Da macht man erstmal dicke Backen: Die Regierung in Warschau beziffert in einem Bericht die von Deutschland im Zweiten Weltkrieg angerichteten Schäden auf 1,3 Billionen Euro. In COMPACT-Geschichte Verbrechen an Deutschen erinnern wir an die Schandtaten, die unser Volk im Zuge der Kriege erlitten hat. Hier mehr erfahren.

     Mehr als 77 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs holt man in Warschau zum ganz, ganz großen Keulenschlag gegen Deutschland aus. Gestern – am Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs – kündigte Jarosław Kaczyński, der Vorsitzende der nationalkonservativen Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS), an. Die geradezu unvorstellbare Summe liegt deutlich höher als der gesamte deutsche Staatshaushalt.

    „Polen wird Kriegsreparationen beantragen“

    Grundlage ist ein Gutachten, in dem die während des Zweiten Weltkriegs von Deutschland in Polen angerichteten Schäden beziffert wurden. Kaczyński äußerte schon klipp und klar, „dass Polen Kriegsreparationen beantragen wird.“ Außerdem schlug Kaczyński der israelischen Regierung vor, sich an der Reparationskampagne gegen Deutschland zu beteiligen.

    Die Bundesregierung erkennt die Sanktionsforderungen auf juristischer Ebene nicht an. Sie verweist darauf, dass alle diesbezüglichen Fragen im Verhältnis zu Polen schon 1953 abschließend geklärt worden wären. Allerdings ist die Lage nicht eindeutig, denn der Staatsrat im sozialistischen Polen hat eine entsprechende Erklärung nie unterzeichnet. Außerdem verjähren Kriegsverbrechen nicht, was allerdings gleich die Frage nach den an den Deutschen begangenen Verbrechen aufwirft, die in der Endphase und den Monaten nach dem Zweiten Weltkrieg an den Deutschen während der Vertreibung begangen wurden.

    Ostgebiete wurden „vergessen“

    Überhaupt fällt auf, dass in dem „Gutachten“ der polnischen Regierung keine Rede von den ostdeutschen Provinzen Pommern, Schlesien, Ostbrandenburg und dem westlichen Ostpreußen ist, die Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg an Polen abtreten musste. Es handelte sich hier immerhin um große Teile des deutschen Reichsgebietes, aus denen die deutsche Bevölkerung, die dort schon seit Jahrhunderten siedelte, auf grausamste Art und Weise vertrieben wurde.

    Ostpreussischer Flüchtlingstreck 1945. In dem von der polnischen Regierung erstellten Reparationsgutachten tauchen die von Polen nach dem Zweiten Weltkrieg annektierten Ostgebiete nirgendwo auf. Quelle: Wikimedia Commons, Von Bundesarchiv, B 285 Bild-S00-00326 / Unbekannt / CC-BY-SA 3.0.

    Diese Schäden, die gegenüber Deutschland angerichtet wurden, kommen in dem „Gutachten“ der polnischen Regierung nicht mit einer Silbe vor. Das allseitige Einhacken auf Deutschland und die Deutschen hat damit einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Im Juli dieses Jahres hatte auch die griechische Regierung bei einem Athen-Besuch von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) erklärt, an ihren Reparationsforderungen gegenüber Deutschland festzuhalten. Auch Griechenland dürfte am Ende nicht gerade mäßige Forderungen an Deutschland stellen.

    Vorbildliches Russland

    Bemerkenswert ist jedenfalls, dass aus Moskau keine Reparationsforderungen gestellt werden – und das, obwohl Deutschland derzeit Waffen an die Ukraine liefert, die sich im Kriegszustand mit Russland befindet. Derartige Forderungen wurden selbst zu sowjetischen Zeiten nie gestellt. Die Bundesregierung sollte jedenfalls jetzt schon beginnen, eine Strategie gegen die Reparationsforderungen aus Warschau zu entwickeln. Es dürfte unerlässlich sein, an dieser Stelle auch auf die enormen deutschen Gebietsverluste und das von der ganzen Welt vergessene Leid deutscher Opfer hinzuweisen.


    In COMPACT-Geschichte Verbrechen an Deutschen erinnern wir an die Opfer von Flucht und Vertreibung, Massenvergewaltigungen und Bombenterror. Was Deutschen vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg angetan wurde, dokumentieren wir in dieser Sonderausgabe akribisch und mit seriösen Quellen belegt. Das große Tabu des 20. Jahrhunderts – wir geben den Opfern eine Stimme. Hier bestellen.

    90 Kommentare

    1. Wernherr von Holtenstein an

      @ COMPACT: "Bemerkenswert ist jedenfalls, dass aus Moskau keine Reparationsforderungen gestellt werden (…)"

      Aber Kiew könnte doch derlei Forderungen stellen.
      Daß die Herren Selenskij und Melnyk darauf noch nicht gekommen sind?!
      Scholzi, Habock und Bärbeck würden sicherlich gerne zahlen …

      • von Bödefeld an

        Selektive Wahrnehmung.

        warum wird russland dafür lobend erwähnt und die ukraine nicht?
        damit schlichte menschen mit 2ererlei maß messen können.

    2. Reparationen: ICH will 1,5 Billionen Euro von einem gewissen Land, aufgrund:
      Staats-Terrorismus, weiße Folter, Verstöße gegen den Nürnberger Kodex, Beteiligung am organisierten Massenmord und eugenischen Programmen………..sorry Leute, aber die liste ist zu lang….muß reichen bis hier!!!!

    3. Tr an 2. September 2022 15:36

      Nein …Krieg muss nicht kommen …..raus aus der NATO …den Russensignalisieren wir wollen ,i Ihnen auf Augenhöhe wirtschaftlich und kulturell zusammen arbeiten ……. Deutschland kann nur gewinnen ohne Untertan Amerikas zu sein …. Deutsche und Russen können auch die Chinesen in den Windschatten stellen …. wirtschaftlich und auf höchster Technologie Ebene …

      Nur eines muss über Bord ….. Die Kriegsscheisse die alle Staaten nach 1930 Übermut verlieh ….

    4. Die Polen Schulden zunächst die Rückgabe der Deutschen Ostgebiete unter polnischer Verwaltung.

    5. Putin ist ein Freund des deutschen Volkes an

      Das ist der feine Unterschied zwischen Russen Polen und Juden……die Russen vergaben uns die 20 Millionen Toten und wollten uns Deutsche noch billiges Gas liefern….Polen und Juden fordern nu, r bis in alle Ewigkeit…

      • Die Russen sind wahrlich Gutherzig und nicht nachtragend. Das Polen, Juden fordern, ist geplant um Deutschland zu schaden. Den größten Schäden in Deutschland fügt die Ampelregierung, sie forcieren das, posaunen es täglich. Nicht auf andere rumjammern, die versuchen Vorteile zu ergattern

      • Mehrheit der Deutschen lehnt besondere Verantwortung Deutschlands für Israel ab

        Eine historische Verantwortung für den Staat Israel erkennen laut einer Umfrage nur 27 Prozent der Deutschen an. Die Bertelsmann-Stiftung veröffentlichte die Analyse mit Blick auf den bevorstehenden Besuch des israelischen Staatspräsidenten Jitzchak Herzog in Deutschland.

        Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer Studie nicht überzeugt davon, dass Deutschland eine besondere Verantwortung für den Staat Israel hat. Das ist das Ergebnis einer am Freitag in Gütersloh veröffentlichten Analyse der Bertelsmann-Stiftung zu den Beziehungen beider Länder. Demnach erkennen eine aus der Geschichte abgeleitete Verantwortung für Israel laut der Umfrage nur 27 Prozent der Deutschen an.

    6. Breslau Stettin Danzig sind deutsch an

      Bekommen die Polen, aber nur in Euro. Dafür sollen die Polen aber gefälligst Schlesien Hinterpommern und Südostpreußen rausrücken ! Das ist deutsches Land und von den Polaken geklaut !

      • Wilhelm von Flachwitz an

        Das reicht nicht! Stettin und das Stettiner Umland gehören zu Vorpommern und müssen sofort und zwar ohne Reparationen rausgerückt werden! Beides liegt WESTLICH der Oder, Ihr Pollacken!

        Außerdem fehlen noch Posen und Westpreußen und die Anerkennung der Alleinschuld für den Ausbruch des zweiten Weltkrieges! Bromberger Blutsonntag usw…. Was glaubt dieses Pollacken-Pack eigentlich!?

        Jetzt zündelt dieses verschlafene und diebische Volk schon wieder und das, nachdem es die Alleinschuld am 2. Weltkrieg trägt!

        • Mooooment – das mit der Allerinschuld sieht Professor_zh aber deutlich anders! Schließlich waren es die Angloamerikaner, die überall mitgezündelt haben. Die sollten mal Reparationen zahlen! Und dann fällt vielleicht – aber auch nur vielleicht – auch noch etwas für Polen ab…

    7. jeder hasst die Antifa an

      Und unsere Idioten in der Regierung werden den Polen das Geld in den Rachen schmeißen.

    8. Die Polen können ja mal in Afghanistan anfragen ,oder Irak ……….. ob sie für ihre Unterdrückeranwesenheit auch eine Rechnung schreiben dürfen …….
      Aber mit so einer meschuggen Regierung die wir haben ,wird man sich auf Ratenzahlung mit dem Nachbarn einigen …. Bei Merkel sind sie abgeblitz vor 5 Jahren mit derselben Forderung aber nur zu 60% …heute sehen sie die Pantoffelregierung …..da probieren wirs schnell nochmal ….

    9. Warum will den Kaczynski Geld von Deutschland?! Wir sin doch eine Bundesrepublik seit 1949 und 1990 nach der Scheineinheit. Wir das Deutsche Volk leben nur hier in der BRD wo deutsch eben noch erlaubte Amtssprache ist. Außerdem wurden viele von uns 1945 gar nicht geboren und es gibt ja über 15mio. Einwohner mit Migrationshintergrund. Unser Weltspenderolymp wurde übrigens von den alliierten Besatzern vornehmlich unter US-Aufsicht genehmigt wie eben 1990 die Scheineinheit. Soll sich doch bitte Polens Regierung in erster Linie an Washington wenden und dann nach London weil dort Churchill mitgewirkt hat nachdem 2WK, vielleicht hat ja GB auch noch paar Pfündchen zu spenden, aber keine Pfunde ala Ricky. mfg

    10. Welche Forderungen können die Völker jener etwa Hälfte des Globus stellen, die über Jahrhunderte vom Vereinigten Königreich kolonialistisch und militärisch geplündert worden sind? Welche Entschädigung hat Vietnam für den Völkermord und die Urwaldvergiftung seitens der US-Regierungen 1964-1975 erhalten? Welche Entschädigung hat Frankreich für den Überfall auf das Zarenreich durch Napoleon gezahlt? Welche Entschädigung hat Japan für die Überfälle auf China und Korea bezahlt? …

      • Bitte keine Rubel an

        Afghanistan, Georgien, Ukraine/Krim….
        Auch die können da wahrscheinlich drauf warten bis sie schwarz sind.

    11. „Von den 60.000 bis 80.000 Menschen, die nach der Schätzung des Koblenzer Bundesarchivs zwischen 1945 und 1948 in den bis zu 1.255 Lagern des kommunistischen polnischen Sicherheitsdiensts umkamen oder ermordet wurden, waren die meisten unschuldige Zivilisten, darunter viele Greise und Kleinkinder.“
      (Zu heiß zum Anfassen?, Der Spiegel 11/1995)

      Liste von polnischen Konzentrationslagern (Auswahl)
      Nach 1918
      Konzentrationslager Szczypiorno, Posener Gebiet, errichtet 1918
      KZ Stralkowo, Posener Gebiet, errichtet 1919
      Bereza Kartuska (Galizien), errichtet 1926
      Brest-Litowsk, errichtet ebenfalls 1926

      Fortgeführt nach 1939 bis zur Befreiung durch die Wehrmacht
      Chodzen
      KZ Potulice
      Lager Laband (Labedzka)
      Myslowitz
      Bereza Kartuska
      KZ Zgoda, deutscher Name Eintrachthütte bei Schwientochlowitz

      Nach 1945
      Potulice bei Bromberg in Westpreußen (wurde erst 1949/50 aufgelöst)
      KZ Lamsdorf in Lamsdorf bei Falkenberg (Oberschlesien) / (In diesem KZ wurden allein in den Jahren 1945/46 6.048 Volksdeutsche von den Polen ermordet.)
      Tost bei Gleiwitz in Oberschlesien
      Myslowitz in Oberschlesien
      Granowo bei Lissa
      KZ Sikawa bei Lodz
      Jaworzno bei Tschenstochau
      Quellengrund (Oberschlesien)
      Kreuzburg (Oberschlesien)
      KZ Zgoda, deutscher Name Eintrachthütte bei Schwientochlowitz

    12. Würde dem nachgegeben, würden andere auch Forderungen stellen. Außerdem hat jedes Land seine Vergangenheit und wenn jeder seine Rechnungen aufmacht, wäre keine Zukunft mehr möglich. Somit sollte sich die polnische Regierung fragen, ob sie innerhalb der EU eine Gemeinsamkeit mit Deutschland wollen oder wollen sie das, was eine EU Mitgliedschaft unmöglich macht. Sie sollten sich mal fragen, wer die EU über die Jahre finanziert hat und vorher die Milliarden gekommen sind, damit Polen sich nun auf EU Niveau befindet. Es wäre natürlich auch möglich, dass Deutschland die EU verlässt. Wie lange es dann noch die EU gibt, wäre ein interessantes Experiment. Ob die Polen wirklich als Auslöser für einen Zerfalls der EU in den Geschichtsbüchern stehen wollen? Wir stehen da bereits drin, in dem wir Europa zerstört haben. Einen großen Unterschied gäbe es zur polnischen Forderung nicht. Polen ist wiederaufgebaut, ob aus eigener Kraft oder durch die Mithilfe der EU spielt dabei keine Rolle. Es ist besser als vorher, dabei sollten wir es belassen, ansonsten ist die nächste Zerstörung vorprogrammiert.

      • Die DDR hat seit 1945 bis 1989 fleissig bezahlt an die Sowjetunion ….der Westen war ja nicht schuldig zahlte keinen Pfennig , viele waren sogar in der Regierung Ehrenmänner ,Saubenmänner die vom bösen Krieg nichts wussten und immer gegen Hitler waren ….. Sie sassen in Oberster Funktion mit Nachweisen ,sie haben Juden gerettet .. natürlich nicht mehr in Uniform ,oder mit dem NSDAP Parteiabzeichen ,wurden Verwaltungsbeamte ,Richter und demokratische Polizisten wieder ,nachdem sie vorher Juden gejagt haben ………….. Nicht schuldig vor Gott und der Menschheit …..
        Nun gut ….so wie heute die Polen mit den Säbeln rasseln , so wollten sie auch vor 1939 Deutschland zeigen ,wie sie Seutschland im Handstreich einnehmen .
        Erst durch die Russen und zweier polnischer Armeen ,die unter den Russen mitkämpften wurden sie frei von der deutschen Besetzung …

    13. Rápido González an

      Deutsch-Grünen, der polnischen Weltkrieg-2-Restitution das Wort redenden Politiker-Schwuchteln, sollten historische Fakten in ihre leeren Birnen gehämmert werden. Schon 1774 definierte der große Johann Wolfgang von Goethe in seinem Schauspiel "Götz von Berlichingen" polnische Mentalität – Erster Akt – Götz: "Wißt Ihr noch, wie ich mit dem Polacken Händel kriegte, dem ich sein gepicht’ und gekräuselt’ Haar von ungefähr mit dem Ärmel verwischte ?"
      Im März 1939, nach der Unterzeichnung des britisch-französischen Beistandspakts mit Polen, tangierte auf polnischen Ansichtskarten die Westgrenze die Außenbezirke Berlins. Polen nahm die Teilmobilisierung seiner Streitkräfte vor. In Offizierscasinos stieß man auf eine "kurze Intervention" an. Polnische Arroganz & Schikanen bezüglich des Danziger Korridors. Polnische Mißhandlungen der 95%igen Bevölkerung Danzigs. Im August 1945, bei der Alliierten Potsdamer Konferenz, wurden die Stipulationen vorgenommen, daß Polen die deutschen Gebiete bis zu einer friedensvertraglichen Vereinbarung lediglich verwaltet, nicht annektiert. FORTSETZUNG TEIL – 2 –

      • Rápido González an

        FORTSETZUNG – TEIL 2 -:
        ====================
        Unter Würdigung historischer Fakten sollte den polnischen Restitutions-Schnorrern mit deutscher Kultur begegnet werden. Dazu nochmals zitiert aus Wölfi Goethes "Götz von Berlichingen – Götz – O-Ton: "Mich ergeben ? Auf Gnad’ und Ungnad’ ? Sag’ Deinem Hauptmann, er kann mich im Arsche lecken . . ."

      • …… und die Kommunisten beider Länder einigten sich …wo Deutschlands Grenze ist an der Oder und Neisse….
        Die Polen heute verdrehen ihre Geschichte so , dass die Generation mdie heute geboren wurde geschichtlich glaubt Polen hat Hitler besiegt …..
        Erst mit Kaczynski und Duda wird die Geschichte neu geschrieben ……. noch vor kurzem wollten die Polen die Brüder Kaczynski und die PIS Partei verjagen ….. ,aber der erfundene angebliche Mord der Russen an L.Kaczynski und polnischer Elite machte die beiden zu Helden , aus Wut über die Russen …
        Die allgemeine Bevölkerung Polens zu kommunistischen Zeiten waren ein Volk ,die Frieden und nie wieder Krieg wollten ,dann kamen böse Tage über Polen , ein polnischer Waleca ,gefüttert mit Geld aus Amerika, ein Vorläufer Navalnys …. und grossen Visa Versprechungen über 30 Jahre hinweg ,machte mit dem freundlichen Nachbarn ein Ende …der Kapitalismus zog in die Köpfe ein ….. wie auch die DDR Situation …"Brüder und Schwestern" wir haben Bananen ,als die Mauer fiel ….meiin Gott Helmut jetzt kommen die Russen ,denen wir arbeiten lernen müssen … und Onkel und Tante versteckten den Kuchen schnell (Go Trabi Go ")

    14. Wilhelm von Flachwitz an

      Deutschland hat von den Polen, die allein schuldig am Ausbruch des zweiten Weltkrieges sind und die Millionen Deutsche, teils schon ab 1919, ermordet, gefoltert, vergewaltigt und bestohlen haben, die Deutschland mehr als 1/3 seines Territoriums gestohlen und völkerrechtswidrig annektiert und die Deutschen vertrieben haben, die in deutschen Häusern in deutschen Städten wohnen und am deutschen Ostseestrand baden, Reparationen zu fordern und zwar in noch weit größerem Ausmaß!

      Polen schuldet Deutschland Reparationen und die Rückgabe insbesondere Stettins und Umland!

    15. Wilhelm von Flachwitz an

      Polen zündelt schon wieder! Nachdem die Polen als Alleinschuldige den zweiten Weltkrieg ausgelöst haben, zündelt dieses Volk doch tatsächlich nun schon wieder! Man fasst es nicht mehr!

      Polen stahl Deutschland insgesamt 1/3 seines Territoriums, vertrieb 17 Mio. Deutsche, von denen es Millionen ermordete, in KZs folterten, tötete, bis 1955 und länger als Sklaven hielt. Sie leben in den gestohlenen deutschen Städten, baden an deutschen Ostseestränden, verursachten den zweiten Weltkrieg und nun besitzt dieses abgrundfrech verkommene Volk der Polen noch die Chuzpe, von uns 1,3 Billionen € als Reparationen zu fordern!!!?

      • Vorsicht Wilhelm v. F, sonst rücken die 4 Panzersoldaten und ein Hund mit dem T34 an !

        "Die vier Panzersoldaten Janek, Olgierd, Grigorij und Gustlik sind die Besatzung des T-34 Panzers mit der Nummer 102, den sie "Rudy" nennen. Gemeinsam mit ihrem treuen Begleiter, dem Schäferhund Scharik, kämpfen sie im zweiten Weltkrieg gegen die deutsche Wehrmacht. Ihr langer Weg führt sie von Sibirien durch Russland, von der Befreiung ihrer polnischen Heimat bis zum Sturm auf Berlin."
        (DVD 4 Panzersoldaten und ein Hund)

        • Der Hund heisst Scharik ,,,,,,,,,,,,, und die Freundin von Janeck Maruscha ……

          Diese Serien läuft rund um die Uhr in Polen ,hat den Charakter einer Komödie aber von 6 bis 70 stehen die Polen stramm vor dem Fernseher …. Fritz …schneller schneller ,die einzigen drei deutsche Worte …
          Aber es gibt noch Hauptmann Kloss ….ein polnischer Agent als Hauptmann im deutschen Abwehrdienst ….. Nun gut diese Filme wurden in der Zeit des Kommunismus gedreht …. Wenn ich in Polen bin ,und die polnische Sippe meiner Frau halten Propagandafernsehen mit den vier Panzer Soldaten ab …… muss ich als ex Soldat mich zurückhalten ,um nicht bei Kaffee und Kuchen den polnisch -deutschen Krieg auszullösen ….. Auch wenn sie über den jetzigen Staat Polens auch abkotzen ….aber was den polnischen Patriotismus bei einer Komödie angeht ,da satteln sie die Kavallerie mit Säbel ……. Marsch Marsch Dombrowski ….noch ist Polen nicht verloren … Jetzt mit den Amis im Bunde vor Deutschland ……nun können sie als grosser Swiat Pan (Welt Herr ) auftreten …

        • ,,Der Größenwahn spricht Polnisch" – so ein geflügeltes Wort unter Geschichtshistorikern!

    16. Es ist eine Meisterleistung der "politisch korrekten Geschichtsschreibung" die Lager Potulice und Lamsdorf so unter den Teppich zu kehren, dass sich niemand mehr daran erinnert, obwohl dort die abscheußichsten Verbrechen begangen wurden.

      • Die Hölle von Lamsdorf
        Diese !!Polnische Dokumentation!! mit Deutschen Sprechern zeigt das Schicksal der Zurückgebliebenen Deutschen in den Ehemaligen bis 1945 Deutschen Gebieten östlich von Oder und Neiße. Das Polnische Konzentrationslager für Deutsche in Lamsdorf (Lambinowice) im Kreis Falkenberg (Niemodlin) im Westlichen Oberschlesien.
        https://youtu.be/iS2_SJpRFRY

        Das im Jahr 1939 von der deutschen Wehrmacht ursprünglich als Kriegsgefangenenlager errichtete Internierungslager bei Lamsdorf in Oberschlesien erlangte ab 1945 zweifelhafte Bekanntheit als Vernichtungslager vor allem für Deutsche. Im Sommer 1945 entstanden allein in Oberschlesien sieben, überwiegend als Vernichtungslager betriebene polnische Konzentrationslager, von denen die Lager in Lamsdorf und Schwientochlowitz (KZ Zgoda) die berüchtigtsten waren. Gewaltexzesse der polnischen Wachmannschaften gehörten zum Alltag und blieben von den Vorgesetzten gewiß regelmäßig unbestraft. Tausende internierte Deutsche kamen bei den Gewaltorgien ums Leben. In den Baracken wurden vom Sommer 1945 bis zum Herbst 1946 insgesamt mehr als 10.000 Deutsche eingekerkert, grausam zugerichtet und zumeist ermordet.

      • Ich will immer bei Besetzungen Deutschlands ….ob Polen Russland in der Neuzeit Afghanistan von Wahrheiten reden …..deutsche Soldaten waren nicht alle gottesfürchtig und benahmen sich auch wie des Teufels Horde…. Warum fürchtet man jetzt die Aufarbeitung der Hundekusch Entsendung der NATO-BW , eine Sonderoperation von vielen ,die die Amerikaner mit Lügen begonnen im Vasallentum für die Amis ???? Da kommen Dinge rüber …die niemals in die Friedensbotschaften Deutschlands passen …..

        Herr im Himmel schieb die blühende Landschaft drüber …

    17. Die Polen lebten nachweisbar mit allen Nachbarn – wie auch mit ihren Minderheiten – in Zank und Feindschaft. Mit den Russen und Ukrainern ebenso wie mit den Litauern, mit denen es 1938 fast zu einem Krieg gekommen wäre. Streitigkeiten gab es mit den Tschechen im Olsagebiet und schließlich richtete sich der Polnische Haß gegen die in Polen lebenden Juden. In den polnischen Westgebieten aber war es der Deutschenhaß, den man zu einer zweiten Staatsreligion hätte erklären können.

      Da im Sommer 1939 für eine Million Deutsche in Polen infolge eines unmenschlichen und nicht mehr aufzuhaltenden Terrors Gefahr für Leib und Leben bestand, müssen die militärischen Aktionen Deutschlands gegen Polen zunächst nur unter dem Aspekt des Eingreifens im letzten Augenblick gesehen werden. Genau genommen war dieser deutsche Einmarsch in Polen eine POLIZEIAKTION GEGEN TERRORISTEN, die ganz sicher zehntausenden von Volksdeutschen das Leben gerettet hat. Während damals – wie auch vorher schon – der polnischen Minderheit im Reich kein Haar gekrümmt wurde, benutzten die Warschauer Machthaber die in Polen lebende Million Deutscher als eine Art Geiseln, um das Reich auftragsgemäß in provokatorischer Weise in den Zweiten Weltkrieg hineinzuzwingen. Diese Machenschaften waren wohlbedacht und ein wesentlicher

      • Nick an 2. September 2022 15:21

        Passt nicht ganz so einfach in die Geschicchtsbücher Deutschlands ….. denn Hitler hatte eine Vision ,man nannte es Raum im Osten gewinnen ,was schon weit vor dem Jahr 1939 in den Köpfen der Heil Rufer umherspuckte ….. und Hitler brauchte den Reichtums an wirtschaftlichen Dingen Russlands … Schon 1937 erklärte Hitler seine Vision …Europa einzunehmen judenfrei zu machen und Marsch gegen Stalin …..

        Die Polen hatte Pech und überschätzten ihre Widerstandskraft …. und sie lagen auf der Rollbahn der Deutschen ….. Richtung Russland….

        Aber was solls …in Deutschland will man auch seine gute Linie wahren …… wir nix böse, Hitler kaput …

    18. Josef Dr. Ketzer an

      Man muss die Polen, also eigentlich die PiS, fast schon bewundern für diese suizidale völlige Verleugnung des Realitätsprinzips. Ausgerechnet den einzigen potentiellen Verbündeten, den Russen und den konservativ-patriotischen Deutschen, derart mit dem A**** ins Gesicht zu fahren, mit einer derartigen Ultrachuzpe sogar die üblichen frechsten Wiedergutmachungsforderer zu übertreffen, ausgerechnet mit Israel (!) Deutschland in die Zange nehmen zu wollen… damit, liebe polnische Freunde, seid ihr auf dem Todestrip wie euer ehemaliger Präsident („hundsmiserables Flugwetter? Sch… drauf!) Eure Forderung hat nicht die geringste Chance auf Erfüllung, selbst unsere Nationalmasochisten schmeißen die euch zurück, das einzige, was ihr erreicht ist, dass eure letzten polonophilen Freunde und Bewunderer, wie auch der Schreiber dieses, sich von euch abwenden, und ihr allein dasteht. Was glaubt ihr, was ihr katholischen Polen von euren neuen Freunden USrael und GloboHomo zu erwarten habt? Viel Spaß bei der Party!

      • Es besteht der Verdacht, daß zur Zeit der finale Schuß gegen die Existenz des Deutschen Staates und des Deutschen Volkes läuft. Die Sanktionen gegen "den Russen" schaden der Deutschen Wirtschaft und dem Deutschen Volk mehr als allen anderen. Nachdem die Angliederung der DDR an die BRD 1990 gegen den Willen nicht nur Frankreichs und Großbritanniens, sondern offenbar auch elitärer Kreise der BRD vollzogen wurde, mußte das nun wieder größere Deutschland politisch, wirtschaftlich und bezüglich der deutschen Stammbevölkerung dezimiert werden (Morgenthau, Kaufman, Hooton, aber auch Thatcher, Mitterand …). Alle diese Aktionen laufen seit Jahren (Deindustrialisierung des Ostens, Verteufelung der Ehe zwischen Mann und Frau – Kinderfeindlichkeit, Bildungsmisere …). Für die Amis sind wir nur nützliche Vasallen (s.Brzezinski) zur "Ruinierung" des "Russen" und gehen dabei selbst vor die Hunde. Und unsere gewählten Volksvertreter und die Medien spielen dazu die aggressive Musik. Nun auch noch die "Reparationsforderungen" von denen, die große Teile unseres Landes geraubt haben …!? Unsere Gutmenschen werden da schon für die Forderer eine günstige Lösung finden! Der EURO als "Versailles ohne Krieg" reicht nicht.

        • Hans von Pack an

          …"final" nicht nur gegen die Existenz des deutschen Volks! ALLE weißen Europäer sollen in neue "Bruderkriege" getrieben werden: Ukrainer gegen Russen, Polen gegen Deutsche usw. – bis ganz Europa so destabilisiert ist wie 1945 und die bekannten Parasiten sich beim "Great Reset" nochmals eine "goldene Nase" verdienen können. Solche Clowns wie Selenski, Kaczynski oder Baerbock sind ihre besten Helfer bei diesem Vernichtungswerk an der europäischen Zivilisation unds Ökonomie, das nach der bekannten Methode der "kreativen Zerstörung" (Henry Makow) vor sich gehen soll.

      • LOLEK UND BOLEK -1-
        Die Polen waren immer Verlierer ….nun mit der Brüderschaft mit dem weissen Vater in Amerika …zeigen sie ihre Sherrif Rolle ,,,… kommt ein Pole nach Deutschland muss man stehenbleiben und grüssen ….. ich höre immer die Sippenpropaganda ,halte aber den Schnabel und fahre nach kurzen Aufenthalt wieder ab ,schlafe in meinem Camper lieber an einer Stelle ,wo ich keine polnische Geschichte von Besoffenen mir reinziehen muss ,die aber am Montag nach Deutschland fahren und deutsche Arbeit brauchen …wenn möglich dumme Deutsche die die Stunde 35,00 Euro zahlen …und Lolek und Bolek arbeiten lustig mit vielen Stunden ,wenn keiner kontrolliert die Zeit ab …

        • LOLEK UND BOLEK -2-

          Sogar Hilfsarbeiter kommen zu freien Tagen nach Polen stehen vor dem Dorfkonsum und dröhnen vor einer Saufkumpanei …ohne uns echte polnische Handwerker müssten wir Deutsche in der Hundehütte leben … und noch besser ….nach dem ersten grossen Schluck aus der Buddel erzählen sie …der deutsche Meister hat zu mir gesagt , ich bin sein bester Arbeiter ,er gab mir sogar seinen Mercedes ,damit ich mal zu katholischen Feirtagen in die deutsche Stadt fahren kann zur heiligen Beichte … Ich habe schon lange aufgegeben mit Polen in meiner Firma was zu machen …… ,da kann man gleich paar ungelernte Deutsche besser anlernen und hat keine Probleme ….. die dankbar sind ,wenn sie am Monatsende bei Normalstunden 2.200,00 Euro bekommen …. Hast du drei Polen nur …. musst du immer jeden Tag den Alkoholzustand kontrollieren …ohne Stoff werden die langsamer … Am Montag um 06,00 Uhr sehen die aus ,als kämen die grade von einer Hochzeit …… bleich wie Urlaub aus dem Kühlhaus … Am besten den PL Kultfilm YOUTUBE Komödie " FILM WESELE" ansehen ….polnische Sprache ,aber die Handlung bedarf nicht der Übersetzung …

    19. Professor Barnes, der berühmte amerikanische Historiker, der seit einem halben Jahrhundert in der geschichtlichen Forschung steht, schreibt allen Tendenzforschern zum Trotz (und dieses Urteil ist gewichtiger als die journalistische, zeitgeschichtliche Meinung von heute):
      „Obwohl unabwendbar auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist, als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genau so weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages.“

      Derselbe Historiker schreibt in einem Aufsatz an die Deutschen gewandt:
      „Das deutsche Kriegsschuldbewußtsein stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich kenne jedenfalls kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnsinnige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging, es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden.“

      • Friedenseiche an

        Ich kenne auch einige Deutsche die vom schuldkomplex so wenig halten wie von Krätze

    20. Putin zuletzt an

      Wieso ist es "Bemerkenswert", dass aus Moskau keine Reparationsforderungen gestellt werden?

      Hätten die Russen denn Anspruch, ansonsten wär’s ja nicht bemerkenswert sondern völlig normal.

      (nein, ich war’s nicht, der das Thema für Putin gekapert hat, da waren andere schneller :-) )

      • @ Putin zuletzt
        Ihr Kommentar strotzt mal wieder nur so von widerwärtiger und menschenverachtender Russophobie.
        Die über 30 Millionen sowjetischen Kriegsopfern, scheinen sie zu ignorieren.

        • 30 Millionen sowjetischen Kriegsopfern, oder 30 Millionen Opfern des sowjetischen Krieges und des Gulagsystems?
          https://www.arte.tv/de/videos/080114-001-A/gulag-die-sowjetische-hauptverwaltung-der-lager-1-3/

      • Russland hätte komplett Recht wenn es Reperationen fordern würde, denn schließlich haben die die größten Opfer bringen müssen und haben auch gesiegt und nicht die feigen Allierten !
        Und die Russen haben Deutschland mehrfach ein Friedenangebot unterbreitet ohne Geld zufordern die alle Kanzlerdarsteller abgelehnt haben.
        Aber solche Tatsachen sind deinen blinden Augen nicht ersichtlich und zeigt auf dass du einfach nur Grenzdebil bist oder dein Hirn etwas zuklein ist um die Realität zubegreifen.
        Armer kleiner dummer Bengel !

        • L.B. Die SU konnte aber nur durch die wirtschaftliche und militärische Hilfe der Amerikaner und Engländer siegen. Soll nicht heißen, dass ich für die oder die Russen Partei ergreife. Warum Hitler in Polen und die SU einmarschieren ließ ist bekannt und wird unterschiedlich dargestellt. Warum der Sieger die Geschichte schreibt, müssen Sie selbst herausfinden.

      • Dacht’ichs mir doch, das jeden Tag ein Dummer aufsteht. Hier gleich zwei :-)

        @Mcfly und L.Bagusch, spart mal schön! Bis ihr die Kohle für Putin zusammen habt erklärt ihr den anderen, warum Russland Anspruch hat und Polen nicht.

        (könnten wir das nicht gleich über den russichen Gaspreis machen? lach)

    21. Die Polen versuchen Deutschland rauszufordern …das sollten sie machen ,vor Deutschland steht ohnehin eine Frage des gross Reinemachens ….. Krieg die ex Sturmhaube in ihrem Hauptquartier auch nicht mit wie sich ein EU Mitglied aus dem Fenster hängt gegen Deutschland ???

        • Wieso nennst du dich DU Kasper ….alleine dein Text charakterisiert dich als Kasper …

          Ja die Waffenbrüder hätten den Westen von Freitag um 12… bis Montag 17.30 Feierabendzeit platt gemacht ,falls du das nicht weisst ..beschaff dir azthentisches Material Kasper …

    22. NOCH NEN köm an

      "Die Bundesregierung erkennt die Sanktionsforderungen auf juristischer Ebene nicht an. Sie verweist darauf, dass alle diesbezüglichen Fragen im Verhältnis zu Polen schon 1953 abschließend geklärt worden wären."

      Nicht "worden wären" sondern sind. Das ist rechtlich eindeutig. Die Regierung in Polen versucht nur ein populistischen Thema aufzutischen.
      Sagt selbst die polnische Berichterstattung

      • Vielleicht haben Sie vergessen, dass es in Polen 1953 gar keine Regierung gab, sonder ein Kommunistisches Puppentheater. Die Frage ob zu dem Zeitpunkt irgendetwas im Sinne der polnischen Bevölkerung entschieden wurde erübrigt sich.

        • …darüberhinaus hat Polen eigene Ostgebiete an die damalige Sowjetunion abtreten dürfen. Und wer ist für die willkürliche Grenzziehung verantwortlich? Die glorreichen Siegermächte…oder, bringen wir es gleich auf den Punkt, die die dahinter standen – Bankster

        • Die üblichen Verdächtigen an

          pawlowscher reflex
          was hat köm den so böses geschrieben, außer dass er polens anspruch nicht sieht.

    23. Und was will die polnische ReGierung machen wenn die ungerechte und kackfreche Forderung nicht erfüllt wird ?
      Versuchen die dann mal wieder sinnloserweise zum zweitenmal Deutschland anzugreifen um ihr Großpolnisches Reich zuerrichten ?
      Irgendwie lernen die politisch Verantwortlichen in Polen nichts dazu !
      Die verlassen sich mal wieder auch auf GB und die USA obwohl die schonmal verarscht wurden sind von diesen Politkonsorten.

    24. Jarosław Kaczyński ( Lolek ohne Bolek) ist jetzt wohl völlig irre geworden.
      1,3 Billionen EUR, das entspricht dem 2,5 fachen des Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Polen in 2021.
      Schön,dass die BRD für den Eintriit Polens in die EU geworben hat.Solche nachbarn wünscht man sich.
      Polen ist im Jahr 2020 mit rund 13,2 Milliarden Euro der größte Nettoempfänger der Europäischen Union (EU). Deutschland ist mit rund -15,5 Milliarden Euro im Jahr 2020 der größte Nettozahler der EU. Die Jahre davor war es nicht anders.

      • nicht nur 1. googelergebnis unreflektiert abschreiben, sondern verhältnismäßigkeiten beachten. pro kopf kriegen die ungarn mehr.

        • @Öffentlich
          Stimmt ja, dass die Ungarn pro Kopf etwas mehr bekommen.Ich habe das auch nicht auf "die Polen" als Bevölkerung,, sonder auf Polen als EU-Mitglied bezogen.
          Fakt ist , dass in Summa , Polen der größten Nettoempfänger der EU ist.Es ging gar nicht um Verhältnismäßigkeiten.
          Ihr oberlehrerhafter Vorwurf ich würde "unreflektiert abschreiben" zielt somit ins Leere.
          Vielleicht sollten Sie erst reflektieren, dann kommentieren ;-)))))

        • Olga von der Wolga an

          @DeSoo,
          Dir geht die Fähigkeit komplexen denkens völlig ab.
          Polen sind wichtigere deutsche Wirtschaftspartner als die paar Paprikapflanzer.
          Deutsch-polnischer Warenhandel im Jahr 2020 mehr als 123,2 Mrd. Ungarn nur 51 Mrd. Euro.

          Witzig dabei ist, dass WIR Ungarns wichtigster Handelspartner sind. Warum Orban ausgerechnet Wladimirs Koffer trägt, obwohl die Ungarn von den Russen viel weniger haben als von uns. Undankbarkeit, Überheblichkeit? Ca. 6 Mrd handeln Hu/Ru miteinander. Russenkrams will und braucht die Welt nun mal nicht. Ohne Gas und Öl wäre Russland noch weniger als nix! Keine Leistung, sondern Glück, trotzdem viel zu blöde, jeder Wüstenprinz hat seinen Landsleuten Wohlstand gebracht, nur die Russen kriegen seit 100 Jahren nichts gebacken, außer Atombomben,Panzer und Wattejacken.

    25. Zu den bei den Nürnberger Prozessen angewandten Foltermethoden: „Eine Heereskommission unter Führung von Mr. Justice Gordon Simpson vom Texas Supreme Court untersuchte die Beschwerden, die besagten, dass Methoden dritten Grades angewendet worden wären. Sie kam zu den Schluß, dass höchst fragwürdige und unverzeihliche Methoden angewandt worden wären, um die Beweise und Geständnisse zu erlangen, auf denen viele der in dem Prozeß ausgesprochenen Todesurteile beruhten. Judge Edward L. van Roden, der ebenfalls der Kommission angehörte, gab eine genauere Beschreibung. Unter diesen höchst fraglichen Methoden nannte er: Prügel und brutale Schläge, ausgeschlagene Zähne und gebrochene Kiefer: Scheinprozesse, in denen Geistliche durch investigators dargestellt wurden. Einzelhaft bei gekürzten Rationen. …“ (F. J. P. Veale, „Der Barbarei entgegen“ 1954)

      • Der Richter Edward L. Van Roden am 9. Januar 1949 in der Washingtoner Daily News: „Die Erklärungen, die als Beweis vorgelegt wurden, wurden von Männern erpresst, die man vorher 3, 4 oder 5 Monate in Einzel-und Dunkelhaft hatte. .. Die Befrager stülpten über die Köpfe der Angeklagten schwarze Säcke und schlugen mit Gummiknüppeln auf sie ein. .. Allen, außer 2 von 139 Deutschen, deren Fälle untersucht wurden, waren die Hodensäcke so zerschlagen worden, dass sie nicht mehr zu heilen waren. Das war die ständige Behandlungsart unserer amerikanischen Untersucher. Starke Männer wurden zu zerbrochenen Wracks gemacht. Bereit, jedes Geständnis zu murmeln, das von ihren Anklägern gefordert wurde.“
        Sie "zerschlagen" heute noch die Hoden mit Hilfe von Giften und deshalb tauchen ewig diese Bettler auf, die Reparationszahlungen verlangen, obwohl sie ursächlich am Weltkrieg beteiligt waren.
        Deutsche besitzen keine Rechte und man darf ihnen aus allen Richtungen in die Eier treten.

    26. „Nach Kriegsende sind die wesentlichen deutschen Archive in unsere Hand geraten und wir können uns ein präzises Bild machen von dem außerordentlichen Grad der Kriegsfurcht in den führenden deutschen Kreisen…. Die plötzliche Kehrtwendung Englands im März 1939 machte den Krieg unvermeidlich…Die deutsche Armee war im Jahr 1939 nicht bereit für einen Krieg – einen Krieg, den die Generäle nicht erwarteten…“(Lidell Hart, Picture Post 3.9.1949. englischer Kriegshistoriker; zit. Nach Helmut Schröcke, Kriegsursachen Kriegsschuld,)

    27. Bitte nicht "über-pacen". Auch stets bzgl. der Polen von einem signifikanten Maß der Ablehnung ggü. Deutschen gesprochen wird, so gilt immer noch: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.".
      Wir sollten daher Initiativ etwaige Differenzen zu unseren Nachbarn überwinden.

      Es ist doch weitaus sinnstiftender, paar fähige polnische Handwerker diesseits der Grenze zu engagieren und beim 14-tägigen Tankausflug über die Grenze den Rest des Monatslohns bei "Anna und Julia in der Herzlbude" zu verjubeln, als die Mücken den Einwandernden von jenseits des Mittleren Meeres hinterher zu werfen.

      Daher wäre auch eine "Aufrechnung" Reparationen gg. ehem. dt. Ostgebiete völliger Blödsinn.
      Es sind unsere Nachbarn, verdammt nochmal.
      ..
      Gut, über eine Liquidation der Regierung ließe sich reden,….ist auch bei uns spruchreif, aber der Regierung ist nicht das Volk.

      Solcher Dreck in deutschen sowie polnischen Mediel dient nur dazu, die welche sich nicht kennen, gegeneinander aufzuhetzen; während jene welche sich kennen, gemeinsame Sache machen…in diesem Fall gg. Rußland.

      • @ Walter

        Na dann warten wir mal ab, wenn sich die Ukraine unter den Rettungsschirm der EU geflüchtet hat. Die gehören auch zu den Schädlingen, ähh, den Geschädigten und fordern Reparationen. Gebe ich heute schon ne Wette drauf.

    28. “…Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945) stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden…” Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York)

    29. Was? Polen muss doch wissen, dass Deutschland die große Knete nicht aufbringen kann und wird. Wieso also diese dämliche Forderung? – Wahlkampfhilfe für die deutschen Patrioten?

    30. "Polen will 1,3 Billionen Euro von Deutschland."

      Klingt erst mal nach viel Geld. Ich glaub’ aber, dass man mit den Polen reden und sich dann gütlich auf eine runde Billion Euro verständigen wird können.

    31. 1,2 Billionen war gestern …….. heute haben ein paar korrupte Politiker Polens den Kalkulator von Biden benutzt …. 1,6 Billionen und man diskutiert über Zins und Zinseszins ……
      Dann kommt eines Tages der polnische Komornik …zu deutsch … Gerichtsvollzieher , klebt an jedem Grenzpfahl den polnischen Kuckuck ,räumt den Bundesbunker und erklärt ab heute herrscht hier Lolek und Bolek ….. und Franek wird Minister für deutsche Sklavebn …. auch privates Eigentum wird beschlagnahmt …..
      Die Polen sind Mitglied der EU ….raus die Galgenvögel,oder wir gehen … …seit zwei Wochen polnisches TV nur Hetze gegen die Nazi Deutschen …… Grenze dicht für Polen und Botschafter ausweisen …. Botschaft schliessen … das ist der gleiche Zirkus den Selenski abzieht gegen Russland …nun probiert Jaroslaw der erste Katholik Polens das Gleiche …. Grenze dicht ersteinmal zur Abschreckung ,wenn das nicht hilft ….raus aus der EU ….befehlsgemäss nunmehr von Biden …Polen raus aus Deutschland …
      Pan Polski ist nun wer …..

    32. Das einzige Land, welches Reparationsforderungen stellen könnte ist Deutschland. Aber die Macht der Lügner im Verbund mit den unwissend bleiben Wollenden ist einfach übermächtig.

    33. Friedenseiche an

      Lieber Polskie
      Hasse schon Mal nem nackten deutschen Geld außer Tasche geholt

      Kassen leer
      Portemonnaie leer

      Musst bei deinen Brüdern gehen ;-)

      • @ Friedenseiche

        Außer den Amis, die denen die Flieger liefern, fällt mir so spontan kein anderer „Bruder“ ein.

        • Friedenseiche an

          Ukraine, zumindest solange bis wieder alte Konflikte hochgekocht werden
          Und das heilige Land namens Israel

          Bresinski war nicht der einzige jüdische Pole der auf der Welt zweifelhaften Ruhm erarbeitet ( huestel) hat
          Unter den schlimmsten q
          10 Machtköpfe sind 3 polnische Juden
          Gute Gene halt :-(

    34. Andor, der Zyniker an

      Und ich fordere von Polen zehn Millionen Euro Entschädigung,
      weil sie 1945 meine Eltern enteigneten und sie aus ihrer Heimat,
      die meine Vorfahren seit 800 Jahren bewohnten und kultivierten,
      vertrieben haben.

    35. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      "Same Procedure as every year, Michel !" Geschichte wiederholt sich. In den 30iger Jahren des 20 Jhd. konnte die polnische Regierung auch vor Kraft kaum laufen, aber die Kraftgeber versagten, in dem Moment, als sie gebraucht wurden. Mit Absicht ? Mal sehen, was der 2+4 Vertrag so wert ist in einer Zeit, wo Verträge, Recht und Gesetz nichts mehr bedeuten. Tragikkomödie.

    36. Mueller-Luedenscheid an

      Kein Problem, die deutschen Ostgebiete rausrücken, den Rest sch….. die Chinesen in zwei Stunden zu.

    37. Polen – Bis vor kurzem hat die d. Regierung diesen unverschämten Menschen monatelang Gas geliefert.
      Russisches Gas bestimmt für Deutschland wurde zurück nach Polen gepumpt.
      Zum Dank werden uns diese undankbaren Menschen im Notfall nicht mit Gas aus deren Speichern aushelfen.
      Alles wurde öffentlich gemacht.
      Wie fürchterlich dumm müssen deutsche Politiker sein, um sich von Polen derart schlecht behandeln zu lassen ?

      • Ich komme in fast allen EU Länder rum ……da werden Loblieder auf die deutschen Idioten gesungen ….. Hilft nur eines Grenzen dicht ….. Polen raus ,und keine Arbeitserlaubnis mehr für polnische Steuerbeschaffer …..

        Dem Duda steht schon Schaum vor dem Mund wenn er Reden hält gegen deutschland …. Jede Woche eine Würdigung von polnischem Militär und auch schon Andeutungen Polen muss sich Vorbereiten zur Mehrfrontenverteidigung …….

        Was macht der deutsche Botschafter in Polen ,schläft der …..???? Auch ein grüner Froschschützer ???

    38. Nachdem Polen in Sachen Ukraine-Krieg bestens mit den Amerikanern kooperiert, sehe ich auch diese Reparationsforderungen im Zusammenhang mit der Zerstörung Deutschlands. Wieder einmal geht ein Staat, in diesem Fall Polen, den unausgesprochenen Absichten der Amerikaner auf den Leim.

      • Biden hat zu den Polen gewand gesagt ,auf Polen kann man sich verlassen …. seitdem tragen die Polen den Marshall Stern ……. und schleudern Hochnäsigkeit über Oder / Neisse Grenze …

        Deutschland ist für Biden und Amerika schon so gut wie abgeschrieben …… Gut so , also AMI GO HOME …oder nach Polen ….

        • Die Polen können in Waldenburg Niederschlesien den Goldzug ausbuddeln ….da haben sie genug Dollars und Goldbarren um ihre Inflation zu überleben ….
          Irgenein Hellseher ,oder Kaffeesatzleser sagte vor nicht langer Zeit ,Deutschland wird nicht von Russland angegriffen befeindet ….nur sein Blick war etwas auf Weitsicht …korrigierte und sagte ,der Feind steht vor der Türe …
          Ich bin kein Freund von solchen Varieté Weissagungen …… ob damit Polen gemeint war …vor der Türe …????

          Also die Hetze die seit zwei Wochen läuft ….kommt aus tiefem Hass …..

        • Vielleicht verstehst du jetzt, warum ich über Russland schreibe. Dasselbe Spiel dort. Wir haben keine Freunde. Schluss mit den naiven Spinnereien. Krieg kommt irgendwann,