Eine von der Stadt München beauftragte Kommission hat festgestellt, dass ganze 320 Straßennamen nicht mehr den neuesten Anforderungen der Political Correctness entsprechen. Die Namensliste ist in der Tat erschütternd. Bereits 2016 hatte die SPD im Stadtrat eine Überprüfung gefordert, welcher Straßenname womöglich in einem „chauvinistischen, extrem frauenfeindlichen, militaristischen, rassistischen oder antisemitischen, nationalsozialistischen Kontext“ steht. Jetzt legt die Kommission ihr Resultat vor: 320 inkorrekte Straßennamen finden sich in München. Wer jetzt richtige Schocker wie „Adolf Hitler-Weg”
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.