Aktuelle Meldung auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt kostenlos abonnieren: t.me/CompactMagazin 

    💥 Höhere Säuglingssterblichkeit nach Impfungen 💥

    ◾️ Die Journalistin Naomi Wolf sieht einen Zusammenhang zwischen Corona-Impfstoffen und Baby-Todesfällen. In der Talksendung War Room von Steve Bannon wies sie darauf hin, dass Unterlagen von mehr als 230 von 270 schwangeren Frauen, die an klinischen Studien des Pharmakonzerns Pfizer in den USA teilgenommen hätten, verschwunden seien. Die Babys von 28 der übrigen 36 Frauen „starben während der klinischen Studien von Pfizer“, so Wolf.

    ◾️ Wolf wies darauf hin, dass es weitere Studien gebe, die schockierend hohe Kindersterblichkeitsraten in Ländern wie Kanada, Israel und Schottland zeigten. In Ontario in Kanada starben 86 Babys, während es normalerweise fünf oder sechs seien, in Israel sei die Säuglingssterblichkeit unter geimpften Frauen um 34 Prozent höher als normal. Erst im vergangenen Monat wurde bekannt, dass in Schottland nach einer Welle von Todesfällen unter Neugeborenen eine Untersuchung eingeleitet wurde.

    Echte Aufklärung: Sie zerren ihn vor Gericht, wollen ihm den Professorentitel aberkennen – und seine Bücher sollen im Giftschrank landen. Weil Prof. Dr. Sucharit Bhakdi in seinem Bestseller „Corona Unmasked“ die Corona-Lügen entlarvt und vor den Risiken der Impfungen gewarnt hat, will man ihn mundtot machen. Lesen Sie, was das Regime offenbar für so gefährlich hält, dass es die Existenz des Autors vernichten und seine Bücher aus dem Verkehr ziehen will. Hier bestellen.

    29 Kommentare

    1. "Baby-Sterben nach Impfung"
      Man muss mittlerweile davon ausgehen, dass genau das beabsichtigt ist.
      Und es ist ja nur ein Aspekt. Bill Gates & Co. haben noch viel mehr auf der Pfanne.
      Die stehen als Büchsenöffner im Dienste der Pandora.

    2. Bei aller Tragik und Bedauerlichkeit dieser Sache wagen wir dich mal einen Blick in die Zukunft.

      1. Setzt sich dieses Phänomen (Kinder-/pränatale Sterblichkeit) über die Generationen hinweg fort?
      Was ist mit den Nachkommen geimpfter Mütter mit ungeimpftem Vater und vice versa und mit denen, deren beide Elternteile geimpft wurden?

      2. Gibt es Korrelationen zwischen der Impfrate in der Population und der "Qualität" der Elternteile?
      (Ja ja, ich weiß. Ich will nicht schon wieder den Sozialdarwinisten und Rassisten raushängen lassen – man möge mir das glauben. Leider gibts es noch keinen (mir bekannten) Begriff für Menschen, welche anhand von Charakter, Verhalten und Spiritualität diskriminieren, statt anhand von Ethnie und Hautfarbe).

      Konkret: wie sehen die Impfquoten in den hoch gebildeten Bevölkerungsteilen einerseits und den Bildungsfernen andererseits aus?
      Wie sieht es global aus? Bspw. braucht man südlich der Sahara über eine Impfquote garnicht anfangen zu reden. Ähnlich wird es in Indien und den ländlichen Regionen Zentral- und Südostasiens aussehen.

      3. Völlig wertungsfrei bleibt höchstwahrscheinlich festzustellen: daß von diesem Phänomen vorallem betroffen sind:
      – Bevölkerungen der "entwickelten Welt"
      – wiederum deren Anteile, welche entweder ein hohes Maß an "Staatsvertrauen" oder aber ein sagen wir höchst elastisches Rückgrat gepaart mit der Angst vor materiellem Verlust aufweisen.

      • 4. Die Implikationen für die Zukunft kann sich nun jeder selbst zusammenreimen.
        Auf der einen Seite sind gerade die nicht betroffen, an deren qualitativem Beitrag zur Prosperität der Menschheit Zweifel zumindest diskussionswürdig erscheinen.
        Auf der anderen Seite werden in der vorallem westlichen Welt die Bestände an staatshöhrigem selbstverantwortungslosen Drohnenvolk ausgedünnt.
        (Den Bogen zur Grenzsicherung werde ich jetzt nicht schlagen.)

        Wie es wird, werden wir sehen .
        Aber es besteht grundsätzlich die Möglichkeit auf eine langfristig positive Entwicklung.

        • Das System muß seine Einwohner kollektivieren, um gesellschaftlich gestalten zu können.
          Es ist dabei egal ob jemand der Schulmedizin vertraut oder sich den Impfgegnern zugesellt.
          Wenn das Individuum kollektiviert ist, ist die Individuation zu ende.
          Was treibt jemanden in ein Kollektiv?
          Das ist die Angst um meterielle Güter, Verlust der Reputation, und besonders doe Angst vor der Schau nach innen

    3. Journalist an

      Ich sehe einen Zusammenhang zwischen den vielen Störchen, die in meinem Dorf nisten , und den vielen Bälgern, die dort im Kinderwagen herumkutschiert werden.

      • Meisenpiep an

        Ich plädiere das "Journalist" zum Unwort des Jahres gekürt wird, denn BRiD Jounalisten sind Dreckschweine der Extraklasse.

        Jede normale Sau ist ein anstädiges Wesen

    4. jeder hasst die Antifa an

      Ob nun Deutschland durch Abtreibungen bis kurz vor der Geburt oder durch Lauterbachs Giftbrühe entvölkert wird ist den Rotgrünen egal Hauptsache es werden keine Nazis mehr geboren, um so mehr Platz gibt es für die Kinderreichen Neubürger.

    5. friedenseiche an

      "schockierend hohe Kindersterblichkeitsraten in Ländern wie Kanada, Israel und Schottland"

      hätte ich andere länder vermutet als diese

      was ist mit den weißen müttern nur los ?

    6. Es wäre interessant die Quellen der Studien und deren Erhebung zu erfahren. Hier ist ein Artikel aus dem Ärzteblatt:
      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/131764/COVID-19-Impfung-in-der-Schwangerschaft-bleibt-ohne-Folgen-fuer-das-Kind

    7. XXX

      COMPACT: Nochmal: Es gibt hier genügend Artikel zu Russland- und Ukraine-Themen, unter denen Sie entsprechende Kommentare hinterlassen können. Hier geht es aber um ein anderes Thema.

    8. Erst mal ne Untersuchung, dann abwiegeln und dann vertuschen. Es geht um Milliarden Gewinne und da macht man doch vor ein paar toten Kinden nicht halt. Eben Kollateralschäden, die man hinnehmen muss. Schließlich muss man das Ganze sehen. Die Plörre hat zwar null Wirkung, aber dank medialer Lobhudellei und gezielter Unterstützung der Politkaste brummt das Geschäft. Und zu den Nebenwirklungen fragen sie bitte nicht ihren Arzt oder Apotheker, denn der/die/das ist Geschäftsmann/innen und hängt am Tropf von Big Pharma.

      Aber auch hier muss ich leider sagen: Zu diesem Irrsinn gehören immer zwei. Der eine der den Stoff verkauft und der andere, der ihn ungeprüft konsumiert. Wenn Mütter und Väter ihre Kinder mit einem Experiemrnalimpfstoff behandeln lassen, dann sind diese mitschuldig am Tod ihrer Kinder.

      • Hallo Emrest: da haben sie vollkommen Recht. Na klar geht es nur um Absatz des Leichengiftes der ganzen Impfhersteller und natürlich der ganzen gutgläubigen Privatschlafkonsumenten die sich freiwillig den Mist in den Körper jagen lassen, nur um sich so ein normales Leben zu erhoffen. mfg

    9. Gibt keine Impfplicht für Schwangere!

      Außer vllt. in Russland (…China und anderen totalitären Staaten).
      "Die Ansteckungsraten in Russlands Metropolen schießen in die Höhe, die Impfquote hält nicht Schritt. Der Staat reagiert mit Zwang: Verkäufer, Kellner, Beamte und Dozenten müssen sich impfen lassen – oder werden unbezahlt "freigestellt"."
      Echter (subtiler) Zwang, gibt dort nämlich keine Grundsicherung wie bei uns, somt tatsächlich impfen oder verhungern.

      Aber hey, Radio Eriwan berichtete bereits, dass Sputniks Nebenwirkungen gut untersucht sind.

      PS
      Verschwundene, unrepräsentative (270 Probanden) "Studie" des Impfstoffherstellers kann nur Spekulation sein.
      Neulichst wollte hier jemand wetten, dass russische Vertragswerke nicht gelesen wurden. Ich wette, dass niemand hier die "verschwundene" Studie gelesen hat, und sollte sie jemals wieder auftauchen, garantiert nicht lesen wird.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Anfrage an Sender Jerewan:

        Kann man im SPD/GRÜNEN Parteiorgan “Pravda”, einen Elefanten einwickeln?

        Ja, wenn eine Rede Bärbocks mit allen Nuancen abgedruckt ist.

      • Für manche sind die "Empfehlungen" durch die Wissenschaft, Medizin und Politik verpflichtend und deren Kinder sterben im Mutterleib ohne ein Veto einlegen zu können. Für die Ungeborenen ist das eine Zwangsimpfung.
        Die Wette verlieren Sie, weil selbst Unterlagen über "rechtsradikale Straftäter" 100 Jahre "verschwinden", obwohl diese Akten doch den "Kampf gegen Rechts" verstärken würden, wenn der Inhalt Beweise liefern könnte, ohne daß dafür Milliarden Gelder eingesetzt werden müßten.

      • @Prawda:

        Ja, der Typ mit der Wette in Bezug auf das Vertragswerk über russische Erdgaslieferungen, das war ich.
        Und ich wiederhole es gerne:

        Es diente ausschließlich dem Aufzeigen, daß Sie pausenlos von Dingen sprechen und Behauptungen i s Blaue aufstellen, ohne auch nur einen Hauch Ahnung von der Materie zu haben.
        Sie sind ne Bockmistschleuder in der Kommentarfunktion – mehr nicht.

        So auch hier: "Impfpflicht in Rußland"; lassen wir mal diese Aussage an sich dahin gestellt. Auf grundlegende Unterschiede zwischen ‘Sputnik’ (Vektorimpfstoff) und die europäischen/US-amerikanischen mrna-Impfstoffe verweisen Sie in diesem Zusammenhang nicht einmal….geschweigedenn nennen diese.

        "Infektionsraten"; na und?! Wissen Sie wie hoch die Infektionsrate mit Herpes (Papilomaviren) ist?!? Nein, natürlich nicht.
        Trotzdem rennt nicht jeder Dritte mit Herpesbläschen an der Schnute rum.

        "Totalitäre Staaten"; immer schön mit dem Finger auf andere zeigen, statt sich an die eigne Nase zu fassen.
        Stellen Sie doch mal den Unterschied zwischen einem totalitären Regime und der Vorgehensweise/Handlung der Bundesregierung in Bezug auf die Coronamaßnahmen dar!

        • ja walter

          währung und umrechnungskurse sind egal, sie tanken sowieso immer nur für 20 eur.
          impfpflicht mit sputnik ist was völlig anderes als mit westimpfstoff, daher ok. (übrigens, astra ist auch ein vektorimstoff)
          herpes ist wie corona, affenpocken auch.
          immer mit dem finger auf die amis zeigen. japan, vietnam, irak…

          ps
          russland nicht elegant ausklammern (im gegensatz zu fast allen anderen hier) ist nicht fingerzeigen! china ist auch nicht besser.
          euch stört doch die coronadiktatur, warum nicht überall, warum nur im "westen"? und da hier einige mit diesen musterländern der demokratie liebäugeln, dürfen ru und china auch gewürdigt werden. brasilien, sansibar, schweden…. positivbeispiele passen besser ins ins narrativ, oder?
          us wird totgeschwiegen, wohl peinlich, dass norstream2-stopper trump unerwartet auch noch zum chefimpfstoffbeschaffer und impfbotschafter aufstieg.

    10. In diesem Krieg muß mit schweren und schwersten Waffen nachgerüstet werden. Die leichten Waffen (Impfstoffe) waren bezüglich des "Virus" wirkungslos, es muß mit Äxten, Keulen, Schwertern nachgeholfen werden, überall wo das Virus auftritt. Je mehr Leichen, desto größer der Frieden. "Eure Annalena Baerbock"

      • Richtig, die Chronologie der Ereignisse lässt genau ihren Zirkelschluss zu, obwohl mich das Gefühl bestreicht, das die Geimpften mit der Nummer nicht durch sind. Da ist noch was übriggeblieben.

    11. Ich kenne einen Ossi, 70 Jahre, Ex-NVA Stabsoffizier. Seinen Vater haben die Russen zum Krüppel geschossen – nach dem Krieg und zum Spaß. Und er findet alles gut, was die Russen machen, glaubt jeden Dreck, der aus Russland kommt, auch wenn er noch so hirnrissig ist und hofft schon seit Jahren, daß die Russen Deutschland in einer Spezialoperation befreien und die Regierung verhaften.

      Nächster Fall: Frau aus Mitteldeutschland, um die 60, Familie hatte irgendwas mit der Stasi zu tun. Sie hat in der DDR Leistungssport gemacht. Wenn man ihr gegenüber nur ganz leichte Kritik an Russland oder Putin übt, dreht sie durch und wird zur Furie.

      Dieses Volk ist krank. Ganz Osteuropa zeigt angesichts der russischen Gefahr starke, entschiedene Ablehnung an der Grenze zum Hass. Psychologisch eine völlig normale, gesunde Reaktion. Nicht so aber in Deutschland – Stockholm Syndrom.

      Sowas gab es im Westen nicht. Niemand hatte Angst vor Amis und sie wurden häufig kritisiert.

      Die Deutschen werden nicht normal, wenn sie sich nicht ihrer Geschichte und Hitler stellen. Sie müssen verstehen und mehr noch fühlen wie diese Zeit war. Ein Teil der Seele ist blockiert, weil das Herz in Angststarre verschlossen ist.

      • Alter weißer Mann an

        Aus zwei drei Beispielen schließt der Herr auf alle Mitteldeutschen.

      • sie hätten halt lieber die atommacht amerika zum feind, statt die atommacht russland. aberwitzig argumentiert wird dieser fromme wunsch häufiger damit, dass amerika schon mal atombomben auf andere geworfen hat, die Russen aber noch nie.

        schlau, oder?

        • Die US-Amerikaner sind die einzigen, die 2 x Atombomben auf Zivilisten geworfen haben- mit hunderttausenden Toten.
          Die nehmen es mit Bomben werfen nicht so genau.

        • Und sie haben selbst schon fast ihre gesamten Ur Einwohner abgeschlachtet!
          Das zeigt eigentlich nur, was sie alles mit Fremden zu machen Gedenken!

        • Deutschland an

          Es nervt eigentlich nur noch…..die einen nur noch pro russisch und die anderen nur pro amerikanisch. Für uns Deutsche haben letztendlich beide Siegermächte nichts gutes gebracht….die Ukraine wird auch nur verlieren, egal welche Seite da gewinnt….

    12. Eine Mutter die ihrem Baby diese Brühe verabreichen lässt hat zumindest fahrlässige Tötung begangen.

      • Auch russische "Mütter" die von Putin dazu genötigt wurden? "Keine Impfung, kein Geld"

        • Jeder, der eine Impfung erzwingen will begeht Unrecht. Das ist unabhängig von Rasse und Herkunft.