In Berlin geht der Protest gegen die Corona-Politik weiter. Nun demonstrierten Pfleger und Feuerwehrleute vor dem Reichstag und wichtigen Gesundheitsbehörden. Das Motto: „Gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht und für Aufklärung der Impfschäden“.

    Im Rahmen der von dem Bündnis Wir sind Viele organisierten Woche der Demokratie demonstrierten am Mittwoch circa 1.000 Menschen gegen den Impfzwang für die Pflege. Mit dabei einige Ärzte, viel Gesundheitspersonal und eine Abteilung der Feuerwehr.

    Der Zug lief unter anderem an der Berliner Charité und am Gesundheitsministerium vorbei, wo jeweils kurze Reden von kritischen Medizinern gehalten wurden. Die durch ein Wut-Video bekannt gewordene Schwester Samira aus München verurteilte die Diskriminierung Ungeimpfter scharf.

    Am Start- und Sammelpunkt vor dem Reichstag waren unzählige Steckbriefe von Impfopfern angebracht. Darunter auch ein wenige Monate alter Säugling.

    Sehen Sie dazu unsere Reportage mit exklusive Eindrücken in dem Video ganz oben auf dieser Seite.

    Munition für den Widerstand: Diesen Impfstreik-Aufkleber sieht man derzeit wieder häufig bei den Protesten in Berlin. 20 Stück nur 3 Euro! Hier bestellen.

    Weitere Aufkleber finden Sie hier.

    Und noch besser: Dieses Motiv sowie weitere gibt es auch als Plakat. Decken Sie sich jetzt schon für den heißen Demo-Herbst ein, damit Sie gut ausgestattet sind, wenn die Proteste wieder zunehmen. 2 Stück nur 3 Euro! Hier bestellen.

    Alle Plakate – zum Beispiel mit den Motiven „Impf-Diktatur“, „Kein Bock auf Baerbock“ oder „Keine Stimme den Grünen“ – finden Sie hier.

     

    27 Kommentare

      • jeder hasst die Antifa an

        Da machen sie es den Freitagsschulschwänzern,der Antifa und den Schwuchtelparadenteilnenmern nach,die haben noch mehr Zeit für ihren Schwachsinn den die werden ohne Arbeiten zu müssen vom Steuerzahler ernährt.

    1. Amerika First an

      Dass Ungeimpfte "Aufklärung der Impfschäden" fordern macht denklogisch eher wenig Sinn. Für freiwillig Geimpfte natürlich noch viel viel weniger, haben für dieses Risiko unterschrieben.

      COMPACT: Wir haben gehört, dass sich auch nicht betroffene Frauen und sogar Männer seinerzeit für die Aufklärung in Sachen Conterganschäden eingesetzt haben. Ergibt denklogisch schon Sinn, denn sowas ist in öffentlichem Interesse. Es ist ständig das gleiche (schwache!) Argument, das Sie bringen.

      • Amerika First an

        Aus meinem Blickwinke Äppel und Birnen, ich erkläre warum:

        Einschlafhilfe Contergan vs Coronaschutzimpfung.
        Gemeinsamkeit: Contergangeschädigte (schwangere frauen die sich Schlaftabletten einwarfen schädigten ihre Kinder), denen kann man bestenfalls Dummheit zugestehen. Klingt hartherzig und fiese, aber kindsgefährdende Säufermütter werden hier sicherlich auch nicht gelobt.
        Geimpfte mit Urvertrauen in die Pharmaindustrie hingegen wurden über mögliche Risiken aufgeklärt, jeder Einzelne hat dafür unterschrieben!!! Nicht wenige davon nötigten/nötigen Ungeimpfte.

        Abgesehen davon seh ich keinen mißgebildeten Impfkinder, von daher schon unlauterer Vergleich.

        COMPACT: Falsch, ein treffender Vergleich, der erklärt, was Sie offenbar nicht begreifen: Man muss nicht selbst betroffen sein, um für oder gegen etwas zu demonstrieren. Wenn Sie sich gegen Altersarmut wenden, können Sie auch wohlhabend und jung sein. Und was Impfschäden (ein Schaden muss nicht immer eine Missbildung sein!) bei jungen Menschen anbelangt: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe von COMPACT-Magazin, da gibt es einen aktuellen Report darüber. Diskussion zu diesem Punkt beendet.

        • Amerika First an

          Danke für die Erklärung. Dass man sich ohne direkt betroffen zu sein auch fremd-engagieren kann wusste ich nicht. Ich kann’s demnächst ja mal gegen Kriegstreiber Putin versuchen.

          (ich bin mir relativ sicher, dass ihr mich absichtlich falsch interpretiert. was wirft mir das hohe gericht eigentlich vor? ich bin gegen putins kriegstreiberei und ich bin der einzige impfpflichtgegner hier der sich keinen aluhut aufsetzt. ich verstehe sogar die intension, die verzweiflung der angsterfüllten, nämlich, dass um so mehr menschen wach werden mehr gegenlamette sein wird. wir haben nur völlig verschiedene methodische ansätze zur problemlösung. panikmache vs besonnenheit)

          COMPACT: Haben wir heute einen Kasper gefrühstückt?

      • Alter weißer Mann an

        Warum antwortet ihr diesen Clown?

        COMPACT: Weil sich sonst (außer Marco M.) kaum einer mal A R G U M E N T A T I V mit seinen Standpunkten auseinandersetzt. Besser, als ihn einfach nur anzupöbeln, oder?

        • Amerika First an

          Ich bin der einzige hier der rein sachlich gegen die Impfpflicht argumentiert:

    2. "Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht"
      Hätte nie gedacht das wir in Deutschland so tief wie heute fallen…..nie.

      • Friedenseiche an

        Warte ab wie tief die BRD sinkt wenn die Bundeswehr die Aufstände niederschlägt die kommen werden

    3. Hier werden die Grünen oft kritisiert – zurecht. Aber sie sind die ehrlichste Partei und sagen offen, was sie Vorhaben.
      Der Rest des Einheitsparteien-Blocks hingegen, gibt sich teils konservativ und patriotisch und ist das genaue Gegenteil davon.
      Deswegen: Weg mit der GESAMTEN BRD Elite in Politik, Medien, Kirchen, Behörden. Bei der Gelegenheit auch nicht die roten DDR Socken vergessen, mit denen nie abgerechnet wurde!

      • Keine Distanzierung mehr von volkstreuen Deutschen untereinander.
        Von der AfD über Pegida bis zum III. Weg muss eine Einheit entstehen. Die meisten Normalos sind nicht kaputt, sondern sind ignorant und pennen einfach. Die werden aufwachen. KEINE politische Korrektheit mehr, die ist das Grundübel.

        • Putinversteher an

          Was soll das jetzt ? Redet er Kohabitation mit Linken das Wort ? Geistige Auseinandersetzung darum was wirklich volkstreu ist, zu unbequem ? Erst muß mal feststehen, wer Freund, wer Feind ist , alles andere kann erst danach kommen.

    4. Wolfgang Eggert an

      Breaking News (BrechreizNachricht) für alle Corona-Spaziergänger: Arne Schmitt, "der Mann am Klavier" steht vor Gericht – der erfolgreich kriminalisierte "Flügel" wurde gleich mit kassiert, befindet sich bereits hinter schwedischen Gardinen, vermutlich Fluchtgefahr, ob auch Höcke "sitzt" wird nicht gesagt. Jetzt auf Youtube, morgen gesperrt, Titel "Arne Schmitt über Strafverfahren vor Landgericht in Berlin am 23 08 22"

    5. Zwangsspritzen in der Staatspsychiatrie und aufgedrängte MRNA-Spritzen sind allem Anschein nach Hinrichtungsinstrumente eines Staates, der sich BRD nennt. Für Pfleger, Ärzte und die neue Gewerkschaft "Zentrum Gesundheit & Soziales" gibt es also mindestens zwei Dauerskandale mit oft tödlicher Folge, gegen die sie etwas unternehmen können.

      Amtlicherseits wird weitere Verzweiflung produziert, um Selbstmorde zu provozieren, z.B. mittels Inflation und im Ahrtal mit verweigerter Hilfe, die seitens der "Bundeswehr" und der "Technischen Hilfswerke" was Schutträumung und handwerkliche Hilfe angeht, leicht möglich wäre.

    6. Neue „Fachkräfte“ braucht das Land, weil die eigenen Geimpften alle Corona bekommen!?

      Man packt das alles gar nicht mehr, zieht man Vergleiche zur Politik der letzten 18 Jahre. Da waren, der Cum Ex Skandal, der Telekom Aktien Beschiss, der Flughafenbau, Wirecard Skandal und Maskendeals, Milliarden für unnütze Impfstoffe, die verteuerbaren Energien und und und…….und nichts hat Konsequenzen für die Entscheidungsträger!
      Es geht aber weiter wie gehabt und man muss sich schon die Frage stellen, dienen solche politischen „Fehlentscheidungen“ gar nur zum Zweck der Geldbeschaffung?
      So muss es wohl sein, denn anders geben sie keinen Sinn.

    7. Auf die Straße gehen ?

      Nein, darüber lacht das Zwangssystem
      Was allein hilft – ist eine völlige Arbeitsverweigerung, oder auch eine lange Krankschreibung

    8. Wolfgang Eggert an

      Lauterbach (Bayer) und Buschmann (FDP) haben sich auf ein neues Infektionsschutzgesetz geeinigt, betroffen sind davon neben Ungeimpften mindestens 51,5 Millionen Geboosterte. Sie benötigen laut einer schrittweise klar werdenden Planung nun ZWEI WEITERE Impfungen, um von Oktober bis April ohne Maske und Test am öffentlichen Leben in Restaurants, Bars, Kultur- und Freizeitbereichen teilnehmen zu dürfen. Die Impfkritiker wird das nicht verwundern oder umwerfen, die Spritzfrommen dagegen – von denen es bereits etliche umgeworfen HAT – dürfte es den Schaum vor den Mund treiben. Mein Mitgefühl haben die angepassten Untertanen keineswegs – sie haben´s einfach verdient.

      • Keine Sorge, es gibt bereits massenhafte Kritik aus den Reihen der "Systemtreuen":

        "Sorge kritisiert, dass Dreifach-Geimpfte „faktisch noch zu einer Viert- oder gar Fünftimpfung gedrängt“ würden. Und äußert eine brisante Vermutung. Sorge zur Bild: „Man könnte fast vermuten, dies soll Karl Lauterbach dabei helfen, seine übervollen Impfstofflager zu leeren.“

        "Andreas Gassen, Chef der Kassenärzte, sagte dazu: „Menschen über derartige Regularien ohne wissenschaftliche Grundlage quasi zu immer neuen Boosterimpfungen zu zwingen, wäre unärztlich.“"

        https://www.berliner-zeitung.de/news/ab-oktober-dreifach-geimpfte-sollen-wie-ungeimpfte-behandelt-werden-infektionsschutzgesetz-karl-lauterbach-marco-buschmann-geboostert-corona–li.253589

    9. Man hätte in diesem Berufsfeld ausnahmsweise die weibliche Form Pflegerinnen wählen können.

    10. Cara al Sol an

      Ach was, d i e Pfleger. Ein kleiner Teil der Pfleger. Soll sich einen anderen Beruf suchen.

      • Da hoffe ich nur für Sie, dass Sie nicht mal Pflege brauchen. Völlig deplatziert Ihr Statement.

        • Amerika First an

          Wenn er Pflege braucht kiegt er die ja nur von Geimpften, denn die Ungeimpften sind mit Demos beschäftigt.

        • Putinversteher an

          Wenn ICH mal Pflege brauche , möchte in von mental Intakten gepflegt werden , nicht von Spinnern , die absurde Verschwörungsnarrative fressen.

        • Amerika First an

          @Putinversteher

          Die Chance auf einen Impfschaden ist leider kein Verschwörungsnarrativ, nur die maßlose Übertreibung.
          Auch wenn die Cance auf einen Impfschaden 1:1.000.000 ist, es bleibt Russisch Roulette (ja ich weiß, auch die Nichtimpfung mag Gefahren bergen).
          Das Thema sollte sowieso erschöpfend geklärt sein, da Covid-Impfung keinerlei Fremdschutz macht, jeder denklogisch nur eigenverantwortlich handeln kann. Siehe Paradebeispiel Karl Lauterbach.