Er beglückwünschte den Sieger einer demokratischen Wahl, dafür rollte jetzt sein Kopf: der Ost-Beauftragte Christian Hirte. Manchen Politikern reicht das reicht. Auf Twitter fordern sie weitere Opfer…

    Hirte, der außerdem als stellvertretender Thüringer CDU-Chef fungiert, hatte dem Sieger bei der Wahl zu Thüringens Ministerpräsidenten, Thomas Kemmerich (FDP), per Twitter gratuliert und ihm Erfolg gewünscht. Er hat also nichts weiter als eine politische Konvention befolgt. Aber das kann heutzutage bereits tödlich sein. Auch Dorothee Bär (CSU) hatte einen solchen Tweet verfasst, aber war „geschickt” genug, ihn nach einem Shitstorm schnell wieder zu löschen.

    Jetzt hat Merkel den Treulosen, der als Ost-Beauftragter zugleich Mitglied ihrer Regierung ist, zu einem Gespräch geladen. Danach twitterte Hirte erneut. Diesmal aber lautete der Tweet:

    Screenshot Twitter

    „Frau Bundeskanzlerin Merkel hat mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass ich nicht mehr Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Länder sein kann. Ihrer Anregung folgend, habe ich daher um meine Entlassung gebeten.“ Der Glückwunsch war halt „unverzeihlich”. SPD-Chef Wolfgang Tiefensee war begeistert und fordert auf Twitter gleich noch weitere „Konsequenzen”: „Ich respektiere die Entscheidung Herrn Hirtes, sie war unausweichlich und längst überfällig. Herr Hirte darf aber nicht als Bauernopfer die einzige Konsequenz bei der CDU herhalten. Wir blicken gespannt auf den heutigen Koalitionsausschuss.” Wie viele Köpfe sollen es denn noch sein, Herr Sozialdemokrat?

    Auch der SPD-Chefin Saskia Esken schien Hirtes Rücktritt den Tag gerettet zu haben: „Für uns wäre sein Verbleib im Amt nicht tragbar gewesen.“ Es „bleiben aber noch viele schwerwiegende Fragen an die CDU im heutigen Koalitionsausschuss zu klären“. Eine weitere große Demokratin, Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, versuchte noch eine weitere Denunziation, schrieb auf Twitter von einem „In RLP hat ein MInister im Übrigen auch Herrn Kemmerich gratuliert. Ihn ,honorig’ genannt…”.

    Natürlich hatten auch Grüne und Linke zuvor Hirtes Rücktritt gefordert. Nur für die Thüringer CDU ist der Rücktritt ein unglücklicher Schachzug. Deren Generalsekretär, Raymond Walk, sagte laut Merkur.de: „Offenbar war der Druck so groß, dass keine andere Option bestand, als zurückzutreten. Dass die aktuelle Situation offensichtlich dazu führte, dass ihm keine andere Option blieb, bedauern wir sehr.“

    Heute Abend, 20:15 Uhr, COMPACT-TV-Live! Thüringen-Schock: Aufbruch oder Diktatur? COMPACT-TV Live heute 20:15 auf dieser Seite!


    Im Zeitalter des Konformismus und williger Zensoren sind freie Medien wie COMPACT wichtiger denn je! Zum Abo klicken Sie HIER oder auf das Bild oben.

    31 Kommentare

    1. DerSchnitter_Maxx am

      An alle VERFOLGTEN UND GEFEUERTEN : Ihr wißt wohin und an wen ihr euch wenden könnt – ihr seid ALLE herzlich willkommen ;)

      Ach ja … und sollte es ganz arg-schlimm werden … habe noch ein Geheimversteck, in meinem WIDERSTANDS-KELLER, anzubieten … ;)

    2. Thomas Walde am

      Nun habe ich eine neue Erklärung für die Klimaänderung zum Wärmeren. Der Teufel feuert schon mal den Kessel für seine beste Mitarbeiterin auf Erden. Deshalb auch das Zittern. Sie ahnt, was ihr bevor steht.

    3. Allen klugen, unterwürfigen und arschkriechenden Politikern im Merkel-Stadl sei angeraten keine von der großen Diktatorin mißbilligten Glückwünsche auszusprechen, sondern sich im steuergeldfinanzierten Blumenstrauß-Weitwurf zu üben, denn nur das sichert das Pröstchen und schützt vor dem Rausschmiss. Dafür können sie sich bei den Linken Blockwarten ausbilden lassen, die geben bei Bedarf sogar auch Nachhilfeunterricht für den gezielten Pflasterstein-Weitwurf auf Bullen.
      Hirte hat sogar noch Glück gehabt und sollte dankbar sein, denn im Mittelalter wurde mit unbequemen Hofnarren, Gauklern und Überbringern schlechter Nachrichten noch ganz anders verfahren. Aber trotzdem ist bei der Despotin Vorsicht angebracht, sie bringt das Volk im Turbogang zurück in diese Zeiten.

    4. heidi heidegger am

      Donald "u are fired" Trump macht *sowatt* schon vor dem ersten SchiessBörger um 7.30 Uhr zulu time und dann gehts als grad so weiter den ganzen Tag lang, bis er bei Sonnenuntergang ins Bett geht und *the apprentice* kuckt und dabei bissi zwitschert zwischendurch, hihi, also regts eich ned so auf wg. so nem CDU-(ex)MiniLurch, heats?! :-)

    5. Jetzt hat die CDU endlich wieder zu ihren christlichen Wurzeln zurückgefunden. Eine "unverzeihliche" Sünde, wie wir sie als Todsünde aus dem Katholizismus oder als Lästerung des Geistes (später Sünde wider den Heiligen Geist) aus der Bibel, bzw. aus der biblischen Interpretation kennen.

      Auch die anderen sich selbst noch "demokratisch" nennenden Parteien haben dieses neue Dogma übernommen und sind zur öffentlichen Verbrennung der neuen Hexen angetreten.

      Diese alte Schlange der Verleumdung, des Verrats und der öffentlichen Ausgrenzung schien durch die Aufklärung überwunden. Offensichtlich nähert der Staat sich wieder den Kirchen mitsamt ihrer schändlichsten Praktiken an. Vor dem großen Geld des Babel und dessen willfähriger Hure, der "göttlichen" Engelin, Merkel und vor den Musels kuschen sie. Eine Geste der Höflichkeit reicht, Karrieren zu zerstören.

      Demokratie? Inquisition ist wieder der neue Trend.

      An ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen! (Jesus)

      • Professor_zh am

        Hm, auf die Kirche(n) einpruegeln und dann ein Jesus-Zitat heranziehen?
        Im übrigen hat die Hl. Inquisition mit dem ungehemmten Hexenverbrennen Schluss gemacht – eine politische Inquisition wäre vielleicht erstrebenswert!

    6. Rechtsstaat-Radar am

      Bereits am Donnerstag gratulierte der katholische Erfurter Bischof Neymeyer dem neu gewählten katholischen Ministerpräsidenten Kemmerich (FDP) zum neuen Amt und wünschte ihm „Gottes Segen“.

      Was wird nun mit Neymeyer?

      Bestimmt wird Merkel den treulosen katholischen Fürsten, der als nachhaltiger Störer von AfD-Demonstrationen durch die Verdunkelung des Erfurter Doms und kräftiges Läuten der Dom-Glocken ein wichtiger Vasall und Handlanger ihrer Regierung ist, zu einem Gespräch geladen. Danach wird Neymeyer bestimmt folgende Tweet twittern:

      „Frau Bundeskanzlerin Merkel hat mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass ich nicht mehr länger der Erfurter Bischof für die katholische Kirchen sein kann. Wenn ich nicht freiwillig ginge, würde sie dies durch Vorlage kompromittierender Fotos einiger Vatikan-Katholen bei den entsprechend Wirkmächtigen im Vatikan Staat erzwingen müssen. Ihrer Anregung folgend, habe ich daher den Pontifex persönlich um meine sofortige Entlassung gebeten.“

    7. Hirte ist nicht irgendjemand, er ist stellvertretender Landesvorsitzender der CDU-Thüringen! Ja, die Hütte brennt! Hirte sollte in Erfurt sofort eine Notfallsitzung des Landesverbandes einberufen und über die Trennung von der Bundes-CDU abstimmen lassen. Das würde sich in den neuen Ländern wie ein Lauffeuer ausbreiten und die Landesregierungen würden wackeln.

    8. Wer sich dem SchwarzRotGelben Dreck noch verpflichtet sieht, bekommt Grüne Pestalgen und Linksdrehende Milchsäurebakterien im "demokratisch verschnürten" Einheitspack geliefert. SED und Stasi war allerdings schon, will das Wahlvieh tatsächlich ein replay?

    9. Wolfgang Eggert am

      OHA, JETZT GEHTS ABER LANGSAM WIRKLICH AB, DA OBEN

      Hans-Georg Maaßen hat retweetet

      Hans-Peter Friedrich@HPFriedrichCSU
      6 Std.
      Mensch @RolandTichy, was heißt hier „demokratische Wahl“. Sie können doch nicht einfach die Mehrheit entscheiden lassen, wenn eine moralisch höherwertige Minderheit anderer Meinung ist. Wir müssen Demokratie völlig neu denken.

      Roland Tichy@RolandTichy
      7 Std.
      Nicht nur eine demokratische Wahl wird "rückgängig" gemacht – auch Gratulanten werden für ihre Höflichkeit bestraft. Das System Merkel dreht durch. https://tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkel-bestraft-ihren-parteifreund-christian-hirte/…

      • "moralisch" finde ich besonders geil…danach folgt "höherwertig"…Das Ganze sollte man als Spruch des Jahres rahmen und als Buchdeckel benutzen… "Es war einmal in Europa.."

    10. Rumpelstielz am

      Es gibt nur einen Weg ein Misstrauensvotum gg IM Erika.

      Aberkennung der Immunität

      und ab vor Gericht mit Ihr.

      Seit fünfzehn Jahren rasen politische Geisterfahrer der CDU/CSU SPD , die eigentlich einen Eid geleistet haben Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, auf eine Betonwand zu. Fehlentscheidungen mit katastrophalen Auswirkungen in schädigender Absicht.

    11. FDP schon immer ein Mitläufer!!!!!!!!
      Jetzt zeigt sich das absolut kein RÜCKGRAT da ist!!!!!!!!!!!

    12. Der Anfang der politischen Säuberungswelle in der demokratischen, christlichen CDU.
      Jeder der nicht bei Fuß geht wird rasiert.

      Mal schauen was die Basis der CDU macht?
      Kuschen?
      Auf jeden Fall brennt die Hütte.

      2020 erst am Anfang, der Brexit geht durch, Trumps Impeachment für die Demokraten in die Hose und dann die Thüringen Wahl, das Ende der Demokratie?
      Oder kommt es anders?

      Ach ja, 2020 ist ja noch Defender 2020 .

    13. Das ist die Rache des Regimes. Er wird nicht der Einzige bleiben. Ein sonst in Diktaturen normales Bild. Oder ist die BRD nun eine?

    14. Heinrich Wilhelm am

      Flugs werden zum x-ten Male "Umfrageergebnisse" aus dem Hut der "Meinungsforscher" gezaubert. Die sollen den einfach Gestrickten ein Menetekel suggerieren.
      Allzu lange müssen ja die Güllners in diesem Land nicht auf dem Klo sitzen, um den ihrer Meinung nach passenden Unrat unter sich zu lassen. Diese "total Unabhängigen" sind sich ihrer steuernden Funktion bewusst!
      Schon erscheinen in den GEZ-Medien übergroß und hoffnungserheischend die führenden Nullen der SPD. Wohl in der Hoffnung, dass die wieder Oberwasser bekommen.
      Hetzsender und Lügenpresse lassen eben nichts unversucht.

    15. Eines muss man Merkel lassen, sie legt ihre Gesinnung nicht ab und zeigt immer deutlicher, was sie von der Demokratie hält. Sie ist ein Fall für den Verfassungsschutz, ach ja, den hat sie ja auch schon gefeuert.

        • Im letzten Krieg war es die Säuberung der Juden und jetzt wird die Säuberung der eignen Nation gefordert. Gibt es schon Vorschläge von der Linken was Ihr mit uns machen wollt?
          Mit freundlichen Grüßen
          Trudi

    16. Juliane Frey am

      Die freiheitlich demokratischen Grundwerte unseres Landes werden jeden Tag weiter in den Dreck gezogen von denjenigen, die sich hier als wahre Demokraten und Tugendwächter aufspielen! In Wahrheit sind sie allesamt nur machtgeile Würstchen, denen es einzig um Macht und Pfründe geht. Es ist geradezu hirnrissig, dass jemand gefeuert wird, weil er dem Gewinner einer Wahl gratuliert, nur weil dieser von Leuten gewählt wurde, die dem Politbüro nicht passen.

      • Tiefrotes Pack wurde 89 komplett auf ganz
        DEUTSCHLAND gestülpt!!!!!!
        Die einzige Partei die für Deutschland Eintritt,
        AFD, AFD, AFD
        Und ihr Idiot hört auf mich der NAZISCHEISSE!!!!!!!
        Das linke SCHEISS Pack ,dass sind die Nazis 2020!!!!!!

    17. Jeder hasst die Antifa am

      Na Herrlich jetzt ist schon die FDP rechtsradikal,außer denGrünen Linken undSPD sind alles Nazis und Rechtsradikale und die Diktatorin Raute des Grauens hat mal wieder ihre Demokratie zelebriert.

      • Für Honecker und Konsorten war die DDR eine
        Demokratie,
        Von Honecker hat doch der Honeckerszögling
        ALLES gelernt !!!!!!
        Der Kommun…..in seinen Lauf hält weder ………
        Weiter geht einfach nicht.
        Mir ist wirklich zum KOTZEN