Lockdown-Stasi: CSU-Politiker fordert die Ausspionierung von Handy-Daten

25

Wer glaubt, dass Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der härteste Lockdown-Diktator des Landes wäre, der kennt Uwe Brandl nicht.

Brandl gehört ebenfalls zur CSU, ist Bürgermeister der Stadt Abensberg, Präsident des Bayerischen Gemeindetages, außerdem Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie Mitglied im Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks, verbindet so auf elegante Weise politische und mediale Macht.

Den Bewegungsradius  der Bürger auf 15 km einzuschränken, findet Brandl zwar richtig, aber schwer zu kontrollieren:

„Ich kann die Intention nachvollziehen. Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann ist, wie man das Ganze auch vernünftig kontrollieren möchte.“

Aber Brandl weiß schon einen Ausweg: Politiker bräuchten…

„einfach mehr Mut, um die digitalen Möglichkeiten zu nutzen“.

Wie wäre es mit Ausspionieren des Handys? Um diese tolle Idee zu verbreiten, lässt Brandl sich vom BR (in dessen Rundfunkrat er selber sitzt) unkritisch zitieren:

„Wir könnten heute Bewegungsprofile aus den Handys auslesen und auf diese Weise sehr treffsicher feststellen, wo sich die Menschen aufhalten. Wir müssen uns halt jetzt entscheiden, was wichtiger ist, der Gesundheitsschutz oder der Datenschutz.“

Schon bald kam Kritik auf. So sprach FDP-Chef Martin Hagen von „einem Tabubruch“. Sogar die Bayerische Staatsführung meldete rechtliche Bedenken an. Brandl verteidigte sich, dass die Umsetzung der Handy-Überwachung zwar „im Vorlauf ein rechtsstaatliches Verfahren“ brauche. Klar doch. Aber da die Ressourcen im Gesundheitsbereich und der Polizei erschöpft seien, müsse es – so paraphrasiert der BR – „in einer Demokratie erlaubt sein, über solche Vorschläge zu diskutieren.“

Brandl sollte nicht traurig sein und seinen Vorschlag in ein paar Wochen nochmal anbringen. Dann wird der Lockdown noch um einiges verschärft und die Ablehnung seiner Stasi-Methode nicht mehr so groß sein.

Warum die gesamte Lockdownpolitik ohne Nutzen ist, lesen Sie in COMPACT-Aktuell „Corona Lügen„:

Der ultimative Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

Über den Autor

25 Kommentare

  1. Walter Gerhartz am

    Alle die hinter dem Lockdown stehen sind gewissenlose Zerstörer

    Sie zerstören die die Kindheit vieler Kinder Jugendlichen, die nicht mehr die Kameradschaft in den Schulen erleben.

    Die nicht mehr die Reisen in In- und Ausland erleben können, das Neue sehen und entdecken.-Die nicht mehr ungezwungen sich treffen können und vielleicht auch mal Party machen.

    Die nicht mehr richtig lernen können und deshalb geringere Chancen für Berufe haben.

    Die oft eine verdorbene Kindheit haben weil ihre Eltern verzweifelt und Arbeitslos sind.

    Die Erwachsenen die wie Gefangene zuhause verbringen müssen und deshalb psychisch angeschlagen sind.

    Die arbeitslos werden und nichts mehr mit sich anzufangen wissen.-Die man an der Fröhlichkeit, am Feiern und am Reisen hindert.

    Die Firmen die in den Bankrott getrieben werden .. siehe jüngst das Modehaus ADLER mit über 30.000 Beschäftigten.

    Die Friseure, die kleinen Läden, der Mittelstand, alles wird von Euch sinnlos zerstört.

    Warum kann man es nicht wie in Russland machen, dort sind ALLE Geschäfte offen und die Schulen funktionieren ganz normal !! – DAS IST EINE BEISPIELHAFTE DEMOKRATIE !!

  2. Daß diese mobilen Kommunikationsgeräte Personenüberwachungsgeräte sind, war mir schon immer klar! Ohne die Existenz des "Eisernen Vorhangs" hätte man deren Entwicklung schon in den 1970ern vorantreiben können, damals hätte das sich die SU aber nicht bieten lassen. Erst als es mit ihr abwärts ging, fing das vorsichtig, nach der Wende ganz extrem an.
    Man schafft sich soetwas ganz einfach nicht an! Schon garnicht, wenn man immer zu Hause bleiben muß!

    Der Mann läßt jetzt die Katze aus dem Sack: Die Neugier der Menschen an solch neuem technischem Gerät wird ganz einfach ausgenutzt, um sie einfacher zu überwachen! Und seit Mitte des 19.Jhs. wird den Leuten eingeredet, daß technische Neuerungen nur positiv und erstrebenswert sind und jeder anstreben sollte, sie zu besitzen und zu benutzen! Dafür gibt es jedoch einen Haufen Gegenbeispiele! Und aktuell das Größte: Technik macht den Menschen überflüssig! Nennt sich KI !!!
    Und der WESTLICHE Coronaimpfstoff macht möglw. unfruchtbar! Paßt !!!

    • Strom ist Hexe am

      Lerne erst mal einen Verbrennungsmotor von einer Atombombe zu unterscheiden, bevor du weitere Ausflüge in die Welt der Technik unternimmst. Auch ein Staubsauger ist nicht das Gleiche wie KI, naja..obwohl….manchmal schon…

  3. Sirene Wischer am

    Jetzt haben sie uns auch noch Schnee geschickt!
    Damit sie die Spuren sehen, wenn man das Haus verlassen hat oder Besuch bekommt!
    Typisch Merkel Regime

  4. Rumpelstielz am

    „Mit dem Präsidenten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge ist besprochen, dass wir ab 1. Januar 2021 jeden einzelnen Fall genau prüfen und versuchen, eine Abschiebung zu ermöglichen“
    „Tun wir das aber nicht, bedeutet es doch, dass man sich in Deutschland alles erlauben kann – vom Ladendiebstahl bis zum Totschlag. Man muss jedenfalls nie damit rechnen, abgeschoben zu werden.“
    Einen solchen „Freibrief“ dürfe es in einem Rechtsstaat nicht geben. „Eines muss doch ganz klar sein: Wer schwer straffällig wird oder unsere Verfassung mit Füßen tritt, muss unser Land wieder verlassen“, sagte Seehofer.
    Horschti, Jeden "Einzelfall" hat er noch alle Tassen im Schrank? Die kommen schneller rein als Du abschieben kannst.
    Man muss Asylbetrüger gar nicht erst reinlassen.

    Wir brauchen Eure Überwachung nicht. Es gibt unerkannte Übertragungswege allein deshalb verbreitet sich Corona in der BRD nur langsam.

    Und die andesren CSU Clowns überflüssig wie ein Kropf.

  5. DerSchnitter_Maxx am

    "Wenn es keinen Ausweg gibt, sollte man einen Weg tiefer rein finden." (The International)

    Im Krieg und im Kampf … finden keine niveauvollen Unterhaltungen -mehr- statt und diese werden auch nie geführt. Denn, es wird generell … vom Gegner ge- und vermieden – ansonsten befänden "wir uns" nämlich gar nicht … in diesem perfiden Unterdrückungs- und Verdrängungs- Kriegs-Zustand und dem vom Feind … lange und minutiös geplanten, initiierten, Umvolkungs- und Plandemie-Feldzug … gegen das Deutsche Volk !

    Schon 1,4 Mio. Aufrufe … Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele -Vorbereitung einer neuen Ära? [AufTube]

    All diese Planspiele, dienen -nur- dazu … sie gegen "uns" zu verwenden … wann immer es nötig ist/wird ! ;)

    Genug geredet ! Denn der Feind … will gar nicht reden, einlenken oder verhandeln – es liegt und lag niemals in seinem Interesse zu reden oder zu verhandeln … sondern nur diesen hinterfotzigen Plan, mit allen Mitteln, durchzuführen und umzusetzen – WEHRT EUCH !!!

  6. Lieber +60 Ossi, vielen Dank für Ihre Replik (der Strang mit dem Schiffmann-Interview
    war schon geschlossen, darum hier meine Antwort).

    Ja, Sie haben selbstverständlich recht: Das was hier politische Opposition geschimpft
    wird, ist natürlich gesteuert.
    Meuthens Rede in Kalkar war der letzte noch notwendige und eindeutige Beweis dafür.
    ————————–
    Ich kümmere mich nur noch um die Menschen die um mich rum sind.
    Wenn sie irgendwelchen Blödsinn erzählen, kläre ich sie auf: Der landesweite
    Lockdown hat keinerlei rechtliche Legitimation! Niemand darf euch auf Basis
    dieser Machenschaften dazu zwingen eure Läden zu schließen, und schon
    gar nicht darf man euch zwingen gleich ganz zu Hause zu bleiben.

    Was ist COVID?
    Was sagt der PCR-Test aus?
    Wann ist man erkrankt, wann infiziert, wann infektiös?
    Und warum wird das alles nicht klinisch betrachtet?
    Warum haben hier ein paar Laborratten die Hoheit über die Interpretation
    was eine "Pandemie" ist?

    Dass dieser ganze Migrations- und Resettlement-Wahn keinesfalls dabei hilft
    etwaige nationale Unzulänglichkeiten in den Griff zu bekommen, erwähne ich
    dann meist auch noch beiläufig. Und die Leute hören zu,

    Und genau da dürfen wir alle selbst ansetzen.

    Mit freundlichen Grüßen
    valhall

  7. Ich sehe solche Äusserungen von unseren "schlauen" Politikern gelassen, bis die nötige Software zur Verfolgung und Auswertung der Millionen Handybewegungen vorhanden ist und auch funktioniert, gibt es die 15km-Regel schon lange nicht mehr

    • jaja, alles "Neuland".

      Einzelne kann man seit Jahrzehnten schon problemlos orten, für alle geht das aber nicht?

  8. „Wir könnten heute Bewegungsprofile aus den Handys auslesen und auf diese Weise sehr treffsicher feststellen, wo sich die Menschen aufhalten. Wir müssen uns halt jetzt entscheiden, was wichtiger ist, der Gesundheitsschutz oder der Datenschutz.“

    Bei mir darf er gerne Bewegungsprofile auslesen, denn: Erstens … hab ich nicht mal ein Handie – und zweitens bewege ich mich so ungern wie selten… :lol: :lol:

    • Sicher hast du auch nichts zu verbergen, oder? Zu sagen auch nichts, darum brauchst du auch keine Meinungsfreiheit.

  9. Nicht ohne meine Wanze :-) am

    Srry, noch einen, weil ich’s so urkomisch finde.

    Was spricht dagegen, die Stasi nicht freiwillig in die Wohnung zu lassen?

    Die Resistance hat mehr Probleme als ich dachte.

  10. Superwanze für Dumme am

    Zu komisch. Als ob sie nicht längst ganz genau wüssten, wer wann auf welcher Demo rumlungert.

    Abgesehen davon, wer sich auf die Art nicht "überwachen" lassen will, versucht’s mal mit abschalten oder am besten ganz ohne. Intelligentes Leben findet immer einen Weg aus der spätrömisch dekadenten Smartphonediktatur.

    PS
    Zuverlässige Wanzen gibt es gebraucht bei ebay.

    PPS
    Der CSU Klugmops, plappert zu viel. :-)

    • @ SUPERWANZE FÜR ALLE

      Hervorragend. Es könnte doch schon längst sein,
      dass Handy-Daten ausspioniert werden. Oder?
      Wer könnte die Stasi 2.0 oder CIA davon abhalten?

      Ich fürchte, dass das Internet, soziale Medien und
      die entsprechende Foren allein dem Zweck dienen,
      die Menschen auszuforschen oder zumindest heimliche
      Meinungsforschung zu betreiben.
      Jedes Wort, jeder Satz der hier geschrieben steht, kann
      auch von jedem gelesen, bewertet und politisch
      eingeordnet werden.
      Allein schon das öffnen bestimmter Seiten wird registriert
      und kann gegen die Person verwendet werden.

      Der CSU-Klugmops möchte nur den Eindruck erwecken,
      dass es noch nicht geschieht. So manch einer glaubts.

      Die alten Stasi -Wanzen haben ausgedient. Dafür gibt‘ s
      jetzt die Meinungsfreiheit für alle, damit jeder Einfältige
      glaubt frei seine Meinung sagen zu dürfen, was irgendwann
      gegen ihn verwendet werden kann.
      Das Internet ist die Superwanze (für alle).

      Awomen

  11. HEINRICH WILHELM am

    Was der kleine Systemblockwart da schwätzt.
    Der nimmt sich wahrscheinlich selbst für voll und denkt wohl, dass er noch was werden kann.
    Erbärmlich!

    • Heiliges Blächle, da hat der Mann so viele Posten und noch soviel Zeit sich über solch gewaltige Probleme Gedanken zu machen.
      Hoffentlich ist er ohne Berater auf diese Idee gekommen.
      Ich sag’s ja, die heutigen CSU- ler, die haben’s drauf.
      Der Franz Josef, der Herr habe ihn seelig, hätte die alle vom Acker gefegt.

  12. Claus Schenk Graf von Stauffenberg am

    Immerhin verblasste in 2020 die Legende, Politiker sind Klug. Im Gegenteil, Politiker sind der Bodensatz. Und 2020 hat den angeblichen "Demokraten" ihre Maske vom Gesicht gerissen und ihre bösartige Fratze, ihre Verfassungs- und Demokratiefeindschaft und ihre widerlichen Charaktere offenbart. Vorne weg Merkel, Steinmeier, Spahn, Söder, Lauterbach. Wir werden von Irren regiert. Und keiner tut, was in solch einem Fall getan werden muß.

    • Einfach mal abschalten am

      Ich bin mir relativ sicher, wer dümmer ist. Politiker oder Volk.
      Was wäre das Klügste in diesem Fall?

    • @ Claus ………..
      "Wir werden von Irren regiert."
      Sie haben ja völlig recht.
      Alles richtig was Sie sagen.

      Aber trotzdem muss – das ist leider unabdinglich! – als aller
      erstes mal geklärt werden, was genau denn überhaupt getan
      werden sollte.
      Und wann.
      Und von wem.
      Und in welcher Intensität das geschehen soll.

      Wilder Aktionismus hat uns nämlich leider genau dahin
      geführt wo die BRD heute steht.

      Ich will niemandem zu nahe treten – und schon gar nicht
      Ihnen hier mit dieser Antwort – aber sich blind einer
      Verschwörung hingeben, und dabei nicht nur das eigene
      Fortbestehen, sondern das des ganzen Volkes aufs Spiel
      zu setzen……….., und dann auch noch kläglich zu versagen;
      das ist etwas, was man sich schlichtweg nicht leisten sollte.

      Und wenn aus solchen Leuten dann auch noch "Helden"
      werden, haben wir als Nation – so meine ich zumindest –
      ein ganz grundsätzliches Problem unser Handeln, unser
      Schaffen, und unser Fortkommen, auch wirklich vernünftig
      einordnen, und in gesunde Bahnen lenken zu können.

      Darüber sollten wir vielleicht erstmal reden, bevor wir
      anfangen zu beratschlagen "was in solch einem Fall getan
      werden muss"……. Oder?

  13. Braucht man da nicht einfach die bestehende Corona App aufzurüsten, oder haben die das sowiso schon eingebaut, dass das Händi selbständig Meldung macht, wenn die eingegebene Distanz überschritten wird?

    • Uns reicht es erstmal, wenn alle Parteien ihre Verflechtung offen legen. Damit wir sehen was gewählt wird. Wer mit Geschwätz Wissenschaftlern verbandelt ist kann schon Mal einpacken. Wer kein Studium geschaft hat auch weg damit. Theaterwissenschaft Studium ist keine Wissenschaft und nicht zu beachten sondern auszusortieren weil idR Dummschwätzer.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel