Nach Schweden jetzt auch Italien: Europas Bürger wählen zunehmend den Widerstand. Wie reagiert der Mainstream auf diesen Trend? Auch in Deutschland regt sich Widerspruch – auf der Straße. Das Heft zum heißen Herbst: COMPACT 9/2022: „Heißer Herbst – Warum die Regierung Angst vor dem Volk hat“  hier bestellen.

    Was wäre der Wahlsieg antiglobalistischer Politiker ohne das anschließende Geifern und Abkotzen des Mainstreams? – Richtig, es wäre nur der halbe Spaß. Schließlich sind das Momente, wo woke Politiker und Propaganda-Medien die Maske fallen lassen. Wo schlecht verdrängter Hass und Demokratieverachtung ausbrechen und durch billigste Rufmorde oder Klassifizierungen („Faschisten”) begründet werden.

    Schon im Vorfeld hatte Ursula von der Leyen die Bürger Italiens vor einer „falschen” Wahl gewarnt: Man werde „das Ergebnis der Abstimmung in Italien sehen. Wenn sich die Dinge in eine schwierige Richtung entwickeln, haben wir Instrumente wie im Fall von Polen und Ungarn“. Mit anderen Worten: man könne Sanktionen verhängen. Nun hat Italien aber „falsch” gewählt. Und was jetzt?

    Medien wie t-online versuchen Schadensbegrenzung. Man betont, dass der Sieg des Meloni-Trios aus geringer Wahlbeteiligung resultiere:

    „Die niedrigste Wahlbeteiligung seit dem Zweiten Weltkrieg führte zum Wahlsieg der rechtsextremen Giorgia #Meloni und ihrer postfaschistischen Partei #fratelliitalia.”

    Postfaschistisch? Für den Stern ist das zu wenig. Das ehemalige Nachrichtenmagazin verglich in seinem Beitrag „Giorgia Meloni greift nach der Macht” deren Wahlsieg mit Hitlers Machtergreifung 1933. Italien wird zur politischen Ruine stilisiert:

    „Am Morgen nach der Parlamentswahl steht das Land vor einem Scherbenhaufen: Die Mehrzahl der Italiener wählte entweder für eine rechtsextreme, nationalistische oder linkspopulistische Partei oder ging erst gar nicht zur Wahl.”

    Im Spiegel setzt ein Historiker ganz auf Schockwirkung, wenn er betont: Das „Programm von Fratelli d’Italia ist der NPD näher als der AfD”. Melonis Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht enthält dagegen Spaltpotential: So referierte die Süddeutsche Zeitung besorgt über die Debatte, ob der Wahlsieg der EKR-Politikerin „ein Triumph für alle Italienerinnen und den Feminismus wäre – oder gerade nicht.”

    Gänzlich unbelastet von solchen Fragen zeigt sich SPD-Schlichtdenker Helge Lindh in seiner Twitter-Warnung, der Wahlsiegerin auch nur zu gratulieren:

    ScreenshotTwitter, via Jouwatch

    Sogar Ursachenforschung wird betrieben. Laut dem Spiegel hätten „Wutagenda“ und „Hasskampagne“ das glückliche Italien gespalten. Klar, wo Vorgänger Mario Draghi doch so gute Politik gemacht hat… Immer das Gleiche: Nicht, weil die Bürger in Armut darben, gehen sie zur Opposition. Nein, denen geht’s gut. Die wurden nur aufgehetzt. Der Mainstream scheint tatsächlich erstaunt, dass die Bevölkerung ihre Interessen verteidigt.

    Auch in Deutschland regt sich Widerstand – auf der Straße. Das Heft zum heißen Herbst: COMPACT 9/2022: „Heißer Herbst – Warum die Regierung Angst vor dem Volk hat“  hier bestellen.

    44 Kommentare

    1. Wernherr von Holtenstein am

      @ Frau von der Laien: "Wenn sich die Dinge in eine schwierige Richtung entwickeln, haben wir Instrumente wie im Fall von Polen und Ungarn."

      Es ist wie annodazumals bei der "hochnothpainlichen Befragung": Erst werden die Instrumente gezeigt.

      Wenn diese deutsche Frau dort zu Brüssel solche Drohungen gegen Polen herausblafft, holen die Polen sich die Kohlen eben auf andere Weise aus Schland. Dann wird die Rechnung nur etwas umgeschrieben und auch gleich mal auf 1,3 Billionen Euronen erhöht. Das ist doch alles kein Problem, klare Verhältnisse. Noch ist Polen nicht verloren …

      Und der "Süddeutsche Beobachter" (zit. Klonowsky) weiß gar, daß es "ein Triumph für alle Italienerinnen und den Feminismus wäre – oder gerade nicht.” – Das ist ja wie beim Wetterbericht: Wenn es morgen nicht stürmt, regnet, hagelt oder schneit, wird höchstwahrscheinlich die Sonne scheinen." – Qualitätsjounalismus vom Allerfeinsten.

    2. @Nick:

      Zitat:"@Walter
      Da haben Sie wohl etwas falsch verstanden.
      Das ist ein Zitat von Georgia Meloni und nicht von mir.
      Ich kenne keine territorialen Verletzungen durch USA und NATO.
      Wo soll es die geben?"

      1. Teil. Mein Fehler, ich bedauere. Hab ich nicht gecheckt.

      2. Teil.

      Angriffskrieg der NATO auf Jugoslawien ohne UN-Mandat.
      Angriffskrieg der Amis mit NATO-Unterstützung auf Afghanistan. Zwar mit UN-Mandat, dies aber zur Entsendung von Sicherheitstruppe – nicht zum Wegbomben ganzer Städte, Hochzeiten…axo, und Errichtung Guantanamo.
      Angriffskrieg Nr. 3 gg. Irak ohne eindeutiges UN-Mandat.
      Angriffskrieg gg. Syrien ohne UN-Mandat.
      Angriffskrieg gg. Lybien zwar mit "Mandat", dies sah aber den Schutz dervZivilbevölkerung vor – nicht die flächendeckende Zerstörung des Landes.

      Usw. Usf.

      • Jugoslawien 1992: Die NATO führt unter dem Oberbefehl der Vereinten Nationen.
        Kriegsgrund (gilt auch für die anderen Beispiele):
        Zitat!
        "Ich wiederhole, ethnische Reinheit ist im Grunde ein Nazi-Konzept.
        Dagegen haben die alliierten Mächte im Zweiten Weltkrieg gekämpft. Es ist
        das, wogegen die Vereinten Nationen gegründet wurden, um im Laufe der
        Jahrzehnte zu kämpfen. Dagegen hat die NATO im Kosovo tatsächlich
        gekämpft. Und deshalb hat uns der Sicherheitsrat aufgefordert, eine so
        starke Präsenz im Kosovo aufzubauen, gerade um ethnische Reinheit zu
        verhindern und den Kosovo zu dem zu machen, was er sein sollte, weil alle
        Gemeinschaften ein historisches Interesse daran haben, in dieser Provinz
        zu bleiben."
        (SERGIO VIERA DE MELLO, U.N. Undersecretary-General for Humanitarian
        Affairs in: "Can Kosovo Recover?", PBS Newshour, 04.08.1999)

        Und was ist hiermit? alles mit UN-Mandat?
        https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_Russlands_und_der_Sowjetunion

    3. Nun jammern und zetern sie, diese Schwachmaten, die nichts wirklich auf die Reihe kriegen. Denn auch hierzulande gärt und brodelt es )seid gegrüßt, Freie Sachsen!), wenn auch längst nicht in dem Maße wie anderswo. Doch das kann noch kommen. Wenn im Winter nur noch kaltes Wasser zum Duschen verfügbar ist und man seinen Weihnachtsbraten über einem Feuerchen im Freien garen muss, könnte das die allgemeine Stimmung durchaus beeinträchtigen. Vielleicht haben unsere Oberkomiker Glück und es gibt wieder einmal einen milden Winter. Doch irgendwann sind die Gasspeicher leer und mit ein paar Tagesrationen aus den nahöstlichen Schurkenstaaten kommen wir nicht weit. Ein Gespenst geht um in Europa – und raubt den Etablierten den Schlaf.

      • Wernherr von Holtenstein am

        Milder Winter? Ihre Worte in Gottes Gehörgang …
        (Das könnte dem Genossen Habeck so passen.)

        Heute Morgen am Außenthermometer: Ein Grad Celsius.
        (Das hatte der Wetterbericht so zwar nicht auf dem Schirm – aber egal,
        in 150 Jahren werden wird dann sicherlich mindestens 24 Grad Celsius
        am Septembermorgen haben. Garantiert.)
        Der ganze September war also im Grunde viel zu kalt. Nichts mit Spätsommer.
        Die Wälder liegen voller Eicheln und Kastanien. Wir haben also ein sogenanntes Mastjahr.
        Das "macht" die Natur normalerweise dann, wenn der Winter hart wird und die Tierchen
        was zu fressen brauchen. Aber vielleicht ist’s ja auch die von Deutschen verursachte
        Klimakatastrophe oder der Russe hat mal wieder irgendwie Schuld …

        Habe die Ehre.

    4. Wenn sie nicht mit den globalistischen Wölfen heult, hört man sie bald gar nicht mehr.
      Sogar der angeblich mächtigste Mann der Erde wurde von Twitter mundtot zensiert.

      Freiheit, Selbstbestimmung und Volksherrschaft wurden per Salamitaktik über Jahrzehnte zerstört.
      Es kann Jahrzehnte bis zur Wiederherstellung dauern. Mit staatlichen Wahlen allein gelingt es ohnehin nicht.

      Fasci sind Bündel. Faschismen sind Bürgerbündnisse gewesen, jenseits des versagenden Staates.

    5. Dr. Strangelove am

      Es gibt bei den Fratelli schon Faschisten. Zum Beispiel Isabella Rauti (Tochter von Pino Rauti, falls den hier überhaupt jemand kennt), die in den Senat eingezogen ist. Allerdings sehen die das nicht als Schimpfwort an.

    6. compact haßt faschismus. wäre die melone faschistin, würde sie von compact verdammt werden. also feministin, compact ist ganz für gynokratie.

    7. Veronika Helinger am

      Der Kriegsverbrecher Obama ("yes we can" unprovoziert Libyen und Syrien zerstören) wurde staatsdemokratisch gewählt und von der Globalistenpresse hofiert, wie schon der Kriegsfreund Joschka Fischer (11 Wochen Bomben auf Belgrad). Der Friedenspräsident Trump wurde von der Globalistenpresse geschmäht. Schon 1898 wurde von der Hearst-Presse ein Krieg zwischen Spanien und USA herbeigehetzt.

    8. Glückseligkeit, wie ganz kurz mal bei Trump.

      Hoffentlich leiern die italienischen Nationalisten der EU mehr Geld aus dem Kreuz (so wie seinerzeit Trump). Was für Italien gut ist, ist sicher auch gut für den deutschen Steuerzahler. Italia First.

    9. Nero Redivivus am

      Zwölf Mahnungen an die HERRSCHENDEN DER LETZTEN TAGE – 
      Der Kakistokratenkatastrophenkollisions-AmpelreGIERungskoalition im 
      Deutschen Wutherbst 2022 gewidmet 

      Ihr zwingt uns, die LETZTE ALTERNATIVE zu wählen: 

      01. Wenn Ihr uns das Licht auslöscht, wählen wir AfD. 
      02. Wenn Ihr uns den Strom abstellt, wählen wir AfD. 
      03. Wenn Ihr uns das Gas abknipst, wählen wir AfD. 
      04. Wenn Ihr uns das Öl abknapst, wählen wir AfD. 
      05. Wenn Ihr uns den Sprit rationiert, wählen wir AfD. 
      06. Wenn Ihr unsere Energien verteuert und erneuert, wählen wir AfD. 
      07. Wenn Ihr mit Ideologien heizt, wählen wir AfD.

      • Nero Redivivus am

        08. Wenn Ihr mit Eurem ökofanatischen Missionseifer uns unsere Schweinsköpfe verbieten und uns zwecks Nahrungsaufnahme zu ausschließlich veganen Sättigungsbeilagen zwingen wollt, wählen wir AfD. 
        09. Wenn Ihr mit Eurem Klimawahn und Euren Greuelmärchen vom Weltuntergang uns Gottesfürchtige das Fürchten lehren wollt, wählen wir AfD. 
        10. Wenn Ihr uns impft, wählen wir AfD. 
        11. Wenn Ihr uns in den Krieg schickt, wählen wir AfD. 
        12. Wenn Ihr uns in die APOKALYPSE EINES WELTKRIEGES stürzt, dann ist JEDE WAHL ZU SPÄT – auch für Euch! 

        Nero II. – 28.09.2022 – am Vorabend des Dritten Weltkrieges

    10. Deine Russenpropaganda-Felle schwimmen davon!

      Georgia Meloni im Interview
      „Putin hat eine rote Linie überschritten“
      Meloni:
      „Der Krieg gegen die Ukraine ist nicht nur eine eklatante Verletzung des Völkerrechts, eine Aggression gegen die territoriale Integrität einer souveränen Nation und eine Manifestation des russischen Expansionismus, sondern ein Versuch, die gegenwärtige Weltordnung zum Nachteil des Westens und für die USA zu untergraben, zum Vorteil des kommunistischen China. Ein Szenario, das Europa entschieden ablehnen muss.
      Eine mögliche Ausweitung des Krieges auf andere osteuropäische Nationen ist eine von unseren polnischen Freunden mit Besorgnis erwogene Möglichkeit, die wir leider nicht unterschätzen dürfen. Aus diesem Grund dürfen wir nicht aufhören, die Ukraine zu unterstützen. Ich sage das entschieden, aber mit ebenso großem Bedauern, auch weil ich die besonderen Bande kenne, die Israel und Russland historisch vereinen."

      • das war eigentlich für
        https://www.compact-online.de/mainstream-debatte-ist-meloni-fascho-oder-feministin/#comment-557663
        gedacht

      • @Nick:

        Zitat:"…„Der Krieg gegen die Ukraine ist nicht nur eine eklatante Verletzung des Völkerrechts, eine Aggression gegen die territoriale Integrität einer souveränen Nation und eine Manifestation des russischen Expansionismus,…"

        Und genau das ist eben nicht so klar, wie es manche (im Westen) gerne hätten.

        Da wäre zunächst der Putsch gg. die verfassungsrechtlich legitinierte Regierung unter Janukowytsch 2014, dann die Installation einer "neuen Regierung" vorbei an den verfassubgsrechtlichen Vorgaben (der Ukraine).
        In wiefern die UA (seit 2014) also ein souveräner Staat ist, bleibt sehr streitbar. Über die angloamerikanische Einflußnahme haben wir da nocj gar nicht gesprochen.

        In puncto ‘Expansionismus’:
        Die Russen hatten Sewastopol als Zugang zum Mittelmeer. Geostrategisch macht denen eine Besatzung/Annexion/Anschluß der UA mehr Problem, als er Nutzen bringt. Kostet sehr sehr viel, bringt wirtschaftlich kaum Zugewinn. Die russische Agrarwirtschaft bspw. erlebt seit 14 einen wahren Höhenflug.
        Von Rohstoffen brauchen wir garnicht erst reden.

        Welche Meinung haben Sie übrigens zu den terretorialen Verletzungen durch USA und NATO?

        • @Walter
          Da haben Sie wohl etwas falsch verstanden.
          Das ist ein Zitat von Georgia Meloni und nicht von mir.

          Ich kenne keine territorialen Verletzungen durch USA und NATO.
          Wo soll es die geben?

    11. Die Transatlantikerin Meloni wurde reingehieft um Salvini draussen zu lassen, dem echten Volksvertreter. Die Masse hats wieder nicht kapiert, die Wahlen sind vor der Wahl schon fertig deswegen kann man sich die sparen. Es hilft nur ein Systemwechsel ohne dem schwarzen Zauber der Demokratie, denn die ist der wahre Faschismus. Es ist auch geschichtlich eine Lüge, daß Griechenland diese erfunden hätte, die gab es einfach nicht denn Frauen hatten kein Wahlrecht. Diese Demokratie basiert auf dem Lügengespinst des Freimaurertums. Amerikas Demokratie – Missionierung besteht seit deren Bestehen (das Motiv auf dem Dollarschein offeriert alles) aus Tod und Diebstahl, so wie einst die Kirche.

    12. Die italienischen Faschisten stehen hinter den ukrainischen Zionisten, wie diese Melone jetzt in der Öffentlichkeit klar machte. Und nochmal für alle Unwissenden und Linksverdrehten, der Nationalsozialismus und der Faschismus ist nicht das Gleiche, sondern ausschließlich nur Nachkriegspropaganda von Kommunisten und Kapitalisten zu deren Eigennutz !

    13. Das italienische Rechtsbündnis hat einen gewaltigrnHaken: Sowohl Frau Melloni als auch ihr Partner Berlsconi haltien die USA für gut und richtig. Das aber ist die Welt nur ohne USA! Und ohne Puritanismus, der diese ideologisch antreibt

    14. jeder hasst die Antifa am

      Faschistische Feministinnen gibt es nur in Deutschland,die haben sogar ihre eigene Sprache,nicht deutsch sondern Gendergaga.

      • "Faschistische Feministinnen" gibt es nicht. Das ist typischer Antifa-Sprech.
        Feministen sind Kulturmarxisten und keine Faschisten.

        • Feministische Faschisten gibt’ s aber nicht,
          obwohl diese Kulturmarxist*innen viel mit
          den Faschisten und den Gendergagaristen
          gemeinsam haben.

        • Wernherr von Holtenstein am

          @ Andor

          Diese Kulturmarxist*innen hatte der olle Marx aber nicht auf dem Plan.
          Sind sicherlich die Geister*innen, die er nun nicht mehr loswird …

    15. "Keine Waffen in Kriegsgebiete", bereit wenn Ihr es seid (Die Grünen)
      Die Leute aus den Denkfabriken sind zu allem bereit, auch dazu, was man nicht für möglich hält und man sich gar nicht denken kann.

    16. "Seit Februar 2021 ist sie (gemeint ist Giorgia Meloni) Mitglied des Aspen Institute, einer internationalen Denkfabrik mit Hauptsitz in Washington, der viele Geschäftsleute und Politiker angehören." Vielleicht strebt man danach mit dieser "Annalena Baerbock" die Rechten in den Dreck zu ziehen. Berlusconi Mitglied in der P2 – heute wohl P3-Loge, da kann für die superreiche Machtelite nichts anbrennen.
      Das ist alles nur noch ein schlechter Witz.

      • Wernherr von Holtenstein am

        Es ist leider so.

        Wie ließ Brösel schon vor Jahren seinen Werner fragen?:
        "Stell Dir vor, Du kriegst drei Scheißhaufen serviert, welchen würdest Du essen?!"

        Es ist alles komplett unterwandert. Vorschußlorbeeren für irgendeinen Politiker –
        egal, von welcher Coleur -, sind fehl am Platze. An ihren Taten wollen wir sie messen.

        Dieses Demokratietheater ist nur Beschäftigungstherapie, ist Ablenkung für die Unzufriedenen.
        Das verschafft dem Kraken immer wieder Zeit. – Schau’merma’ …

    17. Was, Melonis Kameraden stehen der NPD näher als der AfD? – Das ist doch ganz großartig! Und im "Stern" liest man auch, Hitler habe 1933 die Macht in Italien ergriffen. Das war mir trotz meiner nun schon 65 Jahre weilender Spaziergänge auf diesem Planeten bis heute nicht bekannt gewesen. Ich glaube, der Stern eignet sich noch nicht einmal zum Einwickeln von Fischen. Ach noch etwas: Meloni ist kein FaschO, sondern wohl eher eine fesche FaschA.

      • Der "Stern" war auch mal ganz stolz auf seine Hitler-Tagebücher. ;-)
        Die erzählen anscheinend gerne einen vom Pferd, der ursprünglich ein aufgebundener Bär ist.

    18. Der Spiegel ist einfach nur dumm und frech….die NPD ist Russland freundlich und pflegt zudem auch noch gute Kontakte. Die NPD ist auch kein Italia Mafia Freund und Südtirol gehört für die NPD genauso noch zu Deutschland.

    19. Was Helge Lindh eigentlich hätte sagen müssen – wenn er eine ehrliche Haut wäre:

      Faschisten können für Demokraten niemals "politische Mitbewerber" sein. Sie sind unsere Gegner… Außer natürlich sie haben die richtige Ideologie und behaupten Antifaschisten zu sein – so wie wir von der SPD. Das ist dann ganz was anderes… ach ja…. und wenn sie gegen den barbarischen Russen kämpfen – also das geht in Ordnung, dann dürfen sie sogar waschechte Nazis. Also solche Faschisten finden wir toll. Das sind unsere Freunde.

    20. solange blinder glaube an politiker besteht, sie aus den dreck zu ziehen, wird sich nichts ändern. änderung tritt dann ein, wenn der bürger eigenverantwortung übernimmt. solange die mafiösen strukturen bestehen und diese nicht zerschlagen werden, weil POLIZEI/BKA….usw usw. ihren job nicht machen dürfen, wird der filz aus büro-KRAKEN, weiterhin bestehen bleiben. wir haben ganz offiziell RICHTER, die jegliche rechtmäßige anfragen BLOCKEN, obwohl das handeln als rechtswidrig einzustufen wäre und das muß der bürger mal raffen.
      also es bedingt aufklärung, wie das politische system überhaupt tickt……schafe können sich nicht wehren, sie warten solange gemächlich auf den wolf, bis sie erlegt werden.

    21. Wer sagt denn, dass Meloni eine "antiglobalistische" Politikerin ist? Sie ist überzeugte Atlantikerin. Vielleicht ist man diesmal in der EU mit der Wahlbeeinflussung nur nicht so plump vorgegangen? So blöd ist v.dL. nun auch nicht, dass sie nicht gewußt hätte, dass ihr schulmeisterndes Statement vor der Wahl die Italiener nur bestärken würde, die Fratelli zu wählen. Auf Twitter hatten sich Selenski und Melonie gestern schon lieb: Dear ZelenskyyUa, you know that you can count on our loyal support for the cause of freedom of Ukrainian people. Stay strong and keep your faith steadfast!
      – Giorgia Meloni (GiorgiaMeloni) September 27, 2022

      • "Auf Twitter hatten sich Selenski und Melonie gestern schon lieb"

        ganz übel…..selenski ist doch nur mit psychopharmaka zu ertragen.

    22. Die ÖRR können sich auch nicht so richtig entscheiden was dIe Rechten in Italien sind:. Wahlweise werden sie als Neofaschisten, Postfaschisten (gibt es auch Bahnfaschisten :-)) ), Rechtsextreme etc. bezeichnet. Handverlesene Gäste verbreiten in Sondersendungen wie ARD-Brennpunkt Angst und Schrecken vor der Wiederauferstehung Mussolini und den Schwarzhemden. Das Establishment zittert und das ist gut so!!!

      • Allein der umstand, daß Compact Meloni bejubelt, beweist, daß sie keine Fascistin sondern ein faules Ei ist.

        • Die Italiener sollten wir Deutsche mit Vorsicht genießen…..zweimal wechselten diese die Fronten 1916/ 1943 und die Mafia machte ein Pakt mit den Amis, sodass diese Yankees auf Sizilien landen konnten.

    23. Ich denke, die ganzen aktuellen, sich immer wieder in einträchtigen
      Positionen hieventen Bonzen sollten einfach mal auf den Willen der
      Bevölkerung hören. Kein Land will seine Heimat durch irgendwelche,
      woher die auch kommen mögen, einfallenden primitiven und aggressiven
      dummen, zumeißt kriminellen, testosterionstrotzenden, arbeitsscheuen
      jungen Männer, geil auf blonde mitteleuropäische Frauen aufgrund Pornos
      die scho in deren Ländern verbreitet worden sind (interracial) welche voll
      im Saft stehen, haben.
      Ich weiß nicht was in jene Leute gefahren ist, ihre Heimat dem ausländischen
      Pöbel frei zu geben ??? In jedem Land, ob Afrika oder woher auch sonst, gibt es
      vernünftige Menschen die zu Hause bleiben und arbeiten gehen.
      Meloni hat mehr als vernünftige Ansichten, ist für die dämlichen ungebildeten
      deutsche Grünen und Linken natürlich ein Fascho aber auch feministisch würde
      ich diese Frau nicht einschätzen.

    24. jeder hasst die Antifa am

      Die faule Bande der Eurokraten in Brüssel sieht ihre Felle davonschwimmen,sie haben Angst um ihre Überbezahlten Pötstchen und das sie ihren Arxx nicht mehr in gut gewärmten EU Sesseln platzieren können und ihren politischen Dünnschiss den sie dort produzieren keiner mehr mitmacht.