Nord Stream 2: Ein fauler Kompromiss auf Kosten Deutschlands

37

Der Streit zwischen den USA und der Bundesrepublik scheint beigelegt – aber um einen hohen Preis. Russland steht der Vereinbarung nicht ohne Grund skeptisch gegenüber. Was der russische Präsident wirklich will, lesen Sie in der COMPACT-Edition Wladimir Putin: Reden an die Deutschen. Hier mehr erfahren.

Im Streit um die deutsch-russische Ostseepipeline Nord Stream 2 haben sich die Bundesrepublik und die USA auf einen zweifelhaften Kompromiss geeinigt: Zwar ist nun der Weiterbau und die Inbetriebnahme der Leitung zum Gastransport von Russland nach Deutschland durch die Ostsee sichergestellt, es soll aber berücksichtigt werden, dass Transitländer wie Polen und die Ukraine nicht benachteiligt würden.

Außerdem verpflichtete sich Berlin gegenüber Washington, Sanktionen gegen Russland zu verhängen, sollte Moskau sein Gas als „Waffe“ – wie es in der Vereinbarung heißt – benutzen. Die Bundesregierung soll sich in diesem Fall auch bei der EU für entsprechende Embargomaßnahmen einsetzen.

Der Verlauf von Nord Stream 2. Grafik: MurzillA, Shutterstock.com

Trotz des zweiten Stranges der deutsch-russischen Erdgasleitung wird die Bundesrepublik auch weiterhin per Fracking gefördertes US-amerikanisches LNG (Flüssiggas) kaufen, das per Tankschiff über den Ozean transportiert wird. Die Grünen zählen zu den inländischen Hauptgegnern von Nord Stream 2, obwohl Erdgas wesentlich umweltfreundlicher ist als Fracking-Gas.

Wir finanzieren ukrainische Energiewende

Der Hauptgegner der neuen Gas-Pipeline im Ausland ist neben Polen die Ukraine, deren Staatshaushalt erheblich von den Transitgebühren in Höhe von zwei Milliarden Euro für die kontinentale Gasleitung von Russland nach Polen finanziert wird. Der Vertrag der ukrainischen Naftogaz mit der russischen Gazprom über den Transport von 40 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr läuft Ende 2024 aus und soll um zehn Jahre verlängert werden.

Die „grüne“ Energiewende in der Ukraine soll durch die Einrichtung eines Fonds in Höhe von über einer Milliarde Euro gesichert werden. Davon zahlt Deutschland sofort 175 Millionen Dollar ein und will in den nächsten Jahren sogar noch auf die Steigerung seiner Zusagen hinarbeiten.

Deutschland musste sich also, wie üblich, wieder mit hohen Summen freikaufen, obwohl an Nord Stream 2 noch andere europäische Länder beteiligt sind und sogar eine Kontrolle des Gasflusses beanspruchen, besonders Frankreich unter Präsident Macron.

Im Falle einer Benachteiligung der Ukraine drohen der russischen Betreibergesellschaft Gazprom Sanktionen. Der ukrainische Präsidenten Wladimir Selenski hatte in Kiew die Fertigstellung
der Ostseepipeline als „eine mächtige Waffe“, die Russland an die Hand gegeben werde, bezeichnet.

Einer der schärfsten Gegner von Nord Stream 2: Der ukrainische Präsident Wladimir Selenski. Foto: Sergei Chuzavkov | Shutterstock.com

Auch in der gemeinsamen Erklärung der USA und der Bundesrepublik wird nun Russland davor gewarnt, Energie als politische „Waffe“ einzusetzen oder weitere aggressive Handlungen gegen die Ukraine zu begehen. Der russische Botschafter in den USA warf daher beiden Ländern „Russophobie“ vor und beklagte einen feindlichen Ton im Dokument.

„Wir haben nie unsere Energieressourcen als Werkzeug politischen Drucks eingesetzt“, teilte Anatoli Antonow am Donnerstag in Washington mit. Der Diplomat kritisierte, die amerikanisch-deutsche Vereinbarung zu Nord Stream 2 beinhalte „politische Angriffe“ gegen sein Land.

Bereits am 4. Juni 2021 hatte Russlands Präsident Wladimir Putin während seiner Rede auf einer Plenarsitzung des Sankt Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums verkündet, dass der erste Strang von Nord Stream 2 vollständig verlegt worden sei. Die Arbeiten am zweiten Strang sollen voraussichtlich Ende August beendet seien.

Die Pipeline Nord Stream 2 verläuft von Wyborg in Russland durch die Ostsee bis nach Lubmin bei Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern. Sie soll künftig 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr befördern und damit zur Sicherheit der Energieversorgung einen wichtigen Beitrag leisten.

Amerikas gefährliches Spiel

Russland liefert schon seit zehn Jahren Erdgas über die Pipeline Nord Stream zuverlässig nach Europa und wird dies auch weiterhin tun – allein schon aus wirtschaftlichen Gründen. Es waren die US-Amerikaner, die sich in den letzten 30 Jahren als wortbrüchig und aggressiv erwiesen haben:

1. Ihre militärischen Basisstationen in Europa, besonders in Deutschland, haben sie kräftig – auch an der Zahl – unter dem NATO-Deckmantel ausgebaut. Russland verzichtete komplett auf militärische Stationen beim Wiedervereinigungsvertrag von 1990 und baute die Stationen im Osten der Bundesrepublik ab.

Den Handschlag hätte sich Angela Merkel wohl lieber gespart. Aber die Kanzlerin redet immer wieder mit Wladimir Putin, wie hier bei ihrem Moskau-Besuch zum 70. Jahrestag des Kriegsendes. Foto: kremlin.ru

2. Moskau wurde zugesichert, die EU nicht bis zu den baltischen Staaten, also bis vor die Haustür Russlands, auszubauen. Diese Zusagen wurden gebrochen. Zuerst wurden Assoziierungsabkommen geschlossen, dann erfolgte vor 17 Jahren der Beitritt Estlands, Lettlands und Litauens. Damit ist aber die EU noch lange nicht zufrieden – es laufen gegen den Widerstand Putins Assoziierungsabkommen mit Georgien und Moldau, die noch in diesem Sommer unterzeichnet werden sollen. Die Ukraine könnte sogar offiziell Mitglied werden, was diese nach einem Parlamentsbeschluss von 2019 massiv anstrebt.

3. Die US-Amerikaner bringen jährlich Truppen und militärisches Gerät von Deutschland über Polen bis in die baltischen Staaten, etwa bei den monatelangen militärischen Großübungen Defender 20 und Defender 21. Dabei werden Panzer von den USA direkt in baltische Häfen verschifft, und es wird militärisches Personal bewegt (zuletzt circa 76.000 Soldaten). Die Deutschen müssen dafür zahlen und unterstützen, wo es geht. Die Manöver werden dann so lange ausgedehnt, bis der Tag des russischen Quasi-Nationalfeiertages 9. Mai erreicht ist. Das sind alles unangebrachte Provokationen Russlands.

4. Dabei hat sich Russland seit der Wiedervereinigung Deutschlands absolut defensiv verhalten. Die US-amerikanische Waffenindustrie muss offensichtlich regelmäßig mit deutschem Geld geölt werden. Wenn endlich die Quasi-Besatzung Deutschlands beendet würde, damit wir unsere volle Souveränität über 70 Jahre nach Kriegsende wiedererlangen, würde der US-Armee niemand eine Träne nachweinen. Es ist Putin, der Deutschland einen Friedensvertrag und volle Souveränität zusichern will – die anderen früheren Kriegsgegner nicht, insbesondere nicht die USA.

Er ist der Politiker, der für den Westen ein rotes Tuch ist – Wladimir Putin. Seinem Land hingegen brachte er die wirtschaftliche Stärke zurück. Mit im Gepäck: Nationalstolz und Nationalbewusstsein. Ohne Russland, ohne Putin lässt sich heute Weltpolitik nicht mehr denken. Wir haben in unserer COMPACT-Edition Wladimir Putin: Reden an die Deutschen die wichtigsten Gedanken und Ansprachen des russischen Präsidenten dokumentiert – und uns dabei vor allem auf jene Reden konzentriert, die das deutsch-russische Verhältnis betreffen. Informieren Sie sich aus erster Hand, was Putin will und wie er über Deutschland denkt. Die aufschlussreiche Edition können Sie hier bestellen.

Über den Autor

37 Kommentare

  1. Diese Pipeline NS 2 geht den USA einen Scheißdreck an. Verdammt nochmal. Wir (Deutschland) mischen und ja auch nicht bei denen ein!!!
    Und jetzt müssen wir dieses umwelttechnisch gefährlichste Frakinggas von denen beziehen.
    Aber kein Ton von den angeblich sich für Umwelt Schutz einsetzenden Grünen.
    Daran kann man derer Dummheit und/oder Verlogenheit mal wieder gut erkennen. Kotz

  2. rumpelstielz am

    Machen wir uns nichts vor, sollten die Irren Hochverräter hier, die Zahlungen für die Ukraine die durch ständige Unterschlagung von Gas trotzdem Kompensation geleistet wird, auch Zahlungen erhält, aus Gründen des Klimaschutzes in der Ukraine, dann ist es Zeit solche grinsenden Paviane zu zerstören.
    Nordstream II wird Deutschland Billionen € als Entschädigung kosten und uns den völligen Ruin bringen. Die Ewigen Gasdiebstähle führen zu Nordstream 1 und 2. Soll Tapper Jo die Ukraine selbst entschädigen.
    IM Erikas Verträge sind NULL und NICHTIG.
    Wir müssen amerikanische Erpressungen hinnehmen und dulden sooft VSA das will. Dieser Raubritterstaat VSA will primär nicht Erdgas verkaufen sondern uns erpressbar machen. Zunächst müssen die VSA aus Rammstein verschwinden oder Pacht zahlen – so 2Mrd € / Monat es darf auch mehr sein.
    „Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben Auftrag von den Alliierten.“ Konrad Adenauer; zitiert nach Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim in »Die Deutschlandakte«, S. 17
    CDUCSUGRÜNELINKE kurz die SED Parteien müssen weg.

    BtW Sunimex mal suchen bei Tante Gokel

    • Der Ukraine-Clown war vergangene Woche 4 Stunden mit dem Bundesuhu und "Mrs.Fingernagel" in Berlin zusammen ohne, dass es in einer der MSM stand. Warum wird das alles heimlich gemacht?

    • Thüringer am

      Mich kotzen die Amis sowieso an. Was nehmen die sich eigentlich heraus ? Von Deutschland über 40.000 Patente geklaut und machen auf dicke Hose, aber man weiß ja wer dahinter steckt …

      Im Grunde haben doch die Russen den Krieg gegen Deutschland gewonnen. Die Amis kamen doch erst mit großer Show in der Normandie an als die sasche prinzipell gelaufen war.

      Die Russen sind abgezogen, die Amis sind immer noch da und werden wohl auch nie wieder sich verpissen.

      Nichts gegen die "normalen" Amerikaner. ich hatte das Verggnügen des Öfteren in den U.S.A zu "verweilen" und es waren die schönsten Wochen meines Lebens !

      Die Amis mögen ihre "Eliten" auch nicht und in den Südstaaten ist man als Deutscher sehr sehr gerne gesehen. Wie waren einmal mit Freunden aus dem Norden da und ein Ami aus dem Staat Mississippi fragte mich was die Yankees hier wollen, der Bürgerkrieg ist noch klange nicht vorbei ! Da hatte ich nicht schlecht gestaunt.

      Kurzum, wir werden weiter bluten, bis der letzte Deutsche nicht mehr existiert (Morgenthau, Hooton), denn das ist so gewollt! Was sind die von mir zuletzt genannten doch nur für erbärmliche Typen.

  3. Wenn immer ein deutscher Regierungschef in die USA reist, dann um da Kotau zu machen! Erinnert irgendwie an antike persische Relieffs, auf denen die unterworfenen, jetzt verbündeten Völker die Gaben ihrer Leute an den Hof in Persepolis brachten!
    Daß gerade die (kleinen) Belgier sich aktuell gegen die NATO-Mitgliedschaft ihres Landes auflehnen und hierzulande sich keiner dazu traut, sagt schon einiges! Vor allem die Grünen! Wenn die wirklich für die Natur wären, träten die für ein Bündnis mit Rus. und gegen die USA ein! Aber due meisten von denen sind Transatlantiker – also Volksverräter!
    Schon wenn die wirklich vom Chinesen wegen Taiwan eins auf die Nuß kriegen, wäre es für Europa fatal, wenn es dann die US-bestimmte NATO noch gäbe! Ein eurasischer Block mit Rußlands Beteiligung könnte sich da neutral raushalten!

  4. Wann endlich befreien wir uns aus der Umklammerung unserer lieben Freunde im Westen, die schon immer von der alten Urangst der Achse Berlin-Moskau getrieben wurden, denn Technologie und Resourcen wären dann vereint und die Reichweite wäre von der Nordsee bis zum Pazifik und das könnten sie nicht ertragen, deshalb grundsätzlich immer große Widerstände, wenn ein Ereignis in diese Nähe kommt.

    Im übrigen verändert sich die Welt permanent und wo steht es denn geschrieben, daß wir heute noch zu alten Allianzen stehen müssen, die Welt ist groß und weit, China ist doch auch ein bevorzugter Partner und dann entbehrt es doch jeder Logik, wenn wir Rußland als Nachbarn völlig ignorieren sollen.

  5. Archangela am

    Halten wir fest, die Pipeline wird fertiggestellt. Das ist das, was bleiben wird. Die Androhungen der Yankees auf Sanktionen gegen Deutschland, wegen des Baus, sind zunächst vom Tisch. Die Sanktionierungsandrohung für Russland ist auf 10 Jahre beschränkt (ntv, gestern oder vorgestern).

    Verträge mit Frackingfirmen kann man wieder kündigen.

    Deutschland profitiert auf jeden Fall, durch eine zusätzliche Versorgungsleitung.

    Ich frage mich, WARUM Merkel diesen Preis jetzt bezahlt. Sie hätte auch einfach nichts tun können, wie sie es sonst so gerne tut und es hätte sich noch Jahre hinziehen können.

    Die Yankees haben jetzt 10 Jahre Zeit gewonnen. Ihr großer Verlust ist, dass sie zukünftig weder Polen noch Weißrussland oder die Ukraine wirkungsvoll anstiften können, die Gasversorgung Deutschlands lahm zu legen und uns damit zu erpressen.

    Wofür werden die Yankees, bzw die Geldgeber, diese 10 Jahre nutzen?

    • Thüringer am

      Was würde eigentlich passieren, wenn man sich als deutscher Regierungschef an seine Treueschwüre halten würden, … Schaden von … zu nehmen … und nicht den Amis hörig sein würde ?
      Steht in der geheimen "Kanzlerakte", daß man dann vom CIA umgelegt werden würde ???

  6. III.
    Mit diesen Ausführungen beleuchtet der russische Präsident zugleich die eigene Haltung gegenüber allen Massenmorden des Sowjetregimes auch auf russischem Territorium.
    In seiner geschichtspolitischen Strategie sind sie schlicht zu vergessen.
    Das Russland, das er herbeischreiben will, hat damit nichts zu tun, es sei von den Bolschewiken „kristallklar“ beraubt worden.
    Was Putin zugleich nicht daran hindert, Sowjetdiktator und Massenmörder Josef Stalin als untadeligen Führer des Großen Vaterländischen Krieges darzustellen.
    Das ist das Gesicht des neuen Kremlzaren und KGB Agenten.

  7. Ein Scmankerl für alle Putin Fans:
    Anfang Juli unterzeichnete Putin eine Ergänzung zu jenem Gesetz, das laut Titel den
    „Sieg des sowjetischen Volkes im Großen Vaterländischen Krieg unsterblich“
    machen soll.
    Dieses Gesetz verbietet nun zum Beispiel, die entscheidende Rolle des sowjetischen Volkes beim Sieg über NS-Deutschland zu „leugnen“ und noch mehr:

    Es verbietet auch, den Vormarsch der Roten Armee durch Osteuropa als etwas Anderes als eine „humanitäre Mission“ zur „Befreiung“ dieser Länder zu bezeichnen.

    Zu diesem Zweck wurde in einer weiteren Ergänzung dieses Gesetzes nun auch gleich noch verboten, irgendwelche Äußerungen von Menschen oder Personen zu verbreiten, die in Nürnberger Prozess nach 1945 als „verbrecherisch“ verurteilt worden waren.
    Das sei samt und sonders „extremistisches Material“.

    • Womit denn auch nun sämtliche Forschung zum Zweiten Weltkrieg künftig wohl auskommen muß, ohne den deutschen Gegner zitieren zu dürfen, denn akademische Ausnahmen scheinen nicht vorgesehen zu sein.
      Im Gegenteil legt der Wortlaut sogar nah, daß auch der private Besitz bereits strafbar ist.
      Ob man diese Maßnahmen noch als entschlossenes Vorgehen sehen kann, oder angesichts des wirklichen Ablaufs des Zweiten Weltkriegs und der blutigen Verbrechensgeschichte der Roten Armee nicht eher als dreiste Geschichtsfälschung einstufen muß, lassen wir an dieser Stelle einmal als Frage stehen.
      Die Kenntnis dieser Dinge ist jedoch wichtig, um die weiteren Aktionen Putins im geschichtspolitischen Raum angemessen zu würdigen.
      Eine Verantwortung der UdSSR für die Ermordung von vielen Millionen Ukrainern durch Massenerschießungen und Hungertod in den 1930er Jahren streitet er allerdings rundheraus ab. Das seien bloße Geschichten, die bei jeder Gelegenheit von den gegenwärtig Regierenden in Kiew und ihren auswärtigen Unterstützern präsentiert würden.
      Frecher und dreister gehts nicht mehr.

    • Thüringer am

      Das weiß ich und ich bin auch kein Putin Fan aber noch weniger einer
      von dem Ami Deppen Biden !!!

  8. Glaubt hier wirklich irgendjemand, Nordsream 2 wäre für Deutschland gebaut ?

    Der deutsche Endverbraucher wird weiterhin höchste Energiepreise bezahlen, egal welche Technik wir auch immer einfallen lassen würden.

    Bsp.: Es steht uns synthetischer Sprit zur Verfügung, entwickelt in Deutschland, aber die Markteinführung wird blockiert.

    Usw und so fort.

    • Thüringer am

      Ach, Sie haben ja so recht und viele wissen es, das auch mit dem Sprit, aber noch mehr wissen das nicht und wollen das auch gar nicht wissen … Die deutschen … ha, ha,ha eines der inzwischen verblödesten Völker der Welt ! Allen voran mein Schwiegervater …

  9. "Deutschland ist ein besetztes Land und das wird es auch bis 2099 bleiben". So oder so aehnlich sagte es Obama. Was gibt es denn da von Friedensvertrag etc. zu faseln? Phantasia-Land? Solange Merkel ihre ungepflegten Haende im Spiel hat -und das wird sie noch sehr lange nach ihrem "Abgang" haben- werden die arbeitenden Deutschen auf jede erdenkliche Art ausgepresst um den Haushalt der USA zu stabilisieren und den Staat Israel zu finanzieren. Goldkettchen Gerd hat mit langfristigen Vertraegen dafuer gesorgt, dass die Zahlungen an Israel nicht abreissen und immer mehr werden. Daneben ist Deutschland der groesste Nettozahler an die EU und Polen der groesste Nettoempfaenger aus der EU und das wird sich ebenfalls nicht aendern solange Merkel und v.d.L. das Sagen haben. Was alles dazu kommt kann jeder in der Alternativpresse lesen. „die Amerikaner drinnen (in Westeuropa), die Russen draußen und die Deutschen unten zu halten“. -Der Brite Lord Ismay-

    • Rechtsstaat-Radar am

      Es ist doch sehr fraglich, und diese Frage sollte öffentlich endlich gestellt werden, wie es denn überhaupt sein kann, dass zwei angeblich "Demokratien" (USA, Großbritannien) eine andere angebliche Demokratie dauerhaft besetzt halten und zur Ader lassen. Allein der Oberschurkenstaat UAS lässt uns immerzu in zweistelliger Milliardenhöhe zur Ader. Ich denke außerdem an den ständigen Raub des Unternehmenserfolg der Volkswagen AG durch die US-Schurken. Erst waren es angebliche Betriebsgeheimnisses, die Lopez mit genommen haben und weshalb VW in Milliarden-Höhe bluten sollte, dann die Zwangsarbeiterentschädigung durch VW und den Rest der deutschen Wirtschaft, dann die Abgasaffäre, die auf Grenzwerten beruht, die der US-Schurke zur Bekämpfung und Niederhaltung der deutschen Autohersteller auf seinem Terrirorium erfand, dann die Erhöhung der Rüstunsgausgaben, nein, nicht durch die Schaffung einer eigenen erweiterten deutschen Rüstungsindustrie (was allein richtig wäre!), sondern durch Kauf von B-Varianten der US-amerikanischen Rüstungsindutrie etc…. Dann der völkerrechtswidrige Golf-Krieg-1, die von Marionette Kohl überwiesenen Beträge waren nicht aufgebraucht, wurden aber nicht zurückgezahlt, etc. pp

    • Thüringer am

      Rußland wollte nach 1990 einen Friedenvertrag mit der BRD schließen und sogar das Gebiet um Ostpreußen wieder zurückgeben was aber Genscher oder Kohl, einer von Beiden jedenfalls abgelehnt hatten. Wahrscheinlich steckten da aber auch unsere "besten Freunde" aus Übersee dahinter …
      Und Obumsma hatte das mit der Besetzung bis 2099 sogar auf deutschen Boden von sich gegeben, Merkels Liebling …

  10. Unsere dumme Regierung hat eines noch nicht begriffen: Auf der vor kurzem stattgefundenen Energiekonferenz in Rußland wurde eindeutig klargestellt, daß Nordstream 2 die LETZTE Gasleitung ist, welche nach Westen verlegt wurde. Alle Anderen werden künftig nach Asien gehen. Die dortigen Kunden wissen das Gas zu schätzen und brauchen für ihre wachsenden Wirtschaften immer mehr davon.
    Warum also sollte sich Rußland das Affentheater um die Lieferung nach Westen in Zukunft ein weiteres Mal antun…

  11. Die Erpressung durch unseren Besatzer VSA hört erst auf, wenn wir einen Friedensvertrag mit Russland haben und die Besatzer hier verschwunden sind. Eine Verfassung nach 146GG ist Überfällig.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Ja, so ist es. Wie ich schon schrieb, wäre Herr Putin also sehr schlau, würde er aktive insoweit auf uns zukommen. Damit würde er den Oberschurkenstaat in Zugzwang versetzen. Die Oberschurken ließen ja zuletzt bei Nordstream 2 völlig enthemmt die Maske fallen. Dies ging noch einmal gut, weil die deutschen Medien insgesamt von den Besatzern bzw. deren deutschen Handpuppen, also den Altparteien-Politikern, beherrscht und zur Desinformation und verhetzung des deutschen Volkes gnadenlos (aber erfolgreich) mißbraucht werden. Würde Herr Putin uns jedoch einen Friedensvertrag anbieten, könnten selbst die US-gelnekten BRD-Medien nicht weiter die Masse unseres Volkes gegen seine eigenen vitalen (Über)Lebensinteressen verhetzen und es weiter bösartig zum US-Eigenutz in die Irre führen.

      Wo bleibt Herr Putin?

  12. Cara al sol am

    Abgesehen davon, daß es USrael einen Dreck angeht, ist die ganze Idee, Deutschland von ausländischen Gaslieferungen abhängig zu machen, äußerst unglücklich.

  13. Berücksichtigen, daß Transitländer nicht benachteiligt werden: sehr witzig! Als hätte irgend ein Land per se einen Status als Transitland oder gar einen Anspruch darauf. Ob ein Land Transitland ist oder nicht, für was auch immer, ergibt sich in erster Linie aus geographischen Gegebenheiten. Von Transitnachteilen (wie z.B. Gebühren) unabhängig zu werden, war ja gerade Zweck der Nord Stream-Pipelines und ist ein legitimes Anliegen des Abnehmers (hier Deutschland).

    Wie fadenscheinig die Argumentation der USA ist, zeigt sich in ihrer Wandelbarkeit. Zuerst Krokodilstränen über eine angeblich wachsende Abhängigkeit Deutschlands von Rußland, jetzt zeigt sich plötzlich unverblümt, daß gerade Rußland in Abhängigkeiten gezwängt und unter Druck gesetzt werden soll.

  14. Theodor Stahlberg am

    Nichts ist so wie es scheint. Auch die Biden-Regierung und insbesondere die Kongress-Demokraten haben NS2 mit seltener Vehemenz bekämpft, genauso wie die Republikaner, die mit den Fracking-Firmen liiert sind. Die Einigung kann nur ein Fake sein, der keiner trauen darf. Realistischer Weise gehen wir mal davon aus, dass MURXEL und Co. noch einen geheimen Preis bezahlt haben – oder versprochen haben zu bezahlen, der nirgendwo im Vertrag genannt worden ist. Und den sie möglicherweise auch nicht zahlen können. Als routinierte Hochstaplerin muss sie nämlich ihren verschiedenen Herren immer wieder völlig gegenläufige und sich gegenseitig ausschließende Dinge versprechen. Mal schauen, was davon uns als Nächstes um die Ohren fliegt. Putin hat genau wie die USA ihre Stasi-Akten, und das monatelange Zittern auf dem roten Teppich ist der optische Beweis dafür, dass die Interessen der Türkei und Israels, Russlands und der USA in einer einzigen Marionette eben nicht unter einen Hut zu bekommen sind. Auch wenn sie in aller möglichen Schäbigkeit die deutschen nationalen Interessen für sich bereits als nicht existent deklariert hat.

  15. thomas friedenseiche am

    hat irgendein vollbekloppter grüner
    JEMALS ein fracking-gebiet besucht ???????

    sind denen die bilder aus usa völlig am arsch vorbei
    wo ganze städte verwaist sind
    weil die diversen gifte die dort zum einsatz kamen die gebiete für hunderte jahre unbewohnbar machen

    und das sagen die amerikanischen umweltbehörden selbst !!!!

    die grünen sind doch echt nicht mehr zu retten

    blöd nur dass so viele deutsche so dumm sind und die wählen
    als wenn die vogelschredderanlagen die sie windräder nenen nicht schon schlimm genug sind

    neuerdings gibts umweltschützer die ermittelten dass im norden eine vogelart nun ausgestorben sei
    durch die windanlagen
    ich könnte nicht so viel essen wie ich brechen möchte über diese grünen kobolde

    • Machen Sie bitte nicht den hier allseits beliebten Herrn Trump schlecht.Oder war der Frackinggegner?

      "Trump-Sanktionen zeigen drastische Wirkung – Bau der Ostsee-Pipeline verzögert sich"

      Mit Biden gab’s zumindest ne Einigung.

  16. Rechtsstaat-Radar am

    Jetzt loben Sie mal Herrn Putin, der ganz gewiss große Verdienste in Russland erworben hat, nicht allzusehr über den grünen Klee! Wenn Herr Putin aktiv auf uns Deutsche zukommen und uns einen richtigen Friedensvertrag und als absoluten "Brandbeschleuniger" ggfls. noch die Räumung und Rückgabe des nördlichen Ostpreußen (wir könnten ihm Stationierungsrechte für die nächsten Jahre zusichern) anbieten würde, dann würde er dem deutschen Volk die Augenöffnen und die Rolle der Besatzungsmacht USA auf deutschmen Boden extrem schwächen. Die USA müssten dann nachziehen und letztlich mit ihren Besatzungstruppen von heiliger deutscher Erde endlich abziehen. Wie wollten sie dem Rest der Welt sonst erklären, warum eine angebliche Demokratie eine andere Demokratie dauerhaft weiter besetzen und ausplündern dürfen sollte? Das ist schon heute nicht zu erklren.

    Von Merkel hätte erwartet werden müssen, dass sie den USA und den anderen Staate unmissverständlich mitteilt, dass Nordstream 2 ein innere Angelegenheit Deutschlands ist und sie nichts angeht. Es wäre ihre Pflicht gewesen, Schaden von deutschland abzuwenden und niemandem Tribit zu zahlen, schon gar nicht den osteuropaischen nachbarn, vorweg dem rotzfrechen Polen!

    Nordstream 2 liegt in unserem nationalen Interesse und die Russen und wir können es als Machtfaktor nutzen und den bösartigen Staaten, wie dies etwa Polen einer ist, zeigen, wie die deutsch-russische Karte funktioniert!.

    • Jochen Platz am

      " Stationierungsrechte zusichern"…so, wie
      " wir" eine Osterweiterung der NATO, diesem aggressiven Bomberverein, ausschlossen ?
      Herr Putin wäre doch des Teufels, würde er " dem Westen" und ganz besonders Deutschland unter dem gegenwärtgen
      Regime, noch ein Wort glauben !
      Übrigens gab es 1941 auch einen " Nichtangriffspakt". Diese Gutgläubigkeit hat der SU 27 Millionen Menschenleben gekostet.
      Putin soll sich lieber auf seine 7000 Atomraketen und China verlassen…der " Westen" ist gegenwärtig so degeneriert wie Rom im Jahre 300…..man lese , wie es dort weiterging, auch mit der " Knabenliebe"…

      • Rechtsstaat-Radar am

        Ein Teil dessen, was Sie schreiben, ist absoluter Unsinn!
        Die Russen wollten uns angreifen und wir kamen ihnen lediglich um wenige Wochen zuvor! Deshalb lag die Rote Armee auch in Angriffsstellung und war entlang der gesamten westlichen Außengrenze zum Deutschen Reich offensiv aufmarschiert. Tun Sie daher nicht so oberdeppert, als hätten wir ahnungslose und vertragstreue Russen angegriffen! Stalin war ein Lump ebenso wie Hitler und beide wollten einander an die Gurgel und die eigene Ideologie ausbreiten. Dass Hitler von Lebensraum sprach, den es zu erobern gelte, hat mit den Erfahrungen der Hungerblockade zu tun. Als die lupenreine Demokratie Großbritannien die Weimarer Republik durch das Abriegeln allen Schiffstonnagen von See über die Deutsche Bucht aushingern und absichtlich hinderttausende deutsche Kinder, Frauen, …verhungern ließ, kam ihm die Einsicht, dass Deutschland mehr Landwirtschaftsfläche benötigen würde, um dies zuküfntig ausschließen zu können.

        Nein, mein Lieber, die Russen waren nicht ahnungs- und schon gar nicht arglos. Sie waren mindestens ebenso aggressiv wie Hitler!

  17. BRD Kolonie am

    An diesen faulen Kompromiss erkennt jeder Sonderschüler, das Merkel Deutschland kein freies Land ist und das das Selbstbestimmungsrecht der Völker für das Deutsche Volk absolut nicht gilt!

    • Rechtsstaat-Radar am

      Nein, es liegt an Merkel und ihrer abgrundttief verachtenswerten drecks CDU! Diese Partei ist die tabulose US-Hure schlechthin. Würde etwa unsere Regierung die Stationierungsabkommen, das NATO-Truppen-Statut, mit den USA, England und den anderen Möchtegern-Besatzern kündigen und sie mit ihren Geheimdiensten und Besatzungstruppen zum Gehen auffordern, was sollte denn dann passieren? Wenn sie nicht gehen würden, wäre dies der vor den Augen der ganzen Welt sichtbare Beweis dafür, dass eine "Demokratie" eine andere besetzt hält und ausplündert. Wie soltlen das diese drecks Amerikaner beim "democracy building" und anderen Gelegenheiten erklären? Dieser größte und verlogenste aller Schurken-Staaten wäre demaskiert.

      • @RR
        Im Grunde teile ich Ihren Standpunkt. Andereseits frage ich mich, was da noch für ein Erpressungspotential dahintersteht, damit es nicht so kommt. Evtl. die UNO-Feindstaatenklausel?

        Jedenfalls ist unsere gesamte Politik völlig anders als auf deutsche Souveränität ausgerichtet. Und wenn die denn mal kommen sollte, dann bräuchten wir auf jeden Fall eine funktionierende und voll einsatzfähige Bundeswehr.

      • jeder hasst die Antifa am

        Hitler,Ulbricht, Merkel,dem Deutschen Volke bleibt aber auch nichts erspart.

      • Propagandistisch aufgebauscht würde die Welt sich einen Scheiß drum kümmern, was die mit Deutschland täten ; darauf können Sie wetten.

        Allein Deutschlands Wirtschaftskraft verhindert noch das Absinken in die Bedeutungslosigkeit; und auf diesem Weg sind wir.

      • Rechtsstaat-Radar am

        @BORSTI:-
        Natürlich muss eine deutsche Armee und damit meine ich die Nachfolgerin der Bundeswehr (die in Uniformierung, Können, Zeremoniell, Tradition und Selbstverständnis KEINE deutsche Armee ist, NIE WAR und deren Führungselite undeutsch und in jeder nur denkbaren Hinsicht das exakte Gegenteil eines deutschen Führungssoldaten ist), aufgebaut werden. Die zukünftige deutsche Armee wird eine ungebrochene Traditionslinie über die umfangreichen nationalen Elemente der NVA zu Wehrmacht zu Reichswehr zu Kaier Heer und den preußischen Armeen haben und sie wird dies haben müssen, soll sie etwas taugen und die alte, die inder Welt gefürchtete deutsche Kampfkraft haben. Und letzteres ist ein bedeutsames Mittel der militärischen Abschreckung und zwar eines, das kein Geld kostet, aber hoch wirksam ist.

        Außerdem benötigt diese zukünftige deutsche Armee alle Fähigkeiten, unser Volk, unser Land, unsere Wirtschaft und unsere nationalen Interessen gegen jeden Feind siegreich durchzusetzen. Dafür brauchen wir auch wieder eine eigene Rüstungsindustrie.

        Die mindestens 70 Mrd. EUR, die wir jährlich zur Fütterung der Merkel-"Flüchtlinge" hinaus verdummen MÜSSEN, wären hier sehr gut investiert.

        Das Kaiserreich zahlte niemandem Tribut und as lag daran, dass KEIN Staat es wagen konnte sich, sich mit ihm anzulegen. Das Kaiserliche Armee war einfach zu stark für jedes Land.

    • Dass Deutschland und Österreich besetzt, oder "fremdgesteuert" sind, ist unbestritten. In unserem demokratischen System schaffen es nur Politiker zur Wahl, die machen, was die Besatzer wollen. Das ist ganz einfach erreichbar, sie sind erpresst. Jeder lebt zumindest gerne; besonders wenn er auf Kosten anderer gemästet und bestochen wird. Welche Staatsoberhaupt im "westlichen" Teil der EU hat Kinder?
      Für solche Menschen läuft die Mehrheit der Bevölkerung FREIWILLIG zu den Urnen und will durch sie belogen, beraubt und gequält werden. Die Demokratie ist eine Diktatur der Perversen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel