Explosionen entlang der gesamten östlichen Front haben die zweite Phase des Ukraine-Krieges eingeläutet. Unterdessen sollen neue US-Waffenlieferungen an der ukrainischen Grenze eingetroffen sein. Wie tickt Putin? Wie funktioniert das von ihm regierte Land? Mehr dazu erfahren Sie in COMPACT Spezial Feindbild Russland: Die NATO marschiertHier bestellen.

     Die russische Armee hat mit Angriffen auf einer Breite von über 480 Kilometern laut verschiedenen Medienberichten die zweite Phase ihrer Angriffe in der Ukraine gestartet. Schwere Explosionen werden aus der östlichen Region Donezk wie auch aus ostukrainischen Städten wie Charkiw, Mykolajiw, Saporischja, Kramatorsk und Slawjansk gemeldet. Der ukrainische Präsidentenberater Andrij Jermak erklärte, dass nun „die zweite Phase des Kriegs“ eingeläutet worden wäre.

    Lawrow: „Wichtiger Moment in dieser Operation“

    Serhij Hajdaj, der Gouverneur der Region Luhansk, erklärte auf seinem Facebook-Profil:

    „Es ist die Hölle. Die Offensive, von der wir seit Wochen sprechen, hat begonnen.“

    Laut russischen Angaben wurden in der vergangenen Nacht 1.260 Ziele in der Ukraine beschossen. Auch dies deutet darauf hin, dass die zweite russische Angriffswelle nun begonnen hat.

    Sergej Lawrow (links) und Frank-Walter Steinmeier / Bild: Zwez, MSC

    Auch der russische Außenminister Sergej Lawrow bestätigte mittlerweile, dass eine neue Phase des Krieges begonnen habe. Gegenüber dem Fernsehsender India Today äußerte er:

    „Ich bin sicher, das wird ein wichtiger Moment in dieser gesamten Spezial-Operation.“

    Sturm auf das Stahlwerk Asowstal

    Laut Eduard Bassurin, einem Vertreter der prorussischen Separatisten, sollen Spezialeinheiten der russischen Armee mittlerweile mit dem Sturm auf das riesige Stahlwerk Asowstal in der größtenteils schon von der russischen Armee eingenommenen Stadt Mariupol begonnen haben, wobei sie Unterstützung von Artillerie und Luftwaffe erhalten. Auf dem elf Quadratkilometer großen Gelände sollen sich noch 2.500 Kämpfer der ukrainischen Armee verschanzt halten., darunter auch Angehörige des Asow-Regiments. Außerdem sollen sich auch noch Zivilisten in dem Stahlwerk befinden.

    Die vollständige Einnahme von Mariupol wäre von großer symbolpolitischer Bedeutung. Die Nachrichtenagentur AP meldet unterdessen, dass neue US-Waffenlieferungen an der ukrainischen Grenze eingetroffen wären. Geliefert würden unter anderem großkalibrige Haubitzen, Artilleriemunition, Panzerfahrzeuge und Helikopter.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung. Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! Hier bestellen!

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“

    Vollständiger Inhalt:

    Feindbild Putin
    Ein Partner für Deutschland: Was Putin uns zu bieten hat
    Putin, der dünne Libertäre: Seine erfolgreiche Marktwirtschaft
    Wer zwang Hitler, Stalin anzugreifen? Putin als Geschichtsrevisionist
    Die Kutusow-Strategie: Putins Außenpolitik 2000 bis 2021
    Die Putin-Doktrin: Die offensive Wende Putins 2022
    Der schwulenfeindliche Putin. Echt? Zu den Jugendschutzgesetzen

    Kampf um die Ukraine
    Zwischen Ost und West: Geschichte der Ukraine bis 1914
    Stalins Hungerverbrechen: Das Trauma der Ukraine
    «Wir müssen auf diese Gefahr reagieren» Ungekürzt: Putins entscheidende Rede
    «Wir bekamen Befehl, auf beide Seiten zu schießen» Zum Maidan-Massaker im Februar 2014
    Souveränität der Bürger: K. A. Schachtschneider über die Krim-Frage
    Der gemeuchelte Frieden: Anfang und Ende des Minsker Abkommens

    Angriffspläne gegen Russland
    „Wir müssen Russland einkreisen“ Angloamerikanische Politik seit 1750
    «Häfen und Städte ausradieren» Die Atombombenpläne der USA
    Gebrochene Versprechen: Die NATO-Osterweiterung
    Eine Kette von Enttäuschungen: _ O-Ton W. Putin vom Dezember 2021
    Mit freundlicher Hilfe von George Soros: Die Farbenrevolutionen
    Stolperdraht und Würgeschlinge: So trainiert die NATO für den Krieg
    Spiel mit dem Feuer: Die Aufrüstung der Ukraine

    Moskaus neue Welt
    Geburtswehen einer neuen Weltordnung: Ostblock gegen Westblock
    «Nationale Souveränität ist keine heilige Kuh» Alexander Dugin zur Groß-raumpolitik
    Der gefährliche Freund: Tianxia – China als Welthegemon

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ hier bestellen.

    51 Kommentare

    1. Der ukraiinische Kommandeur im Stahlwerk hat die Welt aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, daß seine Mannen und Zivilisten freies Geleit in eine sichere Gegend erhalten.

      Noch irrealer kann man seine eigene Situation nun wahrlich nicht betrachten und mal sehen was die Russen von diesem Vorschlag halten, denn die sind die Entscheidungsträger und nicht die internationale Gemeinschaft und wenn er vernünftig wäre, dann würde er sich ergeben und sich dem Schicksal fügen, denn alles andere könnte das eigene Leben kosten, denn die Russen wollen weiter kommen und sich nicht mit Verlierern aufhalten und da gibt es auch keine Verhandlungen mehr, das bestimmt der Sieger und sonst niemand.

      Die ukrainische Regierung ist ein Unglück für das eigene Land und die sind verantwortlich für alles was dort geschieht und soviel Empathie für die eigene Bevölkerung können sie nicht besitzen, denn sonst würde man auf Verhandlungen setzen und die Russen nicht zur Weißglut bringen, wenn man alles vorausgegangene betrachtet, was zum Einmarsch geführt hat.

    2. @ weber

      An anderer Stelle haben Sie sich als bekennender Nazi geoutet. Aus Ihrer Verehrung für Adolf Hitler machen Sie auch keinen Hehl. Ihre Kommentare sind inhaltlich häufig so paradox, dass man sich fragt, ob Sie überhaupt noch irgendwas merken in Ihrer Blase.

      • Paradox sind meine Beiträge nur für diejenigen, die nur in Schablonen denken können. Wenn man mit dem Herzen sehen kann, lösen sich alle Paradoxa auf.
        Mehr noch. Alle Partei-Politik muss überwunden werden. Ein gesundes Volk muss in der Lage sein sich zu einen, auch wenn hier und da die Ansichten (noch) auseinander gehen.

      • alter weiser weißer Mann an

        Wenn das so ist wie sie schreiben, dann gilt dem Weber meine Hochachtung!

        Ich meine damit natürlich nicht die Blase ;-) in dieser leben sie offenkundig

      • Die Ukrainer Regimente verehren die Waffen SS und die Scholz Gang bekundet ihre Solidarität mit der Ukraine. Der EX Österreicher Arnold Schwarzenegger machte auch keinen Hehl für seine Verehrung für Adolf Hitler. Die Franzosen verehren bis heute Bonaparte, obwohl Napoleon Europa 15 Jahre zum Schlachtfeld machte, die Kirche enteignete und auch Neger hasste. Jesus ist schon über 2000 Jahre tot und wird heute noch abgöttisch verehrt, ebenso Stalin Lincoln Marx usw.

      • Volksprediger in braun ,Kamerad Weber ist heute abwesend, er bitte um Vergebung ,er muss den heutigen Führergeburtstag leiten …Torte abholen ,vom Sozialamt noch ein paar Cent erbbetteln für den Kranz nebst Blumen ….und die Rede halten vor den angetretenen Hunde und Katzen Reichsdivisionen ,die sich zum Chappyschmaus angesagt haben ….. Stalin hat abgesagt , muss die neueste Ukraineentwicklung sich ansehen …..

      • Fischer's Fritz an

        @Gaab
        mit Ihrer Einschätzung des National-Chauvinisten Weber liegen Sie sicherlich richtig.
        Im Gegensatz zu den herrschenden Mainstreammedien, gibt es hier zum Glück noch Meinungsfreiheit, was ich den Verantwortlichen des Compact-Magazin’s hoch anrechne. Die unvermeidlichen Spinner hier muß man eben ertragen.

    3. Reaktorkiller*in an

      Die deutsche Bundeswehr verfügt: 408 Panzer. Laut "Global Firepower Index" liegt Deutschland damit auf Platz 38.
      Davon sind allenfalls 50 % Einsatzfähig und durch Bündnispflicht NATO schon an der Ostfront.
      Dagegen verfügt die Ukraine über 4.100 Panzer und belegt damit Platz 8 laut "Global Firepower Index“.
      Wo sind die nur hin – vermutlich von den heldenhaften Panzersoldatinnen gut getarnt

      • Und nun wollen die Politiker ,das was noch vorhanden ist auf Langzeit behalten und den ukrainischen Vasallenstaat bessere Waffen schenken …. ,damit Amerika seine Freude hat und in das Kriegsgebiet aufmarschieren kann ,wenn Russland auch geschwächt ist …… Wie der D-Day die Ratten kommen erst aus dem Loch wenn man die Beute schon schön garniert auf dem Teller zu liegen hat …..

        • Durchdenker an

          Milliarden und noch eine der Ukraine schenken. Wo kommen die bloß her? Ach aus Deutschlands VERMÖGEN! SONDERVERMÖGEN hat die Ampel ihre NEUEN SCHULDEN genannt!! Haben wir nicht alle gelernt das VERMÖGEN KEIN GEBORGTES GELD ist sondern das Geld ist was man besitzt??
          Dann gehen wir sofort zu unserer Bank und lassen unsere Kreditschulden in VERMÖGEN umschreiben!! Mal sehen was die uns dann erklären!
          Wie schrieb Wilhelm Busch so schön?
          "Ist der Ruf erst ruiniert lebt sichs völlig ungeniert!!"
          Eine Ampel im Verkehr REGELT Diesen! Solange da helle "Kerzen" darin leuchten! Sonst herrscht Chaos auf den Straßen! Kann das in einem Ampel- Staat anders sein??

    4. Das Stahlwerk sieht ziemlich verrostet aus.
      Kein Wunder, denn die Investitionen erfolgten schließlich in den unterirdischen Teil.

    5. Spanischer Kreuzzug 1936-39 an

      Wenn Putin als Gegenwert für einige Tausend Tote und auf Jahre gestörte Geschäftsbeziehungen mit Milliardenverlusten nichts weiter nachhause bringt als einen Streifen von der Ost-Ukraine, werden die Russen ihm das übel nehmen. Aber seine deutschen Wasserträger werden ihn noch anhimmeln, wenn er schon in China im Exil lebt.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Mariupol ist gefallen,es haben sich nur noch ein paar Ukrainer in der Reichskanzlei auf der Toilette verschanzt.

      • Fischer's Fritz an

        @jeder…
        Hatte Putin einst nicht angekündigt, daß er die "Terroristen" notfalls sogar auf dem Scheißhaus erledigen wolle?

        • Fischers Fritze fischt in trüben Gewässern an

          Der Russe mach jetzt alles platt und dann ist vorbei mit dem Kriegsspielen. Du Angsthase hättest doch auch für die Ukraine kämpfen können, dann hätte diese Mafia Republik vielleicht noch eine halbe Stunde länger überlebt und eine Frau von der Laie hätte dich als Märtyrer gepriesen….Gekämpft für die Ukraine, Gefallen für die Freimaurer und die transatlantischen Kapitalisten.

    7. Der im sicheren Bunker hockende Z lensky fabuliert unvertrossen
      Wir werden siegen, unsere Betriebskampfgruppen werden in Bälde in Moskau an der Siegesparade teilnehmen, mit mir als Marschall an der Spitze

      • Putins Pudel an

        Putin: Aus sicherer Entfernung Bomben auf Menschen schmeißen lassen. Lustig, oder, ist ja nicht Dresden?

        • Ja ….aber kritisier zuerst historisch gesehen die Amerikaner ,die Guten ,die Friedensengel unter der Sonne …… die warfen A-Bomben in Japan über Zivilisten ab ……………. Wie dumm sind Menschen ,wenn sie sich für Amerika positionieren ! Aber der Westen braucht solche Blindlinge ,die haben schon die Marschiererstiefel an , die sind schon vorab überzeugt, dass die Politik der NATO die richtige ist …….

          Feiglinge , geosse Krieger die Ukraine Retter verstecken sich in zivilen Wohngebieten und ein Bundeswehr EX General findet das taktisch gut ,weil man so mit panzerbrechenden Waffen dichter an das zu vernichtende Objekt kommt …..

          ja Generale sind schon so eine Spezies ….von Zivilisten …..,die haben garantiert im Keller das NATO Hauptquartier kopiert und sitzen dort vor der Mattscheibe und Computer und kämpfen mit dem Joystick für die Ukraine mit ….. Jeder Schuss ein Russ…. Schützenverein befriedigt nicht …..

    8. Die Russen haben so große Angst, daß ihnen ihre erlogene Geschichte (des 2. WK) um die Ohren fliegt, daß sie jetzt Geschichtsunterricht ab der ersten Klasse eingeführt haben.

      Das erinnert an die unzähligen Holocaust-Museen, die weltweit an den unwahrscheinlichsten Orten wie Pilze aus dem Boden schießen.

      • Commandante an

        Angriff auf 480 Km Breite – mit kaum 200. 000 Mann . Ungefähr 1 Million wären erforderlich also sämtliche z.Z aktiven Streitkräfte Russlands. Ob Putin so auch nur seinen Trostpreis erringt, wird man sehen. Die Ukraine wird als selbständiger Staat also erhalten bleiben , und bis zur Sonnenblumenernte im Herbst ist es noch lange hin. Es gibt von daher also gar keinen Grund, warum es schon seit Wochen kein Öl im Supermarkt gibt. Man sollte mal in den Silos gewisser Großhändler nachschauen.

      • Putins Pudel an

        Der Geist ist längst aus der Flasche. Russen wissen, dass viele besser leben als sie selber. Putin kann die nur noch mit Angst unter Kontolle halten. Das wird ihm irgendwann um die Ohren fliegen, wie den Ewiggestriegen der Ostblock.

        • Ja leider Du hast recht …..Putins Pudel hat unter seinen Locken mehr Grips wie Du das Nick Herrchen …..

      • @ Weber

        (..) Das erinnert an die unzähligen Holocaust-Museen, die weltweit an den unwahrscheinlichsten Orten wie Pilze aus dem Boden schießen.(..)

        Ihre Weltanschauung finde ich widersprüchlich, denn die Holocaustgedenkrituale gehen nicht von Russland, sondern hauptsächlich von der anderen Seite des Atlantiks aus. Haben Sie schon einmal etwas von Organisationen oder Personen aus Moskau gehört, die Wiedergutmachung, Opferrente, etc. pp. einfordern? Net

        Und was den Geschichtsunterricht an russischen Schulen über den "Großen Vaterländischen Krieg" angeht, da muß man einfach darüber stehen, der "Große Vaterländische Krieg" ist aus Sicht eines Deutschen ein autobiographische Roman, nicht mehr und nicht weniger. Schauen Sie sich mal die offizielle BRD-Geschichtsschreibung an: ein Sammelsurium an Auslassungen und Ungereimtheiten über den WK II, da brauchen wir weißgott nicht über andere lästern.

        • Sieht man ja hier bei Kommentatoren ,was die bundesdeutschen Piepmatzanstalten für Tiefflieger geschaffen haben …,bei Weber ist das schon ein wenig Kombination mit der NEONAZI Akademie hinter dem Getränkestützpunkt ….. Nach dem dritten Billigbier ist SS Mann Weber geschult und haut frech xxxx Parolen raus ….. ,will aber drei Minuten später wieder ein deutsches Reich erschaffen ….nur er selbst möchte Reichspapagei werden ….. Nicht die Araber sind schlimme Gefährder ,das sind M;enschen wie Weber ,die ,wenn sie Braunlinge um sich rum haben grössenwahnsinnig werden …. mit Schaum vor dem Maul ….

      • Ich, Jahrgang 1950, Schulbesuch bis 1966. Ich wunderte mich damals, warum über die Zeit von 1933-1945 in meinem Geschichtsbuch nur ca. 5 Zeilen zu lesen waren. Und es war ja eigentlich genug Zeit , da etwas mehr zu berichten.
        Heute weiß ich genau, das die Märchenschreiber etwas mehr Zeit benötigten um dem Michel die "passende Geschichte" zu erzählen. Er sollte sich immer schuldig fühlen und somit nicht murren wenn er zahlen muss!

    9. Solche Männer hatte Deutschland mal:

      https://images.app.goo.gl/Hwb5tDvx3bWE8r257

      • Spanischer Kreuzzug 1936-39 an

        Mhm, ja, "unsere [ ? ] spirituelle Entwurzelung" hängt wohl damit zusammen, die die eingebildet "aufgeklärten" Menschen ausgesogene Arbeitssklaven im Dauerstreß sind, die GOTT nicht mehr fühlen. Wozu Gottlose fähig sind , hat man an den bolschewistischen Priestermördern gesehen. Auch Hitler & Co waren gottlos , aber sie machten wenigstens keine offizielle Politik daraus . Obwohl man im nachhinein erkennen muß, daß ihr Judenwahn ein versteckter Beginn des Glaubensabfalls war, der schließlich im Gerede vom "Juden Jesus" gipfelte. Weshalb ihr Werk nach eindrucksvollem Beginn schließlich doch scheiterte.

        • Und trotzdem hatten die gottlosen Priestermörder GOTT auf ihrer Seite, weil sie ja gesiegt haben?
          Nicht nur 1945, sondern auch q1953 in Korea, 1954 in China, und 1975 in Korea?

          Da frage ich mich doch, wo die Logik ist?

          Den Aufstieg der Muslime seit 600 n.Chr. und die damit verbundene Zwangs-Islamisierung der nicht Gottlosen oder deren Tod oder Versklavung betrachten wir vielleicht beim nächsten Mal.

      • Na und? Heute haben wir dafür Männer wie Antonia Hofreiterin – ein nichtbinäres Irgendwas … mit Eiern aus Kryptonit (weil so schön grün!)…

    10. Freichrist343 an

      Wenn Le Pen am Sonntag siegt, kann der Irrsinn beendet werden. Denn Le Pen sucht eine Verständigung mit Russland. Auch der Corona-Irrsinn kann dann endgültig beendet werden. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • Fischer's Fritz an

        @Freichrist343
        Wenn! Habe da so meine Zweifel, würde mich aber gerne irren.

      • Die Franzosen haben die Wahl zwischen entweder weiterhin Blutkrieg, Inflationselend und Meinungsterror oder künftig Frieden, freie Rede und Wohlstand. Die meisten Deutschen haben im vergangenen Herbst Antirussenrassismus, Krieg, Ausbeutung und Staatsmoralterror gewählt. Mögen die Franzosen klüger sein!

        Aber wer weiß: Wahlen sind fast nur noch ein Spektakel für naive Leute. Die Bürger wählen, was sie wollen, die Führer machen, was sie wollen.

      • Für solche Fälle hat die EU und auch Torte Macrone Spezialisten …… die Wahl wird spannend …. Wer hat an der Wahhlurne gedreht …….

    11. Idiotenwatch an

      "Soll begonnen haben"

      Ich dachte die Russen machen nur Picknick im Nachbarland. Und wenn doch rückt etwas näher zusammen, Putin schickt uns weitere Kriegsflüchtlinge, diesmal sogar echte.

      • Ok, Piepmeise, hier kommt der Kommentar:

        „Lassen Sie sich nicht verunsichern von dem weltweiten Geschrei, das jetzt beginnen wird, Es wird ein Tag kommen, an dem alle Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen und die Wahrheit erneut triumphieren wird.“ Dr. Joseph Goebbels, Berlin, 1. Mai 1945.

        • In Dir ist Braun , hinter Dir ist Braun du bist Unterhosenbraun Kamerad Weber ……..aber du wirst noch gebraucht beim Volkssturm wenn die Russen kommen ……. als Clown Doly …… Nach langem Anmarsch sollen die wenigstens was zu lachen haben ,wenn Kamerad Weber den sterbenden Schwan wie eine Primaballerina vom BRD Tanzensemble aufführt …….

          Weber ….deinen Eltern scheint entgangen zu sein , dass du im Hirn ein braunes UFO hast ….

    12. Kennedy über Hitler:

      “You can easily understand how that within a few years Hitler will emerge from the hatred that surrounds him now as one of the most significant figures who ever lived,” Kennedy wrote in his diary in 1945.

      “He had boundless ambition for his country which rendered him a menace to the peace of the world, but he had a mystery about him in the way he lived and in the manner of his death that will live and grow after him,” he added. “He had in him the stuff of which legends are made.”

      • Diese Unverschämtheit war auch einer der Gründe für seine von den Geldbußen organisierte Ermordung

      • Welcher von den vielen Kennedys hat es geschrieben? Ist das Tagebuch veröffentlicht?
        Wäre Adolf H. Mitte 1939 zugunsten eines würdigen Nachfolgers zurückgetreten, wäre er vermutlich "der größte Feldherr aller Zeiten" geworden, weil er bis dahin im Sinne von Sun Tzu (=Sunzi) ohne militärisches Kämpfen fast immer gesiegt hat.
        Hätte nicht auch Russland nichtmilitärische Kampfmöglichkeiten bezüglich der Nato-Expansion gehabt?

        • Den größten Fehler haben die Russen 1990 gemacht. Sie hätten nie den Rückzieher aus Berlin machen dürfen, denn Jeder der ein bisschen denken kann, weiß mit westlichen Staaten kann man nicht eine Vertragserfüllung erwarten. Man schaue sich im Westen nur die Millionen Rechtsverdreher an und dazu die Justiz. Alles eine große Schwindelei!

      • Legenden sind fürs gemeine Volk , für Führer zählen Tatsachen. A.H. war ein Mensch, kein Halbgott und schon gar kein Gott , allerdings für viele Gottlose ein Gottersatz ,zu dem sie sogar beteten.

        • Und wer hat ihn Deutschland wie eine Zecke in den Pelz gesetzt ….die Österreicher waren es …… ,aber Hitler wollte nicht ein Führer von Österreich werden ,er wollte kanzlern …er fühlte sich berufen dazu ,wie auch heute einige von sich heute sagen …ich kann kanzlern …..