Er sei in den Tegeler Forst gefahren und habe sich dort mit einem Kunststoffseil erhängt, so das unheimliche Schreiben.

Steinwürfe auf Bezirksamt, Buttersäure in Auto, Schreie bei Plenarsitzung

Dem Prozesstermin am Donnerstag ging eine Reihe linker Straftaten voraus, die erhebliche Zweifel daran aufkommen lassen, dass die Bundesrepublik in der Vergangenheit ausreichend gegen linkskriminelle Strukturen unternommen hat. So gab es in der Nacht zu Montag einen Anschlag auf das Bezirksamt von Berlin-Friedrichshain. Die Fassade wurde beschädigt und mehrere Fenster zerschlagen. Am Eingang hinterließen die unbekannten Täter den Schriftzug „Liebig34 bleibt – BVV muss gehen“.

Donnerstagnacht nahm sich die linksextreme Szene dann das Familienauto des Kläger-Anwalts vor. Mit Hämmern zertrümmerten sie die Fenster, spritzten Bauschaum in den Auspuff und kippten Buttersäure auf den Kindersitz. Über die Motorhaube des völlig demolierten Autos stand am nächsten Morgen in grell pinker Farbe das Kürzel  „Liebig34“ geschrieben.

Am Donnerstag musste zudem die Fragestunde des Berliner Abgeordnetenhauses wegen massiver Störung unterbrochen werden (COMPACT war vor Ort). Antifa-Krawallos warfen haufenweise Konfetti ins Plenum und kreischten „Ihr habt die ganze Stadt verkauft“.

Keine Gendersprache – Prozess verschoben

Und wieder kam es diese Woche nicht zu einem Urteil im Fall „Liebig34“. Der Anwalt der Hausgemeinschaft warf dem Richter vor, in seinen Schreiben durchgängig das generische Maskulinum zu verwenden und sich daher nicht gendergerecht auszudrücken. Er sei aus diesem Grund befangen, schließlich sei die Geschlechterneutralität zentrales Anliegen der Angeklagten. Jetzt müssen die beiden beisitzenden Richter und ein Vertretungsrichter der Kammer über den Befangenheitsantrag entscheiden. Und die Liebigstraße 34 bleibt vorerst von Linksextremen besetzt.

Im Öffentlich-Rechtlichen findet die linke Randale rund um den „Liebig34“-Prozess keinerlei Erwähnung. Geschickt blenden die Mainstream-Medien alles aus, was dem von ihnen propagierten Weltbild schaden könnte. Über ihre ideologisch eingefärbte Berichterstattung informiert auch unser aktuelles Monatsmagazin:

 

40 JAHRE GRÜNE – DIE CHRONIK DES GRAUENS: 1980 begann der grüne Marsch durch die Institutionen – jetzt, nach 40 Jahren, droht die Machtergreifung dieser antideutschen Partei mit Hilfe von Gretas Klima-Jugend („Fridays for Future“). COMPACT macht Ihnen jetzt ein unschlagbares Angebot: ALLE 5 Ausgaben, die diesen Angriff auf unser Volk über die vergangenen 40 Jahre und verschärft seit 2018 darstellen und analysieren, mit insgesamt 366 Seiten (!!) zum Preis von NUR 9,95 Euro (statt 30,25 Euro), hier bestellen.

 

Über den Autor

Avatar

41 Kommentare

  1. Avatar
    Schopenhauer am

    Der seit 2015 OFFENE Rechtsbruch des Merkelregimes hat zur Folge, daß ein normaler Bürger nicht mehr davon ausgehen kann, von Beamten nach den Regeln des Gesetzes behandelt zu werden. Beamten ist es verboten, Anweisungen oder Befehle auszuführen, die gegen Recht und Gesetz verstoßen. Tun sie es doch, machen sie sich mitschuldig! Auch die Duldung gehört dazu.

    De facto ist die BRD seit 2015 ein offen gesetzloses Gebiet, in dem das Recht nichts mehr wert ist, weil man als Normalbürger davon ausgehen muß, daß die Exekutive (Polizei und öffentliche Verwaltung) sich ebenfalls nicht mehr an Recht und Gesetz gebunden fühlen, sondern nur noch den Anweisungen ihrer Vorgesetzten folgen.

    Das Militär hat sich in diesem Sinne noch nicht mitschuldig gemacht, auch wenn sie natürlich eine Eidespflicht hat Volk und Vaterland zu verteidigen. Eine Verteidigungsmaßnahme kann es ebenfalls sein, die Depots mindestens für Reservisten zu öffnen, so daß diese einen funktionierenden Rechtsstaat in Deutschland wiederherstellen können und Täter einem Gericht überstellen können.

  2. Avatar
    Steinböckchen am

    Bemittleidenswert die Beiden, wenn ich Zeit habe werde ich für ihre verirrten Seelen beten 🙂

    • Avatar

      Sitte und Moral sollen lächerlich gemacht werden … ja, alles Hitler oder was?
      Oder was gäbe es dafür in Kairo oder in einer jüdisch orthodoxen Synagoge?

      • Avatar

        @ OSSI123

        Im neoorthodoxen Russland (z.B.)
        sperrt man solche Pussys ein.
        Alles Putin oder was?

        Vom postsowjetischen Russland lernen,
        heißt siegen lernen!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      @Steinböckchen am 1. Februar 2020 11:06

      nice nick, Ei masst say! Bissu Elsässers AdoptivEnkel? irgendwie-hihi..Grüßle! von Deiner HaschWaage ditt heidi..*kicher*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ..war aber nix persönlich-distanzloses..eh nicht! – war auch, weil JE misch früh durchschautää (im anderen Forum), als die AfD in RLP Strassen Wahlkampf machte vor puuh 5? Jahren und Elsässer so: *heidi (im MiniRock), die Enkelin des gr. Philosophen spackt uff der Gass rum und schüttelt AfD-Hände usw.* -> war aber erstens etwas feiner geschrieben von IHM und mein rosa AngoraPulli (unter! der Uniform) meinte ER ja auch nicht *damit*, also alles gut..LOL 🙂

        und: @Andor am 1. Februar 2020 13:13 -> gut

  3. Avatar

    Linker Krieg gegen die Verhöhnung der Judikative im unrechtsradikalen brd-Gebilde macht uns Deutsche vor Ausländern und dem Ausland zu einem UN-Hilfsfall.

    • Avatar
      Gesslers Hut am

      Und ich dachte immer es liegt an Sozialstundenurteilen für Intensivstraftäter, Freisprüchen für Clanianer und unverhältnismäßig hohen Haftstrafen für Rechte Böllerwerfer, Luftgewehrbesitzer und Hatespeaker.

    • Avatar
      Freundin der Natur am

      @Jens Pivit:
      Sie meinten sicherlich: "Linker Krieg gegen und Verhöhnung der Judikative im …

  4. Avatar

    Ja der-die-das Kläg-er–sie-es:*_Innen gegen dem-der Richt-er–sie-es:*_Innen !

    • Avatar

      Genau mein Gedanke, die haben in der Verteitigungsschrift bestimmt selbst nicht richtig gedendert.
      Da sollte das Gericht dann mal genauestens die Erbsen zählen.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Oh sind die Hässlich,ja so Hässlich da hilft blos noch ne Burka.wenn ich mich nicht ganz täusche sind das Claudia Roth und Kathrin Göring -Eckard

    • Avatar
      Freundin der Natur am

      @Jeder hasst die Antifa:
      Die sind eigentlich nicht hässlich. Sie haben sich mit den Tätowierungen und Bemalungen nur hässlich gemacht – und ihr Verhalten ist auch hässlich.

  6. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Ja in einem Land wo Dummheit zur Staatsdoktrin erhoben wird,wundert einen so was nicht mehr. ein Volk stirbt an der Dummheit seiner Staatsorgane.

    • Avatar

      ab in den bauwagen…mohamed freut sich .
      gender mit und ohne …………. hauptsache inshallah

      • Avatar
        heidi heidegger am

        gut beobachtet. Nun, zu Fassenacht würde dazu dann der gemeinegewöhnliche Meenzer räppen:

        *Kaum Zää im Maul unn schtets betroffe(n wg. Gender unn datt), doch dafür stets die Schenkel offe (Knie nicht geschlossään!)*

        tataaatätäää♪♫ 😕

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *kicher*, mein Speer zuckte! Wanns Du etzala ne ansehliche @NACHDENKERIN mit so sexy PortätBildchen/Gravatar im Forum wärst wie isch, hätte ich noch dazu geschrieben/gefragt: ²seggsschreibne (?!) 🙂

      ² sagen/schreiben Kalli-Kommentatoren oft unter "seine" Videos, hihi. Sobald ein sexy Frauenbild-Thumbnail-Profilbild da vor nem Kommentar erscheint und so..

    • Avatar

      @ NACHDENKER

      Einfach nur widerlich diese linksgrün
      versifften, mutmaßlich im Stehen
      gegen das Patriarchat urinierenden,
      Weiber.
      Wie haben die es nur geschafft, sich
      ihrer Zwangsjacken zu entledigen?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: Kampflesben in der Bundeswehr? Worrums denn nicht? Jedenfalls kuckte ich mir ditt ²Katrin Luder äh Suder genauer an und erkannte kein christl. Kreuz am äh fehlenden Dekollete, sondern ♀ ditt Gender-Symbol für weibl. / aha! feines Früchtchen! – spricht mit dem Parlament nur noch über Anwältin zwecks wg. der Berateraffäre im Verteidigungsministerium und *gähn*..ziemlich trockener Stoff das Ganze (10tsd. Seiten Akten und so); ich möchte das eigentlich dann an Soki delegierään, hihi.

      ²– Suder wurde am 1. August 2014 als beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium der Verteidigung vereidigt mit der Aufgabe, den Rüstungsbereich zu reformieren..Auf eigenen Wunsch schied sie im April 2018 aus dem Amt der Staatssekretärin aus..– wiki

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT(2): isch vamisse ForumsGABI nach wie vor, sag isch euch gleich, denn sie hatte äh Macho-Humor und mochte THE BIG BÄNG SIEORIE (eine TV-Serie) sowieso. Daraus ein Witz:

        Sheldon: "Mein Vater sagte immer, dass eine Frau wie ein Eiersalat-Sandwich an einem heißen Tag in Texas ist."
        Ales Jensen: "Was?"
        Sheldon: "Voller Eier und nur eine kurze Zeit reizvoll."

      • Avatar
        heidi heidegger am

        na klar! Ajax-Pep d. Kalli-Klasse, ja ditt arme-Loide-Koks für Taxifahrer u. WechselschichtHackler-Malocher zum wachbleibään und so, hihi, od. ditt notorische *Christel Mett* halt..oha!

  7. Avatar

    Und wo es keine Cochones mehr hat, da herrschen diese chaotischen Zustände, deren Spirale sich täglich endlos weiter dreht.

  8. Avatar

    Das diese linke Horde geistig komplett gestört ist,dürfte wohl jeden klar sei.
    Und die Justiz lässt sich wieder mal schön
    VORFÜHREN.
    ARMSELIGES DEUTSCHLAND
    Das Fahrzeug zerstören, das kann die linke SCHEISSE!!
    Man GEWINNT den Eindruck RAF war nur ein
    "LINKER STUHLGANG "
    Was diese linke SCHEISSE treibt ,kann man kaum noch in Worte fassen.

    • Avatar

      Schimpfen sollten wir unerem Mäxxle überlassen.
      Der kann dat schöner.
      Kann auch bestimmt alles in Worte fassen.
      Warte schon sehnlichst auf die nächste Schimpfkannonade von ihm.
      Unser aller Heidi bestimmt auch,gelle?
      Also Meister, lass uns nicht zu lange warten.
      Brauchen eine kleine (grosse) Auflockerung.lol

  9. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    "… schließlich sei die Geschlechterneutralität zentrales Anliegen der Angeklagten." Brüll!!
    Das Neutrum. Die Neutronen.
    Also: So ein pöser Richter!
    Eier-weier-weg…

    • Avatar

      Armes ARMSELIGES Deutschland!!!!!
      Das Pack lachte sich Kaputt und feiert wieder einen Sieg. Ich geh mal KOTZEN!!!!

    • Avatar

      "Also: So ein pöser Richter!"
      Nö ist abzulehnen da der-die-das Kläg-er-sie-es:*_Innen dem-der Richt-er-sie-es:*_Innen selbst nicht korrekt gegendert haben.
      Wetten!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT-OT: in eigener heidi-Sache -> Forums@HEIDE (einer der stärksten anderthalb heidi-heeder im Forum / Zitat: "dumm-dumm dummes heidi") ist aufgeflogäään bzw. diese Maskää hat die selbige fallen lassään!! Er kommt von ditt titanic, weil was dürfen wir niemals lesen im neuen Heft, häh?:

      — 100 Jahre NSDAP – eine deutsche Erfolgsgeschichte. Die Februar-TITANIC feiert das wichtigste Jubiläum des Jahres! Außerdem im Heft: die Grandmothers of Satire, Heinz Strunks Intimschatulle, ein Rundgang durch Wiesbaden – die dümmste Stadt Deutschlands, .. — pfui!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel