Mainstream-Jury: „Klimahysterie“ ist Unwort des Jahres

25
Die Jury der ,sprachkritischen‘ Aktion „Unwort des Jahres“ hat auch für 2019 ein politisch korrektes Urteil gefällt. Diese Jury, bestehend aus Mainstreamern, Mitläufern und Zeitgeist-Konformisten, erklärt in jedem Jahr ein neues Wort der politischen Opposition für besonders böse. Ein Signal dafür, wo sich das Establishment besonders getroffen glaubt. Wer hofft, dass Wörter wie „Dunkeldeutschland“ zum Unwort des Jahres gewählt würden, versteht die merkeltragende Funktion der Jury für das „Unwort des Jahres“ nicht. Durch ihre Wahl


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel