Warschau macht Ernst mit seiner 1,3-Billionen-Euro-Forderung an Deutschland. Eine entsprechende Note des polnischen Außenministers Zbigniew Rau ist unterwegs nach Deutschland. Lesen Sie den Artikel über Polens Reparationen-Billionen-Bombe in der aktuellen Ausgabe von COMPACT. HIER bestellen.

    Schon seit fast 20 Jahren existieren polnische Reparationsforderungen an Deutschland. Einen so offiziellen Charakter wie jetzt hatten sie allerdings noch nie. Am 1. September dieses Jahres war die gesamte polnische Staatselite im Warschauer Königsschloss zusammengekommen, um ein „Gutachten“ über materielle und immaterielle Schäden entgegenzunehmen, die den Polen von den Deutschen während des Zweiten Weltkriegs zugefügt wurden. Die Gesamtsumme, die hier unter dem Strich stand, belief sich insgesamt auf 1,3 Billionen Euro.

    Spitze gegen Deutschland

    Schon der Staatsakt, in dessen Rahmen die Reparationsforderungen präsentiert wurden, machte deutlich, dass es diesmal nicht nur bei rhetorischen Angriffen auf Deutschland bleiben sollte, so maßlos diese in der Vergangenheit auch oft gewesen waren. Wie nun mittlerweile bekannt wurde, befindet sich mittlerweile eine diplomatische Note, die vom polnischen Außenminister Zbigniew Rau unterzeichnet wurde, auf dem Weg von Polen nach Deutschland oder ist dort schon eingetroffen.

    Jarosław Kaczyński, der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit. Er ist ein starker Befürworter der Reparationsforderungen gegen Deutschland. Foto: Grand Warszawski I Shutterstock.com.

    Mit dieser Note werden die polnischen Reparationsforderungen endgültig formalisiert. Unterzeichnet wurde das Schriftstück von Rau ausgerechnet am 3. Oktober, also dem deutschen Nationalfeiertag. Ein weiterer, völlig überflüssiger Akt der Feindseligkeit, der deutlich macht, dass man in Warschau offensichtlich dabei ist, jedes Maß im Verhältnis zu Deutschland zu verlieren.

    „Tag der deutschen Rechnung“

    Selbst die Welt sprach in einem Artikel von einer „Spitze gegen die Bundesregierung“, die mit dem Unterzeichnungstermin gesetzt worden sei. Außerdem stellte Philipp Fritz in dem Artikel weiter fest:

    „Dieser Tag der Deutschen Einheit indes könnte vielen als ,Tag der deutschen Rechnungʽ in Erinnerung bleiben. (…) Für die Bundesregierung bedeutet das, dass Polen in Sachen Reparationsforderung einen entscheidenden Schritt weiter ist. (…) Es ist seit Angela Merkels Kanzlerschaft die Haltung Berlins: Moralisch ist Deutschland Polen verpflichtet, rechtlich aber sind Entschädigungsfragen abschließend geklärt.Ob die Bundesregierung immer noch, auch nach Eingang der diplomatischen Note, bei dieser Formel bleiben kann, ist unklar. Denn das Ganze ist jetzt kein Spielfeld polnischer Innenpolitik mehr, sondern ein bilateraler Streitfall.“

    Thema Ostgebiete wird ausgespart

    Der ganze Fall erhält dadurch eine groteske Dimension, dass Warschau in dem Reparationsgutachten einfach ausblendet, dass Polen nach dem Zweiten Weltkrieg Schlesien, Pommern, Ost-Brandenburg und das südliche Ostpreußen annektiert hat und fast 100.000 Quadratkilometer früheres deutsches Staatsgebiet in Besitz nahm.

    Sollten die polnischen Reparationsforderungen schlagend werden, beispielsweise durch das Urteil eines internationalen Gerichts, wird sich eine breite öffentliche Debatte über dieses Thema kaum mehr vermeiden lassen. Schon gestern war auffällig, dass der Begriff „Ostgebiete“ bei Twitter trendete – ein Ereignis, das wohl kaum jemand mehr für möglich gehalten hätte.

    Lesen Sie in der aktuellen COMPACT-Ausgabe mit dem Titelthema Staatsfeind Winnetou: Wie die Helden unserer Jugend ausgelöscht werden auch den Artikel über Polens Reparationen-Billionen-Bombe. In dem Artikel wird gründlich belegt, dass Polen im 20. Jahrhundert bei weitem nicht immer nur Opfer war. Das Heft kann hier bestellt werden.

    67 Kommentare

    1. Wolfgang Eggert am

      ein xxxxxxvolk sondersgleichen. land klauen, menschen in kz sperren bzw. wahlweise morden und vertreiben… und dann noch wiedergutmachung verlangen.

    2. Wolfhard Wulf am

      Und die Vetreibung und den Landraub stellen wir Polen nicht in Rechnung? Und die angebliche polnische Intelligenz die im zweiten Weltkrieg zu Tode kam hat es nie gegeben!

    3. Robert Edward Lee am

      Das kann doch kein Zufall sein, erst der Anschlag auf die deutsch-russische Pipeline mit anschließender polnischer Gratulation an Yankee Joe Biden und zeitgleich noch Polens Billionen und Millionen Forderungen an Deutschland und Russland. Das Schweigen der BRD Politiker sagt alles….mitgegangen mitgefangen

    4. Friedenseiche am

      Lieber Pole

      Alles Gold der Welt wünsche ich dir

      Es wird dich nicht glücklich machen aber deine jüdische oder teiljüdische Ader etwas beruhigen

      Meine 13 Kilo gold schenke ich dir gerne

      Bring ne Pulle Wodka mit wenn du sie abholst

      Damit ich meinen Frust vergesse

      Nastrowje

    5. Diesen gierigen XXX;. Wir sollten alle froh sein das die die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern normalisiert haben. Fast so wie zwischen Deutschland und Frankreich.
      Diese XXX; gießen wieder Öl ins Feuer.
      Mal was zum Nachdenken:
      Was wäre denn wenn alle an Polen grenzenden Länder Reparation Forderung für die polnischen Verbrechen zwischen den beiden Weltkriegen an ihren Ländern stellen würden???
      Denn Polen galt sogar in England seinerzeit als "Schurkenstaat".
      Von den an Deutschland geklauten Gebieten ganz zu schweigen….

    6. Wernherra z Drewnokamieński am

      Einskommadreibillionen?! Ach, was! Zu wenig. Viel zu wenig. Gebt ihnen das Doppelte – das Dreifache! Am besten, man überwiese einen Check, in den die Polen die Zahlen selbst eintragen dürfen. Und nächste Woche noch einen weiteren. Und gleichartige Checks bitte an all die anderen befreundeten Staaten dieser Erde! – Ach ja, und Berlin sollten wir unseren polnischen Nachbarn auch gleich noch abtreten … Weg damit! Und was wollen wir eigentlich noch mit Rügen, mit Vorpommern, mit Restbrandenburg?! Weg damit …

      Ist eigentlich außer mir schon mal jemand anderem aufgefallen, daß sehr viele Politiker unserer Freundesstaaten im Osten deutsche Nachnamen tragen? Ich frage ja nur mal so, für einen Freund …

      Miej zaszczyt.

      • Wernherra z Drewnokamienski Uch darf mal verklikkern Werner der Herr von Holzstein

        Daef ich hinzufügen …aber gleich mit den beliebten Parlamentskonödianten kriegstreiberischer Ader und auch die gesamte Regierung …die können bei Jaroslaw ,Erzengel Jaroslaw Kaczynski und Radio Maria dann im Sender Radio freies Russland arbeiten … Was die sind keine Katholiken …kein Problem fünf Schläge mit der Kirchenbibel auf die Rübe und schon pilgern zum Vatikan auf Knien …

        Herr erfülle uns diesen Wunsch …

    7. Wen wundern denn diese Reparationsforderungen von Polen noch, also mich nicht. Weiß man doch weltweit, dass Deutschland das größte Schlaraffenland generell ist; von etlichen Nationen verhasst, aber wenns ums Absahnen geht, dann wissen Alle ganz genau, wo es Was zu holen gibt !

    8. Wann fordert Polen eigentlich Entschädigung von der Mongolei? Schließlich haben damals Tschingis-Khans Horden 90 % (!) der damaligen Polen getötet und das Land verheert. Und das zu einer Zeit, als Polen und Deutsche noch gemeinsam (!) unser Mitteleuropa verteidigt haben.

    9. Gebt den Polen die 1.300 Mrd. – im Gegenzug kommen die 100.000 Quadratkilometer "heim in die Bundesrepblik"!!! Win-Win!

      • Bitte nicht vergessen, dass sie auch unsere Kohle gestohlen haben. Dann gibt es ja auch noch die Ostvertriebenen. Die hatten ja neben Grund und Boden weitere materielle und auch immaterielle Schäden davon getragen.

    10. Marques del Puerto am

      Ja gut aber 1,3 Billionen hört sich erstmal viel an, ist es aber garnicht.
      Die Welteinladungskarte der Volksmuddi von 2015 wird dem Steuerzahler bei günstigen Bedingungen im Jahr 2025 auch schlappe 1,5 Billionen gekostet haben.
      Alleine was Deutschestan schon an Kindergeld nach Rumänien und Bulgarien pro Jahr rüberwachsen lässt, lässt einen mit den Schlappohren wackeln.
      Also 1,3 Billionen , ist in Ordnung machen wir ! Aber jeder Biodeutsche bekommt dann auch seinen eigenen Polen wieder + Land dazu. ;-)
      Die Polen werden sich sicher freue wenn die Deutschen endlich wieder zurück sind ;-)

      Mit bester Landvermessung
      Marques del Puerto

    11. Warten wir noch einige Zeit und geben ihnen dann besser mal 10 Billionen, die passen dann in eine Brieftasche!
      Oder sollte die wir deutschen Gebiete zurückfordern und Entschädigungen für die Polnischen Verbrechen?

      • Man wird mit Rußland sicher eine Einigung finden können, wie das polnische Problem einer Lösung zugeführt werden kann. Hat ja 1772, 1793 und 1795 auch funktioniert.

    12. Feste Kleidung am

      Klar ist, Deutschland ist die (noch) fette Kuh die gemolken wird, bzw. gemolken werden soll. Eine Kuh kann aber nur gemolken werden, wenn sie noch am Leben ist! Es wird interessant zu beobachten, mehr bleibt wohl leider kaum übrig, welcher Melker stärker ist und wie der Kuchen, Verzeihung die Milch, vielleicht neu aufgeteilt wird. Klar ist, wenn auf diese Forderungen eingegangen wird, werden Dutzende folgen (Griechenland, Italien, etc.)

    13. Das da kein Einspruch von unseren sogenannten Volksvertreter kommt ist nur verwunderlich, denn schließlich gehören diese Polen doch zur unseren westlichen Wertegemeinschaft und sind außerdem noch unsere Partner im Kampf gegen den bösen Iwan. Mehr als ein Drittel von Deutschland haben sich diese Polen unter den Nagel gerissen und träumen jetzt bereits von einer Personalunion mit der Ukraine als Großpolen.

    14. Rápido González am

      Deutschen, der polnischen Weltkrieg-II-Restitution das Wort redenden Politiker-Schwuchteln, sollten historische Fakten in die leeren Birnen gehämmert werden. Schon 1774 definierte der große Johann Wolfgang von Goethe in seinem Schauspiel "Götz von Berlichingen" polnische Mentalität. Erster Akt – Götz: "Wißt ihr noch, wie ich mit dem Polacken Händel kriegte, dem ich sein gepicht’ und gekräuselt’ Haar von ungefähr mit dem Ärmel verwischte ?"
      Im März 1939, nach der Unterzeichnung des britisch-französischen Beistandspakts mit Polen, tangierte auf polnischen Ansichtskarten die Westgrenze des Landes die Außenbezirke Berlins. Polen nahm die Teilmobilisierung seiner Streitkräfte vor. In Offizierscasinos stieß man auf eine "kurze Intervention" an. Polnische Arroganz & Schikanen bezüglich des Danziger Korridors. Polnische Mißhandlungen der 95%igen deutschen Bevölkerung Danzigs. Im August 1945 bei der Potsdamer Konferenz wurden die Stipulationen vorgenommen, daß Polen die deutschen Gebiete bis zu einer friedensvertraglichen Vereinbarung lediglich verwaltet nicht annektiert. Unter Würdigung historischer Fakten sollte den polnischen Restitutionsschnorrern mit deutscher Kultur begegnet werden, á la Wölfi Goethes Götz – O-Ton: "Mich ergeben ? Auf Gnad’ & Ungnad ‘? Sag’ Deinem Hauptmann, er kann mich im Arsche lecken . . ."

    15. Frage:
      >Warum stellt die polnische ReGIERung nicht gleich Ansprüche gegenüber Russland an ? <
      Antwort:
      > Weil … <
      Eintragen kann jeder der will.
      ;-)

    16. Was haben Vietnamesen für den millionenfachen Völkermord, die Urwaldzerstörung und die Bombenschäden von den USA als Entschädigung erhalten? Was Libyen und Syrien wegen der Zerstörung der staatlichen Integrität durch die USA? Was hat Frankreich an Russland für die Zerstörungen durch Napoleon gezahlt?

    17. ES GIBT NUR EINE ALTERNATIVE ….GRENZEN DICHT FÜR ALLES WAS POLNISCH IST !!!!

      VON UNSEREN BLINDNIETEN DES PARLAMENTES UND DER REGIERUNG WERDET IHR SEHEN ,KOMMT KEINE REAKTION ,DIE AUF INTELLIGENZFÜSSEN STEHT !!! DIE WERDEN WEITER VON GAS UND GULLYDECKELN PHILOSOPHIEREN :::: NUN NOCH SCHNELLER WEG MIT DIESEN AMERIKAVASALLEN :::

    18. jeder hasst die Antifa am

      Einst hatten sich die Polen mit England verbündet um gegen die deutschen zu kämpfen,heute sind sie ein Vasall der Amis um gegen die Russen zu kämpfen Sie waren schon immer hinterlistige Kriegstreiber.

      • Von der Million zur konsequenten Billion. Von den ungesühnten Verbrechen an ungezählten Deutschen zum antirussischen Landraub. Ach ja, das sind so Träume. Solche Geisteskrankheiten sollte man Lauterbachismus nennen.

    19. Lustig ist das Ampelleben …. heio heijoho …. Ab spätestens 01.01.2023 kommt die Kuckuckskleberkommisson …..Deutschland wird beschlagnahmt ,bis die Summe getilgt ist ….. Also rechtzeitig alles verscherbeln ,sonst wird Lolek und Bolek alles unter polnischer Beschlagnahme stellen und Koffer packen …Zelt nicht vergessen für das Leben …wo …. Deutsche wandern jetzt ziellos aus ….
      Auch hinter dieser Finte stehen die Amis …… Kein Friedensvertrag ,keine Verfassung ,keine Rechte wenn Amerika seine polnischen Befehlsbefolger jetzt beschützt ….
      Also …ab sofort grenzen dicht für Polen ! Ob Arbeitsleute ,Studenten,Transporte Transit , Werksarbeiter aus Polen ,Pflegekräfte und alles was polnisch ist mit Duldung ,oder schon langfristig eingeschwämmt , raus …..
      Der EU und NATO nun begründet den Austritt erklären ! Die Polen werden zuerst alles militärisches beschlagnahmen ….. Wer jetzt noch lacht ,
      dem wird heiss und bange werden ,wenn das Neujahr anbricht …. Nun füllt Lolek und Bolek die auch leeren Kassen …..
      Die Polen ,erfüllen wir nicht deren Forderung erklären Deutschland den Krieg …Hass ist genug vorhanden …. Marsch marsch Dombrowski ,jetzt die Kohlen holen und Berlin und Deutschland als Westpolen deklarieren …. Scheisse,warum haben die Russen 1981 gezögert mit Polen ……
      Darauf einen doppelten Vodka Zubra …. Nun ist die Gas und Energie frage nicht mehr wichtig ….

    20. Abgesehen davon, daß dieses Thema spätestens seit den 70ern formaljuristisch definitiv vom Tisch ist; wie wär’s damit:

      Die BRD ist massivst überschuldet und faktisch zahlungsunfähig. Entgegen der von Politik und Mainstream kolportierten Staatsverschuldung von irgendwas zwischen 2,5 und 3 Billionen Euro liegt diese – einschl. aller Verbindlichkeiten des Bundes und der Länder für bspw. Pensionszusagen an Politiker und sonstige Beamte, sogenannte Target-2-Verbindlichkeiten, usw. usf. bei konservativ geschätzten 5 bis 7 Bio. €.

      Damit beträgt die tatsächliche Schuldenlast grob das Doppelte bis Zweieinhalbfache des Bruttoinlandsproduktes.
      Dieses wiederum stellt aber "nur" die volkswirtschaftliche Umsatzgröße dar. Über "Gewinne", welche man abzweigen könnte, reden wir da noch garnicht.

      Legt man nun wiederum die durchschnittliche Umsatzrendite des deutschen Mittelstandes, welche zu rund 80% für das BIP verantwortlich zeichnet, zugrunde; so erhalten wir etwa 7,5%.

      Macht rund 200 Mrd. abzgl. der daraus in Privateigentum fließenden Gewinne sowie Steueranteil zur Deckung staatlicher Aufgaben….(gaaanz grob vereinfacht).
      Dazu "Steuern aufs Private Leben", Kapital…usw….
      Gibt nen Staatshaushalt (Bund und Länder) von jährlich rund 750 Mrd. €…und das reicht nicht und wir "müssen" noch mehr Schulden machen.

      Was denken die Polen, wo die Kohle herkommen soll?!

      • Nach deutscher gerichtlicher Machart wird eine GMBH ,wie jetzt die Bekloppten-Karnevalsvereinigung "Grosses Irrenhaus"CDU und Co Versager-gesellsschaft CO.KG unter Verwertung gestellt zur Anspruchsforderungserfüllung ….in Berlin gibt es dafür eine Gerichtsinstitution ,wo polnische Forderung registriert werden …. , dann muss Scholz seine schon glaubwürdigen drei Finger heben …… genannt- Eidesstattliche Lüge –
        keinen beliebten Centavos mehr im Kriegsbeutel …. nur noch ein paar grüne Kröten für die eigenmächtig erklärten Hausverwalter des Bunten Tages und ihren hervorragenden Arbeit …… ……. Aber das interessiert Lolek und Bolek nicht ,hinter der ODER stehen schon amerikanische Kampfpanzer Abraham bereit …. mir den hervorragenden vier Panzersoldaten ….. und die Klapperschlange Kaczynski ….. Gnade und Deutschen wenn die anrücken …. Die haben Katynerfahrung ….zuerst die deutsche Elite Gnickschuss , nun gut ,der Rest Zwangsarbeit auf den ritterlichen Grossbauernwirtschaften der Polen …. Die polnische kath. Kirche marschiert mit in der ersten Reihe -polnischer Kreuzzug für Kassechristianisierung …. deutsche Katholiken werden nicht berücksichtigt ,sind CDU und CSU Wähler ,die nicht zahlen wollen ….

        • 2. Verteidigung Deutschland gegen Polen sofort !

          Da Deutschland nur noch Schrott hat an Militärgut ,sollte rechtzeitig jeder Zirkus seine Pferde angeben und Elefanten ,man muss ja schliesslich verteidigungsbereit sein ,wenn schon 80% der Bevölkerung die Schnauze voll haben vom Jahrhundert dauernder Kriegsnachrichten. Im Bundes Märchentag sitzen genug Soldaten und Soldatinnen ,die mit erhobener Brust gegen die Polen kämpfen können …Strack Zimmermann wird auf einen Elefanten gebunden und gallopiert Lolek und Bolek entgegen …. Längst der Oder/ Neisse alle Schüler am Blaumacher Freitag mit Feldsteinen bereitstellen um die Übersetzer abzuwehren …. Alle verfügbaren Kondome aufblasen und nach dem Vorbild der Russen mit den Zeppelinen (Moskau Verteidigung) ab 5 Meter Höhe schweben lassen um eine hervorragende Luftabwehr zu bekommen gegen alles was anfliegt … Nun verstehe ich auch warum die Polen drängen ,wir sollen ihnen unendlich viele deutsche Pantzertechnik überlassen wegen der Ukraine …..
          Brücken zu Polen sprengen … keinen Polen , auch keine Weihwasserspritzer aus Polen mehr reinlassen -Priester Partisanen !!

        • 3. Ich schlage vor sofortige Absetzung der Regierung !!! Die führen uns zur Verteidigung sonst nur noch unter den Gullydeckel in die Kanalisation , Heimatschutz registrieren mit Deutsch – heimatverbundenen Menschen ,die nicht schon wieder ein Opfer deutscher Politik werden sollen !!!
          Ein Verteidigungsstab ist sofort zu bilden der alles notwendige koordiniert . Putin um Beistand bitten … und China …
          Im Falle eines gefährlichen Notstandes ,der nunmehr in grösseren Umfang gegeben ist , die Heimat verteidigen – ohne die Amerikavasallen …deren Interesse es nur ist ,uns den Amerikanern zu überlassen ….

          Deutschland , Deutschland ….. alte Tradition und eine Regierung ,die Deutschland als Scheisse bezeichnen darf …. und Ministern ,die nichts mit Deutschland anzufangen wissen , haben Deutschland nun vollends über die Klippen gejagt …. das Kraft durch Freude Schiff Deutschland hat Leck ….

    21. Ich bin Nachfahre deutscher Einwanderer, die sich im ehemaligen Lodzer Textilgebiet Mittelpolens im 19. Jahrhundert niederließen und am dessen Aufbau mitwirkten. Damals stand dieses Gebiet unter russischer Herrschaft. Ich schäme mich für die heutige polnische Regierung und ihre frechen Forderungen an Deutschland. Die Deutschen beteiligten sich stets in einigen geschichtlichen Wellen durch die polnischen Herrscher selbst ins Land gerufen im Laufe der Jahrhunderte an wirtschaftlicher und kulturellen Hebung Polens. Dazu kann man z.B. in einem Buch Das Deutschtum in Polen, 1939 nachlesen. Deutsche wirkten vorwiegend als Ordner und Gestalter im Osten, sie befruchteten das polnische Volk. Unverschämter Rau, übrigens mein Landsmann aus Lodz ist allerdings ein von der Abstammung her Jude.
      Zu meiner Heimat kann ich nun sagen, dass objektiverweise festgestellt werden muss, dass in der Lodzer Textilindustrie in der Kriegszeit 1939-1945, allein vom Technischen her gesehen,Beachtliches zu ihrer Modernisierung und Vervollkommnung getan wurde. Diese in ihrer Kapazität gegenüber 1939 zwar nicht mehr so umfangreiche, aber qualitativ höher stehende Textilindustrie des Lodzer Bezirks fiel im Januar 1945 fast unversehrt der neuen polnischen Verwaltung zu.
      Herzliche Grüße aus Lodz.

      • Baerbock Trulla ….dein Job kannste an die Stalltür nageln ….,gegen die erzkatholischen Polen haste Null Chance ……

        Die Grünen sollen dann mal das Maul aufeissen unter den Polen …. !!! Die werden Zwangsarbeiter bei Bauern ,dank ihrer Fachkenntnis mit Spinat ….

        Die Polen sitzen jetzt schon mit dem polnischen Taschenrechner Tag für Tag …die Zinsen auf all die Jahre müssen sich lohnen …. auf diese Kohle- Aussicht ….sind die Polen Kreditfähig !!!

        Alle Scharfmacher bei uns …werden Brot-und arbeitslos !!!!! Der polnische Pan wird Kurwa die Deutschen ins Ghetto jagen …..

        • In Polen gibt es eine Digitaluhr ,wie in Deutschland Kreditschulden …,die unentwegt tickt ….. aus 1.2 Billionen werden bald 2 Billionen …. Rette sich wer kann …… Putin wird sich freuen über neue deutsche Wolga-menschen …

      • Meine Eltern kommen aus Ostpolen und dem Elsass. Schade finde ich es, daß es nie einen Besuch nach Ostpolen gab, als ich Kind war! Es wurde generell verboten!

    22. Deutschland hat nichts zu entscheiden. Es werden die Politgangster aus Übersee für die Polen grünes Licht geben.

      • Ist schon gegeben ….seit Polen die Raketen und 20000 Mann kostenlos in Polen stationieren durfte …..

        Deutschland muss jetzt reagieren ,austreten aus der EU und NATO ! Nur so können wir uns schützen !!! Aber auch schnellsten die Regierung zum Teufel jagen !!! nebst ihrer Experten ,die jetzt wie ein Ochse vor der kommenden polnischen Grossmacht stehen ! Die Polen machen keinen Spass ,was Polen hier abzieht , ist toternst …., wir stehen vielleicht schneller mit den Polen im Krieg als Russland uns angreift !!!!

        Ich kenne die polnische Mentalität …….. der alte Hass gegen alles was deutsch ist ,aus Neid ,aus nieriger Wut ……wird nun losbrechen ,die warten jetzt nur noch auf die Ratenzahlen mit Pfand ganz Deutschland ….

        • (..) Deutschland muss jetzt reagieren, austreten aus der EU und NATO ! (..)

          Ein neuer "deutsche Sonderweg".
          Sie wissen aber schon, worauf das (wieder) hinauslaufen würde und zu was diese Gangster fähig sind ?

      • @ Peter R.
        Und die grünen Kobolde und der Doppelwumms-Kanzler
        werden kleinlaut zustimmen.

      • Ich denke Jarosław Kaczyński schert sich einen Teufel um Amerika – er ist ja eher auf Orbans Linie…

        • Irrtum ……er ist nur Orban Fan wenn es um zu leistende Forderungen an die EU geht ,und Kasse aus der EU ziehen …..
          aber er ist ein totaler Ami Fan ….. !!!!!!

    23. Versuchen wir mal die polnischen Reparationsforderungen aus der Sichtweise internationaler Verträge zu betrachten:

      Im Verlauf des Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 hielten die Siegermächte USA, Großbritannien und Sowjetunion eine Übereinkunft über die deutschen Reparationen fest. Polen betreffend heißt es darin, dass die UdSSR die Reparationsansprüche Polens aus ihrem eigenen Anteil an den Reparationen befriedigen sollte. Der Punkt ist abgehakt, da die UdSSR nicht mehr existiert.

      Im Rahmen des Zwei-plus-Vier-Abkommen ist ein Staatsvertrag zwischen der BRD und und der DDR sowie Frankreich, der Sowjetunion, Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika beschlossen worden. Da der Zwei-plus-Vier-Vertrag die Reparationsfrage nicht erwähnt, gelten alle diesbezüglichen Ansprüche als abgegolten.

      Natürlich darf man jetzt nicht behaupten „das war‘s dann“. Denn es besteht durchaus die Möglichkeit, dass durch politischen Druck aus den USA deren polnische Freunde bevorzugt behandelt werden. Dann wollen wir sehen, ob die Bundesregierung genug „….“ hat.

      • Marques del Puerto am

        @Satiriker,

        Achtung eine Sardine…. neee eigentlich nicht ;-)

        na ich vermute mal das Kai Olaf mit Lindi bald eine Sondersteuer einführen wird. Märchensteuer auf 25 % rauf und Sondersteuer von 10% auf den Bruttolohn für die Deutsch-Polnische Liebe.
        Somit lässt dich der feuchte-polnische Traum sicher berappen über Jahrzente.
        Spätestens wenn die kinderfreundliche Silberpappel aus Washington, D.C. am roten hörer läutet ist es soweit.
        Ich kann ihnr schon hören…. ( US- Opa ) Schulze du Badekappemodel , wenn dein Herr ruft gehst du sofort in Stellung und sperrst die Lauscher auf was ich dir zu sagen haben.
        ( S ) Jawohl my Lord , ich knie und lausche euren Worten-Gebieter….
        (US-Opa) gut, hör mal du Blitzknaller , die Polen brauchen die Kohlen und das zackig und wir brauchen die Polen um die Russen zu versohlen. Ausserdem haben wir das ganze Land schon mit unserem Militärschrott besetzt. Damit die nicht rumzicken, haben wir den gesagt ihr blöden Deutschen bezahlt und macht doch sowieso alles, warum dann nicht einfach mal nachträgliche Reparaturleistungen?! ( S ) ein ausgezeichnetet Plan mein Regulator….

        • Marques del Puerto am

          (US-Opa) Schulze, hör auf zu schleimen, hör lieber zu… also du wirst deinen Volldeppen da in der US Aussenstelle -deutscher Bewohner vertellen, dass Putin der böse Russe jetzt auch Polen angreift und die so wie die Ukraine die volle Unterstützung brauchen. Eure grüne Dummbratze , Bockmist, oder Bockbier oder wie auch immer die heisst, wird das schon so verbreiten.
          Dann ruft ihr Spendenaktionen auf und nehmt eure Michels so richtig schön aus. Wenn ihr 500 Milliarden überwiesen habt, dann halten die Polen erstmal die Fresse, vorerst ( dafür sorgen wir dann schon )
          (S) wieder ein ausgezeichneter Plan von Euch Captain America.
          (US-Opa), Schulze das weiß ich, darum bin ich US Präsident und du nur eine warme , deutsche Kochsalzlösung.
          (S) ja ich weiß mein Bestimmer , wie imma habt ihr Recht und ich bin euer Knecht.
          (US-Opa), so nun mach was ich gesagt habe , sonst werde ich bei der The New York Times ausplaudern, dass ich dich beim Anruf im Kanzlerbunker, nackt auf dem Plattenspieler drehend vorgefunden habe bei-Modern-Talking – Cheri Cheri Lady.
          Und lass uns mal wieder eine Runde Schach zusammen spielen, du hälst meinen Buben und ich deinen … ;-)
          (S) … ausgezeichnete Idee mein Meister , ausgezeichnet…. ick freu mich ….

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • Marques del Puerto. Sie machen sich viel Muehe um so einen Kappes zu schreiben. Ist nicht noetig. Kindergarten ist nebenan.

        • Marques del Puerto am

          @Rabe,

          Sie haben keine Ahnung wie viel Realität in dem Text vorhanden ist. ;-)

          Ein paar Wörter werden etwas anders formuliert, aber im Grundsätzlichen läuft das genau so ab.

          Mit besten Sonderzahlungen
          Marques del Puerto

      • Die DDR hat an Polen Zahlungen geleistet ,die später durch Gewährung von kostenloser Landtechnik (Fortschritt) und Arbeitsplatzgestellung für Polen im Grenzbereich der DDR ermöglicht wurde…. Auch an Russland wurde gezahlt …. Deshalb hat der Westen ja auch goldene Zeiten gehabt …. Brands Kniefall zu Warschau eine steile Geste ….,aber zahlen …nö .nö ,wir sind doch nicht die Mutter Theresa…

    24. Nanibibia bekommt für die Hereroterroristen 3Milliarden nach über 100 Jahren… warum sollte Polen nicht das Tausendfache bekommen. Allerdings müssen die Ostgebiete unter polnischer Verwaltung zurückgegeben werden.
      Sonst bliebe nur der Boykott – Grenze zu Deutschland zu EU Subventionen auf "0" – Mal raten wie lange die durchhalten.

      • Bodhisatta969 am

        Jetzt sollte auch der letzte erkennen, dass die Polen weder unter einer linken noch unter einer rechten Regierung jemals unsere Freunde sein werden. Anstatt die Vergangenheit endlich mal ruhen zu lassen, ziehen sie den Nazijoker. Wobei ich sowieso der Meinung bin, dass es ein gerechtfertigter "Überfall" auf Polen war. Hitler hat alles versucht, doch Deutschlands Feinde (die Polen), wollten keinen Frieden.

        • Wir müssen den Besatzer nach über 77 Jahren völkerrechtswidriger Besatzung aus dem Land werfen – Die Benzin Gas und Kerosin Pipelines nach Ramstein sollen gesprengt werden – wie Du mir, so ich Dir.
          Einen FRIEDESVERTRAG MIT RUSSLAND UND ENDLICH EINE VERFASSUNG MIT FEINDSTSAATENKLAUSEL
          Der faule Besatzer muss zuerst weg…
          und die Oberaufsicht der Besatzer über den Propagandaverein GEZ bis 2099 muss weg

      • Sonnenfahrer Mike am

        Für eine Rückgabe der ehemals deutschen Ostgebiete an die BRD bin ich als Deutscher und Europäer
        zurzeit aus diversen Gründen eher weniger, denn mal abgesehen von den dort heute lebenden Polen,
        die für all das schlimme Leid, was unseren deutschen Ahnen unmittelbar nach 1945 zugefügt wurde,
        nichts können, befürchte ich, daß die BRD-Oberschranzen unter dem Jubel der Wählerschaft der
        Altparteien, insbesondere dem Jubel der grünen und der rot-roten Wählerschaft eben diese Gebiete
        mit Abermillionen von nichteuropäischen Invasoren füllen würden, statt sie uns, den Deutschen zurück
        zu geben bzw. zu zuteilen. Abermillionen nichteuropäische Invasoren zusätzlich zu denen, die schon
        hier sind, die wir dann auch noch mit ernähren und rundum-sorglos-versorgen müssten. Und da sind
        mir echte Europäer, sprich echte Polen in diesen Gebieten schon deutlich lieber, auch wenn die
        polnischen Politiker gerade diese unverschämte Forderung von 1,3 Billionen Euro an uns gestellt
        haben, die im Übrigen Peanuts zu den Geldern sind, die wir schon für die US-Besatzungstruppen
        allein in Deutschland, für Israel und jüdische Vereine sowie für die Auslandseinsätze im Interesse
        der USA und Israels ausgegeben haben und auch noch weiterhin ausgeben werden müssen, auch
        wenn 1,3 Billionen Euro natürlich erst einmal nach viel klingt und es auch sind.

    25. Da muss ja die polnische Regierung auf dem aktuellen Stand sein dass, das Reich nie kapituliert hat und weiter existiert. Ja nur das OKW& OKH haben kapituliert aber niemals das deutsche Volk. Aber ich schätze unsere tolle und humane Vorzeigerepublik wo zuerst die ganze Welt an erster Stelle steht und erst dann das eigene Volk(wenn überhaupt) findet doch bestimmt unsere moderne Ampeltruppe prompt eine Lösung um nur 1,3Billionen zu verschenken auf das wir weiterhin Freunde bleiben. Ja so kommt es bestimmt, den Solidarität, Pseudoschuldgefühle und Frieden sind wichtiger als der kleine Mann der natürlich die ganze Zeche ermöglicht und so am Hungertuch nagen darf. Aber ich möchte alle Einwohner der BRD beruhigen nicht nur wir Ossis dürfen in die Tasche greifen, sondern auch der Wessi sonst wäre es ja kein Teamwork. mfg

      • das erinnert mich daran, das die BRiD gerade den pakistanischen Flutopfern 3 mio oder mia € geben will.
        mal so als frage ? Welcher Ortsteil des Ahrtales ist dieses Pakistan ?

        Die Verbrecher vom Bundestag habe für jeden auf der Erde Milliarden übrig, für das eigene Volk aber kein Geld.
        Warum zahlt der deutsche immer noch Steuern ? Er hat doch nichts davon………

      • Feste Kleidung am

        Warum ist unsere aktuelle Regierung noch nicht freudestrahlend auf die Forderungen eingegangen? Nun es geht unseren Ökosozialisten ausschliesslich um Ideologie, äh Haltung. Da die polnische Regierung eine national konservative ist, die sich also um die Belange der eigenen Bevölkerung kümmert (was nicht unbedingt gut für D ist) besteht schon eine gewisse Chance, dass unsere Ampel hier noch ein wenig "standhaft" bleibt. Wäre in Polen aber eine ähnliche ökosozialistische Repressionsregierung am Werk, wäre das Geld wohl schon längst unter Jubelgesängen und Beifallsbekundungen barfüssig und demütigst auf dem Weg.

    26. Sonnenfahrer Mike am

      Ich finde diese Entwicklung sehr, sehr schrecklich und absolut traurig, zumal wir von Ganoven und Verbrechern
      im Dienste der USA-Eliten regiert werden, denen unser Wohl und Weh um Lichtjahre am Allerwertesten vorbeigeht.
      Würden die Polen auch nur einen Hauch von Ehre, Respekt und Mitgefühl, wenn schon nicht für unsere tatsächlich
      mehr als verachtenswerte Altparteien-Politikerkaste, dann doch zumindest gegenüber uns, den letzten, im Rest,
      was von Deutschland noch übergeblieben ist, noch lebenden Deutschen aufbringen, dann würden sie mindestens
      Russland, Weißrussland, die Ukraine und die übrigen ehemaligen Republiken der UdSSR zusammen mit
      der heutigen BRD als Gesamtschuldner und nicht nur die BRD ganz allein verklagen.
      Und wie im Artikel oben schon gesagt, wäre es dann an vernünftigen, uns wirklich vertretenden und
      verteidigenden Politikern Widerklage gegen die Polen wegen der von Polen annektierten deutschen
      Ostgebiete und den menschenverachtenden Vertreibungen der Ostdeutschen von dort einzulegen.
      PS: Mögen die Polen doch dann gern ihrerseits Weißrussland und allen voran die Ukraine ihrerseits
      wegen der Vertreibungen der Polen aus den ostpolnischen Gebieten und der Annexion Ostpolens
      verklagen. Aber ob dieses Aufbrechen alter Wunden Frieden und Stabilität in Europa bringt und
      ob die Polen dadurch glücklicher werden, das wage ich doch sehr zu bezweifeln.

      • Sonnenfahrer Mike am

        Also, bei allem Respekt und allem Verständnis für die Polen, insbesondere für ihre heldenhafte Abwehr
        der völligen Überfremdung mit Abermillionen von nichteuropäischen Invasoren, aber über diese Forderung
        der Polen an uns Deutsche kann ich nur absolut fassungslos mit dem Kopf schütteln, auch wenn ich allen
        Altparteienmitgliedern und allen Altparteienwählern es mehr als gönnen würde, wenn die Polen ihre
        Forderung vor einem internationalen Gericht durchsetzen könnten. Aber leider werden wir Deutsche
        ja dann allesamt bluten müssen und eben nicht nur diese verdammten Altparteienmitglieder und
        Altparteienwähler, denen das wirklich zu wünschen wäre.

      • Sonnenfahrer Mike am

        Und nur mal so zur Einordung: 1,3-Billionen Euro das klinkt erst einmal absolut unglaublich gigantisch,
        aber wir Deutschen haben seit 1945 schon das Vielfache diese Summe nur für die bis heute immer noch
        andauernde Besetzung Restdeutschlandes durch US-Soldaten, für die NATO, für die Kriegseinsätze
        im Interesse der USA und Israels, für den Staat Israel und jüdische Vereine, für die UNO sowie
        für die Versorgung der Abermillionen an nichteuropäischen Invasoren in unserem Land plus für
        die geleistete Entwicklungshilfe an nichteuropäische Völker und Staaten gezahlt.
        Und da habe ich noch nicht einmal die jährlichen Netto-Zahlungen in die gemeinsame EU-Kasse,
        die Euro- und Bankenrettungen, usw. mitberücksichtigt und auch nicht die Reparationsleistungen
        und -Zahlungen unmittelbar nach 1945 an die Alliierten, insbesondere an die UdSSR und an die USA
        oder gar die Nettoleistungen der DDR im Rahmen des Warschauer Paktes und des RGW.
        Ergo werden sich die Polen wohl beim Aufstellen ihrer Forderung an uns gedacht haben:
        "Deutschland hat wohl immer noch Geld in Hülle und Fülle für die ganze Welt, da fordern wir jetzt
        doch einmal zumindest ein Zehntel dessen ein, was Deutschland allein seit 1945 an Israel und
        jüdische Einrichtungen sowie jüdische Verbände geleistet hat, bevor die Deutschen auch noch
        ihren letzten Cent für die Abermillionen Nichteuropäer in Deutschland ausgeben und
        komplett aussterben und nichts mehr zu holen ist.

    27. Am 31.08.1939 teilte der polnischer Außenminister Beck dem französischen Botschafter Leon Noel mit, „dass, da man sich im Krieg befände, nicht die Einberufung einer gemeinsamen Konferenz, sondern der gemeinsame Widerstand gegen den Angreifer zur Frage stünde.“ (Doc. on British Foreign Policy 1919-1939 Vol. VII Doc. 693)

    28. Da bin ich mal gespannt, wieviel Japan von den Amis fordern wird, oder richten Atombomben keinen Schaden an? Mittlerweile ist aber auf der ganzen Welt bekannt, welche Deppen alles mitmachen, was man fordert.

      • Gar nichts wird Japan fordern! Über dieses Thema wird dort nicht gesprochen. Ein Großteil der japan. Jugendlichen ,, weiß", das die Sowjetunion für die Atombomben verantwortlich war…

    29. 26. 8. 1939 war der Botschafter der USA, E. Davies, in Moskau: "Einer der höchsten Beamten unter Beck [polnischer Außenminister] äußerte zu mir, und zwar sehr bestimmt, seine Regierung würde nie zugeben, daß Polen und Deutschland zusammen kämen, um ihre Schwierigkeiten wegen des polnischen Korridors und Danzigs beizulegen… Er sprach sich empört über das aus, was er die übliche Übertreibung der deutschen Militärmacht nannte. Seine Regierung, sagte er, würde es der Welt zeigen. Drei Wochen nach Kriegsausbruch würden polnische Truppen in Berlin sein. Der ,Westwall‘ oder die ,Siegfriedlinie‘ seien nichts als ein Baumwollfaden. Polen brauche keine russische Hilfe. Sie könnten mit den Deutschen allein fertig werden." (J. E. Davies "Als USA-Botschafter in Moskau")

    30. Hans von Pack am

      Die Angelsachsen wollen Europa als Partner Rußlands für immer zerstören ("Fuck-the-EU"-Nuland) – dazu gehört insbesondere auch das Schüren alter oder neuer Konflikte unter den europäischen Völkern und EU-Mitgliedern. Wenn letztere sich darauf einlassen, ist Europa definitiv am Ende. Schluß, Aus, Finito!

    31. Polen fühlt sich angesichts der deutschen Schwäche, den scheinbar schwachen Russen und der wahrscheinlich wie vor dem II. WK gegebenen Garantien durch unsere .. "Freunde" .. sehr stark.
      Es gab in Russland vor wenigen Tagen der Gedanke, dass " .. Russland und Deutschland eine kriegerische Auseinandersetzung mit Polen in den nächsten 5 Jahren haben werden .. "
      Polen – zum wiederholten Mal – der Provokateur in Europa. Wieder mit den Selben im Rücken .. wieder der selbe Gegner "Deutschland".
      Deutschland soll vernichtet werden. Darum lieferten wir Polen unsere Waffen ab. Das Argument Ukraine ist viel zu durchsichtig, als dass es nicht vollkommen durchschaubar ist.
      Zudem – Polen wird meiner Meinung nach – mit Hilfe unseres .. "Freundes USA" .. den Nordstream-Terrorakt, die Kriegserklärung an "D", ausgeführt haben. Denn die Chauvinisten in "PL" träumen schon seit 1919 von einem Grosspolen bis mindestens Berlin.
      Dies zeigen schon die geplanten Einverleibungen auf dem Territorium der Ukraine.
      Polen ist ein ewiger Aggressor.

    32. Polen nimmt Deutschland nicht ernst, allerdings bei so einer HAmpel Regierung nicht verwunderlich, da wird dann eben mal ein wenig unverschämtes Kaspertheater veranstaltet. Die deutschen Politclowns der Altparteien vertreten Deutschland nicht, im Gegenteil sie machen es weltweit zur Lachnummer.
      Eine US Vasalen Regierung, die nicht im Interesse ihres Landes handelt, wird auf der Weltbühne zum Spielball fremder tiefer Mächte.

    33. Daß der "fortschreitenden Entdeutschungsprozeß der westlichen Landesteile" weiterhin am Leben gehalten wird kann man wohl nicht übersehen.

    34. „Immer allgemeiner sei jetzt die Auffassung, daß Karthago zerstört werden müsse. Mit raschen Schritten nähere sich der Augenblick, in dem die Auffassung über die Notwendigkeit der Beseitigung des Pestherdes im Zentrum Europas Allgemeingut wird. Dann werde von Deutschland nur noch ein Trümmerhaufen übrig bleiben.“
      Kurjer Polski (polnische Zeitung 10.8.1939)
      „Polen will den Krieg mit Deutschland und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können, selbst wenn es das wollte.“
      Rydz-Smigly (polnischer Marshall 1939)
      „Man kann zwar nicht sagen, dass es den Deutschen gelingen würde, den fortschreitenden Entdeutschungsprozeß der westlichen Landesteile aufzuhalten, aber es unterliegt keinem Zweifel, dass sie im Begriffe sind, diesem Prozeß Hindernisse in den Weg zu legen.“ (Warschauer „Kurjer Porany 1936)
      "Danzig ist wesentlich für Polen. Wer Danzig kontrolliert, kontrolliert unser Wirtschaftsleben.
      Eine Besetzung Danzigs durch Deutschland würde ein Akt sein, der uns an die Teilungen Polens erinnert. Aus diesem Grund ordnete ich vor vier Monaten die Mobilmachung an, als der deutsche Kanzler seine Forderungen, Danzig und den Korridor betreffend, erneuerte. Bitte glauben Sie mir, daß diese Mobilmachung keine bloße Demonstration war. Wir waren zum Krieg bereit im Falle der Notwendigkeit … sogar dann, wenn Polen allein, ohne Verbündete kämpfen sollte." (20.7.1939 Marschall Rydz-Smigly)

      • "Danzig ist wesentlich für Polen. Wer Danzig kontrolliert, kontrolliert unser Wirtschaftsleben.
        Eine Besetzung Danzigs durch Deutschland würde ein Akt sein, der uns an die Teilungen Polens erinnert. Aus diesem Grund ordnete ich vor vier Monaten die Mobilmachung an, als der deutsche Kanzler seine Forderungen, Danzig und den Korridor betreffend, erneuerte. Bitte glauben Sie mir, daß diese Mobilmachung keine bloße Demonstration war. Wir waren zum Krieg bereit im Falle der Notwendigkeit … sogar dann, wenn Polen allein, ohne Verbündete kämpfen sollte." (20.7.1939 Marschall Rydz-Smigly)

    35. Die merken immer noch nicht dass sie von den USA und GB verarscht werden und das für eine handvoll wertlosen Dollars.
      Die Geschichte wiederholt sich wie man feststellen kann.