Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach: Spuren von bis zu 30.000 Tatverdächtigen entdeckt

21

Es ist eine Meldung wie ein Keulenschlag: Im Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach verfolgen die Ermittler nun die Spuren von bis zu 30.000 Verdächtigen. Diese Zahl macht deutlich, dass das Schlimmstmögliche in Deutschland mittlerweile Realität ist, nämlich Kindesmissbrauch als eine neue scheußliche Normalität, bei dem sich Täter und Konsumenten jahrelang in Sicherheit wiegen konnten.

 Der Missbrauchssumpf alleine im Fallkomplex Bergisch-Gladbach nimmt ungeheuerliche und kaum fassbare Dimensionen an. Wie der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) gestern berichtete, muss nun sogar eine neue Task Force (also eine Einsatzgruppe) bei der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) eingerichtet werden, um der gigantischen Dimensionen dieses Falls Herr zu werden.

Pädokriminelles Netzwerk von gigantischen Dimensionen

Besonders schockiert sind die Ermittler von der Selbstverständlichkeit, mit der sich die Täter des riesigen pädokriminellen Netzwerks mittlerweile auch in frei zugänglichen Teilen des Internets über ihre Straftaten austauschen. In einschlägigen Foren wurden beispielsweise Tipps ausgetauscht, welche Medikamente benötigt werden, um Kinder vor dem Missbrauch ruhigzustellen. Auch für die Ermittler ist die Arbeit in höchstem Maße verstörend und belastend, drei von ihnen mussten mittlerweile krankgeschrieben werden.

In Deutschland ist die Schwerstkriminalität auf dem Vormarsch, das ist gerade beim Thema Kindesmissbrauch so. In seiner Juli-Ausgabe deckt das COMPACT-Magazin auf, dass gerade in diesem besonders schlimmen Bereich bislang bloß die Spitze des Eisbergs ermittelt werden konnte. DOCH JETZT WIRD ABGERECHNET: Jeffrey Epsteins Lolita-Express für Promis,  Clintons Wahlkampfleiter Podesta und die Maddie-Ermittlungen, Sachsensumpf, Dutroux-Netzwerk und Pizza-Gate, MK-Ultra und die Wewelsburg… Alles nur Einzelfälle? Nein, dahinter steckt auch ein perverses System. Alle Dokumente, Beweise und Indizien jetzt in COMPACT-Magazin 7/2020.

Klar ist, dass auch die jetzigen Wasserstandsmeldungen im Fall Bergisch Gladbach gerade einmal ein Zwischenergebnis und nur die Spitze eines Eisbergs sind. Die größten Teile dieses pädokriminellen Netzwerks agieren weiter im Dunkeln. Das ist auch das Ergebnis eines ungeheuerlichen Politikversagens, denn der Konsum von Kinderpornographie gilt bislang nicht als Verbrechen. Die Zahl der Straftaten in diesem Bereich ist in den vergangenen Jahren aber deshalb so explodiert, weil es einen entsprechend wachsenden Markt für Kinderpornographie gab.

Weitere Verhaftete im Fall Münster

Auch im Fallkomplex Bergisch Gladbach fürchtet der zuständige Staatsanwalt Christoph Hebbecker, dass die Zahl der Spuren, der Opfer und der Verdächtigen noch weiter zunehmen könnte. Bislang wurden hier 72 Verdächtige identifiziert, von denen zehn in U-Haft genommen wurden. 44 Kinder konnten identifiziert und entsprechend versorgt worden, darunter ein drei Monate altes Baby.

Auch im Missbrauchsfall von Münster klickten erneut die Handschellen. Die Polizei nahm heute Morgen erneut drei Verdächtige fest, hier wird mittlerweile gegen insgesamt 21 Verdächtige ermittelt.

Deutschland interessiert sich für Denkmäler, nicht für Kinder

Obwohl die Ermittlungen nach und nach die Konturen eines gigantischen pädokriminellen Netzwerks zeigen, sorgt sich Deutschland weiterhin in erster Linie über angeblich „gefährliche“ Denkmäler von „weißen, alten Männern“, über „Alltagsrassismus“ und Rechtsextremismus in der Bundeswehr, während Tausende von Kindern im Land entsetzliche Qualen durchleben müssen, die an Breughels Höllenbilder gemahnen.

Nun kann man nur hoffen, dass die Ermittler in Nordrhein-Westfalen nicht mundtot gemacht werden, sondern ihre Arbeit bis zum Ende machen können – anders als im Nachbarland Belgien, wo im Zuge der Ermittlungen gegen den Kinderschänder und –mörder Marc Dutroux 27 Zeugen während des Gerichtsverfahrens auf unnatürlichem Wege verstarben.

Das Thema treibt immer mehr Menschen um. So schrieb COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer zuletzt: „Seit der Ankündigung der Veröffentlichung der Juli-Ausgabe des COMPACT-Magazins „Kinderschäder. Die Netzwerke der Eliten“ am vergangenen Donnerstag ist eine  Flut von Bestellungen über den Verlag hereingebrochen, die alle Rekorde geschlagen hat. Es war unglaublich… Wir haben mit dem Thema wohl einen Nerv getroffen… Besonders bemerkenswert: Viele Leser sind unserer Bitte nachgekommen, noch vor dem Kioskstart der Ausgabe (der war am 27. Juni) zu bestellen, weil man bei genau diesem Thema nicht weiß, wie die von uns ins Visier genommenen pädokriminellen Eliten reagieren, sobald sie COMPACT in die Finger kriegen.“ 

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar

    30.000 Tatverdächtige? Wo jetzt – in Bergisch-Gladbach? 27 Prozent der Einwohner dort sind also Kinderschänder? Mein Gott, wie dämlich muss man eigentlich sein, um derartigen Müll auch nur ansatzweise zu glauben???

  2. Avatar

    30.000 ?

    Gibt es den so viele GRÜNE Mistkäfer?

    Oder sind da die Blockpateianhänger mit zugerechnet?

  3. Avatar
    Lisje Türelüre aus der Klappergasse am

    Die finsteren Kreise von Bergisch Gladbach reichen bis in den Westzipfel von wo aus ich kommentiere. Vorige Woche ist ein Täter zu 7 Jahre Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verhaftet worden.
    … Ich kenne ihn, nicht gut, aber ich traf ihn bei einer Gelegenheit und wir haben uns unterhalten.
    Nachträglich wurde mir blümerant.
    Allerdings muß ich einige hier enttäuschen, von Eliten kann keine Rede sein, er war – um einmal Reinhard May zu zitieren – "der Gärtner".

  4. Avatar
    Mukadder Yilmaz am

    Es ist nur ekelhaft und grauenvoll…zerstückelt und Zerstümmelung kleiner, wehrloser Kinderseelen…

    Verdammte scheiß Politik, Monster die so etwas scheußliches machen, sollen gleich ins Gefängnis…
    Aber diese kranken Vollidioten müssen noch psychologisch behandelt werden. Die Strafen sind zu lasch, seit Jahren reisen sich menschliche Bürger der Arsch auf, die Regierung muss härtere Strafen durchsetzen!!!! Es sind Monster, die so etwas machen, von Menschlichkeit keine Spur…

    Im Verkehrsrecht – Bußgeld müssen wir auch ständig hohe Preise dafür zahlen… ein studierte Affe ist noch lange kein Mensch!!!!

    Ich wünsche diesen ekelhaften Kreaturen die Hölle auf Erden, denen die Kinderseelen zerstören!!!!

    Deutschland, hab endlich die Courage für das Wichtigste und Wertvollste "für unsere Kinder" durchzugehen!!!

    Vielen Dank an Compact☆☆☆☆

    Viele Wendehälse/Medien/Journalisten berichten viele Unwahrheiten

    • Avatar

      @ MUKADDER YILMAZ

      Ins Gefängnis?

      Dort werden sie dann seelsorgerische betreut,
      vielleicht sogar von pädophilen Pfaffen, die vom
      zivilen Kirchendienst suspendiert wurden.
      Und die genderinfizierten Psychiater freuen sich auch
      über die Gelegenheit diese Perverslinge eingehend
      studieren zu können. xxxxx
      Ich fürchte aber, dass man in Bälde den Mantel
      des Schweigens über die Täterschar werfen wird.

      Warum? Dreimal darfst Du raten!!!!

  5. Avatar

    Der Ursprung ist 1968 zu sehen, weil deren "sexuelle Revolution" Sex wieder gesellschaftsfähig machte und sogar in den Vordergrund rückte! Der hätte in der Pfui- und Igittecke als Überbleibsel aus der Steinzeit bleiben sollen! Als Folge davon sind auch alle möglichen "Sonderformen" und Perversitäten in den folgenden 50Jahren immer mehr akzeptiert worden. Pädophilie gehört leider dazu! Mitglieder der Oberschicht / Eliten mit dem nötigem Kleingeld konnten sich schon immer ihre Perversitäten erlauben und leisten, aber die Möglichkeiten der letzten Jahrzehnte machten auch für ein größeres Publikum möglich (Fernreisen, Internet). Je mehr die Reiseorte Kindesmißbrauch unterbanden. Bei den Reiseverboten durch Corona besonders aktuell! Desto interessanter wurde es für die Verbrecher wieder vor Ort, Opfer zu beschaffen! Und da seit 68 Sex zunehmend sogar einer Art Leistungsdruck unterworfen wurde, sich immer mehr Leute sich das auch leisten können (Zunehmender Lebensstandart) wird die Nachfrage immer größer.
    Dabei ist Sex – seit Louise Brown – zum Erhalt der Menschheit überflüssig geworden!

  6. Avatar
    Kurt Meyer am

    Wieder nur noch ein Beispiel von dieser abartigen krankhaften perversen Blödl Republik Dummland und ist natürlich alles nicht so schlimm für die Bonzen und man muss doch Verständnis für die Täter aufbringen ….wird sowieso jetzt nur noch verniedlicht und runtergespielt, wie bei den ganzen Pfaffen und Grünen. Die Kinderseelen sind für immer zerstört ! Zu früheren Zeiten hätte man mit solchen Schweinen nicht lange gefackelt und gleich kurzen Prozess gemacht. Leider haben sich die Zeiten geändert und dem Volk ist alles nur noch gleichgültig.

  7. Avatar

    Kinderpornographie gab es auch im ZDF und Privatsendern. So viel zum GEZ-Wächterstaat.

    In NRW denkt man aufgrund sprudelnder Kassen und Massenverblödung über die Subventionierung des FC Schalke nach.

  8. Avatar

    Schaut euch mal an, was für ein Pädo-Symbol diese evangelische Beratungsstelle in Duisburg-Moers in ihrem Logo hat:http://ev-beratung.de/

    • Avatar

      Ich bin auf den Link gegangen, aber … ich kann da gar kein Logo sehen. Die Seite, die sich bei mir öffnet, zeigt erst mal – über die ganze Bildbreite – nur ein Foto der Mitarbeiter:innen/X … und darunter dann, jeweils unter einem Symbolbild, die jeweiligen Angebote, die die machen (Erziehungsberatung, Kinder- und Jugendberatung, Paarberatung usw.). Wo genau soll denn dieses Logo sein, auf das du dich bezogen hast??

  9. Avatar

    > Spuren von bis zu
    > 30.000 Tatverdächtigen
    > entdeckt

    Wieso "bis zu"? 30.000 ist die offizielle Zahl der Verdächtigen.
    Besteht euer "Netzwerk der Eliten" aus 30.000 Leuten?
    Oder handelt es sich nicht vielmehr um Otto-Normalos, die auf Campingplätzen sich aufhalten?

    • Avatar

      Na ja … die ‚halten sich eben nicht nur auf Campingplätzen auf‘. Nicht wenige – wie es scheint jedenfalls – gehen dabei wohl ganz bestimmter Freizeitgestaltung nach, die eher weniger mit Ballspielen, Tauchsport oder Bootfahren zu tun hat.

  10. Avatar
    Generalverdacht am

    Da hilft nur Totalüberwachung. "Hass" kriegt man dann auch leicht in den Griff.

  11. Avatar
    Bananenrepublikaner am

    Das sich 3 Beamte schon krank schreiben haben lassen müssen. In Amerika gibt es Soldaten, die aus dem Krieg schwer verletzt zurück kamen. Es liegt auf der Hand, daß diese Leute auch schreckliche Dinge gesehen haben. Heute sind sie froh, unter Donald Trump ein neues Betätigungsfeld gefunden zu haben. Sie sind es nämlich, die diese Dinge sichten (können)….. Ich vermute allerdings, daß da auch wieder viele Dinge verschwinden, weil es ja bis in die höchsten Kreise geht….bzw. von DA aus RUNTER……

  12. Avatar

    Hier wird das Compact-Magazin heute beworben:
    Okkulte Netzwerke Macht u kleine KInder
    WBA v00 – COMPACT Magazin Spezial Talk: https://youtu.be/Kvu3XiKg9lA

  13. Avatar

    "Nun kann man nur hoffen, dass die Ermittler in Nordrhein-Westfalen nicht mundtot gemacht werden, " und nicht wieder Beweismaterial verschwindet.

  14. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Grünen haben den Kindesmissbrauch in Deutschland erst Hoffähig gemacht,diese Partei aus Dummheit und Dekadenz ist das schlimmste was diesem Land passieren konnte.

    • Avatar

      Es mag daran liegen, weil die Mehrheit der Grünen einfach hässlich sind! Durch Neid und Missgunst ist bei denen das Gesicht völlig entstellt!

      • Avatar
        Antupirén am

        Da kann man nur zustimmen: Durch HASS an erster Stelle, und Neid und Missgunst!

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Durch ,Hass ,Neid und Missgunst wird man meist Grün im Gesicht,wie diese Partei.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel