Auch nach der Zwangsräumung der linken Szenekneipe Meuterei in der Reichenberger Straße in Berlin-Kreuzberg gibt die Antifa keine Ruhe. Gestern Abend zogen die Chaoten durch Berlin-Mitte. Dabei kam es wiederholt zu Zusammenstößen mit der Polizei. In COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund nennen wir die Täter und ihre Komplizen in Politik und Medien beim Namen. Hier bestellen.

Die Hoffnung der Berliner Polizeisprecherin Anja Dierschke, dass es bei den Protesten gegen die Räumung der Meuterei friedlich bleiben würde, löste sich in Luft auf. Gestern am späten Abend versammelte sich die linksextreme Szene am Mauerpark in Berlin-Prenzlauer Berg zu einer Demonstration, die zum Alexanderplatz führte. Nur wenige Minuten nach Beginn des Demozugs fingen die Auseinandersetzungen mit den Einsatzkräften an.

Lautsprecherfahrzeug, aus dem zu Gewalt gegen Polizisten aufgestachelt wird. | Foto: COMPACT

Schrechchöre wie „Deutsche Polizisten, Mörder und Faschisten“ und „Gib dem Bullen, was er braucht, neun Milimeter in den Bauch“ wurden ebenfalls skandiert. In einem 20-minütigen Redebeitrag vor Beginn der Demo äußert eine Linksextremistin, „dass sie [die Polizei] extra eine rote Zone errichten mussten und über eintausend Bullen opfern. Das zeigt uns auch, dass sie Schiss vor unserem Widerstand haben, und das sollten sie auch.“ Das waren noch die harmlosesten Äußerungen, denn einem Augenzeugen zufolge, soll die gleiche Rednerin offen zu Gewalt gegen Polizisten aufgerufen und die Ordnungskräfte dauernd als „Bullenschweine“ tituliert haben.

Auch Pyrotechnik und Steine gegen Beamte kamen seitens der Antifa immer wieder zum Einsatz. Dabei sollen 15 Polizisten verletzt worden sein, wie die Berliner Zeitung heute berichtet. Bei den Verletzten soll es sich um elf Männer und vier Frauen handeln. Dem Blatt gegenüber gab die Polizei Berlin insgesamt 24 Festnahmen an, die im Zuge der Demo stattgefunden haben.

Linksextremisten mit Pyrotechnik. | Foto: COMPACT

Bei all dieser Gewalt, die von links ausgeht, ist es entlarvend, dass der Bund gleichzeitig eine Milliarde Euro für den angeblichen Kampf gegen Rechts bereitstellt. Wer wirklich eine ernsthafte Bedrohung für die Demokratie darstellt, sollte sich jeder nach den aktuellen und bisherigen Brandanschlägen, Körperverletzungen und Mordanschlägen durch Linksextremisten fragen. Wo sie ansonsten wüten und wie die Eliten sie unterstützen, erfahren Sie in unserem COMPACT-Spezial 29: Antifa – Die linke Macht im Untergrund.

Fotostrecke:

Demonstranten mit Antifa-Flagge. | Foto: COMPACT
Verhaftung eines Demonstranten. | Foto: COMPACT
Antifas beim Zünden eines Bengalos. | Foto: COMPACT
Rauchender Bengalo. | Foto: COMPACT
Berliner Polizei mit einem Großaufgebot. | Foto: COMPACT

Wie brutal die Täter vorgehen, wie gut sie wirklich in Politik und Medien vernetzt sind, wo ihre Hochburgen liegen und wer sie finanziert, erfahren Sie in COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund. Zur Bestellung klicken Sie hier oder auf das Banner unten.

43 Kommentare

  1. Werner Holt an

    Eine Milliarde "Stütze" ist ja auch ein bißchen wenig. Gebt jedem Antifanten und linksgrünem Weltverbesserer zehn Millionen und der Spuk hört ganz schnell auf. (Einzige Bedingung: In die USA oder nach China auswandern.) Das ist insgesamt wahrscheinlich immernoch weniger Kohle, als das jährliche Schutzgeld für unsere Astrophysiker und Kardiologen – und wir haben wieder unsere Ruhe.

    • "Ich lache mich weg – Antifant wird von eigener Mutter von der Demo gezerrt", einfach mal bei yt eingeben….

  2. armin_ulrich an

    Man/frau/div hat oft den Eindruck, daß die Polizei auf solche Verhältnisse hinarbeitet, weil sie Befehle dazu bekommt (und die auch noch Ausführt wider besseren Wissens). Uns – den Konservativen, den Liberalen, von mir aus den wenigen klardenkenden Linken stoßen sie vor den Kopf.

    • Dieter Noll an

      Unnsinn, ich hab noch nie Linke/Grüne 1 2 3 Danke Polizei singen gehört. Starker Staat ist RECHTS-Herzenswunsch. Nun weinen die Zauberlehrlinge, singen aber trotzdem weiter.

  3. Rumpalstielz an

    Steffen Kampeter, Mitglied im ZDF-Fernsehrat,der frühere CDU-Politiker. Nicht jeder Kritiker der Gebührenerhöhung sei ein Gegner der Demokratie. Der Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats, Andreas Meyer-Lauber, übte scharfe Kritik an der Blockade durch Sachsen-Anhalt.
    Der völlig aufgelähte Staatsfunk ist längst Selbstzweck. Völlig überzogene Gehälter – 200 Anstalten saugen sich am Hals der Bürger voll. 395000€ Jahresgehalt für H. Buhrow…
    Der Weltraumaufzug – der einfachste Weg ins All? | Prof Dr Harald Lesch
    20.000 Dollar kostet es, ein Kilogramm in einen Low Earth Orbit (z.B. zur ISS in 400 km Höhe) zu bringen. Schuld daran: Auch wenn man nur einen Apfel zur ISS bringen will, muss man dafür eine komplette Rakete mit mehreren hundert Tonnen hochheben. Ließe sich das nicht viel einfacher über eine Art Fahrstuhl lösen, einen „Weltraumaufzug“? Tatsächlich müsste man das Aufzugsseil nirgendwo befestigen. Durch die Drehung der Erde strafft sich (ähnlich wie bei einem Karussell) ein Seil in den Himmel irgendwann von selbst, wenn es nur lang genug wird.
    Für diesen hahnebüchenen Schrott zahlen wir. Privatisieren 95% vom Staatsfunk in eine AG verwandeln – einziger Aktionär die Rentenkasse. Die überfetten Pensionen, der alte Wasserkopf der GEZ Altlasten bekommen die Maximalremte und nicht mehr 15 000€ Rente im Monat und mehr.
    Der Staatsfunk muss erheblich geschrumpft werden –

    • Dieter Noll an

      Lesch hat das als Frage formuliert. Und zwar auf TV-Niveau und nicht als Gastredner beim Wissenschaftsforum. Theoretisch kann man auch auf der Sonne wandeln, nur Supernerds kämen auf die Idee, so was tatsächlich Ernst zu nehmen.

      Was verdient so ein Intendent den nu???

  4. Rumpalstielz an

    Völlig klar, dass die größte Gefahr von Rechts ausgeht. Klar Gefahr:
    für die Spackos von Linken Krawalltouristen;
    Gefahr für die Parteigecken der Alt Parteien CDU; SPD; Grüne; Linke; FDP… also die der ex SED; (G)ebühren (E)rpressungs (Z)entrale.
    Die Gefahr von Rechts gibt es nur für dies Großkopferten.
    Diese Links kriminellen Banden werden vom (G)ebühren (E)rpressungs (Z)entralen Funk regelmäßig als Aktivisten bezeichnet.
    ______________________________________________________________________________
    Merkels Missetaten müssen insgesamt revidiert werden.
    Der Klimawahn muss beendet werden. Es gibt keine Menschen verursachte Erwärmung.
    Der Energiewendeunsinn muss beendet werden. Das kann man dem Markt überlassen.
    Die CO2 Steuer muss weg.
    Die Massenmigration muss beendet werden. der Integrationsunsinn muss weg. Nur noch Sachleistungen für Asylsuchende.
    Abschiebelager für die, die Ihre Herkunft verschweigen/verschleiern.
    Der ÖR Rundfunk muss eingedampft werden auf 1€/Monat und Haushalt – mit der Grundsteuer zu erheben.

    Die Immunität von den Abgeordneten muss weg – gibt es woanders auch nicht.
    Eine Verfassung muss her – Besatzer müssen und verlassen.

  5. jeder hasst die Antifa an

    Wie kann man diese versiffte Rumpelbude als Kneipe bezeichnen wenn es darin so aussieht, wie sehen dann die Schexxhäuser erst aus gab es da keine Auflagen vom Gesundheitsamt vom Feuerschutz und der Hygienekommision,jeder kleine Würstchen bude wird mit hunderten Auflagen und Vorschriften überzogen und dort durfte das Rattenloch als Kneipe Exsistieren.

    • Dieter Noll an

      Ach Gotten. Vor dem Essen, nach dem Essen…

      Noch nie im "Clochard" versackt (in den guten alten Zeiten, zusammen mit 5-Mark-Elli)

  6. heidi heidegger an

    OT: Capitano Schittino ist aus dem Hausarrest ausgebüxt anzunehm‘ (oder unser @Käptn. Blaubär/Soki anzunehm‘, hihi) und ischd ausser Rand&Band *omg*:

    Wie der Frachter "Ever Given" aus dem Suezkanal wieder rauskommt —

    "Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen regelt das
    Popeye kommt vorbei
    Ein Flixbus zieht den Frachter da raus
    Man lässt Käpt’n Blaubär einfach mal machen.. / titanic sagen so, yo! *zwinkersmiley*
    Die Ministerpräsidentenkonferenz klärt den Vorfall bei einer Runde Duplo

    • heidi heidegger an

      Teil 2 OT:

      Mein LieblingsPollettekka Andy Bescheuert ist eine äh QuotenTussi (CSU-Proporz und so..), die ein taktisches Verhältnis hat zum Volkseigentum (Steuern und so..), wie wir wissen. Nun, derdiedas wird durch den Kot der Strassen dereinst geschleift (hochsymbolisch, vasteht sich..) anzunehm‘, achach.. :-?

  7. Sollte ich noch einen Antifa- Aufkleber sehen, der zu Straftaten aufruft, werde ich diesen abfotografieren, damit zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Mit der Antifa habe ich noch einige persönliche Rechnungen offen. Jedenfalls hat die Antifa mich zu einem Rechten gemacht.

    • Dieter Noll an

      Vergessen Sie die Falschparker nicht. Ab 100 Meldungen werden Sie zum Hilfssheriff ernannt.

  8. Ich habe grade erfahren, dass in einer Schule in Australien, dem Brauer College, männliche Kinder gezwungen worden sind aufzustehen, um sich gegenüber den Mädchen für männliche sexualisierte Gewalt zu entschuldigen. Eine Mutter schrieb folgendes: Ich finde es ekelhaft, dass mein 12 jähriger Sohn sich für etwas entschuldigen musste was er nicht getan hat und auch nicht in Erwägung zieht. Diese Erziehungsweise ist von der Regierung so angeordnet worden. Die Schule ist mittlerweile zurückgerudert. Sie werden aber nicht damit aufhören, sondern subtilere Methoden anwenden, die man nicht so gut kritisieren kann. Das wird auch im Sinne der Antifa sein, die ja der Ursprung dieser Ideologie ist. (Emanzipatorische Jungenarbeit) Dieser Irrsin passiert überall in der westlichen Welt. In den Schulen werden Generationen von gestörten und beziehungsunfähigen Menschen produziert und das ist auch so beabsichtigt.

    • Den Jungs soll ein ewiger Schuldkult eingetrichtert werden !
      Das ist reine Psychofolter.

    • Im alten Rom haben sich die Mütter für oder gegen ihre Babies entschieden, je nach dem, welche (berufliche) Zukunft sie ihnen bieten konnten. Dafür spielte auch das Geschlecht eine Rolle. Prostituierte entschieden sich eher gegen Söhne, reiche Familien eher dafür.
      Die ganze Situation der westlichen Welt läuft darauf hinaus, daß man sich hier bald ausschließlich für Töchter entscheiden wird. Und das kann man heute frühzeitig, ohne Neugeborene umzubringen, wie in der Antike! Wenn die Mädels dann erwachsen sind und sich einen Partner suchen, werden sie das fast ausschließlich bei anderen Völkern tun müssen – so kriegt man die Weißen auch weg!

      • Dieter Noll an

        Hab ich auch gehört. Nur wie die damals ihre Ultraschallgeräte ohne Strom betreiben konnten ist noch ungeklärt.

  9. INNERLICH_GEKÜNDIGT an

    Diese lächerliche Fassadendemokratie outet sich jeden verdammten Corona- und Staatsversagens-Tag mehr – aber eigentlich das doch schon seit jahren – und immer noch haben es nicht alle gemerkt?!!

  10. Marques del Puerto an

    Die Demo hätte man super schnell auflösen können mit einer Flugblatt-Aktion von Arbeitsangeboten.

    Man muss sich das so vorstellen, wie ein Vampir und Weihwasser, dass verträgt sich auch nicht. Kaum wären die Zettel von oben geflogen, hätte sich die Meute von selber aufgelöst!
    Die wären ab nach Hause, Mülltonne, Gullideckel auf und verschwunden.
    Ich werde die Berliner Bullen wohl doch mal beraten müssen, hoffentlich spricht da jemand noch Deutsch, da mein Arabisch ein wenig eingeschlafen ist. ;-)

    Mit besten Grüssen

  11. Wer ist rechts? Die Nazis haben mit Messer und Gabel gegessen. Also sind alle, die mit Messer und Gabel essen rechts. Was kann man machen? Mit Stäbchen essen? Geht auch nicht. Denn die Japaner haben mit Stäbchen gegessen und sie waren mit den Nazis verbündet. Bleibt nur noch Fingerfood. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass die Nazis großen Wert auf Körperhygiene gelegt, und Toilettenpapier benutzt haben. Also, es ist nicht leicht kein Nazi zu sein, aber man kann es am Geruch erkennen.

    • Werner Holt an

      Meiner bescheidenen Meinung nach, sollte man den am häufigsten in der deutschen Sprache vorkommenden Buchstaben "e" aus dieser ersatzlos eliminieren, da Adolf Hitler diesen in vielen seiner Reden verwendete. Damit ist dieser Buchstabe eindeutig kontaminiert und für dier heutige Zeit untragbar.
      Wenn man sich allerdings zu einer kompletten Streichung des genannten Buchstabens nicht durchringen können sollte, schlage ich hiermit vor, diesen Nazi-Kringel ("e") durch einen kleinen roten Stern zu ersetzen.

      (Das "e" ist als Nichtminderheit sowieso nicht besonders schützenswert.)

      Und da die Nazis in ihren Propagandaschriften zwischen die Worte Zwischenräume (sog. Wortzwischenräume oder auch neumod.: Leerzeichen) setzten, bin ich auch für deren rigorose Absentierung aus dem bundesdeutsch-antifaschistischen Schriftsatz.

      weiter in Teil II

    • Werner Holt an

      Teil II

      Eigentlich ist Groß- und Kleinschreibung auch nicht tragbar –
      die Verben werden doch vollekanne von den Substantiven diskriminiert.
      Auch hier besteht offensichtlich Bedarf – also …

    • armin_ulrich an

      Und den haben die Nazis als Feiertag eingeführt. Das hindert die Linken natürlich nicht.

  12. Verstehen kann man die Links Grünen Anzufangen, Wer gibt gerne her, was man gestohlen hatte. sie sähen nicht sie ernten nie und der Senat ernährt sie doch. Mit unserem Geld.

    • Werner Holt an

      Vielleicht ist ANTIFA auch nur falsch geschrieben und so falsch in’s Register eingetragen worden, kann also nicht rückgängig gemacht werden. Und vielleicht sollte es ja ANGIFA heißen …

  13. Fischer's Fritz an

    War doch nicht anderst zu erwarten, vermutlich wird es mit den Krawallen noch weitergehen.

    • Andor, der Zyniker an

      Natürlich wird’s weitergehen, aber mit
      dem K(r)ampf gegen Rächts.

    • Das kann doch nicht die Antifa gewesen sein.
      Die Polizeisprecherin ist auch aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und hoffte auf eine friedliche Demonstration.

  14. Wenn die ReGierung gegen Rechts vorgehen will, dann müsste ja die CDU verboten werden, denn die sitzen ja auf der rechten Seite im Parlament !
    Rechts und Links Gedöns ist einfach nur die Sitzordnung im Parlament !!!
    Aber solche Logik ist leider den meisten Menschen nicht bewusst oder wollen es nicht wissen.

    • Genau! Ich fordere daher: Schafft die rechte Seite des Parlamentes ab!! Und … die Mitte kann eigentlich auch weg, weil … ist ja irgendwie vielleicht doch schon heimlich auf dem Weg nach … rächtz. Alle BRD-Parlamente dürfen nur noch eine linke Seite haben!!!!!

      • heidi heidegger an

        Nun, ditt heidi jedenfalls isch nicht lechts&rinks sondern oben, mja. Und (von) droben auf dem Berg aus quasi (PolitBeoabachterTribüne/Ostkurve) hockt DIE LINKE folglich auf der rechten Seite..got it?

        -> Die Bergpartei (heute in etwa: DIE PARTEI) stand nacheinander unter dem Einfluss von Männern wie Marat, Danton und Robespierre. Bei der Einberufung des Nationalkonvents im Jahr 1793 war die Bergpartei allerdings bereits im Zerfall begriffen; 1790 hatten sich schon im April die radikalen Cordeliers unter der Führung Marats, Dantons und Desmoulins als eine Art weitere Partei herausgebildet. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass es sich nicht um Parteien im heutigen Verständnis handelte, sondern mehr um Debattierklubs. Jedem war es möglich in mehreren dieser Klubs Mitglied zu sein.. / wiki

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        Sonneborn (DIE PARTEI) isch Mitglied in allen! Parteien z. b. — allerdings schmiss ihn die geldgierige FDP ziemlich schnell raus wg. nicht bezahlter Mitgliedsbeiträge! *kicher*

      • heidi heidegger an

        corr.: die GRÜNEn waren es (noch gieriger als ditt FDP) lt. Aussage d. Sonnengeborenen, mja.

      • Ich hätte da ein Vorschlag !
        Die Politdarsteller*innen sollten übereinander sitzen, dann gibt ein Unten, eine Mitte und ein Oben.
        ;-D

      • heidi heidegger an

        einverstanden. und auch danke an den @NAVIGATOR (@NAVIGATORESSE ischd allerdings schon reserviert von ditt heidi, falls ich mal underground gehen muss (wie Soki) wanns ich zuu stark gekürzt werde von ditt Admins hier, hihi.

    • Laut letzter Rede von Petr Bystron ist die Hälfte der CDU Fraktion unterwegs in das Gefängnis. Hat ihm eine Rüger von der Matrone Roth eingebracht!

  15. jeder hasst die Antifa an

    Keine Schutzmaske ,kein Mindestabstand hat die Geiselpolizei mal wieder Deeskaliert,bei den Querdenkern ist man da brutaler vorgegangen und die waren harmlos und friedlich.

  16. Der Überläufer an

    Wäre sehr schade, wenn das jüngste Gemeinschaftsprojekt von Rechts/Konservativ und RRGrün am Ende doch noch scheitert. :-(

    • Marques del Puerto an

      @ DER ÜBERLÄUFER,

      ganz einfach, Schweine können kein Feuer anzünden , Kühe können nicht zum Jupiter fliegen und ein Regenwurm kann nicht Max Rabe nachsingen.

      (Gemeinschaftsprojekt von Rechts/Konservativ und RRGrün am Ende doch noch scheitert)

      Das scheitert schon alleine am Intelligenzquotienten bei links-grün-Versifften.
      Womit man den eine Freude machen kann, ist eine Klobürste und das gute Atta-Scheuermittel.
      Also nicht zum rauchen, sondern um die Räuberhöhle sauber zu bekommen. ;-)

      Mit besten Grüssen