Klimawahn und Endzeitsekten: Wie die Ökobewegung radikalisiert wird

0
Sie beschwören den Weltuntergang mit illegalen Aktionen und schwarzen Ritualen – und die politische Klasse ist entzückt. Der Todeskult der grünen Extremisten knüpft an den Selbsthass einer dekadenten Bourgeoisie an. _ von Jürgen Elsässer Grimasse der Wut: Greta Thunberg vor der UNO. Foto: picture alliance / REUTERS Am 24. September wurde dem Wahnsinn eine große Bühne bereitet: Greta Thunberg sprach in New York vor dem UN-Klimagipfel. Die 16-Jährige verkündete unter Tränen, mit gerötetem Gesicht und


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel