Live-Ticker: Anti-Lockdown-Demo in Leipzig, 21.11.2020

47

Folgen Sie uns auch auf unserem Telegram-Kanal unter https://t.me/CompactMagazin.

Zusammenfassung der Anti-Lockdown-Demo: Die in Leipzig geplante Kundgebung auf dem Kurt-Masur-Platz wurde von der Stadt abgebrochen. Der Versammlungsleiter durfte die Ansprache nicht halten, weil sein Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht unvollständig gewesen sei. Die Demo wurde aufgelöst. Es kam jedoch zur anschließenden Spontanversammlung in der Fleischergasse. Die Polizei kesselt sie ein, angeblich, um ein Zusammentreffen mit einer der Gegendemos zu verhindern. Um 18:19 Uhr verspricht man den Demonstranten freien Abzug zur U-Bahn am Markt. Leipzigs OB stellt sich auf die Seite von Antifa und „Leipzig nimmt Platz“.

18:19 Uhr:  Fleischergasse: Die Polizei sagt zu, in 15 Minuten den Weg zum Markt für die Demonstranten freizugeben, nachdem sie ihn gesichert hätten. Die Anti-Lockdown-Demonstranten könnten dann in kleinen Gruppen zur U-Bahn gehen. Die Menge antwortet chorisch: „Wir sind das Volk!“

18:11 Uhr: Bis zu 1000 Anti-Lockdown-Demonstranten sitzen derzeit in der Fleischergasse fest. Grund dafür ist laut Polizei, ein Zusammentreffen mit den Gegendemos in den Seitenstraßen zu verhindern.

17:50 Uhr: Ein alter Mann im Rollstuhl, der bei den Lockdown-Demonstranten in Leipzig mitfuhr, zog Parallelen zwischen dem heutigen Regime, der DDR und dem NS-Staat, die er alle persönlich erlebt hat. Vor allem die Förderung des Denunziantentums erinnere ihn an die beiden früheren totalitären Regime. Er halte es für seine staatsbürgerliche Pflicht, an den Antilockdown-Demos teilzunehmen, sagte er gegenüber dem Sender Berlin 2020.

17:10 Uhr: Leipzigs OB Burkhard Jung stellt sich auf die Seite der Antifa und „Leipzig nimmt Platz“: „Wir haben eine sehr friedliche Demonstration von „Leipzig nimmt Platz“ erlebt, wo klar und deutlich Position bezogen wurde gegen Verschwörungstheorien und gegen Querdenkertum“ (mdr)

17:02 Uhr: Polizei twittert über Auflösung der Spontanversammlung: „Durch die Versammlungsbehörde der @StadtLeipzig wurde keine Spontanversammlung im Bereich Große Fleischergasse genehmigt. Die Personen werden angesprochen & können einzeln den Bereich verlassen. Verlassen diese den Ort nicht, erfolgen Identitätsfeststellungen.“

16:50 Uhr: Zahlreiche Lockdown-Kritiker versammeln sich vor der „Primark“-Filiale (Hainstraße). Sie halten Herzen und Kerzen. Sie fordern. „Straße frei!“ und „Friede, Freiheit, Souveränität!“ sowie „Wir sind das Volk!“ und „Merkel muss weg!“ Ein Demonstrant meint: Die Polizei werde die Demonstranten nicht freiwillig durchlassen. Gewalt lehne er aber ab. Ein anderer ruft zur Polizei oder den Medienvertretern: Ihr kriegt heute nicht die Bilder, die Ihr sehen wollt!“

16:29 Uhr: Spontane Menschenansammlungen in der Innenstadt. Angespannte Atmosphäre. Die Polizei bittet Bürger, die Innenstadt derzeit zu meiden. Es kommt zu spontanen Straßensperrungen. Chöre: „Eins, zwei, drei: Macht die Straße frei!“

Polizei Sachsen twittert vor einigen Minuten: „Aufgrund verschiedener Auseinandersetzungen im Innenstadtbereich von #Leipzig kommt es zu temporären Straßensperrungen im Zentrum. Wir bitten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Aktuell ist die Lage sehr dynamisch. #le2111.“

Leipzig, ca. 16 Uhr. Screenshot Youtube

16:00 Uhr: Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen! Nach Verlassen des Kurt-Masur-Platzes haben sich Lockdown-Kritiker spontan vor der Nikolaikirche versammelt. Es bildet sich ein Demonstrationszug, der angeblich vor das Neue Rathaus ziehen will. Polizei ist noch nicht anwesend.

15:40 Uhr: Laut Meldungen findet die Kundgebung definitiv nicht mehr statt. Der Versammlungsanmelder habe sich geweigert, die verlangten Auflagen zu erfüllen (vergl. Meldung von 15 Uhr). Die Demonstranten werden von Polzisten zum Verlassen des Platzes aufgefordert. Die Stimmung ist angespannt. Antifa-Gruppen beschuldigen die Polizisten, die Lockdown-Kritiker zu schützen. Chorischer Gesang: „Deutsche Polizisten schützen die Faschisten.“

15:30 Uhr: Kurt-Masur-Platz von Polizei abgeriegelt. Kein weiterer Zutritt mehr.

Die Maximalanzahl der Teilnehmer für die Veranstaltung auf dem Kurt-Masur-Platz ist erreicht. Wie die Polizei bei Twitter mitteilt, wurden die Zugänge geschlossen. Man fordere die umstehenden Personen auf, den Bereich zu verlassen. Die Veranstalter hatten 250 Menschen für die Versammlung angemeldet.

15:00 Uhr: Peinliche Ausrede der Stadt: Weil der Anmelder der Anti-Lockdown-Demo nur ein „unvollständiges“ (?) Attest zur Maskenbefreiung vorweisen kann, darf die Veranstaltung auf dem Kurt-Masur-Platz zum Thema „Leben nach Corona“ NICHT stattfinden!

14:36 Uhr: Linke Gegendemonstranten schwenken Transparente mit Aufschriften wie „Leipzig braucht keine Querdenker“. Der schwarze Block brüllt „Nazis raus!“ und Ähnliches.

Einem jungen Mann mit Reichsadler-Motiv auf dem T-Shirt wird ins Gesicht beschlagen. Polizei nimmt Protokoll auf. Täter unbekannt.

14:25 Uhr: MDR meldet: 50 „Rechtsextreme“ seien am Bahnhof angekommen und von der Polizei umzingelt worden. Sie sollen durchsucht und aus dem Bahnhof geführt werden.

14:05 Uhr: Angriff der Propaganda-Medien: Vor fünf Minuten veröffentlicht die Zeit die Warnung eines Exil-Ungarns vor den Anti-Lockdown-Protesten: „Leipzig, Berlin, Social Media, die tägliche Begegnung mit Verschwörungserzählungen. Die Saat der Aufwiegler und Demokratiefeinde geht auch in Deutschland auf und untergräbt unsere Demokratie. Welche Parallelen es zu den Zuständen in Ungarn gibt und warum Deutschland nicht die gleichen Fehler machen sollte.“

13:45Uhr: Augustusplatz ist voll. Mainstream-Medien vermuten 1.000 Demonstranten, wahrscheinlich aber mehr. Niemand wird mehr auf den Platz gelassen.

13:00 Uhr: Hunderte Menschen auf dem Augustusplatz in Leipzig. Laut Mainstream-Medien hält die Polizei auch Wasserwerfer bereit. „Auch Wasserwerfer stehen bereit. Die Polizeiführung gibt sich martialisch: „Wir sind diesmal offensiver unterwegs.“ (Polizeipräsident Torsten Schulze laut Bild)

Foto: COMPACT

12:30 Uhr: Laut Bild.de soll es an der Grimmaischen Straße bereits eine erste vorläufige Festnahme mit Bezug zum Leipziger Corona-Demo-Tag gegeben haben. Das Leipziger Bahnhofsgebäude ist voll von Polizei. Im oberen Park steht sogar schon eine berittene Einheit bereit.

11:45 Uhr: Die Querdenker-Veranstaltung auf der Münchener Theresienwiese mit geplanten 30.000 Teilnehmern ist verboten worden. Ob das die Protestler abhalten wird?

11:20 Uhr: Zwar rechnet die Polizei mit Teilnehmerzahlen im vierstelligen Bereich, jedoch ist der Polizeisprecher weiterhin unsicher: „Das lässt sich aber nur schwer einschätzen – es ist sehr ungewiss, was kommt.“ Der sächsische Verfassungsschutz befürchtet eine Querfront aus rechts- und linksextremistischen Lagern bei der heutigen Demo. Mainstream-Medien schreiben bereits von einem „Sorgen-Samstag“.

11:00: Uhr Laut Leipziger Volkszeitung hat die Polizei einen Kontrollbereich innerhalb der Stadt etabliert, in dem jederzeit „verdachtsunabhängige Kontrollen“ stattfinden können: „Tröndlinring / Willy-Brandt-Platz / Brandenburger Straße / Hahnekamm / Querstraße / Johannisplatz / Talstraße / Goldschmidtstraße / Roßplatz / Grünewaldstraße / Härtelstraße / Peterssteinweg / Riemannstraße / Floßplatz / Riemannstraße / Wilhelm-Seyfferth-Straße / Karl-Tauchnitz-Straße / Martin-Luther-Ring / Dittrichring / Goerdelerring / Tröndlinring.“

10:50 Uhr: Die Polizei versucht eine Wiederholung der vergangenen Woche unbedingt zu verhindern. Die Vertreter der Mainstream-Medien haben sich durch ihre Selbstinszenierung als Opfer bereits Polizeischutz gesichert. Auch der Deutsche Journalistenverband will das Geschehen begleiten. Die Querdenker haben eine Demo mit 250 Personen angemeldet. Insgesamt sind acht Demonstrationen innerhalb der Stadt geplant.

Auch an diesem Samstag protestieren zahlreiche Menschen gegen die Corona-Diktatur, die in dieser Woche den ersten Schritt zur gesetzlichen Fundierung vollzogen hat. Im Bundestag fand das Ermächtigungsgesetz eine deutliche Mehrheit. Jetzt muss es noch den Bundesrat passieren. Proteste sind also noch nicht zu spät, zumal am kommenden Mittwoch wieder ein Bund- und Ländergipfel zur Corona-Krise stattfindet. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält bereits Vorschläge zur Verschärfung bereit. Grüne, Linke und SPD haben Gegendemos angekündigt.

Düstere Vorahnungen: Eingesperrt im ewigen Corona-Winter: Der zweite Lockdown bedeutet das Aus für das Weihnachtsfest. Ein Ende der Isolationsmaßnahmen ist nicht absehbar. Besonders Kinder leiden unter dem Verlust menschlicher Nähe! Der sogenannte Wellenbrecher-Lockdown, seit 2. November in Kraft, war von der Politik durch hysterische Panikmeldungen vorbereitet worden. «Entweder schaffen wir es, in den nächsten vier Wochen wieder die Zahlen unter Kontrolle zu bekommen – oder es wird sehr schwierig. Dann wird es ein einsames Weihnachten», drohte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder.

COMPACT 12/2020 ab Morgen am Kiosk. Hier bestellen

Über den Autor

COMPACT-Magazin

47 Kommentare

  1. Avatar

    Ich war dabei, der Kessel in der Großen Fleischergasse ging von der Polizei aus, aber ermöglicht wurde er auch durch die Schwarmdummheit der Demonstranten. Dass dort gekesselt wird war abzusehen, aber alle die klugen Köpfe um mich rum reagierten nicht auf meine Warnungen und wollten auch nicht sehen, dass an den Seiten schon merkwürdige Gestalten aufgezogen waren, in denen ich "Zivilbeamte" auf der einen und Antifa auf der anderen vermutete. Wichtiger war aber, dass die Demo-Deppen in die Gasse marschierten, während eine Meute Polizei vorbei nach unten lief und unten auch schon Antifa stand. Ich bin über die Passage raus und habe mich dann mit meiner Kerze oben vor die Polizeikette gestellt. Insgesamt klappte dort das Zusammenspiel Antifa-Polizei recht gut, wenn auch einige Antifa-Deppen wirklich glauben, gegen das System zu sein. Als die Polizei den Kessel öffnete, war oben (dort, wo geöffnet wurde) wieder genug Antifa versammelt, so dass es zu Rangeleien kommen musste. Ich bin dann schnell raus, habe mich auch nicht in die S-Bahn drängen lassen, mir allerdings wegen der Polizeipräsenz auch nicht getraut den Markt zu fotografieren, hatte mich ja schon durch die kleinen Lücken der Polizeiwagen gedrängt und den Zuruf einer "Beamtin" überhört. Was dann an der Ecke Kleine/Große Fleischergasse geschehen ist, weiß ich nicht, wahrscheinlich ging es relativ friedlich aus.

  2. Avatar

    "Antifa-Gruppen beschuldigen die Polizisten, die Lockdown-Kritiker zu schützen. Chorischer Gesang: ‚Deutsche Polizisten schützen die Faschisten.’"

    "Linke Gegendemonstranten schwenken Transparente mit Aufschriften wie ‚Leipzig braucht keine Querdenker‘. Der schwarze Block brüllt ‚Nazis raus!‘ und Ähnliches."

    – – –

    Diese Typen von Antifa/Schwarzer Block sind wirklich die Dümmsten der Dummen. Wie kann man als junger und sich selbst als Weltverbesserer verstehender Mensch nicht merken, für wen man da den Ausputzer macht. Vor allem festzustellen, daß "Leipzsch geene Gweerdängor brauch’" und sich im Innersten selbst für einen ganz großartigen zu halten, ist unbegreiflich. Um dann auch noch mit Redeverboten – etwas anderes ist eine Gegendemo nicht! – gegen "Nazis" (in diesem Falle Menschen, die für ihre demokr. Grundrechte u.a. mit Jesus-Bannern und Herzchen-Schildern gegen "DIE da oben" demonstrieren) vorzugehen, schlägt dem Faß den Boden aus. Impertinenz gepaart mit Dummheit in Reinkultur. Was für ein verschrobenes Bild von sich selbst und der Welt muß man da haben. Wie sagte der Bömmel in der Feuerzangenbowle? – "Nee, wat habt ihr nur für ’ne fiese Charakter?!"

  3. Avatar

    "Leipzigs OB stellt sich auf die Seite von Antifa und ‚Leipzig nimmt Platz‘."

    Da gehört dieser Postsozi-NRW-Import auch hin.
    Zuhause nichts geworden, aber hier die große Fresse.

    "Leipzig nimmt Platz" hieße auch besser "Leipzig macht Platz".

    • Avatar
      Bürgerin2020 am

      Ist Euch allen hier eigentlich bekannt, daß richtig viel Geld in die Antifa-Jugendclubs von den Städten und Gemeinden bereitgestellt wird. Schaut man dann hinter diese Fassade der Antifa-Jugendclubs, dann gibt es nur beschmierten Dreck an den Wänden, Unsauberkeit und Sauferei. Für diese Lebenshaltung werden Gelder von den verschuldeten Gemeinden bereitgestellt. Unfaßbar!

  4. Avatar

    Wenn Politstrolche wie der Habeck 2021 an die Macht kommen:

    Deshalb, so Habeck müssten neue Steuern her, „die Einnahmesituation des Staates verbessert“ werden.

    Mit Blick auf die Inneren Sicherheit warb er für ein konsequentes Vorgehen gegen Radikale, Rechtsextreme (Linksextremisten scheinen in der Wahrnehmung des Herrn H. keine Gefährder)

    So wurde unter anderem die Entwaffnung aller Sportschützen gefordert,
    die Festlegung von Klimazielen weit über das international Vereinbarte hinaus,
    ein Verbot sämtlicher Rüstungsexporte und eine Verkleinerung des Verteidigungsetats, um die Bundeswehr strukturell „nichtangriffsfähig“ zu machen.

    Auch in der Sozialpolitik sollten mit dem Ziel eines allgemeinen Grundeinkommens für alle, Brücken nach Links gebaut beziehungsweise erhalten werden.

    Das Neobolschewistische Untier in GRÜN droht mit der entgültigen Vernichtung Rumpfdeutschlands und Niemand sollte an deren Zielen zweifeln.

  5. Avatar

    Was wollt ihr denn?
    Ist doch alles in Ordnung.

    Am 20.11.2020 ziehen die Linken ohne Abstand und Maske stramm formiert durch Berlin.
    Keine Wasserwerfer, Hunde usw. weit und breit zu sehen. Kein Demostress.
    Video unter Politikstube zu sehen.

    Und während der Bürger isoliert wird gibt es am 07.01.21 einen großen Empfang der IHK in Köln im Börsensaal zu dem Spahn eingeladen ist.

    Siehe unter Reitschuster
    VERÖFFENTLICHT AM 21. NOVEMBER 2020

  6. Avatar

    @Compact
    Macht mal ein Denkspiel:
    Die alte Mannschaft von Kohl und von Schmidt sollen diese Art der Krise mit den heutigen Möglichkeiten bewältigen. Was hätten die in dieser Krise gemacht?

    • Avatar
      Ein Land in dem Politiker politisch krank sind am

      Kohl und Schmidt hätten Corona genauso hinterfragt, wie die Querdenker und den Impfstoff auf Nebenwirkungen übergeprüft. Die beiden Politiker hätten sich vor allen um die wirklich Bedürftigen gekümmert und Ärzte THW zur Hilfe mit eingesetzt …..das Merkel Regime setzt lieber bewaffnete Organe gegen gesunde Bürger zur Entmündigung ein…..gesundheitlich hat das seid März überhaupt nichts gebracht.

      • Avatar

        Kohl und – ja, auch Schmidt ("Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze." – Huauauaa!!) waren im Grunde Wegbereiter von Frau Dr. Merkel.
        Mal für’s Stammbuch alle W… Altbundesbürger:
        DIE haben Euch bis 1990 in Ruhe gelassen, weil SIE Euch gegen den bösen Iwan brauchten. Danach hatte der West-Michel seine Schuldigkeit getan. Jetzt kann er abtreten.

        Egon Bahr äußerte mal, daß jeder Kanzler seit 1945
        als IM der CIA zu bezeichnen wäre.

    • Avatar

      Leider hat bis jetzt keiner bemerkt was am 17.07. 1990 in Paris (2 + 4 Vertrag) geschehen ist: Da wurde der territoriale-Geltungsbereich des Grundgesetzes und der sogenannten "Bundesrepublik-v-Deutschland" der Artikel 23 GG vom damaligen US-Außenminister James Baker gelöscht! Schon der Name "Bundesrepublik" ist irreführend. Wahrheitsgemäß hätte sie "Besatzungs-Republik auf westdeutschen Reichsgebiet" heißen müssen! Sie auf Befehl der alliierten Besatzung völkerrechtswidrig in Deutschland installiert! Juristisch und rechtlich ist das völkerrechtswidrige Besatzungskonstrukt BRD seit 30 Jahren erloschen! Dadurch, daß Helmut Kohl alias Henoch Kohn nicht als "Kanzler" abgetreten ist, weil er keinerlei hoheitliche Rechte mehr besaß und das Ergebnis von Paris verschwiegen hat, um weiter an der Macht bleiben zu können, muß man von einem Schweigekartell reden! Das "Besatzungs-Organ Bundesrepublik-v-Deutschland" war nie ein völkerrechtlich anerkannter Staat und ist seit 30 Jahren erloschen! "Was keiner weis, macht niemand heiß!" "Wer soll neuer Kanzler werden in einem staatenlosen Gebilde"? Ein Witz!

      • Avatar
        Die ewige Knechtschaft am

        Dann gibt es von uns Deutschen an die Besatzer nur noch ein Angebot „ gebt den Deutschen Volke endlich seine Freiheit, oder wir werden diese uns selbst holen !“

  7. Avatar

    Wie im Livestream (auf einem von 4 Kanälen) zu hören war, hatte ein Informant die Gegend des Kessels von außen untersucht und dort keine Zecken festgestellt, die waren viel weiter südlich.

    Die Polizei hat bewußt gelogen

    Der Kessel war Polizeigewalt wie der Wasserwerfereinsatz mit Reizgas am Brandenburger Tor, die Verbrecher in Uniform sind durch nichts zu entschuldigen. Dieser Kadavergehorsam bei diesen widerwärtigen Staatsdienern, die keine Volksdiener sind, muß Konsequenzen haben, wenn der BRD-Unrechtsstaat beseite geräumt ist, ist mit diesen Volksverächtern in Uniform abzurechnen! Raus aus dem Staatsdienst mit diesen Verbrechern und da sie als Beamte nie in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben können sie bestenfalls auf Hartz IV hoffen. Sofern sie vorher "ihre" Häuser, Eigentumswohnungen und Autos verkauft und verkonsumiert haben. Und wenn sie vor ihrer Polizeitätigkeit keine wertschöpfenden Tätigkeiten in der Produktion erlernt haben können sie bestenfalls als private Wachmänner für kleine Münze anheuern. Von mir aus sollen sie ihr Esssen aus Mülltonnen zusammenkratzen.

    Kein Erbarmen mit den merkelhörigen uniformierten Tätern wie sie kein Erbarmen mit den Mißhandelten, den Frauen, den Rentnern, den Wasserwerfer- und Pfeffersprayopfern hatten!

    • Avatar

      Die nach dem 8. Mai 1945 neu begründeten Dienstverhältnisse standen unter dem besonderen Vorbehalt des Eingriffes der Militärregierung zum Zwecke der politischen Überprüfung. Amtsentfernungen zu diesem Zwecke hatten in der amerikanischen Besatzungszone nicht eine Suspension, sondern eine endgültige Entlassung zur Folge. Da die Bundesrepublik bis 1990 nur eine Verwaltung nach Artikel 48 HLKO darstellte, wird es auch bis zu einem Friedensvertrag keine Beamten geben. Ein Staat kann Beamte haben – eine Verwaltung hat nur Arbeitsverhältnisse und somit haben die Beschäftigten auch nur einen Dienstausweis und keinen staatlichen Beamtenausweis. Nur ein Beamtenausweis löst hoheitliche staatliche Befugnisse aus. Ein Dienstausweis hätte derzeit nur hoheitliche Befugnisse wenn eine Genehmigung der Militärregierung mit vorgelegt wird (Rechtsgrundlage: Gesetz Nr. 2 Artikel V und VI). Eine solche Genehmigung liegt allerdings nicht vor. Mit anderen Worten "Unsere Polizisten sind nur Zivilisten" ohne hoheitliche Rechte!

  8. Avatar
    +60 Chemnitzer am

    Wir erleben einen Wandel von historischer Tragweite . Bis gestern waren es immer linke Neurotiker , Gestörte, die ihre misslungene Sozialisation mit den Eltern wegen jedem Dreck auf die Straße trugen. Mit dem Corona-Spätsommer tauchte eine neue Species auf, die z.Z. mehr Leute mobilisiert als die alten Linken. Sie hängt abstrusen Verschwörungsphantasien an, nennt sich patriotischer Widerstand und erklärt den Volksverräter Willy Brandt zum Patrioten, popagiert Rassennihilismus und Anarchismus, nennt diesen aber "direkte Demokratie" . Auf Demos liefern sie Bilder, die früher die klassische Linke nicht fertig gebracht hat , z.B hysterische Weiber, die viertelstundenlang Polizisten ins Gesicht schreien. Kein Zweifel, die Sache hat Konjunktur. Aber der Spuk wird vorüber gehen ,so wie Corona vorüber geht.

  9. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Ich habe mich immer gewundert warum die Polizei nicht gegen die Terroristen der Antifa vorgeht, die stinken so nach Schxxx, dass man automatisch 2 Meter Abstand einhält und im Gesicht waren die schon immer vermummt, weil sie sonst von ihrem eigenen Gestank umfallen würden.

    • Avatar

      Und naestes Jahr wirst du deine geliebte Kanzlerin auf Knien bitten dich weiter als Kanzlerin zu beschützen? Halt deinen Klosettpapier Vorrat im Auge!

  10. Avatar

    Natürlich gibt es mehr Coronafälle
    da vermehrt darauf getestet wird.

    Wenn mehr IQ Tests durchgeführt würden,
    gebe es auch mehr Idioten.

    😉 😉

    • Avatar

      Die Konzentration Letzterer wäre im Staatsdienst um ein Vielfaches höher als unter denjenigen, die sich in der freien Wirtschaft bewähren.

      Politik, Verwaltung, "irgendwas mit Medien"

    • Avatar

      @Paul

      Der erste Satz völlig falsch.
      Mit dem zweiten zielen sie auf compact Kommentartoren oder ?

      Bitte präzisieren sonst weiß niemand wer gemeint ist.

    • Avatar
      Hans von Pack am

      @ Paul
      Zum hundersten mal:

      Der PCR-Test bietet keinen Nachweis für eine INFEKTION (also für einen echten Grippe- oder "Corona"-Fall)!

      Auf dieser Lüge oder Irreführung beruht die ganze ANGST-Mache.

      Die dafür verantwortlichen Verbrecher werden "vor die Wand gestellt" werden, sobald die (alte) Normalität wieder hergestellt wurde!

      Das wissen sie ganz genau, daß sie aus dieser Nummer nicht mehr rauskommen – kein Mauseloch wird sich finden, in dem sie sich verkriechen können.

      • Avatar

        @ Hans von Pack Die alte Normalität wurde nirgends in der Geschichte wieder hergestellt! Wenn man es versucht hat, lief es immer schief!
        Die Coronamaßnahmen haben schon ökonomisch zu viel zerstört und die Eliten, die sich in Davos treffen werden, werden die neue Weltordnung in trockene Tücher packen, deswegen hat man Corona weltweit benutzt!
        Umweltaktivisten haben festgestellt, daß in der heutigen Zeit zu viele Menschen zu viel Wohlstand genießen, also muß der weg! Daß die Umweltprobleme daran liegen, daß die Welt zu viele Menschen ertragen muß, wird dagegen totgeschwiegen! Denn das zu ändern verhindert die Lizenz zum Gelddrucken und die Machterhaltung der heute – international – Mächtigen!

    • Avatar

      Die 1. Aussage ist richtig, die 2. Falsch!
      So wie man die Coronatests derart manipuliert, daß sie nur "positiv" anzeigen, wird man die IQ-Tests so gestalten, daß sie jeder Haupt- früher Hilfsschüler besteht!
      Den wird man ja an die jahrzehntelange Absenkung des Bildungsniveaus anpassen können! Während man in weit früheren Zeiten immer darauf aus war, den IQ mit besserer Bildung zu steigern, ist man seit 50 Jahren darauf aus, sich möglichtst dem Unbegabtesten anzupassen!

    • Avatar

      Bei der Qualität der ,Tests‘ wären es eher viele Genieß fehlerhaft-positiv getestet…

  11. Avatar

    Auch Polizisten können sich wie die DDR kleinen Mauerschützen ,die tatsächlich missbraucht wurden , vor einem Gericht wiederfinden…..,nur dieses Mal gilt das Argument nicht …..ich wusste nicht ,Befehl und fehlende Entscheidungsfreiheit.

    • Avatar
      Sophie Scholl am

      Deutsche Polizisten haben schon ganz andere Sachen gemacht…..wo es hinführen kann, wenn die Polizei politisch gegen das eigene Volk eingesetzt wird, konnte man nicht nur in der DDR sehen, sondern auch im Dritten Reich….

      • Avatar

        Na, ja , daran warst du aber selbst schuld . Und DU warst nicht "das Volk" sondern nur ein Irrlicht, eine bekloppte Aussenseiterin ,Studentin und doch nur Matsch der Birne.

      • Avatar
        In München fing Corona an und bis heute wird geimpft am

        @XY&&%??? Nein, ich hatte mich vom katholischen Glauben losgesagt und wurde BDM Führerin und hatte sogar das goldene Ehrenzeichen ….und dann sah ich hinter den Kulissen die Verbtechen, ich wollte da nicht mitmachen……diE FDJ Agitatorin hat’s immer noch nicht geschnallt…

  12. Avatar

    Und hier nocheinmal die Bitte…bleiben sie ruhig und friedlich ……… Ihre Polizei ……..

    "Wir lieben euch doch alle ,auch wenn wir für die freiheitliche Diktatur arbeiten und den Arsch der Diktatoren schützen ……." Wie erbärmlich sich Menschen verheizen lassen für eine Handvoll Euronen und Orden von einem Altpräsidenten der absurde Fischfilet Orchester liebt …..

  13. Avatar

    Dieses Land der Deutschen kommt nicht mehr zur Ruhe …….. es wird genauso weggespült wie Hitlers 1000 jähriges Reich,Honeckers ewiger Weltenkommunismus ,und auch die Merkel Diktatur , die nur noch schlimmer wird als die der Vorgänger je länger sie regieren darf … Es ist unglaublich was falsche Politiker Herrschaften in diesem Lande sich erlauben dürfen . Die stehen nicht mehr auf den Grundsätzen ,dass das Volk der Hausherr ist. Sie vergewaltigen durch Machtmissbrauch ein ganzes Land.
    Und die kleinen Polizisten ,die aus dem Volke kommen ,abgesehen von den Parteigängern ,die in eine Polizeifunktion geschoben wurden, verkaufen ihr Gewissen . Würden notfalls auch die Waffe benutzen und die eigene Familie niederknüppeln…… Es ist 5 vor 12 Uhr – die Herrschaften in Berlin scheuen sich nicht vor dem Blutvergiessen !!! Selbst die SED hielt sich in dem kritischen Moment zurück ,was aber die politisch Verdrehten der sogenannten West Demokratie mit Lügen überzogen .Die heute an der Macht sind ,sind die Banditen des Machtmissbrauches. Auch wenn sie heute noch die Polizei hinter sich haben, schon morgen kann sich das schlagartig ändern…. Dann wird man diese Diktaturdemokraten vor ein freies Gericht stellen.
    Ich bin nicht für die Todesstrafe , aber , wer so die Macht missbraucht muss hart bestraft werden , um ein für alle Male die Nachahmer zu warnen.

    • Avatar
      +60 Chemnitzer am

      Ich b i n f ü r die Todesstrafe, zu sagen für wen verkneife ich mir hier. Kann er mal erläutern warum ihm vor der BRD so furchtbar graust?
      W o f ü r er eigentlich ist, wo er doch g e g e n alle und alles ist, von Hitlerdeutschland bis Merkeldeutschland ? Der BRD hat er ja geschworen , ihr treu zu dienen, der Arbeiter-und Bauernmacht ebenfalls, und er hätte auch Hitler Treue geschworen, wenns zeitlich gepasst hätte. Falsche Fuffziger, die hinterher nichts mehr davon wissen wollten ,gab es auch damals zuhauf.

    • Avatar
      Der Verbrecher Staat am

      die DDR war ein Staat wo Unrecht begangen wurde, die BRD ist ein Staat wo das Unrecht zu Recht wird….Als Deutscher konnte man im Kaiserreich Dritten Reich und auch in der DDR sich noch bekennen und einigermaßen unbeschwert leben. Heute darf ich nach den Käsmans Roths Merkels keiner Deutscher mehr sein…..Verfolgung und Ächtung droht im eigenen Lande …wer zum Volk gehört bestimmen heute die Bonzen und wie viele deutsche Eltern, die besoffenen Pfaffen..

    • Avatar

      Die Todesstrafe lehrt die Demut, Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht zu begehen. Deswegen muß es Tribunale gegen die Täter geben und die Strafen müssen drakonisch sein. Und um eine erzieherische Wirkung in die Zukunft zu entfalten darf das Prinzip "nulla poene sine lege" nicht gelten.
      Und da das Regime selbst das Grundgesetz einfachgesetzlich abgeschafft hat, hat es auch die implizite Abschaffung der Todesstrafe abgeschafft. Angesichts der Opfer, den diese verbrecherische Politik kostete und kostet und kosten wird ist die Todesstrafe ein probates Mittel zur Sühne dieser Verbrechen. Keine Denkverbote mehr. Keine Gnade, kein Vergeben, keine Vergessen. Aug‘ um Auge, Zahn um Zahn!

  14. Avatar
    Scarlet Pimpernel am

    Sehr lustig, wenn zwei verfeindete Fraktionen der Linken sich gegenseitig angiften mit dem Vorwurf, Faschisten zu sein .Echt zum lachen.

  15. Avatar

    Wenn die StasistaatsAntifanten eine "Gegen"demo veranstalten, treten die Antifanten konzertiert auf. Planen Rückzugorte – wechseln das Outfit – sind sicher vor Strafverfolgung – es ist die kriminelle Linke.
    Denen ist keine Tat schlimm genug – es explodieren Stromverteiler – man kennt die Täter – lässt sie unbehelligt.

    „Die Rigaer Strasse ein rechtfreier Raum, Beweis, dass 200 Beamte für eine Durchsuchung notwendig waren, Das beweist die Stärke der Bedrohung durch den Linksextremismus in Berlin.“

    In anderen Städten ist es auch so – die Linke ist eine Pest und schon immer eine Gefahr für jedes Land.

  16. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Vieleicht sollte man mal bei 15° minus demonstrieren da sind den Merkelschergen die Wasserwerfer eingefroren.

      • Avatar
        Hans von Pack am

        …oder sie lassen hunderte Christopher-Street-Aktivisten eine Gegen-Demo machen –

        dann wird’s richtig "warm" und die Wasserwerfer der Merkel-Büttel tauen wieder auf!

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Wenn PoPoPolizisten Menschenfreunde wären … dann würden sie warmen Fenchel-Tee ins Sprühgefährt … für’n netten fracking Einlauf reintun … oder !? 😉

    • Avatar

      Professor_zh wäre dabei! Er würde dann Eiszapfen abbrechen und den Kameraden zum Lutschen anbieten…

  17. Avatar
    Querdenker der echte am

    Die Sachsen in Leipzig sind immer noch klar im Vorteil:
    Sie dürfen Spazieren gehen. Mit der Aussicht frisch gewaschen zu werden. Und damit es ihnen nicht zu kalt dabei wird: Bekleidung darf angelassen werden.
    Da sind die Bayern ganz klar im Nachteil. Die dürfen heute nicht "Spazieren" gehen. Das haben die Parteigänger von Merkels Kronprinz nicht erlaubt. Und zwei Gerichte haben der Entscheidung des Kronprinzen zugestimmt. Ob das mit dem neuesten Ermächtigungsgesetz zusammen hängt? Da ist man wirklich um die Gesundheit der Spaziergänger besorgt. Das die sich bei einer kalten Dusche nicht erkälten! Das ist Sorge um das Wohl seiner Untertanen!
    Und: Der Deutsche lernt nicht aus: Wie schon Lenin vor ca. 100 Jahren feststellte: "Der Deutsche kauft sich erst eine Bahnsteigkarte ehe er in einen Revolutionszug einsteigt!"
    Weit sind wir in Deutschland gekommen: Erst Genehmigung einholen und dann eventuell Spazierengehen. Wenn es seinen von ihm bezahlten "Vertretern" in den Kram passt! Hätten wir 1989 erst die Bezirksfürsten der SED gefragt, die DDR bestände immer noch. Noch nicht mehr— ABER sie besteht WIEDER!!!

  18. Avatar
    Querdenker der echte am

    Und dann rufen die Spaziergänger:
    "Wir sind das Volk!"
    Die Antwort die sie bekommen ist einfach und zutreffend:
    "Und ihr sollt es auch bleiben!"

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel