Impfzwang durch die Hintertür? Die Woche COMPACT (Video)

14

Offiziell ist die Corona-Zwangsimpfung vom Tisch. Darauf legt jedenfalls die Bundesregierung öffentlich großen Wert und verweist darauf, dass ein entsprechender Absatz aus dem Entwurf für das neue Epidemiegesetz gestrichen wurde. Doch vielleicht sind die Beteuerungen der Politik nur ein Manöver? Denn tatsächlich könnte eine Impfpflicht fast ohne Diskussion bereits vorbereitet sein. Die Einzelheiten erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT:

Ohne Parlament – Wie Jens Spahn die Zwangsimpfung durchsetzten kann
Zu wenig Infizierte – Christian Drosten und die Zahlen
Mehr Macht für Brüssel – Wie die Europäische Union die Krise ausnutzt
Zu viel Zurückhaltung? – Die AfD und der Verfassungsschutz

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

Rund 250 Millionen Euro gaben die Bundesländer vor zehn Jahren für einen Impfstoff gegen die Schweinegrippe aus. Der größte Teil davon endete schließlich als Sondermüll. Bei Corona geht es derzeit sogar um Milliardensummen, die in einen hypothetischen Impfstoff fließen sollen. Wie viele Menschen sich am Ende impfen lassen wollen, ist unklar, denn das Virus ist längst auf dem Rückzug. Eine Impfpflicht schließt die Bundesregierung derzeit aus. Doch das Bundesgesundheitsministerium hat sich dafür ein Schlupfloch offengelassen.

Die Corona-Krise war die Stunde der Nationalstaaten. Doch jetzt drängen Europas Eliten um so massiver auf eine weitere Zentralisierung der Europäischen Union. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprach in dieser Woche sogar von einer Neuen Generation Europa. Gemeint war ein Plan, den Kritiker als die Einführung von Eurobonds durch die Hintertür bezeichnen.

Polen und die USA wollen in der kommenden Woche ein weiteres Militärmanöver durchführen. Nach Angaben eines polnischen Armeesprechers ist dabei der Einsatz von 6.000 Soldaten, 100 Panzern und mindestens 230 Kampffahrzeugen geplant. Einzelheiten wurden bislang nicht bekannt. In einem Bericht des Warschauer Rundfunks hieß es lediglich, Ziel sei, „die Sicherheit Polens und anderer Länder entlang der Ostflanke der NATO zu stärken“. Die Übung Defender Europe 2020 Plus knüpft dabei an das seit dem Winter laufende Großmanöver an, das aufgrund der Corona-Krise deutlich reduziert wurde.

Einer Pressemeldung der US-Armee zufolge plant die Luftwaffe parallel Übungen auf dem Balkan und in der Schwarzmeerregion. Details könnten demnach noch nicht bekannt gegeben werden, da die Vorbereitungen noch nicht abgeschlossen seien.

Im Juni wollen die Innenminister der Länder erneut über die AfD beraten. Unklar ist, ob dann auch die Gesamtpartei zum Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutzes erklärt werden könnte. Wie die Überwachung durch den Geheimdienst verhindert werden könnte, ist innerhalb der AfD durchaus umstritten. Zugeschaltet ist mir jetzt der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller. Herr Müller, welche Entscheidung der Innenminister erwarten Sie?

Über den Autor

COMPACT-TV

14 Kommentare

  1. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wer Zwang anordnet oder durchsetzt … hat ’ne Zwangsjacke verdient ! 😉

    • Avatar

      So einfach ist die Welt dann leider doch nicht lieber Schnitter, oder soll ich sofort alle Gefängnisse und Irrenanstalten öffnen? Überlegs dir besser noch mal. 😉

  2. Avatar

    Es ist immer schade, das keine Quelen angeben sind.

    z.B. die Aussage von Christian Drosten Norddeutschen Rundfunk wäre mal Interessant nach zu hören.

    Besonders, wenn die Quellen Lage gut ist, können auch andere Darauf aufbauen und mehr Druck machen…
    Diese Aussage , die Im Video erwähnt wird, ist ja mehr als Verräter ich.

    Nur Jetzt ist erstmal 4-5 Stunden Suchen angesagt , um sie zu nutzen und das macht keiner 😉

  3. Avatar
    Der merkelfan am

    Sokrates freut sich schon auf die Zwangsimpfpflicht mit den ganzen Nebenwirkungen

      • Avatar

        Wegen des hochgefährlichen Killer-Virus, dass hier bei uns multimorbide 80+ dahingerafft hat in Massen… also in den gleichen Massen wie in jedem mittelstarken Grippewinter? … ja, ich bin auch immer noch voll aus dem Häuschen – dass schwerkranke, alte Menschen an einer Infektionskrankheit sterben können, wer hätte das schon gedacht. Und gelegentlich sogar junge: vor 4 Jahren ist ein Schulkollege von mir an einer Erkältung gestorben. Gut, das hat damals so natürlich niemand gesagt. Da machte man noch diese kleine Nebensächlichkeit namens Leukämie dafür verantwortlich…

  4. Avatar
    Hein Blöd am

    Impfzwang durch die Hintertür,

    das wird dem Jens aber gefallen. 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      u n d meiner Nachbarin im Video (J a ! s o wohnen wir in Wiesbaden (mit alten Heizkörpern!))..sie ist übrigens eine Agentin aus d. USA, aber voll süss und war auch leider schon in der Talgschau bei Judith Rakers/NDR..pfui!

      [ Noch Popo-Jungfrau? So klappt’s mit dem Analverkehr! ]

      /watch?v=HSlrQbbClyE

      • Avatar
        heidi heidegger am

        oller TrockenPenetrator watte biss..sag‘ ich alles Alice Schwarzer! *kicher*

      • Avatar
        Hein Blöd am

        Als gut erzogener Gentleman hab ich natürlich immer ein paar Kanister ranziges Altöl in Reserve.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *schluck* mit Plastikplane von OBI (kostenlos in Österreich!) fürn Kofferraum im doppelten Wortsinne als Matratzen-Unterlage/Oberlage könnte ditt flutschen, aber ganz unten im Öl sind Späne von die Kolbenabrieb und so..also uffbassa! 😉

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Hinterfotzigkeit kommt -immer- durch die Hintertür … 😉

    • Avatar
      Dr mengele sollte den Politikern eine Warnung sein am

      Die Zwangsimpfpflicht ohne rechtliche Grundlage ist strafrechtlich gegen den Willen des Patienten eine Körperverletzung und jeder Bürger sollte seine Entscheidung über diese Impfung in der Patientenverfügung dingfest machen. Man stelle sich nur vor, eine Mutter geht mit Ihren Kind zu dieser Zwangsimpfung und das Kind stirbt dann an den Nebenwirkungen…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel