Laut Mainstream-Medien leidet Popstar Justin Bieber ganz zufällig an einer halbseitigen Gesichtslähmung. Ebenso Zufall: der Hirninfarkt seiner Frau. Dabei gibt es Hinweise auf einen Impfschaden. In ihrem Bestseller „Corona-Impfung“ klärt Medizinrechtlerin Beate Bahner über Gefahren und Patientenrechte auf. Hier mehr erfahren.

    Nicht nur das plötzliche Erwachsenentod-Syndrom (SADS) nimmt merklich zu, auch die Fälle von Gesichtslähmung und Hirnthrombosen steigen. Aktuell prominentestes Beispiel: der Star-Sänger Justin Bieber.

    Laut Mainstream-Medien leidet Bieber unter dem sogenannten Ramsay-Hunt-Syndrom, einer besonders starken Aktivität der Herpes-Zoster-Viren. Diese Viren „schlummern“ im Körper des Wirts, bis sie durch ein besonderes Ereignis „geweckt“ werden. Was aber könnte der Auslöser in Biebers Fall gewesen sein?

    Fest steht: Seit 2021 explodieren mehrere Krankheitsformen, die mit dem Herpes-Zoster-Virus in Verbindung stehen, angeblich im Zusammenhang mit einer Schädigung des Immunsystems. Das Online-Magazin Report24 wies in diesem Zusammenhang auf eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie hin.

    Erst Corona, nun Affenpocken – und im Herbst dann die neue Super-Mutante! Weltwirtschaftsforum, WHO, Bill Gates, Klaus Schwab und die globalen Eliten arbeiten bereits an der nächsten Plandemie. Es wird Zeit, die Hintermänner beim Namen zu nennen, ihre Strategien zu entlarven und ihre wahren Ziele zu enthüllen! Genau das tun wir in COMPACT-Spezial „Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung“. Diese Ausgabe (84 Seiten, im Handel sonst 9,90 Euro) VERSCHENKEN wir an alle Kunden, die bis Dienstag (14. Juni, 24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Geheime Mächte“.

    Danach steige die Inzidenz für Gesichtslähmungen vor allem bei Testpersonen mit inaktivierten Sars-CoV-2-Viren bis ins Vierfache. Da diese Lähmung jedoch – in anderen Zusammenhängen – in 90 Prozent aller Fälle wieder abklänge, so die beruhigende Botschaft, überwiege der Nutzen der Impfung.

    Übersetzung: Sich genetisch gegen eine Grippe oder Erkältung spritzen zu lassen, wiegt das Risiko einer halbseitigen Gesichtslähmung locker auf. Zumal letztere nach einigen Monaten meist wieder schwindet. – Klar, auch die Thrombose und der Hirninfarkt der 25-jährigen Ehefrau von Justin Bieber ist da zu vernachlässigen. Die wird sich auch irgendwie erholen.

    Bleibt noch die Frage, ob Justin Bieber geimpft wurde. Dass er sich zu Beginn des Jahres eine Corona-Infektion einfing, stünde dazu freilich nicht im Widerspruch. Die Antwort lautet: höchstwahrscheinlich ja.

    Schließlich hat der kanadische Sänger vor zwei Jahren eine öffentliche E-Mail-Kampagne zur Unterstützung der Corona-Bekämpfung losgetreten: Appelle an Kanadas Präsident Justin Trudeau, Gelder für Behandlungen und Impfstoffe bereitzustellen. Bieber ist in dem Punkt also überzeugter Mainstreamer.

    Unverzichtbar: In ihrem Buch „Corona-Impfung“ klärt Medizinrechtlerin Beate Bahner klärt umfassend auf – über Gesundheitsrisiken, juristische Folgen für Ärzte, Schadenersatz-Klagen und Ihr gutes Recht, sich gegen den Impfdruck zu wehren. Hier bestellen.

    28 Kommentare

    1. Dr. Rolf Lindner an

      Gengiftimpfer vor Gericht

      Jetzt schicken sie schon ihre Schergen
      gegen jene, die sich nicht beugen,
      doch Wahrheit lässt sich nicht verbergen,
      zu viele können es bezeugen,
      dass Gengiftimpfen Menschen tötet
      oder sehr schwer erkranken lässt.
      Es hilft nicht, dass man gesundbetet
      den Impfstoff, der wirkt wie die Pest.

      Die glauben, dass sie Macht besitzen,
      sich noch in Sicherheiten wiegen,
      auf Krücken ihrer Lügen stützen,
      vergessen, dass die eh auffliegen.

      Müssen mit Zahlen sie jonglieren,
      die der Wahrheit nicht entsprechen,
      Babys im Mutterleib krepieren
      die werden eines Tag’s wir rächen.

      Dass um die Macht sie bereits zittern,
      erkennt man, wie sie reagieren,
      brächten am liebsten hinter Gittern
      alle, die ihr Regime quittieren.

      Wenn mehr und mehr das Volk erwacht,
      die deutschen Michel nicht mehr pennen,
      sehen, wie viel sie umgebracht
      mit Gengift, das sie Impfstoff nennen.

      Möchte dann nicht ums Verrecken,
      wenn des Volkes Zorn entflammt,
      nicht unter einer Decke stecken
      mit Gengiftimpfern, die verdammt
      und viele tausend Mal verflucht
      man bis in alle Ewigkeit.
      Der Staatsanwalt die Täter sucht
      und einsperrt sie auf Lebenszeit.

      Drum lasst uns trefflich dafür streiten
      und nachlassen solange nicht,
      bis die, die das Gengift bereiten,
      bald stehen vor dem Strafgericht.

    2. Fazialisparese geht nicht mehr ganz zurück, aber für gewöhnlich soweit, dass es kaum noch zu bemerken ist. Es ist eine Entzündung des Gesichtsnervs, der im Bereich des Ohrs durch eine kleine Öffnung geleitet wird, deshalb kündigt sich eine Fazialisparese häufig mit einem Schmerz hinter dem Ohr an. Langfristig verändert es die Gesichtssymmetrie, sodass ein schiefes Lächeln entstehen kann oder das Auge schließt sich nicht mehr vollständig oder langsamer als das gesunde Auge. Zur Therapie wird hochdosiert Cortison als Infusion mehrfach gegeben, der Erfolg ist aber umstritten und fallabhängig. Auch Physiotherapie kann helfen, wobei der Nacken nach hinten überdehnt wird, außerdem verhärtet die Kaumuskulatur, die durch Massage aufgelockert werden sollten. Ansonsten helfen Gesichtsübungen und für das gelähmte Auge ist ein Uhrglasverband unbedingt erforderlich, damit das Auge nicht austrocknet. Zusätzlich wird das Auge mit eine Augencreme feucht gehalten. Das ist kein Dauerzustand, es kann in wenigen Wochen nicht mehr notwendig sein, es kann sich aber auch bis zu 12 Monate hinziehen. Wichtig dabei sind die Übungen, um die Nerven zu stimulieren. Zusätzlich sollten max. Mengen an Magnesium und Zink eingenommen werden, dabei ist darauf zu achten, dass es nicht zu Vergiftungen kommt, es sollte also eine hohe Dosis sein, aber es darf nicht überdosiert werden.

      • Als Ursache kommen Herpes Viren in Fragen. Die auch eine versteckte Gesichtsrose, was das gleiche Virus wie bei einer Gürtelrose ist, auslösen können. Eine Chance hat das Virus bei einem geschwächten Immunsystem, insbesondere beim Konsum von Drogen oder Stress wird das Virus begünstigt, was sich lebenslang einnistet und somit auch immer wieder Probleme machen kann. Theoretisch soll eine Impfung helfen, auch wenn das Virus bereits aktiv gewesen ist. Allerdings lässt mich die Werbekampagne für den Impfstoff skeptisch werden und vermutlich stecken die alten Verdächtigen hinter diesen Impfstoff, was für mich keine vertrauensvolle Situation bedeutet.
        .

        • gab’s wahrscheinlich vor mrna-Imfung noch nicht, zumindest, wenn man hier so einige kommentare liest.

    3. Das Leichengift wird wohl vor niemanden halt machen mit Nebenwirkungen egal, ob jung oder alt und arm& reich. Viele Verfechter einer Impfplicht, also gerade Sportler, Künstler usw. haben sich selbst oder ihre Angehörigen erhebliche Beeinträchtigungen geholt oder sind für immer gegangen. Das ganze Coronatheather dient nur der Pharmalobby mit dem Ziel so viele Menschen wie möglich wegzuzaubern auf das nur noch eine halbe Milliarde Weltbevölkerung existiert, die sich dann Zogs Machtelite in Form von Sklaverei und Leibeigenschaft hält. 2020 war eben ein goldenes Jahr für das Internationale Kapital, wo man eben mit diesem Weltexperiment beginnen musste. Der Horror wird wohl gerade bei uns als Herz Europas in BR-deutschlach nicht so schnell enden weil wir seit 1896 dem britischen Adel und der USA ein Dorn im Auge sind. 1914-1945 ein 31-Jähriger Krieg gegen uns geführt, dann der Schuldkult erstmal in der tollen Westrepublik mit Einwanderung und Parallelgesellschaften. 1990 die Scheineinheit wo bis Mitte der 90er vieles deindustrialisiert wurde, dann alles Stück für Stück überfremden. 2015 die Grenzöffnung für Syrien. Das wahr bis in das Hier& Jetzt ein Weltexperiment wie weit mit uns gehen kann. Aber erfreulicherweise sind viele wach geworden und werden es noch… mfg

      • 95% des deutschen Pflegepersonals sind geimpft so wie knapp 70 Mio Deutsche. Merkst du schon, wenn sich das "Leichengift" seinen Weg bahnt. Solange das nicht passiert bist du auch nicht Irlmeiers unehelicher Sohn, sondern nur ein kleiner …

    4. Barlay de Tolly. an

      Das kommt von der dopplseitigen Gehirnlähmung und die hatte er schon lange vor Corona.

      • Achja ?
        Hmmm…
        Wer es glaubt, glaubt auch an die Zahnfee.
        Eine doppelseitige Gehrinlähmung läuft wesentlich schlimmer ab, da würde er schon vor der Plandemie im Rollstuhlsitzen und vor sich hinsabbern !
        Einfach mal Schlau machen bevor man seinen >Gott< verteidigt.
        ;-)

    5. Bieber ist Befürworter und forderer der Verseuchung (Pseudoimpfung) und seine Frau und er leiden nun auch unter den gezielten >Nebenwirkungen< !
      Aber das ist von mir nur eine Verschwörungstheorie !!!
      ;-D

    6. Genau diese Symptome kenne ich zu gut. Habe sie bis jetzt 17 mal gesehen. Alles geömpfte Trottel. Kommt bei Jüngeren bis 40 recht häufig vor. Tritt aber nicht sofort nach der Ömpfe auf, sondern kommt irgendwann 1-4 Monate später. Reiner Zufall und das Gute daran, es geht nur langsam weg, weil Ärzte ratlos!

      Wird auch immer wieder gerne genommen. Über Nacht weiße Haare! Verschlechterung der Sehkraft und ganz neu – stottern und zucken.
      Die Impfung ist aber sowas von sicher! Bei den Amis muss ja jeder selbst bar bezahlen, in Germoney zahlen alle, bzw. die Krankenkasse, weil die Giftmischer ja keine Haftung übernehmen wollen. Merkwürdig oder?

      • möller? DeDingsbums? McDoof?

        Schon Haftungsübernahme für Freiwilliges verlangen zeugt von Minderintelligenz. Unterschreibt doch jeder Impfling für mögliche Nebenwirkungen. Und wer Verträge ungelesen unterzeichnet hat selber Schuld. Hier wurde niemand "Zwangsgeimpft"!

        PS
        Alle Geimpfte die ich kenne geht es ausgezeichnet. Gäbe es hier nur 1% massive Impfschäden, wären das 650.000 Betroffene. Unwahrscheinlich, dass sich das unter den Teppich kehren ließe. Somit alles nur Ammenmärchen irgendwelcher Hysteriker.

    7. jeder hasst die Antifa an

      Vieleicht ist er auch nur von einem Bieber gebissen worden.

      • Du meintest bestimmt „Viva Bobby Joe“ von „the Equals“.
        Wenn Du die permanente Wiederholung von „Bobby Joe, viva, Bobby Joe“ hörst, denkste, du bist im Geisterzug.

    8. Kann doch auch vom Tätowieren (Tattoo) kommen…
      Ist das nicht eine herrliche Begründung für einen Haftungsausschluss bei tatsächlichen Impfschäden?
      Ich denke ja! Zumal die Trefferquote sehr hoch sein dürfte, bei der Anzahl Verunstalteter.
      Tja, den Stich hat, wer gestochen wurde.
      (https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/umwelt/schaedliche-faktoren/tattoo)

    9. Impfung unsre in der Spritze, geheiligt werden deine Namen – insbesondere Comirnaty.
      Deine Impfdiktatur komme.
      Dein Wille geschehe, wie in der Spritze, so auch in unseren Zellen.
      Unsre täglichen Spike-Proteine gib uns heute. Und vergib uns unsere Corinna-Infektion, wie auch wir vergeben die uns Infizierenden.
      Und führe uns nicht in Versuchung der körperlichen Unversehrtheit, sondern erlöse uns von dem Schnupfen.
      Denn dein ist die Impfdiktatur und die Minderwertigkeit und die Nebenwirkung in Ewigkeit.
      Amen.

    10. Keiner weiß ob Biber überhaupt geimpft wurde, aber wenn, dann kann nur das die Ursache sein? Muss ja, Biber ist für seinen gesunden Lebenswandel bekannt, mit Drogen und Alkohol hat der nix am Hut.

      • okhotnik na trolley an

        "mit Drogen und Alkohol hat der nix am Hut"

        So wie alle die anderen Rock- und Popstars, von denen wir es ja gewohnt sind, dass die ständig Gesichtslähmungen haben.

        Ob Lemmy Kilmister oder Iggy Pop – alle für ihre Gesichtslähmung bekannt.

        Ist wie mit dem Überläufer. Keiner weiß ob der klar bei Verstand ist, oder aus der Klappse trollt. Aber muss ja, Überläufer ist für seine intelligenten und so überzeugenden Kommentare bekannt, mit Schwachsinn und Trollereien hat der nix am Hut.

        • sei ein mann, überfall micht hier nicht permanent mit neuen taubenschach-nicks.

        • Trollhunter an

          @ Überläufer

          sagt der Herr mit den ständig neuen Pseudonymen, werter Überläufer.

          Kleiner Tipp von mir: Jagen Sie doch mal "okhotnik na trolley" durch den Translator.

          Aber für Sie mal ganz eindeutig:

          In der Regel sachliche Kommentare als MarcoM. Antworten auf Trollbeiträge als Trollhunter (außer auf Trollantworten auf Kommentare von MarcoM oder anderen Sockenpuppen vor mir – s.u.). "okhotnik na trolley" russisch für Trolljäger.

          Mehr oder weniger unsachliche Kommentare/antworten: Irgendwas mit Cöröner.

          Selten mal neue Pseudonyme, wenn es zum Kommentar passt, z.B. als Max L. wenn ich einfach nur Max Liebermann zitiere („Ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte.“).

          (Seltene) Ausnahmen bestätigen nur die Regel.

          So, nun klar?

        • ja längst alles klar DeDingsbumbs, du neigst zum denunzieren und wichtigtun. kein geistig reifer würde sich im erwachsenenforum als "trollhunter" entblöden.

      • okhotnik na trolley an

        PS

        Nach einer Covid-Impfung tritt das Ramsay-Hunt-Syndrom (RHS) um 160-mal wahrscheinlicher auf als bei allen anderen Impfstoffen zusammen in einem bestimmten Jahr. Das geht aus den US-amerikanischen VAERS-Daten hervor.

        Der Mathematiker Steve Kirsch berechnet, dass die RHS-Rate nach einer Covid-Impfung bei etwa 338 pro 100.000 liegt. Medizinische Fachliteratur geht von fünf natürlichen Fällen pro 100.000 Menschen aus. Aufgrund dieser enorm erhöhten Wahrscheinlichkeit einer RHS-Erkrankung nach einer Covid-Impfung, sei es „99 Prozent wahrscheinlich, dass Justins RHS durch den Impfstoff verursacht wurde, und nur zu 1 Prozent, dass er ‚Pech‘ hatte.“

        • heute wieder tag des unsinns?
          dazu müsste erst eine kausalität bewiesen werden. wir hatten letztes jahr nämlich auch viele klapperstörche.

          korrelation feststellen ist keine seriöse"Studie", kannste auch 2 statistiken kopieren und übereinander legen. gibbet keinen doktortitel für!

    11. friedenseiche an

      justin hat schon mit 13 kontakt zu drogen bekommen
      dazu noch starker alkoholmißbrauch und medikamente
      er hat sich womöglich zu viel zugemutet

      die entscheidung zu impfe bereut er heute sicherlich
      wie auch seine frau

      wünsche den beiden heilung und dass sie den weg finden wo sie glücklich sind
      vielleicht ja mit einer kleinen farm ohne die medienmafia die sie nur ausnutzt ?

      vielleicht sogar mit anderen aussteigern aus dem show-biz ?
      das geld können sie dann sinnvoll einsetzen und armen kindern helfen die abhängig wurden von drogen
      son kleiner ort des glücks auf einer farm mit geschultem personal die sich liebevoll um die kinder kümmern
      liebe kommt heute in den usa leider zu kurz
      bzw wird eher in die pädophile richtung ausgelegt

      vielleicht denkt er mal drüber nach gegen gendern usw zu protesten aufzurufen
      ich denke er weiß was ich meine

      viel glück den kindern von heute dass sie nicht in die falle tappen die schon so viele erleben mussten

    12. Das CoronaVirus selbst verursacht ebenfalls solche Komplikationen. Man muss sich also nicht impfen, um dann solche "Nebenwirkungen" zu bekommen.

    13. Der Ungeimpfte Bergdoktor an

      Nein, Impfschäden gibt es absolut nicht zur Corona Schutzimpfung, sondern nur volle Kassen für Pharmaindustrie und deren Lobbyisten. Zum Glück für diese Verbrecher, wurde keine Haftung auf Folgeschäden staatlich versiegelt…..

      • friedenseiche an

        "wurde keine Haftung auf Folgeschäden staatlich versiegelt"

        es gibt ja noch die "Nichtstaatliche Haftung"
        die ist eh gerechter als die abhängige justiz und exekutive
        es sei denn man heißt becker oder beckenbauer oder höneß :-(

      • Die Folgen der Impf Schäden werden sich in der Zukunft an den KK Beiträgen messen lassen!
        Dazu noch die vielen zugereisten "Facharbeiter", welche einen Gesundheits Defizit haben. Da wird sich der Michel noch richtig freuen! Denn er ist doch der größte Gutmensch auf der Welt!