Habeck, Baerbock & Co. treiben eine selbstmörderische Energie- und Wirtschaftsagenda voran, die Deutschland innen- und außenpolitisch in die Katastrophe treibt. Damit erweisen sie sich als späte Vollstrecker eines alten Plans. Mehr dazu lesen Sie in COMPACT-Spezial „Öko-Diktatur – Die geheime Agenda der Grünen“. Hier mehr erfahren.

    _ von Alexander Markovics

    Auf der Zweiten Québec-Konferenz im September 1944, an der sowohl der britische Premierminister Winston Churchill als auch US-Präsident Franklin D. Roosevelt teilnahmen, schlug der amerikanische Finanzminister Henry Morgenthau, einen Plan zur Deindustrialisierung Deutschlands vor.

    Dieser sogenannte Morgenthau-Plan, der die Zerstückelung Deutschlands sicherstellen sollte, plädierte für die Überstellung wichtiger Industriegebiete unter internationale Kontrolle, die Demontage der Schwerindustrie sowie die Umwandlung Deutschlands in ein Agrarland. Die wichtigsten Auszüge aus dem Morgenthau- und dem sogenannten Kaufman-Plan („Deutschland muss vernichtet werden“). Beide Pläne plus Hintergründe finden Sie in COMPACT-Spezial „Krieg. Lügen. USA – Die Blutspur einer Weltmacht“)

    Die Einzelheiten des Pamphlets wurden an die Presse weitergeleitet und verursachten eine Welle der Empörung. Der Plan war so monströs, dass die Nazipropaganda nicht anders konnte, als ihn zu ihrem Vorteil zu verwenden. Nichtsdestotrotz war er real und spiegelte die Haltung der amerikanischen Eliten gegenüber Deutschland zu diesem Zeitpunkt wider.

    Von Morgenthau zu Marshall

    Die USA hatten die Absicht ihren Hauptwidersacher im Nachkriegseuropa auszuschalten, um sicherzustellen, dass Deutschlands industrieller und politischer Einfluss nach dem Zusammenbruch des NS-Regimes keinesfalls wiederhergestellt werden könnte.

    Im Oktober 1945 veröffentlichte der Verlag Harper and Brother Morgenthaus Buch Germany is our Problem (Deutschland ist unser Problem), in dem der Autor seinen Plan nochmals ausführte und beschrieb. Im November 1945 stimmte General Dwight D. Eisenhower, seines Zeichens Militärgouverneur der US-Besatzungszone, der kostenlosen Verteilung von 1.000 Exemplaren unter amerikanischen Militärbehörden im besetzten Deutschland zu.

    Henry Morgenthau (1947). Foto: Yousuf Karsh, CC BY-SA 3.0 nl, Wikimedia Commons

    Im Nachkriegsdeutschland übernahm die US-amerikanische Verwaltung eine Reihe von Maßnahmen um die wirtschaftliche Entwicklung einzuschränken. Als Folge dieser Maßnahmen sank der Lebensstandard der deutschen Bevölkerung dramatisch, und es kam zu einer Hungersnot nach dem Krieg. Es dauerte bis zum Ausbruch des Kalten Krieges 1947 und der damit einhergehenden Notwendigkeit eine Bastion in Westeuropa gegen die UdSSR zu schaffen, bis der auf die Industrialisierung Westdeutschlands abzielende Marshall-Plan den Morgenthau-Plans ersetzte.

    Deutschland wird wieder zum Problem

    Das Ende des Kalten Krieges und die Wiedervereinigung Deutschlands stellten die Anglo-Amerikaner vor ein neues Problem: Plötzlich war die Bedrohung verschwunden, deretwegen sie die Unterdrückung der deutschen Industrie aufgegeben hatte: Die UdSSR und das internationalistische sozialistische System.

    Die Bundesrepublik und Frankreich waren zum Kern eines Blocks geworden, der die europäische Integration anstrebte und der das Potenzial hatte, ein geopolitischer und geoökonomischer Mitbewerber der Vereinigten Staaten zu werden. Innerhalb der EU wurde Deutschland zur unumstrittenen Führungsmacht, was wiederum London nicht passte. 2003 traten Paris und Berlin schließlich in den offenen Aufstand: Gemeinsam mit Russland stellten sie sich gegen die anglo-amerikanische Invasion des Irak.

    Politik und geoökonomische Interessen gingen dabei Hand in Hand. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde Deutschland als Wirtschaftsmacht Nummer 1 in Europa zum Hauptwirtschaftspartner Russlands. Das aufstrebende China sah ebenso Deutschland als vielversprechenden Wirtschaftspartner.

    Der Zugang zu den günstigen Energiequellen Russlands war und ist noch immer von großer Wichtigkeit für die Entwicklung der deutschen Industrie. Die Bundesrepublik und Russland waren sehr an einer Zusammenarbeit interessiert.

    Um das kontinentale Bündnis zwischen Deutschland, Russland und China zu unterminieren, das sich trotz des Transatlantismus unter deutschen Politikern großer Beliebtheit erfreute, setzten die USA von nun an auf die Regierungen Osteuropas.

    Die neue Deindustrialisierung

    Dennoch gelang es Moskau und Berlin nach dem Umsturz in der Ukraine von 2004 die Ostsee-Pipeline Nord Stream zu starten und schließlich Nord Stream 2 nach der Farbrevolution von 2014. Insgesamt gereichte die geopolitische Lage auf der Welt den USA und dem Vereinigten Königreich nicht zum Vorteil. Die industriellen und politischen Zentren Eurasiens, die danach streben ihre Potenziale zu integrieren (Stichwort Neue Seidenstraße), drohen, den USA ihre Rolle als globaler Hegemon streitig zu machen.

    Unter der Führung Donald Trumps versuchten die Vereinigten Staaten Europas wirtschaftliches und politisches Wachstum einzubremsen, indem sie es zu mehr Rüstungsausgaben und dem Kauf von amerikanischem Erdgas (das viel teurer ist als das russische) zu verdonnern. (Ein ausgewogenes Bild des früheren US-Präsidenten und seiner Widersacher bietet unser großes Trump-Paket zum Sonderpreis, das Sie hier bestellen können.)

    Die volle Packung: Unser großes Trump-Paket kostet 14,95 statt 25,40 Euro und enthält neben der Trump-Edition das Spezial Heil Hillary – Kandidatin des US-Faschismus über das Gesicht des einflussreichen Clan der USA und das Spezial Ami Go Home – Wie uns NSA, CIA und Army besetzt halten. Erhältlich nur, solange der Vorrat reicht! Hier bestellen

    Trump mag nicht mehr Präsident sein, aber die strategischen Ziele der USA sind dieselben geblieben, nur ihre Taktik hat sich geändert. Jetzt verwenden die Demokraten und Joe Biden die „grüne Agenda“ um Europa und Deutschland zu schwächen. Geht es nach den Plänen der EU, deren Führung von Transatlanikern dominiert wird, soll Europa bis zum Jahr 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden.

    Experten schätzen, dass hunderttausende Menschen in Deutschland ihren Arbeitsplatz verlieren könnten als Ergebnis der von der EU genehmigten sogenannten Energiewende. Gegenwärtig schränken Industrieunternehmen ihre Produktion ein, um ein Gleichgewicht zwischen Energieversorgung und Nachfrage aufrecht erhalten zu können.

    Allein in der Automobilindustrie stehen laut dem Bericht der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) bis zum Jahr 2030 mehr als 400.000 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Die Digitalisierung der Pkw-Herstellung führt zu einem weiteren Problem: die großen amerikanischen Technologiefirmen versuchen sogar einen noch größeren Anteil an der Wertschöpfung in der Autoproduktion zu erobern.

    Annalena Baerbock und die Interessen der USA

    Der sogenannte Green Deal war eine der Forderungen der US-Demokraten vor der Machtergreifung Bidens. In Europa wurde und wird die Hysterie um den Klimawandel vor allem von Bewegungen und NGOs mit engen Verbindungen zum Netzwerk des US-Milliardärs George Soros, der den Demokraten nahesteht, angeheizt.

    In Deutschland haben die Grünen, genauso wie anderswo in Europa, Gelder von großen US-Firmen erhalten. Einer der größten Geldgeber der Wahlkampagne der deutschen Grünen für den Bundestag war die amerikanisch-niederländische IT-Firma Elastic, die mit der US-Armee zusammenarbeitet.

    Seitdem die Grüne Annalena Baerbock Deutschlands Außenministerin ist, sind die USA dazu in der Lage, einen Morgenthau-Plan 2.0 durchzuführen, der von den deutschen Eliten selbst freudig vorangetrieben wird.

    Macht uns nicht nur in Moskau unmöglich: Annalena Baerbock. photocosmos1 | Shutterstock.com

    Nicht nur Baerbocks Handlungen, sondern auch ihre Aussagen, die sie im Dezember 2021 getätigt hat, spielen den USA in die Hände. Die Rede ist von ihren Aufrufen, Nord Stream 2 einzustellen. Dies führte nicht nur zu einem Anstieg der Gaspreise auf dem Markt, sondern auch zu einer Änderung der Routen von US-Tankschiffen, die Flüssiggas transportierten – auf einmal brachen sie nach Europa auf! Die US-Finanzunternehmen die mittels Spekulationen an der Börse Profite machten, sind nicht Pleite gegangen.

    Den Löwenanteil zur Finanzierung einer neuen Finanzblase und dem künstlichen Anstieg der Gaspreise müssen die Durchschnittseuropäer bezahlen. Der Start von Nord Stream 2 könnte die Situation beruhigen, aber genau dieser wird durch die Anstrengungen der Grünen verhindert, die den Interessen der Deutschen zuwider laufen.

    Im Endeffekt treiben die Grünen eine absolut selbstmörderische Wirtschaftsagenda voran, die alles daran setzt, das wirtschaftliche Potenzial Deutschlands einzugrenzen und seine innen- wie außenpolitische Situation zu verschlechtern. Unter begeisterter Beteiligung der bundesrepublikanischen Eliten selbst und den Lügenmärchen von Umweltschutz, Menschenrechten und Demokratie treiben die USA Deutschland in eine Sackgasse, während sie selbst ihre geopolitischen Ziele weiterverfolgen.

    Morgenthau 2.0: Wie die Grünen den alten Plan zur Deindustrialisierung Deutschlands vorantreiben, lesen Sie in COMPACT-Spezial „Öko-Diktatur – Die geheime Agenda der Grünen“. Wir enthüllen die zutiefst antideutsche und vernichtende Politik von Habeck, Baerbock & Co. Hier bestellen.

    COMPACT-Spezial: Öko-Diktatur

    51 Kommentare

    1. Thomas Walde an

      wenn diese Agenten Morgenthaus und Soroshs (wie schreibt man den?) ihr Vernichtungswerk beendet haben, wird es von ganz unten wieder aufwärts gehen. Es könnte sein, daß wir in dem Zusammenhang das ganze Gesindel wieder los werden, welches nur hier ist, um uns auszubeuten. Wer soll die füttern, wenn nichts mehr zu verteilen ist? Wir Ossis haben es schon mal geschafft, aus fast nichts mehr, noch was zu machen. Und das ohne Marshallplan. Wenn die Wessis von ihrer Wohlstandsverblödung erwachen, könnten sie mit uns gemeinsam ein sauberes Deutschland schaffen. Wenn nicht, müssen wir es noch mal alleine schaffen.

      • Wenn du nicht mal weißt wie der sich schreibt, warum referierst du dann so wichtig?

        Und wenn du schon so undifferenziert stolz auf "Wir Ossis" bis und "die Wessis" kollektiv abeselst, dann hoffentlich auch auf die ganzen Ramelow-Wähler, oder sind das keine Ossis? Auch den Wessi Höcke bitte nicht vergessen, vom hiesigen Cheffredakteur ganz zu schweigen.

    2. Flinkes Pferd an

      Es wäre nicht besonders stringent Deutschland 77 Jahre aufzubauen, bzw. gewähren lassen, um dann irgendeinen "Plan" zur totalen wirtschaftlichen Vernichtung aus der Schublade zu kramen, das hätten sie einfacher haben können.

      • @Flinkes Pferd:

        Jaein; in der Zwischenzeit wurde viel Geld verdient, die heimische Wirtschaft weiter aufgebaut und ausgelastet (vornehmlich USA, GB, Frankreich).
        Wir dienten als "Bollwerk" gg. den Kommunismus und Brückenkopf zur geopolitischen Einflußnahme auf dem Balkan resp. in Nahost.
        Lief doch gut…für die anderen.
        Jetzt heißt es einreißen und neu aufbauen, weil die Luft raus ist.

    3. Keiner der Pläne wird umgesetzt. Deutschland ist eine führende Wirtschaftsnation ohne große Rohstoffvorkommen. Wie denken Sie, kann man das langfristig absichern? Durch Unabhängigkeit. Dabei helfen aus energetischer Sicht insbesondere die erneuerbaren Technologien.

      Wenn sich Deutschland ruiniert, dann weil es sich an der Vergangenheit festklammert.

      • @Mark:

        Führende Wirtschaftsnation worin?
        Patente? Bildungssektor? Technologischer Fortschritt? Physische Produktion?…
        Oder doch eher im Bereich Dienstleistungen, Finanzwirtschaft und Leistungstransfers…

        Inwiefern erneuerbare Energien (ein physikalisches Paradoxon in Wortform) zukünftig helfen sollen, müssen Sie erklären und belegen.
        Es ist nicht davon auszugehen, daß der Wind in Zukunft beständiger weht und die Sonne öfter scheint oder im Winter höher am Himmel steht.

        • Energie ist niemals erneuerbar !!!
          Energieerhaltungsgesetz. Wir werde verbblödet .
          Aber wir freuen uns darüber.

      • Was schreiben Sie da? "Führende Wirtschaftsnation"?. Das war einmal. Unsere Wirtschaft
        und der damit verbundene Wohlstand wird gerade gegen die Wand gefahren.
        Ohne eine stete und zuverlässige Gas-, Kohle, und Ölversorgung sitzen wir
        bald im Dunkeln. Welche erneuerbaren Technologien meinen Sie denn.
        Windkraftanlagen , Solarfelder und diese tollen E-Autos? Fragen Sie doch mal
        echte Fachleute, was die dazu sagen, anstatt dem Dummschwätzern Habeck,
        Baerbock und anderen Verblödeten und Verblendeten zuzuhören.
        Atomkraft nein danke, schreien alle, während diese umweltfreundliche Energie-
        versorgung ebenfalls abgeschafft wird. Wenn die letzten Deutschen nichts mehr
        zu fre….en haben, werden sie aufwachen, dann ist es zu spät

    4. Stoltenberg will mit E-Fahrzeugen Krieg führen. Er möchte schließlich seinem Herrn und Meister, Biden, in nichts nachstehen. Der will nämlich alle US-Militärfahrzeuge klimafreundlich gestalten.
      Die Hoffnung auf den Weltfrieden ist also nicht ganz unbegründet :-)

    5. Grinsen eigentlich alle Dänen so blöd, wie der Habeck?
      Was will der hier noch? Wenn er nicht mehr alle hat – die findet er auch nicht wieder!

    6. Der Idealfall wäre immer Energieautonomie, für ein Industrieland ohne unerschöpfliche fossile Energieträger ein schwieriges Unterfangen, vor allem, wenn man die deutschen Ingenieure kurz hält.
      Meiner Ansicht nach war klar, dass Windmühlen in Kombination mit Russengas nicht dauerhaft gut gehen kann. Das wussten sicher auch schon jene, die Deutschlands Windmühlenzukunft in Putins Gas-Hände legten, denn ohne russisches Gas bei Windstille keinen Strom. Somit von Anfang an eine CO2 neutrale Klimamogelpackung. Grüne Windmühlen stehen auf russischem CO2-Ausstoßboden.

      Wird Zeit die Windmühlen zu verschrotten und was Vernünftiges zu machen. Wer weiter auf Gas setzt muss grünen Wind mögen.
      Selbst wenn es uns gelingen sollte unsere Gasspeicher von Putins Gnaden nochmals winterfest zu befüllen, hätte wir dieses Problem noch lange nicht vom Hals. Ob die Windmühlenwende nun durch russisches Bibbergas oder durch Trumps Frackingas am Leben erhalten wird ist unterm Strich egal. So oder so unbezahlbar, eine quasi-Enteignung deutscher Bürger.

      Vor dem Kältetod sollte sich auch niemand fürchten, da ja nur 30% Gas für warme Häuser verbrannt wird. Die Masse geht in die Stromerzeugung, Sommer wie Winter.

      Ich heize übrigens mit deutschem Buchenholz, als ob ich’s schon länger geahnt hätte, dass auf Herrn Putin und seine Grünen Freunde kein Verlass ist. Schöner ist’s sowieso, knister knister. :-)

      • Mueller-Luedenscheid an

        Auf Grund der propagierten Erderwärmung werden wir kein Gas zum heizen brauchen, denn in Deutschland wird es so warm, dass wir auch im Winter zum heizen die Fenster öffnen können. Die Rechnung der Gün*Innen geht wahrscheinlich so: in der Wohnung 15 Grad Celsius, draußen 10 Grad Celsius, Fenster öffnen 10 Grad Celsius hereinlassen = Raumtemperatur 25 Grad Celsius. Nach dem was uns die Regierung bis heute als Lösung für die anstehenden Probleme empfohlen hat, wäre damit das Heizungsproblem gelöst, bestimmt gibt es für alle anderen Probleme ebenso geniale Lösungen.

    7. Gully Fachexperte Habeck und die Trampolin Hoppseline Bockbier mit Sülze …. die werden uns schon ins Mittelalter zurückbeamen …..

      So eine vor Innteligenz strotzende Führung hat nicht mal das Königreich Deutschland unter dem König Peter Fitzek …. der kann geballt den Labber Club vorführen ……

    8. jeder hasst die Antifa an

      Diese Pärchen wird in die Geschichte eingehen, wie Hitler,Stalin,Mao und die deutschen Kommunisten.

    9. Schleim von Rotz an

      Vielleicht ist es ganz gut, dass die Grünen jetzt ihre Abrissbirne schwingen, sie werden anschließend niemals mehr von Bedeutung sein. Ein Land lässt sich wieder aufbauen, aber eine Ideologie lässt sich nicht so einfach wiederbeleben, besonders, wenn sie so verrückt wie diese ist.

      • Thüringer an

        Dieses Land wird sich nie wieder aufbauen lassen !!!
        Die Trümmerfrauen von damals sind alle tot !

        • Ich würde für diesen Staat ….keine Trümmer beräumen ……auch nicht die moralischen …… ich habe beschlossen , nur noch für meine Familie ,meine Freunde und auf Hilfe angewiesene Bekannte meine Bereitschaft zu konzentrieren …..

          Soll jeder der gesund ist , schon jetzt dem schlimmsten entgegensehen ….. die Wohlfühlsteppe ist ein Fall der Verrückten und des Kaisers neue Intelligenz …

    10. Machen wir uns nichts vor, die BRD muss aus der NATO raus. Und diese Sanktionen von unserer Seite beendet werden. Mit der EU ist genauso zu verfahren.. Rette sich wer kann – Geld hat sollte den € Raum schnell verlassen

    11. Wir sind in Deutschland des Wahnsinns fette Beute geworden.

      Der Naiven 14 Prozent Kinderpolitik diktiert das Volk in Inflation Pleite und Krieg.
      Wann sie wohl fallen, die ersten Bomben?

      Und ganz am Ende war es wieder keiner!

    12. Das Gute ist; es trifft alle gleichermaßen. Auch die, die meinen, der deutsche Staat(sapparat) und die engagierten Politdarsteller würden (per Gesetz) zum Nutzen und Wohle des Volkes, der Freiheit und der Menschenrechte handeln.

      Ich bedauere bereits jetzt jede aufrechte und ehrenwerte Seele, die in den kommenden Jahren unter die Räder kommt. Doch mit ebenso großem Maß an Genugtuung werd ich mich an der Schmach und dem Elend derer ergötzen, welche die herrschenden und aufziehenden Umstände mit zu verantworten haben oder immer wieder meinten, es gäbe einen gewissen zulässigen Meinungskorridor und Themen aus der Rubrik des "Unaussprechlichen".

    13. Eine Frau Bearbock und die anderen "Entscheidungsträger" werden wahrscheinlich weder den Morgenthau- und Kaufmannnplan kennen. Es gab noch einen weiteren extrem bösartigen Langzeitplan den "Hooton-Plan" der wohl seit 2015 umgesetzt wird.

      • "den "Hooton-Plan" der wohl seit 2015 umgesetzt wird."

        Nein, von Anfang der BRD an. Deswegen die Gastarbeiter.

    14. Es liegt doch völlig auf der Hand das Deutschland besonders nach der Scheineinheit deindustrialisiert wurde bis 1995. Es wurden nun vielfach geringfügige Stellen geboten, aber mit vollem Einsatz natürlich. Als 2005 Hartz4 kam waren viele Unternehmen glücklich endlich mit der sogenannten Aufstockeroption und Praktikanten ihre Gehälter einzusparen. Die Beschäftigungsstatistik schoss so bis jetzt in die Höhe. Mit dem Mindestlohn wurden Arbeitgeber noch glücklicher gemacht, in dem sie einfach dem Arbeitnehmer den Lohnzettel zum unterschreiben aushändigen nach dem Motto: "stimmt so, wenn dir die Bezahlung für die ganzen Überstunden zu viel ist kannste gehen." Auf der einen Seite wurde wieder medial ein Wirtschaftswunder vorgetäuscht wie toll es uns geht und immer wieder "Fachkräfte" hereingeholt , vornehmlich aus Nahost und Afrika. Das ist der tolle Morgenthauplan mit dem Kalergiplan in einem um unser Krautreservat am Boden zu halten. Aber immer mehr Lämmer wachen aus ihrem Dornröschenschlaf auf um dem grünen Metzger zu entgehen. mfg

    15. Wir gehen unseren Weg und wollen keines andern Weg
      durchkreuzen. Mögen auch die anderen uns auf unserem Weg in Ruhe lassen. Das
      ist der einzige Vorbehalt, den wir für unsere Friedensliebe aufstellen müssen.
      Keinem etwas zuleide tun und von keinem ein Leid erdulden!

      • Wenn wir so dem deutschen Volke den Lebensweg zeichnen und festlegen, dann
        wird, glaube ich, auch in anderen Völkern das Verständnis für eine so anständige
        Gesinnung allmählich kommen und wachsen, und man wird uns vielleicht da und
        dort aus diesem inneren Verständnis heraus brüderlich die Hand reichen. Nie aber
        wollen wir vergessen, dass Freundschaft nur der Starke verdient und der Starke
        gewährt. Und so wollen wir uns denn stark machen, das ist unsere Losung. Und
        dass dieser Wunsch in Erfüllung geht, dafür seid ihr mit verantwortlich. Ihr seid
        die Zukunft der Nation, die Zukunft des Deutschen Reiches.

    16. Ihr müsst eure "Sünden" vor euch selbst bekennen. Das heißt ihr müsst ehrlich zu euch selbst sein, euch eingestehen, wo ihr feige wart, euch selbst belogen habt, eure Prinzipien verraten habt, schwach wart, niederträchtig usw. und es dann ausbügeln und besser machen.
      Nur auf dieser Grundlage findet ihr zu euch selbst, zur Wahrheit und zur Kraft und nur auf dieser Basis und der Liebe füreinander und zu dem was deutsch ist, bauen wir das neue Deutschland.
      Das deutsche Volk ist neben dem jüdischen das einzige Volk dessen Geistes-Ursprung ein metaphysischer ist. Deutschland ist auf Idealen gegründet, nicht auf irgendwelchen Schlachten, Revolutionen oder sonstigen Belanglosigkeiten.
      Deutschland hat, wie auch die Juden, eine Mission in dieser Welt.

      • Was ist denn in diesen Weber gefahren?
        Diese Worte bitte auch in die Ohren
        der Sünderix in der Politik.
        Halleluja

        • Bodhisatta 969 an

          Der ist nicht ganz dicht, ganz einfach. Handelt sich dabei wohl um den "Volkslehrer".

      • Ich bin für unabhängige Länder: Bayern, Schwabenland, Hessen, Sachsen, Friesland und noch andere…

        Der vatikanisch-venezianischer Konstrukt H R R und das britische Hochenzoller-Reich haben nur zur Vernichtung der oben genannten Nationen gedient. So soll es auch mit der EU sein!

        • Thüringer an

          Richtig, so komisch es klingen mag, die deutsche Kleinstaaterei
          hatte eine ganze Menge, egal in welchen Bereichen, Medizin,
          Technik usw. gebracht, wollen heute viele nicht wahr gaben aber
          man sehe sich nur einmal die Geschichte an .

        • @ Thüringer
          @ Bockbaer

          Ich bin für die Wiederherstellung der DDR. Trotz aller Zwänge und
          Unannehmlichkeiten durften wir alle Deutsche sein, egal in welchen
          Bezirken, Regionen, Städten und Dörfern. Die Sachsen, Mecklenburger,
          Brandenburger haben ihre Identität trotzdem nicht verloren.
          Ja wir waren alle Deutsche (zweiter Klasse) aber keine Russen.

          Kleinstaaterei in Deutschland ist doch gerade das, was die Feinde
          Deutschlands in der EU, in UK, den USA und anderswo wollen.
          Kleine Länder, die allein nicht lebensfähig sind und ewig an den
          Schläuchen der Amigos und der globalen Eliten hängen werden,
          bis die Mächtigen die Schläuche abklemmen.
          Und wenn die fleißigen Bio-Deutschen erst in der Minderheit sind,
          ist hier sowieso finito.
          Überall nur noch, von Familienclans beherrschte, No Go Areas.
          Dann kommt die Zeit, in der die restlichen, obdachlosen Deutschen
          das Leben mehr fürchten werden, als den Tot.

        • Werner Holt an

          Bockbaer: "Ich bin für unabhängige Länder: Bayern, Schwabenland, Hessen, Sachsen, Friesland und noch andere …"

          Sind Sie verrückt geworden?!

          Dann würden ja binnen zweier Wochen in Berlin schrecklichste Hungersnöte ausbrechen.
          Und Bremen erst! Zu Bremen würde wohl gar die Pestilenz grassieren …

      • Wem haben sie denn den Heiligenschein geklaut?
        Immer im Auftrag Ihres amerikanischen 78-jährigen Herrn unterwegs?

        Ihr müsst eure "Sünden" vor euch selbst bekennen
        So ein religiös verbrämt stinkender Muff.
        Sünde=Schuld=Schuld=Sünde=Sklave
        Nein Danke, wird ja immer schlimmer.

      • Alter weißer Mann an

        Genau, aber mit diametralen Zielen

        Mensch Weber, nun ist er völlig von der Rolle

      • Ist heute wieder Erzählstunde im Paralleluniversum? Der politische Gegner hat vor ihnen nichts zu befürchten, der schickt seine Ghostbusters inklusive Dan Aykroyd und Problem gelöst ;-)

      • Otto Baerbock an

        "Deutschland hat, wie auch die Juden, eine Mission in dieser Welt."

        Gut, bei den Juden ist es ‘Tikkun olam’ – also ‘Welt heilen’ wohl … wenn ich das richtig verstanden habe. Umgesetzt bedeutet es in Wirklichkeit natürlich: Kaputt machen was vorher eigentlich ganz okay war. Aber was genau ist die Mission Deutschlands? Noch kaputter machen was durch tikkun olam lediglich kaputt gemacht wurde …??

      • Weber das Plattformwunder ….

        Der scheint auch noch ein bibelforschender Hobbypastor zu sein ……

        Du sollst nicht Lügen …..

        Vom Himmel hoch da kommt der Weber her und mag uns alle gar sehr ….

        AMEN ….. Choral : Gottes Liebe segne und behüte euch ……

    17. Wenn es doch nur wahr wäre ! Ich könnte mich noch für die Grünen erwärmen. Aber die SPD u. FDP , die gerade mit den Grünen im Bett sind ,wollen die auch die Deindustrialisierung ? Und die CDU auch, wenn sie nach den nächsten Wahlen zusammen mit den Grünen regiert ? Die ganze politische Klasse will die Industrie vernichten, obwohl sie von der ausgehalten, bezahlt wird ? Seltsam.

      • Die CDU und auch CSU ist durch und durch mit dem Merkelvirus infiziert. Diese Stasi IM Erika hat "ganze Arbeit" geleistet. Honecker wäre stolz auf sein Mädchen.
        Und Friederich März geht diesen fatalen Irrweg für unser Deutschland weiter…..

    18. Ihr müsst jetzt aufhören nur zu meckern und euch anzugreifen. In dem Moment, wo sich die Deutschen einen, ist das Problem gelöst. Das ist möglich und es wird geschehen. Aber es geht nur mit dem richtigen Geist.

      "Liebt einander vor allem weiterhin aufrichtig, denn die Liebe deckt eine Vielzahl von Sünden zu."
      4. Epheser 4: 2

      • Thüringer an

        Lieber Weber,

        das ist mit diesem verblödeten Volk nicht mehr möglich, leider, die Ossis
        sind zu wenige dafür !
        Wir werden unseren Untergang hinnehmen müssen und die Grünen
        mit ihren Wählern werden sich vor Freude auf die fetten Schenkel klatschen.
        Retten könnten uns die Russen wenn sie wieder Ansprüche auf ihre ehemalige
        Besatzungszone anmelden würden … Ixch weiß, ich weiß Weber …
        Im Westen sind ja die Amis bis heute noch nicht abgehauen !

        • Ein Paradebeispiel für das psychologische Phänomen der Projektion.
          Und der Gipfel der Demoralisierung, Schwäche und Selbstaufgabe.

        • Thüringer an

          @Weber,
          da ist man mal freundlich zu Ihnen und dann kommt immer
          was Blödes von Ihnen.

      • Bodhisatta 969 an

        Sie finden NS gut und gleichzeitig die jüdische Sekte Christentum? Passt überhaupt nicht zusammen! Nietzsche hatte schon recht damit, was er über das Christentum schrieb.