Lügenpresse ärgert sich: Widerstand hat den „historischen Vergleich gekapert“

33

Spiegel schlägt Alarm:  Jetzt werden die Guten, Wahren, Schönen zu „Nazis“ erklärt. Mit unserem neuen Kanal auf Telegram immer auf dem Laufenden: https://t.me/CompactMagazin

In den vergangenen Jahren gab es laut Altparteien und Propaganda-Medien mehr Nazis in Deutschland als zwischen 1933-45. Täglich schlug die Untertanenpresse unzählige Nazikeulen auf die Köpfe des Widerstandes. Braune Gespenster an allen Straßenecken. Jeder, der das Merkel-Matriarchat kritisierte, war plötzlich Hitler-Fan. Ob Anti-Globalisten, Kritiker von Gender-Toiletten, Zweifler am menschengemachten Klimawandel, AfD-Wähler, Brexit-Befürworter, Querdenker oder Anhänger von Volksentscheiden: überall „Nazis“ und „Faschisten“! Haut sie tot! Danke, liebe Antifa!

Wie war das bequem! Eine Automatik-Keulung, passend zum Minus-IQ zahlreicher Mainstream-Schreiber. Aber jetzt, wo das Establishment die Demokratie tatsächlich gefährdet – jetzt sind Nazi-Vergleiche plötzlich zynisch oder Verharmlosung des NS-Terrors.  Heute zog der Spiegel das finstere Fazit: Die Bösen haben die beste Waffe des Establishments, „den historischen Vergleich“ gekapert…. Ja, jetzt, wo es die „Guten“ trifft, sind die beliebten Nazi-Vergleiche politisch „gefährlich“.

Das Allergemeinste aber: Das lupenrein demokratische Mutti-Regime wird nicht nur mit Nazis, sondern gleich mit zwei Diktaturen verglichen:

„Mal wird die bundesdeutsche Demokratie mit dem NS-Terror vergleichen, mal mit dem SED-Überwachungsstaat. Mal ist von »Stasi-Methoden« die Rede, mal von der »Nazi-Keule«“,

jammert der brave Autor. Was dann folgt, ist pure Selbstanalyse: Solche Vergleiche seien „pseudohistorisch“, was deren Anwender freilich nicht störe. Ihre Absicht ist vielmehr eine psychologische:

„Der historische Vergleich soll seine einschüchternde Wirkung unabhängig von den Fakten entfalten.“

Genau das tun der Spiegel und seine konformistischen Mitstreiter doch seit Jahren: Wen haben die nicht alles braun gepinselt! Zwar weiß der Zeilenschinder, dass absurde Vergleiche stets zur politischen Rhetorik gehört haben:

„Schon Willy Brandt giftete, sein CDU-Widersacher Heiner Geißler sei »seit Goebbels der schlimmste Hetzer in diesem Land.« Neu und alarmierend aber ist, wie häufig und vor allem wie wahllos historische Vor- und Zerrbilder inzwischen instrumentalisiert werden.“

Dabei denkt der Autor an die junge Querdenkerin „Jana“, die sich kürzlich mit Sophie Scholl verglich. Dieser Vergleich impliziert für den Spiegel das Unmögliche, Unerträgliche, Unsagbare:

„In Wahrheit, so glauben es viele der selbst ernannten »Querdenker«, kämpfen sie gegen eine faschistoide Corona-Diktatur.“

Immerhin verurteilt der Autor auch die Bezeichnung der AfD als „neue NPD“. Aber nicht, weil man der Alternative für Deutschland damit politisch Unrecht täte, sondern…

„weil die NPD für den harten Kern der rechtsextremen Szene noch immer wichtig, parteipolitisch inzwischen aber unbedeutend ist. Der Verweis auf die selbst ernannten Nationaldemokraten, die im extrem rechten Spektrum lange die tonangebende Kraft waren, verzerrt zudem die Rolle der AfD. Denn die Rechtspopulisten sind im Bundestag ebenso vertreten wie in sämtlichen Landesparlamenten.“

Nein, nicht die historische Gleichsetzung ärgert ihn, sondern dass der politische Gegner sie jetzt auch verwendet. Und mit wesentlich besseren Gründen. Lesen Sie beispielsweise, warum die Bezeichnung „Ermächtigungsgesetz“ durchaus treffend ist:

In COMPACT 12/2020 (jetzt bestellen und noch diese Woche bekommen!) lesen Sie auf über 20 Seiten:

Stille Nacht: Eingesperrt im ewigen Corona-Winter.  Der zweite Lockdown bedeutet das Aus für das Weihnachtsfest. Und mit dem neuen Notstandsgesetz rutschen wir immer tiefer in die Diktatur. Ein eiserner Vorgang beendet die Aussicht auf Demokratie, ein Ende der Isolationsmaßnahmen ist nicht absehbar. Besonders die Kinder leiden unter dem Verlust menschlicher Nähe. In COMPACT 12/2020 (jetzt bestellen und noch diese Woche bekommen!) lesen Sie alles zur Corona-Diktatur auf über 20 Seiten,

 

 

Über den Autor

Avatar

33 Kommentare

  1. Avatar

    Als Vorkriegsjahrgang lebe ich jetzt im dritten Regime. Bis 1949 hieß das "Deutsches Reich" und war zuerst eine Führerdiktatur, dann die reine Diktatur der Besatzungsmächte – ich bin/war also von Geburt "Nazi"!
    Ab 1949 – als Bürger der DDR – lebte ich in einer Demokratie, die sich Diktatur des Proletariats nannte – ich bin also auch "Kommunist".
    Seit 1990 lebe ich in einem seltsamen Gebilde: die westalliierten Besatzungsmächte sind noch da – egal mit welch vornehmen Umschreibungen man sie benennt. Das demokratischste System, welches Deutschland je besaß, hat eindeutig diktatorische Züge – wie etwa sollte man z.B. die Weisung der Frau Kanzlerin zur Annullierung der Thüringer Ministerpräsidentenwahl bezeichnen?
    Wenn man tiefer stochert: "unabhängige" Presse, Blockparteien, …!?

  2. Avatar

    NKWD
    Moskauer Schauprozesse
    Roland Freisler
    Hilde Benjamin
    … und die elektronischen Geräte (ÖRR Öffentlich-rechtlicher Rundfunk) mit der Göbbelsschnauze Volksempfänger … das alles muss wohl leider in Vergleich

  3. Avatar

    Köstlich der Vergleich mit dem
    National Sozialisten!
    An den National Sozialismus, würde ich auch immer wieder erinnern.

    • Avatar

      Wie köstlich! Da geht der Schuß endlich einmal nach hinten los…
      Aber viel wichtiger ist, daß unsere und jetzt ungeniert widersprechen und demontieren kann, denn nach der – höchst absurden – Nazi-Keule kann eigentlich nichts Schlimmeres mehr kommen…

  4. Avatar

    Zwei linke Fraktionen streiten sich, wer "Nazi" ist , zum totlachen. Laßt es euch gesagt sein : KEINE der beiden Seiten hat Nazi-Format , nicht für 5 Pfennige.

  5. Avatar

    Hihi. Compact wurde ertappt und versucht seine Pfründe für seine Leserschaft zurückzuholen.

    Schwacher Versuch da nur paar Tausend in unserer Republik das Blatt überhaupt lesen.

    • Avatar
      Muttis Klügster am

      Dann macht dein Kommentar an dieser Stelle noch weniger Sinn.

      Bist wohl nicht der Schlauste?

    • Avatar
      INNERLICH_GEKÜNDIGT am

      Hallo GRHassprediger,

      haste dich im Beitrag vertan? Irgendwie zu früh aufgestande? Wenn´s Hirn grad versucht herauszufinden, wer da dranhängt? Na, iss ja noch früh am Tag, kannste ja in aller Ruhe noch mal suchen, wo dein ulkiger Pfründebeitrag genau hin soll …

  6. Avatar

    Die Nazis kamen aus den Vorständen der Industrie, z.B. den Chemie- und Pharmaunternehmen, Banken, Rüstungskonzernen, das waren auch Mediziner, Beamte, Juristen usw. da steckte sehr viel Geld dahinter.
    Die NSDAP besaß über 90% der Verlage, Zeitungen, Zeitschriften.

    Zu Stalins ersten Amtshandlungen gehörte es, den Amtsapparat auszubauen. Das ist ganz logisch. So verbreitet die Obrigkeit ihre Macht und kann den Staat mit Gesetzen steuern.

    Und so geht das hier auch.

    Schon aus dem Grunde sind Nazivergleiche mit Gammlern, Flippis und Friedensbewegten irreal. Können die sich eine 50.000 Mann starke Privatarmee leisten?
    Liefern die Waffen an depotische Regime noch dazu als Weltspitze? Unterstützen die illegale Kriege wie Merkel den Irakkrieg und machen den zum Kanzler?

    Das fast ganze Parlament unterstützt ständig illegale Kriege. Illegal ist ein Krieg, wenn der Chef der UNO sagt, damals Kofi Annan, der Irakkrieg ist illegal, oder wenn es kein Mandat gibt.

    Nazis führen Krieg, liefern Waffen, arbeiten mit Chemie- und Pharmariesen und Bankkartellen zusammen.
    Man schaue mal bei Wikipedia unter IG Farben.

  7. Avatar

    Für mich ist die Lügenpresse,oder auch Lückenpresse , das Eulenspiegelorgan von Merkels Goebbelpropagandisten…. Soviel Dreck was die auf die Menschheit loslassen um das Volk zu spalten ,aufeinanderhetzen …..ist ein Fall für den Internationalen Strafgerichtshof ,aber der ist ja auch schon deutschinfiltriert .

    • Avatar

      Der hier ist kein Fall für den Internationalen Strafgerichtshof , eher für den Psychiater

      • Avatar

        Auserwählt, was Besonderes und von den Mitmenschen nicht genug gewürdigt … halt unsere Sonnenkönige von Gottes- Biblischen- Gnaden

  8. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Warum wandern denn die bunten Politiker nicht aus, wenn es hier nur so von Nahhhhziiiis wimmelt und das gute ist es werden immer mehr,denn heute Nahzih zu sein bedeutet Regierunskritiker und verteidiger der Demokratie zu sein.

    • Avatar

      Viel Feind, viel Ehr‘ – könnte Professor_zh meinen. Aber Sinn für Ehre hat das linke Pack ja gerade nicht! Wer löst diesen Widerspruch auf?

    • Avatar

      Und die Corona-Luft der Nahhhhziiiis einatmen.
      Da hilft wohl nur große Plastetüte oder Gelber Sack übern Nischel um so zwei drei Stunden Nahhhhziiiiiii-freie Luft für unsere Besten.

  9. Avatar

    Heiner Geißler (am 28.11.1984, zur 104. Sitzung des Bundestages – als er noch Saulus war):
    "Diese Leute von Monitor bringen den ganzen WDR ins Gerede."
    Also im Westen nichts neues …

  10. Avatar

    Kacka , darauf, daß das kokettieren mit Figuren wie Sophie Scholl u.ä. unhistorisch ( welcher Coronastichling riskiert denn das Fallbeil,häh?) und ziemlich unverschämt ist, darauf ist gepfiffen. Der wirkliche Schaden legt woanders. Man zieht damit Leute an ,die zu Hitlerdeutschland genau so stehen wie z.B. Sophie Scholl. Also Leute , die wirklich patriotischer Widerstand nicht gebrauchen kann. Auch wenn es nicht um Nostalgie und Epigonentum gehen kann ,um eine Wiederholung 1:1 , weil die Umstände ich unumkehrbar geändert haben : Wer dem NS -Staat nicht wenigstens gerechte Beurteilung gönnt sitzt im Boot der Kollaborantenrepublik und gehört letztlich zum System. Und wenn er sich trotzdem als "Patriot" ausgibt ,dann ist er ein Lügner und Betrüger.

    • Avatar
      Der ewige Strohmann am

      Unlautere Argumentation mit Extrembeispielen. Die Masse fühlt sich nicht wie die kleine Einzelfall-Sophie und du bist auch nicht Siegfried der Drachentöter, sondern eher ein kleiner Mini-Restle, ein Mainstream-Papagei, ein Wasserträger.

    • Avatar

      Fallbeil das Wirtschaftliche für Michael Wendler, Attila Hildmann usw. … aber möglicherweise ist wie Anti-Spiegel schreibt:
      „Jana aus Kassel“ und der Sophie-Scholl-Vergleich: Eine Inszenierung von Provokateuren?

  11. Avatar
    Hans von Pack am

    Daß einfache Bürger von Merkels "Staatsjugend" ANTIFA auf Schritt und Tritt als "Nazis" niedergebrüllt werden, sobald sie sich nur mucksen – das ist diesem irren Schreibkomsomolzen wohl recht.

    Daher dreh ich den Spieß jetzt herum:

    Wer mich als Nazi diffamiert, "verharmlost den Holocaust", nicht wahr, Herr Maasmännchen!

    Das fiel sogar RTdeutsch auf, daß sich diese bunzeldoitschen Presselumpen zwar ganz förchterlich über "Janas" Auftritt von Hannover aufregen, das Nazi-Dauergeplärr der nach Schweiß und Kot müffelnden Antifanten-Horden Merkels aber offenbar als Ausdruck von "Zivilcourage" im Kampf gegen den ewigen Hitler unterstützen.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Heiner Geißler so (damals): *der pazifismus d. 30er hat aaadolf erst möglich gemacht quak*..wasn Trickser, ey!..OberJesuit (und Terrorhelfer/Tirol und so..), achach..Brandt war noch viel zu fair zu ihm..so!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        jein, Brandt war musikalisch und konnte Ukulele spielen..trau keinem, der nicht zumindest orgeln kann/konnte wie SchmittchenSchleicher, hihi.. 😉

      • Avatar

        Heidi, Konstantin Wecker hat ein Liedchen über Musikinstrumente geschrieben: "wär ich ein Spielmann…"
        Das spiel ich gern auf der Gitarre, aber mit eigenem Zupfmuster.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Tiffi, ich mag meinen Zwieback mit wenig Butter drauf (dünn bestrichen) und von einer hübschen braunhaarigen Doppelspionin ans Bett gebracht – Du kennst die Szene aus *OSS117: Kairo/verflixtes SpionageNest*, hihi

        @Gaius, falls Du Soki bist (was Du bist anzunehm‘) hast du mein Vertrauen; Kuhglockenspielen oder *glöcknern* kann jeder gsunde Mensch..keine Ausreden! LOL

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        GAIUS am 25. NOVEMBER 2020 22:22
        "Ich kann auch nicht orgeln, Ukulele schon gar nicht."
        Da kam ein Wanderer des Weges und fragte: "Und was können Sie noch alles Nicht?"

      • Avatar

        Nee, meistens war der Willy zumindest angesäuselt (daher sein Spitzname "Willy Weinbrandt") und hinter den Röcken her.

        Auch litt er unter Amnesie. Auf dem Deutschlandtreffen der Schlesier in Köln 1963 verkündete er vollmundig: "Wer die Oder-Neiße-Linie als eine Grenze bezeichnet, die innerlich vom deutschen Volk akzeptiert ist, der belügt die Polen." (dazu das Grußwort des SPD-Vorstandes an die Schledier: "Verzicht ist Verrat!")

        Am 7.12.1970 fiel derselbe Willy Brandt in Warschau gebeugten Hauptes auf die Knie – Warschauer Vertrag. In dessen Mittelpunkt standen die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze (!) als Westgrenze Deutschlands, die Unverletzlichkeit der bestehenden Grenzen sowie die gegenseitige Verpflichtung zur uneingeschränkten Achtung territorialer Integrität.

        Der WV war damals in der BRD höchst umstritten. Die CDU/CSU-Opposition kritisierte ihn als "Ausverkauf deutscher Interessen". Außerdem argumentierte sie, die BRD sei vor Abschluss eines Friedensvertrages mit den Siegermächten nicht berechtigt, auf Gebiete östlich der Oder-Neiße-Grenze zu verzichten.

        Das waren Zeiten …

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Heidi Wenn du im Krankenbett liegst brauchst du keinen Zwieback sondern eine Schnabeltasse.hihi aukidauki

    • Avatar

      Heidi…OT,OT wegen Ukulele…Kennen Sie eine Enten-Gitarre und die Pferdegeige? Nein?
      Enten-Gitarren gibs hier:
      "Unique Thai Food – DUCK GUITAR!! Extreme Crispy Skin in Bangkok!"
      und Pferdegeigen gibts hier: "Pferdegeige der Mongolen – Legende".
      Wie wärs mit einer Ziegengeige oder Ziegen-Gitarre?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel