Max Otte bleibt stabil: WerteUnion-Chef entlarvt Reuls Patrioten-Hetze

22

Aktuelle Meldung auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin

Foto: Screenshot Twitter @maxotte_says

💥 Max Otte bleibt stabil!

Klartext von Max Otte zu dem gestrigen Statement von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU), der vor „Querdenkern“ und „Rechtstextremisten“ beim Hilfseinsatz im Hochwassergebiet warnte, statt sich bei den freiwilligen Helfern zu bedanken.

Zudem kündigte Otte auf Twitter eine eigene Hilfsaktion der WerteUnion an. Bravo!

Foto: Screenshot Twitter @maxotte_says

Noch mehr Klartext von Max Otte: In seinem Buch Weltsystemcrash reißt der konservative Ökonom den Strippenziehern der globalen Machtelite die Maske vom Gesicht und zeigt auf, wo die Bruchstellen im internationalen Finanzsystem liegen, wer dafür verantwortlich ist und wie man sich dagegen wappnen kann. Das Buch gehört in jede Bibliothek von Wahrheitsliebenden. Sie können es hier bestellen.

Max Otte: Weltsystemcrash

Über den Autor

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“. Seit Januar 2021 ist er Online-Chef von COMPACT.

22 Kommentare

  1. OT

    Tja, nun hat Merkel auch das Problem "Nordstream ll" zum Wohlgefallen der USA geklärt.

  2. Rechtsstaat-Radar am

    CDU-Reul soll die Glocke läuten, die Glocke von Notre Dame….

  3. Heuchlerschreck am

    Na bitte. Die Gleichung Rechtsextremist= querdenkender Spinner hat sich etabliert. Compact hat dazu erheblich beigetragen.

    COMPACT: Die Leute, die Sie als „querdenkende Spinner“ bezeichnen, beweisen gerade überwältigende Solidarität mit ihren Landsleuten, organisieren Hilfstransporte in die Katastrophenregionen und packen bei den Aufräumarbeiten mit an. Wie sieht Ihr Beitrag zur Hilfe aus? Sie sollten sich mit Diffamierungen lieber zurückhalten.

    • Heuchlerschreck am

      Tja, so vielschichtig ist der Mensch, einerseits so, andernseits s o. Werde nur Geld spenden. Das interessiert die Betroffenen am meisten. Auch wenn es Gerechte und Ungerechte gleichermaßen erreichen und an den Betreibern der Hilfsorganisationen die Hälfte kleben bleiben wird.

    • "Wie sieht Ihr Beitrag zur Hilfe aus?"

      Hat er doch mit seinem Kommentar schon mitgeteilt! Noch Fragen, Kienzle??

    • HERBERT WEISS am

      Mir sind Spinner immer noch lieber. als irgendwelche Apparatschiks, die man auch durch einen Dummy ersetzen könnte. Wo war denn dieser Reul, als man von Montag bis Mittwoch voriger Woche die Menschen hätte warnen können und müssen? Nicht nur über irgendeine App, sondern über alle Kanäle? Haben die Politiker nicht einen guten Draht zu den ÖR, die sogleich schwanzwedelnd zur Stelle sind, wenn es mal etwas mitzuteilen gibt? Und hatten die nicht genug Gelegenheiten, diese Warnung in der Aktuellen Kamera und in den Kurznachrichten unters Volk zu bringen? Aber wenn MP Haseloff sich als Einziger der Erhöhung der Zwangsgebühren widersetzt, dann ist er der böse Bube! Hatte mal jemand von einer Kirche erzählt, in der man versuchte. die Bürger durch Dauerläuten zu warnen.

  4. jeder hasst die Antifa am

    So hässlich wie dieser Reul aussieht so hässlich ist auch sein Wesen und seine Politik.

    • Dann muß dieses Wesen – und natürlich die Politik – aber VERDAMMT häßlich sein!!! Der Mann erinnert einen ja unwillkürlich an diesen alten LORIOT-Sketch mit diesem Monster-Darsteller ‚Victor Frankenstein‘, der von der ihn interviewenden Journalistin am Ende des Interviews gebeten wird doch einmal seine Maske abzunehmen, damit seine Fans ihn doch endlich einmal ‚in echt‘ sehen können. Darauf er: Maske? Welche Maske??

  5. Rationaler Rationalist am

    COMPACT: Wir lassen uns ja viel gefallen, aber wenn Sie jetzt auch noch freiwillige Hilfsleistungen diffamieren bzw. dazu aufrufen, diese zu torpedieren, und meinen, Leute wie Max Otte „gehören verboten“, ist auch mal das Ende der Fahnenstange erreicht. Sie bekommen von uns eine kleine Pause im Forum spendiert.

  6. Wenn man Deutschen in der Not hilft ist das gleich Rechtsextremismus ?
    Sowas können nur psychischgestörte Menschen von sich geben !

      • Dieselherold am

        400 Familien übern Teich und europäische Lakaien, Schuhputzer, Verräter, Speichellecker, Vollidioten, Psychopathen und Machtbesessene (Aufzählung ist sicherlich nicht vollständig) ….

    • Dieselherold am

      Nein, nein; aus der Sicht dieser Parteienapokalyptiker und Internationalisten ist das nur konsequent, die Deutschen, die das Steueraufkommen erarbeiten, haben zwar das Recht und die Pflicht den Staat und all jene, die sich von ihm alimentieren lassen (Beamte, Migranten, Politiker – ach ne, die sind ja immer auf Diät-, Hochschullehrer, zwangsbespassende Journaille der Qualitäts- medien, "fortschrittliche" (=links und linkser, schwul und schwüler) NGO´s, Kirchendiener etc.) zu bedienen, aber Anspruch auf Hilfe haben immer und ausschließlich nur die anderen, die zwar ihre Pässe und Personaldokumente verlieren, aber immer nagelneue und teuere Handies dabei haben wenn sie ins gelobte Land kommen. Wir Deutsche sind doch nur eine Köterrasse ….

  7. Wozu zählt sich denn Otte, wenn nicht zu den Herrschenden?
    Und niemand hat etwas gegen Hilfe. Nur die Art ist halt entscheidend. Beim letzten Hochwasser in Dresden standen wir uns gegenseitig auf den Füßen, um Sandsäcke zu befüllen. Was wirklich gebraucht wurde, waren Transportfahrzeuge. Das muss bezahlt werden. Dafür kann man spenden oder sowas direkt organisieren.

    • Duis Libero am

      Der liebe Max Otte gehört sicher zu den Bekannten, und auch zu den Vermögenden, aber sicher nicht zu den Herrschenden. – HANSI, Sie bringen da was durcheinander.

      Ihre praktischen Tipps zur gelungenen Hochwasserschadensbekämpfung haben wir dankbar notiert.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel