Polizei und Antifa gegen das Volk: Die Woche COMPACT (Video)

15

Die Protestbewegung für den Erhalt der Grundrechte könnte an diesem Wochenende in eine entscheidende Phase eintreten: Weicht der Staat vor den Bürgern zurück, oder setzt die Macht auf Gewalt? Die Antwort erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche Compact. Das sind unsere Themen:

Konfrontation – Antifa gegen Hygienedemos
Vertuscht – Was in Nürnberg wirklich geschah
Zweifel – Wie sicher ist der Corona-Test?

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

Rechtsradikale, Aluhutträger oder auch schlicht Covidioten. Angesichts der wachsenden Protestbewegung gegen den Ausnahmezustand reagieren Politik und etablierte Medien zunehmend aggressiv. Auch die Antifa ist mittlerweile aus der Quarantäne erwacht und hat die Verteidiger der Grundrechte zum neuen Feindbild auserkoren. Für dieses Wochenende drohten die staatsnahen Linksradikalen nun mit Aufmärschen im unmittelbaren Umfeld der Berliner Hygienedemos. War eine Konfrontation vorprogrammiert?

In Nürnberg hätten sich jene versammelt, die „die Pandemie für ihre Zwecke missbrauchen“ und „die Demokratie bekämpfen wollen“. So bezeichnete jedenfalls der Oberbürgermeister der fränkischen Großstadt, Marcus König, die Corona-Demonstration von etwa 1.000 Bürgern vor einer Woche. Doch stimmt das wirklich? Nach unserem Aufruf vom Mittwoch erreichten uns diverse Videos, die von Teilnehmern der Demonstration unter dem Motto „Für Freiheit, Grundrechte und für Medizin ohne Zwangsmaßnahmen“ in Nürnberg erstellt wurden. Deutlich zu sehen ist dabei eine friedliche Kundgebung. Auch die behördlich vorgeschriebenen Abstände halten die Teilnehmer im wesentlichen ein.
Ohne erkennbaren Grund nimmt die Polizei, wie hier zu sehen, einen Teilnehmer fest. Es könnte sich dabei um den Veranstalter gehandelt haben.

Als Reaktion solidarisieren sich weitere Demonstranten und drängen die Polizei vom Platz. Dabei kommt es zu keinerlei Gewalt. Diese Aufnahmen zeigen eine zweite Kundgebung, die unmittelbar im Anschluss in Nürnberg stattgefunden hat.

Das Unternehmer-nahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) fordert, Rentner stärker für die Bewältigung der Corona-Lasten zu belasten. „Ich plädiere für eine maßvolle Reduktion der Rentenerhöhung und ein Nachholen der ausgelassenen Anpassung im nächsten Sommer, wenn eine Nullrunde droht“, sagte Jochen Pimpertz, Leiter des Bereichs Öffentliche Finanzen beim Institut, der Rheinischen Post. Zum 1. Juli 2020 soll die Rente im Westen bislang um 3,45 Prozent, im Ost um 4,2 Prozent steigen.

Das wegen der Corona-Krise weitgehend unterbrochene US-Manöver „Defender Europe“ soll im Juni fortgesetzt werden. Dies kündigte der Pressedienst der US-Streitkräfte in Europa an. Demnach werden 6.000 amerikanische und polnische Soldaten ab 5. Juni die bereits für Mai geplante Übung „Allied Spirit“ durchführen. Weitere Übungen sollen in den kommenden Monaten nachgeholt werden. Nach den ursprünglichen Planungen wäre „Defender Europe“ im Juni abgeschlossen worden. Die US-Armee betonte, dass trotz der Auswirkungen diverser Corona-Maßnahmen auf das Manöver viele der geplanten Bereitschaftsziele erreicht worden seien.

Unterdessen hat er Brandenburger Landtag einen Antrag der AfD zur Aufhebung des Lockdown abgelehnt. In der Debatte warf die rot-schwarz-grüne Koalition der Oppositionsführerin einen Schulterschluss mit Links- und Rechtsradikalen sowie Verschwörungstheoretikern vor.

Die Bundesregierung plant trotz wachsender Kritik keine Verbesserungen für Eltern, die wegen des eingeschränkten Betriebs in Kitas und Schulen nicht arbeiten gehen können und auf Lohnersatzleistungen angewiesen sind. „Angesichts der verstärkt öffnenden Schulen und Kindergärten wird es nach heutigem Stand keine Verlängerung der Regelung geben“, so eine Sprecherin des Bundesarbeitsministeriums der Neuen Osnabrücker Zeitung. Nach der speziell auf Eltern zielenden Regelung des Infektionsschutzgesetzes zur Lohnfortzahlung in der Corona-Krise besteht – bis zu einer Grenze von 2016 Euro im Monat – für sechs Wochen Anspruch auf 67 Prozent des entgangenen Nettoeinkommens.

16.294 Menschen waren am Freitag in Deutschland offiziell mit Corona infiziert. Die Zahl der tatsächlich Erkrankten, also Patienten mit Symptomen, ist dabei deutlich kleiner, wird jedoch vom Robert Koch Institut nicht gesondert bekannt gegeben. Grundlage dieser Zahlen ist der PCR-Test, der im Januar von der Berliner Charité entwickelt wurde. Marcus Motschmann ist Chefarzt in Sachsen-Anhalt. Compact-TV wollte wissen, was er von der Testmethode hält.

Über den Autor

COMPACT-TV

15 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    „Monika Lazar ist stets über die Landesliste Sachsen in den Bundestag eingezogen“ vom Volk nie gewählt. Seit 2004 All-Inklusive vom Steuerzahler. „ „Die Monika wollte für die ÖR Betrüger tätig zu sein und eine Kundin zu mimen“ Beim Lazar Fake-Auftritt im ZDF fragt der eine oder andere für blöd verkaufte GEZ zahler auf Lazars Twitter-Accout bei „Relotius Monika“ direkt nach: „Bewusste Bio-Kundin will nicht AfD-Hirse kaufen“. Als Kundin findet sie es prima, die AfD-Hirse aus dem Sortiment genommen zu haben. Denn sonst würde sie –als Bio-Kundin– AfD Ware kaufe. Aber „AfD-Hirse“ wolle sie auf keinen Fall kaufen.
    Die Grünen Bundestagsabgeordnete Monika Lazar.Aus der AfD-Hasserin machte das ZDF nun kurzer Hand eine unpolitische aber dennoch kritische Bio-Kundin, die sich brav vor der Kamera bedankt, nicht unwissentlich die böse AfD-Hirse eines AfD-Mannes kaufen zu müssen. ZDF korrigiert Beitrag – Grünen-Politikerin gibt kritische Anti-AfD-Fake-Kundin
    Lügen betrügen bescheißen Ihre GEZ

    • Avatar

      Nein, die "Lohnsklaven" sind es, diese Unterstützer des Kapitals und Verräter an der Sache des Sozialismus.

    • Avatar
      Erklärbär am

      Ja MAXX…und nehmt dafür Sokrates. Der ist nach eigenen Angaben : "Also, SOKRATES ist 1,95 m groß und und muskulös wie Herkules. Kapiert?" Mmmhahaha 🙂

  2. Avatar
    Die Steuer-Sklaven des 21. Jahrhundert am

    Dieses BRD Regime ist nicht anders als Nordkorea, sondern noch schlimmer….gesunde Menschen werden drangsaliert und inhaftiert und gleichzeitig lässt man die Kranken und Obdachlose verrecken wegen fehlender Hilfsmittel Wohnungen usw…

  3. Avatar
    marlot_bauer@web.de am

    WER IMMER NOCH GLAUBT, DASS WIR IN EINEM RECHTSSTAAT LEBEN, DEM IST NICHT MEHR ZU HELFEN! DIE MERKEL-REPUBLIK HAT ALLE MASKEN FALLEN LASSEN, WEIL DIE GLOBALE MACHTÜBERNAHME DER PLUTOKRATEN BEVORSTEHT! DIE BRD-SYSTEM-APOLOGETEN VERSCHLIESSEN DIE AUGEN VOR DER WAHRHEIT, DIE SIE BLENDET! WEN DIE GÖTTER VERDERBEN WOLLEN, DEN SCHLAGEN SIE MIT BLINDHEIT!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ALLE MASKEN FALLEN LASSEN (in‘ Dreck, etwa, häh?)?? nöö bzw. jein, DrecksSchrottMaskään haben der bescheuerte Vakehrsministrant "Ändie" und d. bayr. Mini-Präsi bestellt und selber händisch abgeholt sogar, aufm Rollfeld, boah-ey!.. s o war das, gell?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 2

        Lieber MMM, CannSt a tter Wasen, bitte! Bad Cannstatt isch älter als Stuttgart ("der Kessel") und durch den Neckar und die ²Wilhelma (hihi) getrennt.

        — Bad Cannstatt, bis 23. Juli 1933 Cannstatt, früher offiziell auch Kannstadt (um 1900), Canstatt oder Cannstadt genannt, ist der einwohnerstärkste und älteste Dings und die gesamte Stadt aber ischd ein ²Zoo, deshalb lebt(e) ditt heidi auch in Wien und *Wienbaden*. LOL

        und "hinter" Bd. Cannstatt finden wir Romantik und einen ewigen Liebesbeweis: Die Grabkapelle auf dem Württemberg ließ König Wilhelm I. für seine am 9. Januar 1819 jung verstorbene Gattin Katharina erbauen. Dafür wurde sogar die Stammburg seiner Vorfahren abgetragen, denn der Ort war einer der Lieblingsplätze der verstorbenen Königin. Über dem Haupteingang findest du die Inschrift „Die Liebe höret nimmer auf“. In der Kapelle fanden später auch der König selbst und die gemeinsame ältere Tochter Marie Friederike Charlotte von Württemberg ihre letzte Ruhestätte.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 2 ½:

        Vielleicht erinnert dich das Denkmal ein bisschen an das antike Pantheon in Rom oder die Villa Rotonda von Palladio. Das ist kein Zufall. Denn der Bau, 1820 bis 1824 nach dem Entwurf des Hofbaumeisters Giovanni Salucci errichtet, ist eines der herausragenden Beispiele klassizistischer Baukunst im Raum Stuttgart. Salucci schuf einen Rundbau aus heimischem Sandstein mit drei Säulenportiken und vorgestellten Freitreppen. Der überkuppelte Innenraum mit seinen Kolossalstatuen der vier Evangelisten zeugt von dem strengen klassizistischen Formengeschmack der Zeit. Im Untergeschoss befindet sich die Grablege mit dem Doppelsarkophag des königlichen Paares und dem Einzelsarkophag der Tochter.

        Auch heute noch besticht der Ort mit einem traumhaften Blick über Stuttgart. Von seiner exponierten Lage oberhalb des Neckartals kannst du über Stuttgart, das Daimler-Werk und Richtung Esslingen blicken.

      • Avatar
        RechtsLinks am

        Heidi, Heidi…immer so romantisch.."Auch heute noch besticht der Ort mit einem traumhaften Blick über Stuttgart. Von seiner exponierten Lage oberhalb des Neckartals kannst du über Stuttgart, das Daimler-Werk und Richtung Esslingen blicken." Real muesstest du so schreiben: Auch heute noch besticht der Ort mit einem traumhaften Blick über die Hauptstadt der Geizhaelse Stuttgart. Von seiner exponierten Lage oberhalb des Neckartals kannst du über Stuttgart, wo ein Gruener als Landesfuerst residiert, das Daimler-Werk mit vollgestopften Neuwagen-Parkplaetzen und Richtung Esslingen blicken, wenn der Smog nachlaesst. Tja isso..
        Bussi Bussi @ Gruessle…

    • Avatar
      Wir sind auf dem Weg in die Diktatur durch die Plutokraten am

      So ist es ! Ständige Eid und Gesetzesbrüche seid 2015 durch die sogenannten Volksvertreter und spätestens seid der Annullierung der Thüringen Wahl durch Merkel und anschließend das willkürliche Einsetzen eines Ministerpräsidenten von der Mauermörderpartei, hätte eigentlich jeden noch gutgläubigen Bürger klar sein müssen, wo die Reise unseres Landes jetzt hingeht …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel