Polizei stoppt Abbau der Aschensäule – wegen Anzeige des Zentrums für politische Schönheit

57
Es wird immer widerlicher: Vor wenigen Wochen errichtete das Zentrum für politische Schönheit (ZPD) eine Säule vor dem Bundestag, die angeblich die Asche von Holocaustopfern enthalten soll. Spender für diese Aktion konnten einen Plastikwürfel mit ebensolcher Asche erhalten. Überreste von Mordopfern als Souvenir. Aber natürlich soll diese Aktion einem „humanistischen“ Zweck dienen: der Warnung der heutigen Altparteien vor einer Koalition mit der rechten AfD… Wer glaubt, diese Scheußlichkeit sei nicht zu toppen, muss jetzt leider


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel