Islam durch die Corona-Tür: ZMD will wegen Moscheeverbot moslemische Predigten im deutschen TV

21

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise und des mit ihr verbundenen Versammlungsverbotes sieht der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) seine Chance gekommen, den Islam in jedes Wohnzimmer zu transportieren. Er appelliert an die öffentlich-rechtlichen Medien, als Ausgleich für geschlossene Moscheen moslemische Predigten auf Arabisch und Türkisch zu übertragen.

Bereits am Montag hatte die Bundesregierung Zusammenkünfte in Kirchen, Synagogen und Moscheen verboten, der ZMD am Freitag seine Mitglieder gebeten, bis mindestens Ende März auf Gebete und sonstige Aktivitäten in den Moscheen zu verzichten. Da bietet sich nach Meinung des muslimischen Dachverbandes, dem über sein Mitgliedsverein Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD) immer wieder mangelnde Distanz zur islamistischen Muslimbruderschaft vorgeworfen wird, das deutsche TV an, Ergänzungsangebote zu schaffen.

Ayman Mazyek, Vorsitzender des ZMD, begründet dies allerdings mit einem „herben finanziellen Verlust“ für insbesondere „nicht türkische Moscheen, weil sie von den Kollekten bei den wöchentlichen Freitagsgebeten und vor allem im Ramadan leben.“ Der beginnt diesjährig am 25. April, und Mazyek geht davon aus, „dass die aktuelle Situation bis dahin andauern wird“, wie er laut der Neuen Osnabrücker Zeitung sagt. Er fürchtet: „Für viele bedeutet das das Aus“, da Imame und Gebäude nicht weiter finanziert werden könnten. Er wolle mit den Sendern telefonieren und der ZMD ein entsprechendes Konzept erarbeiten, so Mazyek.

Corona-Notstand und neue Asylflut: COMPACT-Magazin hat dieses Mal zwei Schwerpunkte. Im Schatten der Corona-Krise braut sich ein Migrationssturm an der EU-Außengrenze zur Türkei zusammen. Machthaber Erdogan will Hunderttausende mobilisieren, um Europa gefügig zu machen – und die CDU wackelt schon wieder bedenklich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bundesrepublik wegen des Virus‘ geschwächt ist – weniger medizinisch als politisch: Deutschland wird abgeschaltet, die Wirtschaft fällt ins Koma. Über „Corona, Crash und Chaos“ schreiben in COMPACT 4/2020 der Ökonom Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), der Lungenspezialist Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) und der Querdenker Oliver Janich („Keine Panik!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. Hier bestellen.

Ob in diesem das Tragen von Kopftüchern für die Moderatorinnen der Öffentlich-Rechtlichen vorgesehen ist und ob die Predigten direkt nach der allabendlichen „Tagesschau“ erfolgen sollen, ist nicht überliefert. Auch nicht, ob Mazyek in Kenntnis ist über die zahlreichen türkischen, arabischen und muslimischen Sender, für deren Empfang die Schüsseln seiner Landsleute gen Mekka gerichtet sind. Dankbar aber nimmt der GEZahler zur Kenntnis, dass Mazyek ausnahmsweise von seinen üblichen Forderungen absieht und unerwartet bescheiden lediglich einen Appell richtet an die Medienmacher. Die wiederum könnten überdies einen entsprechenden Spendenaufruf an die Türkei, die Emirate, Saudi Arabien und sonstige muslimische Staaten weiterleiten, um die hiesigen Moscheen vor der Pleite zu bewahren.

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar

    Prof. Bernd Senf aus Berlin als Volkswirt im Ruhestand zu VWL und psychosozialen Hintergründen nach dem Psychologen Wilhelm Reich und James DeMeo und Viktor Schauberger und Prof. Margrit Kennedy und Prof. Wolfgang Berger als Volkswirt und Freiwirt und Philosoph und dem Anthropologen und Anthroposophen Andreas Delor und Tristan Abromeit und dem Anthropologen David Graeber – siehe auch Klagemauer.TV aus der Schweiz und Orgon-Therapie und Judith Reisman aus den USA und die "Lebensenergieforschung" und David Hatcher Childress und so weiter

    http://www.berndsenf.de Siehe auch Silvio Gesell und Helmut Creutz und Hermann Benjes und den Deutschen Freiwirtschaftsbund und Manfred Julius Müllers Ideen für eine Lohnkostenreform nach dem Vorbild des finnischen Steuer-Modells, an diesem Steuer-Systems hat sich auch Japan orientiert – siehe auch die Websites und Bücher und Internetauftritte wie "Mehrwertsteuererhöhung" und "Konsumsteuer" und "Lohnkostenreform" und EU und Euro und "EU Skeptiker" und "Freihandel" und "Hartz4" und Agenda 2010 und Rente und Neoliberalismus und Globalisierung.

    http://www.pi-news.net/

    https://www.pravda-tv.com/

    http://www.orgonelab.org/

  2. Avatar
    Steppenwolf am

    Das wäre ein neuer Beweis!!!
    Lenin, Stalin, Mao,Honecker und Murkel,
    Alles ein Pack!!!!!!!!!!!

  3. Avatar

    Sobald das passiert, steht mein TV vor der Haustür, dann können sie ihr Propagandagerät vergessen.

  4. Avatar
    Original Pappnasen am

    Jeder Halbintelligente nutzt alles was er in die Finger bekommt für seinem persönlichen Vorteil. Krisen sind besonders geeignet, um Ziele duchzusetzen. Populismus, Hasenfürze instrumentalisieren, alles völlig normal. Das erleben wir in Dauerschleife.

    Nur die AFD ist völlig anders, oder sollte ich "besser" sagen? "Vornehm geht die Welt zu Grunde" stünde denen besser als "Wir sind das Original".

    Ohne Freie Medien (wer sonst berichtet über die Schneckchen, Positives schon mal garnicht?) wären die Pappnasen schon längst in der Versenkung verschwunden. Die kriegen alleine doch rein garnichts hin. Welche Reichweite hätten die ohne Compact, youwatch, etc., wo auch mal eine andere Sichtweise das Zeitgeschehens veröffentlicht wird, als bei Kleber and friends? Aus Dankbarkeit biedern sie sich dem Mainstream an (von denen sie regelmäßig auf die Nase kriegen) und schießen einen Bock nach dem anderen, so wie jetzt gerade wieder der totale Kotau.

  5. Avatar
    Achmed Kapulatez am

    Alles kein Problem wenn der Muselmann die kompletten GEZ Zwangsabgaben übernimmt, denn die ARD (Arabischer Rundfunk Deutschland)haben sie ja bereits übernommen. Für den Deutschen Bürger bleibt ja immerhin das ZDF( Zentrales Desinformations Fernsehen), welches als Sprachrohr der antidemokratischen Blockparteien dient und auch aus deren Kassen finanziert werden sollte.

  6. Avatar

    Sowas! Man kann übrigens weiter zappen,wenn einem eine TV-Sendung nicht gefällt. (jedoch klingen Koran-Suren,wenn im Sprechgesang von einem geübten Mullah vorgetragen,wunderschön.) Wo bleibt übrigens der Aufschrei der Christen gegen den gottlosen Staat, der die Heilige Messe wie ein Fußballspiel oder einen Bar-Besuch behandelt? Die Kirchen stehen täglich offen,man kann dort auch ohne Messe vor dem Tabernackel beten. Und das heilige Mess-Opfer wirkt auch ohne Zuhörer.Trotzdem bleibt ein Manko und es einfach hinzunehmen ist ein Pflichtversäumnis.

    • Avatar

      Wikipedia:
      Tabernackel ist ein im östlichen Bereich der Hersbrucker Alb gelegenes bayerisches Dorf.

      Viel Spaß beim Hoffen auf die Wirkung. 😉

    • Avatar

      Vor DEIN Schlafzimmer gehört unbedingt ein Minarett!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Dann noch 10 Jahre Ausgangsperre!

      Ruhe, es sind nur deine eigenen Feuchten Träume, die ich dir sehr gerne erfülle.

      • Avatar

        @gutefee:ich fürchte, dass der Erhabene mitsingen würde, entrückt lächelnd dem Moslem huldigen bei einem Glas vom guten Roten!

      • Avatar

        @Gutmensch:Sokrates Augustus, nicht schlecht. Hilfe,auch Ich bin für Schmeichelleien nicht unempfänglich,ts,ts!

    • Avatar

      Mensch! Sokrates.
      Ich bat Sie doch ausdrücklich um Warnhinweise…
      ‚Wem Sternburger Bier schmeckt, der findet auch das Geheule eines Muezzins schön.‘

      Und nur weil ich weiter Gas gebe, heißt dich nicht daß ich den Blitzer nicht trotzdem bezahlen muß.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Das Gejaule als wenn man einer Katze auf den Schwanz getreten hat ist natürlich für Sofaklecks Ohren ein Musikgenuss der hat eben einen Scheißgeschmack.

  7. Avatar

    Sollte das kommen, wird die Zahl der GEZ-Verweigerer explodieren und den Staatsfunk endgültig zum Kollaps bringen.

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Natürlich stehen die ewigen Forderer vom diversen Zentralräten sofort auf ihrem fliegenden Teppich um ihre Forderungen auf kosten der Mehrheitsbevölkerung durchzusetzen und das in einer Zeit wo man um das überleben kämpft kommen sie mit ihrem nichtigen Blödsinn hervor.

  9. Avatar

    Das wäre ja mal eine gute Nachricht! Hiesige Moscheen gehen Pleite. Dafür könnten wir singen! Predigten im ZDF, wenn von Slomka und Kleber unter einer Burka vorgetragen, das würde die Erhöhung der Zwangsgebühren rechtfertigen.

  10. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    immer die Gleichen, welche stets … jammern, fordern und kreischen … aber nichts geben, sondern nur nehmen … 😉

  11. Avatar

    Komisch, die Musels können jederzeit ihren Hasspredigern zuhören wenn die ihre Satelitenschüssel ausrichten.
    Aber die Gutmenschen von ARD und ZDF werden natürlich solch eine Bitte nicht ausschlagen, ansonsten sind das ja Rassisten, Rääächts und Intolerant !

  12. Avatar

    Selbstverständlich ….auf Kosten der dämlichen deutschen Gebührenzahler ……

    Was darf es noch sein ….geschlachteter Hammelbraten mit Preiselbeeren und Kamelmilch ????

    Stehen zu Diensten …. den Abknieteppich liefern wir natürlich auch ….

    Deutsche Gastfreundschaft lobt weltweit die nichtberufstätige Bevölkerung ….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel