Zitat des Tages: „Putin ist immer wieder auch gedemütigt worden, zum Beispiel von Barack Obama, der Russland zu einer Regionalmacht erklärt hat, oder in Sitzungen, wo er alleine am Tisch saß, weil alle anderen mit ihm nicht mehr sprechen wollten. Meine Absicht ist, zu sagen: Putin ist nicht von Anfang an gegen uns gewesen. Wir waren maßgeblich daran beteiligt, ihn auszuschließen.“ (Der Comedian Serdar Somuncu im Interview mit dem Tagesspiegel)

    „Heute genügt ein Blick auf die Landkarte, um zu sehen, wie die westlichen Staaten ihr Versprechen, die NATO nicht nach Osten auszudehnen, ,eingehaltenʽ haben. Sie haben uns einfach betrogen. Wir haben fünf Erweiterungswellen der NATO erlebt, eine nach der anderen.“ (O-Ton Wladimir Putin in COMPACT-Spezial Feindbild Russland: Die NATO marschiert)

    35 Kommentare

    1. Wilhelmine von Schlachtendorff an

      Interessant, was Somuncu da in ganz passablem Deutsch sagte.

    2. +60 Russki an

      Ggf. wäre es mir schon lieber, wenn Dland im Baltikum, in Rumänien und an der polnischen Ostgrenze verteidigt werden könnte statt zwischen Oder und Elbe. Andernseits ist D von Nato-Staaten eingekreist. Hat eben alles mehrere Seiten; es gibt da keine Lösungen mit dem Holzhammer wie :" Raus aus der Nato" . Schuld sind auch die Russen, sie hätten halt die Auflösung des Warschauer Paktes von der gleichzeitigen Auflösung der Nato abhängig machen sollen. Wenn`s dazu nicht mehr gereicht hat, ihr Pech.

    3. Auf den Punkt an

      Soweit richtig, aber der Herr ist Mainstream und damit ein potentielles U-Boot. So sind Reitschuster und Tichy bei einigen Themen auch sehr kritisch zu betrachten.

      • Ja, Tichy ist einer, den Martin Sellner einen Cuckservativen nennen würde. Oder David Berger einen "Liberalen". Genau das ist das Problem, daß es unter Rechten keine Rechtsrevolutionäre gibt, die das überkommene System abschaffen wollen, sondern nur einen Zustand von vor 30 Jahren wiederherstellen wollen, der zu der Zeit schon verfault war.
        Daß Liberale oder Mittige/Mittelmäßige einfach nur Lügner und Blender sind ist am Beispiel der FDP seit 1969 klar. Aber auch die CDU wollte schon Anfang der 80er Jahre weder die sozialistischen "Errungenschaften" seit 1969 rückabwickeln und auch die Ansätze, die Türken heimzuschicken, reichten über 1 Jahr nicht hinaus.
        Daß es der Säulenheilige der Unionschristen – und Separatist und Franzosenknecht von Weimar – Adenauer war, der die Fremdherrschaft nach Kräften förderte, nicht nur die amerikanische, sondern auch die türkische habe ich in jungen Jahren nicht erkannt, seit 2010 umso deutlicher.
        Björn Höcke brachte es (wie immer) auf den Punkt: Weniger Adenauer und mehr Bismarck wagen

        An den ganzen halbgaren Scheinkonservativen ist es in den letzten 50 und mehr Jahren immer wieder gescheitert.

        Und zu Nato-Reitschuster sage ich jetzt mal nichts. Pathologischer Putin-Hasser.

    4. Die Meinungen schweifen ins Uferlose ab. Es wird ausgelassen, hinzugedichtet oder gleich ganz erfunden. Ukraine und Rußland sollen das unter sich ausmachen und gut ists.

      • Thüringer an

        Vorankündigung gerade im Fernsehen, die Rede von Scholz
        in der diese Rat… weitere Hilfen für die Ukraine angekündigt
        hat. Er kann es einfach nicht sein lassen. Ich hasse diesen
        Menschen wie die Pest !!!
        Das wird man doch wohl noch schreiben dürfen ???

    5. Thüringer an

      Ich habe heute, anläßlich der Kapitulation der deutschen Wehrmacht einen
      Kommentar von einem niemals gewählten Dummkopf gehört, der den Russen
      die Schuld gibt das ach so schöne Haus, was in Europa gebaut werden sollte,
      durch Nichteinhaltung von Verträgen nicht möglich geworden sei, alle Verträge
      von Putin, ich glaube, der hielt mal eine ganz tolle Rede 2001 im deutschen
      Buntentag, gebrochen worden seien.
      Jetzt dürfte auch dem Dümmsten klar sein, was wir für Eliten ganz oben an der
      Spitze haben …
      Diese Person ist eine einzigartige Schande für diese BRD ! Kein deutscher Politiker
      von damals hätte so einen Rotz erzählt !

      • IM Bunten Tag wird nur das aufmerksam bombardiert mit Urwaldähnlicher Parteien Papageien Kultur, wenn die AfD aufmuckt , wenn die anderen ihre Reden freischwingend halten von der Affenschaukel, schläft ein grosser Teil der Gutmenschenabgeordneten ,oder sehen die Angebote bei Amazon auf dem Handy und klatschen dann mit ,wenn die wenigen Wachen das anstimmen …. Da wird stundenlang Blödsinn runtergeleiert und dem Pack , den Steuerklaven übertragen …..die Reaktion ….nur das spannende ansehen ,dann, den Rest der Liveübertragung nach einigen Untertassen Rednern dem TV Sanktionen erteilen – keine weitere Übertragung des Live Horrors …. Kostet schliesslich eine teure Stromrechnung für diesen Schwachfug aus dem Teil des Kasperledeutschlands … Das Westfernsehen hat sich nicht geändert …. Deutsches aus Ost und West ,aber jetzt umgekehrt … Die Heinzelmännchen Show der deutschen Wahrheitsmedien …wie war das doch gleich …Auf dem Zweiten sind wir blind …

      • Zu dem ungewählten Hohlkopf ist schon 2018 alles gesagt worden
        https://www.youtube.com/watch?v=H–w94XRcAg&t=1005s
        Und ja: In Usbeskistan wird der Präsident ähnlich "gewählt"

    6. Müllmann an

      Oh, neue Verstärkung für Team Putin. Wagenknecht, Schwarzer, Somuncu ,…das Bild der Patriotenallianz fügt sich.

      Übrigens albern, Staaten mit beleidigten Kindergartenleberwürsten gleichzusetzen. Auch die Russkis haben NULL Achtung vorm Ami und pflegen nicht den besten Umgang mit ihrem erklärten Todfeind. Nun ausgerechnet darüber jammern, dass der Ami nicht voll fett RESPEKT für den größten Weltenlenker aller Zeiten hat ist nur noch dümmlich. Und all dass rechtfertigt auch nicht, andere Völker zu überfallen. An Amerika direkt hat sich Putin sowieso nicht getraut, soll er doch zeigen was er wirklich kann.

      Und ja, mimimi, Amerika überfällt ja auch…, mimimi… Freispruch, weil es auch andere Bankräuber gibt.

      • Der Russen ist nicht der Todfeind der Amis. Nur weil die Amis den Russen als Todfeind betrachten, muss der Russe das auch so sehen, da er sonst nicht bestehen könnte. Unter Jelzin war der Ami dabei Russland zu filetieren und den Russen ging es in dieser Zeit wirklich nicht gut, was dem Ami vollkommen egal war. Erst Putin hatte das Blatt gewendet, doch wollte er zunächst das Russland nicht nur Mitglied der EU wird, sondern auch der NATO. Daraufhin haben die Amis Schnappatmung bekommen, da sie in ihrem Schwarz Weiß Denken immer einen Feind brauchen und der Russe ist ihr Lieblingsgegner, weil sie mit Russland gleichzeitig auch ganz Europa klein halten können und eine Rechtfertigung haben, das die EU sich von den USA vor den "bösen" Russen beschützen lassen muss. Außerdem wäre es für die USA der Untergang, wäre Russland ein EU Mitglied, daher muss das um jeden Preis verhindert werden, auch wenn es das Leben in der EU unmöglich macht, solange in den USA keine Bomben fallen, ist das für die Amis alles nur Politik. Nur wenn es an ihre eigene Haut geht, fangen sie an zu quieken.

      • In der Politik und dem Völkerrecht ist das "tu quoque" aber ein gültiges Argument. Ihr Vergleich mit dem Strafrecht sticht daher nicht.

    7. Andor, der Zyniker an

      @ Alex
      Wieso müssen Behauptungen überprüft werden können?
      Ist doch in der heutigen Medienlandschaft nicht mehr üblich.

    8. Putin ist immer wieder auch gedemütigt worden, zum Beispiel von Barack Obama, der Russland zu einer Regionalmacht erklärt hat, oder in Sitzungen, wo er alleine am Tisch saß, weil alle anderen mit ihm nicht mehr sprechen wollten. Meine Absicht ist, zu sagen: Putin ist nicht von Anfang an gegen uns gewesen. Wir waren maßgeblich daran beteiligt, ihn auszuschließen.“ (Der Comedian Serdar Somuncu im Interview mit dem Tagesspiegel)

      Mir kommen gleich die Tränen!

      Na dann hat Putin ja jetzt das Recht die Welt nuklear zu vernichten!

      • Thüringer an

        Na dann hat Putin ja jetzt das Recht die Welt nuklear zu vernichten!
        —————————————————————————————
        Ja, das hat er !!!
        Ich fasse es nicht, Sie sind reif für die Klapse in Ihrer Russenphobie !
        Ich fragte Sie mal ob Ihnen oder Ihrer Familie mal etwas Schlimmes
        angetan hatte, keine Antwort, war ja klar …
        Meine Familie hat sehr schlimme Erfahrungen mit Russen machen
        müssen, aber irgendwann muß auch mal Schluß sein ! Wäre es Ihnen
        lieber gewesen irgendeine Frau aus Ihrer Familie wäre, so wie es meiner
        16 jährigen Tante, nie kennengelernt, von Russen in Königsberg zu Tode
        gevögelt worden, von einem Ami zu Tode … ach, Sie sind … verstehen
        gar nichts und mit solchen Leuten wie Ihnen segeln wir in einen erneuten
        Krieg aber dann sollten sich solche Leute wie Sie vor solchen wie mir
        sehr sehr in Acht nehmen !!!

        • Marques del Puerto an

          @ mein lieber Thüringer,
          dass stimmt, da gab es auf beiden Seiten schlimme Sachen. Die kann man sicher nie vergessen , aber man sollte versuchen niemals wieder Krieg zu provozieren .Als Onkel Addi, die Russen als Untermenschen bezeichnete , war das für einige sowas wie ein Freibrief. Was in Westeuropa absolutes Tabu war, war im Ostfeldzug kein Thema mehr und irgendwie machbar.
          Allerdings gab es in der Wehrmacht viele anständige Unteroffiziere und Offiziere die sich korrekt verhalten haben.
          Solche Vergehen wurden teilweise sogar mit sofortiger Hinrichtung bestraft was der Führer nie was erfahren hat.
          Einige dienten sogar schon zu Kaiserzeiten und erinnerten sich an gewisse Prinzipien und Regeln.
          Mein Großonkel war ein junger Leutnant, damals 22 Jahre erst alt. Er studierte in Weimar Kunst und Geschichte als er 1941 unfreiwillig eingezogen wurde.
          Er machte schnell bei der Wehrmacht Karriere ohne dafür sich schwer begeistern zu können.
          Einen Panzer abgeschossen mit Inhalt, reichte aus damit er Leutnant wurde. Er sagte mir mal vor vielen Jahren, der Russlandfeldzug war anders, irgendwie glaubte niemand so richtig daran das wir die Russen besiegen können. Natürlich wurde immer Druck gemacht und die Soldaten angefeuert, aber insgeheim wusste jeder, dass ist der blanke Wahnsinn .
          Zu Hause lief die Propaganda und hier lagen wir und starben an der Kugel oder Erfrierung.
          Von Sommer 1944 bis 1949 war mein Großonkel in Gefangenschaft in einem Lager in Sibirien.

        • Marques del Puerto an

          Er sagte wörtlich, die armen Schweine vor dem Zaun waren noch ärmer dran als wir hinter dem Zaun. Wir teilten uns mit Russischen Soldaten, altes schimmliges Brot oder 1 x die Woche Wassersuppe.
          Manchmal kamen Mütterchen vorbei und zeigten uns Bilder von ihren Söhnen, ob wir Deutsche sie kennen ? Wo waren sie abgeblieben, sie schmissen uns Rüben und Kartoffeln über den Zaun, auch Brot. Wir teilten das mit unseren Aufpassern, weil die auch nichts hatten ausser ihn bischen Leben und Hoffnung.
          Die Wahrheit ist, Krieg ist einfach nur Scheisse und dummerweise schlittern wir gerade in den nächsten rein.
          Ich für meinen Teil und meine Männer die jetzt alle zwischen 50+ bis 67 sind , werden für diesen Wahnsinn nicht mehr durch den brennenden Reifen springen.
          Mein letzter Befehl war, schützt Euch und das Überleben der Familie. Ich werde auf keinen Fall für diese Ratten in Berlin und iihrer Chefetage in der USA am Ende des Tages Berichte schreiben , warum der und der nicht mehr nach Hause kommt.

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • L.Bagusch an

          Sehr guter Konter Thüringer !
          Mir geht da auch die Galle hoch wenn ich solch blindwütigen und verlogenen Schmonsen lese, aber auf solche dummen und unüberlegten Kommentare antworte ich erst gar nicht.
          Und dann pöbeln solche Blendgranaten auch noch über Compact rum obwohl deren unsinnigen Meinungen hier dennoch veröffentlich werden.
          Das ist komplett Paradox !
          ;-)

        • "Weber" muß der Generation angehören, denen man in Kindheit und Jugend den "bösen Russen" als Inkarnation des Bösen, als quasi metaphysische Bedrohung, als "empire of evil" ständig vorgehalten hat. Wie man beobachten kann, leben diese Ängste unter dem Eindruck der gegenwärtigen Ereignisse wieder auf.
          Uns in der DDR hat man zwar den "Sowjetmenschen" (das Wort Russe galt als abschätzig und veraltet) als neuen Übermenschen präsentiert, was zwar genauso verlogen war, aber weniger Schaden angerichtet hat, denn die Vermittlung von Grundkenntnissen der russischen Sprache und ein gewisser, wenn auch ideologisch – marxistisch verbrämter, Einblick in die großartige russische Kultur haben gewiß niemanden traumatisiert.

      • Nachdenken an

        Was erzählst Du hier eigentlich für eine Scheiße? Der Präsident von Russland will von Dir gar nichts! Der Präsident von Russland war gegen die Gründung der Republiken im Donbass. Es sollte eine ukrainische Lösung her! Frau Merkel und Herr Macron mit Putin verhandelten erst Minsk I dann Minsk II. Wer seinen Hintern nicht bewegte war Herr Selenskyj! Herr Selenskyj bandelt mit den Faschisten aus dem Asow-Batallion! Plötzlich gab es ein Rassengesetz gegen die russische Bevölkerung! Ja, sind wir in Südafrika! Welche deutsche Schande, so einen zu unterstützen Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=yy1qCHnJs_c! Höre Dir endlich in deinen Verblendung die Reden von Clare Daly aus dem Europäischen Parlament an (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=U4eSud8vGfU und https://www.youtube.com/watch?v=akvnQXsxgd8! Sie ist unsere Präsidentin für friedliche Europa-Politik!

    9. Oh Deutschland wie tief bist du kulturell und geistig gesunken an

      Böhmermann und co …..nicht einmal am Muttertag bleiben wir Deutsche von diesen internationalen Hackfressen verschont.

      • jeder hasst die Antifa an

        Muttertag wird sowieso bald abgeschafft von den Grünen Weltverbesserern das heißt dann Elternteil 1 und 2 Gendergerecht Diverse

    10. Ausgrenzen ist ein psychischer Dolch, eine Mordwaffe. In kleineren Einheiten (Betrieben, Familien) wirkt Ausgrenzen für die vereinzelten Opfer krank machend bis tödlich. In großen Einheiten (z.B. Staaten) besteht oft die Möglichkeit, dass sich die vielen Opfer solidarisieren und in den Befreiungskampf wechseln.

    11. Bodhisatta 969 an

      Der linksextreme Böhmermann Türke Somuncu wird nach dieser Aussage bald selbst die Früchte seiner Arbeit zu spüren bekommen.

    12. Theodor Stahlberg an

      Alles liegt klar auf der Hand: Putins Bundestagsrede Anfang der 2000’er, die Rede auf der Münchener Sicherheitskonferenz – der Westen war immer der Meinung und hat auch danach gehandelt, dass Russland keinen ebenbürtigen Platz in der westlichen ("internationalen") Staatengemeinschaft verdient hat – ungeachtet aller ausgestreckten Hände – erst von Gorbi ("gemeinsames europäisches Haus"), dann von Jelzin, zuletzt von Putin ("Von Lissabon bis Wladiwostok"). Der jetzige Krieg ist nur ein Ausdruck der Tatsache, das RU nicht mehr weiter zurückweichen konnte und die laufenden NATO-Aufmarschaktivitäten stoppen musste. Und NEIN, natürlich geht es hier nicht um die Ukraine. Ganz gleich wie die akute Auseinandersetzung ausgeht, wer in ihr gewinnt, es wird danach weitergehen, weil Putins Ansage ("zurück auf 1997") wiederum niemand vorhat zu beachten oder zu erfüllen. Rätselhaft ist dabei etwas ganz anderes: Wenn die USA die EU/NATO als Verbündeten gegen Russland so sehr benötigen, warum zwingen sie alle diese Verbündeten jetzt, über die Anti-Russland-Sanktionen ökonomischen Selbstmord zu begehen?

      • Theodor Stahlberg an

        (Fortsetzung) Kohle-, Öl- und Gas-Embargo – alles was sukzessive kommen soll – das kann der Gesamtkontinent als Wirtschaftsstandort keineswegs überleben. Was Brüssel gegenwärtig von Woche zu Woche beschließt, sind vor allem Sanktionen zur Selbstentleibung der eigenen Mitgliedsländer. Ein einziges Paket an russischen Gegensanktionen, und der Laden ist insgesamt erledigt: Kohlenwasserstoffe, Titan, Nickel, Uranerz, Eisenerz, Nichteisenmetalle, Getreide, Holz, andere Agrarrohstoffe, seltene Erden, Neon, Finanzsanktionen gegen unzuverlässige Investoren etc.pp. – wenn Putin genauso zurückschlägt, wie die Eurokraten versuchen, Russland zu treffen, dann gehen hier buchstäblich die Lichter aus.

    13. Kaffee am muttertag an

      Die Abläufe zb mit dem werten Barack Obama haben stattgefunden.. Stimmt…
      Aber sollte ein selbstbewusster Präsident eines in der Weltpolitik relativ wichtigen Landes nicht so stark sein darüber zu stehen ?!?! Mal nachdenken…

      • @ Kaffee am muttertag. Ihre Aussage ist nicht richtig. Putin hat ja "darueber gestanden" wie die nachfolgenden Verhandlungen und Treffen zeigten. "Darueber stehen" kann man auch mit "Der Kluegere gibt nach" interpretieren. Der Kluegere gibt aber so lange nach bis der Dumme regiert. Das haben die Bundesrepublikaner nun in natura aber Putin hat da einen Riegel vorgeschoben. Nach etlichen Demuetigungen…Mal nachdenken…

      • Putin ist ein Mensch …den können keine Halbintelligenzler beleidigen ….. die westliche Sippe ,die das paktiziert ist eine Gemeinschaft des betreuten Hilfschuldenkens …. einer muss dem anderen zeigen wie die Schnürsenkel gebunden werden …. Ach ja …in der EU gibt es eine Fachkommissionen ,die immer noch nicht dem Wachstum der Banane auf die Spur gekommen sind und auch den Gurken nicht …. Denen wächst schon ein Rapunzelbart ,aber hartnäckig versuchen sie die Bananen und Gurken zu zähmen …kann doch nicht angehen ,dass die auch aus der Reihe tanzen ,und wachsen nicht EU Konform ….
        Ob man da auch Natursanktionen erlassen kann …. Sonne weg ,Regen weg …. Gewächshäuser vereint mit NATO Raketen plattmachen ….

        Im Bummi Kindergarten haben die Kinder mehr Grips als all diese Show Time Politiker …. deren Leben durch Verdummung der Völker richtig schön abläuft ….

      • Alter weißer Mann an

        Der ist kein werter Obama
        Das ist ein pigmentierter Kriegstreiber

    14. friedenseiche an

      obama hat sich selbst gedemütigt

      seine schwuchtelige art zum rednerpult zu stolzieren ist doch jedem aufgefallen ?

      der obama ist völlig gaga, das kaschiert er auch nur bei doooooofen die nichts kapieren können selbst wenn sie wollten, was man daran erkennt dass sie ständig anders reden als vor tagen wochen monaten jahren
      und dann behaupten man selbst sein ballaballa

      die mehrheit der menschheit im westen ist völlig ballaballa
      wenn ich sehe dass merkel söder spahn lauterbach pharmazie mich völlig verarschen mit masketragen zb
      dann muss ich doch wenn ich noch eine gehirnzelle habe mich konträr dazu verhalten ? !

      putin merkel bush gorbatschow melnik makron
      keiner von den millionen machtmenschen hat ein herz für mich für uns
      sollen sie alle ihr spiel spielen aber nur untereinander
      wenn die weg sind herrscht wieder ne ganze weile frieden
      vorausgesetzt jeder geht wieder in seine heimat

      • Schön gedacht ….aber die faulen Früchte dieser Politik wachsen jedes Jahr nach und sind zu faul vom Baum zu fallen ,wenn der Zeitpunkt fällig ist ….

        Wenn ich den Arbeitersozialdemokraten Scholz sehe , fällt mir nur noch ein …… der ist gar nicht der Kanzlerhäuptling , der ist nur der Tippi Schamane am warmen Feuer der mit Büffellende aus Amerika gespeist wird …. ….
        Da hatte Merkel mehr Grips in der FDJ Waffel gehabt , bei der wäre soetwas schon vorher als Störrung des Gripscomputer diagnostiziert und erkannt worden und mit einem frontalen System Reset Basta beendet …. Egal ,letztendlich war die auch nur eine Aufgezwungene aus dem BRD Wachsfigurenkabinett …. In der BRD GMBH (Gesellschaft mit beschränkten Häuptlingen ) gibt es nichts fremdes aus der Geschichte der Menschheitsentwicklung …, der oftmals diekt im 30 jährigen Krieg stehenbleibt ,der Zeit der Söldner ,Raubritter und falschen Prediger ….

    15. Hmm, bei Tagesspiegel selber ist nichts davon zu finden.. Haben Sie ein Link dazu oder weitere Informationen, wo wir die Aussage überprüfen können? Oder wurde das Interview schon als medienkritisch "gelöscht"..