Endlich ist die Quälerei vorbei.  Der Lascheste hat gewonnen.

Was ist schlimmer als CDU-Parteitage? Virtuelle CDU-Parteitage. Das Lachen und Klatschen kommt, wie in schlechten US-Comedys, vom Band. Keine Sekunde von diesem Quatsch habe ich mir im Stream angeschaut.

Das Ergebnis lautet: Laschet bekam 521 Stimmen, Merz 466 Stimmen. Es wurden 991 Stimmen abgegeben, vier Delegierte enthielten sich. Im ersten Wahlgang war Merz auf 385 Stimmen gekommen, Laschet auf 380 Stimmen. 224 Stimmen entfielen auf Norbert Röttgen. Der hatte seine Unterstützer dann in der Stichwahl für den Laschen votieren lassen. War klar.

Laschet, dessen Vornamen ich vergessen habe, führt die Verschwulung der CDU weiter: Eine Partei, die wirklich für alles offen ist und nur den Arsch an die Heizung bekommen will, auf Kosten des Volkes natürlich. Damit will ich nichts gegen die gleichnamige sexuelle Orientierung gesagt haben (Positivbeispiel: der ehemalige US-Botschafter Grenell, ein echter Cowboy), sondern gegen das Weibische und Teigige, das der Kleinwüchsigen ausdünstet wie einen Furz. Er hat, wie Merkel, kein Profil, sondern ist nur ein Transmitter und Verdichter der Stimmungen in den verderbten Eliten, die uns beherrschen. Mit ihm wird, wie mit Merkel, alles zu machen sein: Rapefugees welcome, Lockdown forever.

Ich hasse Laschet. Ich hasse die CDU. Ich hasse die CSU. Ich hasse Söder.

Im Unterschied zu ihm ist Merz wenigstens ein Mann. Er strahlt etwas Kantiges aus, profitiert von seiner (längst verblichenen) konservativen Vergangenheit. Merz hätte wenigstens ab und zu was gesagt über die Rettung der Wirtschaft vor dem Lockdown oder über ein Bremsen der Massenmigration. Natürlich hätte er nichts davon umgesetzt, aber immerhin, für ein paar Sekunden hätte man sich freuen dürfen. Laschet wird uns dagegen von Anfang an totsäuseln: Merkel-Mäandersätze in rheinischer Färbung. Röttgen war vermutlich der fürs Volk gefährlichste Kandidat, weil der grünste: Er steht für den Klimalockdown, das Auto-Aus und einen streng antirussischen Kalten Krieg. Aber immerhin, er hat ein Profil, an dem man sich abarbeiten kann – Laschet hingegen ist nur eine Sprechpuppe seiner Hintermänner. Bei ihm muss man mit dem Schlimmsten rechnen: Dass er irgendwann öffentlich zu flennen anfängt.

Drei Auswirkungen dieser Wahl liegen auf der Hand:

1.) Die AfD darf sich freuen. Gegen Merz hätte sie es schwerer gehabt.

2.) Die Grünen werden traurig sein. In der Konkurrenz gegen eine Merz-CDU hätten sie den linken Flügel der Union zu sich rüberziehen können.

3.) Söders Chancen auf die Kanzlerschaft steigen. Um den Verlierernimbus des Weicheis Laschet auszugleichen, braucht die Union einen Bulldozer wie ihn. Im Tandem sind sie unschlagbar: Söder bricht dem Volk das Kreuz, und Laschet psalmodiert dazu ölig.

Fazit: Ich hasse Laschet. Ich hasse die CDU. Ich hasse die CSU. Ich hasse Söder. Und die anderen Altparteien kriegen beim nächsten Mal ihr Fett ab. Ja, das war eine Hate-Speech, und das musste mal sein.

 

Unsere Januar-Ausgabe enthält alles, um die Menschen vor dem pharmakologischen Angriff auf ihr Erbgut wachzurütteln. COMPACT-Lektüre ist die intellektuelle Schutzimpfung gegen die Weltherrschaftspläne von Big Pharma: Sowohl am Kiosk wie auch in unserem Online-Shop erhältlich. Hier der Inhalt des Titelthemas:

HIER bestellen oder zum Bestellen einfach unten auf das Banner klicken:

Der Mensch als VersuchskaninchenDas gefährlichste Experiment der Geschichte. Ziele, Propagandisten, Profiteure: Der unheimliche Aufstieg von Biontech/Pfizer
Sklaven der Spritze: Wer nicht mitmacht, verliert seine Freiheit. Impfzwang durch die Hintertür – und im neuen Infektionsschutzgesetz („Ermächtigungsgesetz“) bereits festgeschrieben!
«Unfruchtbarkeit möglich»: Petition von Wolfgang Wodarg und Michael Yeadon. Pikant: Yeadon war langjähriger Forschungslleiter von Pfizer!
Führt die Corona-Impfung zu Mutationen? Die mRNA-Impfstoffe als Angriff auf unser Erbgut
Mitgefangen, mitgehangen: Die Grünen: Injektionen für alle! Vorabdruck aus Gerhard Wisnewskis neuem Buch „verheimlicht – vertuscht – vergessen 2021“
Kalter Krieg im Labor: Moskau und Peking gehen eigene Wege – auch sie misstrauen den mRNA-Impfstoffen aus Bill Gates‘ Giftküchte Viren, Zombies, MutationenImpfthriller auf der Leinwand. Hollywood hat uns vorgewarnt

 

 

92 Kommentare

  1. Tja so ist es…die cdu ist schwul, die afd lesbisch (Siehe Weidel)

    Die Haben wenigstens noch Verkehr, bei dem Frust hier im Forum, könnte man meinen, sowas kennen die meisten nur vom hören sagen

  2. Ja, Herr Elsässer und ich lege noch einen drauf: Ich hasse die ewigen CDU-Gewohnheitswähler!

    Ohne sie, diese scheinkonservativen Feiglinge, die noch in der Wahlkabine aus Angst vor dem fauligen Geruch der Merkelei brav ihr Kreuz bei der Christenvernichtungspartei machen und so den Orient an ihren Hals locken. Nach Pisa wissen wir: 50 Jahre sozialistische Bildungspolitik hinterläßt ein Heer von Idioten. Aber diese sind für ihr Tun verantwortlich (ansonsten stünden sie ohne Wahlrecht unter Vormundschaft)

    Die Merkellutscher, diese unsäglichen 30+% will ich nicht mehr ernähren.

  3. Rumpelstielz on

    Firmen wie Starbucks; Google; Facebook; McDonalds die in der BRD fast keine Steuern zahlen – trotzdem 75% des Umsatzes in Überkompensation Coronahilfen bekommen.

    „Gezielte Kampagnen zur Rekrutierung von mehr Menschen mit Migrationshintergrund für den öffentlichen Dienst“. Dann gibt es da noch: „Förderung des Projekts ‚Zusammenhalt durch Teilhabe‘ und: „dauerhafte Stärkung und langfristiger Ausbau des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung.

    Der dumme Dummbürger ahnt nicht, dass Er derjenige ist, der mit seinem Spargroschen über eine hohe Inflation alles zahlen wird.

    Ja und als der Sylvestermob aus Köln tobte war der lasche Lascher lasch. Taucheranzug an und weg. Ein Wort verzichtbar – und mit Laschet kommt der GEZ Verrat weiter voran statt die GEZ Banden zu kürzen und zu stutzen.

  4. Fischer's Fritz on

    Erfahrungsgemäß erstreckt sich der Niedergang von Hochkulturen über längere Zeiträume bzw. mehrere Generationen. Er ist von einzelnen Individuen kaum aufzuhalten, wobei sich die Ereignisse erst gegen dessen Ende beschleunigen.
    Da Elsässer für einen eventuell künftigen Untergrundkämpfer schon zu alt ist, sollte er besser verkaufen, bevor Drehhofer seinen Laden verbietet, dabei noch schnell golf spielen lernen und in das sonnige Florida auswandern. Donald Trump und seine schöne Ehefrau Melania würden sich über einen vitalen Mitgolfer, der auch ihren Rasen mäht, sicherlich sehr freuen. :-)

  5. Die Kontinuität ist gewahrt, die SPD hat die Schreckschraube Esken und NoWaBo,

    die Grünen Habeck den Märchenerzähler und die dümmliche Baerbock.

    Die CDU folgt nun mit Lusche Laschet und Kronprinzesin Spahn.

    Und die CSU ist stolz auf ihren Voralpengockel Söderich dem Ersten.

    Dumm-Deutschland, was willst du mehr?
    Es wurde geliefert wie bestellt.
    Und im Verblödungs TV läuft die Serie “ Die Auswanderer”!

  6. Nachrichten des Grauens

    A. Merkel hat sich befriedigt zur Wahl Laschets gezeigt.
    Während einer Pressekonferenz in der Margot- Honecker – Gedächtnishalle in Berlin- Pankow, meinte sie:
    “ Allein die Tatsache , dass der kleine Armin ein Nachfahre Karls des Großen ist, beweist eindeutig dass meine Anweisung ihn als trojanisches Pferd einzustallen, ein begeistertes Wiehern ausgelöst hat.
    Schon der römische Kaiser Caligula ernannte einen Gaul zum Konsul, wem, wenn nicht mir, steht denn wohl gleiches zu ?
    Wir werden jetzt eine dramatische 360 Grad – Wende erleben, Klein Armin wird es nun allen zeigen, in welche Richtung ich gehen werde.
    Das Schwert des Kolumbus schwebt ab jetzt über dem Kopf von Merz, wir haben dem Damokles den Kopf abgeschlagen und darin die Eier der Hydra entdeckt.
    Dieser Tag ist wie die Wiederkunft des Odysseus in Gestalt des großartigen Büttenredners aus Aachen.
    Allerdings muß ich alle Übermütigen schon jetzt warnen, ich werde sie bei Bedarf wie einst Circe in Schweine verwandeln, falls sie es nicht schon sind.
    Für die noch nötige Briefwahl werden wir zur Sicherheit Restbestände von DDR- Wahlurnen verwenden“.

    Völlig richtig, sicher ist sicher…

  7. Nun kann man nur hoffen, daß die CDU/CSU den Weg des Zentrums geht. Zuletzt hatte ich gehört, daß es das noch in einem Stadtrat einer Kleinstadt gibt.
    Wie Merz als Nachfolger von Altmeier die Wirtschaft retten wird, wenn er nicht schnellstens den Coronaspuk beenden kann? Stattdessen mit den Obergespenstern zusammenarbeiten muß? Die Dauerverlängerung des Selben ist nicht mehr finanzierbar! Dieses Kartenhaus wird gerade über ihm einstürzen! Das müßte er als Wirtschaftler eigendlich wissen!
    Dadurch daß Röttgen "seine" Stimmen Laschet gegeben hat, ist doch wieder eine Intriege gegen ihn gelaufen, sprich ihm müßte so klar sein, daß die CDU ihn nicht wirklich will! Die CSU schon garnicht! Also könnte er auch zur AfD überlaufen, da die alten Leute wegschicken und eine junge Partei gestalten, deren primäres Hauptziel es ist, erst einmal die unsinnigen Anticoronamaßnahmen sofort abzuschaffen! Erst dann kann man versuchen, den Schaden so gering wie möglich zu halten – und das ist ihm zuzutrauen!

  8. Querdenker der echte on

    Und ehe Einer in die Versuchung kommen sollte:
    Die folgenden Liedzeilen wurden durch die "Internationale" als "Schlachtlied" der Roten von Kommunisten bis zu den halbroten bekannt.
    Stammen aber aus 1871 !!!. Da gab es auf der Welt nur Kommunarden und KEINE Kommunisten, Grüne, Halbrote, Gelbe, Schwarze, Parteien!!

    "Uns hilft kein Gott noch Kaiser und Tribun!"

    Wir können es nur selber tun!!

  9. Katzenellenbogen on

    Ich hätte Merz genommen, hätte mich dabei aber wie ein türkisches Mädchen gefühlt, dass einen von drei Cousins heiraten muss, eigentlich gar keinen will, und sich am Ende resignierend und widerwillig für das kleinste Übel entscheidet…

    • Corona bestärkt die Dummheit weiter on

      Hinter den Kulissen ziehen an der Macht ganz andere, der Merz wäre da zu schlau und wahrscheinlich auch nicht immer willig, als dieser NRW Clown.

  10. Katzenellenbogen on

    Die Lügenpresse wird dem Ganzen schon den richtigen Spin geben, wird diesen Fadian inmitten all der Dschungelcamppromis so framen, dass dieses seelische Bleichgesicht wohl die nächste Wahl gewinnen wird…
    Nie prägte mehr in diese Zeit
    Ihr Bild – die Unpersönlichkeit!

  11. On December 23, 2020 meldete globalecho:
    “Was hatte Gesundheitsminister Spahn mit Stephen Bannon besprochen?
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat gute Verbindungen zum ehemaligen US-Botschafter Richard Grenell. Aber auch zum US-Berater Stephen Bannon pflegt er offenbar Kontakte. Im Jahr 2017 hatte er ihn in Washington getroffen. Über die Gesprächsinhalte liegen bis heute keine Informationen vor.”
    Jeder kann sich seine Meinung darueber bilden, warum Spahn nach Washington fliegt um sich mit Grenell und Bannon auszutauschen.
    Die Geheimhaltung durch die deutsche Presse laesst vermuten, dass Spahn anstelle eines anderen deutschen Politkaspers nach Washington flog. (Maas??)
    Mehr Infos hier: “Staunch Trump ally Richard Grenell to end tumultuous tenure as U.S. Ambassador to Germany” by
    cbsnews.com/news/richard-grenell-ally-of-donald-trump-ending-tumultuous-tenure-us-ambassador-germany/
    Auch dies hier ist aufschlussreich, welche Lackaffen die deutsche Politlandschaft bespringen: HAARETZ, “Netanyahu Meets Controversial Right-wing U.S. Ambassador to Germany in Berlin”. Trump wurde auch in Deutschland verraten.
    Die Rechten in Israel koennen sich auf die Linken in Deutschland 100% verlassen.

  12. Ich habe in diesem „Forum“ schon viel Unsägliches gelesen. Aber dieser primitive Artikel sprüht vor Hass in einem Maße, dass es mir als Grünenwähler schlecht wird und ich sogar die CDU in Schutz nehmen muss.
    Pfui Teufel!

    • Nur mit Fingern auf andere zeigen und den meisten Dreck vor der eigenen Parteizentrale haben on

      Eurer grüner pädophilen Verein, braucht garnicht das Maul so groß aufmachen! Was Ihr Kinder angetan habt, ist noch nicht vergessen! Schämt euch! ! !

    • Die dressierten Deutschen lassen sich ihr Land unterm Hintern wegziehen, da darf man dann doch schon "hassen"…….https://www.tagesspiegel.de/berlin/erster-vorstoss-deutschlandweit-berlin-plant-eine-migrantenquote-von-35-prozent-fuer-die-verwaltung/26822470.html

    • Peter Breuer on

      Ja, der letzte Satz von Herrn Elsässer hat es in sich – weil er absolut ZUTREFFEND ist. Und: kein Grünenwähler ist gezwungen, die Eiterbeule CDU/CSU zu verteidigen!

    • Sie als überzeugter Grünling sind mit gewaltiger Blindheit geschlagen, daß ich Mitleid mit Ihnen fühle.

      Aber nur ganz wenig und sehr kurz ;-)

    • @dasGrüne: ….,liest mit. Wunderbar! Es ist schön, dass das Grüne seine Blase verlässt und sich etwas bildet, auch wenn ihm mal "schlecht" wird. So kann es sich in Empathie üben und erfährt was viele Patriot*innen und andere denkende Bürger*innen seit 2015 in regelmäßigen Abständen erleben. Die Mägen ständig übersäuert und die Speiseröhre verlätzt vom ewigen Kotzen. Wenn Sie sich weiter hier fortbilden, werden Sie es irgendwann verstehen……

  13. Haha, hoffentlich sind jetzt die Merkel-Hasser zufrieden, weil sie statt dem Merkel bald den Luschet bekommen. Als Vorstufe zu Spahn. Nicht Begriffen, daß es nicht um (Un-) Persönlichkeiten sondern um ein gesellchaftliches System geht, in dem die Kapitalbesitzer die Flöte blasen und die Anderen danach tanzen.

    • Weidel wäre das beste Gegenstück zu Merkel und co on

      Der Kandidat ist völlig egal, die komplette CDU ist unwählbar, ebenso die Sozis. Eine Partei die nicht mehr den Willen des Volkes erfüllt, gehört in die dauerhafte Quarantäne! Es muss alles dafür getan werden, das es nicht mehr einen rot-schwarzen Kanzler es gibt. Von den Grünen Öko Terroristen geht auch keine Gefahr im jetzigen Wahljahr aus. Und der katholische Merkel Hofnarr aus Bayern, hat auch nicht viel Chancen im mehrheitlichen protestantischen Deutschland.

      • Das größte Problem an Söder ist wahrscheinlich daß er eben NICHT katholisch ist, obwohl aus dem katholischem Bayern kommt!
        Die Kleindeutsche Lösung, die D, zu einem überwiegend protestantischem Land machte, war schon nach 1871 ein Problem

      • Gaius Marius on

        Wer den Dragonerfelwebel Weidel akzeptiert ist keinen Deut besser als ein Merkel-wähler.

    • War doch von vorn herein klar, dass auf Merkel nur wieder irgend ein geklontes Merkel kommt.

  14. LAMME GOEDZAK on

    EINWURF VOM AUSLAND:
    ======================
    Wir hätten der CDU einen Kandidaten mit folgendem Profil empfohlen:
    Journalist, Chefredakteur, TV-Moderator, Vorsitzender des bayerischen Journalistenverbandes, Träger des bayerischen Verdienstordens, stets national aber nie nationalistisch, Abgeordneter im Europaparlament mit Jean Marie Le Pen vom Front National ( FN ) & Vlaams Blok, Gründer der Republikaner, nämlich vom Kaliber des Ex-Unterscharführers der Waffen-SS, Franz Xaver Schönhuber. . .

  15. HEINRICH WILHELM on

    Einmal Blockpartei – immer Blockpartei.
    Ein Wunder war nicht zu erwarten, von keiner dieser Gestalten.
    J.E. kann man nur zustimmen.

  16. Die verlogenen Altparteien kommen immer mit Ihren betrügerischen Machenschaften durch, weil der Anteil der Stammwähler zu groß ist. 15% Stammwähler für CDU sowie SPD sind Demokratielaehmend. Es findet sich immer ein Zünglein an der Waage und wieder eine kräftige Geldspritze für den Partei Klüngelhaufen einer Kleinpartei.

    • 10 Jahre bis die gelernt haben oder weg gestorben sind. Der vollgefressene Staatsfunk hilft gern wegen der unverschämt fetten Gehälter der Fernsehbonzen 250000€ sind da schon Schmalhans Einkommen.

  17. Dan Warszawsky on

    Politica Vaticana

    La Chette (Laschet) wurde auch von Bischof von Rom begutachtet… Die beiden scheinen Gefallen aneinander zu haben!

  18. jeder hasst die Antifa on

    Merkels größter Arschxxxscher hat das Rennen gemacht,das zeigt was für ein Abgetakelter Verein diese CDU ist dieser Kalif von NRW wird der nächste Sargnagel der CDU sein.

    • Was viel schlimmer ist: Es zeigt wer die Menschen ‚in diesem Lande‘ sind, die solche Leute wählen, weil sie … sich offensichtlich … in ihnen erkennen!

  19. jeder hasst die Antifa on

    Bei der Auswahl unter drei Luschen hat man die größte Lusche Armin an die CDU Spitze gewählt,der wird bestimmt Merkels Erbe bewahren,alles bleibt so wie es ist oder wird noch schlimmer.

    • Ich stelle mir gerade vor DIESER ‚Armin‘ hätte gegen die Römer antreten sollen … damals … – das einzige Ergebnis wäre wohl gewesen, daß er für SÄMTLICHE Legionäre als Lustobjekt hergehalten hätte. Aber vermutlich hätte er auch dagegen wohl kaum irgendwelche Einwände gehabt… :cry:

  20. Herrn Elsässers Kommentar ist nur zuzustimmen. Voll und ganz! Auch die Fazitpunkte sind korrekt.
    Inhaltlich macht es jedoch für die durchgemerkelte CDU keinen Unterschied, ob es "Menschenkümmerling Nr.1, Menschenkümmerling Nr.2 oder Menschenkümmerling Nr. 3" wird, denn "Morbos guter Freund Richard Nixon" trat nicht an ;-)
    Abgewandeltes Zitat aus einer Folge von "Futurama".

  21. Marques del Puerto on

    Habe die Ehre,

    genau meinen Humor getroffen, ;-)
    Aber alle Kandidaten die zur Auswahl standen waren doch nur Handlampen von Anfang an.
    Es hätte aber noch schlimmer kommen können, mit unserem Gesundheitsverklärer Jens Spahn an der Spitze.
    Merkels Politik fuhr nicht nur Deutschland an die Wand, sondern katapultierte die CDU in eine Art blutleeren Hohlkörper an dem nur noch der Plastinator Gunther von Hagens dran Spass gehabt hätte.
    Zwar wäre Friedrich Merz das etwas kleinere Übel gewesen , aber einen tot geritten Gaul kann man weder aufsatteln noch am Ende drauf reiten.
    Sicher hätte Merz die etwas bessere Figur dargestellt aber de Muddi könne dann auch nicht abdanken da sie Ihr Erbe in Gefahr gesehen hätte.
    Mit Türken Armin bleibt alles so wie es ist, der beste Kandidat für den Posten. Geseire , Schieberei, ja, nein , alternativlos und wir schaffen das sind auch seine Eckpunkte.

    • Marques del Puerto on

      1.) Die AfD darf sich freuen. Gegen Merz hätte sie es schwerer gehabt.

      Ja das stimmt, aber die AfD steckt in ihrem Totentanz dank Jörg Meuthen. Die Stimmenjäger
      sind raus oder Politisch kalt gestellt. 2021 wird für die AfD ein Desaster und später eine
      Spurensuche.

      2.) Die Grünen werden traurig sein. In der Konkurrenz gegen eine Merz-CDU hätten sie den
      linken Flügel der Union zu sich rüberziehen können.

      Ja und nein, die Grünen sehen sich in der Position die Kanzlerfrage mitzuentscheiden.
      Hört man Hofreiter, Baerbock, oder Habeck dem Volksnahen zu, dann sieht jeder dieser
      grünen Keime sich auf dem eisernen Thron sitzen.
      Und die Chancen dazu stehen nicht schlecht, der schmerzperverse Deutsche ist dafür
      haben.

      • Marques del Puerto on

        3.) Söders Chancen auf die Kanzlerschaft steigen. Um den Verlierernimbus des
        Weicheis Laschet auszugleichen, braucht die Union einen Bulldozer wie ihn.
        Im Tandem sind sie unschlagbar: Söder bricht dem Volk das Kreuz, und Laschet
        psalmodiert dazu ölig.

        Das könnte man im Prinzip so blanko unterschreiben, es sei denn wir erreichen
        2021 im Frühjahr bis Sommer hinein ein 1989. Es gibt also nur 3 Möglichkeiten,
        1 x Söder , 1 x grüner Keim oder 1 x der Untergang ist die Rettung. Wer auf AfD
        oder gar auf FDP vertraut sollte lieber im Bett liegen bleiben und
        den Schlaf der Dummschafe folgen.
        Nach meiner Meinung nach gibt es nur noch eine Möglichkeit, die Strasse, egal
        ob mit gelber Weste, Querdenken oder in rosa Gummiunterhose mit weißen
        Cowboystiefel an, Wir sind das Volk und das müssen wir endlich auch
        durchziehen.
        Wer glaubt 2021mit Wahlen was zu ändern, der hat vermutlich wirklich zu heiß
        gebadet.

        Mit besten Grüssen
        der Marques

  22. Oliver Hintz on

    An sich wären die Formulierungen inakzeptabel – zu krass. Aber in diesem speziellen Fall passen sie wie die Faust aufs Auge!

    • Marques del Puerto on

      @ OLIVER HINTZ ,

      genau so ist es. Es ist ehrlicher und schonungsloser Journalismus. Aber im Grunde genommen brauch man sich nicht aufregen. Was passiert ist war abzusehen. Die CDU ist nicht rettbar wenn man nicht bereit ist bis zum Keller komplett auszumisten. Wohin das führt sieht man an der SPD.

      Mit besten Grüssen

      • JEDER HASST DIE ANTIFA on

        @ Muschi del Poerto

        "Es ist ehrlicher und schonungsloser Journalismus."

        Nein, es ist Wort-Brechdurchfall, aber auch egal ;-)

      • "Die CDU ist nicht rettbar wenn man nicht bereit ist bis zum Keller komplett auszumisten. "

        Das gilt entsprechend natürlich für das Gesamtgebilde, in dem sie ihre Macht zelebriert…

      • Marques del Puerto on

        Falscher @ JEDER HASST DIE ANTIFA,

        isch liebe de Muschis… ;-)
        XJ 8, XJ 12 , S-Type, F-Pace

        Wir war es eigentlich in Berlin beim Fahne schwingen ? Kam diesmal der Check vom DGB pünktlich ?

        Mit besten Grüssen

  23. Auf Jogi’s Ersatzbank sitzen auch keine besseren Ersatzspieler.

    Die 6:0 Klatsche gegen Spanien hat es gezeigt.

  24. Egal wen alles aus dem gleichen Topf. Eintopf klar.
    Die Verräter wollten uns den Kanalwahn aufzwingen hatten schon alles im Sack – konnten aber nicht erklären. das die par Kanäle in der (B)edeutenden (R)ichtigen (D)ünnschiss weniger im Boden versickern als ca 900 000 Leichen im Boden in den Gräbern versickern. Das war CDU / SPD nein alle Klatscher in den Verräter-Parteien.
    Beweist die besch…xxen uns wo es geht.
    Wann begreift Dummwähler den Schwindel –

  25. Sonnenfahrer Mike on

    Der Laschet macht den Eindruck eines halblauwarmen Kirchenbruders und
    ist wie geschaffen als Wauwau für Kaffeekränzchen bei älteren Damen.
    Die alten Omis und die > Bild für die Frau > werden ihn lieben.
    Ich gehe mal davon aus, in der Schule stand er immer bei den Mädchen und ist
    nicht weiter aufgefallen. Und für den Sportunterricht hatte er bestimmt ein Attest
    von Mutti dabei oder saß auf der Ersatzbank. Ob Laschet es jemals über
    den Bock oder das Seil hoch geschafft hat, das wage ich mal zu bezweifeln.
    Und selbst dem katholischen Priester, der ihn vielleicht mal missbraucht hat,
    nehme ich glattweg ab, daß er sich an Laschet tatsächlich nicht mehr
    erinnern kann, so harmlos und nichts sagend wie Laschet rüberkommt.
    Aber mal Hand aufs Herz, ich möchte von keinem dieser CDU-Kandidaten
    regiert werden, aber auch erst recht und schon dreimal nicht von einen
    der anderen Parteioberhäuptlinge, nicht einmal von Meuthen, diesem
    bonierten Volksverräter. – Sprich ginge es nach mir, dann müsste es
    schon mindestens ein Dr. Curio oder ein Björn Höcke sein, ansonsten
    brauche ich überhaupt nicht erst an den nächsten BT-Wahlen
    teilnehmen, da die ohnehin wieder für die Katz sein und
    nichts bringen werden.

    • Sonnenfahrer Mike on

      PS: Man stelle sich Laschet mal zwischen Putin und Trump vor. Die würden
      Laschet doch überhaupt nicht wahrnehmen und gleich mit den Leuten hinter
      Laschet reden, wenn sie irgendetwas von uns Deutschen wollen bzw. unseren
      Beamten unmittelbar Direktanweisungen geben (Bei den künftigen Regierungs-
      treffen bekommt Laschet bestimmt eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen
      und darf dann gleich bei den Damen Platz nehmen bzw. mit diesen shoppen,
      ins Museum und/oder zur Beauty-Behandlung gehen bis das Treffen vorbei
      ist und er wieder als Statist für die Verabschiedung herbeigerufen wird).

      • Dazu passt der Laschet/Söder -Clip bei ‚Schleichfernsehen‘ (BR vom 15.10.2020, "Schleich trifft Schleich: Armin Laschet trifft Markus Söder").

        Herrlich, wie Söder mit Laschet im Kofferraum zu einer gemeinsamen Lesung vorfährt, ihn öffnet und dann sagt: "So, Armin, wir sind dann da. Geh scho mal nei (rein) und fang an zu lesen. Ich unterbrech dich dann."

        Offiziell heisst sowas dann von Söder: "Freue mich auf die Zusammenarbeit"

        https://www.br.de/mediathek/video/schleichfernsehen-schleich-trifft-schleich-armin-laschet-trifft-markus-soeder-av:5f889c771368cc00140c5653

    • Sonnenfahrer Mike on

      Der Armin hätte es noch nicht einmal bis zum ersten Staatsexamen geschafft,
      geschweige denn es bestanden, wenn er nicht auf der Liste der Konrad-
      Adenauer-Stiftung gestanden hätte, welche den Profs und dem Justitz-
      prüfungsministerium zugesteckt wurde. Und im katholischen Mädchen-
      wohnheim wurde er nicht deswegen untergebracht, weil ihn die anderen
      sonst verprügelt, sondern weil sie ihm sonst die Unterhosen über den Kopf
      gezogen und als Witzfigur im Pyjama nachts vor die Tür gestellt hätten.
      Wenn Klöckner und Flintenuschi nicht wären, dann wäre Armin doch glatt
      das totale willen- und rückgradlose Opfer von Baerbock, Kipping, Roth
      und Künast im Bundestag, denn Frauen können sehr, sehr gemein
      und bösartig untereinander sein.

  26. Querdenker der echte on

    Was wollt Ihr nur alle ?
    Laschet ist der Fähigste den der CDU- Parteienklüngel noch auf zu weisen hat! Knapp hinter der "A rmee K arabiner K alashnikow. Merkel hat es so gewollt. Kann man ihr nicht verdenken. auf der Ernennungsuhrkunde könnte stehen: "Für treue Dienste mein langjähriges "Zäpfchen"".
    Merkel wollte es so! Wobei man wieder sehen kann: Führer werden NICHT gewählt- sie werden bestimmt!! Und eine Wahlfarce bleibt eine Farce! Augenauswischerei für das Volk!

  27. Theodor Stahlberg on

    … Kann ich jedes Wort davon unterschreiben. Aber es hat auch etwas Positives: die AfD kriegt noch mal einen letzten Denkanstoß, wie sie ihre Strategie und Taktik neu aufbauen könnte, wenn sie denn überleben will: auf dem verwaisten RECHTEN Platz, nachdem die prinzipienlosen Kohl-Nachfolger den Hang links hinuntergerutscht sind und in der Masse immer noch keinen Schimmer davon haben. Den Werte-Unionisten könnte zusätzlich ein Licht aufgehen, dass sie nun objektiv (unabhängig vom eigenen Willen und Selbstverständnis) draußen sind aus dem Denkkorridor dieser "ReGIERungspartei" …

  28. Den Artikel kann man im großen und ganzen so stehen lassen, aber, Herr Elsässer: diesen Cowboy Grenell als Positivbeispiel hinzustellen, da kann ich wirklich nicht mitgehen. Wann wäre von dem mal was Akzeptables gekommen?

    Da lobe ich mir seinen Nachfolger, dessen Namen wahrscheinlich keiner kennt, der noch nie groß in Erscheinung getreten ist, der aber mal was sehr Vernünftiges zur Migrationspolitik gesagt hat, und dessen Zeit als Botschafter hier nun leider bald abgelaufen ist.

    • Nachtrag:

      In den Nahrichten hat es geheißen, Laschet habe eine sehr emotionale Rede gehalten. Das hat ihm wahrscheinlich zum Sieg verholfen.

      Und das ist auch genau die Krankheit unserer Zeit: die Emotionalisierung und Infantilisierung der Politik, wo kühle Vernunft und nüchterne Artikulierung der eigenen Interessen so dringend gebraucht würden wie eh und je.

  29. DerSchnitter_Maxx on

    CDU – ist Verursacher aller Probleme und eine kriminelle, verlogene, antideutsche, Clan-Bande !!! ;)

    • Seid Merkel ist dieser Verein im tiefen Fall und wer jetzt noch schwarz wählt bekommt grün on

      Im Volksmund spricht man vom Club Der Unnötigen.

  30. heidi heidegger on

    zum Thema:

    Gemach! Laschi hat nur -20- Stimmen über den Durst, sagt Kätzchen Kipping/LINKE..ditt toxische Merz(spezialDraschée) kann wie ein äh SpringToifel immer noch als Kanzla(kandidat/darsteller) aus der Büx‘ der Mrkl äh Pandora springään..on verra! wie der Albaner sagt..ämm

    • heidi heidegger on

      Teil 2:

      toxisch, ey?! — Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich bisher nicht in einem offiziellen Statement zu dem Vorschlag von Merz geäußert, dessen Ministerium zu übernehmen. Aber er lässt auf Twitter über zwei Likes recht deutlich werden, was er davon hält. Der erste Like geht an einem Tweet, in dem es heißt: Was für eine Hybris. ICH ICH ICH will, dass Peter Altmaier rausgeworfen wird. Der Parteitag ist noch nicht einmal zu Ende, und schon wird von Merz wieder gezündelt." Der zweite Like geht an eine klare Ansage: Der Bundeswirtschaftsminister heißt Altmaier. Ende der Durchsage!" /n-tv ..ditt FettKugel spielt also pseudo-raffiniert über Bande? Saubande, ey!

    • Einen BuKa/Wirtschaftsminister Merz wird es nicht geben. Und der Vollblut-Rheinländer Laschet hat sich bereits verplappert, dass ihm Köln besser gefällt als Berlin.

      Der Pokal ‚Parteivorsitzender‘ reicht vermutlich dem ergeizigen Napoleon als Trophäe aus.

      Bilderberger Spahn war offenbar für höhere Weihen noch nicht vorgesehen und wurde in die Warteschleife mit dem Trostpreis ‚Stellvertretender Parteivorsitz‘ geschickt. Den erhielt er heute auch – zusammen mit der roten Laterne – noch hinter Klöckner(!), (Silvia) Breher (wer ist das?) und Strobl. Die vorherige gezielte Abstrafung durch den eigenen Regierungspartner SPD und Merkel beim Thema Impfung – wofür auch immer – (Versäumnisse bei der Impfstoff-Beschaffung und Verteilung können es jedenfalls nicht gewesen sein) zeigte ihre beabsichtigte Wirkung.

      Auch das ist gelenkte Demokratie am eigentlichen Souverän vorbei.

      • heidi heidegger on

        mja, nun aber hat sich ditt ambitionierte Merz quasi die zweite Watschn gefangen von ditt Mrkl..ischd der Lurch voll maso druff oder wurde er bei Bläckrock endgültig zum Reptil, häh? jedenfalls: unter m i r wird F*Fritz nie Kanzla, ich meine wie sieht das aus? das sieht nicht aus!..ämm

    • Marques del Puerto on

      @ Heidi Heildirberger

      (Kätzchen Kipping/LINKE) Heiliger Bumsbam, dass doch ne oide Muschi schon mit struppigen Fell.. ;-) auf die steht doch nur noch Soki.., und son paar ganz harte Sterni Prinzen aus Leipsch.
      Da hat Ritter Jürgen schon recht , die Jena Sahra iss schon wat janz Besonderes gewesen.
      So bei uns ist jetzt Radio-Bob Abend mit Classik Rock man könnte aber auch sagen High-Voltage.
      Bin mal gespannt wann de Bullen wieder am Tor kloppen wegen Lautstärke und seit neustem wegen Besucherzahlen.
      Aber meist haben die bei uns Verständnis, saufen einen mit und sagen nur immer, bitte nicht jedes Wochenende versuchen Wacken zu toppen.
      Naja was willste mochen, wir feiern die Feste eben wie se fallen.

      Let’s Rock

  31. "224 Stimmen entfielen auf Norbert Röttgen. Der hatte seine Unterstützer dann in der Stichwahl für den Laschen votieren lassen. War klar."

    Jetzt ist bei mir der Groschen gefallen: Mir war immer klar, dass Röttgen gar nicht wirklich kandidieren wollte, da er auch chancenlos war. Er wurde als Scheinkandidat aber einzig deswegen rein taktisch nachnomminiert, um Friedrich Merz zu verhindern!
    Dadurch wurden die Stimmen auf drei Personen verteilt (Merz also geschwächt) und in der Stichwahl gibt Röttgen seine Stimmen, wie geplant, an Laschet. So funktioniert unsere gelenkte Demokratie!

    Und dass Söder Kanzler wird, ist genauso ein abgekartetes Spiel (ob mit oder ohne Zustimmung der SPD ist egal, da Scholz sowieso chancenlos ist).

    • Fischer's Fritz on

      "…Er (Röttgen) wurde als Scheinkandidat aber einzig deswegen rein taktisch nachnomminiert, um Friedrich Merz zu verhindern!…"
      ——-
      Gut erkannt, dieser Eindruck drängt sich mir auch auf!

  32. Hans Hamberger on

    Laschet – mir wird schlecht. Diesem Kaspar wird am Besten die Karikatur einer Regionalzeitung gerecht: Laschet mit Maske und sein Riesenzinken ragt unmaskiert wie ein Baukran drüber raus. Für mich eine Witzfigur.
    Merz – nein Danke, da können wir gleich zum 51. Bundesstaat der VSA werden..
    Über Norbert Röttgen weiß ich nichts. Vielleicht besser so. Wirkt am ehesten noch wie ein Mensch – rein aus dem Bauchgefühl heraus. Dass ihn die Merkel-Verblödeten CDUler derart abgestraft haben, spricht eigentlich für ihn. Der Einäugige unter den Blinden vielleicht.
    Söder jetzt als Kasp, äh Kanzler? Muss ihn in Bayern schon ertragen. Hab ihm mir vor 3 Jahren angehört, als er mal in der Nähe auftrat. Nein, DER wirklich nicht.
    Das heißt im Umkehrschluss, dass jeder mit Restverstand Söder niemals wählen würde. Weil aber jede Form von Intelligenz bei den Schwarzen flöten gegangen ist, wird er es wohl.

  33. Inhaltlich und vom Ausdruck wieder mal eine gelungene Leistungsdemonstration unseres Großkommentators zum politischen Zeitgeschehen.

    In meinen Worten sagte ich noch gestern in einer privaten Expertenrunde: "Laschet ist nicht die männliche Ausgabe von Merkel. Er ist die Unisex-Variante."

    • Fischer's Fritz on

      "Laschet ist nicht die männliche Ausgabe von Merkel. Er ist die Unisex-Variante."
      Ha, ha, sehr schön formuliert. :-)

  34. Lachst dich tot hier on

    Ja Schade, mit Merz hätten wir das beste Deutschland aller Zeiten haben können.

    • Schwuler Nationalist on

      Was ist denn bitte an Homosexualität falsch. Es gibt durchaus auch schwule rechte. Ich persönlich bin schwul und trotzdem nationalist.

      Unabhängig von der Personalfrage, die ich inhaltlich außen vor lassen möchte, ist der Titel des Artikels für mich als schwuler Mann absolut inakzeptabel.

      • Das ist jedermanns letztendlich seine eigene Sache….ich persönlich stehe auf Frauen und bin auch froh darüber, denn es sind die schönsten Geschöpfe der Welt.

      • heidi heidegger on

        ungültig!, weil zuu ideologisch quasi, zuerst bist Du Mensch/Mann und dann gelb schwarz schwul usw.

      • In der Tierwelt undenkbar on

        @Heidi, die Natur und die Götter dachten sich schon was dabei, als diese, für die Fortpflanzung Männlein und Weiblein schufen.

      • So`n Pech für dich. Behandle es als Privatsache und hänge es nicht an die große Glocke, dann tut die keiner was. Die Partei kann auf deine Mitarbeit verzichten.

      • @Ernst : Pah, "schön" ,keine 3 % , und die werden von den Millionären weggefangen. Und "eigene Sache" ist "es", wenn der Betreffende keine Propaganda dafür macht und Desinteressierte nicht belästigt. Machen sie aber alle.

      • Im Namen der Menschheit on

        @V.P. Bin kein Millionär, eher ein armer Schlucker..lache…hatte aber das Glück eine schöne rare blonde blauäugige kluge und noch gutbetuchte Frau abzubekommen. Eine Welt von Homos ist einfach nur Mono und verstört nur unsere Kinder. Außerdem habe ich noch die Hoffnung nicht aufgeben, das man diesen Gendefekt noch heilen kann. Deswegen die Werbung für die Frauen, denn Männer können niemals Kinder gebären.

      • §175 wurde erst 1994 abgeschafft on

        @V.P und wo Männerliebe hinführen kann sah man an den Berliner Kripobeamten und den Rotenburger Computer Experten, diese verspeisten aus Liebe ihre Partner.

  35. Werner Steinhardt on

    @Compact: Wieso veröffentlicht ihr nichts mehr auf Youtube? Seid ihr wieder gesperrt worden oder geht es in Richtung anderer Plattformen?

    • Die gläsernen Untertanen on

      Nur doch Staatszensur überall und Überwachung rund um die Uhr, schlimmer als bei den Nazis und den Kommunisten, weil man heute technisch mehr Möglichkeiten hat. Corona ist die Vollendung zur totalen Kontrolle.

    • heidi heidegger on

      Teil 2

      JE liefert! gute Oberhaltung/Entertainment wie von ditt heidi erfleht, dafür jibbett heidiDank+Bussis galore! also, MännerBussis!->3 Stück (jeweils)..BalkanStyle! ❤️ ❤️ ❤️

    • Jürgen stell dich mit Björn auf on

      Röttgen ist der Überflüssigste, Laschet nimmt keiner für voll und Merz ist ausgekochter Transatlantiker, der bei seiner Wahl schon eine Koalition mit den Grünen angekündigte…die Merkelpartei ist mit oder ohne diese 3 Vögel sowieso unwählbar ! Alles letztendlich Männer mit keinem Arsch in der Hose und springen genauso, wie der Rote Bodo aus Thüringen, wenn die Landesstiefmutter ruft…

      • Theodor Stahlberg on

        Gerade in der permanenten Unterschätzung liegt die Gefahr solcher Leute wie Laschet. Dass sie eben für jede Schurkerei, auch die böseste und absurdeste, zu haben sind. Und dabei die rheinische Frohnatur im Faschingskostüm mimen. Aber manchmal kommt es anders als man denkt. Beachtet man den aktuellen Moment, könnte auch der ganze miese Film in Kürze überraschend zu Ende sein …