Eine neuer Trend geht um in Europa – die „Schwarze Wahrheit“ taucht in den Innenstädten auf wie ein Gespenst und verschwindet nach einigen Minuten wieder. Einzigartige Bilder und Berichte von den Corona-Protesten finden Sie auch in unserer COMPACT-Edition „Tage der Freiheit“, die man HIER bestellen kann. 

    _ von Maria Schneider

    Wie Einstein schon sagte, wird man kaum erfolgreich sein, wenn man immer wieder die gleiche, falsche Lösung für ein und dasselbe Problem anwendet. Deshalb stellte Stefan Korinth in einem Essay im Multipolar Magazin die Idee „Schwarze Wahrheit“ vor. Sein Schlüsselsatz: „Objektzerstörung durch vollständige Bejahung“. Es geht also um das Stilmittel der Über-Affirmation zur Karikierung und Demaskierung des Regimes.

    Die „Schwarze Wahrheit“ am 18.12. in Heidelberg. | Foto: Maria Schneider

    All die mutigen und heldenhaften Demos gegen die Corona-Diktatur haben die gleichen Schwächen, die von den Herrschenden schamlos ausgenutzt werden: Das Platzieren von Provokateuren, das Herauspicken gefährlicher Worte und die Existenzvernichtung der Teilnehmer. Beschwichtigungsformeln wie „Wir sind bunt“, „Für Frieden und Freiheit“, „Wir distanzieren uns von den Rechten“ konnten das Regime nicht von seinem Kurs abbringen und hören sich – trotz der bewundernswerten Anstrengungen der Demonstranten – wie das Flehen kleiner Kinder um die Liebe ihrer Eltern an.


    In unserer opulent illustrierten COMPACT-Edition „Tage der Freiheit“ finden Sie einzigartige Bilder und O-Töne von den großen Protestdemonstrationen gegen die Corona-Politik am 1. und 29. August. Diese umfassende Dokumentation zeigt auf, worum es den Querdenkern geht und wie vielfältig die neue Bewegung ist. Zur Bestellung klicken Sie HIER oder auf das Bild oben.

    Etwas Neues musste also her und deshalb marschieren seit einigen Wochen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den Benelux-Ländern immer wieder Gruppen in weißen Maleranzügen, weißen Kunststoffmasken, Überziehschuhen und Handschuhen auf und bewegen sich albtraumhaft wie Zombies zu streng rhythmischen Klängen und Durchsagen wie:

    Söder, erhöre uns:
    Schnelltests in allen öffentlichen Räumen!
    Spahn, erhöre uns:
    Überwachung durch Drohnen!
    Merkel, erhöre uns:
    Masken mit Warnsensor bei Verrutschen!
    Drosten, erhöre uns:
    Erschießt die Maskenverweigerer!
    Isolation für Infizierte!

    Durch die Annahme der Maßnahmen durch die Corona-Zombies bis zur Selbstaufgabe werden die Passanten aufgerüttelt und mit einer Entwicklung konfrontiert, die tatsächlich Realität werden könnte, wenn sie sich nicht wehren. Angenehmer Nebeneffekt: Man bietet keinerlei Angriffsflächen für die Polizei oder das Regime. Eine dieser Aktionen fand am 18. Dezember vor dem Heidelberger Rathaus statt. Die Bilder in diesem Beitrag stammen von dem Auftritt.

    Die Aktivisten vor der Heiliggeistkirche am Heidelberger Marktplatz. | Foto Maria Schneider

    Das Team der „Schwarzen Wahrheit“ würde sich über eine weiträumige Verbreitung dieser Aktion freuen, um so noch mehr Menschen zur Nachahmung zu ermutigen. Denn: Gott ist mit den Mutigen. Der Mensch ist zur Freiheit geboren. Er hat ein Recht auf sein Gesicht und seine Würde ist unantastbar. Wir sind Geschöpfe Gottes und haben die Freiheit und das Recht, uns zu berühren, zu umarmen und uns an unseren schönen Gesichtern zu erfreuen.

    Es ist Weihnachten. Lassen wir unser Licht leuchten. Lasst uns aufrecht gehen mit offenem Gesicht und zeigen, dass wir freie Wesen ohne Angst sind.

    _ Maria Schneider ist freie Autorin und Essayistin. In ihren Essays beschreibt sie die deutsche Gesellschaft, die sich seit der Grenzöffnung 2015 in atemberaubendem Tempo verändert. Darüber hinaus verfasst sie Reiseberichte.

    23 Kommentare

    1. Jede Kritik an der jetzigen Politik wird von den Gutmenschen als »extrem rechts« oder gar als »rassistisch« oder »nationalistisch« verleumdet. Besonders dreist: Friedliche Demonstranten werden von unserem Justizminister Heiko Maas der Mitschuld an Brandstiftungen und Körperverletzungen bezichtigt.
      Zu Anfangs konnte man noch jubeln – Corona macht den Klimawahn platt. Aber die Klimafaschisten machen ungeniert weiter.
      es interessiert die gar nicht, dass alle Einsparungen von CO2 keine Effekte zeigen, der Dummbürger ist vom Linken GEZ Scheißfunk zugelullt. Mit regelmäßigen Panikmeldungen wird der Coronawahn verwendet um die Dummwähler zu dressieren.
      Jeder in den Klimawahn investierte € ist weggeworfenes Geld – völlig sinnlos verprasst für ein Hirngespinst

      UND DAS GANZE FÜR EIN HIRNGESPINST EINER FRAU, DIE ANGEBLICH PHYSIK STUDIERT HAT.

      Zunächst muss der betrügerische Staatsfunk weg – muss für seine Lügengeschichten haften.
      Man muss den Leuten klar machen, welche Folgen die Lügen der Linksgrünen GEZ Kriminellen mit 395000 Gehalt pro Jahr haben werden, sie kämpfen zwar nicht mit Feuerwaffen, aber mit verlogenen Worten und die perfide Diffamierung Andersdenkender.

    2. Maleficia

      Übeltaten, die man früher überall den Hexen zuschrieb und die häufig die Grundlage von Anklagen der Obrigkeit gegen vermeintliche Hexen bildeten. Die theologischen und juristischen Bedenken, die viele Menschen bezüglich des Hexenwesens hegten, wurden von der verzehrenden Furcht vor dem Schaden, den eine Hexe mit Hilfe ihrer Magie verursachen konnte, noch übertroffen. Da die Quelle der Macht der Hexen dämonischer Natur war, musste auch ihre Magie in den meisten Fällen böswillig sein. Die grosse Masse der Bevölkerung lebte in wahrer Sorge davor, den Zorn der ortsansässigen „weisen Frau” oder einer vermeintlichen Hexe auf sich zu ziehen. Diese Furcht war ein Grund für die Hexenverfolgung, die zwei Jahrhunderte und länger praktisch überall aktiv gefördert wurde.
      Die von den Hexen und ihren Feinden aufgeführte Liste von Verbrechen, die durch schwarze Magie begangen werden konnten, war schier endlos.

      Der geifernde Pfaffe von der Kanzel ist heute der GEZ Lügenfunk.

      • Die Übeltaten der Hexen reichten vom Wetterzauber bis zum Krankmachen des Menschen, eines Ortes oder eines Tieres.

        Schon 1435 unterteilte der Theologe Johannes Nider die maleficia in sieben Kategorien. Danach konnten Hexen Schaden anrichten, indem sie Liebe erweckten, Hass schürten, Impotenz verursachten, Krankheiten brachten, töteten oder Eigentum oder Vieh schädigten. Später machten Hexenspezialisten geltend, dass eine körperliche oder geistige Schwäche, deren Ursache man nicht kannte oder die vom Arzt nicht leicht zu behandeln war, auf Hexerei beruhen musste. Sie fügten der Verbrechensliste auch solche Übeltaten wie das Heraufbeschwören von Stürmen und das Vergiften der Luft hinzu. Tatsächlich vermutete man in manchen Gegenden hinter jedem Ereignis, das sich nicht sofort mit normalen Dingen erklären liess, automatisch das Werk von Hexen.

        Ja genau wie die SED Diktatur von IM Erika – den Grünen Päderasten und den Corona und Klimabekloppten.
        Es sind nur andere Bezeichner – die Sache an sich ist gleich. Semper idem

    3. Ne tolle Idee, Chapeau!

      Aber unterschätzt das System nicht. Die ziehen dann einfach die alte Karte mit "Vermummungsverbot auf Demonstrationen" aus dem Ärmel …

      • Noch ‘n Tipp für die Regierungsdarsteller: Stellt doch einfach fest, dass es sich hier offensichtlich nicht wirklich um eine Demo handelt sondern um eine Kunstaktion. Und kulturelle Veranstaltungen, auch im Freien, sind derzeit leider untersagt.

      • Andor, der Zyniker an

        Vermummungsverbot auf Demos wäre wirklich gut,
        aber "Black Truth Matter" auch.
        In den amerikanischen vereinten Staaten geht man
        schon ganz anders mit solchen Provokateuren um.
        Da kommt noch einiges auf uns zu.

    4. Linke Spielchen , typisch für die ewigen ,neurotischen Zappelkinder aus den antiautoritären Kindergärten,die immer allen anderen klarmachen müssen, daß sie doof sind, weil sie nicht mitschreien und zappeln.

      • heidi heidegger an

        wenn schon dann: rechtslinksliberale Spiele, beschützt und approved von I.Kant, wg. ditt *bestirnten Himmel ü b e r den AktivistInnen und dem sittlichen Gesetz i n ihnen*..voilà! :-)

        • jeder hasst die Antifa an

          Biste in den bestirnten Himmel gerauscht mit deiner Rakete stattest wohl dem Mann im Mond Sofaklecks einen besuch ab, haha ischhaumischweg

    5. Gute neue Idee! Und da es unangekündigt und spontan läuft ist es längst schon vorbei, wenn der Staat seine Büttel zusammengezogen hat! Durch die Vollverkleidung kann keiner erkannt werden, das schützt ihn.
      Aber die Aktion regt Leute zum Nachdenken an!
      Und inzwische sind viele die überzogene und nervige Staatspropagana zum Thema langsam leid!

    6. Der nächste Rohrkrepierer an

      Naja,

      Ob EINSTEIN zu Verzweiflungstaten wie Corona-Flashmops geklatscht hätte und ausgerechnet ausgemachten Unsinn hofieren würde?

      Derartiger "Aktivismus" wird wohl eher ein gefundenes Fressen für Welke und Böhmermann werden, die zudem noch über echte Reichweite verfügen.

      (Liebe Resistance, so wird das leider nichts! Das sagt euch ein Vollblut-Covidiot! Viele Köche verdarben schon immer den Brei)

      • heidi heidegger an

        Gegenrede: es ischd vielmehr die Renaissance d. ²Situationismus *imho* und also aukidauki. Sogar ne äh Lahmärschin wie ditt heidi ischd erquickt davon, also hamm die AktivistInnen alles richtig gemacht woll.

        ² ursprgl. französisch wie die (Idee der) Freiheit..voilà!..aber von Schiller damals schnell aufgegriffen auch, ja?

        • heidi heidegger an

          @ABWARTEN, TEE TRINKEN am 20. DEZEMBER 2020 19:19

          wichtig ist was hinten raus kommt? Ich sag’ Dir dann also was über die Existenz *an sich*: ein großer Haufen Nahrung und (dann als Ergebnis) ein kleinerer Haufen Dung (zit. n. Herbert Achternbusch). Existieren ist verdauen demnach, ja?

          *kicher*

    7. Wer bei einer Grippe das Haus verlässt , wird inhaftiert an

      Die Heiligen Bonzen bestimmen einfach über die Bürger, mit welchen Recht?

    8. heidi heidegger an

      Über-Affirmation = totklatschen. Also wanns z. B. Merz sich jemals vor’s Volk traut, dann (tot)jubeln in Permanenz und Performanz und nach 5 bis 10 Minuten ist der Spuk vorbei..so oder so..*kicher*

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        ihsch bin nun inspiriert: ditt heidi, nackich bis auf die XXL-Maske überm Genital und nicht überm Vollbart, wird von Soki im Darth Vader-Kostüm mitsamt Helm durch die Fuzo gepeitscht mit einer mächtigen Peitsche aus Ffauenfedern, hah! und ich schreie dazu: *Lauterbach hör auf! Shice-Mrkl* oder irgendwie so was, hihi.

    9. Nero Redivivus an

      Es wird Zeit für ein avantgardistisches PEST-ORATORIUM mit Impfspritzen durch Zwölfton-Stalinorgeln!